1. #1
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    25.08.2012
    Beiträge
    1

    Gaming-PC Zusammenstellung Prüfen

    Hallo,

    will mir ein Gaming-PC zulegen und Breuchte eine beratung:
    -Würde gerne wiessen ob die komponenten mit einander kompatiebel sind,
    -Ob die die angegebenen komponenten auch dur günstigere erstetztwerden können bei gleicher leistung. und anders rum,
    -wie sind die komponenten von der lautstärke,
    ich würde bis zu bis 1100 € investieren.
    würde gerne spiele wie Guild Wars 2 ohne probleme spielen können.

    Intel Core i5 3570K 4x 3.40GHz So.1155 BOX

    Gigabyte GA-Z77X-D3H Intel Z77 So.1155 (hier würde ich gerne wiess ob ich das Mainbord gut ausgewählt habe oder ein günstigeres reicht)

    8GB Corsair Vengeance LP Black DDR3-1600 (Passt/reicht der speicher)

    3072MB VTX3D Radeon HD 7950 X-Edition (Reicht die Grafikkarte oder lohnt sich eine teures/höheres model)

    580 Watt be quiet! Straight Power E9 CM (reicht das netzteil aus)

    128GB Samsung 830 Series 2.5" (6.4cm) ( meine alte festplatte werd ich noch mit einbauen)

    LG Electronics GH24NS90 SATA DVD-Brenner (nur um ein laufwerk zuhaben)

    Fractal Define R4 Midi Tower ohne Netzteil (das Gehäuse habe ich nur ausgewählt weil es bei Geizhals auf platz 1 stand und schallgedämmt ist. Passen die komponenten wie die grafikkarte ins Gehäuse. vielleicht habt ihr andere vorschläge)

    Thermalright HR-02 Macho

    mit der Zusammenstellung komm ich auf nicht ganze 1000€ bei Mindfactory.

    hier der link mit den komponenten Mindfactory

    Vielen dank im Vorraus
    paltx

  2. #2
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    77.796
    Die CPU kannst Du durch nen i5-3450 ersetzen, da merkst Du in SPielen keinen Unterschied. Oder willst Du später übertakten? Dann muss es doch eine "k"-CPU sein

    Beim Board reicht ein günstiges, wenn Du nicht übertakten willst, und auch fürs Übertakten muss es kein teures Board sein, da reicht eines um die 80-100€, nur sollte es einen Z oder P Chipsatz haben.

    Der Rest passt gut, aber der Macho ist nur sinnvoll, wenn Du übertakten willst UND da auch an Grenzen gehen möchtest. Ansonsten reicht ein Kühler für 20-25€ völlig aus.

    Beim Gehäuse: musst Du selber wissen, ob du so viel ausgeben willst. Für 50€ gibt es auch schon sehr gute Gehäuse, und die Lüfter in Gehäusen, bei der CPU und GRaka sind heutzutage an sich sehr leise, vlt. ist es gar nicht nötig, ein extra schallgedämmtes zu kaufen.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •