AC Valhalla: Erste Infos zum neuen Action-RPG mit Screenshots

Darkmoon76

Autor
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
384
Reaktionspunkte
85
Jetzt ist Deine Meinung zu AC Valhalla: Erste Infos zum neuen Action-RPG mit Screenshots gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: AC Valhalla: Erste Infos zum neuen Action-RPG mit Screenshots
 

Davki90

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.11.2012
Beiträge
881
Reaktionspunkte
110
Sieht hübsch aus. Der Trailer ist ziemlich blutig. Könnte auch die Ankündigung zu Kingdom Come 2 sein, wenn man nicht weiss, dass es sich um Assassin's Creed handelt. Die Szene mit dem König und so. Muss ehrlich sagen, hat mich nicht so sehr umgehauen. Das Setting Wikinger, ist aber genau mein Ding. Mal abwarten und Tee trinken.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.849
Von eurem Langschiff aus steuert ihr gezielt Ortschaften ein, die ihr plündern wollt. Dies bringt euch Reichtümer und Ressourcen ein, welche ihr braucht, um eure neue Heimat aufzubauen.
Klingt nach Grind.
 

salix911

Benutzer
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
30
Reaktionspunkte
5
ALLE Teile Gespielt,das könnte der erste sein den ich Auslasse. :(
 

Shalica

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23.02.2016
Beiträge
238
Reaktionspunkte
48
Könnte für mich ein No go werden. In Origins musste ich ja auch keine Pyramiden bauen, in Odyssey auch kein Römisches Reich hoch ziehen.

Warum ausgerechnet jetzt sowas mit einbauen ... Als Wikinger will ich bestimmt keine Ressourcen sammeln müssen um mir ein Tisch oder Wand bauen zu können ;)

Rein in das Land, alles platt machen, auf zum nächsten :-D
 

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.648
Reaktionspunkte
5.963
Website
twitter.com
Rein in das Land, alles platt machen, auf zum nächsten :-D

Da unterliegst du offenbar den gleichen Vorurteilen gegenüber Wikingern, wie der englische König in dem Trailer. (Ich fand es großartig, wie der Trailer den Zwiespalt zwischen Vorurteilen und Wirklichkeit gegenüber gestellt hat)
Anders als allgemein angenommen, waren die nämlich durchaus ein recht zivilisiertes Völkchen.
Vor allem waren sie in gesellschaftlicher Hinsicht viel weiter als ein Großteil vom Rest der Welt.
 

LostViking

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.08.2018
Beiträge
448
Reaktionspunkte
272
Könnte für mich ein No go werden. In Origins musste ich ja auch keine Pyramiden bauen, in Odyssey auch kein Römisches Reich hoch ziehen.

Warum ausgerechnet jetzt sowas mit einbauen ... Als Wikinger will ich bestimmt keine Ressourcen sammeln müssen um mir ein Tisch oder Wand bauen zu können ;)

Rein in das Land, alles platt machen, auf zum nächsten :-D

Stimmt, ein Dorf/Stadt aufzubauen gab es noch nie in AC, das kann ja nur schlecht werden! :B
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.929
Reaktionspunkte
3.417
Naja, schauen wir mal. Das Dorf aufbauen mir Ressourcen sehe ich auch eher kritisch, klingt wirklich nach Grind. Wie ich bereits in einem anderen Thread schrieb, cool waere es, wenn es eher so ist wie das Homestead in AC3, wo man kleine Quests fuer die Bewohner erledigt um die Siedlung auszubauen und diese dadurch auch kennenlernt. Jetzt noch so ne Art Aufbausimulation in AC einzubauen, das brauche ich eher nicht. Aber wie gesagt, mal sehen wie und was es wird.
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.840
Reaktionspunkte
426
Also das kam mir so vor, als hätten sie die Serie Vikings als Vorlage genommen.
Aber ok, viel Spielraum ist da wohl nicht. ;)

Schade, dass mit der Klinge zum Schluß hat einem wieder die Erinnerung geweckt, dass es um Assassins Creed geht und nicht um ein cooles Wikinger Spiel. Die Spiele (Serie) wäre so gut ohne diesen ganzen Animus-Quatsch. (Black Flag, Syndicate und Odyssey könnten dann noch besser, immersiver, interessanter sein.)
 

Tori1

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.11.2010
Beiträge
653
Reaktionspunkte
172
Also das kam mir so vor, als hätten sie die Serie Vikings als Vorlage genommen.
Aber ok, viel Spielraum ist da wohl nicht. ;)

Schade, dass mit der Klinge zum Schluß hat einem wieder die Erinnerung geweckt, dass es um Assassins Creed geht und nicht um ein cooles Wikinger Spiel. Die Spiele (Serie) wäre so gut ohne diesen ganzen Animus-Quatsch. (Black Flag, Syndicate und Odyssey könnten dann noch besser, immersiver, interessanter sein.)

Ja ich weis auch nicht warum man die Serie vor Orgins nicht zu einem würdigen Abschluss gebracht hat. Denke damit wären auch die Serienfans einverstanden.
Das Templer-Assasinending dreht sich eh nur im Kreis. Ich hoffe das man die Animusunterbrechungen auch in diesem Teil ausschalten kann.

Bei Odin, ich werde Axt und Schild spielen und keinen Millimeter schleichen.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.849
Und damit nicht nach AC. Mal wieder. :/

Gesendet von meinem MAR-LX1A mit Tapatalk

Diesmal werd ich wohl erstmal abwarten, wie es sich spielt. Das Setting klingt interessant und rein gameplaytechnisch haben mir Origins und Odyssey echt gut gefallen. Aber gerade bei Odyssey war es mir stellenweise zu viel des Guten und ich hab den Kauf der Ultimate Edition damals recht flott bereut. Da mir Origins so gut gefallen hat, hab ich Ubisoft zu viel Vertrauen im voraus geschenkt. Dabei hätte die Standardversion gereicht. :B
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.380
Reaktionspunkte
5.803
Da unterliegst du offenbar den gleichen Vorurteilen gegenüber Wikingern, wie der englische König in dem Trailer. (Ich fand es großartig, wie der Trailer den Zwiespalt zwischen Vorurteilen und Wirklichkeit gegenüber gestellt hat)
Anders als allgemein angenommen, waren die nämlich durchaus ein recht zivilisiertes Völkchen.
Vor allem waren sie in gesellschaftlicher Hinsicht viel weiter als ein Großteil vom Rest der Welt.

Mit Werturteilen über vormoderne Gesellschaften muss man immer vorsichtig sein, da wir dazu neigen, aus unserer modernen Perspektive zu urteilen.
Aber falls Du das im Sinn gehabt haben solltest, es ist richtig, dass bei den nordgermanischen ("Wikinger" war ja eigentlich eher eine Art "Berufsbezeichnung") Stammesgesellschaften, im Vergleich zu anderen Völkern, Frauen *relativ* gleichberechtigt waren. Man darf aber eben nicht den Fehler machen, anzunehmen, dass das mit heutiger Emanzipation vergleichbar wäre. Unterm Strich herrschte wohl auch dort der Glaube fort, dass - bei ansonsten gesellschaftlicher Gleichstellung - Männer "wertvoller" waren als Frauen.
Über eine echte matriarchische Gesellschaftsstruktur, wie man das durchaus bei einigen antiken Kulturen findet, ist jedenfalls afaik nichts bekannt.

Lustiges Kuriosum: im Vergleich zu vielen ihren Mitmenschen, waren die Nordmänner wohl ein sehr reinliches und gepflegtes Völkchen, das vergleichsweise viel Wert auf Hygiene legte (ohne natürlich diesen Begriff gekannt zu haben). :-D

Auf der anderen Seite hat die Archäologie mittlerweile leider längst das Bild bestätigt, welches die zeitgenössischen Chronisten gezeichnet haben (und von dem man lange Zeit annahm, dass die vielleicht stark übertrieben hätten):
Ja, die Wikinger waren grausam. Sehr grausam. Aus heutiger moderner Sicht würde man sie als durch und durch bösartig, brutal und gnadenlos bezeichnen. Wobei sie anscheinend keine Probleme hatten, innerhalb kürzester Zeit vom blutrünstigen Plünderer zum friedlichen Händler umzuschalten:
Es konnte sein, dass man kurz vorher Dorf A ausgeplündert und den Großteil seiner Bewohner massakriert hatte, nur um dann friedlich im benachbarten Dorf B aufzutauchen und dort das "Inventar" zu verkaufen. :rolleyes:

Ein ebenso unschöner Aspekt aus heutiger Perspektive: die Sklaverei. Die Nordmänner waren zu ihrer Zeit die größten Sklavenhalter in Europa. Wer das "Glück" hatte, bei einem ihrer Angriffe nicht niedergemetzelt zu werden, der durfte fortan sein Leben als "Thrall" eines Wikingers fristen, natürlich ohne irgendwelche Rechte.
Dublin war bspw. im 10 Jahrhundert der größte Sklavenmarkt Europas (mal nach "thigmote" googeln).
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.438
Reaktionspunkte
7.240
Micros waren bei Uplay bislang fair. Skins, die 12000ste Waffe ohne Vorteile oder Shortcuts.

Wenn man ein 50h Spiel mit Micros unbedingt auf 30 h verkürzen will ist das eine persönliche Meinung. Ich halte nichts davon.
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.494
Reaktionspunkte
2.317
Ich hatte bei Odyssey weder Grind noch zähes Leveln und das ohne irgendwelche Extras.
Mir reichten die Nebenquests, die eine Story hatten. Da war ich aber auch etwas besessen. :B
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.681
Reaktionspunkte
4.611
Die Gold Edition: Check
Die Limited Edition: Check
Die Ultimate Edition: Check
Die Collector's Edition: Check

"Wer Assassin's Creed: Valhalla vorbestellt, der bekommt außerdem die Zusatzmission "Der Weg des Berserkers"."

Ja, fehlt nur noch die Batze Spezial Edition für den Super Hack&Sly Spieler.

Interesse gegen Null dedected.

Schade.
 

Javata

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
1.001
Reaktionspunkte
351
Naja, nicht zu vergessen der permanente XP-Buff bei Odyssey, ohne den das Leveln zäh wie die Plattentektonik verlief.

Das stimmt einfach nicht. Leveln geht selbst ohne Boost sehr schnell. Ich hatte nie einen. Bitte hört doch endlich auf Odyssey einen Grind anzudichten den es einfach nicht hat. Spielt man das Spiel wie ein normales RPG, macht die normalen gescripteten Nebenquests und nimmt die Random Quests an den Anschlagtafeln an die sich automatisch erledigen ist man sogar sehr schnell überlevelt ohne jeden Boost.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.849
Bitte hört doch endlich auf Odyssey einen Grind anzudichten den es einfach nicht hat.
Da bist du aber in einer Minderheit mit dieser Meinung. Es wird sicher schon was dran sein, wenn mehrere Leute das Spiel aufgrund von Grind-Content kritisieren.

Wenn du das alles super fandest, ist das völlig okay. Aber das heißt ja nicht, dass der Rest falsch liegt.
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.929
Reaktionspunkte
3.417
Da bist du aber in einer Minderheit mit dieser Meinung. Es wird sicher schon was dran sein, wenn mehrere Leute das Spiel aufgrund von Grind-Content kritisieren.

Wenn du das alles super fandest, ist das völlig okay. Aber das heißt ja nicht, dass der Rest falsch liegt.

Naja, ich muss ehrlich zugeben, ich verstehe es auch nicht so ganz. Klar, man KANN in dem Spiel grinden ohne Ende aber muessen tut man es auf keinen Fall. Ich spiel grade wieder mit einem neuen Charakter auf dem harten Schwierigkeitsgrad (mein erster Durchgang war auf normal, da war es eigentlich auch nicht gross anders) und ich mache nur die unique Quests mit den goldenen Ausrufezeichen, keine grossartige Erkundung nebenher. Damit levelt man locker so mit, dass man mindestens gleich auf ist, um die Hauptquests schoen eine nach der anderen durchmachen zu koennen. Neben den Quests rumzulaufen und XP oder gear zu farmen ist komplett unnoetig. Man koennte sogar noch ein paar Quests weg lassen und es waere trotzdem noch ok denke ich. Also solange man ein paar Nebenquests nicht schon als Grind versteht kapier ich echt auch nicht so ganz wiesoi das dem Spiel immer wieder nachgesagt wird. Es sit ein riesiges (vielleicht sog ar zu grosses) Spiel aber einen richtigen Grind in dem Sinne wird dem Spieler meiner Erfahrung nach nicht aufgezwungen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.494
Reaktionspunkte
2.317
Da bist du aber in einer Minderheit mit dieser Meinung. Es wird sicher schon was dran sein, wenn mehrere Leute das Spiel aufgrund von Grind-Content kritisieren.

Wenn du das alles super fandest, ist das völlig okay. Aber das heißt ja nicht, dass der Rest falsch liegt.

Ich hatte auch keinen Grind.
Macht hier jetzt schon drei Leute? Ist doch für 11 aktive User im Forum ein guter Schnitt :B ;)
 

Javata

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
1.001
Reaktionspunkte
351
Da bist du aber in einer Minderheit mit dieser Meinung. Es wird sicher schon was dran sein, wenn mehrere Leute das Spiel aufgrund von Grind-Content kritisieren.

Wenn du das alles super fandest, ist das völlig okay. Aber das heißt ja nicht, dass der Rest falsch liegt.

Du siehst ja was die anderen geantwortet haben;)

MMn wird oft davon geredet weil Leute im Shop einen XP-Booster gesehen haben ohne das Spiel wirklich gespielt zu haben. XP Boost heißt für viele Unwissende halt das man ohne viel XP grinden muss.
Ich kenne niemanden der das Spiel ernsthaft gespielt hat und der Meinung ist es gibt einen Grind. Du?

Abgesehen von den PCGames Leuten. Zu deren Verteidigung könnte man maximal anbringen, dass sie für den Test quasi nur die Haupthandlung gespielt haben um die Story zu bewerten. Aber welches Rollenspiel lässt das bitte zu ohne dass man irgendwann unterlevelt ist? Zudem kann man mit den richtigen Builds, voll auf Kritchance/Dmg zB auch deutlich überlevelte Gegner einfach mit 1-2 Hits umklatschen bzw alles mit der Klinge/Speerspitze onehit meucheln.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.849
Du siehst ja was die anderen geantwortet haben;)

MMn wird oft davon geredet weil Leute im Shop einen XP-Booster gesehen haben ohne das Spiel wirklich gespielt zu haben. XP Boost heißt für viele Unwissende halt das man ohne viel XP grinden muss.
Ich kenne niemanden der das Spiel ernsthaft gespielt hat und der Meinung ist es gibt einen Grind. Du?

Abgesehen von den PCGames Leuten. Zu deren Verteidigung könnte man maximal anbringen, dass sie für den Test quasi nur die Haupthandlung gespielt haben um die Story zu bewerten. Aber welches Rollenspiel lässt das bitte zu ohne dass man irgendwann unterlevelt ist? Zudem kann man mit den richtigen Builds, voll auf Kritchance/Dmg zB auch deutlich überlevelte Gegner einfach mit 1-2 Hits umklatschen bzw alles mit der Klinge/Speerspitze onehit meucheln.

Ich hab das Spiel ja selbst gespielt und ich empfand es als zu grindlastig. Wer liegt denn jetzt nun richtig? :B
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.380
Reaktionspunkte
5.803
Man könnte sich ja auf "optionalen Grind" einigen?
Man kann "AC: Odyssey" prima ohne Grinding durchspielen, wenn man das ganze Gedöns jenseits der Hauptquest und den "wichtigeren" Nebenquests einfach ignoriert.
Ist man aber ein 100%-Gamer, kommt man kaum herum.
 
Oben Unten