Seite 1 von 2 12
2Gefällt mir
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von TrinityBlade
    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    1.343

    Ein neuer Gaming-PC muss her

    Hallo allerseits!

    Ich habe mich in den letzten Tagen entschieden, mir im April/Mai diesen Jahres einen neuen Rechner zuzulegen. Dafür brauche ich aber noch ein paar Ratschläge:

    Der Rechner soll zum Spielen in einer Auflösung von 1920*1080 taugen. Die beiden "hardwarehungrigsten" Spiele, die ich in nächster Zeit spielen werde, sind vermutlich Skyrim (wenn möglich mit Grafikmods) und Guild Wars 2. Perspektivisch auch GTA V.

    Eine Festplatte kann ich aus meinem alten PC übernehmen (Samsung Spinpoint F3 1 TB), Win 7 kann ich über MSDNAA bekommen. Alles andere brauche ich neu. Mein Budget liegt bei 600€.

    Vorläufige Konfiguration:

    CPU: Intel Core i5-2400, 4x 3.10GHz, boxed (BX80623I52400)
    Board: ?
    RAM: TeamGroup Elite DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333) (TED38192M1333HC9DC)
    GraKa: XFX Radeon HD 6870 900M Dual Fan, 1GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, 2x mini DisplayPort (HD-687A-ZDFC)
    DVD: LiteOn iHAS224 schwarz, SATA, bulk (-19)
    Gehäuse: Xigmatek Midgard II (CCC-AM36BS-U01)
    NT: be quiet! Pure Power CM 530W ATX 2.3 (L8-CM-530W/BN181)

    Anmerkung 1:
    Eine SSD brauche ich erstmal nicht, werde ich aber später nachrüsten, wenn die Preise weiter gefallen sind.

    Anmerkung 2:
    Ja, ich weiß, ein i3-2120 in Verbindung mit einer GeForce GTX 560 Ti 448 Cores wäre wahrscheinlich vernünftiger, aber ich habe mich schon beim meinem letzten Rechner anno 2007 schweren Herzens für einen Dual- statt Quadcore entschieden und das würde ich nicht nochmal übers Herz bringen (auch wenn der i3 Hyperthreading hat).

    Kommen wir zu meinen Fragen.

    1. Erstmal: Passen die Komponenten so?

    2. Was für ein Board sollte ich einbauen? Mir ist wichtig, dass es USB 3.0 über Header bietet, damit ich den Frontanschluss am Midgard nutzen kann. Leider sind entsprechende Boards meist recht teuer. Lohnt es sich, auf günstige Ivy-Bridge-Boards zu warten, die ja USB 3.0 nativ unterstützen? Worauf sollte ich denn allgemein bei einem Board achten?

    3. Ich habe gelesen, dass die ersten Ivy-Bridge-CPUs am 29. April kommen. Steht das fest oder ist es nur ein Gerücht?

    4. Wenn Ivy Bridge startet, werden die Sandys höchstwahrscheinlich nicht günstiger, sondern die Produktion läuft einfach aus. Richtig?

    5. Sind schon Preise für die Ivys abzusehen? Falls die im April kommen und ich noch bis Mai warte, könnte ich ja gleich einen solchen einbauen.

    6. Das Midgard hat auf der Oberseite ein recht großes Gitter. Sorgt das nicht dafür, dass Lärm nach draußen und Staub nach innen dringt? Oder ist das halb so schlimm?

    Besten Dank für eure Hilfe.
    Geändert von TrinityBlade (27.03.2012 um 03:02 Uhr)

    •   Alt
       

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Lukecheater
    Registriert seit
    23.02.2006
    Ort
    Saarbrücken
    Beiträge
    8.424
    Welches Budget?

    zu Anmerkung 2: Warum sollte das vernünftiger sein? eine 6870 ist eine gute GraKa und ein Dual-Core ist heutzutage nicht mehr zu empfehlen, da viele aktuelle Spiele von Quad-Core profitieren.

    zu den Fragen:

    1. je nachdem was für ein Budget du hast kann man das so lassen. Als Netzteil würde ich dir das Pro82+ 525W von Enermax emofehlen und als Mainboard könntest du z.B. von AsRock das Pro3 nehmen. (Chipsatz ist eigentlich nicht so wichtig, einfach das was günstiger ist)

    2, siehe 1 bzw. zu deinem speziellen Problem könnten vllt andere etwas sagen, dazu hab ich um die Uhrzeit jetzt keine Nerven mehr

    3. ka

    4. das wird nicht von heute auf Morgen passieren, aber ab einem bestimmten Punkt werden sie nicht mehr im Preis fallen. Wann das ist kann man nicht sagen, wird für dich aber wsl erstmal nicht relevant sein.

    5. ka

    6. Ich hab auch ein Midgard. Also die Gitter sorgen mit Sicherheit für gute Luftzufuhr und irgendein außergewöhnliches Staubproblem hab ich da nicht. An der Unterseite sind übrigens noch Staubfänger über dem Boden montiert. Die beiden mitgelieferten Gehäuselüfter habe ich entkoppelt und per Lpftersteuerung mehr oder weniger unhörbar geregelt und als CPU-Kühler werkelt bei mir der Brocken von EKL. Mein PC ist für meine Begriffe sehr leise und ich höre hauptsächlich Windgeräusche.



  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von TrinityBlade
    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    1.343
    Zitat Zitat von Lukecheater Beitrag anzeigen
    Welches Budget?
    600€. Habs nochmal fett markiert.

    zu Anmerkung 2: Warum sollte das vernünftiger sein? eine 6870 ist eine gute GraKa und ein Dual-Core ist heutzutage nicht mehr zu empfehlen, da viele aktuelle Spiele von Quad-Core profitieren.
    Ich habe halt recht häufig gelesen, dass einer HD 6870 bei Full-HD schnell die Puste ausgeht und der i3 beim Spielen kaum die Leistung limitiert. Wenn i5 + HD 6870 sinnvoller ist, umso besser.

    1. je nachdem was für ein Budget du hast kann man das so lassen. Als Netzteil würde ich dir das Pro82+ 525W von Enermax emofehlen und als Mainboard könntest du z.B. von AsRock das Pro3 nehmen. (Chipsatz ist eigentlich nicht so wichtig, einfach das was günstiger ist)

    2, siehe 1 bzw. zu deinem speziellen Problem könnten vllt andere etwas sagen, dazu hab ich um die Uhrzeit jetzt keine Nerven mehr
    Was ist denn so empfehlenswert an dem Enermax? Immerhin kostet es mehr als das be quiet! und ich müsste auf Kabelmanagement verzichten.

    Das AsRock Pro3 Gen3 gefällt mir prinzipiell recht gut, hat aber halt nur extern USB 3.0.

    Damit erstmal gute Nacht.

  4. #4
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    76.016
    Also, an sich würdest Du aktuell besser dastehen, wenn Du mehr Wert auf die Graka als auf die CPU legst (sofern man eine Mindest-Power bei der CPU schon hat) - die Frage ist, wie lange Du mit der Graka planst, denn die 6870 wird schon aktuell langsam knapp bei manchen Spielen auf hohen Details.

    ICH würde an Deiner Stelle lieber einen X4 965 nehmen, den kriegst Du für nur 100€: AMD Phenom II X4 965 Black Edition 125W, 4x 3.40GHz, boxed (HDZ965FBGMBOX) | Geizhals.at Deutschland und bei vielen Spieletests, vor allem wenn man eine FullHD-Auflösung wählt und nicht eine die CPU überbewertende 800x600-Auflösung, ist der i5-2500k dann auch gar nicht mal immer so viel besser, wie man manchmal immer hört. Ein AM3+ Board mit USB3.0 onboard kriegst Du für ca 75-80€ - ich habe das hier, bin damit sehr zufrieden: Gigabyte GA-970A-UD3, 970 (dual PC3-14900U DDR3) | Geizhals.at Deutschland

    Das kostet Dich dann ingesamt so viel wie allein der i5-2500k kosten würde. Du sparst also das Board, für das Du vermutlich 100€ eingeplant hast. Und für den Betrag kriegst Du wiederum eine deutlich schnellere Graka wie die Nvidia GTX 560 Ti 448 oder GTX 570.

    Wenn Du aber eher so denkst, dass Du kein Problem damit hast, zB in nem Jahr eine neue Graka zu holen, kannst Du natürlich doch den i5-2500k als Grundstock für längere Zeit nehmen.


    ps: Boards für so1155 mit USB3.0-onboard gibt es an sich schon ab 40-50€ - aber ich vermute, du willst einen Chipsatz, der auch OC-tauglich ist?
    Geändert von Herbboy (27.03.2012 um 16:14 Uhr)
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  5. #5
    svd
    svd ist offline
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von svd
    Registriert seit
    09.09.2004
    Beiträge
    6.585
    Das stimmt schon, mit der richtigen Grafikkarte schafft auch der Core i3-2120 Battlefield 3 auf Ultra.
    Daran merkst du aber auch, dass BF3 eigentlich kein geeigneter Benchmark ist, um CPUs zu vergleichen, da es sehr GPU abhängig ist.

    (OT: Außerdem, was soll das überhaupt? Jeder Entwickler, der sich damit brüstet, sein Spiel laufe nur auf Quadcore CPUs, sollte sich seiner Unfähigkeit schämen. Ich persönlich, würde mich hüten damit zu protzen, dass nur ein Vierkerner in der Lage sei, meinen ineffizient programmierten Spaghetticode ausreichend schnell abzuarbeiten. Aber vielleicht denke ich da einfach anders. )

    Die HD6870 hat noch immer ein sehr gutes PLV. Die preislichen Sprünge auf zB eine GTX560Ti oder HD6950 sind derzeit nicht gerechtfertigt. Kannst also ruhing mit der HD6870 vorlieb nehmen (AA und AF abdrehen oder reduzieren) und abwarten, wo sich Kepler und Tahiti letztendlich einpendeln, sobald sie etabliert sind. Und wo dann die ehemaligen Flaggschiffe zu finden sind, falls sie da noch vernünftige Alternativen zu kommenden Mittelklassekarten sind.


    Enermax (oder Seasonic) Netzteile mögen dir anfangs sehr teuer vorkommen. Aber diese Netzteile werden, in der Regel, freiwillig und voll funktionstüchtig wieder ausgebaut. Das macht sie so empfehlenswert.
    Ich habe selber ein beQuiet! Netzteil, auch mit Kabelmanagement. Bin rundherum zufrieden und es hat mich noch nie im Stich gelassen. allerdings handelt es sich dabei um ein älteres Modell. bQ hat in den letzten Jahren den Zulieferer gewechselt, was anscheinend die Qualität und Zuverlässigkeit vermindert hat.
    Natürlich kannst du mit anderen Herstellern genauso gut fahren und genauso wenig Probleme haben, keine Frage.
    Aber was bei anderen Herstellern halt "Pech" (Materialermüdung, Montagsprodukt...) ist, heißt bei Enermax (oder Seasonic) statistisch gesehen "Göttliche Intervention".


    Bei den Mainboards nimmst du am Besten eines mit P67 (B3) Chipsatz. Der i5-2400 kann dammit zwar nicht übertaktet werden, aber vlt. der ihm nachfolgende IvyBridge Prozessor, da ja zumindest die erste Generation kompatibel zum Sockel 1155 sein soll.
    Schau dir die Preislisten der diversen Hersteller mal an. Sobald es dreistellig wird, so um die 120€ herum, haben die Boards idR auch einen internen USB 3.0 Header. Da hätten wir zum Beispiel:





    um mal die gebräuchlichsten Herstteller zu nennen. Performanceunterschiede wird es kaum geben, schenken sich sicher nichts.

    Falls du keine Vorlieben oder Abneigungen hast, musst du die Boards zB nach SLI/XF-fähigkeit, Anzahls der PCI(e) Slots, Anzahl der USB 3.0/2.0 Header, etc. vergleichen. Da kennst du die eigenen Anforderungen besser als wir.
    Geändert von svd (27.03.2012 um 16:39 Uhr)
    1. Geld ist wichtig.
    2. Regeln nicht.
    3. Scheiß aufs Management.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von TrinityBlade
    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    1.343
    @Herbboy:
    Ich habe keine Ambitionen in Bezug auf OC, deshalb ja auch i5-2400 und nicht i5-2500K.

    Der Phenom bietet schon einen ziemlichen Preisvorteil, aber wird der nicht teilweise schon vom i3 überholt? Besonders GW2 soll, wenn man den Informationen aus der Beta Glauben schenken darf, auch die CPU ziemlich belasten, da je nach Spielsituation gerne mal 30+ Spieler auf dem Bildschirm sind.

    Als Board hätte ich beispielsweise an dieses hier gedacht.

  7. #7
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    76.016
    Zitat Zitat von TrinityBlade Beitrag anzeigen
    Der Phenom bietet schon einen ziemlichen Preisvorteil, aber wird der nicht teilweise schon vom i3 überholt? Besonders GW2 soll, wenn man den Informationen aus der Beta Glauben schenken darf, auch die CPU ziemlich belasten, da je nach Spielsituation gerne mal 30+ Spieler auf dem Bildschirm sind.
    Das ist aber der Schnitt inkl. Anwendungen, und bei Anwendungen ist der i5 schon deutlich besser - was Spiele betrifft, sind es je nach Spiel mal 0%, mal 20%, mal 50%... Wenn das Spiel sehr CPU-lastig ist, dann ist der i5 natürlich die bessere Wahl, vor allem ist dann bei einem Spiel wie GW2 vermutlich die Grafikkarte auch nicht ganz so wichtig, also eine 6870 zB packt so was wie Skyrim auf höchsten Einstellungen - plus Grafikmodus usw. kann es dann natürlich wiederum eng werden. Und bei so was wie BF3 wiederum ist die Graka viel wichiger. Ich hab selber eine 6870 (und einen X4 965 )

    Bei dem Test vn computerbase steht auch leider nicht, welche Spiele da getestet wurden. Ich hab halt auch einige Tests gesehen, in denen ein i5-2400/2500 nicht schneller als ein X4 955/955 war, jedenfalls nicht relevant viel (wegen 10% mehr FPS würd ich jedenfalls keine >50% mehr ausgeben )

    Das Board von MSI kannst du nehmen - ich weiß zwar nicht, ob es da zu dem Preis ein besseres gibt, aber MSI in letzter Zeit an sich immer solide.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Fraggerick
    Registriert seit
    05.10.2002
    Beiträge
    9.230
    der i3 reicht dicke für bf3. und bf drei ist im multiplayer SEHR cpu fordernd... die ganzen benchmarks sind alle ausm singleplayer, und da limitiert immer die graka... vgl hier: Gesucht: User mit einem i3-2xxx und Battlefield 3 / Auch i7-2x00k mit Bios Veränderung würde helfen

    das beste am i3 ist halt der 1155er sockel.

    wenn übrig geld ist, steckt man da einfach en xeon oder i5 rein und man hat ruckzuck aufgerüstet.

    mach das mal bei am3

    Powered by Windows 7 => www.go-windows.de & www.mein-pc.eu

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von TrinityBlade
    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    1.343
    Vielen Dank schonmal für eure Ratschläge so weit.

    Ich denke, ich bleibe erstmal beim i5-2400.
    Wegen der Grafikkarte sehe ich mal, ob ich noch ein paar Euro zusammenkratzen kann für die Gainward GTX 560 Ti 448 Cores. Andernfalls muss die HD 6870 fürs Erste reichen. Oder ich baue übergangsweise die HD 5770 ein, die ich noch im Schrank liegen habe, und warte noch ein paar Monate. Jedenfalls stehen mir hier alle Optionen offen.

    Statt des MSI-Boards werde ich jetzt das Gigabyte GA-H77-D3H nehmen. Kostet nicht viel mehr, hat aber mehr USB-Ports und H77- statt B75-Chipsatz.

    Bleibt das Netzteil als letzter "Problembereich". Ich will ein qualitativ höherwertiges als das be quiet! Pure Power wählen, möchte aber nicht auf Kabelmanagement verzichten und preislich am besten unter 80€ bleiben.
    Antec TruePower New TP-550, 550W ATX 2.3 (0761345-07657-9/0761345-07658-6)
    be quiet! Straight Power E9 CM 480W ATX 2.3 (E9-CM-480W/BN197)
    Sind die beiden okay?

  10. #10
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    76.016
    Ja, die sind schon okay. Auch recht gut für den Preis sind Netzteile von Rasurbo, siehe auch hier Test: Enermax Modu82+ II 525W und Rasurbo Real&Power 550W oder Rasurbo Real&Power 550W Netzteil im Test | Review | Technic3D

    da kriegst Du schon für 60€ die 550W-Version Preisvergleich für 10€ mehr 650W: Preisvergleich

    Oder auch das heir von OZC: Preisvergleich bei amazon sehr viele Meinungen OCZ 600MXSP ModXStream Pro Netzteil 600 Watt EU - "R": Amazon.de: Computer & Zubehör (keine Ahnung, wie das kommt - Hardware wird da idR nur spärlich bewertet... vlt. war das mal beim Cybermonday zu haben oder so...)

    Oder mit einer guten Effizienz von Thermaltake: Preisvergleich
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von TrinityBlade
    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    1.343
    So, jetzt muss ich den Thread nochmal hochholen. Ich habe hin und her überlegt und letztendlich mein Budget auf 750€ aufgestockt. Desweiteren habe ich einige kleinere Veränderungen vorgenommen.

    1 x Intel Core i5-3450, 4x 3.10GHz, boxed (BX80637I53450)
    1 x G.Skill RipJaws-X DIMM Kit 8GB PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600) (F3-12800CL9D-8GBXL)
    ODER
    1 x Intel Core i5-2400, 4x 3.10GHz, boxed (BX80623I52400)
    1 x G.Skill DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333) (F3-10600CL9D-8GBNT)

    1 x ASRock H77 Pro4/MVP, H77 (dual PC3-12800U DDR3)
    1 x Sapphire Radeon HD 7870, 2GB GDDR5, DVI, HDMI, 2x mini DisplayPort, lite retail (11199-00-20G)
    1 x LiteOn iHAS624, SATA, retail
    1 x Fractal Design Arc (FD-CA-ARC-BL)
    1 x be quiet! Straight Power E9 CM 480W ATX 2.3 (E9-CM-480W/BN197)

    Ob ich i5-3450 oder i5-2400 nehme, wird davon abhängen, wie schnell die Preise für die Ivys fallen und wie lange ich das Warten noch aushalte.

    Bei der Grafikkarte bin ich mir immer noch etwas unschlüssig: Die Sapphire Radeon HD 7850 kostet aktuell 80€ weniger als die HD 7870 und lässt sich recht gut übertakten. Andererseits kann sie sich mit Standardtakt kaum von der GTX 560 Ti absetzen. Irgendwelche Ratschläge diesbezüglich?

  12. #12

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von TrinityBlade
    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    1.343
    Danke, aber der passt leider nicht ganz zu meinen Ansprüchen. Die Grafikkarte ist für den angepeilten Zweck ein wenig zu langsam, der Brenner hat kein LightScribe und das Corsair-NT kann, was Effizienz und Modularität angeht, nicht mit dem be quiet! mithalten. Das Gigabyte-Board könnte ich im Prinzip nehmen, aber das ASRock ist momentan ein paar Euro billiger (und passt farblich besser zum Gehäuse ). Was den Kühler angeht, will ich erst mal die Lautstärke des Boxed-Kühlers überprüfen und dann eventuell nachrüsten.

  14. #14
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    76.016
    Also, die 7870 ist halt nur nen Tick besser als eine Nvidia GTX 570, kostet aber locker 50€ mehr. Dafür ist sie beim Strom recht sparsam.

    Ähnlich die 7850, da würd ich dann eher die 6950 nehmen, die im Schnitt etwas besser als eine GTX 560 Ti und auch als die 7850 ist und schon ab 200€ zu haben ist. Vorteil der 7850 ist dann halt wiederum der Strombedarf.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von TrinityBlade
    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    1.343
    Zitat Zitat von Herbboy Beitrag anzeigen
    Also, die 7870 ist halt nur nen Tick besser als eine Nvidia GTX 570, kostet aber locker 50€ mehr. Dafür ist sie beim Strom recht sparsam.
    Ja, das ist wahr. Allerdings zahlt man für eine GTX 570 mit ordentlichem Kühler (Gainward Phantom, MSI, Asus) auch gerne mal 260€ aufwärts. Schwierige Sache.

    Ähnlich die 7850, da würd ich dann eher die 6950 nehmen, die im Schnitt etwas besser als eine GTX 560 Ti und auch als die 7850 ist und schon ab 200€ zu haben ist. Vorteil der 7850 ist dann halt wiederum der Strombedarf.
    Ich habe echt viele Tests gelesen, aber mir ist keiner bekannt, in dem die 6950 die 7850 geschlagen hätte. So weit ich das beurteilen kann, liegen die beiden Karten leistungsmäßig gleichauf, wobei die 7850 die bessere Bildqualität hat, zudem kleiner, leiser, stromsparender und OC-freundlicher ist.

  16. #16
    Gesperrt

    Registriert seit
    16.06.2010
    Beiträge
    62
    Hm hätt ich auch das Netzteil nehmen sollen ^^
    Die 7 Euro.. egal

    Kann mein Rechner nicht 1920*1080?

  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von TrinityBlade
    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    1.343
    Zitat Zitat von aka4 Beitrag anzeigen
    Kann mein Rechner nicht 1920*1080?
    Doch, selbstverständlich kann er das. Nur muss man mit der HD 6870 bei einigen Spielen die Grafikeinstellungen ein wenig runterdrehen und hat nicht so viele Ressourcen für die Zukunft. Bis 200€ ist die Karte aber das sinnvollste, was man derzeit kaufen kann.

  18. #18

  19. #19
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    76.016
    Sieht gut aus, weiß nur nicht, ob man wirklich geich zwei Gehäuselüfter zusätzlich braucht (einer is ja schon drin). Dann BeQuiet, ich weiß nicht, ob deren Probleme inzwischen beseitigt wurden (rel. hohe Ausfallquote). Und der Macho ist recht schwer und auch schwer zu montieren - baust Du den PC selber zusammen? Wenn nein, dann musst Du vermutlich trotzdem den Kühler selber nachträglich einbauen, da der zum sicheren Transport zu schwer ist, als dass man den vormontieren sollte.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

    •   Alt
       

  20. #20
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von TrinityBlade
    Registriert seit
    20.01.2011
    Beiträge
    1.343
    Die beiden Noiseblocker sollen die drei bereits vorhandenen Gehäuselüfter (hier stimmt die Beschreibung bei geizhals nicht) ersetzen, weil die angeblich recht laut sind.
    Be Quiet! ist natürlich kein Enermax oder Seasonic, aber bei dem Preis und 5 Jahren Garantie halte ich das Risiko für vertretbar.
    Den Zusammenbau werde ich komplett selbst erledigen. Der Macho ist da sicherlich eine Herausforderung, aber ich bin zuversichtlich, dass ich das mit ein wenig Geduld schon hinkriege.

Seite 1 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •