1. #1
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    08.09.2015
    Beiträge
    1

    Neuen Gaming-PC basteln. Immer noch unentschlossen.

    Also ich bin so ziemlich unwissend, wenn es um Hardware geht. Ich habe mir dennoch einige Gedanken zu 'nem neuen Build gemacht und würde gerne Eure Einschätzung dazu mal hören.
    Generell ist es natürlich das Ziel bei 1080p und zwei Monitoren 60 fps, sofern unterstützt, zu erreichen. Ich würde, wenn möglich, das Budget von 1200€ nicht überschreiten wollen.


    Intel Core i7-4790K Box, LGA1150
    Cooler Master Hyper 212 EVO - Intel/AMD
    ASUS Z97-P, Sockel 1150, ATX
    16GB Kit Crucial Ballistix Sport Series DDR3-1600, CL9
    Crucial SSD 250GB BX100
    Seagate Barracuda 7200 1000GB, SATA 6Gb/s
    MSI GeForce GTX 980 Gaming 4G, 4GB GDDR5
    Thermaltake Commander MS-I USB 3.0, ohne Netzteil
    Corsair VS Serie V650, Non-Modular, 80+

    Mit dieser Zusammenstellung komme ich auf so ca. 1400€ und würde gerne mal wissen ob es nicht möglich ist ein einigen Enden (sinnvoll) einzusparen.

    - Wenn das Hauptaugenmerk auf dem Thema Gaming liegt, ist es dann notwendig einen i7 zu besitzen? Mir wird häufiger mal erzählt, dass dieser nur notwendig ist, wenn man Filme/Videos bearbeitet/rendered.

    - Die gleiche Frage ist natürlich auch auf die 16 GB des Arbeitsspeichers gerichtet. Ich nehme mal an 8GB würden ausreichen oder sind 16GB, wenn nicht bereits, dann schon in einigen Jahren nötig?

    - Was haltet ihr davon anstelle der GTX 980, auf die r9 390(x) zu zugreifen? Dieses bietet das doppelte VRAM, und ist billiger. Mir wurde jedoch gesagt, dass wenn es um Performance in Games geht die AMD häufig die schlechtere ist?

    - Ich habe schon bereits gesehen, dass viele unterschiedliche Firmen die "gleiche" Karte herstellen (MSI, Saphire usw.). Gibt es da wesentliche, wichtige Unterschiede?

    - Woran erkennt man die generelle Kompatibilität von Motherboard/Netzteil mit dem Rest der Hardware? Würden diese Bestandteile in ein solches Gehäuse passen?

    Ihr merkt sicherlich, ich bin noch nicht wirklich erfahren und würde mich über Antworten und Einschätzungen freuen.

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    75.845
    Zitat Zitat von ccCaitSith Beitrag anzeigen

    - Wenn das Hauptaugenmerk auf dem Thema Gaming liegt, ist es dann notwendig einen i7 zu besitzen? Mir wird häufiger mal erzählt, dass dieser nur notwendig ist, wenn man Filme/Videos bearbeitet/rendered.
    Es ist so, dass wg. der Spielekonsolen, die ja Acht-Kern-CPUs nutzen, es in Zukunft sehr gut sein kann, dass du mit einem i7 länger auskommst. Denn Spiele, die in vlt 3-4 Jahren oder auch schon in 2 Jahren mit 8Kern-Optimierung erscheinen, laufen dann auf einem i7 noch gut, mit einem i5 bei gleichem Takt aber vlt. nicht mehr oder nur bei niedrigeren Details.

    ABER: wenn du nicht unbedingt auch übertakten willst, dann nimm einen Xeon E3-1231 v3. Das ist quasi ein Core i7-4770, nur ohne eigene Grafikeinheit. Und er kostet auch nur 250-270€. Ein passendes Board kostet dann 80-90€ (H97-Chipsatz wäre optimal), das sind die gleichen Boards wie für die i7, also Sockel 1150. Die Xeons werden lediglich "marketingseitig" als Server-CPUs beworben, sind aber halt an sich auch nur ganze normale i7, und der 1231 v3 speziell ist für seinen Takt auch noch ein Schnäppchen. Du hast derzeit mit dem Xeon im Vergleich zu einem i7-4790K, selbst wenn der übertaktet ist, nicht mal 5% weniger Leistung, sparst aber einiges.



    - Die gleiche Frage ist natürlich auch auf die 16 GB des Arbeitsspeichers gerichtet. Ich nehme mal an 8GB würden ausreichen oder sind 16GB, wenn nicht bereits, dann schon in einigen Jahren nötig?
    ich würde 16 nehmen, weil das inzwischen auch sehr günstig geworden ist. Wenn du eh schon 1000€ ausgibst, machen die +50€ für 8GB mehr RAM nun wirklich nicht mehr so viel aus. Wann es wann bringt, kann man zwar nicht sagen, aber es schadet halt auf kenien Fall.



    - Was haltet ihr davon anstelle der GTX 980, auf die r9 390(x) zu zugreifen? Dieses bietet das doppelte VRAM, und ist billiger. Mir wurde jedoch gesagt, dass wenn es um Performance in Games geht die AMD häufig die schlechtere ist?
    eigentlich sind die GTX 980 und die R9 390X beide zu teuer. Du hast mit ner GTX 980 nur ca. 15% mehr Leistung als mit einer GTX 970, zahlst aber über 100€ drauf. Die R9 390X wiederum ist 10% schneller als die GTX 970 und halt auch etwas langsamer als die GTX 980, dafür kostet die halt auch weniger als die GTX 980. Aber im Vergleich zur GTX 970 ist sie trotzdem zu teuer. und die R9 390 wäre rein von der Leistung her so gut wie die GTX 970, braucht aber deutlich mehr Strom und ist schwerer leise zu kühlen, so dass der kleine Preisvorteil zu wenig ist.

    Ich würde da also insgesamt sogar eher die GTX 970 nehmen und dann halt etwas früher mal ne neue Karte holen. Oder, wenn du nicht grad mehr als 2h jeden Tag im Schnitt spielst, eine AMD R9 290, sofern du die unter 300€ bzw. 40-50€ günstiger als eine GTX 970 bekommst. Die ein bisschen schwächer als eine GTX 970, aber kostet halt idr 50€ weniger. Wg. des Strombedarfs zahlst du aber um die 10€ mehr Strom pro Jahr für jede Stunde, die du täglich im Schnitt spielst. Also: spielst du im Schnitt jeden Tag ne Stunde, sind es ca 10€, spielst du 3 Stunden, sind es 30€ jedes Jahr.


    - Ich habe schon bereits gesehen, dass viele unterschiedliche Firmen die "gleiche" Karte herstellen (MSI, Saphire usw.). Gibt es da wesentliche, wichtige Unterschiede?
    AMD und Nvidia geben ne Art Referenzbauplan vor, und die anderen Firmen halten sich dann, was die Platine und Chips angeht, zu 99,9% an diesen Bauplan, machen aber ne eigene Kühlung drauf. Die Karten nennen sich auch Partnerkarten mit Customkühlung. Unterschiede: wenn der Takt gleich ist, sind die Karten auch gleichschnell. Hast du 5% mehr Takt, dann ist die Karte BIS ZU 5% schneller, idR aber weniger, weil ja nicht die reine Grafikpower das einzig Relevante ist. Ansonsten hast du nur Unterschiede bei der Kühlung, also: wie laut ist die Karte bei Last, und wie groß ist die Karte? Und halt beim Support, FALLS mal was ist, aber der lässt sich schwer beurteilen.

    Woran erkennt man die generelle Kompatibilität von Motherboard/Netzteil mit dem Rest der Hardware? Würden diese Bestandteile in ein solches Gehäuse passen?
    Das Gehäuse hat ATX, und das Netzteil auch. Ebenso das Motherboard. Das passt also. Wobei Du in ein ATX-Gehäuse auch - wenn du willst - kleine Boards einbauen kannst, also Micro-ATX oder auch mini-ITX. Nur umgekehrt geht es nicht, also ATX-Board in Micro-ATX-Gehäuse. Und Netzteile gibt es nur in ATX oder GANZ anderen Sondergrößen. Wichtig ist ansonsten nur die Grafikkartenlänge und ggf. Kühlerhöhe - wenn du hier schaust: Thermaltake Commander MS-1 USB 3.0 mit Sichtfenster (VN400A1W2N) Preisvergleich | Geizhals Deutschland dann bietet das Gehäuse 32cm für Grafikkarten, da passen also auch sehr lange Karten rein (es gibt einige mit mehr als 30cm, aber mehr als 31cm gibt es kaum, vlt sogar gar nix), um 17cm für den Kühler ist auch sehr viel.

    Insgesamt passt Dein PC sehr gut, aber beim Netzteil kannst du weniger Watt nehmen, dafür dann eine höhere Effizienz (spart Strom). zB ein be quiet System power 7 mit 500W. Oder auch ein modulares Netzteil, wo du die Kabel abnehmen kannst, die man nicht braucht - da kann man dann leichter und platzsparender die Kabel verlegen. zB Corsair CX Series Modular CX500M oder Cooler Master G550M oder Enermax Triathlor ECO 550W
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

Ähnliche Themen

  1. Neuen Gaming PC kaufen.
    Von dennisdiewurst im Forum PC-Kompontenten-Kaufberatung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.02.2013, 10:08
  2. Kauf eines neuen Gaming-PCs
    Von AMAisK1NG im Forum PC-Kompontenten-Kaufberatung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.08.2012, 19:04
  3. News - PC Games: Ich wähle keine Spielekiller: PC-Games-Aktion findet immer mehr Unterstützer
    Von System im Forum Kommentare zu Artikeln auf www.pcgames.de
    Antworten: 174
    Letzter Beitrag: 01.07.2009, 14:45
  4. Möchte neuen Gaming-PC kaufen: welche CPU/RAM/Graka-Kombination?
    Von Smoerble im Forum PC-Kompontenten-Kaufberatung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.10.2007, 04:04
  5. News - Games Convention 2007: Games Convention: Für immer Leipzig
    Von System im Forum Kommentare zu Artikeln auf www.pcgames.de
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 24.09.2007, 08:59

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •