1. #1
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    287

    Chipsatz: Nforce2 Ultra 400 oder VIA KT600 (Kaufberatung PCGH 12/04)

    Auch ich möchte meinen PC aufrüsten (ähnlich wie Space_Rat bei seiner Frage XP oder 64), habe mich aber bereits für einen Athlon XP3000+-Prozessor entschieden.
    Jetzt steht die Frage des Mainboards an.

    Eigentlich hatte ich mich bereits für das MSI KT6 Delta-FISR entschieden, habe aber heute beim Frühstück zufällig in der aktuellen PCGH, auf S.180 links unten - das ist die Rubrik "Kaufberatung: Rechner im Eigenbau", folgendes gelesen:

    'Einsteiger-PC'
    "Wichtige Anmerkung: Damit dieses System auch für zukünftige Prozessoren mit einem Frontside-Bus von 200 MHz geeignet ist, verwenden wir DDR400-Speicher und ein MSI-Mainboard mit Nforce2-Ultra-400-Chipsatz."
    Bei dem betreffenden Mainboard handelt es sich um das MSI K7N2 Delta-L

    Nun meine Frage:
    Ist der Nforce2 Ultra 400-Chipsatz zukunftssicherer als der VIA KT600-Chipsatz?

    (Preislich liegen die Boards so ca. 17,- Euro auseinander. Das ist selbst für meinen schmalen Geldbeutel akzeptabel.)
    So wenig Spiele (ohne Steam) - so viel Zeit (für andere Sachen)...

  2. #2
    Benutzer

    Registriert seit
    01.12.2003
    Beiträge
    60

    AW: Chipsatz: Nforce2 Ultra 400 oder VIA KT600 (Kaufberatung PCGH 12/04)

    Zitat Zitat von Sukultan am 20.11.2004 18:02
    Auch ich möchte meinen PC aufrüsten (ähnlich wie Space_Rat bei seiner Frage XP oder 64), habe mich aber bereits für einen Athlon XP3000+-Prozessor entschieden.
    Jetzt steht die Frage des Mainboards an.

    Eigentlich hatte ich mich bereits für das MSI KT6 Delta-FISR entschieden, habe aber heute beim Frühstück zufällig in der aktuellen PCGH, auf S.180 links unten - das ist die Rubrik "Kaufberatung: Rechner im Eigenbau", folgendes gelesen:

    'Einsteiger-PC'
    "Wichtige Anmerkung: Damit dieses System auch für zukünftige Prozessoren mit einem Frontside-Bus von 200 MHz geeignet ist, verwenden wir DDR400-Speicher und ein MSI-Mainboard mit Nforce2-Ultra-400-Chipsatz."
    Bei dem betreffenden Mainboard handelt es sich um das MSI K7N2 Delta-L

    Nun meine Frage:
    Ist der Nforce2 Ultra 400-Chipsatz zukunftssicherer als der VIA KT600-Chipsatz?
    (Preislich liegen die Boards so ca. 17,- Euro auseinander. Das ist selbst für meinen schmalen Geldbeutel akzeptabel.)
    Habe mir "damals"auch das K7N2-Delta L gekauft,war Monatelang die Topempfehlung für Sockel A Boards.
    Warum das KT6 jetzt schon seit einiger Zeit auf Platz 2 liegt weiss ich auch net.Seiner Zeit hatte es in den Tests immer klar verloren.
    Kauf Dir lieber das K7N2,laüft bei mir immer noch super Stabil

    Gruss oggy313
    - DIE WELT IST EINE KURVE -
    ! ! ! BIMOTA FOR EVER ! ! !

  3. #3
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    30.05.2003
    Beiträge
    900

    AW: Chipsatz: Nforce2 Ultra 400 oder VIA KT600 (Kaufberatung PCGH 12/04)

    Zukunftssicherer ist keiner der Chips, denn sie beide bringen einen Sockel (A) zum Laufen, der schon lange zu Ende ist und auf dem man maximal einen AMD XP 3200+ laufen lassen kann.

    Der Nforce 2 Ultra 400 ist einfach schneller als ein VIA KT600, weshalb ein Mainbaord mit diesem Chip die bessere Wahl ist.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    14.04.2001
    Beiträge
    2.882

    AW: Chipsatz: Nforce2 Ultra 400 oder VIA KT600 (Kaufberatung PCGH 12/04)

    Zitat Zitat von Marscel am 20.11.2004 18:20
    Zukunftssicherer ist keiner der Chips, denn sie beide bringen einen Sockel (A) zum Laufen, der schon lange zu Ende ist und auf dem man maximal einen AMD XP 3200+ laufen lassen kann.

    Der Nforce 2 Ultra 400 ist einfach schneller als ein VIA KT600, weshalb ein Mainbaord mit diesem Chip die bessere Wahl ist.
    gibt noch den kt880.. den würd ich holen wiel der wohl weniger probs mit ram hat.
    Amilo XI 1546
    "Unterwegs mit bösem Halbwissen im
    Tal der Ahnungslosen"

  5. #5
    Benutzer

    Registriert seit
    01.12.2003
    Beiträge
    60

    AW: Chipsatz: Nforce2 Ultra 400 oder VIA KT600 (Kaufberatung PCGH 12/04)

    gibt noch den kt880.. den würd ich holen wiel der wohl weniger probs mit ram hat.
    Lol,ne gute Alternative zu den anderen beiden

    Gruss oggy313
    - DIE WELT IST EINE KURVE -
    ! ! ! BIMOTA FOR EVER ! ! !

  6. #6
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    25.03.2004
    Beiträge
    491

    AW: Chipsatz: Nforce2 Ultra 400 oder VIA KT600 (Kaufberatung PCGH 12/04)

    Nimm ein Board mir nForce2 Ultra 400 Chipsatz, da es allen VIA Sockel A Board in nahezu allem überlegen ist (Performance,Übertaktbarkeit usw)

    Ich kann das A7N8X Deluxe oder das ABIT NF7 V2.0 empfehlen, lauben beide stabil und schnell. Wenn du lan S-ATA Raid usw nicht brauchst nimm das Abit da günstiger.









    MFG
    AMD Athlon XP-M 2600+ @ XP4000+ (2600Mhz) 12,5x208 1,84 V-core [Läuft und Läuft] A7N8X-Deluxe rev 2.0 Bios 1006
    Zalman CNPS-7000A-Cu
    2 x 512Mb InfineonPC2100 cl3 @ 208FSB 11-3-2-2,5
    2x 160GB SATA @ Raid0 Audigity2 CS
    X800pro @ 540/580 [noch 12p] Win 2K Pro SP4

  7. #7
    mephisto2211
    Gast

    AW: Chipsatz: Nforce2 Ultra 400 oder VIA KT600 (Kaufberatung PCGH 12/04)

    Das ABIT NF7 V2.0 ist das Board was meines erachtens nach in punkto übertakten das beste ist was du im sektor nforce 2 kriegen kannst und das würd ich jedem empfehlen.





    Mein System:

    Abit NF7 V2.0
    AMD Athlon 2400+ @2300mhz
    ATI Radeon 9800pro
    2x256 mb ddr 400 ram twin mos Pc3200
    120gb Samsung Spinpoint 5400rpm
    160gb Hitachi Deskstar 7200rpm
    Pioneer DVD Slot in

  8. #8
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    05.01.2004
    Beiträge
    22

    AW: Chipsatz: Nforce2 Ultra 400 oder VIA KT600 (Kaufberatung PCGH 12/04)

    also ich hab das kt6 delta fisr! es ist super zum oc etc.! ich bin eigentlich sehr glücklich damit. mein system läuft stabil und sehr schnell

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •