Seite 1 von 2 12
4Gefällt mir
  1. #1
    Avatar von sh9605
    Registriert seit
    03.08.2020
    Beiträge
    0

    Blizzard: Mitarbeiter von Lohnerhöhung enttäuscht

    Jetzt ist Deine Meinung zu Blizzard: Mitarbeiter vom Lohnerhöhung enttäuscht gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Blizzard: Mitarbeiter von Lohnerhöhung enttäuscht
    Geändert von ZAM (06.08.2020 um 13:24 Uhr)

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LarryMcFly
    Registriert seit
    10.04.2019
    Beiträge
    937
    Kanaltyp(en)
    Gamer
    Ich glaube man sollte die Frage eher stellen, welches börsennotierte Unternehmen im Bereich der Gamingbranche eben nicht so vorgeht.
    Die Liste wäre ja wohl bedeutsam kürzer.
    Batze hat "Gefällt mir" geklickt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    14.669
    Dazu müsste man hier erstmal wissen was die Mitarbeiten denn so verdienen und wie da in US der Standard ist. Ansonsten ist doch jede Stellungnahme reine Spekulation.
    Und das ein Börsennotiertes Unternehmen auch mal etwas mehr Mitarbeiter einfach entlassen muss, gerade in der Spielebranche ist doch nun wirklich nichts neues.
    Aktionäre wollen eben Geld sehen, und der teuerste Posten sind eben Mitarbeiter, und wenn ich dem als CEO nicht nachkomme ist schnell der nächste CEO da und ich bin meinen tollen Sessel Job los. So läuft nun mal das Geschäft, Weltweit.
    Ich will das jetzt nicht Schönreden, aber da scheint doch vieles so ziemlich mehr Aufreger zu sein als es ist.
    Das jemand der gerade angefangen hat mal so 15 Mille bekommt ist natürlich eine ganz anderes Thema. Aber so ist das eben wenn man zur Elite gehört. Ob berechtigt oder nicht, begreifen werden wir es nie.
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!

    Tollster Text, von Karat:
    Uns hilft kein Gott unsere Welt zu erhalten.
    GENIAL

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von FalloutEffect
    Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    556
    Ich weiss nicht warum jetzt ein Videospieltester soviel mehr Geld bekommen sollte. Sollte er irgendwelche besonderen Qualifikationen mitbringen ausser der Tatsache, dass er das tut was im Grunde alle Kunden tun? Es sei denn er ist Entwickler und Tester zugleich, das wäre dann was anderes. Die Spielebrache hat aber generell keinen guten Ruf arbeitnehmerfreundlich zu sein. Da zieht auch eher die Aussicht an einem "spannenden Computerspielprojekt" beteiligt zu sein, als das Geld. Wem das nicht passt, der wird dann eher früher als später durch jemand "billigeren" ersetzt. Naive Computerspielprogrammierer gibt es ja genug.

    Was diesen Dirkin angeht: So ist das mit BWLer. Möglichst selbst viel einstecken, ohne irgendeine Ahnung vom Produkt zu haben.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von BladeWND
    Registriert seit
    23.03.2001
    Ort
    Tholey
    Beiträge
    906
    Homepage
    tholey-wette...
    "iel weniger, als Teile des Personals erwartet hatten."

    Dieses gelabere.... ich erwarte auch immer mehr mehr mehr mehr!
    Kündigen und was anderes suchen und feststellen das es überall ähnlich ist.

    Aber heute kotzt man ja rund um die Uhr im Netz rum
    -- http://www.tholey-wetter.de --

    Das aktuelle Wetter von Tholey.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LostViking
    Registriert seit
    05.08.2018
    Ort
    Heidelberg
    Beiträge
    351
    Zitat Zitat von FalloutEffect Beitrag anzeigen
    Ich weiss nicht warum jetzt ein Videospieltester soviel mehr Geld bekommen sollte. Sollte er irgendwelche besonderen Qualifikationen mitbringen ausser der Tatsache, dass er das tut was im Grunde alle Kunden tun?
    Ja ne ist klar. Wer kennt es nicht; Dem Spieletester wird ein einwandfreies, funktionierendes und fertiges Produkt vorgesetzt. Er darf es dann gemütlich in seinem Tempo durchspielen, auch wenn es ihm vielleicht nicht ganz zusagt. Zum Schluss darf er dann etwas Feedback geben und alle sind glücklich. So wie die Kunden es eben tun gell?
    SGDrDeath, Zybba and ZockerCompanion haben "Gefällt mir" geklickt.
    „Gut gehängt ist besser als schlecht verheiratet.“
    ~ („Was Ihr wollt“, erster Akt, fünfte Szene)


  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    14.669
    Zitat Zitat von FalloutEffect Beitrag anzeigen
    Ich weiss nicht warum jetzt ein Videospieltester soviel mehr Geld bekommen sollte.
    Die Frage ist ja, habe ich oben schon angerissen, was bekommt so ein Mitarbeiter bei Blizzard, oder generell in der Branche bei so einem Weltunternehmen? Das ist eben die Frage.
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!

    Tollster Text, von Karat:
    Uns hilft kein Gott unsere Welt zu erhalten.
    GENIAL

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spassbremse
    Registriert seit
    31.07.2001
    Ort
    Tief im Odenwald
    Beiträge
    15.353
    https://www.bloombergquint.com/busin...ge-disparities

    Wenn das zutrifft, dann ist Blizzard ein ausbeuterischer Drecksladen.
    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben."

    Alexander von Humboldt



  9. #9
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    05.11.2004
    Beiträge
    167
    Ich meine bereits im letzten Jahr gehröt zu haben, dass Blizzard im Vergleich zu anderen Entwicklern (speziell im teuren Californien) eher schlecht bezahlt (20-30% weniger). Die Mitarbeiter konnten aber durch Bonis deutlich ihr Gehalt aufbessern. Im letzten Jahr hat Blizzard aber die Bonis drastisch und ich glaube dauerhaft reduziert.
    Nach Kritik an dieser Aktion wollte Blizzard die Grundgehälter erhöhen. Genau diese Erhöhung ist wohl nicht so hoch ausgefallen wie erwartet.
    Nun kann man sich streiten ob man mit einer größeren Erhöhung rechnen konnte oder nicht. Auch ob man Bonis fest einplanen kann/darf oder nicht.
    Jedenfalls haben die Mitarbeiter nun Verträge mit im Branchenvergleich niedrigem Grundgehalt bei schlechten Arbeitsbedingungen (Stichwort Crunchtime) und das obwohl Blizzard Rekordgewinne einfährt.
    Das dies nicht für Freudensprünge sort sollte klar sein.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    14.669
    Okey, hört sich nicht so gut an.
    Aber man muss auch sagen, Blizzard ist eben nicht mehr Blizzard,sondern eher Activision. Soll jetzt keine Ausrede sein, aber mir scheint es seit Jahren so dass das eigentliche Blizzard eigentlich gar nichts mehr zu sagen hat.
    Man hat sich und seine Gamer Philosophie eben verkauft.
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!

    Tollster Text, von Karat:
    Uns hilft kein Gott unsere Welt zu erhalten.
    GENIAL

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Zybba
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    3.503
    Diese börsennotierten Unternehmen haben leider ein Problem.
    Sie müssen wachsen, also immer neue Rekordumsätze erreichen.
    Blizzards eher schwache Releases und noch schwächere PR helfen da natürlich auch nicht.
    Founder und ein Drittel CEO des PCGames Community Podcasts!
    Discord - Twitter - Forumsthread - ​SoundCloud - Spotify - Deezer - Apple Podcasts - RSS-Feed für Podcatcher

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Basileukum
    Registriert seit
    25.08.2019
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    345
    Warum enttäuscht? Blizz degeneriert gerade, das Ende ist dann absehbar, wenn es so weitergeht.

    Und bei Degenerationsprozessen sind immer die gleichen Auswirkungen zu bemerken. Die Qualität baut ab, man entfernt sich von seinem Kern, kennt diesen dann selbst nicht mehr. Anschließend ist der Kunde nur noch Wirtsvieh, auf dessen Buckel sich die Inhaber mästen. Das führt dann zu weniger Kauflust bzw. es werden zudem noch weitere "Optimierungsoptionen" entdeckt. Sprich die Mitarbeiter werden immer weniger am Erfolg beteiligt, das führt dann wiederum zu weniger Produktqualität.

    Den Großaktionären ist das egal, wenn die Blizz und seine Kunden ausgelutscht haben, dann kaufen se sich halt in einen noch eher unverbrauchten enthusiastischen Laden ein, bis das Spiel dann von vorne losgeht. So ist das mit Parasiten, Geschichtstündchen zu Ende.

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    14.669
    Mich würde ja bei Blizzard mal der nächste 5-10 Jahresplan interessieren.
    Also Diablo:Imortal kommt, Diablo 4 auch, die nächste WoW Erweiterung auch. Aber wann kommt mal wieder was wirklich Bahnbrechend Neues?
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!

    Tollster Text, von Karat:
    Uns hilft kein Gott unsere Welt zu erhalten.
    GENIAL

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von G-Kar
    Registriert seit
    20.09.2006
    Beiträge
    319
    Wer hat denn diesen .... Artikel geschrieben?

    Das haut ja vorne und hinten nicht hin wenn man sich mal den original Artikel auf Bloomberg durchliest.

    Hier der Artikel auf WowHead fasst das ganz gut zusammen: https://www.wowhead.com/news=317223 der hat übrigens auch den Excel Sheet um nachzusehen!

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von G-Kar
    Registriert seit
    20.09.2006
    Beiträge
    319
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Die Frage ist ja, habe ich oben schon angerissen, was bekommt so ein Mitarbeiter bei Blizzard, oder generell in der Branche bei so einem Weltunternehmen? Das ist eben die Frage.
    Schau mal hier: https://www.wowhead.com/news=317223 - Der Artikel enthält einen Link zu dem Spreadsheet auf Google.



    Mist, doppel Post, kann ich meinen eigenen Beitrag löschen?

  16. #16
    Benutzer

    Registriert seit
    21.08.2016
    Beiträge
    41
    Das Problem an Lohnerhöhungen ist: Es ist nie genug. Egal was der AG zahlt.
    Liegt in der Natur des Menschen und seinem stetigen Streben nach höherem Status.
    i7 5820k @4,5GHz; GTX 1080 @2164MHz; 64GB Crucial Value 2400DDR4; 1TB Samsung 960PRO; BeQuiet Dark Power Pro; Asus PG348Q; Auzentech Hometheater HD + Modmic & Beyerdynamic DT880
    ------------------
    3D Mark: Time Spy - 8134
    UserBenchmarks: Game 132%, Desk 157%, Work 139%

  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spassbremse
    Registriert seit
    31.07.2001
    Ort
    Tief im Odenwald
    Beiträge
    15.353
    Zitat Zitat von ExigeS2RGB Beitrag anzeigen
    Das Problem an Lohnerhöhungen ist: Es ist nie genug. Egal was der AG zahlt.
    Liegt in der Natur des Menschen und seinem stetigen Streben nach höherem Status.
    Naja, aber es besteht m. E. schon ein himmelweiter Unterschied, ob der MA nur denkt, "Okay, mehr wäre schöner!" oder eben "Mein Gehalt ist so niedrig, ich kann mir nicht einmal das Essen in der firmeneigenen Kantine leisten!"
    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben."

    Alexander von Humboldt



  18. #18
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    24.03.2005
    Beiträge
    492
    Zitat Zitat von Basileukum Beitrag anzeigen
    Warum enttäuscht? Blizz degeneriert gerade, das Ende ist dann absehbar, wenn es so weitergeht

    Gelaber wie seit vielen Jahren. Genauso wie schon seit 8 oder 9 Jahren ständig behauptet wird WoW sei tot und wird bald abgeschaltet. Das ist halt Blödsinn. Das neue WoW Addon kommt bald, dann wird es wieder einen Aufschwung geben. Sobald Diablo Immortal da ist, wird auch da genug Geld reinkommen (Man sieht ja zb bei dem Mario Kart Mobile Game, dass gefühlt alle das Spiel verteufeln, aber merkwürdigerweise macht es trotzdem Rekordgewinne). Und bei Diablo 4 wird es sicher auch wieder zu einem Hoch kommen. Auch wenn das sicher noch 3-4 Jahre auf sich warten lässt. Hearthstone wird sicherlich auch ordentlich Umsatz machen.

  19. #19
    Benutzer

    Registriert seit
    18.07.2017
    Beiträge
    50
    Seitdem Blizzard im Verbund mit Activision agiert geht es Bergab...und die Mitarbeiter müssen dafür "bezahlen". Ich würde da jedem Mitarbeiter raten: wenn die Bezahlung und die Anerkennung nicht stimmen...kündigen und den Mittelfinger zeigen.

    Mindestlohn in Kalifornieren (einer der teuersten Bundesstaaten in den USA) ist fast schon Selbstmord.

  20. #20
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Basileukum
    Registriert seit
    25.08.2019
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    345
    Zitat Zitat von Kellykiller Beitrag anzeigen
    Gelaber wie seit vielen Jahren. Genauso wie schon seit 8 oder 9 Jahren ständig behauptet wird WoW sei tot und wird bald abgeschaltet. Das ist halt Blödsinn. Das neue WoW Addon kommt bald, dann wird es wieder einen Aufschwung geben. Sobald Diablo Immortal da ist, wird auch da genug Geld reinkommen (Man sieht ja zb bei dem Mario Kart Mobile Game, dass gefühlt alle das Spiel verteufeln, aber merkwürdigerweise macht es trotzdem Rekordgewinne). Und bei Diablo 4 wird es sicher auch wieder zu einem Hoch kommen. Auch wenn das sicher noch 3-4 Jahre auf sich warten lässt. Hearthstone wird sicherlich auch ordentlich Umsatz machen.
    Wir sollten geldwerten Erfolg bzw. Umsatz bzw. Gewinn etc. nicht mit einer stabilen Unternehmensgrundlage verwechseln. Wenn der grundlegende Antrieb fehlt, geht nach hinten irgendwann auch das Gas aus. Anbei ist WoW schon seit Jahren halbtot (im Vergleich wo man herkommt und wo man auch immer noch sein könnte, hätte man ordentlich gearbeitet oder mal ein WoW2 etc. nachgeschoben), was es in letzter Zeit nochmal mit den Accounts gerissen hat, das war das WoW Classic, was wirklich auf ein paar Monate gesehen geilst war. Aber sonst ist der Laden halt ausgelutscht, aber eventuell kommt nochmal was nach!

Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Diablo 3: Blizzard-Mitarbeiter verkauft seltene Schatzgoblin-Statue via eBay
    Von TomSauer im Forum Kommentare: Rollenspiele & Adventures
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.02.2013, 11:05
  2. [Diablo 3] An Blizzard Mitarbeiter Rächen!!
    Von warkill15 im Forum Videospiele allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.05.2012, 16:09
  3. News - En Masse Entertainment: Ex EA und Blizzard-Mitarbeiter gründen MMO-Publisher
    Von SebastianThoeing im Forum Kommentare zu Artikeln auf www.pcgames.de
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.02.2010, 10:19
  4. News - Namco bringt erstes PC-Spiel der Ex-Blizzard-Mitarbeiter von Flagship
    Von Administrator im Forum Kommentare zu Artikeln auf www.pcgames.de
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.03.2004, 17:26
  5. News - Ex-Blizzard-Mitarbeiter gründen Studio
    Von SYSTEM im Forum Kommentare zu Artikeln auf www.pcgames.de
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.01.2004, 15:23

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •