2Gefällt mir
  • 1 Beitrag von Chemenu
  • 1 Beitrag von KylRoy
  1. #1
    Autor
    Avatar von Darkmoon76
    Registriert seit
    09.08.2016
    Beiträge
    37
    Jetzt ist Deine Meinung zu Star Trek: Picard - Finale wirft philosophische Frage auf gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Star Trek: Picard - Finale wirft philosophische Frage auf

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    10.826
    Abgesehen davon, dass mich die Szene ein bisschen an X-Men 3 erinnert hat...

    Erfahrungen formen nicht nur den Geist, sondern auch den Körper. Wir identifizieren und definieren uns nicht nur über und mit Emotionen und kognitiven Fähigkeiten. Sondern auch mit unserem Körper. Jede Änderung am Körper verändert uns auch seelisch, ob nun massiv oder nur geringfügig. Und umgekehrt. Auch seelische Zustände können Einfluss auf den Körper haben.

    Der Körper allein macht uns nicht zu dem, was wir sind. Die Seele allein aber auch nicht. Beides bildet eine Einheit und nimmt Einfluss aufeinander. Fällt eines davon weg, ist man nicht mehr man selbst. Man ist eine andere Person. Unabhängig von Wertungen wie "gut" oder "schlecht".

    Der Picard aus der aktuellen Serie ist selbstverständlich nicht mehr der Picard, den wir aus TNG kennen. Er ist älter und hat sich gewandelt. Aber der Picard, den wir in den letzten Minuten der Serie zu sehen bekamen, ist eine ganz andere Person, eben WEIL er einen ganz anderen Körper hat und damit auch Dinge wegfallen, die ihn ausgemacht haben und die ihn zu dem machten, was er bis dato war.
    Geändert von RedDragon20 (07.04.2020 um 10:57 Uhr)
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || AiO WaKü: Raijintek Orcus RGB Komplett-WaKü 240mm

  3. #3
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    26.490
    ... diese Frage(n) sind übrigens auch Bestandteil der Serie "Altered Carbon" auf Netflix, auch die Romanvorlege der Serie kann ich nur empfehlen.
    ¯\_(ツ)_/¯

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Chemenu
    Registriert seit
    29.04.2002
    Ort
    48°09´N,11°35´O
    Beiträge
    8.875
    Pff... Picard war die ganze Staffel über nicht wirklich Picard. Völlig egal was die mit dem in einer zweiten Staffel dieser miesen Serie noch alles anstellen.
    KylRoy hat "Gefällt mir" geklickt.
    The three golden rules to ensure computer security are:
    Do not own a computer; do not power it on; and do not use it.
    -- Robert Morris


  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von KylRoy
    Registriert seit
    11.09.2006
    Ort
    Perseus Arm, MS
    Beiträge
    443
    Als lebenslanger Star Trek Fan kann ich zur Beruhigung folgendes sagen: bereits ab Episode 1 war das nicht der wirkliche Picard. Somit ist es in der Tat müßig darüber zu diskutieren wie wirklich er in Staffel 2 sein wird.
    b-nine hat "Gefällt mir" geklickt.
    War Is God's Way Of Teaching Americans Geography -Ambrose Bierce

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Enisra
    Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    31.918
    Im Gegensatz zu Typen denen es ausreicht zu behaupten "es sei nicht Picard" und so tun als wäre dass schon alle Argumente die man braucht:

    Naja, die Frage fand sich ja eigentlich schon so im Prinzip schon in TOS, TAS, TNG und VOY bzw. Relativ gesehen schon seit Folge 1

    Spoiler:
    Transporter erstellen auch eigentlich nur Duplikate und Zerstören eigentlich die Vorlage, nebst so den Punkten dass sie auch im Musterpuffer die Vorlage verändern können und Krankheiten, Giftstoffe etc. wie man gut in der Folge Die Jungen Greise (TNG Staffel 2) oder Flucht aus einem anderen Universum (TAS Staffel 2) sieht, wobei grade die TAS Folge den Transporter als eigentlich übermächtiges Ding einstuft das auch das Altern komplett ausschalten kann
    Dann hätte man noch die Transporter Unfall Folgen Kirk:2=? und Riker:2=? nebst der Folge Tuwix wo aus 1 einem 2 gemacht wird bzw. aus 3 eines

    Darüber hinnaus wird auch dann auf die Meta Weise vergessen oder Ignoriert das Spock auch schon 3 Veränderungen hatte, in der Folge Das Superhirn, The Slow Motion Picture und nochmal Auf der Suche nach Mr. Spock und es eh schon Fraglich sein kann wie sehr Picard in den Filmen Picard ist
    "Before you diagnose yourself with depression or low self-esteem
    first make sure that you are not, in fact, simply surrounded by assholes."
    -William Gibson

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von linktheminstrel
    Registriert seit
    10.04.2008
    Ort
    Termina
    Beiträge
    2.893
    Die philosophische Frage: "Habe ich meine Zeit vergeudet?"
    the black knight always triumphs!!!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Enisra
    Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    31.918
    also Zeitverschwendung sind eigentlich Kommentare die Meinungen wie Fakten behandeln
    Es wird auch immer nerviger mit dem Mimimi, jeder muss sofort extrem breit treten und dass möglichst Negativ wenn man was nicht mag anstatt es einfach nicht zu mögen
    "Before you diagnose yourself with depression or low self-esteem
    first make sure that you are not, in fact, simply surrounded by assholes."
    -William Gibson

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von KylRoy
    Registriert seit
    11.09.2006
    Ort
    Perseus Arm, MS
    Beiträge
    443
    Wenn man etwas nicht gut findet gibt es immer Gründe dafür. Ich weiß ja nicht wie andere das handhaben aber ich entscheide meine Meinung nicht mit einem 20 seitigen Würfel.

    In diesem Fall finde ich die Serie nicht gut weil sie nicht im Einklang mit allem bisherigen steht und den Kanon mit Füßen tritt. es gibt eben Leute die nicht alles kritiklos schlucken was einem vorgesetzt wird.

    deswegen auch noch kritisiert zu werden ist wirklich ganz großes Kino.
    War Is God's Way Of Teaching Americans Geography -Ambrose Bierce

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •