Seite 1 von 4 123 ...
16Gefällt mir
  1. #1
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    07.06.2019
    Beiträge
    28

    Frage PC zusammengestellt - Euer Feedback?

    Moin moin,

    ich habe mich hier frisch bei Euch angemeldet, weil ich gern ein kurzes Feedback hätte.
    Ich stelle mir derzeit einen PC zusammen. Grundlegend kenne ich mich ganz gut damit aus. Möchte nur sichergehen, dass ich nichts übersehe. Denn so mega auf dem neuesten Stand bin ich nicht mehr. Mein Fachabi in Informatik ist schon einige Jahre her.
    Der PC soll bei unter 1000 Euro bleiben, was ich derzeit auch einhalte.
    Folgende Zusammensetzung habe ich mir erstellt:

    MB: MSI X470 Gaming Pro - Aufgrund Möglichkeit der Aufrüstung RAM, Belüftung etc. viele Anschlüsse und soll laut Recherche gut mit dem folgenden Prozessor zusammen passen.

    CPU: AMD Ryzen 5 2600X hexacore 3,6 GHz - Benchmarks mehrerer Infoseiten ergeben ganz klar fast die gleiche Performance wie 2700X octacore, was mir vollkommen ausreicht. Auch hier kann man ja bei Zeiten nachrüsten. An dieser Stelle wäre auch interessant, was ihr zum dauerhaften Übertakten dieser CPUs sagt. Eventuell für meine Ansprüche gar nicht nötig, denke ich.

    Kühler für CPU: Alpenföhn Ben Nevis - wichtig war mir hier die individuelle rpm- Einstellung und eine mehr als ausreichende Wattleistung und die direct heat pipe touch Sache.

    RAM: 16 GB DDR4 G.Skill Aegis 3000 MHz Dual Channel (2x 8 GB)

    SSD 240 GB - reicht mir als SSD vollkommen, da sie mehr zur Datensicherung genutzt wird. Die HDD wird mit Software voll geklatscht.

    HDD : 2000 GB HDD . Zu SSD und HDD muss ich sagen, dass der Shop, bei dem ich den Rechner zusammenstelle, mir leider keine Angabe zu Hersteller und Typ gibt, aber ich werde bei Bestellung im Vorhinein dies telefonisch klären. Qualitätstechnisch kenne ich mich bei SSD und HDD gut aus.

    Graka: AMD Radeon RX 580 8 GB - Müsste für meine Ansprüche vollkommen ausreichen. (LOL, Minecraft, Simsreihe, MMORPGs, der eine oder andere Shooter vllt wie CS:GO)

    Netzteil: Tja, reicht ein 650 Watt Netzteil? - Super Silent Power CP-650

    Das Gehäuse ist ein Fractal Focus G - Überzeugt haben mich da vor allem die vielen Möglichkeiten für Kühlung. Z.B. zwei Lüfter in der Front. Daher auch ein MB mit mehreren Pins für Lüfter. Ich möchte meinen PC optimal kühlen, aber ohne Wasserkühlung, rein durch Luftzirkulation. Notfalls muss ich bei Nachrüstung der Kühlung halt das Netzteil gegen etwas stärkeres austauschen. Was meint Ihr dazu?

    WIndows 10 Pro 64

    stinknormaler DVD Brenner 24 fach

    Ja, wozu ich den PC nutze: Das ist vielfältig. Ich schreibe Bücher und Texte, ich spiele diverse Games. Einige davon oben angegeben, würde mir gern auch mal neue holen, doch mein jetziger PC ist zwar immer noch klasse, aber fast 11 Jahre alt. ^^ Hat durch einwandfreie Pflege und diverses Aufrüsten sehr lang gehalten. Jedoch liegt er nu im Sterben.
    Ansonsten mache ich meine Haushaltsrechnung mit dem PC, halte Kontakt zu Freunden, Familie, netflixsuchte etc.
    Wichtig an dem PC jetzt ist mir echt, dass ich einfach wirklich mir mal wieder ein neues Spiel reinziehen kann. Es muss nicht in high End spielbar sein, aber es sollte auf guten Grafikeinstellungen flüssig spielbar sein. Z.B. Die Elder Scrolls Reihe in richtig geiler Auflösung. Das wäre schön.

    So, ich hoffe, ich habe nichts vergessen. Freu mich auf Eure Antworten.

    Viele Grüße,

    Eure Cio
    Geändert von Cioco (07.06.2019 um 03:47 Uhr) Grund: Doch was vergessen. :D

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.340
    Hast da fast zu 100% den gleichen Rechner zusammengebaut den ich gerade selbst habe.
    Das Board ist bei mir allerdings das X470 Gaming Plus (MSI), aber nur weil das Pro bei meinem Händler hier in der City gerade Ausverkauft war. Einen wirklichen Unterschied macht es nicht.
    CPU habe ich auch die gleiche, die ist der Hammer, Graka (RX 580 8GB)habe ich auch die gleiche. Speicher 16Gb (2*8GB) auch das gleiche vom gleichem Anbieter.
    Nur Netzteil habe ich nicht so Hoch, was auch nicht nötig ist, selbst mit meinen 5 festplatten die ich noch intern habe ist mein 500 Watt Enermax Teil vollkommen ausreichend.
    Bei Festplatten sieht es bei mir etwas anders aus, da habe ich ein wenig mehr, aber für die System Partition auch nicht mehr, ansonst noch eine 500GB SSD für meine Top Spiele und intern insgesamt noch ca. 6 TB verbaut. Aber das ist ja je nach dem wie man es braucht.
    So was ist jetzt wichtig. Du kannst alles voll locker in Full HD 1080 zocken und wirklich alle Spiele voll aufdrehen in den Einstellung, von einigen mies Programmierten eventuell mal abgesehen . Die CPU zwinkert dabei noch nicht mal. Im Nachhinein würde ich deshalb bei den momentan sinkenden Preisen sehen ob du günstig noch eine GTX 1070 oder AMD RX Vega schnappen kannst, damit du dein Budget einhältst, weil bei dieser Top CPu ist die Graka ein wenig der Flaschenhals.
    Die RX 580 ist Top, keine Frage, gerade für den momentanen Preis in der Klasse unschlagbar, aber eine GTX 1070/AMD Vega setzt noch mal richtig was drauf, gerade eben wegen der wirklich Wahnsinns CPU die diese Graka dann auch richtig befeuern kann.
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!
    The Division 2 Der Thread

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.06.2019
    Beiträge
    28
    Hi Batze,

    ach klasse. Dann habe ich ja alles richtig gemacht. Danke für Dein Feedback.
    Dass die RX 580 dem Ryzen 5 nicht ganz gerecht wird, ahnte ich schon. Doch so, wie Du es schilderst, wird sich der Flaschenhalseffekt erst mal wohl nicht groß bei meinen Ansprüchen auswirken. Was mir tatsächlich nicht so bewusst war, ist, dass ich echt Spiele etc. in HD 1080 nutzen könnte. Ich habe noch knapp 100 Euro Budget. Das würde ich eher in einen HD-fähigen Monitor investieren, denn dieser hier hat nicht mal einen HD- Anschluss. Über diese Sache dachte ich gar nicht nach bis Du mich drauf gebracht hast. Wenn ich die GTX 1070 nehme oder die RX Vega wäre mich zu teuer und es würde mir nicht viel bringen ohne HD-Monitor. Insofern ist klar, wofür ich die letzten 100 Euro nutze. Ich denke, ein 21,5 Zoll Monitor sollte ausreichen. Der Anbieter für meinen PC hat so einen in den Extras auf Lager und er ist immerhin von ASUS, was ich als gute Marke für solche Geräte in Erinnerung habe. Bitte korrigiere mich, wenn der Stand hier mittlerweile ein anderer ist.
    Die Festplatten 240 GB SSD und 2 TB HDD reichen mir bei weitem. Meine jetzige HDD hat 500 GB und da sind sogar noch 70 GB weg partitioniert für Windows, Systempflegetools und Software, die nicht dem Vergnügen dienen, sowie halt Speicherstände etc. Mich nervt aber die Knappheit eines halben TB echt ab. 2 TB HDD und die SSD dazu sind also für mich wie purer Luxus.

    Die 650 Watt für das Netzteil mag ich gern behalten, denn ich werde ein paar alte Lüfter aus meinem jetzigen PC in den neuen mit einbauen und Du kannst Dir denken, so ein alter PC verbraucht massig Strom. Das Netzteil hat schon 630 Watt, weil die Graka nach dem letzten Nachrüsten leider immer abschmierte aufgrund mangelnder Stromversorgung. Dauerte ewig bis ich den Fehler fand.
    Da das Netzteil mit 650 Watt für meinen konfigurierten PC nur 13 Euro mehr kostet, geh ich hier lieber auf Nummer sicher. Abgesehen davon wird der PC in einem Holzschrank stehen, für den ich noch die Seiten präpariere und externe Lüfter in die Wände installiere. Ob ich diese über meinen PC speisen lasse oder über eine externe Stromquelle, muss ich mir noch überlegen. Ich komme da hinten nicht immer hin zum aus und an machen. Also wäre eine Steuerung über PC richtig gut. Auch dafür brauche ich natürlich mehr Strom. Da kann ich schnell an die Grenzen bei 650 Watt kommen.

    Die eine oder andere Frage habe ich noch.

    1. Ist es heutzutage immer noch so, dass Frontusb-Anschlüsse mitunter nicht so viel Stromzufuhr erhalten und der Datenaustausch hier langsamer ist? Macht ein USB- Hub nicht generell die einzelnen USB am Hub auch im Datenverkehr langsamer? Denn im Grunde müssen diese ja trotzdem durch den einen USB-Anschluss gespeist werden.

    Ach, jetzt fallen mir die anderen Fragen nicht mehr ein. Nicht so wichtig. ^^ Später dann.

    LG Cio

  4. #4
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    01.05.2015
    Beiträge
    291
    Hey Cioco,

    Ich las deinen Post und stolperte über deine Wahl bezüglich deiner Festplatten.
    Du möchtest tatsächlich noch eine HDD als Speichermedium einbauen?

    Ich hab auch noch eine drin, aber nur, weil die von vor 10 Jahren ist und ich bisher noch keine Lust hatte, die aufzuräumen und auszubauen. Ein paar Bilder/Videos/Dokumente gibt es ja immer, die man behalten will.

    Ich würde tatsächlich einfach eine große SSD nehmen und das wars. Die sind einfach soo günstig geworden...
    Und falls man mehrere TB braucht, einfach eine externe HDD zum anschließen besorgen..., die kann man dann schön in seinen Safe oder unten in den Schrank räumen..

    Ansonsten schaut deine Zusammenstellung auch in meinen Augen sehr gut aus! Batze sprach ja das Graka-Thema an.

    Zu deiner Front-USB-Frage: Keine Ahnung.. ^^

  5. #5
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.349
    SSD 240 GB - reicht mir als SSD vollkommen
    Was für SSD?

    Du hast zwei M.2 Schnittstellen auf dem Board.

    Fractal Focus G
    Abgesehen davon wird der PC in einem Holzschrank stehen, für den ich noch die Seiten präpariere und externe Lüfter in die Wände installiere.
    Einen Midi-Tower nochmal in einen Schrank stellen? Da musst du aber ganze Arbeit leisten um den Hitzestau zu bekämpfen. Ist nicht wirklich empfehlenswert, auch wenn du externe Lüfter einsetzen willst.

    Meine jetzige HDD hat 500 GB und da sind sogar noch 70 GB weg partitioniert für Windows, Systempflegetools und Software, die nicht dem Vergnügen dienen
    Windows auf eine HDD?

    Wie gesagt, du hast zwei M.2 Schnittstellen. Da würde ich eine M.2 SSD als Systemplatte empfehlen, und den Rest auf der HDD zu speichern.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.340
    Also erstmal zu deinem Monitor Wunsch. Ein 24 Zoll sollte es schon sein. 21,5 ist für Mickey Maus.
    Das andere, Full HD 1080 bedeutet nix anders als das du Spiele in 1920*1080 Auflösung Full spielen kannst, und das ist die Auflösung für 24 Zoll Monitore. Gehst du beim Monitor runter hast du auch eine kleinere Auflösung, dann hast du natürlich noch mehr Reserven bei CPU/GPU, aber wenn sollte man heute echt als Gamer schon einen 24 Zöller haben. Glaube mir, der Unterschied ist echt Sehbar.
    Kauf dir da bitte keine Gurke, spar lieber noch 1 Monat und wenn dann schlägst du gleich richtig zu und kaufst dir einen 24er mit FreeSync. für AMD Grafikkarten. Was das ist, bitte Googeln, das jetzt ausführlicher zu beschreiben bräuchte ein paar Zeilen mehr. Es zerreist dann eben dein Bild nicht wenn du über die 60 FPS in Spielen kommst, um es mal salopp zu sagen. Lohnt sich auf jeden Fall wenn du immer Max. Fps gehen möchtest. Ansonsten bist du des öfteren gezwungen die fps auf 60 zu beschrängen, was aber auch geht wenn du nicht gerade Shooter spielst in MP. Wie gesagt, Google da mal damit du weißt was das ist.
    Beim Netzteil, es kommt nicht auf die reine Leistung an, sondern auf das was wirklich da ist, also Qualität. Ein 1000 Watt Netzteil für 29,99 aus China (salopp gesagt) kann niemals mit einem Top 450 Watt Netzteil von Enermax oder Bequiet mithalten. Von Diversen Sicherheitsschaltungen im Netzteil mal abgesehen die Top Netzteile nun mal haben. Niemals, und das sage ich immer wieder, niemals am Netzteil und der Qualität sparen. Ein mieses Netzteil, egal wie Hoch die Wattstufe ist kann dir dein ganzes System abrauchen lassen.
    Und wegen der USB Anschlüsse mach dir da keine Sorgen, da ist heute alles Standard, da wird gar nichts ausgebremst. Das könnte sich heute auch kein Board Hersteller leisten wenn rauskommt das die internen Anschlüsse nach draußen irgend etwas verlangsamen. Das Board wäre sofort vom Markt bei dem Überangebot, würde sich rumsprechen wie ein Lauffeuer. Und so eine Firma wie MSI kann sich sowas schon gar nicht leisten. Das wäre fatal.
    Spiritogre hat "Gefällt mir" geklickt.
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!
    The Division 2 Der Thread

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.340
    Zitat Zitat von nuuub Beitrag anzeigen

    Wie gesagt, du hast zwei M.2 Schnittstellen. Da würde ich eine M.2 SSD als Systemplatte empfehlen, und den Rest auf der HDD zu speichern.
    Als Normal Anwender ist es vollkommen egal ob du auf M.2 Schnittstelle gehst oder eine SSD auf den üblichen Sata Anschluss steckst. Der Unterschied ist Messbar aber sehen kannst du ihn nicht. Preislich gibt es da auch kaum Unterschiede mehr, nur wenn du die teureren M.2 mit NVME Protokoll nimmst, aber die kosten auch mehr. In meinen Augen total Egal für den Normal Anwender.
    Kann aber natürlich jeder anders sehen.

    Das mit dem Kühlschrank im Holz Backofen sehe ich aber auch eher Kritisch. Da muss er für richtig Abwärme sorgen. Also die RX 580 wird schon ganz schön Warm wenn sie mal Hochdrehen muss und wenn dann ein Stau im Luftsystem ist, ist das nicht gerade von Vorteil.
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!
    The Division 2 Der Thread

  8. #8
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    76.174
    Eine RX 580 ist gut bei Preis-Leistung, aber wenn es geht, würde ich etwas höher ansetzen. Bei der SSD sind 500GB an sich kaum teurer als 240GB, wenn man ohnehin 1000 Euro ausgeben will. Da sollte also eine größere SSD drin sein. Beim Netzteil reichen auch 450W, wenn es ein Markennetzteil ist. zB ein Be Quiet für 50€ oder so (bezogen auf günstige Shops). Da würde ich im Zweifel den Brenner erstmal weglassen und mir mal bei Gelegenheit einen für USB kaufen. Man braucht heute an sich kaum noch DVD-Laufwerke.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  9. #9
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.349
    Als Normal Anwender ist es vollkommen egal ob du auf M.2 Schnittstelle gehst oder eine SSD auf den üblichen Sata Anschluss steckst.
    Soweit so richtig, es gibt aber einen Riesenunterschied zwischen einer M.2 und einer HDD.

    Habe seine Aussage,

    "SSD 240 GB - reicht mir als SSD vollkommen, da sie mehr zur Datensicherung genutzt wird. Die HDD wird mit Software voll geklatscht."

    so verstanden, dass er Windows auf der HDD haben will, und die SSD nur zur Datensicherung nutzen will.

    Das wäre ein bisschen komisch.

    Eine M.2 250 GB EVO bekommt man für unter 90 Euro.

    M.2 Schnittstellen nutzen, bedeutet auch weniger Kabeln im Gehäuse, bedeutet besseres Airflow.

    Und falls man mehrere TB braucht, einfach eine externe HDD zum anschließen besorgen..., die kann man dann schön in seinen Safe oder unten in den Schrank räumen..
    Bin auch ein Freund von Externen Festplatten. Dazu empfehle ich so was hier.

    https://www.amazon.de/Deepcool-St%C3...s&sr=8-2-fkmr0

    Ein 4 x USB 3.0 HUB, ohne externe Stromversorgung, schafft auch vier Externe 2,5 Zoll Festplatten gleichzeitig. Der einzige Monitorständer mit USB Anschlüssen den ich bis jetzt hatte, der es konnte.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.340
    Jo, da hat er sich wohl verschrieben, ist mir auch aufgefallen.

    SSD für OS und wichtige Programme (und wichtige Spiele) alles andere auf die Normale HD Vollklatschen, so wollte er es wohl schreiben.
    Und wegen der M.2 und dem Airflow, also ich denke entweder man hat gut Lüftung oder nicht, die 0,25 Grad machen es auch nicht so fett.
    Und da er sein Gehäuse versteckt ist es noch nicht mal Wegen Style wichtig.
    Aber wenn er sich für eine M.2 entscheidet, dürfen wir nicht vergessen ihm zu sagen das der jeweilige M.2 Platz einen Sata Platz wegnimmt, falls er das nicht weiß. Nicht das er sich Wundert das seine Sata Platte die er angeschlossen hat, meist Platz 1 oder 6 auf einmal nicht mehr geht, hihi.
    Muss man ja auch erstmal wissen.
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!
    The Division 2 Der Thread

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    20.474
    Blog-Einträge
    3
    SSD für Datensicherung wäre aus mehreren Gründen suboptimal:Zum einen sollte man die schnellste Festplatte da einbauen, wo sich der Geschwindigkeitsvorteil am öftesten zeigt: Beim System und Programmstart
    => Folgendes gehört nach Priorität auf eine SSD:
    1. Betriebssystem
    2. Programme
    3. Onlinespiele / Große Dateien (Videoschnitt oä)

    Zum zweiten: Wenn eine SSD hin ist, sind die Daten ziemlich sicher futsch. Bei einer HDD hingegen kann man Daten selbst nach Formatierung und von kaputten Platten wenigstens teilweise wieder herstellen.


    Und wo wir gerade beim Thema sind, hätte ich auch eine Frage zum Thema Datensicherung: Macht es eigentlich Sinn, in einer NAS Station SSDs im Raid Verbund zu verbauen?
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LesterPG
    Registriert seit
    06.06.2016
    Beiträge
    1.900
    Zumal die 1TB 970Evo mit aktuell 199€ mit NVME echt günstig sind.
    https://www.amazon.de/gp/product/B07...?ie=UTF8&psc=1
    Free23 hat "Gefällt mir" geklickt.

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.340
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen

    Zum zweiten: Wenn eine SSD hin ist, sind die Daten ziemlich sicher futsch. Bei einer HDD hingegen kann man Daten selbst nach Formatierung und von kaputten Platten wenigstens teilweise wieder herstellen.


    Und wo wir gerade beim Thema sind, hätte ich auch eine Frage zum Thema Datensicherung: Macht es eigentlich Sinn, in einer NAS Station SSDs im Raid Verbund zu verbauen?
    Die Antwort zu deiner Frage hast du dir im Satz weiter oben selbst gegeben. Nein es macht absolut keinen Sinn. Eine NAS Station ist zum Datenspeichern und Sicherung da und nicht damit es schneller läuft. Eine SSD ist nur aus einem (Haupt)Grund sinnvoll, eben wegen der Schnelligkeit. Alles andere macht absolut keinen Sinn. Niemand würde eine SSD zur Sicherung nutzen.
    Spiritogre hat "Gefällt mir" geklickt.
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!
    The Division 2 Der Thread

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.340
    Zitat Zitat von LesterPG Beitrag anzeigen
    Zumal die 1TB 970Evo mit aktuell 199€ mit NVME echt günstig sind.
    https://www.amazon.de/gp/product/B07...?ie=UTF8&psc=1
    Viel zu teuer, keiner von uns Normal Anwender brauch eine M.2 mit NVME Protokoll. Sowas ist nutzvoll wenn du Video Bearbeitung um Profi Bereich machst. Lass dich da bitte nicht blenden. Von uns brauch das niemand. Das ist wie Kanonen auf Spatzen schießen. Ist wirklich so.
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!
    The Division 2 Der Thread

  15. #15
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.06.2019
    Beiträge
    28
    Hiho,

    erstens kurz mal (nur, weil ich das nicht auf mir sitzen lassen kann): Ich bin eine Sie. Und ja trotzdem Fachabi Informatik.

    Also die SSD mache ich nicht über Schnittstelle, aber Windows kommt auch auf die SSD., sowie die wichtigen Daten in erster Linie. Wenn noch Platz ist, kann ich da auch das eine oder andere Spiel installieren. Aber vornehmlich ist die HDD für die unwichtigen Sachen. Spiele lassen sich wieder installieren.

    Ich habe mich aus Kostengründen für diese Kombination entschieden. Denn eine SSD mit 2 TB ist zumindest in den Shop viel teurer. Klar gehe ich hier mehr auf Masse statt Klasse. Das ist klar. Aber 2 SSD jeweils für 960 GB in der Konfiguration würde komplett mein Budget um 200 Euro sprengen und das ist einfach nicht drinnen. Ich werde eher mal eine externe SSD irgendwann dazu kaufen.

    Ja, gut. Zugegeben. Mit dem HD-Kram kenne ich mich noch nicht so mega aus. Das habe ich erfolgreich verdrängt. Bin halt noch n bisschen old school. Einzige Konsole, die ich zu Hause habe, ist n Super Nintendo.
    Bezüglich Monitordiagonale. Meiner hat 54,6 cm. Der neue hätte 59,9 cm. Das ist total in Ordnung und eine Auflösung mit dem jetzigen Monitor kann ich auch auf 1920x1080 schon nutzen. Dafür musste ich nur die Grafikdateien des einen oder anderen Spiels umschreiben, das zu alt für diese Auflösung ist. Stichwort Sims 2 und Dungeon Keeper. ^^

    Aber jetzt möchte ich auch mal langsam in diesem Jahrtausend ankommen, wo wir wissen, dass die Welt doch noch nicht so schnell untergeht.

    Danke Euch für Eure Hilfe.

    LG Cioco


    Wichtig ist halt, dass ich die 1000 Euro wirklich einhalte. Da ist keine Diskussion möglich. Der PC wird ein Geschenk und allein das finde ich schon mega großzügig und lieb. Ich reize das nicht noch mehr aus.

    Ein SSD M.2 Speicher ist auch nicht vorgesehen. Es sind eine normale SATA SSD und eine normale HDD. Aber es spricht ja nichts dagegen, mit der nächsten flüssigen Knete nachzurüsten. Deshalb lege ich ja bei dem PC auf diese Vielfalt in der Anpassung der Hardware wert.

    Bezüglich Holzschrank. Nun ja, es gibt keinen anderen Platz für ihn. Der Schrank ist mein Tischbein. Kein Schrank=kein Schreibtisch.
    Aber eine Alternative wäre, den Rechner einfach neben den Tisch zu stellen. Zwischen Schrank und Wand mit genug Platz "zum Atmen". Ich entscheide das noch.

  16. #16
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.349
    Viel zu teuer, keiner von uns Normal Anwender brauch eine M.2 mit NVME Protokoll.
    Naja, so gesehen braucht ein normaler Anwender auch keine normale SSD

    Habe eine M.2 500 GB 970 EVO als Systemfestplatte, und eine M.2 1 TB 970 EVO für Spiele. Alles andere ist auf externen Festplatten.

    Eine M.2 empfehle ich jedem für das Windows, man merkt den unterschied schon, auch im Vergleich zu einer normalen SSD.

    Aber eine Alternative wäre, den Rechner einfach neben den Tisch zu stellen.
    Ganz klar wäre es die bessere Wahl. Wir reden hier nicht von 2 Grad Unterschied. Eher von 20.
    Spiritogre und LesterPG haben "Gefällt mir" geklickt.

  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    20.474
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Cioco Beitrag anzeigen
    ... eine SSD mit 2 TB ist zumindest in den Shop viel teurer. Klar gehe ich hier mehr auf Masse statt Klasse. Das ist klar. Aber 2 SSD jeweils für 960 GB in der Konfiguration würde komplett mein Budget um 200 Euro sprengen und das ist einfach nicht drinnen. Ich werde eher mal eine externe SSD irgendwann dazu kaufen.
    Momentan sinnvoll für den Hausgebracuh sind 1 TB Platten, die allmählich Richtung 100 Euro Marke purzeln:
    https://www.amazon.de/Samsung-MZ-76E...dp/B078WST5RK/

    Windows selbst hat ja auf einer 128GB SSD ausreichend Platz, die kriegt man inzwischen schon für unter 20 Euro. (oder halt ~30 Euro für 240GB)
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.340
    Zitat Zitat von Cioco Beitrag anzeigen
    Hiho,

    erstens kurz mal (nur, weil ich das nicht auf mir sitzen lassen kann): Ich bin eine Sie. Und ja trotzdem Fachabi Informatik.
    Ist uns hier vollkommen Wumpe ob du Fachabi Informatik hast, ein Mensch mit Titten bist oder mit Schwänzchen im Höschen ob du Grün Blau Braun oder sonstwas bist.
    Hier wird jedem geholfen soweit wir helfen können.
    Willkommen bei uns.
    Nebenbei, in meinem Free Ehrenamtlichem Kurs für ältere Semester(ich lere MS Office und System Migration Sachen und so) habe ich Fachinformatiker die im VW Werk die Coolen Robis Programmiert haben aber null Ahnung von MS&Co. haben. Das ist teils echt lustig. Wenn die anfangen mit ihrer alten Hardware rein in C oder technisch Fortran Programmierten Sachen staune ich nur Bauklötze, da verstehe ich teils nur Bahnhof. Aber wehe ich fange mit den einfachsten MS Sachen wie Outlook an, dann kullern bei denen die Augen weg. Schon komisch. Coole Truppe bei uns.
    Spiritogre hat "Gefällt mir" geklickt.
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!
    The Division 2 Der Thread

  19. #19
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    07.06.2019
    Beiträge
    28
    Ist uns hier vollkommen Wumpe ob du Fachabi Informatik hast, ein Mensch mit Titten bist oder mit Schwänzchen im Höschen ob du Grün Blau Braun oder sonstwas bist.
    Hier wird jedem geholfen soweit wir helfen können.
    Willkommen bei uns.
    Ach, das finde ich schön. Ich treffe leider immer noch auf Gamer/Bastler, die weibliche Bastler/Gamer als Nichtskönner verpönen. Ist echt erfrischend, dass das mal total schnuppe ist.

    Naja, nach dem Fachabi bin ich umgesattelt. Wollte mehr mit Menschen zu tun haben. Das Thema PC, Technologie und Programmieren habe ich dann eher als Hobby behalten. Wobei ich das Programmieren im Laufe der Jahre ganz habe fallen lassen. Ist wie bei ner Fremdsprache in der Schule. Nutzt Du sie nicht, rostest Du ein. Und mal ehrlich, für die Umschreibung von Dateien wie bei Sims 2 und Dungeon Keeper braucht man keine Kenntnisse in diesem Bereich.

    So, aber zurück zum Thema. Ich möchte gern 2 TB zur Verfügung haben. 2 SSD jeweils 1 TB sind momentan zu teuer für mich. Aber wie gesagt. Es ist ja Luft nach oben bei dem System.
    Für externe HDD, was für Tipps habt ihr da bei der Auswahl? Worauf sollte ich achten? Ich denke, ich würde ne Seagate nehmen. Ich war bisher immer mega zufrieden mit deren Festplatten.

    LG Cio

  20. #20
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.340
    Zitat Zitat von Cioco Beitrag anzeigen
    So, aber zurück zum Thema. Ich möchte gern 2 TB zur Verfügung haben. 2 SSD jeweils 1 TB sind momentan zu teuer für mich. Aber wie gesagt. Es ist ja Luft nach oben bei dem System.
    Für externe HDD, was für Tipps habt ihr da bei der Auswahl? Worauf sollte ich achten? Ich denke, ich würde ne Seagate nehmen. Ich war bisher immer mega zufrieden mit deren Festplatten.

    LG Cio
    250-500GB für ne SSD, der Rest auf eine Normale Interne HD. fertig. Mehr gibt es da nicht zu Überlegen. Warum unbedingt eine Interne kann ich dir sagen. Sollte deine SSD mit Spielen voll sein kannst du immer noch auf deine Interne HD die Spiele installieren, was im Normalfall auch völlig reicht. Denn wenige Spiele profitieren heute wirklich von einer SSD.
    Wie gesagt , kommt auf die Größe der SSD an. Eine kleinere 250 GB, alles drauf an Programmen die man so nutzt, ist genügend Platz noch dann deine 1,2,3 Lieblingsspiele, bei einer 500 GB natürlich mehr, aber immer so 20 GB Platz lassen. Ansonsten auch Spiele auf die Normale HD. Extern Spiele zu installen ist ganz schlecht. Extern nimmt man nur für reine Datenspeicherung, also Filme Musik Fotos irgendwelche Treiber und was auch immer.
    Ich selbst würde dir eine 250 Gb SSD Empfehlen für das OS und Programme und so und eine minimum 2TB HD, wobei 2 TB schon echt knapp sind. Wirst schon sehen wie schnell das Teil voll wird . Aber kannst ja dann in 6 Monaten oder so eine Festplatte nachrüsten. Unter 2 TB lohnt aber wirklich nicht mehr.
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!
    The Division 2 Der Thread

Seite 1 von 4 123 ...

Ähnliche Themen

  1. Special - Feedback: Civilization 3
    Von System im Forum Kommentare zu Artikeln auf www.pcgames.de
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.09.2002, 00:06
  2. Special - Feedback Star Wars: Jedi Knight 2 - Jedi Outcast
    Von System im Forum Kommentare zu Artikeln auf www.pcgames.de
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.05.2002, 03:48
  3. News - Neu in PC Games 05/02: ?Mini-Feedbacks"
    Von System im Forum Kommentare zu Artikeln auf www.pcgames.de
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.03.2002, 18:42
  4. News - PC-Games-Feedback-Umfrage + Gewinnspiel: Stronghold
    Von System im Forum Kommentare zu Artikeln auf www.pcgames.de
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.02.2002, 17:42
  5. News - Mega-Feedback-Umfrage: Gewalt und Computerspiele
    Von System im Forum Kommentare zu Artikeln auf www.pcgames.de
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.10.2001, 00:03

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •