Seite 2 von 3 123
27Gefällt mir
  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    26.288
    Hat jemand eine Ahnung woher man die Bluray von Staffel 2 bekommt ? Beim Mediamarkt nicht mehr gelistet.

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    26.027
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Hat jemand eine Ahnung woher man die Bluray von Staffel 2 bekommt ? Beim Mediamarkt nicht mehr gelistet.
    https://www.amazon.de/Star-Trek-Disc...s%2C168&sr=8-1
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  3. #23
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    26.288
    Thx. Kopfpatsch* Amazon ist mir mit keiner Silbe eingefallen.


    Pro

  4. #24
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    14.11.2007
    Ort
    Spital am Senmering Österreich
    Beiträge
    232
    Bei Mediamarkt Österreich gibt es die zweite Staffel noch
    https://www.mediamarkt.at/de/product/_star-trek-discovery-staffel-2-tv-serie-serien-blu-ray-1745926.html

  5. #25
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    14.11.2007
    Ort
    Spital am Senmering Österreich
    Beiträge
    232
    Nach Österreich kommen bei uns gibt es nur noch Mediamärkt den "Saturn" wurde aufgelöst und in Mediamärkte umgewandelt

  6. #26
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    14.07.2006
    Beiträge
    343
    Wie lange hat es gedauert bis die wieder rumgeheult hat. Die ist einfach nur nervig Da ist Wesley eine Wohltat gegen.
    KylRoy hat "Gefällt mir" geklickt.

  7. #27
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    24.06.2014
    Beiträge
    455
    Mal wieder ne zeimliche Clickbait Überschrift. Warpantriebe mit Dilithium zu betreiben ist nicht die einzige Möglichkeit. Die Romulaner verzichten völlig auf Dilithium und reisen trotzdem seit hunderten Jahren mit Warpgeschwindigkeit durchs All. Würden von heute auf Morgen jegliches Erdöl verschwinden hätten wir auch enorme Probleme, das heißt aber nicht das es Alternativen gibt die nicht auch schon genutzt werden.

    Edit: Hab die Folge noch nicht gesehen. Aber so schlecht wie die Serie ständig geredet wird, ist sie gar nicht. Staffel 2 hat Spaß gemacht. Und zudem sind im Grunde alle Star Trek Serien erst mit der dritten Staffel richtig durchgestartet.

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    26.027
    Zitat Zitat von loud_noises Beitrag anzeigen
    Da geb ich dir sogar recht.
    Deswegen fand ich Deep Space 9 auch extrem mittelmässig und konnte nie verstehen warum die anderen Trekkies das so gut fanden.
    Für mich war das nur so ein Spin Off.

    Voyager war noch Star Trek, TNG sowieso und die Original Serie auch.

    Der Rest danach war alles unteres Mittelmaß bis kompletter Schrott (meiner Meinung nach).

    Die JJ Filme sind für mich 0,0 Star Trek aber ich finde sie dennoch unterhaltsam.
    Discovery ist für mich auch 0,0 Star Trek, TEILWEISE unterhaltsam aber teilweise auch sehr nervig, weil anscheinend in der Zukunft alle Menschen emotional instabil werden...

    Star Trek Picard hatte wieder ein Star Trek Feeling aber war insgesamt jetzt nicht die Bombe.

    Bin ich jetzt im Hate Train?
    Keine Ahnung. Ich hab einfach akzeptiert, dass sowas die TNG niemals wieder kommen wird. Das ist zwar traurig (für mich) aber ist nunmal so.
    Anschauen und lernen.

    https://youtu.be/gvCxriknL9Q

    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Enisra
    Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    32.260
    Zitat Zitat von loud_noises Beitrag anzeigen
    Bin ich jetzt im Hate Train?
    Keine Ahnung. Ich hab einfach akzeptiert, dass sowas die TNG niemals wieder kommen wird. Das ist zwar traurig (für mich) aber ist nunmal so.
    mal ehrlich
    ist das echt SO schwer verständlich zu kapieren das jemand der Billig irgendwelche Namen in den Namen wirft und Dinge so behandelt als wären die ein Fakt wie "Feuer ist Heiß und Wasser ist Nass" kein Stück Kritik übt
    "Before you diagnose yourself with depression or low self-esteem
    first make sure that you are not, in fact, simply surrounded by assholes."
    -William Gibson

  10. #30
    Benutzer

    Registriert seit
    19.11.2019
    Beiträge
    55
    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    Anschauen und lernen.

    https://youtu.be/gvCxriknL9Q


    Was gibts da zu "lernen"?

    Geschmäcker sind halt verschieden. Mir ist die Atmosphäre wichtig und die Figuren/Charaktäre einer Serie, sowie die Themen.

    Was ich meinte ist natürlich was "ich" mit Star Trek Feeling verbinde. Das mag für andere Personen anders sein.
    Ich bin nunmal mit der Original und TNG aufgewachsen und verbinde demnach andere Dinge mit Star Trek als vielleicht Jüngere Personen.

    Ich mag an den alten Serien:
    - die wissenschaftlichen und philosophischen Ansätze
    - es gibt inspirierende Elemente und was zum Nachdenken
    - reif und professionell agierende Charaktäre
    - was wäre wenn Situationen
    - Sci-Fi Technik und ein glaubwürdiges Universum

    Was mich an Discovery stört:
    - unreife und emotional instabile Charaktäre
    - Wissenschaft und Philosophie ist ziemlich unwichtig
    - star wertende Moral (was durch den Punkt 1 kommt)
    - inspiriert mich null / bekomme keinen kreativen Input

    Voyager war mir übrigens auch schon zu Soap mässig von den Charaktären.
    Neawoulf und Chroom haben "Gefällt mir" geklickt.

  11. #31
    Benutzer

    Registriert seit
    19.11.2019
    Beiträge
    55
    Zitat Zitat von Enisra Beitrag anzeigen
    mal ehrlich
    ist das echt SO schwer verständlich zu kapieren das jemand der Billig irgendwelche Namen in den Namen wirft und Dinge so behandelt als wären die ein Fakt wie "Feuer ist Heiß und Wasser ist Nass" kein Stück Kritik übt
    Chill mal.
    Das war nur meine persönliche Meinung. Hab ich sogar extra dazugeschrieben mehrmals. Das solltest du doch auch verstehen können.

    Ich sage nicht, dass das "Fakten" sind. Es gibt aber viele Trekkies die genauso fühlen.
    Wenn dir die neuen Serien gefallen ok. Bist du halt die neue Zielgruppe und ich nicht mehr.

    Ich kritisiere haupsächlich das Benehmen der Leute bei Discovery.
    Glaub ich schon, dass das dir nicht negativ aufstößt, weil du hier auch immer ein Benehmen zeigst, dass ich von niemanden im echten Leben akzeptieren würde.
    Deshalb stört dich das nicht, weil die Charaktäre bei Discovery dir wahscheinlich ähnlich sind und ich finde sie zum kotzen.

  12. #32
    Benutzer

    Registriert seit
    01.04.2020
    Beiträge
    42
    Zitat Zitat von loud_noises Beitrag anzeigen
    Was gibts da zu "lernen"?

    Geschmäcker sind halt verschieden. Mir ist die Atmosphäre wichtig und die Figuren/Charaktäre einer Serie, sowie die Themen.

    Was ich meinte ist natürlich was "ich" mit Star Trek Feeling verbinde. Das mag für andere Personen anders sein.
    Ich bin nunmal mit der Original und TNG aufgewachsen und verbinde demnach andere Dinge mit Star Trek als vielleicht Jüngere Personen.

    Ich mag an den alten Serien:
    - die wissenschaftlichen und philosophischen Ansätze
    - es gibt inspirierende Elemente und was zum Nachdenken
    - reif und professionell agierende Charaktäre
    - was wäre wenn Situationen
    - Sci-Fi Technik und ein glaubwürdiges Universum

    Was mich an Discovery stört:
    - unreife und emotional instabile Charaktäre
    - Wissenschaft und Philosophie ist ziemlich unwichtig
    - star wertende Moral (was durch den Punkt 1 kommt)
    - inspiriert mich null / bekomme keinen kreativen Input

    Voyager war mir übrigens auch schon zu Soap mässig von den Charaktären.
    Haste Recht, leider. Nur Yoyager ist keine Soap - für den Umstand, dass es sich, auf Grund der Entfernung zur Erde und dadurch ständigen Gefahr für das Schiff, eher um eine Familie kann die Yoyager ja nicht´s. Und ab Staffel 4, also ab Scorpion I+II nimmt die Serie auch sehr an Fahrt auf. Generell sind im zeitlichen Ablauf der Serien die Figuren ein wenig lockerer geworden. Vielleicht nervt ab und an mal Barkley, im Zusammenspiel mit Kim, dem Doktor und Sevens menschlichen Gehversuchen - aber insgesamt ist Yoyager schon nice Star Trek Stuff. Ist teilweise sogar rührend (Naomi z.B.). Ich finde auch das immer die nötige Distanz gefunden wird.

    Aber ich weiß ehrlicher Weise auch nicht´s mit dem Begriff Soap anzufangen - keine Ahnung.
    loud_noises hat "Gefällt mir" geklickt.

  13. #33
    Benutzer

    Registriert seit
    01.04.2020
    Beiträge
    42
    Photonen brauchen halt Freiheit...

  14. #34
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    18.10.2013
    Beiträge
    194
    Warum ist die Serie eigentlich in HD statt 4K und gerade hier fehlt auch noch Atmos? Die Serie ist doch dafür prädestiniert... seltsame Entscheidungen für Bild und Ton, absolut nicht nachvollziehbar.

    Die Serie Crime (spiet komplett l in einem Verhörraum) hat Atmos und 4K. WTF?

  15. #35
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    22.07.2004
    Beiträge
    122
    Zitat Zitat von Enisra Beitrag anzeigen
    lass mal überlegen und den Text nochmal durchgen ...
    Nein, das ist Hate Train Fahren und nur mit irgendwelche Namen um sich werfen ...
    Ansonsten würde für Kritik, also überhaupt Kritik ob die jetzt berechtigt wäre oder nicht, sowas wie ein "Argument" vorhanden sein müssen

    Und abgesehen davon ist die Aussage schonmal komplett Falsch dass man angeblich mit Lizenzproblemen zu Leben hätte ...
    Wo kommt der Blödsinn her? Disco ist in der Prime Timeline und das JJVerse ist die Kelvin Timeline und es gibt keine Lizensprobleme, eher muss man auf einen weiteren Teil warten wegen Budgetproblemen und so funktionieren die beiden Dinge vollkommen unabhängig voneinander

    Auch sind die Aussagen Falsch über DS9, das von Anfang damals als Star Stay bezeichnet wurde und vorallem mit dem Dominion grade die von der Enterprise aufgebauten Werte spätestens mit der Folge "Im Fahlen Mondlicht" komplett über Bord geworfen wurde.
    Jedes Neue Star Trek wird von so Gatekeepern gehasst, aber das waren Reale Punkte die angebracht wurden, also nicht nur irgendwelche Namen in den Raum werfen und hoffen das andere die den Hatetrain mitfahren einem schon zustimmen und nicht merken dass man eigentlich keine Argumente hat und nur irgendwas vorschiebt um seine Meinung zu einem Fakt zu machen

    Und es wurde nicht der Warpantrieb in Frage gestellt sondern eher die Hohen Geschwindigkeiten die den Subraum zerstören weswegen man ein Tempolimit verhängt hat, nebst dass das Argument blöderweiße von der Geschichte widerlegt wird wenn man sich den Ölpreisschock anschaut und da war es nur eine Verknappung! Da wurde schon das Auto in Frage gestellt und wenn man sich mal Mad Max anschaut der eine Welt zeigt in der eigentlich kaum noch Öl da ist und in der Alles zusammen bricht, oder Fallout ... oder alle anderen Geschichten mit dem gleichen Trope die eigentlich so auf der Geschichte fußen und vielleicht manches Extrapolieren, aber vorallem nicht sonderlich neu sind ... nun
    Apropo wurde auch beim Ölpreisschock die Sache mit den Tempolimits vorran gebracht
    Okay, du hast offensicht ein paar Sachen nicht mit bekommen. In Star Trek sind die Kino und die Serienrechte getrennt. Kino lag bei Paramount Serie bei CBS. Es gab dort diverse Zusammenschlüsse und zerwürfnisse. Ende vom Lied ist nun das eine Serie sich deutlich vom"alten" Star Trek unterscheiden muss. Es gibt dazu recht informative Videos die das deutlich genauer beleuchten. Übrigens ist Disco natürlich nicht in der Prime Timeline. Es ist zumindest vor der Aufspaltung gestartet. In welcher Timeline es spielt ist nicht so 100% klar. Wobei bei deren "Liebe" für Canon wird es wohl in der Discotimeline spielen.

    Und natürlich ist was du über DS9 sagst unfug. Gerade "Im fahlen Mondlicht" ist eine extrem starke Folge. Und es beschreibt genau das was ich im ersten Post auch gesagt habe. Es führt Star Trek eben vielschichtigkeit hinzu. Die Sternenflotte ist nicht mehr Perfekt. Sie stehen einem Starken und Brutalem Gegner gegenüber. Und es werden schwierige Entscheidungen getroffen. Bei Star Trek ging es nie darum die richtige Antwort zu haben sondern Star Trek hat wichtige Fragen gestellt.

    Und zum Abschluss ist natürlich auch das mit dem Warpantrieb so nicht richtig. Es wurde der Warpantrieb in frage gestellt. Die Geschwindigkeitsbegrenzung war nur eine Eindämmung der schädlichen Effekte und nicht die Lösung. Das wurde dann wohl Später durch ein Technisches Upgrade und eine andere Ausrichtung der Warpgondeln gelöst. Und wenig überraschend redest du auch beim ÖL unfug. Zum einen nutzen wie ja immernoch primär Öl als Energiequelle zur Fortbewegung also nix mit dauerhafter auswirkung. Außerdem ging es um das Vernichten der Reserven. Dilitihum wird nicht nur an einem Ort abgebaut sondern an vielen. Ein vernichtung der Reserven hätte also maximal eine kruzfristige Auswirkung. Aber dazu müsste man eben mal über Discovery nachdenken und es nicht nur Verteidigen weil... ja warum eigentlich? Was genau macht Discovery nochmal gut?
    loud_noises hat "Gefällt mir" geklickt.

  16. #36
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    26.027
    Zitat Zitat von ssj3rd1 Beitrag anzeigen
    Warum ist die Serie eigentlich in HD statt 4K und gerade hier fehlt auch noch Atmos? Die Serie ist doch dafür prädestiniert... seltsame Entscheidungen für Bild und Ton, absolut nicht nachvollziehbar.

    Die Serie Crime (spiet komplett l in einem Verhörraum) hat Atmos und 4K. WTF?
    Naja, Atmos und 4K ist nicht unbedingt absoluter TV-Serien-Standard. Nicht wirklich.

    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  17. #37
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    26.027
    Zitat Zitat von Artes Beitrag anzeigen
    Was genau macht Discovery nochmal gut?
    1. State of the Art
    2. Keine Wiederholung von Altem (Captain als Hauptfigur, unfehlbare Crewmen ohne graue Zwischentöne, veraltetes "Das Problem der Woche" - Episoden-Format)
    3. Ein Staffel-übergreifender roter Faden
    4. Charaktere mit Emotionen (allein wenn ich daran denke wie arg kontrolliert und hyper-diszipliniert die TNG- und DS9-Figuren zuweilen waren... Das wäre mir in der heutigen Zeit viel zu langweilig und unglaubwürdig)
    5. Nicht schon wieder 24. Jahrhundert, drei Serien in dieser Zeit waren mehr als genug.



    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  18. #38
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    26.288
    Zitat Zitat von StarLazer0 Beitrag anzeigen
    Haste Recht, leider. Nur Yoyager ist keine Soap - für den Umstand, dass es sich, auf Grund der Entfernung zur Erde und dadurch ständigen Gefahr für das Schiff, eher um eine Familie kann die Yoyager ja nicht´s. Und ab Staffel 4, also ab Scorpion I+II nimmt die Serie auch sehr an Fahrt auf. Generell sind im zeitlichen Ablauf der Serien die Figuren ein wenig lockerer geworden. Vielleicht nervt ab und an mal Barkley, im Zusammenspiel mit Kim, dem Doktor und Sevens menschlichen Gehversuchen - aber insgesamt ist Yoyager schon nice Star Trek Stuff. Ist teilweise sogar rührend (Naomi z.B.). Ich finde auch das immer die nötige Distanz gefunden wird.

    Aber ich weiß ehrlicher Weise auch nicht´s mit dem Begriff Soap anzufangen - keine Ahnung.
    Was nervt ist maximal die Naomi Wildman. Das Pendant zu Wesley Crusher. Ist wohl seit TNG eine Regel (abgesehen von Archer-Enterprise und wohl auch nicht bei Discovery), daß mindestens irgendein Teenie in den Serien herumnerven muß. Bei DS 9 waren es sogar 2 Jake Sisko und Nog gewesen. Wobei beide meiner Meinung nach die am wenigsten nervenden Teenies in den ST-Serien gewesen sind und Nog (nicht nur seit seiner Kriegsverletzung) extrem gereift ist. Ein Grund mit warum ich DS9 als durchaus gute ST-Serie angesehen habe. Und durch die Defiant und erst Recht durch den Dominionkrieg kam dann ja auch etwas Bewegung in den starren Schauplatz.

  19. #39
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    28.02.2006
    Beiträge
    462
    es gab da doch mal eine folge bei TNG wo man feststellte, daß der warpflug das universum langsam zerstört.
    wenn ich mich recht erinnere wurde damals gsagt, daß man nicht mehr schneller als warp 6 fliegen darf. wurde als gesetz für die gesamte föderation erlassen.

  20. #40
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    28.02.2006
    Beiträge
    462
    Zitat Zitat von sauerlandboy79 Beitrag anzeigen
    1. State of the Art
    2. Keine Wiederholung von Altem (Captain als Hauptfigur, unfehlbare Crewmen ohne graue Zwischentöne, veraltetes "Das Problem der Woche" - Episoden-Format)
    3. Ein Staffel-übergreifender roter Faden
    4. Charaktere mit Emotionen (allein wenn ich daran denke wie arg kontrolliert und hyper-diszipliniert die TNG- und DS9-Figuren zuweilen waren... Das wäre mir in der heutigen Zeit viel zu langweilig und unglaubwürdig)
    5. Nicht schon wieder 24. Jahrhundert, drei Serien in dieser Zeit waren mehr als genug.

    2) gerade das stört viele - ich möchte wieder eien serie mit "problem der woche" - episoden format. nachdem dieses konzept zu fast 100% bei allen serien nicht mehr verwendet wird, wäre es eine wohltat wieder so etwas sehen zu können.
    gerade das hat mir an TOS,TNG,DS9,Voyager am besten gefallen. so konnte man sich auch einmal, nur zum spaß, irgendeine folge ansehen. bei neueren serien macht das keinerlei sinn. also bleibt es beim 1x ansehen jeder staffel.
    loud_noises hat "Gefällt mir" geklickt.

Seite 2 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •