Seite 2 von 2 12
22Gefällt mir
  1. #21
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    01.07.2014
    Beiträge
    1.759
    Auf so einen Artikel warte ich gefühlt schon seit Jahren.
    Sehr gut geschrieben, recherchiert und aufgearbeitet.

    Dickes Lob an den Verfasser. Top, macht weiter so.

    Ich sehe das auch so, ich möchte die neuen Vertriebswege nicht verteufeln. Aber gerade bei den Aktienunternehmen sehen wir doch, dass es gerne übertrieben wird. Und schwarze Schafe gibt es da des öfteren, die durch den Aktienkurs einfach Mist bauen.

    Niemand will die Videospielindustrie in dieser Ecke sehen, aber die Funktionäre schieben es dorthin, mit einer Lüge nach der anderen. Denen ist nur der Gewinn wichtig, daher sollte es immer Alternativen geben.

    Könnte ich bei den Konsolen keine Spiele physisch kaufen, wäre dieser Markt tod für mich. Könnte ich mir bei Steam keine Spiele laden und gäbe es GoG nicht, wäre auch der PC für mich Geschichte.
    Mit Streaming- oder Abodiensten würde ich aussteigen und meine freie Zeit sinnvoller ausschmücken. Aber vor allem würde ich Jugendliche "warnen". Nicht verbieten, aber aufklären und beraten. Denn die wachsen zur Zeit damit auf.

    Naja und was fällt mir bei all den Angeboten auf, die nur Online laufen? Es gibt nicht immer, aber oft eben auch massive Probleme, oft einfach unnötige Probleme, auf Grund von DRM oder Serverabhängigkeiten.
    Von der Abhängigkeit eines Anbieter wollen wir erst gar nicht anfangen, der kann mit einem Spiel jonglieren gehen, das von Servern abhängig ist. Was ja auch eigentlich schon fast alle Spiele betrifft.
    Musik wird rausgepatcht, Veränderungen in des Spiel gebracht, ob gut oder schlecht und überall so viel Werbung, das hätte ein Teenager aus den 90ern niemals geglaubt.
    Geändert von Gemar (29.11.2020 um 02:07 Uhr)

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    9.413
    Kanaltyp(en)
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Die Krux ist aber, du muss mittlerweile jedes Spiel Online registrieren, auch bei GOG, deshalb ist GOG auch eine Irreführung und verarsche, denn du hast auch da nur eine Kopie nur für DICH und kannst auch die nicht weiterverkaufen .
    Und ab da bist du nur Nutzer der Lizenz das du es spielen darfst, aber auf keinen Fall Besitzer.
    Alle Plattformen handeln so und alle aktuelle Spiele. Spiele ohne Online Bindung gibt es nicht mehr, bedank dich bei Steam.
    Das ist Blödsinn! Durch den Kauf bist du Eigentümer, Punkt, fertig.
    Wenn der Dienst irgendwann abgeschaltet wird, dann wirst du halt dein runtergeladenes Spiel ohne diesen Dienst weiterzocken. Ob du selbst cracken musst oder die Plattform dann vor Schließung alles frei schaltet sei dahingestellt.

    Zitat Zitat von RoteRosen Beitrag anzeigen
    Ja war auch so gemeint Leute, mein Besitz aber nicht mein "geistiges Eigentum". Die CD inklusive Packung und die damit installierte Software sind aber mein Eigentum. Ich kann mir ja auch die Mona Lisa kaufen *hust* und ihr einen Schnurrbart verpassen, da hat DaVinci kein Mitspracherecht, auch wenn es sein geistiges Eigentum ist (war). Hingegen darf ich die Mona Lisa nicht kopieren und dann als Mona Lisa verkaufen/weitergeben. (Der Crack ist hier der Schnurrbart im Beispiel falls das jetzt zu blöd formuliert war^^)
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Natürlich bin ich Besitzer der Spiele. Nur halt kein Eigentümer (wenn es so wäre).
    Lest ihr bitte mal was ich oben geschrieben habe!?
    Als Käufer bin ich EIGENTÜMER der von mir gekauften Kopie! Das ist GESETZ! Das steht in § 433BGB wie oben schon mehrfach erwähnt. Da kommt KEINE Firma drumherum, da können sie sich noch so verbiegen oder irgendwas in ihre AGBs schreiben, die sind schlicht ungültig.

    Und "Geistiges Eigentum" / Urheberrecht haben mit Eigentum genau GAR NICHTS zu tun. Das sind völlig verschiedene Dinge. Auch das habe ich oben extra schon ausdrücklich erklärt. Also noch mal für die Begriffsstutzigen: Wenn du ein iPhone kaufst kannst du auch nicht hingehen und das nachbauen und dann verkaufen weil das ein Urheberrechtsverstoß wäre. Allerdings kann Apple dir nicht vorschreiben, was du mit deinem iPhone machst, denn das Gerät, das gehört dir. Du darfst DEIN iPhone jailbreaken und kannst ein alternatives Betriebssystem draufspielen etwa, du darfst das nur nicht bei allen, sprich fremden iPhones machen, denn die gehören dir nicht, da hat der jeweilige Eigentümer das sagen. Und exakt gleiches gilt auch für Medien wie Spiele.

    Ich schreibe diese Fakten seit Jahren, es ist schlimm, wie weit die Indoktrination durch die Hersteller und die Unwissenheit der Kunden getrieben ist. Und noch schlimmer ist, hier im Thread sind viele, die meine alten Beiträge damals auch gelesen haben und es also längst wissen müssten. Und trotzdem wiederholen sie gebetsmühlenartig die Lügen, die ihnen aufgetischt wurden in völliger Ignoranz der GÜLTIGEN GESETZE. Es ist fast so, als ob Hersteller X und dessen Propaganda oder eigene Unwissenheit deutscher Gesetze mehr geglaubt wird als das, was im Gesetzbuch steht. Es ist einfach nur traurig.
    Geändert von Spiritogre (28.11.2020 um 20:21 Uhr)
    Gamers love to play Games - Mein Blog über Spiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  3. #23
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    11.513
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Lest ihr bitte mal was ich oben geschrieben habe!?
    Als Käufer bin ich EIGENTÜMER der von mir gekauften Kopie! Das ist GESETZ! Das steht in § 433BGB wie oben schon mehrfach erwähnt. Da kommt KEINE Firma drumherum, da können sie sich noch so verbiegen oder irgendwas in ihre AGBs schreiben, die sind schlicht ungültig.

    Und "Geistiges Eigentum" / Urheberrecht haben mit Eigentum genau GAR NICHTS zu tun. Das sind völlig verschiedene Dinge. Auch das habe ich oben extra schon ausdrücklich erklärt. Also noch mal für die Begriffsstutzigen: Wenn du ein iPhone kaufst kannst du auch nicht hingehen und das nachbauen und dann verkaufen weil das ein Urheberrechtsverstoß wäre. Allerdings kann Apple dir nicht vorschreiben, was du mit deinem iPhone machst, denn das Gerät, das gehört dir. Du darfst DEIN iPhone jailbreaken und kannst ein alternatives Betriebssystem draufspielen etwa, du darfst das nur nicht bei allen, sprich fremden iPhones machen, denn die gehören dir nicht, da hat der jeweilige Eigentümer das sagen. Und exakt gleiches gilt auch für Medien wie Spiele.

    Ich schreibe diese Fakten seit Jahren, es ist schlimm, wie weit die Indoktrination durch die Hersteller und die Unwissenheit der Kunden getrieben ist. Und noch schlimmer ist, hier im Thread sind viele, die meine alten Beiträge damals auch gelesen haben und es also längst wissen müssten. Und trotzdem wiederholen sie gebetsmühlenartig die Lügen, die ihnen aufgetischt wurden in völliger Ignoranz der GÜLTIGEN GESETZE. Es ist fast so, als ob Hersteller X und dessen Propaganda oder eigene Unwissenheit deutscher Gesetze mehr geglaubt wird als das, was im Gesetzbuch steht. Es ist einfach nur traurig.
    Wie wäre es mal, wenn du mit nem anderen Tonfall ankommst?

    Es hat doch niemand gesagt, dass du Unrecht hast. Liest du überhaupt, was ich geschrieben habe? Ich hab nicht gesagt, dass ich nicht Eigentümer bin. Ich schrieb, dass ich Besitzer bin, aber kein Eigentümer...wenn es so wäre. Also wenn es juristisch korrekt so wäre. Ich weiß durchaus, dass ich Eigentümer der gekauften Softwarekopie bin.

    Aber abgesehen davon...Nein, ich habe nicht gelesen, was du weiter oben geschrieben hast. Also fahr mal wieder runter, Kollege, und unterlass diese dümmlichen Beleidigungen.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || CPU Kühler:
    beQuiet! Dark Rock Pro 4

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Sheggo
    Registriert seit
    16.05.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.197
    Spiele haben uns noch nie "gehört". Sonst könnten wir damit machen, was wir wollen (zB cracken oder kopieren)
    Der Gewalt fehlt es an Stärke, wenn der Verstand Überhand nimmt - Bud Spencer

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    9.413
    Kanaltyp(en)
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Wie wäre es mal, wenn du mit nem anderen Tonfall ankommst?
    Der Tonfall kam durch die ganzen falschen Behauptungen, als wenn niemand gelesen hat, was ich geschrieben habe.

    Es hat doch niemand gesagt, dass du Unrecht hast. Liest du überhaupt, was ich geschrieben habe? Ich hab nicht gesagt, dass ich nicht Eigentümer bin. Ich schrieb, dass ich Besitzer bin, aber kein Eigentümer...wenn es so wäre. Also wenn es juristisch korrekt so wäre. Ich weiß durchaus, dass ich Eigentümer der gekauften Softwarekopie bin.
    Dann drück dich so aus, dass man es versteht. Du bist Eigentümer der von dir gekauften Software. Wenn du sie hast, dann bist du gleichzeitig auch Besitzer, hast du sie jemanden verliehen, dann bleibst du Eigentümer aber der Leiher ist temporär der Besitzer. Das sollte inzwischen jedem klar sein.

    Aber abgesehen davon...Nein, ich habe nicht gelesen, was du weiter oben geschrieben hast. Also fahr mal wieder runter, Kollege, und unterlass diese dümmlichen Beleidigungen.
    Eigentlich sollte ich dich jetzt noch viel mehr Beleidigen. Wenn du nicht liest was ich schreibe, dann kannst du auch nicht richtig an der Diskussion teilnehmen.


    Zitat Zitat von Sheggo Beitrag anzeigen
    Spiele haben uns noch nie "gehört". Sonst könnten wir damit machen, was wir wollen (zB cracken oder kopieren)
    Und noch einer....

    *Seufz* Bitte meine Beiträge lesen und nicht diesen Blödsinn posten sondern erst informieren, dann nachdenken, dann posten.
    Gamers love to play Games - Mein Blog über Spiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  6. #26
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    11.513
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Der Tonfall kam durch die ganzen falschen Behauptungen, als wenn niemand gelesen hat, was ich geschrieben habe.
    Vollkommen irrelevant.

    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Dann drück dich so aus, dass man es versteht.
    Das war verständlich. Nicht mein Bier, wenn du es nicht verstehst.

    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Du bist Eigentümer der von dir gekauften Software. Wenn du sie hast, dann bist du gleichzeitig auch Besitzer, hast du sie jemanden verliehen, dann bleibst du Eigentümer aber der Leiher ist temporär der Besitzer. Das sollte inzwischen jedem klar sein.
    Hatten wir ja geklärt. Warum du dich wiederholst, ist mir schleierhaft.

    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Eigentlich sollte ich dich jetzt noch viel mehr Beleidigen. Wenn du nicht liest was ich schreibe, dann kannst du auch nicht richtig an der Diskussion teilnehmen.
    Da das hier ein öffentliches Forum ist, kann ich mich an der Diskussion beteiligen, wie ich es für richtig halte. Du hast doch überhaupt kein Recht, mir zu sagen, ob ich an dieser Diskussion teilnehme oder nicht. Ich kann auch "richtig" an dieser Diskussion teilnehmen, ohne deine Beiträge zu lesen.

    Du bist a.) hier nicht der einzige User und b.) auch nicht so wichtig, dass ich jeden deiner Beiträge verfolge. Deine Reaktion hier ist übrigens der Grund, warum ich deine Beiträge nur noch in den seltensten Fällen lese, geschweige denn drauf eingehe, wenn du mich nicht gerade zitierst und persönlich ansprichst.

    Und da mir das an dieser Stelle jetzt schon zu blöd ist mit dir, beende ich die Diskussion auch. Schönen Sonntag noch.

    PS: Und wenn du Wert darauf legst, dass ich deine Beiträge lese (was du ja offensichtlich tust, da deine Beschwerde mir gegenüber ja sonst völlig sinnbefreit wäre), benimm dich zukünftig einfach wie ein Erwachsener und nicht wie ein Kind. Der Ton macht die Musik.
    Geändert von RedDragon20 (29.11.2020 um 13:11 Uhr)
    LOX-TT hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || CPU Kühler:
    beQuiet! Dark Rock Pro 4

  7. #27
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Registriert seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    9.769
    Kanaltyp(en)
    Gamer
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Eigentlich sollte ich dich jetzt noch viel mehr Beleidigen.
    das würde ich aber nicht empfehlen, aus offensichtlichen Gründen gilt natürlich für alle anderen auch die denken dass sie sowas sollten/könnten/dürften, egal bei welchem Thema
    Spoiler:

    THIS IS THE WAY


  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    9.413
    Kanaltyp(en)
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Okay, ihr könnt meinetwegen weiter die von der Industrie verbreiteten Lügen glauben und euch um eure Rechte selbst betrügen und in Unwissenheit schwelgen und nicht mal den Unterschied zwischen Eigentum und Urheberrecht kennen. Ich wollte nur Aufklärung betreiben. Wenn das selbst nach mehrfacher Wiederholung nicht kapiert wird und ich dann etwas schärfer im Tonfall werde. Bitte schön, meine Zeit ist mir zu Schade um mich da mit Merkbefreiten weiter zu streiten oder mir Mahnungen anhören zu müssen.

    Wenn noch jemand hier postet, dass gekaufte Spiele nicht Eigentum sind und keinen Schimmer hat was Urheberrecht ist, dann seit ihr jetzt, insbesondere Loxx und Red Dragon dafür verantwortlich das richtig zu stellen.

    Und @Loxx, mein Tonfall gegen Red Dragon mag etwas hart gewesen sein, bei unserer Historie allerdings kein Wunder, da kann man nichts anderes erwarten. Aber du gibst dennoch einem Beitrag einen Like, der nicht im geringsten mit Beleidigungen spart und das ist schon sein zweiter Beitrag, der sich ebenso im Ton vergreift. Sei mal ein wenig neutraler ja. Ich denke nicht daran hier der Punchbag für euch zu sein.

    So, ich bin raus aus dem Thread. Ich überlasse euch die Verantwortung die Leute aufzuklären und endlich aufzuhören Blödsinn zu verbreiten.
    Gamers love to play Games - Mein Blog über Spiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    11.513
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Okay, ihr könnt meinetwegen weiter die von der Industrie verbreiteten Lügen glauben und euch um eure Rechte selbst betrügen und in Unwissenheit schwelgen und nicht mal den Unterschied zwischen Eigentum und Urheberrecht kennen. Ich wollte nur Aufklärung betreiben. Wenn das selbst nach mehrfacher Wiederholung nicht kapiert wird und ich dann etwas schärfer im Tonfall werde. Bitte schön, meine Zeit ist mir zu Schade um mich da mit Merkbefreiten weiter zu streiten oder mir Mahnungen anhören zu müssen.

    Wenn noch jemand hier postet, dass gekaufte Spiele nicht Eigentum sind und keinen Schimmer hat was Urheberrecht ist, dann seit ihr jetzt, insbesondere Loxx und Red Dragon dafür verantwortlich das richtig zu stellen.
    Okay, jetzt muss ich doch noch mal intervenieren. Jetzt wird es wirklich absurd. Du reagierst wie ein Kind verdrehst auch noch die ein oder andere Sache.

    Niemand hat gesagt, dass du im Unrecht bist. Dass deine Aussage zum Thema rein inhaltlich korrekt ist, hat niemand bestritten.

    Es ging gerade einzig um deine Art, zu diskutieren. Und die ist nun mal hochgradig herablassend und nicht einfach nur "etwas schärfer im Tonfall". Von deinem Spruch bezüglich der Beleidigung mir gegenüber wollen wir an der Stelle nicht weiter reden. Aufklärung betreibt man nicht, indem man andere Leute persönlich angeht. Merk dir das und dann ersparst du dir auch, weitere Ermahnungen erdulden zu müssen. Wie es in den Wald rein schallt, so schallt es auch wieder raus.

    Ich bin übrigens für gar nichts verantwortlich, da meine Aussagen zum Thema - wie wir bereits feststellten - auch nicht falsch waren. Du hast es halt einfach nur missverstanden.

    Ich für meinen Teil werde deine zukünftigen Beiträge auch möglichst vollkommen ignorieren. Und wenn du mich noch mal angehst, wird es eben stillschweigend gemeldet und Punkt.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || CPU Kühler:
    beQuiet! Dark Rock Pro 4

  10. #30
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    30.06.2019
    Beiträge
    22
    Warum versteht das hier eigentlich fast niemand?

    Euch hat noch nie ein Spiel in eurem Leben gehört, wenn ihr es gekauft habt - genauso wenig wie mir. Es sind schon seit eh und jeh immer nur Nutzungslizenzen erworben worden.
    Das einzige was euch gehört hat ist das physische Medium und die Verpackung - ob euch das nun gefällt oder nicht.

    Das ist aber auch vollkommen logisch; stellt euch vor jeder wäre auf einmal Besitzer von Call of Duty und co... o.O Besitzer bleiben die Entwickler / Publisher oder eben diejenigen, die dann tatsächlich das "Spiel" bzw. die Marke kaufen.

    Und übrigens: Rein vom Gesetz her mag es zwar sein dass, wenn nachträglich ein (Kern-)Feature (z.B. Multiplayer-Modus) abgeschaltet wird, dass man dann sein Recht geltend machen kann, das Spiel zurückzugeben, allerdings kräht in der Praxis kein Hahn danach, wenn das Spiel schon eine gewisse Zeit auf dem Markt war. Dadurch dass dann das Interesse an diesem Umstand so klein ist, dass sich ein Gerichtsprozess nicht mehr lohnen würde, wird auch entsprechen kein Recht vertreten bzw. durchgesetzt werden. Ähnlich verhält es sich auch mit anderen kalkulierbaren Features. Große Unternehmen wissen das und haben nichts zu befürchten, wenn sie es nicht zu offensichtlich auf die Spitze treiben.

    Recht haben und Recht bekommen sind (leider) zwei verschiedene Dinge in unserem System.

  11. #31
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    14.06.2019
    Beiträge
    464
    Optimalerweise besitze ich die Spiele die ich wirklich haben will und alles andere zocke ich im Abo. Das Verhältnis ist mittlerweile ca. 50:50. Gefällt mir hervorragend.

  12. #32
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    12.06.2020
    Beiträge
    418
    Zitat Zitat von Vexma Beitrag anzeigen
    Warum versteht das hier eigentlich fast niemand?

    Euch hat noch nie ein Spiel in eurem Leben gehört, wenn ihr es gekauft habt - genauso wenig wie mir. Es sind schon seit eh und jeh immer nur Nutzungslizenzen erworben worden.
    Das einzige was euch gehört hat ist das physische Medium und die Verpackung - ob euch das nun gefällt oder nicht.

    Das ist aber auch vollkommen logisch; stellt euch vor jeder wäre auf einmal Besitzer von Call of Duty und co... o.O Besitzer bleiben die Entwickler / Publisher oder eben diejenigen, die dann tatsächlich das "Spiel" bzw. die Marke kaufen.

    Und übrigens: Rein vom Gesetz her mag es zwar sein dass, wenn nachträglich ein (Kern-)Feature (z.B. Multiplayer-Modus) abgeschaltet wird, dass man dann sein Recht geltend machen kann, das Spiel zurückzugeben, allerdings kräht in der Praxis kein Hahn danach, wenn das Spiel schon eine gewisse Zeit auf dem Markt war. Dadurch dass dann das Interesse an diesem Umstand so klein ist, dass sich ein Gerichtsprozess nicht mehr lohnen würde, wird auch entsprechen kein Recht vertreten bzw. durchgesetzt werden. Ähnlich verhält es sich auch mit anderen kalkulierbaren Features. Große Unternehmen wissen das und haben nichts zu befürchten, wenn sie es nicht zu offensichtlich auf die Spitze treiben.

    Recht haben und Recht bekommen sind (leider) zwei verschiedene Dinge in unserem System.
    Alle Spiele Kopien die ich kaufe gehören mir ! Das eine Eula bzw AGB was anderes behauptet ist deren Problem Da ein Kreuzchen keine Unterschrift ist . Man sollte meinen man lebt nicht mehr im Mittelalter, wo das gemeine Volk bei Leuten ihr Kreuzchen beim König Kaiser zu machen..( Die Können sich auch als Orks bezeichnen ändert aber nix das die nicht das Recht habe ihre Meinungen zum Gesetz zu machen
    und somit andere Meinung Ungültig oder nicht als Legitim ansehen.. Leider befindet sich die heutige Gemeinschaften Weltweit auch nur auf der Stufe des Mittelalters oder gar Steinzeit.. was dies betrifft. Also mir gehören meine Spielekopien ! Und sollte das jemand anders sehen? und mir meine Spiele streitig machen könnte es sein das bei mir auch ein Steinzeitprogramm aktiviert wird

    PS: nicht falsch verstehen mir gehört nur die Spiele Kopien und nicht das Recht die zu vervielfältigen oder ähnliche Geschäftsschädigende Einsätze zu generieren .
    Spiritogre hat "Gefällt mir" geklickt.

  13. #33
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    9.413
    Kanaltyp(en)
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Zitat Zitat von Vexma Beitrag anzeigen
    Warum versteht das hier eigentlich fast niemand?

    Euch hat noch nie ein Spiel in eurem Leben gehört, wenn ihr es gekauft habt - genauso wenig wie mir. Es sind schon seit eh und jeh immer nur Nutzungslizenzen erworben worden.
    Das einzige was euch gehört hat ist das physische Medium und die Verpackung - ob euch das nun gefällt oder nicht.

    Das ist aber auch vollkommen logisch; stellt euch vor jeder wäre auf einmal Besitzer von Call of Duty und co... o.O Besitzer bleiben die Entwickler / Publisher oder eben diejenigen, die dann tatsächlich das "Spiel" bzw. die Marke kaufen.
    Lies bitte erst die alten Beiträge hier im Thread von mir. Was du schreibst ist alles komplett falsch. Ich erkläre dort die Rechtslage und den Unterschied zwischen Eigentum und Urheberrecht.
    Gamers love to play Games - Mein Blog über Spiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  14. #34
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McTrevor
    Registriert seit
    08.01.2008
    Beiträge
    479
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Lies bitte erst die alten Beiträge hier im Thread von mir. Was du schreibst ist alles komplett falsch. Ich erkläre dort die Rechtslage und den Unterschied zwischen Eigentum und Urheberrecht.
    Wie ist denn der Sachverhalt beim Gamepass? Dort kaufe ich die Spiele ja nicht, wenn ich es richtig verstehe. Sie gehen lediglich in meinen Besitz über, werden aber nicht mein Eigentum.

  15. #35
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    25.01.2017
    Beiträge
    163
    @Spiritogre
    Danke für deine Aufklärung, war mir so bisher auch nicht bewusst. Dachte auch immer, dass man nur das Nutzungsrecht der jeweiligen Software "kauft".

    Davon abgesehen erzähle ich schon seit Jahren, dass sich die Branche immer weiter in Richtung Digital oder sogar Streamingservice weiter entwickelt. Ich selbst kaufe Games eigentlich nur über Steam und bin damit sehr zufrieden.
    Ich könnte mich sogar damit anfreunden bei Steam ein Abo abzuschließen, wenn der Preis stimmt. Sowas macht man ja beim Abschließen eines Telefon-, Strom- oder Versicherungsvertrag auch.

  16. #36
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    9.413
    Kanaltyp(en)
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Zitat Zitat von McTrevor Beitrag anzeigen
    Wie ist denn der Sachverhalt beim Gamepass? Dort kaufe ich die Spiele ja nicht, wenn ich es richtig verstehe. Sie gehen lediglich in meinen Besitz über, werden aber nicht mein Eigentum.
    Das ist schlicht ein Abo zum temporären Mieten.
    Auf der Gamepass Seite steht sogar, dass man einzelne Spiele auch kaufen kann und dann bis zu 20 Prozent als Gamepass Nutzer bekommt.
    Gamers love to play Games - Mein Blog über Spiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  17. #37
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Basileukum
    Registriert seit
    25.08.2019
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    558
    Ja, das ist das Ziel. Der entmündigte debile Konsumhansel, aber die meisten können auch von diesem Entrechtungsprozeß nicht genug bekommen.

    Wir müßen allerdings schon vorher ansetzen. Früher konntest Dir ne Diskette oder ne CD oder ne DVD kaufen und das Spiel offline zocken soviel Du wolltest, eben halt ohne Multiplayer. Heute hast Steam und Co und wenn se Dir das das Konto abstellen sind Deine Spiele auch weg.

    Begründet wurde das mit einem Kopierschutz, den es bis heute defintiv nicht gibt, wer sich ein Spiel saugen will, der tut es heute noch. Und die Leute, die da heute zu faul sind, die haben das Spiel schon damals im Laden gekauft (oder eben weil es das ihnen wert war). So sind anbei Multimilliardenkonzerne entstanden, durch Kunden, nicht durch Raubkopierer, durch den Verkauf von Spielen nicht mit Steam.

    Aber das ist nun der Weg, den manche Technokraten gerne für die Menschen sehen würden. Immer mehr Technisierung und Zentralisierung, nicht um den Menschen zu helfen, denn diese werden a) nicht reicher oder b) arbeiten weniger oder c) werden freier. Nein nein, es geht um Kontrolle. Wir kennen das System aber aus dem Kommunismus. Keiner besitzt etwas, dann kommt die "bessere" Gesellschaft. Auch in Sklavengesellschaften wurde dieses Prinzip erfolgreich umgesetzt, denn in einer perfekten Gesellschaft, in der wenig entartet Degenerierte alles besitzen, läuft es ja bekanntlich besser.

    Jetzt schauen wir mal wohin die Reise mit unseren linksverdrehten Weltenbeglückern aus den digitalen Weltdörfern geht. Wir kennen das ja aus der französischen Revolution, irgendwann rückt der Pöbel an und fängt an die Rädelsführer unter der Sense der Gleicheit etwas gleicher zu machen.

  18. #38
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    25.01.2017
    Beiträge
    163
    @Basileukum
    Es gibt genügend vernünftige Gründe eine digital Plattform wie Steam oder all die Anderen zu nutzen.
    Außerdem musst du bei Steam gekaufte Spiel nur einmal aktivieren und kannst diese dann offline, bis in alle Ewigkeit zocken.
    Über die Familienfunktion kann ich das Game dann auch noch legal mit anderen teilen, was den sowieso kaum vorhandenen Gewinn, aus einem möglichen Weiterverkauf mehr als wett macht.
    Ich persönlich finde es gerade in der heutigen Zeit total bekloppt, ein sowieso schon digitales Medium als Hardware zu kaufen um es zu Hause dann wieder in die digitale Form umzuwandeln.
    Spiritogre hat "Gefällt mir" geklickt.

Seite 2 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •