1Gefällt mir
  • 1 Beitrag von Herbboy
  1. #1
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    15.03.2013
    Beiträge
    2

    Hilfe bzgl. Festplattenkauf

    Guten Tag, guten Tag!

    ich benötige eine sehr gute Festplatte, um meine Daten zuverlässig zu speichern. Folglich sollte die Haltbarkeit beachtet werden - und dazu findet man selbst im Netz nur sehr wichtig :/ Ob SSD oder HDD ist zweitrangig, aber wichtig ist extern, da ich viel umherreise und meine Daten benötige.

    Ich freue mich auf eure Erfahrungswerte

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von TheBobnextDoor
    Registriert seit
    05.04.2013
    Beiträge
    2.572
    Ich kann Seagate, ehemals Samsung, empfehlen, laufen bei mir schon seit mehreren Jahren einwandfrei.

    Hier: Seagate Barracuda 7200.14 1000GB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

    mit nem passenden Gehäuse: Fantec DB-ALU3e schwarz, 3.5", USB 3.0/eSATA (1479) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    The following post of game commentary is true. And by true, I mean false. It's all lies. But they're entertaining lies. And in the end, isn't that the real truth? The answer is: No.

  3. #3
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    76.505
    Hast Du denn nen PC oder Notebook mit USB3.0 ? Bevorzugst Du eine kleinere Platte, am besten ohne separates Netzteil? Oder ist das egal? Wieviel Platz brauchst Du ungefähr? Es gibt ja mittlerweile schon viele 64GB-USB-Sticks für nur 25-35 Euro - wenn es eher um berufliche Dinge geht und es Dir hauptsächlich um Texte, Tabellen und Fotos geht, dann würde da schon verdammt viel draufpassen. Selbst MP3s passen ca 5000 in sehr guter Qualität drauf...


    Das mit der Haltbarkeit bei Festplatten ist halt so: da kann die beste Platte der Welt trotzdem unangekündigt ausfallen. Da gibt es keine Garantien. Es gibt aber auch keine Modelle, die ungewöhnlich oft oder schnell kaputtgehen.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RichardLancelot
    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    1.295
    Zitat Zitat von Herbboy Beitrag anzeigen
    Es gibt aber auch keine Modelle, die ungewöhnlich oft oder schnell kaputtgehen.
    Naja aktuell...ich erinnere nur mal an die 7200.12er Reihe von Seagate. Im Endeffekt gibt's doch, so glaube ich, eh nur noch 2-3 Plattenhersteller die andere Marken aufgekauft haben und jetzt eigene Technik unter anderem Namen anbieten. Früher galten Hitachi-Platten mal als sehr verlässlich, mittlerweile heißen die Dinger HGST und werden von WD gefertigt.
    Ich würde keine Brandneuen Modelle nehmen und vorher einfach mal googlen ob übermäßig viele Problemanzeigen vom Wunschgerät zu finden sind. Wenn nicht kann man bei einer Reihe die seit 6-12 Monaten am Markt ist sicherlich bedenkenlos zugreifen.


    "Fear not the darkness - but welcome its embrace."

  5. #5
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    76.505
    Zitat Zitat von RichardLancelot Beitrag anzeigen
    Naja aktuell...ich erinnere nur mal an die 7200.12er Reihe von Seagate. Im Endeffekt gibt's doch, so glaube ich, eh nur noch 2-3 Plattenhersteller die andere Marken aufgekauft haben und jetzt eigene Technik unter anderem Namen anbieten. Früher galten Hitachi-Platten mal als sehr verlässlich, mittlerweile heißen die Dinger HGST und werden von WD gefertigt.
    Ich würde keine Brandneuen Modelle nehmen und vorher einfach mal googlen ob übermäßig viele Problemanzeigen vom Wunschgerät zu finden sind. Wenn nicht kann man bei einer Reihe die seit 6-12 Monaten am Markt ist sicherlich bedenkenlos zugreifen.
    Das kann man aber halt schwer rausfinden - WENN mal eine Serie ne wirklich überdurchschnittlich hohen Ausfallsquote Fehler hat, merkt man das oft erst zu spät, und nicht immer weiß man, welche HDD in einer "fertigen" externen Platte drinsteckt.

    Und so oder so: man muss IMMER eine Kopie noch anderweitig haben, denn egal wie zuverlässig die Platte ist: ausfallen kann JEDE. Bei einem Modell, das vlt häufiger als andere ausfällt, ist es dann, wenn man seine Daten auch immer woanders sichert, allenfalls "nervig", dass man die reklamieren muss.


    war war denn überhaupt mit der 7200.12-Reihe? Ist die wirklich häufiger als andere ausgefallen bzw. hatte ein Firmwareproblem oder so? Man muss da auch aufpassen: manchmal liest man halt viel häufiger, dass das Modell X ausfällt als dass das Modell Y ausfällt, und in Wahrheit sind beide gleichgut - nur wird Modell X halt viel öfter verkauft, also auch logischerweise "mehr" Fälle
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RichardLancelot
    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    1.295
    Zitat Zitat von Herbboy Beitrag anzeigen
    war war denn überhaupt mit der 7200.12-Reihe? Ist die wirklich häufiger als andere ausgefallen bzw. hatte ein Firmwareproblem oder so?
    Die waren echt fies verbugt. Ich hatte das GROßE Glück mir gleich 2 angeschafft zu haben Die erste Firmware hatte mit Problemen im RAID und der Lautstärke (Übergang in die Parkposition) zu kämpfen, das nächste Firmwareupdate lies die Platte zwar leiser aber instabiler laufen und man riskierte Datenverlust. Mit der letzten Firmware laufen die Dinger halbwegs stabil, aber das Restrisiko ist dennoch hoch genug dass sie mal aussteigt. Die ST2000DM001 hat mit der Originalfirmware übrigens auch ein Lautstärkeproblem. So nach 2-3 Sekunden Idle parkt der Kopf unter einem lauten Klackern ab...zum Glück gibt's dafür auch n' Update.


    "Fear not the darkness - but welcome its embrace."

  7. #7
    Lunica
    Gast
    Folglich sollte die Haltbarkeit beachtet werden
    Wenn dir Daten wichtig sind dann nimm 2 Festplatten und kopiere auf jede dieselben Dateien.
    Nennt man in Fachkreisen "Datensicherung".
    Eine Festplatte weist genauso wie eine SSD und jede andere Hardware früher oder später Fehler auf bzw. geht kaputt.

    Nimm 2 x USB 3.0 Festplatten im externen Format.
    http://www.wdc.com/de/products/products.aspx?id=640

    Es gibt für die auch Schutzhüllen.
    http://www.wdc.com/de/products/products.aspx?id=600
    Geändert von Lunica (15.06.2013 um 01:55 Uhr)

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Enisra
    Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    31.465
    Zitat Zitat von Lunica Beitrag anzeigen
    Wenn dir Daten wichtig sind dann nimm 2 Festplatten und kopiere auf jede dieselben Dateien.
    Nennt man in Fachkreisen "Datensicherung".
    Naja, in Fachkreisen wird sowas Raid 1 gennant und man braucht dazu freilich ein MB oder eine Controllerkarte noch dafür
    "Before you diagnose yourself with depression or low self-esteem
    first make sure that you are not, in fact, simply surrounded by assholes."
    -William Gibson

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RichardLancelot
    Registriert seit
    11.10.2007
    Beiträge
    1.295
    Zitat Zitat von Enisra Beitrag anzeigen
    Naja, in Fachkreisen wird sowas Raid 1 gennant und man braucht dazu freilich ein MB oder eine Controllerkarte noch dafür
    Gut, lässt sich auch manuell oder via Batch lösen. Aber wer hat dazu schon Bock?
    In jedem Fall ist ne DaSi für wichtige Daten das A und O.


    "Fear not the darkness - but welcome its embrace."

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Enisra
    Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    31.465
    Zitat Zitat von RichardLancelot Beitrag anzeigen
    Gut, lässt sich auch manuell oder via Batch lösen. Aber wer hat dazu schon Bock?
    In jedem Fall ist ne DaSi für wichtige Daten das A und O.
    Eben
    und vorallem wenn man unterwegs ist, dann hat man idr. wenig Lust sein Zeugs mit herrum zu schleppen
    "Before you diagnose yourself with depression or low self-esteem
    first make sure that you are not, in fact, simply surrounded by assholes."
    -William Gibson

  11. #11
    Neuer Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    15.03.2013
    Beiträge
    2
    Zitat Zitat von Herbboy Beitrag anzeigen
    Und so oder so: man muss IMMER eine Kopie noch anderweitig haben, denn egal wie zuverlässig die Platte ist: ausfallen kann JEDE. Bei einem Modell, das vlt häufiger als andere ausfällt, ist es dann, wenn man seine Daten auch immer woanders sichert, allenfalls "nervig", dass man die reklamieren muss.
    Ich werde wohl oder übel auch noch Cloud Server mieten.

    Zitat Zitat von Herbboy Beitrag anzeigen
    Hast Du denn nen PC oder Notebook mit USB3.0 ? Bevorzugst Du eine kleinere Platte, am besten ohne separates Netzteil? Oder ist das egal? Wieviel Platz brauchst Du ungefähr? Es gibt ja mittlerweile schon viele 64GB-USB-Sticks für nur 25-35 Euro - wenn es eher um berufliche Dinge geht und es Dir hauptsächlich um Texte, Tabellen und Fotos geht, dann würde da schon verdammt viel draufpassen. Selbst MP3s passen ca 5000 in sehr guter Qualität drauf...


    Das mit der Haltbarkeit bei Festplatten ist halt so: da kann die beste Platte der Welt trotzdem unangekündigt ausfallen. Da gibt es keine Garantien. Es gibt aber auch keine Modelle, die ungewöhnlich oft oder schnell kaputtgehen.
    Ne ne, geht um ein ganzes Backup von einem Computer. Daher muss da schon was ordentliches her hinsichtlich des Datenspeichers.

    Zitat Zitat von RichardLancelot Beitrag anzeigen
    Ich würde keine Brandneuen Modelle nehmen und vorher einfach mal googlen ob übermäßig viele Problemanzeigen vom Wunschgerät zu finden sind. Wenn nicht kann man bei einer Reihe die seit 6-12 Monaten am Markt ist sicherlich bedenkenlos zugreifen.
    Okay, danke für den Tipp. War bis dato der Meinung, dass neue Modelle eigentlich länger dauern (Schlussfolgerung: je mehr Zeit, desto mehr wird in die Entwicklung gesteckt. Etwas naiv von mir)

    Also, kurzes Fazit meinerseits

    Seagate Barracuda 7200.14 1000GB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003) -- ist ne interne Festplatte, daher leider nicht zu gebrauchen.
    Fantec DB-ALU3e schwarz, 3.5", USB 3.0/eSATA (1479) --> kostet die wirklich nur 25 Euro o.O ? Wahnsinnig günstig!

    Habe aber nochmal im Büro nachgefragt und dort hat man mir diese empfohlen. Grund: SSD soll haltbarer als HDD sein, es ist ein sehr günstiges Modell und sehr leise.
    Stimmt das soweit?

    Im Übrigen: Ich bin von der Resonanz wirklich begeistert Ich danke!

  12. #12
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    76.505
    Zitat Zitat von zockerblut Beitrag anzeigen
    Also, kurzes Fazit meinerseits

    Seagate Barracuda 7200.14 1000GB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003) -- ist ne interne Festplatte, daher leider nicht zu gebrauchen.
    Fantec DB-ALU3e schwarz, 3.5", USB 3.0/eSATA (1479) --> kostet die wirklich nur 25 Euro o.O ? Wahnsinnig günstig!
    Die interne Seagate wurde genannt, damit du die wiederum in ein Gehäuse einbaust, denn die gibt es ja auch leer. Und das ist eben zB dieses Fantec, denn das ist NUR das Gehäuse, daher 25€ das ist keine Festplatte für nur 25€

    Habe aber nochmal im Büro nachgefragt und dort hat man mir diese empfohlen. Grund: SSD soll haltbarer als HDD sein, es ist ein sehr günstiges Modell und sehr leise.
    Stimmt das soweit?
    Das ist ein Fehler auf der Seite: diese Intenso ist eine normale externe Festplatte und KEINE SSD. Ich bin nicht sicher, ob man dieser Seite trauen kann, wenn die ne normale Festplatte als SSD testen ^^


    Aber allgemein zu SSDs: da sind halt keine mechanischen Teile drin, sondern die Daten werden wie bei nem USB-Stick gespeichert - daher ist eine SSD quasi "unzerstörbar" und lautlos, sie kann aber trotzdem auch ohne Vorwarnung einen Defekt haben - ne Festplatte wiederum ist halt vor allem, wenn sie eingeschaltet ist, sehr empfindlich. Die geht idR schon kaputt, wenn du zB aus Versehen am Kabel hängenbleibst und die vom Tisch fällt oder sogar nur "umkippt" (es gibt Modelle, die "aufrecht" stehen).

    ABER: SSDs aber VIEL teurer pro Gigabyte. Ne externe Festplatte mit 1000GB kostet ca 50-70€, eben auch diese Intenso oben. Auch kleinere 2,5 Zoll-Modelle, die kein Netzteil brauchen, kosten kaum mehr. Bei mehr Speicherplatz werden die 2,5 Zoll zu teuer, aber in 3,5 Zoll (also auch mit Netzteil) gibt es zB 2000GB für 70-80€.

    Ne SSD aber hat für 80€ grad mal 120 Gigabyte, für 240GB zahlst DU ca 150€- das ist noch ein Beweis dafür, dass diese Intenso oben keine SSD ist. 500 Gigabyte würden ab 280€ kosten, das ist 5 mal mehr als eine Festplatte mit 1000GB, also pro Gigabyte quasi 10 mal mehr... eine SSD mit 1000 Gigabyte kostet derzeit nicht unter 1800€ (!!!)


    Trotzdem könntest Du die Intenso nehmen - die ist in 2,5 Zoll, 1000GB und braucht auch kein Netzteil. Hier wären noch ALternativen:

    Toshiba Stor.E Basics 1000GB, USB 3.0 (HDTB110EK3BA)
    Intenso Memory Station schwarz 1000GB, USB 2.0 (6002560) <= das ist glaub ich die intenso in schwarz?
    Western Digital Elements SE portable 1000GB, USB 3.0 (WDBPCK0010BBK-EESN)
    Geändert von Herbboy (15.06.2013 um 17:47 Uhr)
    zockerblut hat "Gefällt mir" geklickt.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •