20 Jahre Gamecube: Unser großer Geburtstags-Rückblick zum Würfel!

HolyMoly1984

Benutzer
Mitglied seit
30.11.2017
Beiträge
93
Reaktionspunkte
38
Ich gebe dir insbesondere bei 3D-Spielen Recht. 😔 Oftmals sollte man die Spiele in nostalgischer Erinnerung behalten. Spielt man gerade Spiele der PS-/N64-Ära nach 20 Jahren wieder, wird einem komisch ob der "Grafikpracht" . Bei mir persönlich geht es doch noch meist, da ich mit den Spielen und der Technik aufgewachsen/reingewachsen bin und das im zeitlichen Kontext zu deuten weiß bzw. auch meist kann. Da aber das Nintendo 64 meine Lieblingskonsole ist, spiele ich ehrlicherweise davon keine Titel mehr, um meine wohlige Erinnerung nicht zu zertrümmern. Vielleicht gehe ich irgendwann noch 2D-Titel wie Mischief Makers oder Yoshis Story an.
Im Prinzip ist nichts besser gealtert als 8 oder 16 Bit. Interessanterweise habe ich aber kürzlich die Doom BFG durchgespielt und spiele gerade das Quake in der Enhanced Version ohne große grafische Verbesserungen.. Und es ist einfach großartig.
Rogue Leader und Wind Waker sehen nach wie vor grandios aus. Aber wie du sagst, es kommt total auf die Titel aber auch den Geschmack an. 🤔
 

General-Lee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
725
Reaktionspunkte
511
Ich gebe dir insbesondere bei 3D-Spielen Recht. 😔 Oftmals sollte man die Spiele in nostalgischer Erinnerung behalten. Spielt man gerade Spiele der PS-/N64-Ära nach 20 Jahren wieder, wird einem komisch ob der "Grafikpracht" . Bei mir persönlich geht es doch noch meist, da ich mit den Spielen und der Technik aufgewachsen/reingewachsen bin und das im zeitlichen Kontext zu deuten weiß bzw. auch meist kann. Da aber das Nintendo 64 meine Lieblingskonsole ist, spiele ich ehrlicherweise davon keine Titel mehr, um meine wohlige Erinnerung nicht zu zertrümmern. Vielleicht gehe ich irgendwann noch 2D-Titel wie Mischief Makers oder Yoshis Story an.
Im Prinzip ist nichts besser gealtert als 8 oder 16 Bit. Interessanterweise habe ich aber kürzlich die Doom BFG durchgespielt und spiele gerade das Quake in der Enhanced Version ohne große grafische Verbesserungen.. Und es ist einfach großartig.
Rogue Leader und Wind Waker sehen nach wie vor grandios aus. Aber wie du sagst, es kommt total auf die Titel aber auch den Geschmack an. 🤔
Ja, wohl wahr.
3D ist meist schlechter gealtert.
Die Turrican Spiele hingegen gefallen immer noch.
Quake...das lacht mich auch an.
Kannst du also empfehlen?
 

HolyMoly1984

Benutzer
Mitglied seit
30.11.2017
Beiträge
93
Reaktionspunkte
38
Ja, wohl wahr.
3D ist meist schlechter gealtert.
Die Turrican Spiele hingegen gefallen immer noch.
Quake...das lacht mich auch an.
Kannst du also empfehlen?
Stimmt, die Turrican Collection (oder so ähnlich^^) reizt mich auch total. Hab bei meinem damalig besten Freund den ersten oder zweiten Teil auf Amiga gedaddelt. War schon was.
Quake auf Steam kann ich mittlerweile uneingeschränkt empfehlen! Kannst grafisch es so anpassen wie du willst, ist mit dem Originalsoundtrack von Trent Reznor und bietet obendrein noch zwei völlig neue, noch nie vorher veröffentlichte Kampagnen von Machine Games. Das ist für 10 Euro schon ein unglaublich gutes Paket! Also Hauptspiel plus 4 Addon-Kampagnen. Ich bin nach 10+h gerade kurz vor Ende des ersten Add Ons.^^
Und das geilste, es spielen sehr viele Leute im Multiplayer (auch Cross Platform). Ich hab damals nur vom großen "Quake" gehört, es 1997 aber wenn nur sehr kurz gesehen (war ja auch indiziert :S) und war ob der Grafik/Gameplay enttäuscht. Gerade im damaligen Vergleich zu Turok-Dinosaur Hunter auf N64. Die Einschätzung wurde Quake aber überhaupt nicht gerecht. Ich liebe es heutzutage.
 

General-Lee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
725
Reaktionspunkte
511
Stimmt, die Turrican Collection (oder so ähnlich^^) reizt mich auch total. Hab bei meinem damalig besten Freund den ersten oder zweiten Teil auf Amiga gedaddelt. War schon was.
Quake auf Steam kann ich mittlerweile uneingeschränkt empfehlen! Kannst grafisch es so anpassen wie du willst, ist mit dem Originalsoundtrack von Trent Reznor und bietet obendrein noch zwei völlig neue, noch nie vorher veröffentlichte Kampagnen von Machine Games. Das ist für 10 Euro schon ein unglaublich gutes Paket! Also Hauptspiel plus 4 Addon-Kampagnen. Ich bin nach 10+h gerade kurz vor Ende des ersten Add Ons.^^
Und das geilste, es spielen sehr viele Leute im Multiplayer (auch Cross Platform). Ich hab damals nur vom großen "Quake" gehört, es 1997 aber wenn nur sehr kurz gesehen (war ja auch indiziert :S) und war ob der Grafik/Gameplay enttäuscht. Gerade im damaligen Vergleich zu Turok-Dinosaur Hunter auf N64. Die Einschätzung wurde Quake aber überhaupt nicht gerecht. Ich liebe es heutzutage.
Ja, hab es mittlerweile.
Macht wieder Laune wie damals 1996, erstaunlich.
War ja damals schon 22 Jahre und naja, Indizierung...was hat es uns geschert? ;)
Anfangs noch ohne Hardware 3D Unterstützung, dann mit OpenGL und einer Monster 3D Zusatzkarte hat es richtig gerockt.
Damals schon eines der meistgespielten Titel...hatten an der Uni einen Server, der innerhalb der Studentenwohnblöcke auf dem Campus sich nur um Quake gekümmert hat. Es war episch.
Die erste Welt des Hauptspieles kann ich heute noch fast mit verbundenen Augen spielen. 😜
 

HolyMoly1984

Benutzer
Mitglied seit
30.11.2017
Beiträge
93
Reaktionspunkte
38
Ja, hab es mittlerweile.
Macht wieder Laune wie damals 1996, erstaunlich.
War ja damals schon 22 Jahre und naja, Indizierung...was hat es uns geschert? ;)
Anfangs noch ohne Hardware 3D Unterstützung, dann mit OpenGL und einer Monster 3D Zusatzkarte hat es richtig gerockt.
Damals schon eines der meistgespielten Titel...hatten an der Uni einen Server, der innerhalb der Studentenwohnblöcke auf dem Campus sich nur um Quake gekümmert hat. Es war episch.
Die erste Welt des Hauptspieles kann ich heute noch fast mit verbundenen Augen spielen. 😜
Sehr, sehr geil.
Ja und ich war erst 12 und total auf Nintendo-Konsolen orientiert. Lag aber vor allem im Zeitverlauf an der Hardware... Alle Freunde (bzw. ihre Väter^^) hatten damals einen (ordentlichen) PC. Mit meinem 286 lief nicht mal Red Baron vernünftig :( Also keine Chance für kulturell gepflegtes Ballern am PC.
Egal, es ist göttlich. Wobei ich dich um diese Studenten-Lan-Geschichte beneide. Heutzutage hocken alle in ihren Buden und spielen jeder für sich. Ich fand diesen LAN recht nett...
 

General-Lee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.12.2003
Beiträge
725
Reaktionspunkte
511
Sehr, sehr geil.
Ja und ich war erst 12 und total auf Nintendo-Konsolen orientiert. Lag aber vor allem im Zeitverlauf an der Hardware... Alle Freunde (bzw. ihre Väter^^) hatten damals einen (ordentlichen) PC. Mit meinem 286 lief nicht mal Red Baron vernünftig :( Also keine Chance für kulturell gepflegtes Ballern am PC.
Egal, es ist göttlich. Wobei ich dich um diese Studenten-Lan-Geschichte beneide. Heutzutage hocken alle in ihren Buden und spielen jeder für sich. Ich fand diesen LAN recht nett...
Ich erzähl dir mal ganz grob die Geschichte dahinter.
Damals war mein erster PC ein DX2/80 (AMD), nix mit 3D Grafikkarte, ein Double Speed CD-ROM, 428 MB!!! Festplatte und sagenhaften 4 MB RAM. Hab gleich auf 8 MB aufgerüstet, die damals übrigens knapp 300 DM gekostet haben. Jawohl, 4 MB für 300 Mark.

Wing Commander 3 zwang mich dann 1995 dazu, auf 16 MB RAM aufzurüsten, weil mit 8MB das laden einer einzigen Mission schon mal knapp 8 Minuten dauerte. Uff...
Irgendwann hab ich den Prozessor ausgetauscht, auf einen 5x86 AMD 133Mhz, hochgetaktet auf 150 Mhz.
Etwas vergleichbar mit einem Pentium 90 damals, der zu der Zeit noch für mich unbezahlbar war.

Rechner schleppen zur LAN Party...herrlich, Partystimmung, alle zusammen in einem Raum.
An der Uni dann die Umstellung von IPX auf TCPIP. Kabel gezogen durch die Wohnungen und Versorgungsschächte, noch Koax Kabel damals, ne extra Netzwerkkarte war erforderlich...die Einrichtung glich manchmal einem Exorzismus. ;)
 
Oben Unten