1. #1
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    09.04.2014
    Beiträge
    7

    L PC Zusammenstellen - Wie/Wo/Was?

    Hi PCgames community,

    ich bin gerade dabei, mir einen neuen PC zusammenzustellen. Leider habe ich von den Komponenten - und wie sie am besten zusammenpassen nicht so viel Ahnung. Und hoffe hier einige Infos und Unterstützung zu finden

    Preislich würde ich so mit 700 bis 800 € rechnen, evtl auch etwas mehr, aber auf jeden Fall sollte er unter den 900 bleiben.

    Aufgeteilt hätte ich es mir ca so:

    Prozessor ~ 200€ (Intel i5 - 4core.)
    Mainboard ~ 200€
    Grafikkarte ~ 200€
    Festplatte ~ 100€
    RAM ~ 80€ (8GB)
    Gehäuse ~ 20-30€
    Netzteil ~ 40€

    Gesamt ~ 850€

    Das wären wohl so meine Überlegungen wie viel die einzelnen Komponenten in etwa grob übern Daumen kosten würden. Habe ich noch etwas vergessen? (Laufwerk ist absichtlich nicht mit drin da ich intern eigentlich keins brauche)

    Nun zu den Fragen:

    Ich habe mir überlegt statt einer HDD nur eine SSD einzubauen, da der PC hauptsächlich zum Spielen gedacht ist und ich nicht viel Speicher brauche - Dateien werden auf eine Externe gezogen - Ist es sinnvoll dazu eine ca. 120GB SSD einzubauen? Habe oft gelesen, dass sie nur eine begrenzte Anzahl an "Wiederbeschreibungen" überleben. Ist das bei den heutigen noch so relevant?

    Wenn nicht, auf welche Werte sollte ich bei einer HDD achten, was Geschwindigkeit ect. angeht? Wie hoch sollten diese Werte in etwa sein? - Wie gesagt brauche ich nicht viel Speicherkapazität-

    Selbiges gilt auch für CPU, Mainboard, und Grafikkarte. Welche Werte sind wirklich entscheidend für einen flotten PC und guten Spielfluss?

    Spiele wie GuildWars 2 und eventuell Battlefield 4 sollten möglichst auf hoher (höchster?) Grafikeinstellung laufen. - Kann ich das mit dem Preis realisieren?

    Ich informiere mich natürlich auch gerne selbst. Freue mich auch über jeden Link/Forumtheard der verlässliche Infos beinhaltet finde es immer schwer herauszufiltern was stimmt bzw. was schon zu veraltet ist.

    Ich hoffe es ist nicht zu viel auf einmal. Wenn ich zu irgendetwas Ergänzungen machen sollte o.ä. einfach sagen. Vielen Dank schonmal für eure Mühe und Hilfe

    Gruß, Fin

  2. #2
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    78.008
    Mainboard 200€ ist sinnlos - so um die 80€, das sind schon sehr gute Boards. Wenn man nicht unbedingt ganz bestimmte Ausstattungsmarkmale haben will, die es erst für mehr Geld gibt, reicht eines für 80€ völlig aus Wenn man unbedingt übertakten will, dann eher 120€.

    Das Geld steckst Du lieber in ein Netzteil und eine bessere Grafikkarte. Denn nur 40€ für ein Netzteil ist wiederum nicht clever - da sollte man nicht sparen. Siehe auch hier: http://www.pcgames.de/Hardware-Thema...sicht-1116142/ Gibt lieber ca 60€ aus, vlt sogar 80e, dann hast Du auch ein sehr gutes und stromsparendes, das absolut verlässlich ist. und als Grafikkarte nicht nur 200€ ausgeben, sondern eher 260€ für eine AMD R9 280X oder Nvidia GTX 770.

    Festplatte: 1000Gb kosten nur 50€, und eine SSD mit 120GB ca 60€ - d.h. du kannst da BEIDES nehmen und bist bei etwas mehr als den 100€, die Du für ne Festplatte geplant hattest. Ne SSD nutzt man dabei eher für Windows und alle "normalen" Programme, die Festplatte für Games und große Dateien wie zB Videos usw. - das mit der Wiederbeschreiben stimmt zwar, aber das geht trotzdem so oft, dass es für eine normale Nutzung irrelevant ist: du kannst ne moderne SSD mind 1000, eher 3000 mal komplett überschreiben, d.h. wenn Du 120GB hast und JEDEN Tag mit satten 30GB neu überschreiben würdest, dann geht das also 4000 Mal (1000 mal je 30 GB, das sind also 4 mal 1000 mal 30GB, bis die vollen 120GB 1000 mal überschrieben wurden). 4000 Mal = 4000 Tage = knapp 11 Jahre Nutzungsdauer...

    Gehäuse sollte auch eher 40-50€ kosten, ansonsten ist es ZU klapprig und laut dafür ist das RAM aber etwas günstiger als 80€.

    Hier mal ein Vorschlag: hardwareversand.de - Konfigurieren Sie Ihren Wunsch-PC

    das ist bei hardwareversand.de zusammengestellt, die würden den PC auch so zusammenbauen, wenn Du willst. Das kostet das 830€. Was noch als Option mögllich wäre: ein extra CPU-Kühler für ca. 15-25€, den du aber vlt. auch selber montieren müsstest (zu schwere Kühler sind zu unsicher beim Transport) sowie als CPU statt des core i5 ein Xeon E3-1230v3, der technisch wie ein Core i7 ist, nur ohne eigene Grafikeinheit und mit ein BISSCHEN weniger Takt, dafür kostet der weniger als ein core i7, ca 40€ mehr als der core i5.

    Und wenn Du UNBEDINGT übertakten willst, musst Du als CPU nen i5-4670k, ein teureres Mainboard und nen Kühler für 30-40€ nehmen - in der Summ sind dann schnell 100€ mehr...

    Wirklich besser wäre ein PC aber erst dann, wenn Du bei der Grafikkarte nochmal 100€ drauflegst. Sparen könntest Du wiederum natürlich bei der SSD - du könntest die auch einfach weglassen. Aber Windows mit ner SSD läuft halt gefühlt ganz einfach viel viel flotter.
    Geändert von Herbboy (09.04.2014 um 19:20 Uhr)
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.04.2014
    Beiträge
    7
    Vielen vielen Dank für die schnelle Antwort. Mh reicht da wirklich so wenig fürs Mainboard? ^^ Mh ich möchte mir halt nicht in 2 Jahren nen neuen kaufen müssen weil er zum Aufrüsten zu "veraltet" ist. Aber gut du hast mehr Ahnung als ich

    Ich hätte deinen Vorschlag hier bisschen modifiziert. Ich glaube ich werde auf die SSD einfach verzichten und dafür mehr in den Prozessor und vll doch noch bisschen ins Mainboard investieren? ^^
    (Das Gehäuse würde mir so einfach optisch etwas besser gefallen )

    hardwareversand.de - Konfigurieren Sie Ihren Wunsch-PC

    Wie siehts damit aus? ^^ Wär der gut?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Enisra
    Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    32.001
    relativ gehen müsste man eh ein Neues Mainboard kaufen, egal wie teuer, weil die CPU garantiert in 2 Jahren einen anderen Sockel brauchen wird
    Außerdem sind die Mainboards eher das letzte was sonderlich Leistung kostet//bringt, persönlich würde ich sogar Soundkarten davor einstufen
    Geändert von Enisra (09.04.2014 um 21:07 Uhr)
    "Before you diagnose yourself with depression or low self-esteem
    first make sure that you are not, in fact, simply surrounded by assholes."
    -William Gibson

  5. #5
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    78.008
    Zitat Zitat von -Fin- Beitrag anzeigen
    Vielen vielen Dank für die schnelle Antwort. Mh reicht da wirklich so wenig fürs Mainboard? ^^ Mh ich möchte mir halt nicht in 2 Jahren nen neuen kaufen müssen weil er zum Aufrüsten zu "veraltet" ist. Aber gut du hast mehr Ahnung als ich

    Ich hätte deinen Vorschlag hier bisschen modifiziert. Ich glaube ich werde auf die SSD einfach verzichten und dafür mehr in den Prozessor und vll doch noch bisschen ins Mainboard investieren? ^^
    (Das Gehäuse würde mir so einfach optisch etwas besser gefallen )

    hardwareversand.de - Konfigurieren Sie Ihren Wunsch-PC

    Wie siehts damit aus? ^^ Wär der gut?
    Der Link geht so nicht - du musst weiter unten bei dem Shop mal schauen, da kann man seine Konfiguration speichern, dann bekommst Du einen Link, in dem alles drinsteht.

    Teurere Mainboards bringen nix, außer Du willst zB unbedingt 10 Festplatten anschließen, oder 2 oder gar 4 Grafikkarten gleichzeitig mit möglichst wenig Leistungsverlust einbauen oder du brauchst SEHR spezielle Übertakteroptionen usw. - aber was die Grundfunktionen betrifft und die Leistung sowie die Frage, ob es für neu kommende CPU noch updates gibt, sind die Boards für um die 60-80€ genau so gut wie die ganz teuren. Es kann zwar sein, dass SEHR billige Boards bei Updates, die nötig wären, schlechter unterstützt werden - aber dann reden wir eher von den Modellen für 50€. Was aber die CPUs angeht: in 2 Jahren wird es vermutlich eh CPUs geben, die einen anderen Sockel haben, d.h. dass die rein mechanisch nicht mehr in ein aktuelles Board passen.

    Das heißt auch bei sauteuren Boards passen diese ganz neuen CPUs dann nicht mehr rein. Wenn Du jetzt eine CPU für 170-220€ nimmst, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Du direkt wieder CPU plus Board neu kaufst, WENN die Leistung Dir mal nicht mehr reicht. Denn IN 2-3 Jahren wird es evtl. noch CPUs geben, die auf aktuelle Mainboards passen, aber die dann neuen CPUs + neues Board werden dann sicher die klügere Wahl bei Preis-Leistung sein.

    Und was Grafikkarten angeht, da wirst Du lange Zeit noch kein neues Board brauchen
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.04.2014
    Beiträge
    7
    hardwareversand.de - Konfigurieren Sie Ihren Wunsch-PC

    okey ^^ ich hoffe das hat jetzt funktioniert:

    Folgendes geändert:
    Ein (bisschen) teureres Board. -> würde eins mit Z87 chipsatz nehmen (?).
    Dann den etwas stärkeren Prozessor: Intel i-5 4670 statt 4570 -> 3,4 statt 3,2 Ghz. + Lüfter
    Die SSD lass ich weg - die kann ich ja immernoch nachrüsten wenn ich sie doch möchte
    Anderes Gehäuse.

    Was sagt ihr dazu? ^^

    Das Ganze dann für 805€ -> nebenbei, ist da eigentlich der Zusammenbau inbegriffen?

    Danke für eure Hilfe

    Zu der Sache mit den Mainboards: Wo liegt dann eingentlich der Unterschied zwischen einem 80€ Mainboard und einem 200€ Mainboard? Nur das Übertakten? ^^

  7. #7
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    78.008
    Z87 nutzt an sich nur was, wenn Du übertakten willst, und dann musst Du wiederum den i5-4670k nehmen nicht den ohne k.

    Du kannst aber auch trotzdem das z87-Board nehmen, wenn es Dir lieber ist und der Preis ist mit Zusammenbau,, das siehst Du, wenn Du auf "bestellen" gehst - durch Klick auf "bestellen" hast Du den PC natürlich noch nicht verbindlich bestellt, das kommt erst später, wenn Du wirklich alles eingegeben hast inkl. Adresse und dann noch den Betrag mit Versand bestätigst.

    zu den ganz teuren Boards: die haben halt noch manche Zusatzfeatures, die man brauchen kann, FALLS man zB gleich vier Grafikkarten einbauen will, oder ungewöhnlich viele USB- und Festplattenanschlüsse, oder besondere Kühlung und Design, oder ein BIOS-Menü zum Übertakten, das nochmal ein bisschen mehr Takt aus der CU rauskitzeln kann - oder auch all diese Dinge gleichzeitig das ist aber nur was für Leute, die gerne 100€ mehr ausgeben, nur damit die CPU vlt. um weitere 5% mehr Takt hat - den Leistungsgewinn merkst Du aber in einem Spiel nicht mal, hat dann mehr "sportliche" Gründe, wenn man Freude dran hat, den Takt sehr hoch zu treiben. Aber bei Preis-Leistung macht es keinen Sinn, und wenn Du die CPU beim Standardtakt lässt, wird der PC mit einem Board für 50, 80, 100 oder 200 Euro jeweils gleichschnell laufen.

    Außerdem glauben viele halt immer noch wegen der Erfahrung der letzten Jahre, dass ein halbwegs brauchbares Board mindestens 100 Euro und ein gutes mindestens 150 Euro kosten MUSS - das ist aber eben nicht mehr so.
    Geändert von Herbboy (10.04.2014 um 17:22 Uhr)
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.04.2014
    Beiträge
    7

    Frage

    hardwareversand.de - Konfigurieren Sie Ihren Wunsch-PC
    Ich habe noch ein paar Änderungen gemacht auf Beratung eines Freundes der sich sehr gut in Sachen Gaming PC auskennt

    Er riet mir mit einem Intel Prozessor eine andere Grafikkarte zu nehmen.

    Bin mir nur nich ganz im Klaren wo der Unterschied zwischen

    MSI N770 TF 2GD5/OC Twin Frozr Gaming, GeForce GTX 770, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort

    und

    Gigabyte GeForce GTX 770 Windforce 3X OC, 2GB DDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort

    ist.

    Kann mir jemand sagen welche die bessere ist bzw. wo der Unterschied liegt?

    Danke für eure Hilfe ich hoffe ich hab jetzt endlich alles was ich brauche ^^

    Gruß, Fin

  9. #9
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    78.008
    Das passt gut zusammen - beim Board kannst Du aber auch ein günstigeres nehmen. Der Z87-Chipsatz ist nur sinnvoll, wenn man übertakten will, du kannst also ein zB ein ASRock H87 nehmen, da gibt es mehrere Modelle


    Aber wegen der Grafikkarte: die GTX 770 und die AMD R9 280X sind beide ca gleichgut, es wäre also egal, welche Du nimmst. Aber auf keinen Fall brauchst Du WEGEN "Intel vs AMD" eine Nvidia nehmen, denn dass Intel-CPUs angeblich mit AMD-Grafikkarten nicht so passen, ist eine uralte, aber falsche Legende. Vermutlich kommt das, weil AMD eben bei CPUs Konkurrent zu Nvidia ist und manche WENN es mal Probleme gab dachten, dass Intel absichtlich AMD-Karten benachteiligt (was aber Käse ist). Mit der Tatsache, dass die CPU von Intel kam, hatte das aber nie zu tun. Die Probleme - FALLS es denn überhaupt mehr als mit Nvidia-Karten waren, gab es früher eher, weil es für Intel früher häufig Nvidia-Chipsätze gab, und DA haben dann die Treiber fürs Board, weil die teils auch Grafiktreiber beinhalteten, mit AMD-Karten manchmal kleine Probleme gehabt. Das ist aber schon lange vorbei, auch wenn man nen Nvidia-Chipsatz am Board hat, kann man Problemlos ne AMD-Grafikarte nehmen.

    Als "Beweis": die modernen Intel-Boards haben sogar häufiger Crossfire als SLI. Es gibt über 120 Boards für den Sockel 1150, die Crossfire können, aber nur ca 60, die SLI können, und von denen können fast alle AUCH Crossfire. Crossfire und SLI nennen sich die Techniken, wenn man gleich zwei Grafikkarten gleichzeitig in den PC einbauen will - bei AMD ist das eben Crossfire. Das ist dann der letzte Beweis, dass es nicht stimmt, dass AMD-Karten nicht zu Intel-CPUs "passen"
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.04.2014
    Beiträge
    7
    okey. Das ist gut zu wissen, ja er meinte schon, dass das eigentlich heute nichtmehr so ist aber wenn ich "auf Nummer sicher" gehn möchte könnt ich das noch ändern. Zudem ist die 770 ja auch so ziemlich die beliebteste Grafikkarte für gaming wenn ich das so richtig mitbekommen habe ^^?
    Mir wäre persönlich eine Nvidia lieber, da ich mich hier mit den Chips usw auskenne. Hatte bisher nur Nvidia Karten. ^^ Und da ist die 770 einfach die (bezahlbar) Leistungsstärkste.

    Aber ich werde leider nicht besonders schlau, welche der beiden Karten "besser"? ist.... Ich würde eher zu der MSI tendieren, kenn mich mit den Einzelheiten aber zu wenig aus. Der Takt ist bei der Gigabyte geringfügig höher...

    Was mir bei der allerdings auffällt sind die 600W Leistung O.o.... dagegen die MSI 250W. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass eine Grafikkarte ernsthaft 600W benötigt? ^^

    Gruß Fin

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Miro1989
    Registriert seit
    04.02.2014
    Beiträge
    152
    die msi 770 habe ich auch... getestet mit CoD Ghost auf ultra mit FXAA 60 FPS und mit MW 2 über 230 ^^
    und das ohne den oc mode von der msi oc app einschalten zu müssen

  12. #12
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    78.008
    Zitat Zitat von -Fin- Beitrag anzeigen
    Was mir bei der allerdings auffällt sind die 600W Leistung O.o.... dagegen die MSI 250W. Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass eine Grafikkarte ernsthaft 600W benötigt? ^^

    Gruß Fin
    Natürlich nicht: das eine ist der maximal mögliche Strombedarf, die 600W sind die "empfohlene" Netzteil-Stärke, wobei sich das auf ineffiziente Billig-Netzteil bezieht. Bei nem ordentlichen Markenmodell reichen schon 450-500W.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  13. #13
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.04.2014
    Beiträge
    7
    Gibt es dann überhaupt wirklich nen Unterschied zwischen den beiden? ^^

    - Hab mich mal in Reviews und so umgelesen. Finde jetzt nichts was einen großen Unterschied macht. Ich glaube die MSI ist etwas leiser (und bei Games ne höhere FPS?).

    MSI:

    http://www.techpowerup.com/reviews/M..._Gaming/6.html

    Gigabyte:

    http://www.tomshardware.de/geforce-g...241292-26.html

    Bei dem ersten Testbericht werd ich nicht ganz schlau wo der Unterschied zwischen "GTX 770" und "MSI GTX 770 Gaming" ist. Die Chips sind ja die gleichen. ^^

    Vielleicht könnt ihr mir noch bei diesem letzten Schritt weiterhelfen dann ist der PC bestellbereit ^^
    Geändert von -Fin- (26.04.2014 um 10:15 Uhr)

  14. #14
    svd
    svd ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von svd
    Registriert seit
    09.09.2004
    Beiträge
    6.628
    Bei der "GTX 770" (oder anderen Grafikkarten) ohne irgendwelche Zusätze im Namen, handelt es sich immer um die Referenzmodelle der Hersteller. Also jene, mit Nvidia oder AMD Standardkühler und -taktung.

    Von der Leistung her, sind die MSI "Twin Frozr" und Gigabyte "WindForce" Karten quasi ebenbürtig. Du musst solche Diagramme immer in Relation sehen. Die Unterschiede zwischen den Karten bewegen sich meist im Nachkommastellenbereich, höchstens im niedrigen einstelligen Bereich. Nichts, was in der Praxis irgendeinen erkennbaren Unterschied macht.
    Außerdem sind ja die Testsysteme unterschiedlich, und selbst wenn du diese Komponenten 1:1 nachkauftest, wäre noch lange nicht gegeben, dass du diese Werte exakt reproduzieren könntest.
    Und jedes Diagramm lässt sich so skalieren, dass ein Unterschied von 0.5 fps wie zehn Zentimeter aussieht...

    Wichtig ist der Unterschied zwischen Referenzkarte und (meist) übertakterer Customkarte, sowie die grobe Einordnung im Preis-Leistungs-Gefüge der Konkurrenzkarten.


    Was die Kühlleistung betrifft, ist, im Werkszustand (!), der TwinFrozr idR tatsächlich ein wenig leiser, als der WindForce, vor allem im Leerlauf auf dem Desktop.
    Dafür ist die WindForce Konfiguration meist unter den kühlsten zu finden. Eine manuell angepasste Lüfterkurve kann den WindForce aber ebenso leise machen, ohne dass er merklich an Kühlleistung verliert.

    Den größten Unterschied gibt's in den Dimensionen der Kühllösungen. Der TwinFrozr ist kürzer, dafür mehrere Slots breit (dick/hoch/whatever). Der WindForce länger, dafür nur zwei Slots breit, womit sich WF Karten zB gut für SLI/CF eignen.

    Die MSI Karte ist vermutlich das bequemere Gesamtpaket, falls sie keine wichtigen Steckplätze verdeckt.
    Wenn du kein Problem damit hast, die Karte händisch zu optimieren, nimm die Gigabyte, wenn sie billiger ist und der Platz da ist.
    1. Geld ist wichtig.
    2. Regeln nicht.
    3. Scheiß aufs Management.

  15. #15
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    09.04.2014
    Beiträge
    7
    Da die beiden Karten genau gleich viel kosten werde ich da wohl zur MSI greifen

    Danke für die Infos. Man jetz fühl ich mich ja richtig klug

    Ihr habt mir alle sehr weitergeholfen. Danke für die Mühe und Aufwand und vor allem muss ich sagen : Respekt für die Geschwindigkeit immer eine Antwort in wenigen Stunden/Minuten, hammer ^^

    Gruß, Fin

Ähnliche Themen

  1. PC aufrüsten / zusammenstellen
    Von AxelvTh im Forum PC-Plattform Allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.08.2005, 13:17
  2. Kann ich den PC so zusammenstellen??
    Von MrKill im Forum PC-Plattform Allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.03.2005, 17:45
  3. Könnt ihr mir einen guten PC zusammenstellen??
    Von killer-katze im Forum PC-Plattform Allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.02.2005, 13:54
  4. neuen PC zusammenstellen
    Von mrboone im Forum PC-Plattform Allgemein
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.01.2005, 10:40
  5. Neues System zusammenstellen mit Abit AV8 - einige Fragen -
    Von konsument im Forum PC-Plattform Allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.11.2004, 20:28

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •