1. #1
    Benutzer

    Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    30

    Suche Kaufvorschläge für erweiterbares Notebook

    Mahlzeit,

    ich bin seit Tagen auf der Suche nach einem passenden Notebook für mich. Finden
    lässt sich für mich allerdings nur schwer eines, da das Notebook eine
    Voraussetzung erfüllen muss. Bei dem Notebook muss
    eine zweite HDD nachgerüstet werden können, und zwar ohne das dadurch
    andere Hardwarebestandteile entfernt werden müssen, wie z.B. der DVD-Brenner.

    Ansonsten sollte das Gerät folgende Anfortderungen erfüllen:
    - Preis: maximal 800€
    - Prozessor: aktueller Mehrkernprozessor, Intel bevorzugt (i5 erwünscht aber kein Muss)
    - Grafik: Nvidia-Grafikchip der ältere Spiele wie "C&C - Alarmstufe Rot 3" problemlos auf hohen Grafikeinstellungen darstellen kann
    - Display: Mindestgröße 15,6'' und matt sollte er sein
    - HDD: 320GB sollten bereits zur Verfügung stehen
    - RAM: 4GB vorhanden und auf 8GB erweiterbar
    - optische Laufwerke: DVD-Brenner (kombiniert mit Blue-Ray wäre gut, für den Preis aber sicher nicht machbar)
    - Sonstiges: mindestens 4 USB2.0-Steckplätze, WLAN
    - Betriebssystem: wäre schön wenn Treiber komplett für Windows XP zur Verfügung stehen, ansonsten wäre ein Original Windows 7 64-Bit wünschenswert
    - Zusatzsoftware: so wenig wie möglich, am besten keine

    Ich hoffe das einige von euch passende Vorschläge haben.

    MfG Schlafmuetze82

  2. #2
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    78.279

    AW: Suche Kaufvorschläge für erweiterbares Notebook

    Muss es nvidia sein? Warum?

    In 15-16 Zoll mit nvidia, matt und 4x USB gibt es unter 800€ nix, knapp drüber diese beiden: http://geizhals.at/de/a539159.html und http://geizhals.at/de/a540033.html

    In 17 Zoll, nvidia, 4x USB und matt gibt es erst ab 1000€ einen, und den nur in EINEM onlineshop, das nächste Modell kostet dann direkt 1800€.

    Gibt es ein Feature, auf das Du verzichten kannst? zB nicht-matt: schau mal der hier http://geizhals.at/de/a552897.html einen ähnlichen (auch ein X77JV) gibt es für 835€ auch mit 1000GB (und btzw. direkt nem core i5), und dann sind es 2x 500GB HDDs: http://geizhals.at/de/a534276.html D.h. das Grundmodell X77JVmüßte PLatz für 2 HDDs bieten. Vlt. bei Asus mal genauer informieren.

    Bei der Graka gibt es für den Preis auch bessere, aber ich find sonst nix, wo wirklich garantiert 2 HDDs reinpassen. Und bei kleienr als 17 Zoll ist das eh ganz ganz selten, wenn es das überhaupt bis um die 800€ gibt. zB der hier hat 2 HDDs http://geizhals.at/de/a575006.html aber selbst das billigere MOdell aus der gleichen Serie kostet 1400€...
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  3. #3
    Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    30

    AW: Suche Kaufvorschläge für erweiterbares Notebook

    Danke für die Vorschläge, die werde ich mir später genau zu Gemüte führen.
    Nvidia sollte es sein weil ich auch eine Linux-Distribution installieren will und meine bisherigen Erfahrungen sind, dass Linux mit Nvidia wesentlich besser klar kommt. Abstriche könnte ich eventuell beim Prozessor machen, da könnte zur Not auch einer von AMD rein, das Problem ist nur das ich mich bei denen absolut nicht auskenne.

  4. #4
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    78.279

    AW: Suche Kaufvorschläge für erweiterbares Notebook

    Das eine hätte ja einen core i3. Ich hab aber jetzt bei der CPU eh nicht speziell nur nach core i gesucht, die ich gefunden hab sind so oder so die einzigen, wenn Du die genannten Dinge haben willst. Nur wenn Du auf "matt" verzichtest, wird es ein bisschen einfacher, aber leicht trotzdem nicht.

    Gute Grafikkarten brauchen halt auch eher was mehr Platz (Kühlung) als "schlechte", das macht das ganze nochmal schwieriger.

    Wozu willst Du denn unbedingt 2 HDDs einbauen? Oder geht es um SSD + eine HDD ?
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  5. #5
    Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    30

    AW: Suche Kaufvorschläge für erweiterbares Notebook

    Zitat Zitat von Herbboy Beitrag anzeigen
    Das eine hätte ja einen core i3. Ich hab aber jetzt bei der CPU eh nicht speziell nur nach core i gesucht, die ich gefunden hab sind so oder so die einzigen, wenn Du die genannten Dinge haben willst. Nur wenn Du auf "matt" verzichtest, wird es ein bisschen einfacher, aber leicht trotzdem nicht.

    Gute Grafikkarten brauchen halt auch eher was mehr Platz (Kühlung) als "schlechte", das macht das ganze nochmal schwieriger.

    Wozu willst Du denn unbedingt 2 HDDs einbauen? Oder geht es um SSD + eine HDD ?
    Die zweite HDD soll vor allem langfristig die Chance bieten das Teil aufzurüsten, wer weiß wozu man es mal gebrauchen kann, ich würde später auch gerne mein Linux auf der zweiten Festplatte installieren. Und somit nein, kein SSD sondern wirklich zwei interne 2,5''-Festplatten.
    Eventuell überlege ich schon auf einen AMD-Prozessor umzusteigen, da ich bei Angeboten feststellen musste, dass in dem Preissegment stets nur die AMD-Geräte ein Blue-Ray-Laufwerk beinhalten, was darauf sclhießen lässt das die Prozessoren wohl wesentlich billiger sind., zusammen mit einem Grafikchip würde da wohl ein mögliches Paket bei rauskommen.
    Eventuell schaue ich mich nochmal nach Notebooks gänzlich ohne Betriebssystem um und installiere dann erstmal nur Linux drauf und rüste das Windows irgendwann später mal nach.

  6. #6
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    78.279

    AW: Suche Kaufvorschläge für erweiterbares Notebook

    Für Linux kann man doch einfach ne zweite Partition freihalten. Also, nicht ganz frei, aber so, dass Du die Daten dort auch bei Bedarf woanders hinkopieren kannst, um Platz zu schaffen. Und Als HDD kannst Du auch irgendwann mal eine größere nachkaufen, und in dem Fall dann sowieso problemlos die Platte für Linux und windows einrichten.

    Die AMD-CPUs sind idR halt schwächer, daher auch billiger. Das ist so wie bei PCs, dass die bei gleicher Leistung billiger sind. Hier aber auch noch zwei 15,6er um die 800€, die Blu Ray UND Intel UND ne (für die Preisklasse) gute nvidia haben: http://geizhals.at/de/a583922.html und http://geizhals.at/de/a542422.html sind aber nicht matt. In 17 Zoll gibt es nix unter 1000€ mit Inte und guter Nvidia und BluRay.


    Ohne windows gibt es so gut wie keine Notebooks, weil die win7-Lizenz bei der Massenproduktion ab ca. 450€ Notebookpreis quasi keine Rolle spielt, die Hersteller zahlen da ja nicht 70-90€, wie der Kunde für ein seoparates Windows zahlen müßte. Da wäre es sogar teurer für die Hersteller, extra noch einen den Vertrieb neu zu planen und Notebooks ohne windows anzubieten. Über 600€ findest Du vermutlich kein Notebook ohne windows, selbst wenn Du wolltest. Nur die "custom"-hersteller, bei denen man das Notebook im shop konfigurieren kann, bieten auch "teurere" Notebooks erstmal ohne windows an, aber idR sind die dann trotzdem, nicht billiger als Massenmarkt-Produkte. zB auch Dell, die haben aber keine ohne windows mit ner "guten" Grafikkarte.



    So, jetzt nochmal wegen der 2. HDD: ich hab mal den "Trick" gemacht, dass ich bei der Preissuchmaschine Notebooks suche, die je 2x 320GB oder 500GB oder 640GB oder 750GB haben, und dann geschaut, ob es von denen dann auch ein Schwestermodell gibt für bis ca. 850€, wie eben oben das schon erwähnte Asus X77JV.

    Ergebnis: in 17 Zoll => Das Asus hier http://geizhals.at/de/a478869.... hat 2x 320GB und eine nvidia 240m für 800€ gibt es das hier mit 1x 500GB http://geizhals.at/de/a472749....

    Das hier auch von Asus für 888€ hat 2x 320GB und ne Nvidia 424m, aber es gibt keine billigere Version mit nur einer HDD: http://geizhals.at/de/a571219....

    Das Samsung R780 gibt es in versch. Varianten mit core i3 und i5 ab 730€ und hat ne nvidia 330m: http://geizhals.at/de/?cat=nb1... Das 5. (Haga) hat 2 Festplatten, d.h. dassauch die preiswerteren 2 Slots haben müßten.

    Asus X7BJ-Serie haben auch welche 2 Festplatten, aber da gibt es nix unter 950€.


    Mehr find ich beim besten Willen nicht, nur noch 2-3 mit ner schlechten Grafikkarte. Unter 17 Zoll finde ich nur ganz wenige, und die sind teurer, zB das hier für 1000€ in 16 Zoll: http://geizhals.at/de/a491919.... hat 2x320GB, gibt aber keine preiswertere Version. Ebenso wie von diesem MSI: http://geizhals.at/de/a561788....

    Ach ja: auch matt finde ich auch kein einziges, das 2 Festplatten hat, außer in 15 und 17 Zoll je 2-3 Lenovos für 2500€ aufwärts.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  7. #7
    Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    30

    AW: Suche Kaufvorschläge für erweiterbares Notebook

    Danke für Deine Hilfe und die Mühe die Du dir gemacht hast.
    Ich habe mir das die letzten Stunden alles nochmal überlegt und mich entschieden von der zweiten HDD Abstand zu nehmen. Dafür bekomme ich dann teilweise bis 700€ ein Blue-Ray-Laufwerk und mit dem Nvidia GeForce GT 420M auch noch einen guten Grafikchip. Hab momentan zwei Modelle in der engeren Auswahl, wobei bei einem bereits bei 4GB-RAM Schluss ist. Von daher bin ich noch am Überlegen ob ich dies wirklich nehmen sollte, bzw. ob es wirklich nötig ist in ein paar Jahren auf einem Notebook mehr Arbeitsspeicher zu nutzen. Der einzige große Nachteil bei den Geräten ist, das der vorhandene Arbeitsspeicher immer nur auf 1066MHz getaktet ist.

  8. #8
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    78.279

    AW: Suche Kaufvorschläge für erweiterbares Notebook

    Der RAM-Takt ist nicht so wichtig, Du merkst in Praxis nicht mal wirklich nen Unterschied zwischen DDR2-800 und DDR3-1600. Die CPU/Bioards nutzen die theoretisch größere bandbreite vom höheren RAM-Takt gar nicht aus, und einen Teil des Speed-Vorteils verliert das schnellere RAM auch durch eine höhere CL-Wert ( Latenz = höhere Reaktionszeit), d.h. zB 200MB an Daten sind vielleicht 0,1 Sek schneller übermittelt als bei halben Takt, dafür dauert es aber 0,1 sek länger, BIS die Daten anfangen, zu fließen.

    Die nvidia 420m ist übrigens ähnlich wie die 330m, kannst also auch nach ner 330m schauen. Wirklich "gut" sind die natrlich nicht, aber unter 1000€ ist das die beste nvidia-Karte, eine AMD 5650 wäre stärker und bei 15,6Zoll auch das beste aktuell.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  9. #9
    Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    30

    AW: Suche Kaufvorschläge für erweiterbares Notebook

    Naja, Nvidia bevorzugt kann ich nur sagen und sei es nur wegen der besseren Treiberunterstützung. ^^
    Das einzige was mich in dem Preissegment wirklich stört ist, dass es fast keine matten Displays gibt, obwohl die Mehrheit, zumindest in meinem Umfeld, die Dinger haben will. Die meisten Monitore sind schließlich auch matt, zumindest bei uns in den Läden, wieso sollten Leute bei Notebooks andere Anforderungen in dem Bereich stellen? *seufz

    Dieses ist eines der Notebooks in der engeren Auswahl, klingt teilweise schon richtig gut was da drin ist, das Problem ist nur ich finde keinerlei Tests für das Gerät. Eventuell könntest Du mir ja Deine Meinung über dieses Gerät mitteilen?
    www.cyberport.de/

  10. #10
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    78.279

    AW: Suche Kaufvorschläge für erweiterbares Notebook

    glänzend hat halt einen besseren Farbkontrast trotz nicht so teuerem Display, und ehrlich gesagt merkt man das "spiegeln" wirklich nur in Ausnahmesituationen oder wenn man einer von der Sorte ist, der auch bei nem kleinen Pixelfehler einfach nicht weggucken kann


    Aber wenn Du Dein Budget etwas erweiterst, kriegst Du ein wikrlich gutes mit nem i5, nvidia 330m, 500GB HDD, Bluray und matt für dann halt (leider) fast 900€: http://geizhals.at/deutschland/a573803.html das hat sogar bei den 4x USB-Ports 2x USB3.0 dabei.



    ps: du meintest "mind 15,6Zoll" => lieber ab 17, oder wäre 17 wiederum auch schon zuviel? Ab 17 Zoll gibt gibt es matt + Bluray wohl nix unter knapp 2000€.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  11. #11
    Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    30

    AW: Suche Kaufvorschläge für erweiterbares Notebook

    Nein, 17' wäre nicht zu viel, aber ich musste mein Budget leider auf 700€ runter schrauben. Von daher finde ich das angegebene Notebook eigentlich nicht schlecht, allerdings weiß ich nicht ob Packard Bell eine Firma ist von der man Notebooks kaufen sollte.
    Mit Acer habe ich irgendwie das Problem das, laut Erfahrungen in meinem Umkreis, zuviel sinnlose Software înstallierte und die werden relativ schnell sehr langsam und Packard Bell und Acer sind neben Medion eigentlich die einzigen die momentan meine Anforderungen halbwegs erfüllen wenn man bei 700€ jetzt die Grenze ansetzt.

  12. #12
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    78.279

    AW: Suche Kaufvorschläge für erweiterbares Notebook

    PB is auch eine "billigfirma", und Acer ist seit ner Weile völlig o.k, auf keinen Fall schlechter als die anderen Firmen, die zu dem Preis ähnliches bieten. Zusatzsoftware kann man ja auch deinstallieren, zudem ist das auch bei anderen Firmen nicht unbedingt mit weniger Zusatzsoftware versehen. Oder direkt mit ner original windows-CD am besten einfach windows komplett neu installieren, bei der Gelegenheit direkt die Platte unterteilen.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  13. #13
    Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    30

    AW: Suche Kaufvorschläge für erweiterbares Notebook

    Also PB lieber meiden?

  14. #14
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    78.279

    AW: Suche Kaufvorschläge für erweiterbares Notebook

    Naja, was heißt "meiden" ? Es sind halt die billigsten Markennotebooks, die man kriegen kann. Klar ist dann ein Hersteller, der das ganze erst für 800 oder 900€ bietet, qualitativ eher besser. Aber dass die mind. 2 Jahre durchhalten, darauf werden die schon achten
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  15. #15
    Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    30

    AW: Suche Kaufvorschläge für erweiterbares Notebook

    Werde mir wohl folgendes Notebook zulegen.

  16. #16
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    78.279

    AW: Suche Kaufvorschläge für erweiterbares Notebook

    Das ist nicht verkehrt, hat halt kein BluRay und auch nicht matt. Aber Du kannst es ja auch erstmal zu Hause testen. vlt. den Akku zuerst mal NICHT benutzen, FALLS Du es zurückgeben willst.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  17. #17
    Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    30

    AW: Suche Kaufvorschläge für erweiterbares Notebook

    Danke für den Tipp,
    das Teil scheint irgendwie Importware zu sein, da es nur bei 2 Anbietern erhältlich ist und nur einer eine Lieferzeit angegeben hat, diese liegt bei 10+ Tagen. Aber nichts desto trotz, die technischen Daten an sich scheinen für den Preis erstmal Top.
    Blue-Ray ist mir ohnehin nicht so wichtig, da ich nicht wirklich ein Filmkucker bin.. Jetzt fehlt langfristig höchstens noch mal 'ne Docking-Station für zu Hause, hoffe das es dafür eine passende gibt.

  18. #18
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    78.279

    AW: Suche Kaufvorschläge für erweiterbares Notebook

    Docking Stations gibt es an sich nur für Businessbook-Serien, die dann auch nicht nur 1 Jahr im Sortiment des Herstellers sind, aber dann auch sehr tuer sind. Und auch da nur für ganz wenige. Es gibt einfach viel zu viele Notebooks und ständige Modellwechsel, da lohnt es sich nicht, für jedes Consumermodell auch noch Dockingstations anzubieten - wenn man das machen würde, wären die sauteuer, weil kaum ein normaler Konsument so was braucht

    das mit 10+ Tagen kann auch auf eine Neuerscheinung hindeuten.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  19. #19
    Benutzer
    Themenstarter

    Registriert seit
    05.01.2009
    Beiträge
    30

    AW: Suche Kaufvorschläge für erweiterbares Notebook

    Neuerscheinung wäre natürlich noch cooler, dann bestände die Möglichkeit das Teil nach dem Jahreswechsel eventuell noch billiger zu bekommen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •