• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Activision Blizzard: Co-Chefin verlässt das Unternehmen

TE
GoodnightSolanin

GoodnightSolanin

Mitglied
Mitglied seit
01.03.2021
Beiträge
595
Reaktionspunkte
69
Klar, eine weibliche Führungskraft ist kein Garant für Gleichstellung, faire Arbeitsbedingungen und Diversität. Aber dass Oneal jetzt nach nur drei Monaten schon wieder ihren Posten und dann sogar das Unternehmen verlässt, finde ich nicht nur bedauerlich, sondern angesichts der Umstände auch etwas sehr seltsam. Hinterlässt für mich ein "Geschmäckle", wie man so schön sagt.
 

Worrel

Mitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
23.338
Reaktionspunkte
9.261
Das sagt Jen Oneal zu ihrer Kündigung
Ihren Abgang verkündete Oneal gestern in einer Nachricht auf der Blizzard-Homepage. Dort schreibt sie: "Ich wollte, dass ihr von mir persönlich erfahrt, dass ich die Entscheidung getroffen habe, von meiner Position als Co-Leader bei Blizzard Entertainment zurückzutreten
"Kündigung" vs. "Entscheidung treffen, zurückzutreten" ...
 

Alpp

Mitglied
Mitglied seit
10.01.2005
Beiträge
46
Reaktionspunkte
7
da könnte wohl ganz schnöde woanders ein (noch) höheres Gehalt locken :)
 

Wamboland

Mitglied
Mitglied seit
11.10.2006
Beiträge
3.972
Reaktionspunkte
629
Klar, eine weibliche Führungskraft ist kein Garant für Gleichstellung, faire Arbeitsbedingungen und Diversität. Aber dass Oneal jetzt nach nur drei Monaten schon wieder ihren Posten und dann sogar das Unternehmen verlässt, finde ich nicht nur bedauerlich, sondern angesichts der Umstände auch etwas sehr seltsam. Hinterlässt für mich ein "Geschmäckle", wie man so schön sagt.
Ja, finde ich auch. Zumal es so klingt als wenn sie noch kein konkretes Ziel hat - wer lässt denn eine Management Stelle für sowas sausen? Vor allem hätte sie ja erstmal helfen können bei ABK aufzuräumen und danach dann etwas starten können was auch anderen Studios usw. hilft.

Für mich wirkt das auch eher so als wenn sie nicht so wirklich freiwillig geht oder einfach echt nicht bleiben wollte ... vor allem hätte man ja sicherlich eine Frau als Ersatz finden können ...

ja ... Geschmäckle halt ...
 

knarfe1000

Mitglied
Mitglied seit
02.12.2009
Beiträge
2.349
Reaktionspunkte
283
Vielleicht war sie auch einfach inkompetent. Soll es ja geben - auch bei weiblichen Führungskräften.
 
Oben Unten