1. #1
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    18.11.2016
    Beiträge
    2

    Hilfe bei Kaufberatung für Gaming PC speziell für CS:GO

    Hallo ihr Lieben,

    wie oben beschrieben suche ich momentan einen neuen Rechner zum gamen, v.a. spiele ich dabei CS:GO. (Auf meinem Macbook, dass ich für die Uni verwende, geht da ja nicht viel).

    Mein Problem ist, dass ich noch nie einen PC selber zusammengebaut habe und auch nicht den Mut dazu habe. Außerdem habe ich, dass habe ich beim durchstöbern der Foren gemerkt, überhaupt gar keine Ahnung was die ganzen Bezeichnungen angeht etc..

    Deshalb bin ich auf der Suche nach einem Komplett-PC, der maximal 1000€ kosten sollte.

    Ich bin dabei auf ein Angebot von Megacom bei Amazon gestoßen. Die bieten fertige Rechner an.

    Einer kostet dabei 949€ und bietet:

    Technische Daten
    - Prozessor: Intel Core i5-6500 4 x 3200 MHz (Turbo bis 3600MHz)
    - Betriebssystem: Windows 10 Pro 64 und alle Treiber sind vorinstalliert inkl. Key
    - Mainboard: ASUS H110M-Plus mit 2x USB 3.0, 4x USB 2.0, 1x Gb LAN (Realtek), 7.1 Audio, 2x PS/2, 1x PCIe 3.0 x16, 2x PCIe 2.0 x1
    - WLAN: 300Mbit/s WLAN Karte
    - Arbeitsspeicher: 16GB DDR4 RAM PC2133 Crucial
    - Grafikkarte: ASUS GeForce GTX1060 6GB
    - 1. Festplatte: 250 GB SSD Laufwerk Samsung 750 Evo mit unglaublichen 540MB/s beim Lesen und 520MB/s beim Schreiben
    - 2. Festplatte: 1000 GB SATA III Festplatte Toshiba
    - Laufwerk: DVD-Brenner 22x
    - Gehäuse: Corsair Carbide 01
    - Sound: 7.1 integrierte Soundkarte, HD Audio
    - Netzteil: 450 Watt Silent Netzteil Corsair VS450


    Meine Fragen:

    1. Was haltet Ihr von dem PC?
    2. Würde Ihr mir den Kauf empfehlen?
    3. Wenn nein, welche Alternativen würdet Ihr mir empfehlen? (denkt dran, dass ich keine Eigenbau-Erfahrungen habe)

    Vielen Dank für Eure Hilfe und Mühe !!!
    Ich weiß das wirklich sehr zu schätzen.

    MfG

    voitec92

  2. #2
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    77.917
    Also, ein "Mega"-Angebot ist der PC für 950€ nicht, sondern das ist ziemlich genau das, was es kosten würde, wenn du die gleichen Teile selber holst und zusammenbaust

    Aber in sich gesehen ein recht rundes Setup - ich persönlich würde beim selber Zusammenstellen ein etwas besseres Netzteil nehmen, so 10-20€ mehr. Und wenn man bewusst zum "alten" Sockel 1150 greift, könnte man ein paar Euro sparen, aber auch nicht sehr viel. Als Komplettangebot ist der PC in Ordnung.


    PS: die MB/s der SSD sind normal, das bieten viele SSDs - das Wichtige bei ner SSD im Alltag ist aber eh nicht, ob die nun 300, 500 oder 2000 MB/s schafft, denn man kopiert ja nicht Gigabyteweise Daten von einer SSD zur anderen. Sondern der große Vorteil ist, dass die SSD im Gegensatz zu einer Festplatte quasi keine Zugriffszeit hat, so dass gerade dann, wenn viele kleine Datenpakete geladen werden (wo sich dann bei einer Festplatte die vielen kleinen Zugriffe addieren), eine SSD aus diesem Grund sehr schnell ist und nicht WEIL sie 4-5 mal so schnell die Daten übertragen kann.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    18.11.2016
    Beiträge
    2
    Vielen Dank für die schnelle Antwort! Damit hast du mir schonmal sehr geholfen. Mich würde interessieren...

    1. Wozu genau sollte man eine SSD haben? (für Dumme erklärt) Sollte da das Betriebssystem drauf? Oder andere Dateien? Wenn ja, wieso?
    2. Es gibt ein vergleichbares System ohne SSD dafür mit IntelCore i7 6700 4x4.0. Wo liegen da die Vorteile bzw worauf sollte man mehr Wert legen?

    Grüße und Danke!

  4. #4
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    77.917
    Zitat Zitat von voitec92 Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für die schnelle Antwort! Damit hast du mir schonmal sehr geholfen. Mich würde interessieren...

    1. Wozu genau sollte man eine SSD haben? (für Dumme erklärt) Sollte da das Betriebssystem drauf? Oder andere Dateien? Wenn ja, wieso?
    Windows und alle "Alltagssachen", und wenn genug Platz ist, dann auch Lieblingsgames. Kleinere Programme öffnen per SSD halt fast so schnell, als wären sie schon offen und nur im Hintergrund gewesen, und bei Games kann es je nach dem, um welches Spiel es geht, die Ladezeiten deutlich verkürzen. Selbst wenn "nur" 1GB geladen wird: wenn es mal hier, mal da kleinere Hilfsdateien zu je nur 4-5MB sind, dann hast du bei jeder Datei ne Verzögerung, wenn es per Festplatte geladen wird - per SSD aber fallen die Verzögerungen weg. Zwar ist je nach Spiel ein großer Teil der Ladezeit CPU-Arbeit, so dass das Laufwerk egal ist - aber wenn von zB 40 Sekunden Ladezeit 20 Sekunden wirklich "Daten laden" ist, kannst du die Ladezeit ggf. fast halbieren.

    Vielleicht lies auch mal den Artikel hier Ratgeber SSDs: Immer noch Luxus? Kauftipps und Marktübersicht


    2. Es gibt ein vergleichbares System ohne SSD dafür mit IntelCore i7 6700 4x4.0. Wo liegen da die Vorteile bzw worauf sollte man mehr Wert legen?
    Der i7 beherrscht 8 "Threads", das heißt, dass er bei den Spielen und Programmen, die mehr als 4 CPU-Kerne unterstützen, Vorteile hat. Dafür isser halt teurer. Aber auch zukunftssicherer, denn in manchen Spielen beschränkt ein Core i5 teilweise schon ein wenig die Möglichkeit, mit hohen FPS-Zahlen zu spielen, obwohl die Grafikkarte völlig reicht. Bei CS:Go ist das nicht der Fall, aber wenn du auch mal andere Spiele kaufen wirst, könnte es ein Vorteil sein, und eine SSD für Windows könnte man sich eigentlich auch selber dazukaufen, einbauen und Windows drauf installieren. 120GB kosten ca 40€.

    Grüße und Danke![/QUOTE]
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Hypertrax99
    Registriert seit
    03.09.2005
    Ort
    zu Hause ;)
    Beiträge
    547
    Wegen SSD,
    bei meinem alten PC hatte ich 6 Jahre lang nicht formatiert oder defragmentiert und Windows lief somit 6 Jahre ohne neu aufzusetzen (HDD Festplatte). Der PC-Start wurde über die Jahre immer langsamer, war am Ende bei ~5 Minuten. Dann dachte ich mir, wird mal Zeit für eine SSD und ich hatte das Betriebssystem auf die SSD kopiert, sprich keine Neuinstallation. Mein Windows stand danach in 20 Sekunden, mit 6 Jahre alten Windows. Man muss natürlich dazu sagen, dass die HDD entsprechend fragmentiert gewesen sein dürfte, aber trotzdem ist eine SSD deutlich schneller, gerade beim Systemstart und starten von Programmen ist eine deutliche Steigerung zu merken!
    Ich hoffe, dass mir nie ein Tier ein Loch in den Kopf bohrt und seine Eier darin ablegt. Denn später denk ich vielleicht, ich hätte eine gute Idee, dabei schlüpfen nur die Jungtiere.

Ähnliche Themen

  1. Hilfe zu Kaufberatung: Neuer PC
    Von redsun7 im Forum PC-Kompontenten-Kaufberatung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.09.2008, 18:03
  2. Hilfe bei Kaufberatung Grafikkarte
    Von WatchYaBack im Forum PC-Kompontenten-Kaufberatung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.06.2008, 13:47
  3. Hilfe bei Kaufberatung für Graka bei einem P4 2,4 GHZ mit Win Prof
    Von ciosan im Forum PC-Kompontenten-Kaufberatung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 02.01.2008, 08:02
  4. 8800 gt Sli? Kaufberatung für Gaming PC
    Von ThePilgrimage im Forum PC-Kompontenten-Kaufberatung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 14.12.2007, 16:39
  5. Zu 1000ten Mal ...Hilfe ! [HW-Kaufberatung]
    Von Breezer im Forum PC-Kompontenten-Kaufberatung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.11.2006, 16:47

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •