Seite 1 von 2 12
7Gefällt mir
  1. #1
    Autor
    Avatar von Darkmoon76
    Registriert seit
    09.08.2016
    Beiträge
    52
    Jetzt ist Deine Meinung zu Activision Blizzard: Mitarbeiter erhielten angeblich "Ehre-Punkte" als Ausgleich gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Activision Blizzard: Mitarbeiter erhielten angeblich "Ehre-Punkte" als Ausgleich

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    21.843
    Blog-Einträge
    3
    Die Mitarbeiter für gute Arbeit mit diesen Ehre Punkten zu belohnen, finde ich eigentlich eine prima Idee - wenn das zusätzlich zum Gehalt stattfindet.

    Wenn dadurch allerdings das Gehalt geschmälert wird, dürfte das zumindest hierzulande illegal sein.
    Enisra und LostViking haben "Gefällt mir" geklickt.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  3. #3
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    12.08.2019
    Beiträge
    3
    Die Amis haben ohnehin ein Problem mit Arbeitnehmerrechten und die Demokraten, die ja als "links" gelten, haben nichts besseres zutun als sich über "diversity" und dergleichen auszulassen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LostViking
    Registriert seit
    05.08.2018
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    348
    Zitat Zitat von MaruDudu Beitrag anzeigen
    und die Demokraten, die ja als "links" gelten, haben nichts besseres zutun als sich über "diversity" und dergleichen auszulassen.
    Elizabeth Warren, Nancy Pelosi, Andrew Yang, Alexandria Ocasio Cortez, James Clyburn und und und, setzen sich bei weitem nicht nur für "Diversity" ein. Schau dir dochmal ihre Programme an. Beßonders von Yang hoffe ich unter dem nächsten Präsidenten noch etwas zu hören, privat scheint er nämlich auch ein ziemlich ausgelassener Typ zu sein (Hier kann ich Episode 2 vom "Darkest Timeline" Podcast empfehlen)
    Es sei denn natürlich du möchtest einfach nur gegen "links" und "diversity" schießen. ¯\_(ツ)_/¯
    „Gut gehängt ist besser als schlecht verheiratet.“
    ~ („Was Ihr wollt“, erster Akt, fünfte Szene)


  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von TheSinner
    Registriert seit
    02.02.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.113
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    Die Mitarbeiter für gute Arbeit mit diesen Ehre Punkten zu belohnen, finde ich eigentlich eine prima Idee - wenn das zusätzlich zum Gehalt stattfindet.

    Wenn dadurch allerdings das Gehalt geschmälert wird, dürfte das zumindest hierzulande illegal sein.
    Soweit ich das verstehe, wurden ja keine Gehälter dadurch geschmälert oder ersetzt. Es sind lediglich "Bonuszahlungen" (und unbezahlte Überstunden gibt es schließlich viel), soetwas gibt es natürlich auch in Deutschland, zum Beispiel in meiner früheren Firma. Da nannte sich das natürlich ganz modern "incentives" und "Bonusprogramm". Also statt mehr Geld für mehr Leistung zu bekommen, konnte man an Verlosungen mitmachen intern oder aber Punkte sammeln um sie für Dinge einzutauschen, ganz wie bei Blizzard dort.

    Tjah, immer wenn du glaubst es geht nicht beschissener, arbeitnehmerunfreundlicher oder nervtötender kommt von irgendwo die New Economy her, samt freizeitkoksendem BWL-Schnösel (nix gegen BWL, wenn mans richtig macht!) und hippen neuen Ideen, frisch aus den United States of Lolwhatworkerrights
    Halunke, Spottbarde, Lästermaul, Depp, Korinthenkacker und generell 'n komischer Typ


    Anklicken. Genießen. Bittesehr.
    https://www.youtube.com/user/miracleofsound

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von KSPilo
    Registriert seit
    29.07.2005
    Beiträge
    390
    Blizzard-Peon 1: "Und, was hattest du heut' zu Mittag?"
    Blizzard-Peon 2: "20 Ehre-Punkte, und du?"
    Blizzard-Peon 1: "Ich hab mir heute mal 50 gegönnt. Schokogeschmack."

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Schalkmund
    Registriert seit
    23.05.2008
    Beiträge
    5.619
    Uhi, Gamification der Arbeitswelt ... BOMBE
    ACHTUNG Schalkmund ist ein pathologischer TROLL.
    Wer dies hier gelesen hat und dennoch glaubt ihn belehren zu müssen, ist ein IDIOT.
    DANKE
    für Ihre AUFMERKSAMKEIT!

  8. #8
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    12.08.2019
    Beiträge
    3
    Mal ehrlich, Yang is ein absoluter Underdog und ist ohnehin nicht mehr im Rennen. Abgesehen davon ist er ehr bei den Liberalen (FDP mäßig) anzutreffen. Und es ist eigentlich unbestreitbar, dass der Demokraten Mainstream, vorallem seit dem ausscheiden von Bernie, sich überwiegend öffentlich um Diversity Probleme schert. Elizabeth Warren, Nancy Pelosi und Alexandria Ocasio Cortez sind Beispiele, die sehr wohl gezeigt haben, dass sie ehr Linksextremisten sind, wenn sie von "White Privilege " schwadronieren. Das ist das Problem mit den aktuellen amerikansichen Linken, die von konservativ Links (Bernie) zu "progressiv" Links (Der von dir genannte Rest) geswitched sind und die sozialen Probleme nurnoch an der Oberfläche ankratzen.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    459
    ...dass jeder entbehrlich sei....

    Den Spruch kenne ich und wenn dann 1/3 der langjährigen gehen wie in meiner Ex Firma seit einem Jahr dann bekommst plötzlich ein Anruf, ja würdest nicht doch lieber kommen und dann will man über Gehalt und Stunden verhandeln.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Basileukum
    Registriert seit
    25.08.2019
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    335
    Tja, die Großaktionäre feiern derweil mit Koks und Nutten oder Lustknaben, man weiß das bei denen ja nie so genau, derweil auf Hawaii Party.

    Da muß man sparen .... ... an den Deppen, welche für einen arbeiten, wie auch an ordentlicher Spielekost für das Konsumentschaf, welches Blizz immer noch in den Rückwertigen kriecht.

    Aber sind wir mal ehrlich! So geht das! Würden wir auch nicht anders machen, wenn wir so Dorftrottel als Zahlschafe und Mitarbeiterlohnsklaven hätten.

  11. #11
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    26.713
    Zitat Zitat von Basileukum Beitrag anzeigen
    [...]Würden wir auch nicht anders machen, wenn wir so Dorftrottel als Zahlschafe und Mitarbeiterlohnsklaven hätten.
    Nein.

    Ich bin der erste und, vor der Geburt von meinem Sohn, auch immer der letzte in der Kanzlei. Letzteres hat sich verändert, einfach weil Junior es nicht so witzig findet allein in der KITA auf Papi zu warten.

    Ansonsten: natürlich verdiene ich deutlich mehr als meine AN, natürlich landen die Gewinne, die wir erwirtschaften, in meiner Tasche. Dafür bin ich aber auch Unternehmer, trage das Risiko und hab mehr graue Haare als andere in meinem Alter. Meine AN verdienen durchschnittlich, ggf. sogar etwas drüber ... mit größeren Kanzleien oder gar 'global playern' kann ich mich nicht vergleichen und die Löhne auch nicht zahlen. Bis zu einem gewissen Punkt sind bestimmte Dinge nachvollziehbar, warum aber der durchschnittliche Fließbandarbeiter bei VW mit 5-6TEUR Brutto im Monat nach Hause geht, nun ja, das werd ich nie verstehen.

    Das ich trotzdem aber nicht alles falsche mache, zeigt die doch recht lange Betriebszugehörigkeit meiner Kollegen. 85% sind seit der Gründung von vor knapp 10 Jahren immer noch dabei, da höre ich von Kollegen ganz andere Dinge wo das Personal alle zwei, drei Jahre wechselt.
    SGDrDeath, rldml and Weissbier242 haben "Gefällt mir" geklickt.
    ¯\_(ツ)_/¯

  12. #12
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    16.09.2015
    Beiträge
    1.097
    Unzufriedene Mitarbeiter sind Gift in einer Firma. Die geben nicht mehr Gas und machen nur noch Dienst nach Vorschrift, gute Mitarbeiter wechseln und nur noch nach die schlechten bleiben am Ende in der Firma. Wer das als Firma heutzutage nicht kapiert, scheitert langfristig. Mag in manchen Bereichen gehen wo es auf nichts ankommt, aber wenn ein wenig Leistung und know how gefordert ist, geht das auf dauer nicht gut.

  13. #13
    Benutzer

    Registriert seit
    19.12.2015
    Beiträge
    60
    Erst dachte ich, dass das wieder Jammern auf hohem Niveau sei. Aber wenn die wirklich nur 12€/h bekommen, dann ist das echt ne Frechheit. In Amerika verdient man als Paketbote schon wesentlich mehr.

  14. #14
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    351
    ab 10.000 Ehrenpunkten ist man dann bei Blizz wohl ein Ehrenmann.. (sorry, couldn't resist)
    LarryMcFly hat "Gefällt mir" geklickt.

  15. #15
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    26.713
    Zitat Zitat von Sorenhuhn Beitrag anzeigen
    Erst dachte ich, dass das wieder Jammern auf hohem Niveau sei. Aber wenn die wirklich nur 12€/h bekommen, dann ist das echt ne Frechheit. In Amerika verdient man als Paketbote schon wesentlich mehr.
    ... wenn, dann sind es 12$ / Stunde und nicht EUR. Des Weiteren darf und sollte man die Stundenlöhne nicht vergleichen, so etwas wie SV-Abgaben kennt der AN in Amerika nicht bzw. nicht in dem Umfang, wie es der durchschnittliche dt. AN kennt.

    Ergänzend hierzu wissen wir doch gar nicht wie und womit diese "Punkte" verrechnet bzw. eingelöst werden können, z.B. in Essen, "Überstunden"abbau, sprich bezahlte Freistellung [...]. Die Liste ist lang.

    Ich möchte damit Activision sicherlich nicht in Schutz nehmen, aber solange wir nicht alle Punkte und Fakten kennen, können wir ja schreiben so viel wir wollen, die Wahrheit erfahren wir hier eh nie!
    ¯\_(ツ)_/¯

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    21.843
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    ... solange wir nicht alle Punkte und Fakten kennen, können wir ja schreiben so viel wir wollen, die Wahrheit erfahren wir hier eh nie!
    Die Wahrheit ist irgendwo da draußen.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spassbremse
    Registriert seit
    31.07.2001
    Ort
    Tief im Odenwald
    Beiträge
    15.353
    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    Ich möchte damit Activision sicherlich nicht in Schutz nehmen, aber solange wir nicht alle Punkte und Fakten kennen, können wir ja schreiben so viel wir wollen, die Wahrheit erfahren wir hier eh nie!
    Mit Fakten kann ich dienen:

    Sowohl Blizzard, als auch Activision Blizzard, sitzen beide in Kalifornien. Blizzard, seit seiner Gründung als Silicon & Synapse, traditionell in Irvine; ActiBlizz dagegen in Santa Monica.

    In Kalifornien liegt der Mindestlohn aktuell bei 12-13$/h, abhängig von der Anzahl der Beschäftigten (kleine Unternehmen dürfen nur 12$ bezahlen)
    Weniger als Mindestlohn dürfen sie nicht zahlen, aber im Allgemeinen werden in den USA Mindestlohn-Jobs als wenig erstrebenswert und nur als temporäre Lösung erachtet, insofern wirft das eigentlich kein gutes Licht auf einen Arbeitgeber.

    Zum Vergleich, der Median liegt in Kalifornien bei über 20$/h.
    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben."

    Alexander von Humboldt



  18. #18
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    05.12.2006
    Beiträge
    157
    Blöde Frage aber Blizzard hat doch seinen Sitz in Kalifornien (oder wie ich es gerne nenne Commiefornien) Gibt es da nicht 15$ Mindestlohn? Dann würde Blizzard ja gegen das Gesetz verstoßen (es sei denn "Ehre" gilt als Gehalt). Darüber hinaus, Kalifornien ist ein verdammt teurer Staat was die Lebenshaltungskosten angeht. Viele Kalifornier haben in den letzten Jahren den Staat verlassen, um ihre Kosten zu senken. Nur ich finde es einen Wtz, da wird ein Finanzchef für teures Geld geholt und Mitarbeiter werden entlassen bzw. mies bezahlt (von Crunch red ich noch gar nicht)
    Wisdom is a curse when wisdom does nothing for the man who has it

  19. #19
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    26.713
    Zitat Zitat von Spassbremse Beitrag anzeigen
    Mit Fakten kann ich dienen:[...]
    Ich meinte jetzt eher handfeste Internas, z.B. wer bekommt 12$?! Werden diese wirklich gezahlt? War das vor der Lohnerhöhung i.H.v. 10%?! Gibt es ggf. eine Staffelung, z.B. nach einem Jahr 14$ [...].

    Kann man die Punkte z.B. in einer Kantine einlösen, sprich also Essen und Getränke was in Deutschland dem geldwerter Vorteil entspricht [...]. Bestimmte Dinge sind ja auch in Dtl. steuerfrei, z.B. Zuschüsse für das Monatsticket, "eine Tankfüllung" i.H.v. bis zu 44,00 EUR.
    ¯\_(ツ)_/¯

  20. #20
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    21.10.2003
    Beiträge
    911
    Vielleicht können sie sich in der nächsten Season von den Ehrepunkten direkt neue Waffen und Rüstungen kaufen?

Seite 1 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •