Seite 1 von 2 12
2Gefällt mir
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    23.750

    E-Book-Reader - Welcher ist empfehlenswert ?

    Denke gerade über den Erwerb eines E-Book-Readers nach. Was ist so der aktuelle Stand ? Welcher ist empfehlenswert ? Ist der Kindle trotz Einschränkung auf only Amazon-Bezug der E-Books eine bessere Wahl als der Tolino ? Oder gar ein Ko-Kriterium ? Wichtig wäre auch eine lange Akkulebensdauer und idealerweise Speichererweiterbarkeit. Da (wie ich mich kenne) die digitale Bibliothek auf längere Dauer durchaus ordentliche Maße annehmen kann.

    Wichtig wäre auch eine gute Ablesbarkeit (Entspiegelung, Beleuchtung, guter Kontrast), intuitive Bedienung und ein möglichst breites Bücherangebot.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    24.463
    Du solltest einen Blick auf die Tolino-Sparte werfen. Da findet man verschiedene Typen in verschiedenen Ausstattungs-/Preisklassen. Die Tolinos werden allgemein gut bis sehr gut bewertet, sind anders als die Amazon-Geräte nicht an einen einzigen ebook-Shop gebunden und unterstützen auch viel mehr Formate.
    Über eine Speichererweiterung würde ich mir keine Gedanken machen. Wenn ein 4 GB-Modell bis zu 2000 Bücher horten kann ist das fast mehr als man in seinem Leben lesen kann.

    Geändert von sauerlandboy79 (05.12.2016 um 21:47 Uhr)
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    23.750
    Tolino ? Thx. Dann wirds wahrscheinlich der Tolino Vision 4HD werden. War mir eben nur unschlüssig ob Kindle nicht doch irgendeine Killerapp-Funktion hat. Aber mit dem breiteren Angebot des Tolino hast Du natürlich vollkommen Recht.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Wynn
    Registriert seit
    26.08.2012
    Ort
    Buffed
    Beiträge
    6.913
    Hol dir einen Ebook Reader der kein festes Drm System wie kindle und co hat - so kannst später dir Bücher noch mit freunden / bekannten verleihen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    23.750
    Klingt gut... Der einzige Nachteil den ich bei den aktuellen Ebook-Readern sehe sind die fehlenden Farbdarstellungsoptionen. So kommen digitale Bildbände oder z.B. digitale Comics nicht in Frage. Aber sonst.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Scholdarr
    Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    4.329
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Denke gerade über den Erwerb eines E-Book-Readers nach. Was ist so der aktuelle Stand ? Welcher ist empfehlenswert ? Ist der Kindle trotz Einschränkung auf only Amazon-Bezug der E-Books eine bessere Wahl als der Tolino ? Oder gar ein Ko-Kriterium ? Wichtig wäre auch eine lange Akkulebensdauer und idealerweise Speichererweiterbarkeit. Da (wie ich mich kenne) die digitale Bibliothek auf längere Dauer durchaus ordentliche Maße annehmen kann.

    Wichtig wäre auch eine gute Ablesbarkeit (Entspiegelung, Beleuchtung, guter Kontrast), intuitive Bedienung und ein möglichst breites Bücherangebot.
    Kindle Paperwhite, es gibt imo nichts Besseres. Der hat alles, was du suchst (außer Speichererweiterbarkeit, aber das ist imo eh ziemlich überflüssig, wenn du nicht zig Comics oder so damit lesen willst). Ich habe hunderte Bücher auf meinem Kindle. Übrigens bist du da keineswegs auf Amazon-Bezug limitiert. Dafür gibt es Tools, mit denen du andere E-Books (ePub etc) ins Mobi-Format konvertieren und dann auf deinen Kindle übertragen kannst, geht super simpel und einfach. Der Kindle hat kein DRM, wie hier fälschlicherweise behauptet wird. Er kann einfach nur keine fremden Formate abspielen. Aber das ist ja kein Problem, wenn sich die bequem konvertieren lassen. Ich persönlich benutze dafür seit vielen Jahren Calibre: https://calibre-ebook.com/

    Ach ja, Farbe kann der auch nicht darstellen. Aber das ist halt E-Ink, was Besseres zum Lesen gibt es imo nicht.
    Spiritogre hat "Gefällt mir" geklickt.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Wynn
    Registriert seit
    26.08.2012
    Ort
    Buffed
    Beiträge
    6.913
    Axxo falls dein gekauftes E-book mal im arsch ist - da gibt es ja keine garantie und rücknahme wegen digitales produkt

    Calibre (64 Bit) 2.73.0 - Download - COMPUTER BILD
    Sigil - Download - CHIP

    Damit konnte ich viele ebooks reparieren

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    23.750
    Thx.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Scholdarr
    Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    4.329
    Zitat Zitat von Wynn Beitrag anzeigen
    Hol dir einen Ebook Reader der kein festes Drm System wie kindle und co hat - so kannst später dir Bücher noch mit freunden / bekannten verleihen.
    Verleihen ist das falsche Wort- wohl eher vervielfältigen bzw. raubkopieren. Oder löschst du auch brav deine Kopie vom Reader, wenn du das File an jemanden weiter gibst?

    Dass der Kindle ein DRM-System hätte, ist schlicht falsch.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von golani79
    Registriert seit
    07.09.2001
    Beiträge
    9.804
    Habe seit ca. 2 Jahren nen Paperwhite und bin vollauf zufrieden damit - eigene PDFs kann man sich per Mail konvertieren und schicken lassen und ansonsten ist das Angebot eigentlich so groß, dass ich bisher alles bekommen habe.

    Man kann auch Humble E-Book Bundles für den Kindle verwenden.
    Ehrlich gesagt, hätte ich jetzt noch nie das Bedürfnis gehabt, außerhalb von Amazon nach E-Books für meinen Reader zu suchen.

    Und weil es Wynn angesprochen hat - bei mir war noch nie ein E-Book im Arsch.
    Und falls doch, kann mans halt auch einfach erneut downloaden.

    Hatte auch mal den Fall, dass ich ein Buch in der dt. Übersetzung gekauft habe - bin dann draufgekommen, dass ich diese nicht so gut gelungen fand und wollte lieber die englische Übersetzung.
    Hab zwar schon ca. 1/3 vom Buch gelesen und das auch einige Tage auf meinem Reader gehabt, konnte es aber ohne Probleme umtauschen.
    "Wenn du etwas suchst und nicht weißt, wo du es finden kannst, dann geh nach Khorinis - dort wirst du es ganz sicher kaufen können."

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Wynn
    Registriert seit
    26.08.2012
    Ort
    Buffed
    Beiträge
    6.913
    Zitat Zitat von Scholdarr Beitrag anzeigen
    Verleihen ist das falsche Wort- wohl eher vervielfältigen bzw. raubkopieren. Oder löschst du auch brav deine Kopie vom Reader, wenn du das File an jemanden weiter gibst?

    Dass der Kindle ein DRM-System hätte, ist schlicht falsch.
    Immer diese Schlagwörter aus der Bild ^^ Auf meinen Reader sind nur bücher die ich aktuell lese. Ausserdem zahlt man den selben preis für die digitale fassung als für das echte buch und in deutschland zahlen wir eh doppelt und dreifach wenn aus einen englischen buchen mehre teile werden oder das cover wird billig neugemacht oder die bücher haben eine billig übersetzung wo eigenwörter übersetzt werden und dann werden bücher werden mittendrinn nachdem man schon 100 euro für ausgab in der übersetzung eingestellt also nicht so auf moralapostel machen

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Scholdarr
    Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    4.329
    Zitat Zitat von Wynn Beitrag anzeigen
    Immer diese Schlagwörter aus der Bild ^^ Auf meinen Reader sind nur bücher die ich aktuell lese. Ausserdem zahlt man den selben preis für die digitale fassung als für das echte buch und in deutschland zahlen wir eh doppelt und dreifach wenn aus einen englischen buchen mehre teile werden oder das cover wird billig neugemacht oder die bücher haben eine billig übersetzung wo eigenwörter übersetzt werden und dann werden bücher werden mittendrinn nachdem man schon 100 euro für ausgab in der übersetzung eingestellt also nicht so auf moralapostel machen
    Ich lege nur die Fakten dar. Keine Ahnung, was du mir mit "Schlagwörter aus der Bild" sagen willst, aber du hast schlicht Unsinn erzählt. Der Kindle ist weder DRM geschützt noch hast du den Term Verleihen korrekt angewendet.

    Wie du die mögliche Weitergabe von digitalen Kopien vor dir selbst rechtfertigst, ist hingegen nicht mein Problem und interessiert mich auch nicht und hat auch keinerlei Belang für diesen Thread.

  13. #13
    Community Officer
    Online-Abonnent
    Avatar von Exar-K
    Registriert seit
    24.08.2004
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    8.308
    Zitat Zitat von Scholdarr Beitrag anzeigen
    Kindle Paperwhite, es gibt imo nichts Besseres.
    Dem stimme ich zu. Ich habe meinen Paperwhite nun seit 3 Jahren und bin vollkommen zufrieden.
    Damals habe ich alle Reader verglichen und der Kindle war um Längen besser als die Konkurrenz.
    Und soweit ich das mitbekommen habe, hat sich mit den neueren Paperwhites nichts daran geändert.

    Kauf dir einen Paperwhite, deine Augen werden es dir danken.
    Die unzähligen Gratisbücher sind übrigens ein netter Bonus und falls du Prime hast, auch die Leihbücherei.
    Scholdarr hat "Gefällt mir" geklickt.

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    23.750
    Was ist eigentlich von den nagelneuen Kindle-Modellen zu halten ? https://www.amazon.de/Amazon-Kindle-.../dp/B00IOY524S oder https://www.amazon.de/Amazon-Kindle-...s=Kindle+Oasis ???

    Oder wirft man da sein Geld sinnlos raus ?

    Vor allen Dingen möchte ich bei dem Reader auch eine möglichst hohe Speicherkapazität haben, da ich ein großer Bücherjunkie bin und die Sammelwut in Papierform bei mir über die Jahre zu locker 6-stelligen Bücherstückzahlen (letzte Zählung lag irgendwo bei über 20k) geführt hat (das älteste Buch was ich habe ist von 1613), was vermutlich dann auch in digitaler Form ähnliche Auswüchse zeitigen könnte.

    Eventuell auch eine Auslagerungsmöglichkeit von E-Books auf andere Speichermedien (z.B. auf eine externe HDD am PC) falls der Speicher des Readers zu wenig wird. Eine Speichererweiterung via SD-Karte gibt es ja wohl leider nicht mehr und wurde totgespart.

    Zumindestens finde ich weder bei den neueren Modellen (Kindle bzw. Tolino-Versionen) keine solche Option. Vermutlich wegen der Option der Wasserdichtigkeit.
    Geändert von MichaelG (06.12.2016 um 11:39 Uhr)

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Scholdarr
    Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    4.329
    Der Oasis soll wohl sehr leicht sein, weil man den Akku in die Hülle ausgelagert hat. Das birgt allerdings wieder technische Risiken. Imo ist der Oasis auch viel zu teuer. Der Paperwhite ist stabil, lange erprobt und hat imo das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bei den Kindles.

    E-Books, die du bei Amazon kaufst, haben DRM (das ist es wohl, was Wynn meinte. Amazon hat DRM, nicht der Kindle), d.h. du kannst sie nicht einfach auf eine HDD kopieren, weil das Format verschlüsselt ist. Dafür werden alle bei Amazon gekauften E-Books in der Amazon-Cloud gespeichert und sind darüber unbegrenzt abrufbar. Alle extern eingepflegten Bücher (etwa über Calibre) kannst du natürlich beliebig auf HDDs sichern und kopien. Der Kindle wird am Rechner als normales Laufwerk erkannt und du hast Zugriff auf die gesamte Ordnerstruktur.

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    8.230
    Youtube
    thespiritogre
    Kanaltypen
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Ich habe den Kindle Paperwhite 2, meine Schwester den Paperwhite 3 und meine Mutter einen alten Sony. Habe mich damals vor dem Kauf ordentlich mit auseinandergesetzt und einige probiert. Sony stellt leider keine Reader mehr her, von der Menüführung gefiel der mir am besten. Bei Preis / Leistung ist allerdings der Paperwhite ungeschlagen, vergleichbare Reader von Kobo oder Tolino kosten mind. 20 - 30 Euro mehr.

    Ich würde heute auf jeden Fall zum aktuellen Kindle Paperwhite greifen. Das Amazon System ist schon ziemlich nett, sofern das Gerät im WLAN hängt, komfortablet geht es kaum, wenn man eBooks kauft. (Wobei ich dank lesen.net Newsletter schon knapp 130 Bücher bei Amazon kostenlos abgegriffen habe, die haben eben ständig irgendwelche Aktionen).

    Und für eBooks aus anderen Quellen oder PDF / Office Dateien kann man den Reader (am einfachsten über USB) einfach an den Rechner hängen. Calibre wurde schon genannt, konvertiert bei angestöpselten Kindle vollautomatisch in das passende Format, kann man natürlich in der Software auch manuell machen.

    Um die DRM geschützten Amazon Bücher woanders zu lesen bietet sich der Einfachheit halber die Kindle PC Software oder für Smartphone/Tablet die App an. Aber auch Calibre kommt da mit klar (gibt da notfalls jede Menge Plugins bzgl. Kopierschutz und Co.)
    Gamers love to play Games - Mein Blog über Spiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Scholdarr
    Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    4.329
    Der aktuelle Paperwhite (2015er Version) hat jetzt übrigens auch 3GB Speicher. Meine 2013er Version hat nur 1GB.

    Einziger Nachteil des Paperwhite ist imo sein Gewicht. Aber auch da gewöhnt man sich imo recht schnell dran, "echte" Bücher wiegen schließlich auch was in der Regel.

    Edit: Amazon bietet übrigens auch eine Familienbibilothek an. Man kann zwei Kindles verknüpfen und unter diesen Geräten Inhalte kostenlos teilen, dazu kann man noch bis zu vier Profile für Kinder anlegen. https://www.amazon.de/gp/help/custom...myx_learn_more

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Chemenu
    Registriert seit
    29.04.2002
    Ort
    48°09´N,11°35´O
    Beiträge
    8.812
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    ... da ich ein großer Bücherjunkie bin und die Sammelwut in Papierform bei mir über die Jahre zu locker 6-stelligen Bücherstückzahlen (letzte Zählung lag irgendwo bei über 20k) geführt hat...
    Wohnst Du in einer alten Schiffswerft? Wo hat man denn sonst Platz für 20k Bücher?
    The three golden rules to ensure computer security are:
    Do not own a computer; do not power it on; and do not use it.
    -- Robert Morris


  19. #19
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    24.463
    Zitat Zitat von Chemenu Beitrag anzeigen
    Wohnst Du in einer alten Schiffswerft? Wo hat man denn sonst Platz für 20k Bücher?
    Vielleicht sind Playboys und Co. in der Zählung mit eingeflossen...

    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  20. #20
    Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    23.750
    Thx. Mal sehen ob ich das grob richtig verstanden habe:

    Dank der Cloud ist die Speicherdifferenz vom Kindle (3 GB) zum Tolino 4HD (6 GB) quasi egal. Da die Bücher immer abrufbereit in der Cloud sind die ich sonst nicht auf den Kindle packen kann. Ansonsten hätte der Tolino 4HD ja quasi 100% mehr Kapazität.

    Und wenn ich das richtig begriffen habe kann ich auch mit dem Kindle Nicht-Amazon-Bücher (sofern kein DRM dran gebunden ist) auf Amazon-taugliches Format konvertieren mit dem Programm Calibre und hätte somit auch zu Ebooks Zugang die ich bei Weltbild, Bücher.de oder was weiß ich wo gekauft habe (solange ich darauf achte, daß diese Bücher keinen Kopierschutz haben). Umgekehrt sollte es wohl theoretisch auch gehen (Amazon-Format auf das Format von Tolino formatieren). Aber das Angebot an Nicht-Amazon-Büchern ohne DRM dürfte wohl (zumindestens theoretisch) größer sein als umgekehrt. Ergo wäre der Kindle dann doch die beste Lösung. Zumal Amazon wohl gesamt gesehen das größere Angebot hat.

    Gibts noch irgendwelche Fallstricke mit Amazon Prime oder Lovefilm was bei der Kindle-Aktivierung aufgeschwatzt werden könnte ? Wenn nicht wäre das super.

Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.10.2004, 18:58
  2. Empfehlenswerte 1on1 Lan Spiele gesucht!
    Von MrPayne030 im Forum Videospiele allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.09.2004, 21:52
  3. Welcher Athlon XP ist empfehlenswert?
    Von ferrari_daniel im Forum PC-Plattform Allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.09.2004, 14:38
  4. USB 1 und USB 2 bei card reader
    Von Scottie2 im Forum PC-Plattform Allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.08.2004, 11:53
  5. ?!? Probleme mit ASUS-Boards ?!? Welche Boards sind empfehlenswert ?
    Von mandragoro im Forum PC-Plattform Allgemein
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 13.08.2004, 12:16

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •