DEAD BY DAYLIGHT ( Spieldaten + Spielinformation + Geschichten )

BERICHT IN ARBEIT !!!! WORK IN PROGRESS !!!!


DEAD BY DAYLIGHT


DATUM BEGINN : 26.05.2018
UHRZEIT : ?

GENRE : Action / Horror Multiplayer
NOTE : 2
PC - GAMES WERTUNG : Keine Testwertung
PC - GAMES ONLINETEST GELESEN : nicht vorhanden
ENTWICKLER : Behaviour Interactive
ANBIETER : Starbreeze Studios
VERÖFFENTLICHUNG : 14.06.2016
SCHWIERIGKEITSSTUFE : je nach verhalten
DURCHGEZOCKT : Dauert an,bzw.siehe unten bei notierte Überlebende
& Killer
WAS FEHLT : DLCs Überlebende & Killer
EINZELSPIELER : Nein
MULTIPLAYER : Ja
SPITZNAME : /
WANN : 26.05.2018 - ?
ZEITSPANNE IN TAGE : /
ZOCK - FEHLTAGE : /
ZOCK - TAGE : /



Anmerkung zu den Besonderheiten der Charaktere :

Meine Geschichten unter dem Punkt'Besonderheiten',sind anders als die aus dem Spiel'Dead By Daylight'. Das Grundgerüst der Geschichte ist die gleiche, was ich zusätzlich anders gemacht habe ist eine Geschichte zu schreiben, eingebettet mit den drei Hauptfähigkeiten jedes einzelnen Charakters . Nur mal als Beispiel um es besser zu verstehen : In'Dead By Daylight',hat jeder Charakter eine kleine Geschichte wo es darum geht'Wer bin ich - Wo komm ich her - Was ist passiert ! Zusätzlich gibt es Drei Fähigkeiten ( Perks,genannt ) die jeder Charakter mit sich bringt, die aber nur kurz in 1-2 Sätzen beschrieben werden . Zb. Der Hinterwäldler ( Killer ) hat Drei Fähigkeiten
1. Beständig : Du spürst keinen Schmerz . Die Geschwindigkeit deiner Erhohlung von einer Betäubung
ist um '50 %',erhöht .
2 . Lichtgeborener : Im Gegensatz zu anderen Ungeheuern des Nebels hast du dich an das Licht gewöhnt .
Die Widerstandskraft gegen Erblindung wird um '20 %',erhöht . Erholung von der Erblindung wird
um '50 %',erhöht .
3 . Tüftler : Wenn ein Generator zu '85 %', repariert ist, erhältst du einen Geräuschhinweis und dein
Terrorradius ist für '8 Sekunden', auf '0 Meter',verringert .
und so ist es bei jedem einzelnen beschrieben mit jeweils anderen Fähigkeiten . Was ich nun mache ist,diese Fähigkeiten in einer Geschichte einzubringen mit der originalen Geschichte vom Spiel . Die Geschichten rund um den Fähigkeiten, sind von mir frei erfunden ( KRKA ) ! Viel spaß beim lesen

Natürlich hat jeder einzelne Charakter weitere Fähigkeiten,die man Freischalten kann,aber oberflächlich gesehen ist es das was bei jedem einzelnen Charakter die Besonderheit ausmacht . Im Grunde erzähle ich die Geschichten, wie jeder zu seinen Fähigkeiten kam ,von daher ist es ratsam das Spiel zu kennen, und aber auch die Charaktere ! Man kann es natürlich auch so lesen, und das eine oder andere darüber erfahren, in der Welt von'Dead By Daylight', und den tiefen Abgründen meines Gehirns :-) :-(
Ich hoffe das ich euch ein wenig damit unterhalten kann, und gebe mir Mühe !!!!! Da der Bericht noch in Arbeit ist, werde ich einige Charaktere noch überarbeiten



Überlebende

Frei Verfügbar von Anfang

- Jake Park : Schwierigkeitsgrad ' Mittel'
Besonderheit : Er ist die Ruhe selbst,und ihm kann nichts aus der Fassung bringen.Selbst Tiere scheinen
ihn zu vertrauen.Wie schön das der Entitus nicht alles beherrscht...



- Dwight Fairfield : Schwierigkeitsgrad ' Einfach '
Besonderheit : Der Fingrernägelkauende schüchterne Junge von nebenan.Doch ist er einmal in einem
Team willkommen,zeigt er sich bekräftigt und beweisst Führungsstärke,so das jeder
andere in seiner Gegenwart,Positive Fähigkeiten seinerseits bekommt



- Detective Tapp : Schwierigkeitsgrad ' Mittel '
Besonderheit : Der Polizist der wie verrückt danach war,Jigsaw zu fassen!Selbst wenn ich nur noch
kriechen könnte vor schmerz,ich werde ihn fassen,ich werde nicht aufgeben,nichts hält
mich auf.So glaubt er zumindestens,aber Willenstark ist er jedenfalls!



- Nea Karlsson : Schwierigkeitsgrad ' Mittel '
Besonderheit : Wenn man weiß das man beim Kriechen langsamer vorwärts kommt,hat man noch
nicht'Nea Karlson,erlebt.Tut Sie sich doch einer Katze gleich...



- David King : Schwierigkeitsgrad ' Mittel '
Besonderheit : Ein Typ mit einem erbärmlichen Agressionsproblem.Ich liebe es fast schon mich zu
prügeln,und Hey'wenn ich mal eine abbekommen sollte,na und,das bringt mich dann
erstmal so richtig in pfad,und gejammert wird auch nicht,so kann mich wenigstens
niemand leiden hören!



- Claudette Morel : Schwierigkeitsgrad ' Einfach'
Besonderheit : Das sie ein schlaues Mädchen ist,wusste Sie schon längst,während andere auf Partys rum
hangen,kuschelte Sie sich lieber zuhause im warmen vor dem Pc,und vertrieb sich ihre
Zeit in Chatrooms.Aber ihr größtes interesse,galt der Botanik,ja'mit Pflanzen kannte
Sie sich aus.Vieleicht auch deshalb das Feingefühl,zu ihren mitmenschen.Eines Abends
schnitt Sie sich zufällig beim rasieren,hatte aber keine Pflaster da,Sie überlegte nicht
lange und zauberte aus ihren Pflanzen eine Tinktur die ihre blutungen stoppten.Wie
Wunderbar,ich weiß nun wie ich mich selbst heilen kann!



- William,Bill'Overbeck : Schwierigkeitsgrad ' Schwer '
Besonderheit : Ein echt cooler Typ,das sag Ich euch.Sein Markenzeichen,Die Zigarette.Denn die geht
mir hier im Reich der Toten niemals aus,Ha!Im echten Leben war er Soldat,und auch
sonst ein absoluter Draufgänger.Wenn andere kneifen,er erledigt auch die Dinge
noch,wenn keiner mehr da ist!



- Meg Thomas : Schwierigkeitsgrad ' Einfach '
Besonderheit : Sport ist ihre Leidenschaft.Sie liebt es sich zu bewegen,vor allem Laufen da war sie in der
Highschool ein Ass.Mit der Zeit perfektionierte Sie ihren Lauf,so das man schon genau
hinschauen mußte wo Sie war,gehört hat man Sie jedenfalls so gut wie garnicht,selbst
wenn Sie Vollgas gab!



Freischaltbar per 9000 Blutpunke / oder per Bezahlung mit 500 Aurazellen ( per Geldkauf )

- Ace Visconti : Schwierigkeitsgrad ' Einfach '
Besonderheit : Immer und bei allem Glück zu haben,das wäre doch schön!Ace ist einer von den
Glückskindern,obwohl er gerade nicht wirklich das große Los gezogen hat,das er nun in
allen verdamniss bei dem Entitus im Reich des Bösen verharren muß.Sein Glück hat ihn
dort jedenfalls nicht verlassen.Man wird sehen,wie weit ihm das bringt...Viel Glück
wünsch Ich



- Kate Denson : Schwierigkeitsgrad ' Einfach'
Besonderheit : Eine hübsche Lady das muß man ihr wohl lassen.Sie wusste Menschen in ihren Bann zu
ziehen,und als Musikerin schaffte Sie es sogar bis zum Rocksstar.Am liebsten jedoch
schrieb Sie ihre Songs im stillen und allein,im Wald der ihre Stadt umgab.Sie kannte
sich dort aus wie kaum ein anderer,vieleicht auch deshalb das gute Umgebungsgespür.



- Adam Francis : Schwierigkeitsgrad ' Mittel '
Besonderheit : Adam Francis wurde in Jamaica geboren,und verlor seinen Vater recht früh durch einen
Autounfall.Sein Onkel hat ihn seit seinem zweiten Lebenjahr großgezogen.Adam war
ein ziemlich aufgewecktes Bürschchen,auf dem College sah man ihn meist in der
Bibliothek,und versteckte sich hinter seinen Büchern,zugunsten der anderen Schüler
war er das perfekte Opfer für Schläger.Doch das entmutigte ihn nicht,stattdessen
überlegte er,wie er seine Verfolger das nächste mal abhängen könnte,so das sie erst
garnicht wissen wo er sich aufhält.Er glaubte Bücher werfen wäre die Lösung,doch das
wäre Kontraproduktiv,so benutzte er tatsächlich kleine steinchen um sie in die Irre zu
führen.Und wenn sie ihn doch mal fassen konnten,und wie so oft an der Toilettentür
aufhangen,wusste er sich stets selbstständig zu befreien.So verging die Zeit und er
Paukte wie ein besessener in den nächsten Jahren.Nach seinem Universitätsstudium
hatte er es satt, und beschloss woanders ein neues Leben zu beginnen.So führte ihn der
Weg nach Südjapan,in Kagoshima.Er konnte sich dort gut einleben,und wo immer auch
jemand war der Hilfe brauchte'Adam war zur Stelle und wusste was er tat.Doch der
Tag sollte kommen,als er auf dem Weg zur Arbeit mit dem Zug entgleiste.
Ein Schicksal wie bei seinem Vater,mit dem Unterschied das man seine Leiche nie
gefunden hatte.....



- Feng Min : Schwierigkeitsgrad ' Einfach '
Besonderheit : Die Schüler der Highschool,wo auch'Feng zur Schule ging,murmelten immer wieder
diese Worte'ZIML - ZIDL.Mmh,Sie fragten sich warum'Feng Min,das immer wieder
von sich gab.Sobald die Pausenglocke läutete war es das erste was'Feng laut sagte,und
das wiederholte sie ständig . Wahrscheinlich irgend so ein Japanischer Dialekt,glaubten die Kids.
Als eines Tages einer der Schüler ihr Namensschild im Computer Kurs vom Tisch stieß,
laß er auf der Rückseite'Zocken Ist Mein Leben - Zocken Ist Die Lust!Er dachte sich
nichts dabei.Feng Min,war begeistert wenn es um Computer ging,mehr noch um Video-
spiele.Zocken war ihre Leidenschaft.Sie verbrachte Tag & Nacht vor dem Bildschirm,
und ihre Schulischen Leistungen,litten mit der Zeit darunter.Ihre Eltern wussten keinen
Ausweg mehr,und fingen an,ihr den Strom für den Rechner Teilweise abzuklemmen.Das
passierte so oft,das'Feng lernte,rechtzeitig noch einen Spielstand anzulegen,bevor der
Strom sich mal wieder von dannen macht.Gutes Timing ist halt alles,und das beherrschte
sie,absolut!Feng,konnte sich das mit ihren Eltern nicht länger anschauen,und riss von zu
Hause aus.Sie verbrachte ihre Zeit von da an nur noch in Internetcafes und bei LAN
Partys.Sie lebte sich dort immer besser ein,schließlich gab es dort keine Regeln.Aber mit
der Zeit wurde es immer wilder,und um ja nichts zu verpassen,rannte sie von der einen
Bar zur nächsten Party,Tag ein Tag aus,das machte sie schließlich ziemlich flink,und
schlußendlich brachte es ihr unter den Gamern auch den nötigen Respekt ein,den sie so
wollte.In der E-Sport Scene war sie schon überall bekannt,man nannte sie'Leuchtender
Löwe.Dennoch geplagt von den Gedanken ihres Elternhauses,ging sie an ihre Grenzen,
wollte beweisen das sie die beste war.Üben war für sie wichtiger als schlaf,was dazu
führte,das ihre Leistungen rapide abnahmen.Sie begann zu verlieren,womit sie garnicht
zu recht kam .Sie trieb sich nur noch Nachts auf den Straßen und Bars rum,geqüalt von
den Gedanken ihre Eltern und Fans enttäuscht zu haben.Es war nicht ganz ungefährlich
für sie da draußen,so allein auf den Straßen.Hier konnte sie nochmal ihre Fähigkeit der
Wachsamkeit einsetzen,denn sie glaubte überall Bewegungen und Schatten zu sehen.Sie
verlor die Kontrolle und verfiel in ein Muster der Selbstzerstörung.Sie erinnerte sich nicht
mal daran,wo sie Stunden zuvor eingeschlafen war.Eines Tages wachte sie jedoch ganz wo
anders auf.....



Jeff Johansen : Schwierigkeitsgrad ' Mittel '
Besonderheit : Die Geister die ich rief ! Hey'ich bin der neue hier im Club, genauer gesagt seit Dezember
2018 ! Versteht mich nicht falsch'also ich wollte eigentlich garnicht hierher, aber habe
etwas getan, was ich hätte lieber sein lassen sollen . Ich fang am besten mal von vorne an,
wenn ihr ein wenig Zeit habt ! Also'ich stamme aus Ormond die Stadt in Alberta,ihr wisst
schon'Kanada', da leben doch eh nur verrückte'und komme wahrscheinlich deshalb daher ! Oder komm ich deswegen daher ? Mmh'ich weiß es ehrlich gesagt selber nicht . Ich bin Einzelkind, wisst ihr, vieleicht mag ich aus diesem Grund keine Menschenmengen . An der Highschool glaubten die anderen immer ich sei Schüchtern und ängstlich, aber weit gefehlt, dabei war ich es doch ständig, der allen anderen aus der Patsche geholt hat, selbst vor beschissene Lehrer habe ich kein halt gemacht . Ich mag Musik, sowie Kunst, Zeichnen kann ich gut'ich habe selbst manchmal Respekt vor meinen Zeichnungen . Nebenbei höre ich'Heavy Metal sowie Punk, Schlachtrufe'ja,das waren noch Zeiten, sag ich euch . Meine Eltern sind sich nur am zoffen, es kotzt mich sowas von an . Ich bin ehrlich zu euch, habe versucht mich mit 17 Jahren aufzuhängen, hatte einfach kein bock mehr, alles zuviel und so . Hatte alles schön vorbereitet, Seil'ein fetten Haken und dann der Scheiß mit dem Stuhl . Ich rutschte unbewusst weg, so das die Verankerung sich vom Haken löste und ich mit noch schlagendem Herzen voll auf die fresse viel . Also mir wäre es zwar lieber gewesen wenn mich jemand da runter geholt hätte, aber nun gut, bin immer noch hier'und eins sag ich euch"an so einem Haken bekommt mich keiner mehr,nichtmal mehr selbst ich . Obwohl"mir fällt da gerade was ein ! Als ich auf die Fresse fiel, hatte ich für einen kurzen Moment so eine eigenartige Vision vor Augen, eine Zeichnung von einem Typen wo die Buchstaben'Leg..n, zu erkennen waren . Naja'jedenfalls auf sterben habe ich erstmal kein Bock mehr gehabt . Doch um die Wutausbrüche meiner Eltern endlich zu entgehen, nahm ich ein Job in der Videothek an . Da war leider nie viel los, also malte und malte und malte ich . Eines Abends kam ein Typ in der Videothek, der schon öfters vorbeikam um Filme auszuleihen, sein Lieblingshorrorfilm'Die Legion auf der anderen Seite, leihte er sich immer und immer wieder aus ,er schien fast süchtig danach zu sein . Jedenfalls sah er meine Zeichnungen auf den tresen liegen, und fragte mich,"ob ich ihm ein Kunstwerk für seine Gang bei der verlassenen Hütte auf dem Mount Ormond entwerfen würde, und wie aus dem nichts schoss es mir in den Gedanken, und hatte die idee von einem Wandbild, mit den bluttriefenden Namen'Die Legion ! Heute weiß ich'hätte ich das mal nie gemalt . Denn für die 50 Dollar und paar Bier was ich dafür bekam, war es das alles nicht Wert . Meine Eltern ließen sich scheiden, und ich zog mit meiner Mutter nach Winkler in Manitoba, weit entfernt meiner Heimatstadt und meinem Vater ! Ich vertiefte mich noch mehr in meine Kunst und Musik, und lebte noch isolierter als je zuvor . Mit der Zeit fehlte mir der Soziale Kontakt worauf ich einige Nebenjobs anfing . Ich schaffte es mir ein wenig Kohle zu verdienen,was ich letztendlich nutzte um dieses Kaff auf eigene Beine wieder zu verlassen . Einige Jahre darauf wurde ich bei einer Rangelei während eines Konzerts verletzt . Mein Rechtes Auge wurde dabei so sehr verletzt das mir teilweise der Verlust meiner Sehkraft drohte,meinte der Arzt" . Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, als der Doc meinte"wenn der Schlag stärker gewesen wäre, und direkt gezielt aufs Auge,würde ich wohlmöglich wie ein Pirat durch die Gegend laufen müssen, da ich jetzt auf ein Auge Blind wäre". Zur Genesung sollte ich in der Zeit in der Stadt bleiben, der Doc wollte ein ständiges Auge auf mich haben,blödes Wortspiel'das verrückte an der Sache ist , seitdem ich auf dem einen Auge schlechter sehe hat sich irgendwas in meinem Gehirn entwickelt . Ich weiß es hört sich blöd an aber seit dem Unfall sehe ich hin und wieder Menschen die garnicht wirklich da sind, hauptsächlich sind es Leute die sich aufhängen wollen, ob das ein zusammenhang hat mit dem was ich mit 17 J.getan habe weiß ich nicht, jedenfalls Menschen die geheilt werden und dieses Worte'Legion', das alles geht mir nicht mehr aus dem Kopf . Werde ich wohlmöglich verrückt ! Das was ich jetzt brauche ist das was ich liebe,meine Kunst'also meldete ich mich an einer Kunstschule an . Das alles tat mir unendlich gut, selbst meine Sehkraft kam langsam zurück, dennoch das dritte Auge so wie ich es mittlerweile nenne,blieb . Ich entwickelte mich gut an der Schule, alles schien so wunderbar zu sein, ich entwarf sogar Tätowierungen und designte freiberuflich Albumcovers für Bands, das alles machte unheimlich viel spaß, und dank der guten Laune ging ich ins Tierheim und adoptierte einen Hund . Bis zu dem Morgen als ich plötzlich ein Anruf aus'Ormond bekam . Ehrlich gesagt war ich nicht überrascht von dem was ich zu hören bekam, mein drittes Auge hatte es mir bereits verraten, trotzdem war ich zutief berührt und ließ das Handy einfach fallen, mein Vater war gestorben . Ich musste also zurück nach'Ormond', meinem Geburtsort und dort einige Dinge regeln . Als ich das Haus meines verstorbenen Vaters betrat, und ich mich so an meine Kindheit zurück erinnerte, sah ich an einer Wand ein alten Gitarrenkoffer lehnen . Ich öffnete ihn, und in dem Moment kullerten mir die Tränen sanft die Wange entlang, eine Fender-Gitarre in Metallic Blau wo ein Notizzettel an den Saiten geklemmt war,wo drauf stand"Für meinen Jungen . Ich nahm die Gitarre setzte mich einfach an die Wand meines ehemaligen Zimmers, und spielte'Come As You Are - von'Nirvana . Mein Hund schaute mich dabei an, als würde er verstehen wie schön es klung . Ich blieb länger als geplant in'Ormond', und schwelgte in Kindheitserinnerungen zurück . Ich ging an meiner früheren Highschool vorbei, und erinnerte mich an dieses Wandbild was ich auf dem'Mount Ormond', gemalt hatte . Ich fragte den Nachbarn ob er auf meinen Hund für kurze Zeit aufpassen könnte, besorgte mir einen Zwölferpack Bier, und machte mich auf zur Hütte . Mein Gemälde hing dort immer noch, also setzte ich mich darunter und trank ein Bier nach dem anderen . Nach dem siebten Bier wurde es draußen so langsam Dunkel, ich trank vier weitere und die Nacht war hereingebrochen . Meine Gedanken fingen an verrückt zu spielen, ich wollte hier nur noch weg . Also stand ich auf und warf mein letztes Bier mit voller Wucht gegen das Wandgemälde . Indem Moment wo das Bier aufs Gemälde traf gab es einen lauten Knall, die Flüssigkeit spritzte mir ins Auge als ich eine Gestalt vor mir sah mit einem Messer in der Hand auf mich zu rennen, konnte so gerade ebend ausweichen, und rannte noch ein stück als mir bewusst wurde das ich doch eigentlich noch in der Hütte sein müsste, was aber nicht der Fall war,ich blickte zurück und sah in der Ferne das Gemälde von Hinten mit den Worten'noigeL',wo bin ich ! Ich erinnerte mich an dem Film den der Typ immer auslieh, doch das einzigste was jetzt noch wichtig ist, ich muß mich vor dem verrückten mit dem Messer in Acht nehmen . Nachdem seine Kollegen wochenlang nichts von'Jeff',gehört hatten nahmen sie an, dass er seiner Trauer zum Opfer gefallen war . Sein Nachbar hatte genug davon, auf seinen Hund aufzupassen, der mit jedem Tag unruhiger wurde . So wurde er wieder zum Streuner und irrt seitdem auf der Suche nach seinem Gutherzigen Herrchen durch die Wildniss . Die Geister die ich rief ! Scheiß Bier !



- Jane Romero : Schwierigkeitsgrad ' Mittel '
Besonderheit :





Erhältlich nur durch kauf per DLC

- Quentin Smith : Schwierigkeitsgrad ' Einfach '
Besonderheit :



- Laurie Strode : Schwierigkeitsgrad ' Schwer '
Besonderheit :



- Ashley J. Williams : Schwierigkeitsgrad ' Einfach'
Besonderheit :



- Steve Harrington : Schwierigkeitsgrad ' Einfach '
Besonderheit :



- Nancy Wheeler : Schwierigkeitsgrad ' Einfach '
Besonderheit :



Anm . für Überlebende um Punkte zu machen für Stufenaufstieg

Blutpunkte sind Punkte die man sich während des spielens erarbeiten kann,verdienen kann indem man als Überlebender Generatoren fertig stellt,oder einfach nur mithilft sie zu vervollständigen.Aber auch wie gut man darin ist,sich vor dem Killer zu verstecken,andere Überlebende hilft,indem man sie von einem festgehakten Anker befreit,sie dann mit Medipacks heilt,und zusieht das man von der Karte,bzw.das Anwesen auf dem man sich befindet fliehen kann.Die Ausgangstore öffnen,ist schließlich der letzte Punkt um letztendlich vom Anwesen zu verschwinden.Es gibt dann dennoch einen Weg um richtig viele Blutpunke zu erreichen,allerdings nur dann wenn man der letzte Überlebende ist,und Mindestens Zwei von den Fünf Generatoren fertig repariert hat,dann öffnet sich eine Bodenluke die von Spiel zu Spiel woanders auf der Karte erscheinen wird,und um sie zu finden,muß man schon geschickt vorgehen,den Killer austricksen,ihn zu überlisten,sich vor ihn zu verstecken,oder aber'die Beine in den Händen nehmen,und'rennen,rennen,um in diese Bodenluke letztendlich zu entkommen .
Die absolute Obergrenze für ein Charakter ist'Blutlevel 50'. Hat man den erreicht kann man seinen Liebling dennoch weiter Skillen ohne das aber eine nächste Stufe erreicht wird . Von da an gibt es den sogenannten'Ansehen-Level'. Schaltet man den frei, setzt sich der gesamte Fortschritt wieder auf'Blutlevel 1',zurück und hat diesen'Anseh-Level 1' + einige Vorteile wie'bessere Items & Lehrbare Perks bleiben erhalten für andere Charaktere im Überlebenden & Killer Rang . Von da an kann man wieder auf'Blutlevel 50',Skillen und bekommt dann den'Ansehen-Level 2'.So gehts immer weiter.....



Anm . für Überlebende Tipps

- Wenn man der letzte Überlebende ist und man versucht die beiden Ausgangstore zu erreichen,oder aber die Bodenluke,kann man den Killer in die irre führen,indem man übergebliebene Generatoren kurz repariert,so das sie wieder laufen.das kann man bei allen anderen Generatoren immer wieder schnell wiederholen auf dem weg zur Freiheit . So glaubt der Killer das man in der nähe der Generatoren ist,um diese zu reparieren

- Verstecken und schleichen ist immer gut, und verursacht weniger lärm

- Wenn man als Überlebender spielt,und der Killer ist der Fallensteller,sollte man sich angewöhnen nie durch dichtes Gestrüp laufen oder rennen,sondern besser die freien Pfade entlang laufen . Wenn es dennoch nicht zu vermeiden geht,ist es besser durchs Gestrüp zu kriechen oder ständig die Augen aufhalten,und ggf.eine Falle entschärfen,wenn man eine gefunden hat . Leute die den Fallensteller spielen,machen es ganz gerne die Fallen dort auszulegen wo man sie nur schlecht sehen kann . Da kann es schon des öfteren passieren das man dort hinein läuft,und erstmal gefangen bleibt . Doch durch überlegtes vorgehen,kann man das Problem dadurch minimieren

- Wenn ein Überlebender am Haken hängt, kann man die Aufmerksamkeit des Killers auf sich ziehen,
indem man absichtlich den Fähigkeitscheck eines Generators fehlschlagen lässt . Das heißt man lässt den
Generator absichtlich knallen damit der Killer glaubt man würde am Generator arbeiten, doch
stattdessen läuft man los und versucht den Überlebenden vom Haken zu holen mit der Hoffnung das der
Killer zum Generator läuft den man fehlschlagen lassen hat ! Das funktioniert am besten wenn nur
noch zwei Spieler ( Überlebende ) übrig sind !

-



Killer

Frei Verfügbar von Anfang

- Der Fallensteller : Schwierigkeitsgrad ' Einfach '
Besonderheit : Evan McMillan,so sein Name in der Menschenwelt!Man weiß nicht genau was ihm
zugestoßen ist,sein Gesicht ist jedenfalls entstellt,und blöst daher schon pure Angst
ein.Sein Vater'Archie vererbte ihn einst ein großes Vermögen,Sein Anwesen der Familie
war umgeben von einem großen Wald,wahrscheinlich hat er dort gelernt wie man mit
Fallen Tiere fängt,oder waren es doch Menschen?Auf unerklärlicher Weise
verschwanden in der Umgebung eine Menge Leute.Auch sein Vater fand man eines
Tages im Keller Tot !Nur ein Gerücht?Schaut lieber auf dem Boden,man weiß nie ob
der Fallensteller wieder was ausgeheckt hat!



- Die Jägerin : Schwierigkeitsgrad ' Mittel '
Besonderheit : Die Bestie mit dem summenden Lied.Es ist besser du hältst dir die Ohren zu,dennoch'
wirst du es in deinen Träumen hören,das Wiegenlied ihrer Mutter.Anna verlor ihre
Mutter recht früh,bei einem Unfall im Wald.Von da an lernte Sie sich selbst durch-
zuschlagen,was ihr auch sehr gut gelang.der Wald war von nun an ihr zuhause,von
kleinen bis zu immer größeren Tieren wagte Sie sich ran,sie zu erlegen.Mit ihren
Rundumblick,hatte Sie auch immer alles im Auge,oder besser gesagt,deren Auren der
Mittleidenden Kreaturen.Sie sah man allerdings nur selten,als könne Sie sich
unsichtbar machen,so erzählten sich jedenfalls die Überlebenden des Dorfes was Sie
eines Tages entdeckte.Brutal soll Sie gewesen sein,mit ihrer werfenden Axt.Drehe dich
lieber um beim laufen,doch vieleicht mußt du das garnicht,wenn du ihr Summen von
weitem schon hörst'ihr Wiegenlied der Mutter!!!!



- Der Hinterwäldler : Schwierigkeitsgrad ' Einfach '
Besonderheit : Der Arme!Man könnte fast mitleid mit ihm haben,seine Eltern wollten ihn garnicht
haben,und grausam waren sie auch noch zu ihm..Und das nur weil sein Gesicht
dermaßend entstellt war,das ihm die Haut vom Gesicht pellte,wie eine alte Tapete von
der Wand.Als kleiner Junge,hilflos und unschuldig schrie er,bis sein Kehlkopf versagte,
doch leider konnte ihn niemand hören,hinter den eingemauerten Ziegeln.Seine Eltern
schämten sich ja so sehr für ihn,das sie ihn dort nicht mehr raus ließen.Gefüttert haben
sie ihn,das war auch alles.Doch eines Tages überraschte er seine Eltern,das
hervorragende Gehör,was er sich mit der Zeit dort aneignete,machte sich jetzt bezahlt,
so wußte er immer schon im vorraus wann seine Eltern nach ihm sehen
werden,und metzelte sie gnadenlos ab.Verdient haben sie es.Gepeinigt in einem
Leben voller Schmerz und Hoffnungslosigkeit verbrachte er sein dasein auf dem
Bauernhof.Das Maisfeld war von nun an sein Spielplatz.Er rannte den ganzen Tag
wie ein irrer durchs Maisfeld angetrieben von seinem Spielzeug'Die Kettensäge!
Wie so oft,rammte er sie sich hin und wieder ins Fleisch,aber mit den Jahren spürte er
kaum noch ein Schmerz.Die Tage und Monate auf der'Coldwind Farm vergingen,und
ob es Tag oder Nacht war,er mußte stets grelles Licht um sich haben,so war er es
gewohnt,alleine und eingespeert.Tja'seine Eltern Max und Evelyn hatte man nie
gefunden.Und was sagt uns das?Esse dein Popcorn stets mit bedacht,denn das Mais
könnte...........Ich muß aufhören,der Hinterwäldler kommt



- Die Krankenschwester : Schwierigkeitsgrad ' Schwer '
Besonderheit : 'Sally Smithson,musste aufgrund ihres Mannes der sie nicht länger durchfüttern wollte
eigene Arbeit suchen . Es war vergebens,niemand wollte sie irgendwo haben,und so
ging sie nach Hause . Auf dem Weg zurück kam sie an der'Crotus Prenn Zuflucht
vorbei und dachte sich hier mal nachzufragen . Was für ein glück,glaubte sie'als sie
hörte das noch eine Stelle frei sei für die Nachtschicht . So vergingen die ersten Wochen
und Monate in der Psychiatrischen Anstalt . Mit den Jahren lebte sie sich so gut ein
mit der Arbeit an ihren Patienten,das sie an deren Atmung schon vom Gehör her
erkannte,was für leiden jeder einzelne von sich trug . Patrick Spencer,der Aufseher der
'Crotus Prenn Zuflucht,glaubt insgeheim das'Sally vieleicht besessen ist,oder aber ein
Wunderkind . Denn es gibt auch negative Aspekte von ihr,so wie er schon bemerkte
,aber dazu später mehr . Der Aufseher erfand daraufhin den sogenannten
'Schallleidensraum . Jeder Patient war nun mit einer speziellen Technik über diesen
Raum mit'Sally verbunden . So konnte man die Maximale und sofortige Genesung der Patienten
gewährleisten . Was dem Aufseher jedoch auffiel und auch allen anderen Leuten im Gebäude war,das
wenn'Sally in der nähe anderer Technischer Elektronik war,die dann zum Teil streikte bzw.alles langsamer
von statten ging . Man konnte keine Reparaturen im Gebäude mehr vernünftig erledigen,normale
Heilungen mit Medizinischen Instrumenten war schwierig geworden,selbst Einbrecher hätten es schwer
gehabt,wenn sie hätten was sabotieren wollen . Sally wollte ja alles richtig machen,und wenn nicht,dann
wenigstens besser . Über die Jahre hinweg hatte ihr Verstand seine Grenze erreicht,nach
Jahrzenten,in denen sie schreckliche Dinge sah,überall nur Leid,Geschrei und
Verzweiflung,machte es sich auch in ihr breit . Als die Frühschicht an einem
Septembertag kam,fanden sie über 50 tote Patienten vor,leblos neben vier Mitarbeitern,die auch tot
waren . Nur'Sally hatte die Nacht überlebt,aber sie hatte ihren Verstand verloren und schaukelte nur
ständig vor und zurück,mit ihren fingern immer in verschiedene Richtung zeigend . Patrick Spencer
sah'Sally wie sie dort so bemitleidend saß,und ahnte warum'Sally immer mit den Fingern zeigte . Er nahm
ihr den'Schallleidensraum-Sensor aus den Ohren,und legte ihn sich selbst an . Er rannte so schnell er
konnte durchs Krankenhaus und hörte ein leises Atmen im Ohr was an bestimmten Stellen lauter wurde .
Auf diese Weise konnte er noch sieben weitere Patienten vor den Tot retten . In tiefen Gedanken
an'Sally,spürte er plötzlich ein starkes kribbeln am ganzen Körper,hörte einen lauten Atemzug'als sie
plötzlich vor ihm steht,wie aus dem nichts gekommen und fiel in sich zusammen . Er hatte absolut keinen
reim darauf wie sie das machte,hatte sie sich etwa hierher teleportiert ? Sally'wurde in einen
Krankenwagen verfrachtet,der aber nie das Krankenhaus erreichte . Man fand ihn zerschmettert in einem
nahen Wald,alle Insassen tot,nur'Sally konnte nicht gefunden werden !



- Der Geist : Schwierigkeitsgrad ' Mittel '
Besonderheit : Ich bin Tod'Jaaaha . Aber das hält mich nicht davon ab, euch auf den Geist zu gehen . Ähh als Geist auf euch zu gehen, meine ich natürlich ! Verdammt nochmal, nehmt mich bitte ernst, und das mit dem bitte ist nur ne Ausnahme ! Wartet erstmal ab wenn ihr im Reich meines Meisters seit'der Entitus',dann werde ichs euch schon zeigen, Buuhhh ! Und jetzt'zuhören, sonst gibts saures . Eigentlich bin ich ein ganz lieber Kerl, gewesen"mein Chef mein Chef,, der ist an allem Schuld . Ich wollte nur ein korrekten Job, etwas Geld verdienen und mir das Leben ein wenig versüßen, so wie jeder normale Mensch . Ding Dong'Ding Dong, ich kanns nicht mehr hören ! Zwei halbe Stunden am Tag, während der Arbeitszeit, so war es ausgemacht sollten wir Pause haben ! Morgens und Spät Mittag bei einer 12 Std.Schicht . Ok ok, ist ja überhaupt kein Problem, ich habe den Job gerne gemacht . Der Autohaven Schrottplatz, fast schon mein zweites Zuhause . Ach übrigens'Philip Ojomo', mein Name . Da wo ich her komme war es jedenfalls nicht besser . Keine Arbeit - keine Zukunft, kein nichts, nur etwas,"und zwar Kriminelle ! Überall nur Verbrechen . Also fasste ich den Entschluss, machte mich auf und ging zu Fuß los . Nur weg hier'raus aus diesem Land . Ich lief und lief, wobei mir gerade einfällt, da gab es diesen'Ding Dong',Wahnsinn noch garnicht . Einen anderen Sinn habe ich aber für mich entdeckt ! Nach ein Tag Fußmarsch, sah ich zum Boden'obwohl, eigentlich sah ich so gut wie nur auf dem Boden, beim Laufen . Ich war angeschlagen, betrübt, frustriert, hatte so gut wie kein Selbstvertrauen mehr, ich sah zum Boden und bemerkte diese Fußspuren, überall Fußspuren . Deutlich waren sie zu erkennen, sehr deutlich . Also folgte ich ihnen, zwischenzeitlich waren Rote Flecken zu erkennen, es sah aus wie Blut . Ich folgte ihnen, vieleicht hatte jemand hilfe nötig, ich wollte'Ding Dong', ähh, helfen'helfen meinte ich ! Es ging Tage so weiter, Wochenlang lief ich diesen Spuren hinterher . Nach einem Monat und 23 Tagen, ich träume von Spuren, sie verfolgen mich"Nein, ich verfolge sie' ich verfolge Spuren, Blutige Spuren . Der Tag kam und die Spuren hörten auf, dafür sah ich Autos' ohne Ende, nur kaputte Autos . Es war ein Schrottplatz für Autos . Alle, jeden einzelnen möchte ich reparieren und damit fahren, nie wieder laufen . Ich suchte den Besitzer des Platzes, er hatte wohl Mittleid mit mir, bat mir einen Job an . Froh war ich, unglaublich froh . Ich reparierte also Autos, bediente die Presse' eine enorme Kraft ging davon aus . Es machte mir Freude, ein Auto ging hinein und ein Metallwürfel kam heraus, jeden Tag Hunderte male' also Wöchentlich meinte ich . In der Pause schrieb ich, ich schrieb alles auf . Mein Chef hatte dieses'Ding Dong', es war fürchterlich ich hasse dieses Geräusch . Eine Halbe Stunde Pause, nie wurd was daraus, es war seine Jammerglocke . Immer wenn er sie läutete war es vorbei, keine Pause mehr, so nannte er sie'Jammerglocke ! Es waren manchmal nicht mal 10 Min. Pause jeden Tag, nur noch Arbeit Arbeit Arbeit . Ich habe es oft beobachten können, komische Gestalten, komische Geschäfte, irgendwas ging hier nicht rechtens zu, und die Polizei tat so als wüsste sie von nichts . Ich habe Nachts hier geschlafen, durfte ich , wahrscheinlich mit der Absicht nebenbei sein Wachhund zu sein . Egal'ein warmer Platz, es war schön . Schön beschissen wurd ich, mein Chef ein Arsch . Ich habe es gesehen, sehen konnte ich es mit meinen Augen, Nachts'während der Vollmonde, meine Pupillen erweiterten sich, alles wurde klar, mein Blickfeld wurde moderat größer als gewöhnlich . Ich konnte die Angst sehen, das Leid jedes einzelnen in der Enge, was hat er getan'mein Chef ist an allem Schuld . Es war wie damals auf dem Weg hierher, alles Rot, es lief aus dem Kofferraum also öffnete ich ihn, dort lag ein junger Mann, gefesselt und geknebbelt in seinen Augen sah man Panik, ich wollte helfen, wieder helfen, befreite ihn als ich meinen Chef kommen sah der direkt auf dem verängstigten Mann zuging, und ihm die Kehle aufschlitzte . Ich suchte Antworten, ich war von Anfang an sein Henker, so seine Worte'da fast in jedem Auto ein Mensch war . Kalt erzählte er mir das es ein Service des Schrotplatzes war, für gewisse"Kunden,,die gut zahlten . Das war der Moment wo es bei mir'Ding Dong',machte ! Es verinnerlichte sich mit mir, verschmolz mit meinem Blut und ich drehte völlig durch . Ich warf ihn in die Presse und ließ ihn langsam zerquetschen . In der Zeit holte ich mir schnell seine Jammerglocke, als ich wieder an der Presse war, schaute nur noch sein Kopf heraus, seinen Augen zuckten noch kurz und ich wusste das noch ein Funken Leben in ihm steckte, also beugte ich mich über ihn hielt die schwere gusseiserne Glocke hoch, und läutete ein letztes mal'aber dieses mal für ihn'DING DONG'. Ich trennte ihm den Kopf ab, und rieß ihm somit sein Rückgrad heraus . Phllip Ojomo wurde nie wieder gesehen .....Und wenn er nicht'Gedingelt hat - dann Dongelt er noch Heute !



Freischaltbar per 9000 Blutpunke / oder per Bezahlung mit 500 Aurazellen ( per Geldkauf )

- Das Schwein : Schwierigkeitsgrad ' Mittel '
Besonderheit : SAW!!!Jeder Horror Freak kennt diesen Film,diesen einen Film,sollte man
zumindestens,wenn man auf richtig schönen Horror steht!Teil 1 ist ein muß,genial wie
er damals rüber kam,einfach und gut.Und auch alle anderen Teile,8 sind es mittlerweile
geworden.Und da wir schonmal beim Thema sind:Schön Guten Tag'mein Name ist
'John Kramer,besser bekannt als'Jigsaw.Er und seine Frau erwarteten einen Sohn,was im
Chinesischen Jahr des Schweins zur Welt kam.Voller Vorfreude auf ein neues
Leben voller Glück,wurde es doch zunichte gemacht,als ein Drogenabhängiger Junkie,
leider war es'Heroin, ? 'in der Klinik seiner Frau einbrach,auf der suche nach seinem
nächsten Schuss,unendlichen Glücks'so glaubte er jedenfalls,doch mit den Jahren sollte
er eines besseren belehrt werden.Dieses Ereigniss hatte den Tod von'John Kramers,
ungeborenen Sohn zu folge.Hass'Wut aber auch Angst beherrschten ihn von da an,
wie eine Marionette spielte es mit ihm,Tag ein'Tag aus.John spürte den Junkie auf,und
machte ihn zum ersten Versuchsobjekt.Er fing damit an,das er sein gesamtes Haus zu
einem Folterinstrument umbaute.Wo man auch nur hinschaute,überall Haken um seine
Opfer förmlich daran aufzuspießen.Sein erstes Versuchsobjekt hing die ganze Nacht
lebendig an einem seiner Haken,und als er den Tag darauf nach ihn schaute,mußte er
des bedauerns feststellen,das dieser elendige Menschliche Körper Blutüberströmt
sich irgendwie vom Haken löste.Er schwor sich,das niemand auch nur im geringsten
jemals nochmal von seinem Haken entwischen wird,und bastelte solange an einer
genialen idee,das jegliche Manipulation und dauerhafte schäden durch Sabotage fast
unmöglich werden.Die Mechanische Komponente im Haken,repariert sich nach einer
gewissen Zeit,wie von Zauberhand selbst,und nur für den Fall das sich doch jemand an
seine Haken zu schaffen macht,hat er Akkustische Warnsignale eingebaut die ihm recht-
zeitig signalisieren,da muß ich doch mal nachschauen.John war mächtig stolz auf sich!
Er mochte es einfach alles zu bewachen,deshalb gewöhnte er es sich auch an,
ständig zu schleichen.Eines Tages war unter seinen Opfern eine junge Lady'Amanda
Young,ihr Name.Sie bestand sein makaberes Perverses Spiel.Er legte ihr die'Jigsaws
Taufe,an'eine Bärenfalle die verkehrt herum auf den Kopf gestülpt wird,und mit einem
Zeitmechanismus ihr den Kiefer ausrenkt.Viele sind elendig daran zugrunde gescheitert,
doch'Amanda,konnte rechtzeitig einen Schlüssel besorgen,womit Sie die Falle entfernen
konnte.John war so beindruckt von ihr,das er sie grundlos respektierte,und auch sie fing
an Gefühle für ihn zu entwickeln.Sie hatte irgendwie Mitleid mit ihm,da'John,Krebs
hatte und es ihn von innen auffraß.Sie dachte darüber nach,das wenn er nicht mehr sein
sollte,sie sein Werk weiter führen könnte.Sie wurde immer abhängiger von ihm,was ihm
ganz und garnicht gefiel,also ließ er sich ein weiteres Spiel für sie ausdenken.Leider
bestand sie diesmal nicht,und wurde angeschossen.Als sie wieder zu sich kam,befand sie
sich in einem Wald.Blut lief ihr die Haut herunter,und als sie ihre Augen öffnete sah sie
die Welt durch die Augen eines Schweins.War sie verflucht worden?Verdammt dazu,den
Rest ihres Lebens hier und in dieser Gestalt zu verbringen?Jigsaw mochte gestorben sein,
aber er hatte sie einem anderen übergeben.Ihr Schicksal war klar...Willst du ein Spiel
spielen! ;-( Dann führe die'exe.Datei von'Dead By Daylight,aus ;-)



- Die Legion : Schwierigkeitsgrad ' Mittel '
Besonderheit :



- Der Clown : Schwierigkeitsgrad ' Mittel '
Besonderheit :



- Die Seuche : Schwierigkeitsgrad ' Mittel '
Besonderheit :



- Der Doktor : Schwierigkeitsgrad ' Schwer '
Besonderheit :



Erhältlich nur durch kauf per DLC

- Der Albtraum : Schwierigkeitsgrad ' Schwer '
Besonderheit :



- Der Wandler : Schwierigkeitsgrad ' Schwer '
Besonderheit :



- Der Kannibale : Schwierigkeitsgrad ' Einfach '
Besonderheit :



- Ghost Face : Schwierigkeitsgrad ' Schwer '
Besonderheit :



- Der Demogorgon : Schwierigkeitsgrad ' Mittel '
Besonderheit :



Anm . für Killer um Punkte zu machen für Stufenaufstieg

Die meisten Punkte beim Killer fährt man dadurch ein,indem man die Überlebenden an einem Haken aufhängt,um sie quasi bluten zu lassen bis das der große Almächtige Meister'Entitus ( kein Physisches Wesen im Spiel ) sie zu sich holt.Die Überlebenden versuchen mit allen Mitteln die 5 Generatoren zu reparieren,um von den qualvollen leiden was sie ereilt,davonzukommen.Unsere Aufgabe dabei ist,diese Generatoren immer wieder vom fortschritt daran zu hindern jemals fertig zu werden.Einfach ordentlich gegentreten,und schon dürfen die Armen Überlebenden wieder von vorne anfangen.Wichtig ist auch,immer ordentlich Druck auszuüben,heißt'sie müssen gejagt werden,sie müssen zu Fall gebracht werden,und sie daran hindern gegenseitig zu heilen.Jeder Killer bringt seine eigene Waffe mit,die einzusetzen bringt ebenfalls Punke ein.Es gibt in den Arealen genug möglichkeiten,um seine bestimmte Waffe geschickt einzusetzen,ausprobieren macht klug,überlegen ebenfalls .
Die absolute Obergrenze für ein Charakter ist'Blutlevel 50'. Hat man den erreicht kann man seinen Liebling dennoch weiter Skillen ohne das aber eine nächste Stufe erreicht wird . Von da an gibt es den sogenannten'Ansehen-Level'. Schaltet man den frei, setzt sich der gesamte Fortschritt wieder auf'Blutlevel 1',zurück und hat diesen'Anseh-Level 1' + einige Vorteile wie'bessere Items & Lehrbare Perks bleiben erhalten für andere Charaktere im Überlebenden & Killer Rang . Von da an kann man wieder auf'Blutlevel 50',Skillen und bekommt dann den'Ansehen-Level 2'.So gehts immer weiter.....



Anm . für Killer Tipps

- Vorerst einmal'um dem den Killer zu spielen muß man schon wirklich gut geübt haben,denn das ist absolut die Meisterklasse des Spiels.Absolut nichts für schwache Nerven wenn man die Karte hoch und runter rennt und nicht ein Überlebenden böses antun kann,bzw.nicht einmal zu gesicht bekommt,und zum schluß dir alle vier Überlebenden vor den Augen davon laufen,das frustriert'Oh ja!Deshalb hier angebracht,cool sein,einfach mal durchschnaufen,überlegen und versuchen seinen eigenen Stil zu finden,nicht die Überlebenden sollen dich beherrschen,sondern du sie.Wenn man mal einen Überlebenden erwischt hat,sollte man schnellstmöglich versuchen sie zu verletzen,dadurch erreichen sie zwar kurz einen enormen Sprintboost,wo sie dir davon laufen,aber sie hinterlassen von nun an eine Blutspur der man folgen kann.Von nun an brauch man schon eine gute Ausbildung als Detektiv,um Spuren zu lesen,das ist je nach Karte manchmal garnicht so einfach.Hier kann man nur üben üben üben.Ratsam ist es wohl,wenn man mal stehen bleibt um zu schauen wo die Spur nun weiter geht,als einfach immer darauf los zu laufen,so verliert man sie auch mal recht schnell.Doch alles in allem ist Eile geboten,denn die Blutspuren bleiben immer nur eine gute Sekunde sichtbar.

-



Auswahl der Charaktere mit Rang

Anm : So wie sie hier aufgelistet sind, habe Ich die Überlebenden & Killer von Anfang an ausgewählt zum spielen . Im Spiel selber, sind sie anders nacheinander aufgelistet . Habe sie je nach Interesse
ausgewählt . Dazu noch aufgelistet mit wem ich' Blutlevel 50 ' erreicht habe und die ' Prestigestufe ' mit ausgewählter Platzierung in Klammern ! Hier ein Beispiel um es besser zu verstehen, nehmen wir dafür die Nr. 1 von links nach rechts !

- 1 . = Mit diesem Charakter habe ich das Spiel begonnen - usw.
- Jake Park = Der Name des Charakters
- Überlebender = Den Verteidigungstitel
- Blutlevel 50 = Der höchste erreichbare Rang im Blutlevel
- ( 10 ) = Mit diesem Charakter habe ich den Blutlevel 50 als Zehntes erreicht
- Prestigestufe 1 = Nachdem man Blutlevel 50 erreicht hat, kann man von da an seinen Charakter
zurücksetzen lassen auf Stufe 1, und man bekommt dadurch dann die erste Prestigestufe gut geschrieben.
Zusätzlich eine Belohnung wie zb. ein cooles Outfit, oder eine einzigartige Waffe . Man verliert alle
Gegenstände, Zusätze, Talente und Opfergaben für diesen Charakter . Aber man erhöht die
Wahrscheinlichkeit , bessere Gegenstände auf dem Blutnetz zu erhalten . Den Charakter auf
Prestigestufe zu setzen ist kein, muss sondern eine freie Entscheidung .
- ( ) = Mit diesem Charakter habe ich die Prestigestufe als ? erreicht


1 . Jake Park ( Überlebender ) Blutlevel 50 ( 10 ) Prestigestufe 1 ( 10 )
2 . Dwight Fairfield ( Überlebender ) Blutlevel 50 ( 17 ) Prestigestufe 1 ( 6 )
3 . Detective Tapp ( Überlebender ) Blutlevel 50 ( 7 ) Prestigestufe 1 ( 11 )
4 . Nea Karlson ( Überlebende ) Blutlevel 50 ( 5 ) Prestigestufe 1 ( 7 )
5 . David King ( Überlebender ) Blutlevel 50 ( 15 ) Prestigestufe 1 ( 12 )
6 . Claudette Morel ( Überlebende ) Blutlevel 50 ( 4 )
7 . William,Bill Overbeck ( Überlebender ) Blutlevel 50 ( 12 ) Prestigestufe 2 ( 3 )
8 . Meg Thomas ( Überlebende ) Blutlevel 50 ( 16 )
9 . Ace Visconti ( Überlebender ) Blutlevel 50 ( 18 )
10 . Kate Denson ( Überlebende ) Blutlevel 50 ( 6 ) Prestigestufe 1 ( 4 )
11 . Adam Francis ( Überlebender ) Blutlevel 50 ( 14 )
12 . Der Fallensteller ( Killer ) Blutlevel 50 ( 2 )
13 . Die Jägerin ( Killerin ) Blutlevel 50 ( 19 )
14 . Der Hinterwäldler ( Killer ) Blutlevel 50 ( 1 ) Prestigestufe 1 ( 2 )
15 . Das Schwein ( Killer ) Blutlevel 50 ( 3 )
16 . Die Krankenschwester ( Killerin )
17 . Feng Min ( Überlebende ) Blutlevel 50 ( 9 ) Prestigestufe 1 ( 1 )
18 . Jeff Johansen ( Überlebender ) Blutlevel 50 ( 13 ) Prestigestufe 1 ( 9 )
19 . Der Geist ( Killer ) Blutlevel 50 ( 20 )
20 . Die Legion ( Killer )
21 . Der Clown ( Killer ) Blutlevel 50 ( 11 )
22 . Jane Romero ( Überlebende ) Blutlevel 50 ( 8 ) Prestigestufe 1 ( 5 )
23 . Die Seuche ( Killerin )
24 . Das Gespenst ( Killerin )
25 . Die Hexe ( Killerin )
26 . Der Demogorgon ( Killer )
27 . Der Doktor ( Killer )
28 . Yui Kimura ( Überlebende ) Blutlevel 50 ( 21 ) Prestigestufe 1 ( 8 )
29 . Der Oni ( Killer )





BERICHT IN ARBEIT !!!! WORK IN PROGRESS !!!!
  1. members/taoo-albums-dead-daylight-spieldaten-spielinformation-geschichten-187-picture17503-dead-daylight-3.jpg
  2. members/taoo-albums-dead-daylight-spieldaten-spielinformation-geschichten-187-picture17433-dead-daylight-vorsicht-baustelle.jpg
Bilder 1 bis 2 von 2