Amazon bat Apple, App zu entfernen, die Fake-Rezensionen erkennt

GoodnightSolanin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.03.2021
Beiträge
268
Reaktionspunkte
28
Jetzt ist Deine Meinung zu Amazon bat Apple, App zu entfernen, die Fake-Rezensionen erkennt gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: Amazon bat Apple, App zu entfernen, die Fake-Rezensionen erkennt
 

CyrionX

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.04.2006
Beiträge
240
Reaktionspunkte
77
Hier eine Online Alternative falls jemand danach sucht:


von nahezu gleicher Bewertung bis zu 2 Sternen entfernt habe ich schon alles als Ergebnis dort rausbekommen :)
Über die reale Quote kann ich leider nichts sagen, das könnte wohl nur Amazon.
(Wobei man sich dann wieder fragt, warum es noch so viele Fake Bewertungen gibt)
 

LarryMcFly

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
1.253
Reaktionspunkte
1.057
Man braucht maximal 5 Minuten, um selber nach kurzem Lesen die Bewertungen realitsisch einschätzen zu können.
Ok, für einen Cent Artikel vielleicht viel Liebesmüh, aber spätestens wenn ich ein paar Scheine hinlege, sind 5 Minuten keine Zeit.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.567
Reaktionspunkte
4.595
Da hat Amazon wohl Angst um eigene Verkäufe gehabt. Nun ja, wenn sich Zwei Milliarden Konzerne einigen haben andere das Nachsehen. Schade um die App.
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.828
Reaktionspunkte
422
Ich sehe den Entwickler der App in der Pflicht, weil "sich Fakespot ohne Erlaubnis über das Interface von Amazon stülpt". Eigentlich Sonnenklar, diese App mit dieser Methode zu unterbinden.

Mag sein, dass die Absichten des Entwicklers gut sind, aber Amazon braucht alles andere als ein Präzedenzfall für etliche unkontrollierbare Apps, die sich über die eigene Seite legen.

Hier sieht man mal wieder die pure Naivität eines App-Entwicklers, der nicht viel weiter gedacht hat, als seine Vision der Dinge.

Lösung: Er filtert die Rezensionen temporär auf seiner eigenen Seite. Aber keine Ahnung, ob es dann Urheberrechtsprobleme gibt.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.567
Reaktionspunkte
4.595
Stimmt auch wieder.
Und Unkontrollierbare Apps, da ist er bei Apple an genau der richtigen Adresse.
Komisch nur das Apple das nicht vorher rausgefiltert hat. Aber,
Nun ja, wo kein Ankläger.
Sicher wird es wohl gewesen sein, sonst wäre es erst gar nicht durch die Apple Kontrolle gekommen.
Hier geht es Amazon wohl nur ums eventuelle datenabgreifen.
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.828
Reaktionspunkte
422
...
Komisch nur das Apple das nicht vorher rausgefiltert hat. Aber,
...
Sicher wird es wohl gewesen sein, sonst wäre es erst gar nicht durch die Apple Kontrolle gekommen.
Hier geht es Amazon wohl nur ums eventuelle datenabgreifen.
Er wurde ja immerhin von Apple gewarnt. Und was eine App nach einem Update dann plötzlich so tut, muss nicht mehr umbedingt etwas mit der Ursprungsform zu tun haben. Nicht nur was die Entwickler da einbauen, sondern was Dritte, also auch Hacker durch Sicherheitslücken der App erreichen könnten.
Naja und warum sollte Amazon das Risiko eingehen? Denn das evtl Problem hat ja schließlich dann Amazon, da die meisten Nutzer die problematische Verbindung zur App gar nicht erkennen würden.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.567
Reaktionspunkte
4.595
Nicht nur was die Entwickler da einbauen, sondern was Dritte, also auch Hacker durch Sicherheitslücken der App erreichen könnten.
Das geht bei Apple nicht. Und wenn es doch mal einer schaffen sollte, was bis jetzt noch nicht passiert ist, das gesamte
System und auch andere Apps bleiben davon verschont. deshalb bringt es auch rein gar nichts zu versuchen da Schadsoftware einzubringen. Also ein sagen wir mal Virus Übergreifen auf andere Apps ist bei Apple nicht möglich.
Das ist eben der Unterschied zu Android.
 
Oben Unten