Activision Blizzard: Auch HR-Chef verlässt das Unternehmen

GoodnightSolanin

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.03.2021
Beiträge
355
Reaktionspunkte
38
Jetzt ist Deine Meinung zu Activision Blizzard: Auch HR-Chef verlässt das Unternehmen gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

lastpost-right.png
Zum Artikel: Activision Blizzard: Auch HR-Chef verlässt das Unternehmen
 

lokokokode

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.12.2014
Beiträge
166
Reaktionspunkte
41
Erst die Kennedy bei Lucasfilm nun Stephanie Avakian... Ich erkenne da ein Muster... XD
 

Frullo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.07.2008
Beiträge
2.894
Reaktionspunkte
1.535
Erst die Kennedy bei Lucasfilm nun Stephanie Avakian... Ich erkenne da ein Muster... XD

Was für ein Muster sollte das sein? KK wurde von GL höchstpersönlich für den Posten empfohlen - zum einen, weil er viele Jahre lang mit ihr zusammengearbeitet hatte und er sie erfahren und kompetent genug hielt, sein Vermächtnis weiterzuführen, zum anderen, weil er sie für ihm gegenüber absolut loyal hielt: Womit er dann halt nicht gerechnet hat war, dass sie eigene Entscheidungen treffen würde, ohne auf ihn Rücksicht zu nehmen - und das an sich sollte ihr keiner übel nehmen: Ich würde auch nicht irgendwo den Chef-Posten übernehmen wollen, um mir dann vom Ex-Chef sagen zu lassen, wo es lang gehen soll. Ob sie dann auch wirklich für den Posten geeignet ist, ist eine andere Geschichte.

Aber den Job hat sie ganz bestimmt nicht aufgrund eines Musters...
 

DarkEmpireRemix

Benutzer
Mitglied seit
21.12.2020
Beiträge
75
Reaktionspunkte
18
Allein die Arbeitstitelbezeichnung "Human Resources" ist so schlecht, klingt direkt aus der Matrix. Wir sind eh alle nur Batterien.
 

hunterseyes

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.07.2019
Beiträge
645
Reaktionspunkte
120
Der Posten wird so überbewertet, hätte ich auch gestrichen und einfach generell am Arbeitsklima geschraubt, ohne da extra nen Posten auszudenken.
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.377
Reaktionspunkte
276
Allein die Arbeitstitelbezeichnung "Human Resources" ist so schlecht, klingt direkt aus der Matrix. Wir sind eh alle nur Batterien.

Kommt aus der BWL. Zu den Produktionsfaktoren gehört nun mal auch der Mensch als Ressource. So gesehen ist daran eigentlich nichts Verwerfliches. Es sagt nichts negatives über die Würde des Menschen als solches aus. Wir werden ja nicht darauf reduziert Ressourcen zu sein. Aber wir sind eben auch Ressourcen.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.219
Reaktionspunkte
979
Auch ein Problem der englischen Sprache ... wenn ich z.B. die Aussprache "Earth" höre, als ob sich jemand übergibt und dann noch ausspuckt bzw. es müßte. :haeh:
"Human Resources" klingt zwar stimmiger als "Personalabteilung" (letzteres hat aber etwas von Wehrmachtjargon:rolleyes:) ist aber auf den Kern zusammengedampft, halt die Resource Arbeitskraft.
Andersherum der ähnlich erzeugte "Facility Manager" klingt eher nach Anzugträger als nach "Blaumann Hausmeister". :-D

Da ist die englische Bezeichnung einfach ungewohnter weniger vertraut für uns. ;)
 
Oben Unten