1. #1
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    01.10.2005
    Beiträge
    27

    Kaufberatung Komplett-PC

    Hallo Leute!

    Nach langem Studium habe ich jetzt endlich den Einstieg ins Berufleben geschafft.
    Also ist es jetzt endlich mal wieder Zeit für mich in einen neuen PC zu investieren.
    Mein Problem: Ich habe mich nun 4 Jahre lang nicht mehr mit PC-Hardware beschäftigt, seit ich damals meinen momentanen PC zusammengestellt habe (eine inzwischen derart veraltete Krücke, dass ich die Zusammensetzung hier gar nicht posten will^^).
    Ich bin also nicht mehr so ganz auf dem neusten Stand (gelinde ausgedrückt). Klar ausgedrückt: Ich habe keine Ahnung, was ich mir nun kaufen soll.
    Aus beruflichen Gründen habe ich nun keine Zeit mich selbst auf den neusten Stand zu bringen und auch keine Lust mir nen PC zusammenzustellen und aufzubauen.

    Deshalb bin ich nun auf der Suche nach einem spieletauglichen Komplettsystem und möchte euch um ein paar Tipps und Anregungen bitten. Gibt es zurzeit Komplettsysteme im Handel, die wirklich etwas taugen und mit denen sich auch aktuelle Titel mit ansehnlichen Einstellungen ruckelfrei spielen lassen? Meine preisliche Schmerzgrenze liegt bei ca. 1300-1500€.

    Ich habe neulich bei Media Markt zwei Systeme von Packard Bell gesehen, den I-Power I9652 GE und den I-Power X9501 GE. Taugen die Geräte was? Stimmt hier das Preis-Leistungs-Verhältniss? Welche PCs könntet ihr eventuell als Alternative empfehlen?

    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe
    Und aus dem Chaos vernahm ich eine Stimme, die sagte: "Sei froh und lächele, denn es könnte schlimmer kommen"...
    Ich lächelte und war froh...
    und es kam schlimmer!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    20.07.2004
    Beiträge
    1.332

    AW: Kaufberatung Komplett-PC

    Ich empfehle Dir dringend, Deinen Rechner NICHT bei einem Fachhandel für Kaffeevollautomaten, Waschmaschinen und sonstigem Elektro-Kram zu kaufen, bei dem PCs nur ein Produkt von vielen sind.

    Der Grund: Einzelteile sind da wesentlich teurer als beim reinen Computer-Fachhändler, und die Komplett-PCs sind von nicht allzu toller Qualität.
    Vor allem die Netzteile taugen nicht viel, und auch was die Nachrüstbarkeit angeht, sind die Dinger echt mies, weil sie als Gesamtpaket mit Kampfpreis konzipiert werden.
    Die Dinger kann man also nach ca zwei Jahren auch als Komplett-PC wieder wegschmeißen, einzelne Teile noch weiter zu verwenden macht da selten Sinn, weil sie die Leistung der Neuteile ausbremsen würden.

    Mit Deinem Geldbeutel kriegst Du im Moment ein reichlich flottes System, besonders weil bei den Grafikkarten im Moment richtig schnelle für verhältnismäßig wenig Geld (<200Euro) auf dem Markt sind.
    Außerdem steht bei Intel mal wieder ne turnusmäßige Preissenkung an, also auch was die CPU angeht, gibts viel Leistung fürs Geld.

    Mehr als 1000Euro braucht man im Moment also für ein raketenmäßiges System gar nicht ausgeben.
    Was Du als "ruckelfrei" bezeichnest, musst Du natürlich selbst wissen, weil das auch stark von der bevorzugten Auflösung und damit gleichzeitig mit der Größe des Monitors abhängt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Eol_Ruin
    Registriert seit
    01.02.2003
    Beiträge
    6.060

    AW: Kaufberatung Komplett-PC

    Ich empfehle die z.B bei Hardwareversand.de die einzelnen Komponenten zusammenzustellen und diese dir danach um 20€ dort zusammenbauen zu lassen.

    WIr stellen dir hier gerne ein System zusammen wenn du uns sagst WAS du mit dem PC machen willst - Spielen (aktuelle oder ältere), Videobearbeitung, etc..)

    Für ca. 1000€ bekommst du schon ein sehr gutes aktuelles System incl. TFT (22-24").


    Auf keinen Fall solltest du bei Saturn, MM & Co einen Komplett-PC kaufen.

    Alternativ wäre z.B. ONE.DE möglich.
    i5-4570 | Asrock B85M Pro4 | Arctic Cooling Freezer 13 CO | 8GB Corsair DDR3-1600
    Sapphire HD 6950@6970 Dual-Fan 1GB @880/1350 | Fujitsu Siemens L3230T
    Cherry Evolution Stream | Sharkoon Fireglider | Xigmatek Midgard
    Super Flower Amazon 450W | ADATA Premier Pro SP900 128GB & Agility 3 60GB, Samsung F3 1TB

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.10.2005
    Beiträge
    27

    AW: Kaufberatung Komplett-PC

    Ok erst mal danke für die ersten Antworten.
    Also wenn werd ich wohl doch davon absehen meinen neuen PC bei einem Elektronikdiscounter zu kaufen.
    Dann stellt sich nun die Frage nach einem zuverlässigen Internetversender, der das Ding auch zusammenbaut.
    Also für Hardware-Tipps wäre ich schon sehr dankbar. Der PC soll ein reiner Spiele-PC werden. Ich würd gern aktuelle Strategie- und Action-Spiele zocken und dabei schon gerne die Einstellungen ein bisschen ausreizen. Ja und ein neuer Monitor wäre natürlich auch was Feines.
    Also wenn ihr euch für ca. 1300-1500€ euren Wunsch-PC inklusive Monitor zusammenstellen könntet, wie würde der dann aussehen? Ich möchte hier keine 100% feste Vorgaben an die ich mich mit aller Gewalt klammere, aber da ich nicht mehr auf dem Laufenden bin, bräuchte ich eben mal ne grobe Richtlinie: Was sind momentan die brauchbarsten (bezahlbaren) Grafikkarten? Welche Rams und welchen Prozessor sollte man verwenden? Welche Board unterstützt das alles am besten usw. usw.
    Und aus dem Chaos vernahm ich eine Stimme, die sagte: &quot;Sei froh und lächele, denn es könnte schlimmer kommen&quot;...
    Ich lächelte und war froh...
    und es kam schlimmer!

  5. #5
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    18.09.2007
    Beiträge
    11

    AW: Kaufberatung Komplett-PC

    Zitat Zitat von OpenCircle am 29.03.2009 10:42
    Ok erst mal danke für die ersten Antworten.
    Also wenn werd ich wohl doch davon absehen meinen neuen PC bei einem Elektronikdiscounter zu kaufen.
    Dann stellt sich nun die Frage nach einem zuverlässigen Internetversender, der das Ding auch zusammenbaut.
    Also für Hardware-Tipps wäre ich schon sehr dankbar. Der PC soll ein reiner Spiele-PC werden. Ich würd gern aktuelle Strategie- und Action-Spiele zocken und dabei schon gerne die Einstellungen ein bisschen ausreizen. Ja und ein neuer Monitor wäre natürlich auch was Feines.
    Also wenn ihr euch für ca. 1300-1500€ euren Wunsch-PC inklusive Monitor zusammenstellen könntet, wie würde der dann aussehen? Ich möchte hier keine 100% feste Vorgaben an die ich mich mit aller Gewalt klammere, aber da ich nicht mehr auf dem Laufenden bin, bräuchte ich eben mal ne grobe Richtlinie: Was sind momentan die brauchbarsten (bezahlbaren) Grafikkarten? Welche Rams und welchen Prozessor sollte man verwenden? Welche Board unterstützt das alles am besten usw. usw.
    Also ich habe da ne ganz schöne seite gefunden,optimalte systeme, und meiner meinung nach stimmen die preise die seite heißt
    www.ultimatesystems.de

  6. #6
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    14.09.2008
    Beiträge
    836

    AW: Kaufberatung Komplett-PC

    Hier ein System für ca. 1.200 Euro (ohne Monitor)



    Hier ein System für ca. 1.500 Euro (mit Monitor)



    Hinweis: Bei Monitoren kenn ich mich absolut nicht mehr aus. Deswegen habe ich die System getrennt gepostet. Ich denke, die Systeme werden sich ungefähr an "meinem" System orientieren. Vielleicht kann ja einer nen Monitor posten, der ungefähr in die Preisvorstellungen passt.

    Mit den Systemen solltest du alles (bis auf Crysis?) mit maximalen Details spielen können.


    [Edit] Bilder sind nun richtig

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Eol_Ruin
    Registriert seit
    01.02.2003
    Beiträge
    6.060

    AW: Kaufberatung Komplett-PC

    Ich würde ein Phenom II System empfehlen.





    Als Alternative wäre eine HD 4870 mit 1024MB VRAM denkbar.
    i5-4570 | Asrock B85M Pro4 | Arctic Cooling Freezer 13 CO | 8GB Corsair DDR3-1600
    Sapphire HD 6950@6970 Dual-Fan 1GB @880/1350 | Fujitsu Siemens L3230T
    Cherry Evolution Stream | Sharkoon Fireglider | Xigmatek Midgard
    Super Flower Amazon 450W | ADATA Premier Pro SP900 128GB & Agility 3 60GB, Samsung F3 1TB

  8. #8
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    14.09.2008
    Beiträge
    836

    AW: Kaufberatung Komplett-PC

    Zitat Zitat von Eol_Ruin am 29.03.2009 20:03
    Ich würde ein Phenom II System empfehlen.

    Als Alternative wäre eine HD 4870 mit 1024MB VRAM denkbar.
    Das wäre dann halt der Spar(Preis/Leistungs-)tipp.

    Ich hab mich halt am Budget orientiert. Ich denke, bei Eols Vorschlag könnte man bei deinem Budget vielleicht ne stärkere CPU nehmen (Phenom II 940 BE).

    Ich sehe grad, bei meinen Vorschlägen fehlt noch der Zusammenbau und evtl. das Betriebssystem. Der Zusammenbau schlägt mit 20 Euro zu buche und ein Betriebssystem auch nochmal ca. 100 Euro.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    23.12.2008
    Beiträge
    227

    AW: Kaufberatung Komplett-PC

    Also ich wäre hierfür:

    Ein Prozi mit Dampf
    ne Super Graka (glei die oc version brauchste nix dran machen)
    Gutes Netzteil
    top Arbeitsspeicher
    Reaktionsschneller monitor

    sieht dann bei mir ca. so aus.

    [img=http://img27.imageshack.us/img27/8135/69523679.th.jpg]

    + paar euro für die montage und in ein gehäuse was dir gefällt, fertig.

  10. #10
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.10.2005
    Beiträge
    27

    AW: Kaufberatung Komplett-PC

    Ok das sind ja schon ein ganzer Haufen guter Tips, vielen Dank dafür

    Ich hab mir jetzt mal Folgendes zusammengestellt (Monitor hab ich da mal rausgelassen):

    Gainward GTX285
    NVIDIA GeForce GTX 285, 2048 MB, 512 Bit, PCIe 2.0 x16

    Intel® Core™ i7-920 Prozessor
    4x 2666 MHz, 4x 256 kByte, 4800 MT/s, Bloomfield

    750 Watt, ATX 2.03, EPS, ATX12V 2.3, 6 Stecker, 6 Stecker

    Thermaltake Soprano
    4 x 5,25" extern, 5 x 3,5" intern, ATX

    LG GH-22LS
    22 / 8 / 16 fach, 22 / 6 / 12 fach, Serial ATA/150, 16 / 48 fach

    Asus P6T SE
    X58 Express, 6.400 MT/s, 3x PCIe 2.0 x16, Crossfire, Sockel 1366

    Western Digital WD5001AALS 500 GB
    500 GB, 8,9/32/-, € 0,11*, Serial ATA/300

    Corsair DIMM 6 GB DDR3-1333 Tri-Kit
    6144 MB, CL9 9-9-24, 3, PC3 10600

    Was haltet ihr von dieser Zusammenstellung? Was könnte man da noch optimieren?

    Dann hätte ich auch noch ne blöde Frage: Ich will mir den PC nun doch nicht komplett zusammen gebaut liefern lassen, da mir ein Kumpel das Ding für nen Kasten Bier (statt 80 Ocken bei Alternate^^) zusammenbaut. Jetzt weiß ich aber nicht, ob im Lieferumfang für die Einzelteile auch die nötigen Stromkabel und der ganze Kram der normalerweise in so nem PC rumtrollt enthalten sind. Wenn ich mir die Kiste von Alternate oder sonst wem zusammenbauen lasse gehe ich mal davon aus, dass alles wichtige drin ist. Aber wenn ich nur Einzelteile bekomme, muss ich dann noch irgendwelchen Kabelkram extra kaufen, oder ist das beim Mainboard usw. dabei?
    Und aus dem Chaos vernahm ich eine Stimme, die sagte: &quot;Sei froh und lächele, denn es könnte schlimmer kommen&quot;...
    Ich lächelte und war froh...
    und es kam schlimmer!

  11. #11
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    10.09.2008
    Beiträge
    784

    AW: Kaufberatung Komplett-PC

    Zitat Zitat von OpenCircle am 12.04.2009 10:57
    Ok das sind ja schon ein ganzer Haufen guter Tips, vielen Dank dafür

    Ich hab mir jetzt mal Folgendes zusammengestellt (Monitor hab ich da mal rausgelassen):

    Gainward GTX285
    NVIDIA GeForce GTX 285, 2048 MB, 512 Bit, PCIe 2.0 x16

    Intel® Core™ i7-920 Prozessor
    4x 2666 MHz, 4x 256 kByte, 4800 MT/s, Bloomfield

    750 Watt, ATX 2.03, EPS, ATX12V 2.3, 6 Stecker, 6 Stecker

    Thermaltake Soprano
    4 x 5,25" extern, 5 x 3,5" intern, ATX

    LG GH-22LS
    22 / 8 / 16 fach, 22 / 6 / 12 fach, Serial ATA/150, 16 / 48 fach

    Asus P6T SE
    X58 Express, 6.400 MT/s, 3x PCIe 2.0 x16, Crossfire, Sockel 1366

    Western Digital WD5001AALS 500 GB
    500 GB, 8,9/32/-, € 0,11*, Serial ATA/300

    Corsair DIMM 6 GB DDR3-1333 Tri-Kit
    6144 MB, CL9 9-9-24, 3, PC3 10600

    Was haltet ihr von dieser Zusammenstellung? Was könnte man da noch optimieren?

    Dann hätte ich auch noch ne blöde Frage: Ich will mir den PC nun doch nicht komplett zusammen gebaut liefern lassen, da mir ein Kumpel das Ding für nen Kasten Bier (statt 80 Ocken bei Alternate^^) zusammenbaut. Jetzt weiß ich aber nicht, ob im Lieferumfang für die Einzelteile auch die nötigen Stromkabel und der ganze Kram der normalerweise in so nem PC rumtrollt enthalten sind. Wenn ich mir die Kiste von Alternate oder sonst wem zusammenbauen lasse gehe ich mal davon aus, dass alles wichtige drin ist. Aber wenn ich nur Einzelteile bekomme, muss ich dann noch irgendwelchen Kabelkram extra kaufen, oder ist das beim Mainboard usw. dabei?
    Ist alles dabei was man braucht.

    MfG

  12. #12
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    25.01.2005
    Beiträge
    3.295

    AW: Kaufberatung Komplett-PC

    Kabelsalat kommt üblicherweise in ausreichender Menge mit Netzteil und Mainboard mit

  13. #13
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    1.388

    AW: Kaufberatung Komplett-PC

    Hallo
    es gibt aber auch Anbieter, bei denen das Zusammenbauen günstiger wäre. Ansonsten passt ja alles soweit, nur bei der Festplatte gäb's (jetzt hier bei Alternate z.B.) für 25€ mehr die doppelte Speicherkapazität (1000 GB): http://www.alternate.de/html/product/Festplatten_3,5_Zoll_SATA/Western_Digital/WD10EADS_1_TB/300584/?tn=HARDWARE&l1=Festplatten&l2=SATA&l3=3%2C5+Zoll
    Gut, wenn du dir z.B. sicher bist, dass dir 500 GB lange reichen, ist's nicht nötig, ist nur ein Vorschlag.
    Gruß

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •