Seite 1 von 3 123
5Gefällt mir
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von doomkeeper
    Registriert seit
    25.11.2003
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    6.207
    Blog-Einträge
    4

    Neuer Gaming Rechner für Ca. 1000 Euro

    So vielleicht gibts hier den ein oder anderen Experten
    da mir langsam graue Haare wachsen...

    Vorwort.
    Es ist furchtbar. Nein... es ist zum kotzen
    Bis man einigermaßen gute Komponente findet vergehen wirklich Tage und Wochen.
    Jede noch so kleine Bezeichnung wirkt sich so dermaßen auf´s Produkt aus..

    Es ist einfach nur noch lächerlich und total unübersichtlich

    Da mein 4 Jahre alter Rechner so ganz langsam seinen Höhepunkt erreicht und ich
    einige Spiele nicht mehr so richtig genießen kann wirds langsam
    Zeit für einen neuen Rechner.

    Folgenden PC habe ich mir zusammengestellt.:
    CPU
    Intel Core i5-3570 Box (inkl. Intel Lüfter)

    Board
    ASRock H77 Pro4-m, Sockel 115, mATX

    Ram
    8 GB-Kit G.Skill RipJaws-X PC3-10667U CL7

    Gehäuse
    IN WIN Mana 136 Midi-Tower - black

    Graka
    EVGA Geforce GTX 680, 2048 MB DDR5, PCI-E

    Netzteil
    Super-Flower, SF650 Netzteil

    Festplatte #1
    Seagate Barracuda 7200 , 500 GB Sata 6 GB´s

    Festplatte #2
    Crucial M4 128 GB SSD 6,4 cm (2,5")


    Laufwerk
    Samsung SH-222 BB (DVD / Brenner)

    Preis 1.024,71 Euro.

    Was sagt ihr zu diesem System?
    Passen die Komponenten zusammen sodass ich keine bösen Überaschungen
    erleben muss?

    Wünsche, Verbesserungsvorschläge usw. sind willkommen.

    Geforce GTX soll aber ein 680´er Modell bleiben

    Maximal 1.050 Euro.
    Optimal so nah wie möglich an 1000 Grenze.
    Thanks
    Geändert von doomkeeper (13.10.2012 um 03:02 Uhr)

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Enisra
    Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    31.289
    die Festplatte ist murks, denn die Terabyteplatten sind kaum teuerer, grade mal nen Zehner und 500GB wirste so billig in den nächsten paar Jahren bestimmt nicht mehr bekommen
    Ansonsten würde ich noch einen alternativenCPU-Kühler nehmen, an diesem Posten würde ich keinesfalls sparen, zum einem schonmal weil die anderen eine bessere Kühlung haben und zum anderen weil die auch Leiser drehen
    Wenn nicht übertakten willst, kannste dir auch die K-Version sparen

    Und ich würde dennoch eine billigere Grafikkarte nehmen, denn die High-End-Modelle sind eher rausgeworfenes Geld!
    Die sind nicht wirklich viel schneller als eine GT 670 oder eine 7950, aber dafür um einiges teuerer, für einen Vorteil den man maximal nur Messen aber nicht Spüren kann und wenn man das nicht kann, isses das Geld nicht wert
    Geändert von Enisra (13.10.2012 um 03:30 Uhr)
    "Before you diagnose yourself with depression or low self-esteem
    first make sure that you are not, in fact, simply surrounded by assholes."
    -William Gibson

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von doomkeeper
    Registriert seit
    25.11.2003
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    6.207
    Blog-Einträge
    4
    Zitat Zitat von Enisra Beitrag anzeigen
    die Festplatte ist murks, denn die Terabyteplatten sind kaum teuerer
    Ansonsten würde ich noch einen richtigen CPU-Kühler nehmen, an diesem Posten würde ich keinesfalls sparen, zum einem schonmal weil die anderen eine bessere Kühlung haben und zum anderen weil die auch Leiser drehen
    Wenn nicht übertakten willst, kannste dir die K-Version sparen

    Und ich würde dennoch eine billigere Grafikkarte nehmen, denn die High-End-Modelle sind eher rausgeworfenes Geld!
    Die sind nicht wirklich viel schneller als eine GT 670 oder eine 7950, aber dafür um einiges teuerer, für einen Vorteil den man maximal nur Messen aber nicht Spüren kann und wenn man das nicht kann, isses das Geld nicht wert
    Also TB große Platten finde ich total unnütz.
    Zumal ich eh schon eine Externe Festplatte besitze mit einer Kapazität von 1,5 TB.

    Da will ich lieber für Windows + Steam SSD hernehmen
    und den ganzen Rest auf die normale 320 gb bzw. 500 gb platte
    draufhauen. Eigentlich überlege ich sogar von 500 auf 320 runter zu gehen
    da ich sowieso ungern so viel Platz zumüllen möchte um den PC abzubremsen.

    Aber ein CPU Kühler ist schon mit dabei. Warum sollte man da anderen nehmen?
    Intel wird doch wohl wissen ob der eigene Lüfter an der eigenen CPU passt?

    Nein will nicht übertakten deswegen habe ich auch beim Mainboard und bei der CPU gespart.
    Dieses ersparte wiederrum in die bessere Grafikkarte reingesteckt.

    Aber wenn dieses "nicht wirklich viel schneller" um die 20 - 30 Fps bedeuten, dann gebe ich dieses Geld
    gern aus da ich von anfang an eh ca. 1000 ausgeben wollte.
    Oder ist das nicht sinnvoll?

    Sorry ich bleibe bei Nvidia und will keine Amd haben.
    Zuerst wollte ich eine GTX 670 aber da ich irgendwann den i5 ohne ( K ) genommen hab + entsprechendes MBoard,
    kam die Idee mit GTX 680

    Danke für die schnelle Antwort Enisra

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Enisra
    Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    31.289
    naja, bei den Intelkühlern wird die CPU halt auch wieder mal so ~10/15 Grad wärmer, je nach Kühler und wie gesagt, die sind auch Lauter, da würde ich schon die 25€ für einen Scyte oder so 35 für einen Alpenföhn Matterhorn Pure ausgeben, grade im Sommer wird das interesant
    Und das Ding ist halt, dass das nicht 20-30 sind, das würdeste merken, sondern eher so . . . um die Fünf Frames die mehr raus holst, aber dafür dann so gut 100€ extra zahlst, die 20-30 FPS holste je nach Spiel eher nur bei einer unteren Mittelklassekarte wie der 7770 raus

    Und so, den RAM wollte ich auch nehmen und das Board ist auch ganz gut, wobei ich eher zum größeren MVP greifen werde
    Geändert von Enisra (13.10.2012 um 03:54 Uhr)
    "Before you diagnose yourself with depression or low self-esteem
    first make sure that you are not, in fact, simply surrounded by assholes."
    -William Gibson

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von doomkeeper
    Registriert seit
    25.11.2003
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    6.207
    Blog-Einträge
    4
    Zitat Zitat von Enisra Beitrag anzeigen
    naja, bei den Intelkühlern wird die CPU halt auch wieder mal so ~10/15 Grad wärmer, je nach Kühler und wie gesagt, die sind auch Lauter, da würde ich schon die 25€ für einen Scyte oder so 35 für einen Alpenföhn Matterhorn Pure ausgeben, grade im Sommer wird das interesant
    Und das Ding ist halt, dass das nicht 20-30 sind, das würdeste merken, sondern eher so . . . um die Fünf Frames die mehr raus holst, aber dafür dann so gut 100€ extra zahlst, die 20-30 FPS holste je nach Spiel eher nur bei einer unteren Mittelklassekarte wie der 7770 raus

    Und so, den RAM wollte ich auch nehmen und das Board ist auch ganz gut, wobei ich eher zum größeren MVP greifen werde
    Ok das mit den Lüftern schaue ich nochmal genauer an. Danke dafür.

    hmm ich denke es wäre eine größere Hilfe wenn mir jemand helfen würde die beste
    680 Preis/Leistung zu finden, anstatt eine GTX 680 auszureden.

    Wenn ich 1000 ausgeben möchte, dafür auch die beste Leistung bekomme sehe ich kein Problem
    das maximale an Fps rauszukitzeln.
    Wenn es dannach geht kann ich gleich GTX 670 nehmen.

    Dann kommt jemand und sagt das ich dann gleich eine 660TI nehmen kann weil die 670 kaum schneller als eine 660 TI ist..

    usw. usw... weißt du worauf ich hinaus möchte Enisra?
    Hinterher hab ich über 150 Euro gespart und an 30 - 40 fps ebenfalls.

    Das ist nicht Sinn und Zweck von einem 1000,- Rechner
    Danke für die schnelle Antwort.
    Wegem dem Lüfter informier ich mich mal sofort.
    Geändert von doomkeeper (13.10.2012 um 04:08 Uhr)

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Enisra
    Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    31.289
    wobei das Maximalste erst wohl mit einer 690 rausbekommst und so sind es halt wie gesagt grade mal 5 fps und ich hab ja auch extra nicht noch die 660ti vorgeschlagen, auch wenn die noch am oberen Ende der ökonomischen Nvidias steht
    Allerdings sollte man nicht vergessen, das eine potente Grafikkarte auch eine potente CPU braucht und da kann´s auch gut sein das die CPU die GPU bei den fps bremst, wo ich mir allerdings nicht sicher bin

    Ansonsten ist die Evga eigentlich ganz gut, die 4GB Version hat auch in der 10/2012 der PCGH auch gleicht den Testsieg eingefahren
    "Before you diagnose yourself with depression or low self-esteem
    first make sure that you are not, in fact, simply surrounded by assholes."
    -William Gibson

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von doomkeeper
    Registriert seit
    25.11.2003
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    6.207
    Blog-Einträge
    4
    Zitat Zitat von Enisra Beitrag anzeigen
    wobei das Maximalste erst wohl mit einer 690 rausbekommst und so sind es halt wie gesagt grade mal 5 fps und ich hab ja auch extra nicht noch die 660ti vorgeschlagen, auch wenn die noch am oberen Ende der ökonomischen Nvidias steht
    Allerdings sollte man nicht vergessen, das eine potente Grafikkarte auch eine potente CPU braucht und da kann´s auch gut sein das die CPU die GPU bei den fps bremst, wo ich mir allerdings nicht sicher bin

    Ansonsten ist die Evga eigentlich ganz gut, die 4GB Version hat auch in der 10/2012 der PCGH auch gleicht den Testsieg eingefahren
    also 5 Fps sinds aber nun wirklich nicht

    Also was die CPU angeht ist i7 für Spiele unwichtig und erst recht rausgeschmissenes Geld
    da dort wirklich kaum mehr Leistung vorhanden ist
    und das P/L Verhältnis noch "bescheidener" als beim Wechsel von GTX 670 auf GTX 680 ist

    Was 2 GB vs 4 GB angeht.

    So viel ich weiß hats bisjetzt eigentlich nie etwas gebracht.
    Oft sogar eher im Nachteil wenn ich damals die Geschichte mit der 8800 Gts richtig verfolgt habe
    wo der größere Ram sogar etwas langsamer war (glaub 320 vs 640 wars damals)

    Ich denke das kann man getrost weglassen und bei 2 GB bleiben.
    4 GB könnten vll unter maximalsten Bedingungen vll nen Sinn haben. Aber so ein Enthusiast bin ich
    dann doch wieder nicht

    Ich mache mir eher Gedanken ums Mainboard und um den Lüfter ( vielen dank auch! )

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Enisra
    Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    31.289
    naja, die 5 fps stimmen schon, denn die hab ich aus der Liste der PCGH aus der GPU-Vergleichsliste, u.a. Battlefield
    In 1920x1080 schafft die GTX 680 52, die 670 dann 47

    Und so stimmt das schon die 4GB braucht da wirklich keiner so richtig
    "Before you diagnose yourself with depression or low self-esteem
    first make sure that you are not, in fact, simply surrounded by assholes."
    -William Gibson

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von doomkeeper
    Registriert seit
    25.11.2003
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    6.207
    Blog-Einträge
    4
    Planänderung.

    Grafikkarte wird gewechselt von Geforce GTX 680 auf Geforce GTX 670.

    Hatte jetz ganze Nacht Zeit alles genauer zu analysieren und die 100 Euro könnte ich dafür wo anders einsetzen.
    Momentan stellt sich zwar die Frage welche Gtx 670 ich haben möchte.

    Hätte die MSI N670GTX Power Edition 2GD5/OC im Visier und hat wohl nahezu überall nur gute Bewertungen.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Enisra
    Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    31.289
    na dann
    und wenn die Übertacktet ist, hat die sicher auch einen Leistungsvorteil
    "Before you diagnose yourself with depression or low self-esteem
    first make sure that you are not, in fact, simply surrounded by assholes."
    -William Gibson

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von doomkeeper
    Registriert seit
    25.11.2003
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    6.207
    Blog-Einträge
    4
    So.. hab paar Sachen verändert.

    Grafikkarte
    EVGA GTX 680
    auf
    Gigabyte GTX 670 Windforce 3X gewechselt ....
    Schwanke aber zwischen Gigabyte und Asus da diese etwas flotter und nahezu geräuschlos ist.
    ASUS GeForce GTX 670 DirectCU II TOP
    Edit
    Andere Modelle der GTX 670 gerne gesehen.
    Ich kann mich ehrlich gesagt kaum für eine Version entscheiden
    weil alle ihre Vor -und Nachteile haben.
    Ich weiß nur dass ich selbst nie overclocken werde.


    Festplatte
    Seagate Barracuda 7200 , 500 GB Sata 6 GB´s
    auf
    WD Caviar Blue 500GB Sata 3 6 GB/s gewechselt


    Gehäuse
    IN WIN Dragon Slayer Midi-Tower - black geblieben

    Festplatte #2
    128 GB Crucial m4 geblieben

    Mboard
    ASRock h77 Pro4-m geblieben

    Ram
    8GB-Kit G.Skill RipJaws-X PC3-10667U CL7 geblieben
    Lohnt es sich vll schon 16 GB zu investieren?

    Netzteil
    650 Watt
    von Super Flower geblieben
    Das billigste und ausreichendste im auswählbaren Sortiment.
    Ist doch ok. Oder nicht?

    Mit Gigabyte GTX 670 951,63 Euro
    Mit Asus GTX 670 975,31 Euro

    Noch irgendwelche nennenswerte Vorschläge, Tipps, Ideen?

    Ich habe noch eine X-Fi Soundkarte. Die sollte natürlich Platz haben auf dem
    Board unter der Grafikkarte

    - Stimmts dass die "großen" GTX 670 Probleme mit den mAtx Boards haben?
    Habe schon in etlichen Kommentaren paar mal gelesen dass es
    da irgendwelche Probleme geben soll zwecks Wärmeentwicklung o.ä.

    - Gibts irgendwelche gute Lüfter/Kühler die mir jemand empfehlen kann?
    Braucht man unbedingt einen obwohl original i5 3570 Lüfter mit dabei ist?
    Im Sommer (Dachwohnung) wirds bei mir natürlich schon ziemlich heiß nur zur Info.

    - Und Last but not Least. Ram Speicher.
    Was sollte man beim Ram unbedingt beachten?
    Mir ist schon klar dass wohl viele Werte kaum "bemerkbar" sind.

    Aber wie heißts so schön.. Das Auge isst mit
    Und wenn man schon so viel Geld ausgibt will man "wissen"
    dass man gute Werte im Pc hat.

    Da wäre ich sehr dankbar für Unterstützung.
    Geändert von doomkeeper (13.10.2012 um 08:44 Uhr)

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Enisra
    Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    31.289
    also es wär schon günstig, so der Matterhorn Pure schafft so 42° und so ein Boxed glaublich nur 55°, das ist schon interesant und den gibts schon für 35€

    Ansonsten kann das durchaus zu Problemen kommen da bei µATX Boards der PCI-E 16ner näher an der CPU ist als bei einem normalen ATX
    "Before you diagnose yourself with depression or low self-esteem
    first make sure that you are not, in fact, simply surrounded by assholes."
    -William Gibson

  13. #13
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    75.990
    Die GTX 670 ist wirklich die deutlich klügere Wahl - die 680 ist meist grad mal 10% besser, das sind bei sowieso 60 FPS dann 66, in Grenzfällen, wo Spiele ruckeln, bringt es aber kaum was (33 satt 30 FPS), und die übertaktete Windforce ist vermutlich eh fast so schnell wie eine GTX 680. Leise ist die auch, vor allem wenn Du ältere Grafikkarten gewohnt bist, sind fast alle modernen Karten quasi nicht rauszuhören, wenn Du die üblichen 2 Gehäuselüfter hast, und selbst bei Volllast meist kaum lauter.

    Ob es Probleme mit Deiner Boardwahl gibt, kann ich nicht sagen. Bei µATX geht es halt immer enger zu. Warum nicht ATX? Da gibt es auch welche um die 70€ mit an sich den gleichen Eckdaten, zB MSI B75A-G43, B75 (dual PC3-12800U DDR3) (7758-020R) Preisvergleich | Geizhals Deutschland oder ASRock B75 Pro3, B75 (dual PC3-12800U DDR3) Preisvergleich | Geizhals Deutschland oder MSI Z77A-G41, Z77 (dual PC3-12800U DDR3) (7758-040R) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

    CPUKühler: man braucht keinen extra Kühler, der Boxed reicht - aber Du willst ja unbedingt ne leise Grafikkarte, dann wäre es dämlich, auf der anderen Seite den boxedKühler zu nehmen, da der zwar nicht mehr so laut wie früher ist, aber trotzdem durchaus deutlich hörbar Weißt Du denn, wo Du die Teile kaufen willst? Da könnte ich mal schauen, was die für separate Kühler haben. Gehäuselüfter sind im Gehäuse schon genug dabei.

    Beim RAM einfach DDR3-1600 nehmen mit 1,5V (manche brauchen mehr, das ist bei Intel nicht so empfehlenswert) - alles andere ist egal. Aber kein "ECC", das wäre für Server.


    Bei der Festplatte versteh ich nicht, warum Du Dich so gegen 1Tb sträubst - das kostet nur wenig mehr für direkt den doppelten Platz. Hast Du so wenig Daten/Spiele? Bei mir ist inzwischen allein Steam 300GB groß... pro Spiel sind es halt schnell mal 6-10GB oder mehr.
    doomkeeper hat "Gefällt mir" geklickt.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von doomkeeper
    Registriert seit
    25.11.2003
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    6.207
    Blog-Einträge
    4
    Zitat Zitat von Herbboy Beitrag anzeigen
    Ob es Probleme mit Deiner Boardwahl gibt, kann ich nicht sagen. Bei µATX geht es halt immer enger zu. Warum nicht ATX? Da gibt es auch welche um die 70€ mit an sich den gleichen Eckdaten, zB MSI B75A-G43, B75 (dual PC3-12800U DDR3) (7758-020R) Preisvergleich | Geizhals Deutschland oder ASRock B75 Pro3, B75 (dual PC3-12800U DDR3) Preisvergleich | Geizhals Deutschland oder MSI Z77A-G41, Z77 (dual PC3-12800U DDR3) (7758-040R) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    Gibts da sowas wie ein "Best Mainboard" ?
    Ich brauche lediglich für die Grafikkarte PCI-E 3.0( belegt 2 Slots so viel ich weiß )
    Und ich habe noch eine X-Fi Soundkarte die auch nen PCI Steckplatz braucht.
    Overclocken und SLI Modus ist für mich unwichtig.
    CPUKühler: man braucht keinen extra Kühler, der Boxed reicht - aber Du willst ja unbedingt ne leise Grafikkarte, dann wäre es dämlich, auf der anderen Seite den boxedKühler zu nehmen, da der zwar nicht mehr so laut wie früher ist, aber trotzdem durchaus deutlich hörbar Weißt Du denn, wo Du die Teile kaufen willst? Da könnte ich mal schauen, was die für separate Kühler haben. Gehäuselüfter sind im Gehäuse schon genug dabei.
    Ich stelle momentan auf Hardwareversand.de zusammen
    und da gibt es den I5 3570 Chip nicht als "Tray" Variante, weshalb ich mich
    für die Boxed Version entschieden hab.
    Und wie du schon richtig gesehen hast hat das Gehäuse eh schon 3 Lüfter drin und
    ich mich deshalb mit dem "Boxed" Lüfter eigentlich zufrieden gegeben hab..
    Beim RAM einfach DDR3-1600 nehmen mit 1,5V (manche brauchen mehr, das ist bei Intel nicht so empfehlenswert) - alles andere ist egal. Aber kein "ECC", das wäre für Server.
    Also nach meinen Recherchen zufolge haben sich die 1333 Riegel gut durchgesetzt
    und man könnte da nix falsch machen.
    Die 1600 wären natürlich "besser" aber es stehen irgendwie nicht alle
    auf der Offiziellen Liste der Unterstützten Ramspeicher ( oder so ähnlich )

    Deshalb hab ich 1333 genommen.
    Aber ich schau mal was sich machen lässt.
    CL 7 ( je weniger ist besser ) ?
    Und wie schauts mit 16 GB aus? lohnt es sich schon etwas in voraus zu investieren?

    Das mit ECC habe ich nicht gewusst. Thanks

    Bei der Festplatte versteh ich nicht, warum Du Dich so gegen 1Tb sträubst - das kostet nur wenig mehr für direkt den doppelten Platz. Hast Du so wenig Daten/Spiele? Bei mir ist inzwischen allein Steam 300GB groß... pro Spiel sind es halt schnell mal 6-10GB oder mehr.
    Ich habe eh schon eine Externe Festplatte und mag die Platten nicht zumüllen.
    die größten Daten landen eh schnell auf der Externen.

    Was Steam angeht. Ich lasse nur die Spiele auf der Platte die ich auch spiele.

    Sprich z.b. hab ich Rage und SS3 durchgespielt (u.a. Coop)
    nimmt viel Platz ein und deinstalliere einfach schnell per Steam und schalte fast 20 Gb frei.

    So mach ich das mit vielen Spielen unter Steam. Da die meiste Zeit eh nur
    ein Counter Strike, Arma (bzw. DayZ Falls überhaupt Steam direkt benötigt wird)
    oder Skyrim installiert bleibt.

    Der Sprung von einer guten 320 gb Platte bzw. 500 Gb Platte ist
    doch nicht gar so klein auf eine 1 TB Platte.
    Außerdem will ich da auf Sata 3 6 GB´s nicht verzichten.

    Und mal so ganz nebenbei... ich wollte zuerst knappe 750 - 800 Euro ausgeben
    und nun bin ich bei ca. 1000
    Für mich ist die bestmögliche Leistung für bis zu 1000€ Wichtiger als zusätzliche 500 GB Platz
    da ich wie schon oben erwähnt eine große externe Festplatte besitze.

    Danke für deine Hilfe Herbboy
    Geändert von doomkeeper (13.10.2012 um 17:57 Uhr)

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von doomkeeper
    Registriert seit
    25.11.2003
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    6.207
    Blog-Einträge
    4
    MSI Z77A-G43

    Wird wohl mein Mainboard werden.
    Auch laut Alternate.de die besten Bwertungen im 90€~ Segment.
    Empfehlenswert?

    Die ganzen G43, G41 führen mich noch in den Wahnsinn...

    Ich brauche lediglich das schnellste Mainboard wo es
    1x PCI.E 3.0 gibt.

    Ohne Sli, OC etc.

    Und genug Platz für meine Soundkarte..

    Ist das zu viel verlangt?
    Da kennt sich doch keine sau mehr aus

    Edit.
    Ramspeicher.

    Bin jetz auf
    8GB-Kit G.Skill RipJaws-X PC3-12800U CL7( PC3-12800 )1600 gestoßen.
    Preis. 60 €.

    Hört sich doch super an oder?
    Geändert von doomkeeper (13.10.2012 um 18:11 Uhr)

  16. #16
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    75.990
    Bei den Mainboards gibt es keine, die wirklich merkbar schneller oder langsamer sind. Und PCIe3.0 wäre auch nicht nötig, die Karte läuft in 2.0 genausogut. 3.0 bietet zwar mehr Potential, aber die Karte, die das nutzen, müssen noch erfunden werden allerdings schadet 3.0 nicht und kostet inzwischen auch keinen Aufpreis mehr, daher sind alle meine 3 vorgeschlagenen Boards ebenfalls mit 3.0 ausgestattet.

    G41, G42 usw sind halt die Modellnamen, und das wieter vorne idR der Chipsatz - zB das Z77A-G41, was ich auch vorschlug, hat halt ein bisschen weniger Austattung als das Z77A-G43, zb 2x USB weniger. Gut ist das G41 aber auch: MSI Z77A-G41 und das Z77A steht für den Chipsatz Z77. Die Chipsätze mit Z und P sind auch für Übertakten gut geeignet, das klappt aber nur, wenn Du eine CPU mit nem "k" hast, also einen i5-3570K zum Beispiel - natürlich laufen CPUs ohne "k" genauso gut. Die anderen Chipsätze mit B oder H sind halt nicht zum Übertakten geeignet.


    Als Kühler sind diese hier unter 30€ völlig ausreichend und leise: http://www2.hardwareversand.de/Intel...it+120.article
    http://www2.hardwareversand.de/Intel...act+30.article
    http://www2.hardwareversand.de/Intel...el+AMD.article



    Zu den neuen Ivy Bridge passt an sich DDR3-1600 besser, aber die Unterschiede sind minimal. MIt DDR3-133 sparst Du aber quasi nix, daher nimm 1600er. Beim CL ist automatisch der typische CL-Wert geringer, wenn der Takt geringer ist - aber es lohnt sich nicht, wegen CL mehr auszugeben. DDR3-1600 hat idR CL9, dann nimmt man das auch früher waren Takt und CL beim RAM merkbar in der Leistung, aber seit DDR2-800 ist an sich nix zu merken in der Praxis.
    doomkeeper hat "Gefällt mir" geklickt.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von doomkeeper
    Registriert seit
    25.11.2003
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    6.207
    Blog-Einträge
    4
    Zitat Zitat von Herbboy Beitrag anzeigen
    Zu den neuen Ivy Bridge passt an sich DDR3-1600 besser, aber die Unterschiede sind minimal. MIt DDR3-133 sparst Du aber quasi nix, daher nimm 1600er. Beim CL ist automatisch der typische CL-Wert geringer, wenn der Takt geringer ist - aber es lohnt sich nicht, wegen CL mehr auszugeben. DDR3-1600 hat idR CL9, dann nimmt man das auch früher waren Takt und CL beim RAM merkbar in der Leistung, aber seit DDR2-800 ist an sich nix zu merken in der Praxis.
    Ich komme gerade nicht mit..

    Was ist denn nun besser. CL 7,8,9,10 ?
    Egal ob bemerkbar oder nicht

    Da gibts so viele Sachen zu den verschiedensten Preisen.
    Da hätte ich natürlich gern das beste

    z.b. #1
    8GB-Kit G.Skill Sniper PC3-17066U CL11
    Latenzzeiten CL11 ( 11-11-11-30 ) Leistungsmerkmale Intel Extreme Memory Profiles (XMP), Dualer Kanal , ungepuffert Versorgungsspannung 1.6V
    -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    oder #2
    8GB-Kit G.Skill RipJaws-X PC3-12800U CL7
    Latenzzeiten CL7 ( 7-8-8-24 ) Leistungsmerkmale Kühlkörper / Wärmeableitung, Intel Extreme Memory Profiles (XMP), Dualer Kanal , ungepuffert Versorgungsspannung 1.5V
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    oder doch #3
    8GB-Kit Corsair Vengeance blau PC3-17066U CL11-11-11-27 1,5V
    Speichergeschwindigkeit 2133 MHz ( PC3-17066 )
    Datenintegritätsprüfung Nicht-ECC
    Latenzzeiten CL11 ( 11-11-11-27 )

    Was ist das maximum und zugleich das stabilste?
    Weil wenn ich für ca. 50 - 60 € gute 8 GB Ram bekommen kann
    kann ich ja gleich zu 16 GB greiffen

    16GB-Kit G.Skill RipJaws-X PC3-10667U CL9
    Speichergeschwindigkeit 1333 MHz ( PC3-10666 ) Datenintegritätsprüfung Nicht-ECC Latenzzeiten CL9 ( 9-9-9-24 ) Leistungsmerkmale Kühlkörper / Wärmeableitung, Dualer Kanal , ungepuffert Versorgungsspannung 1.5 V
    Mfg

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von doomkeeper
    Registriert seit
    25.11.2003
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    6.207
    Blog-Einträge
    4
    Gibts eigentlich noch andere empfehlenswerte Cases?

    Dieser In-Win Dragon ist nicht immer verfügbar und zur Zeit
    nicht vorhanden irgendwie.

    Natürlich müsste Optik ganz ordentlich sein aber viel
    wichtiger sind die vorhandenen Lüfter sowie mind. 1x USB 3.0 Frontausgang.

    Irgendwie finde ich kaum ein gutes Gehäuse welches die 60 € Marke nicht überschreitet

    @ herbboy
    was hälst du von
    ARCTIC COOLING CPU-Kühler Freezer i30
    30 Euro

    die von dir erwähnten Lüfter kann ich nicht auswählen
    weil da wohl etwas nicht mit meinen Settings zusammenpasst
    Geändert von doomkeeper (13.10.2012 um 19:45 Uhr)

  19. #19
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von doomkeeper
    Registriert seit
    25.11.2003
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    6.207
    Blog-Einträge
    4
    Neuer Gaming Rechner für Ca. 1000 Euro-pc10008.jpg

    Preis 995 Euro.

    Meinung?

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  20. #20
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Enisra
    Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    31.289
    naja, du könntest auch das Asrock H77 Pro 4 MVP nehmen, ist so ähnlich wie dein ursprüngliches und auch so 15€ billiger als das jetzige
    "Before you diagnose yourself with depression or low self-esteem
    first make sure that you are not, in fact, simply surrounded by assholes."
    -William Gibson

Seite 1 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •