1Gefällt mir
  • 1 Beitrag von Herbboy
  1. #1
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    18.01.2015
    Beiträge
    4

    neuer Gaming PC (1500€)

    Hallo Leute,
    ich möchte ungefähr 1500€ für einen neuen Gaming PC ausgeben, notfalls sind auch noch 100-150€ mehr möglich.
    Ich habe die letzten Wochen mit der suche im Internet verbracht und bin nicht wirklich fündig geworden,
    hab aber mittlerweile folgende Spezifikationen festgelegt:
    Grafikkarte: Nvidea GTX 970 (vorzugsweise von MSI oder anderer guter Markenhersteller)
    Prozessor: Intel i7 4790k (4x4GHz)
    Mainboard: MSI Z93 Gaming 3
    RAM: 16GB DDR3
    Festplatte: 2TB HDD, 120GB SSD

    Bei allen anderen Bauteilen wie Netzteil oder Kühlung kenne ich mich nicht so aus
    aber ich lege nicht sonderlich wert auf geringe Lautstärke (es müssen also keine teuren beQuiet Teile sein) aber es sollte alles gut gekühlt sein.
    Im groben und ganzen lege ich mich nur auf die oben genannte Grafikkarte und den Prozessor fest, sowie RAM und festplatten speicher, d. h. es muss nicht zwangsläufig dieses Motherboard sein, es sollte aber ein gutes sein. Ich möchte auch noch erwähnen dass ich mich nicht ans rumbasteln oder selbst zusammenbauen traue.

    Ich hoffe ihr könnt mir gute Vorschläge machen. Also vertrauenswürdige seriöse Händler oder Konfigurationen mit links zu Websites bei denen ich diese zusammenstellen kann und günstig zusammenbauen lassen kann (nicht wie bei alternate, wo ich 100€ fürs zusammenbauen zahle).

  2. #2
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    78.013
    Wenn Du unbedingt übertakten willst, wäre das ein gutes Paket. Wenn nicht, dann kannst Du aber ca 120-150€ sparen: ein Intel Xeon 1231v3 ist an sich identisch zum i7-4790k, nur dass er keine Grafikeinheit hat, nicht übertaktbar ist und im Vergleich zum 4790K weniger Takt, was sich aber bislang in Spielen noch nicht unterscheidet (selbst ein übertakteter 4790k ist nur 2% besser in Games) - und er kostet 80-90€ weniger als der 4790k. Und beim Board reicht ein H97-Modell für 70-80€ dann aus. Außerdem brauchst Du dann keinen teuren OC-Kühler, sondern einer für 30€ wäre schon absolut top für einen leisen Betrieb.

    An sich sollte das alles aber auch für ca 1000-1100€ drin sein (ohne Windows), wenn du den Xeon nimmst.


    Problem ist nur der Kühler: egal ob mit oder ohne Übertaktung ist es nämlich so, dass viele Shops nur sehr kleine bzw. nur den "Box"-Kühler einbauen, weil bessere Kühler zu schwer sind - da ist eine relativ hohe Gefahr da, dass der zu sehr an CPU/Sockel zerrt beim Transport. Könntest Du denn zumindest einen Kühler auch selber verbauen? Das ist echt nicht schwer, vor allem wenn du nicht unbedingt übertakten willst, denn dann man man auch einen nehmen, denn man einfach nur über die 4 passenden Löcher beim Sockel platziert und dann 4 Haltefüße bei der Kühlerhalterung reindrückt, bis die einrasten.

    Hier mal mein Vorschlag: hardwareversand.de - Konfigurieren Sie Ihren Wunsch-PC ich hab da nun noch keinen extra Kühler mitreingenommen, aber bei der SSD 256GB (bei eh schon über 1000€ sollten die 50€ Aufpreis ja drin sein ) . Der Preis ist mit Zusammenbau, der kostet bei dem Shop je nach dem 0-30€ (da gibt es oft Aktionen), derzeit sind es 15€. Mit nem Xeon wäre es wie gesagt billiger.

    Ein Tipp, falls Du Dir die Mühe machen willst: du kannst teils ein gutes Stück sparen, wenn du die Produkte über den Preisvergleich Hardware im Preisvergleich aufrufst, jeweils einzeln dann den hardwareversand-Link nimmst (nicht den "Abholshop" ), und dann nach und nach in den Warenkorb legst und erst ganz am Schluss den "Rechnerzusammenbau" Rechner - Zusammenbau günstig kaufen noch dazu. Zudem könntest Du dann auch ein anderes Netzteil nehmen, denn im PC-Konfigurator vom Shop wird gern mal eines mit mehr Watt verlangt als nötig. Da hab ich jetzt ein "ordentliches" Netzteil mit 650W mit drin, aber an sich wäre ein "Top"-Modell mit 500-550W mehr als ausreichend, das wäre dann effizienter, d.h. Du sparst etwas Strom beim Betrieb und hast die hochwertigeren Bauteile.


    Noch ein Wort zu Grafikkarte: 340€ wäre schon ziemlich viel, wenn man bedenkt, dass die GTX 970 keine 10% schneller als die AMD R9 290 ist, die nur 260-270€ kosten.
    paul8900 hat "Gefällt mir" geklickt.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    18.01.2015
    Beiträge
    4
    Wow. Danke für die schnelle Antwort. Heute ist es schon etwas spät deshalb werde ich mich im verlauf der der nächsten Woche damit auseinandersetzen. Bei der Grafikkarte jedoch werde ich bei Nvidea bleiben da ich sehr gerne ArmA 3 spiele und es bei diesem Spiel sowohl bei anderen Kompatibilitätsprobleme mit AMD Hardware gibt. Aber danke, sehr viel nützliche Informationen.

  4. #4
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    78.013
    Ist das wirklich so mit ArmA 3, oder sind das nur kleinere Dinge, die vlt. schon längst gelöst sind? Es würde mich nämlich wundern, wenn es da generell Probleme gibt, nur weil die karte von AMD ist ^^ Vor allem: falls es jetzt um CPUs geht, wäre das auch wieder was KOMPLETT anderes als wenn es um Grafikkarten geht - das Spiel schaut ja nicht, ob das Teil von AMD ist, und bockt dann deswegen Hast Du denn da Belege, dass es wirklich mit AMD-Karten Probleme gibt?

    Aber so oder so: die GTX 970 ist ja auch einen Tick besser UND verbraucht vor allem auch deutlich weniger Strom - aber bei Preis-Leistung wäre halt die AMD schon besser muss aber auch nicht sein, wenn man ein "ungutes" Gefühl hat. Die Praxis zeigt halt, dass sowohl AMD als auch Nvidia mal hier, mal da kleinere Probleme haben, so dass man - wenn man betroffen war - sagen könnte, man hatte schlechte Erfahrung mit Nvidia bzw. AMD.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    18.01.2015
    Beiträge
    4
    Ich persönlich habe keine Erfahrung damit gemacht aber wenn man die ArmA 3 Foren oder den Steam Thread durchstöbert, ist´s Geschrei groß. Auch einer meiner "Zockerkollegen" hatte Probleme. Er hat mich euphorisch angeschrieben und gesagt dass wir endlich ArmA zusammen spielen können da er eine neue Grafikkarte hat. Nach kurzer Zeit stürzte sein Spiel jedoch ab und er sagt er hätte eine AMD Grafikkarte (an das Modell kann ich mich leider nicht erinnern aber es war eine aktuelle). Wir fanden leider keine Lösung für das Problem. Dazu kommen noch die AMD Hass-predigen eines anderen Freunds auf dem TS server und meine bisher guten Erfahrung mit Nvidea.

    Dennoch will ich hier keinen Hardware Krieg anzettel in bin mir durchaus im klaren darüber dass AMD zum günstigeren Preis gute Produkte herstellt. Im Endeffekt geb ich lieber etwas mehr Geld aus und bleib beim Altbewährten.

  6. #6
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    78.013
    Nee, is ja okay - aber ich vermute da schon eher, dass es eher ein zufällig Problem war oder ein Treiberproblem, was man hätte lösen können, vlt auch ein Problem völlig unabhängig von Arma, oder auch ein Problem , dass es mal gab zB nach nem Update und das wieder behoben wurde denn hier oder anderen Foren, in denen ich unterwegs bin, ist noch nie jemand speziell mit nem Arma-Problem wegen AMD aufgefallen. ^^

    Die GTX 970 ist aber wie gesagt schon völlig okay, nur wird es ab ca. 350€ dann schon war arg viel, wenn man das ausgibt, nur um da wg. eventueller Probleme sicherzugehen.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    18.01.2015
    Beiträge
    4
    Ok, nochmal zum Thema Kühler, ich habe oben im Text nicht alles genau verstanden. Sollte ich noch einen extra Prozessorkühler verbauen lassen oder ist der Transport das Problem und ich sollte ihn deswegen separat kaufen und selbst einbauen? Und zu welchen sollte ich kaufen?

    Ich denke ich werde bei den vorher genannten Teilen (die auch im hardwareversand.de link eingestellt wurden) bleiben.

    Die einzige Sorge die ich noch hätte wäre hardwareversand.de an sich. Ich habe nach Erfahrungsbericht gesucht und bin auf gemischte Erfahrungen gestoßen.

    Bei trustedshops.de fand ich fast nur gute bericht
    https://www.trustedshops.de/bewertun...8660F879C.html

    aber bei trustpilot fand ich sehr viele negative bewertungen
    https://www.trustpilot.de/review/hardwareversand.de

  8. #8
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    78.013
    Trustpilot kenn ich jetzt gar nicht - da sind allerdings ziemlich viele Meinungen auch zwecks Verifizierung noch in einer Überprüfung ^^ Im Schnitt haben die aber sehr gute Meinungen auch beim Preisvergleich, den ich verlinkte. Und das OBWOHL Leute sich tendenziell viel eher sich melden, wenn was NICHT gut klappt. PCGH-Preisvergleich by Geizhals: Die besten Preise für PC-Spiele und Hardware schau doch zB mal als Vergleich Amazon, oder andere Shops. Da gibt es immer viele, die meckern, weil es halt auch viele Kunden sind, die da kaufen.

    Dass es viele Fälle rein zahlenmäßig sind, die sich beschweren, ist aber klar, da das einer der größten Läden hier in D ist. Und auch jetzt grad um die Weihnachtszeit herum ging vlt auch mehr "schief" als sonst, weil sehr viel los war - und vor allem dann FALLS was nicht okay war oder Leute vlt. ungeduldig werden. Was du auch an der Note für den Service NACH/während der Lieferung siehst, die deutlich schlechter ist als alle anderen Kategorien.

    Aber selbst wenn es nur bei 1% der Kunden es Probleme gibt, sind das eben schon ein paar Hundert pro Jahr. Und oft sind Kritiken auch nur wegen Ungeduld, Missverständnissen oder Unwissen, z.B. wenn ein Bauteil des PCs bei Bestellung lieferbar ist, wird es halt nicht reserviert - wenn dann die Überweisung erst nach 2 Tagen da ist und DANN dieses Bauteil fehlt, wartet der Shop - und das passt einigen Leuten nicht, die das dann kritisieren. So wie auch bei Trusted Shop der aktuel 5. oberste Kunde mit nem PC für 1450€.


    Ich selber habe nur gute Erfahrungen mit dem Shop: bestellt, überwiesen, Geldeingang teils schon am gleichen Tag bestätigt, Versand immer am Tag des Geldeingangs. Und bei zwei Rücksendungen war das Geld nach ner Woche schon auf meinem Konto zurück. Und als ich kurz vor Weihachten eine AMD-Grafikkarte holte, wo du noch SPielecodes anfordern kannst nach Kauf, hatte ich die abends kontaktiert und mittags am nächsten Tag schon die Codes. Dabei findet man genau zu diesem Thema auch Beschwerden bei Meinungsportalen - da kann ich nur vermuten, dass die betreffenden Kunden da zu vlt nur zu blöd sind und vlt nur eine kurze Mail geschrieben haben "Ich bräuchte mal die Codes für die Karte mfg" ohne Kundennummer, ohne Rechnungsnummer, ohne Bitte und Danke...

    Und hier im Forum wird oft auch der Shop empfohlen, da hatte ich in den letzten Jahren nur einen User, der im Nachhinein Ärger hatte. Ansonsten kenn ich jetzt auch nur alternate und mindfactory, die aber beide deutlich mehr für den Zusammenbau nehmen.



    Wegen des Kühlers: wenn Du nicht übertakten willst UND die die Lautstärke nicht sooo wichtig ist, dann kannst Du einfach den Lüfter nehmen, der bei der CPU dabei ist - den bauen die dann auch mit drauf. Ansonsten zB den hier Enermax ETS-N30-HE High Efficency günstig kaufen der ist auch sehr leicht, vlt wird der auch aufgebaut, oder wenn du auch selber aufbauen würdest, kannst Du zB den hier nehmen - einfach mitbestellen, der ist dann halt mit dabei, aber nicht eingebaut: Cooler Master Hyper TX 3 EVO - Intel/AMD günstig kaufen bzw. vlt wird der sogar doch eingebaut - da müsstest Du halt auf eine Nachricht vom Shop warten, falls Du dprt bestellen willst.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

Ähnliche Themen

  1. Neuer Gaming Rechner!!!!!!
    Von joel3214 im Forum PC-Kompontenten-Kaufberatung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 07.02.2008, 18:00
  2. mein neuer gaming-pc (all incl.) für 1200,-
    Von michigalli im Forum PC-Kompontenten-Kaufberatung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.02.2008, 17:17
  3. Neue Grafikkarte ca. 200€?/ auch für neuere Games (Cod 4, Crysis...)
    Von OBluefireO im Forum PC-Kompontenten-Kaufberatung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 27.01.2008, 09:07
  4. Neuer Gaming-PC mit intel E6750
    Von Kuhn12 im Forum PC-Kompontenten-Kaufberatung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.10.2007, 19:43
  5. Neuer Rechner für 1500€
    Von XxEightballxX im Forum PC-Kompontenten-Kaufberatung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.03.2007, 22:15

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •