Seite 1 von 2 12
15Gefällt mir
  1. #1
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    09.08.2016
    Beiträge
    26
    Jetzt ist Deine Meinung zu Star Trek in der Krise? Zweifelhafte Gerüchte sprechen von massiven Problemen gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Star Trek in der Krise? Zweifelhafte Gerüchte sprechen von massiven Problemen

  2. #2
    ZAM
    ZAM ist offline
    Wartungsdrohne
    Avatar von ZAM
    Registriert seit
    28.09.1997
    Beiträge
    2.763
    Was das schon mal aushebelt und definitiv zu einem reinen Gerücht macht:

    "Das CBS-Management ist wütend darüber, dass Star Trek Discovery und Star Trek Picard angeblich nicht so gut ankommen"

    Discovery? Bin ich voll dabei, dass es nicht gut ankommt - und wer nennt das denn ernsthaft Star Trek?
    Aber Picard ist großartig. ^^
    Wartungsdrohne
    "Und wenn einer so ein Bug-Loch entdeckt, Granate rein!

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LostHero
    Registriert seit
    11.09.2005
    Beiträge
    1.445
    Also Picard find ich bis jetzt ziemlich gut!
    Wen kümmert Discovery?
    Raise your swords up high
    See the black birds fly
    Let them hear your rage
    Show no fear
    Attack!

    Charge your horses across the fields

    Together we ride into destiny
    Have no fear of death when it's your time
    Oden will bring us home when we die

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    10.587
    Discovery find ich recht gut. Aber ich bin ja auch kein eingefleischter Star Trek-Fan. Ich fänd es aber auch gut, wenn die Serie nach der 3. Staffel endet. Man muss ja nicht dauernd zig Staffeln produzieren.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || AiO WaKü: Raijintek Orcus RGB Komplett-WaKü 240mm

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von ribald
    Registriert seit
    19.01.2004
    Beiträge
    131
    Folge vier war schon wieder bisschen komisch, Raffi Musiker ist eine Oberzicke und Agnes Jurati erinnert mich an Tilly und nervt mich mit ihrem Gelaber.
    Stewart reißt da schon bisschen was raus, bin mal gespannt wie es weiter geht und was die Zerstörerin der Welten sein soll xD

  6. #6
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    09.02.2004
    Beiträge
    5
    picard staffel 2 wurde bereits vor 4 wochen offiziell von CBS bestätigt, von wegen leaks.

    quelle:

    https://www.cbs.com/shows/star-trek-picard/news/1009642/star-trek-picard-engages-season-2-on-cbs-all-access/

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von fud1974
    Registriert seit
    31.12.2007
    Beiträge
    1.295
    Klingt voll nach Bullshit.. sorry.

    Und Discovery: Alleine schon wegen Doug Jones (Saru) gut.

    Fertig.

  8. #8
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    15.08.2019
    Beiträge
    23
    Mich hat Discovery zum Treky gemacht. Bin jetzt in der dritten Staffel von TNG. Hab im Januar angefangen. Enterprise mit Kirk mocht ich nicht. Kirk ist mir zu sehr Womanizer und zu sehr der Draufgänger. Zu sehr stereotypischer Action Held.
    Aber alle Star Trek Serien sind für sich sehr gut. Ob Enterprise, TNG, DSN oder Discovery.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    10.02.2013
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    116
    Star Trek Discovery find ich klasse, und Picard ist wieder echtes Star Trek wie ich es liebe. Mag beide. Nur die aktuellen Kinofilme aká Reboots mochte ich gar nicht. Und es liest sich wie ein trolling von einem Star Wars Fan, sorry aber ist meine Meinung. Und wieso läd Sir Stewart Whoopi Goldberg persönlich und öffentlich ein, wieder Guinan in Staffel 2 zu spielen?

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    25.102
    Zuviel Hiobsbotschaften auf einmal für meinen Geschmack... Und Discovery rennt sehr wohl, sowohl Staffel 1 als auch 2 waren stets unter den 10 am meisten abgerufenen Streaming-Serien - und zudem ist es CBS' großes Zugpferd.
    Bin schon extrem geil auf Staffel 3, eher lasse ich "Picard" links liegen. ^^

    Eher steht die große Frage zu der Kino-Zukunft.
    MichaelG und KylRoy haben "Gefällt mir" geklickt.
    "Cogito ergo sum." (René Descartes)

  11. #11
    Benutzer

    Registriert seit
    29.06.2004
    Beiträge
    81
    Also, ich denke, an vielen Punkten ist etwas dran, aber halt nicht so negativ, wie dargestellt:

    "Es soll keinen richtigen Plan für die Zukunft von Star Trek geben"
    "Alles ist ein verrücktes Durcheinander"

    Ja, das glaub ich schon - sie produzieren einfach alles, denn einen richtigen Volltreffer hatten sie mit den letzten Serien nie gelandet. Daher wird einfach eine Breitseite gefeuert, und dann schaut man welcher Treffer sitzt. Was gefällt bleibt, der Rest verschwindet wieder. Aus Fanperspektive gefällt mir diese Strategie. Nicht ewig labern, einfach mal machen

    "Das CBS-Management ist wütend darüber, dass Star Trek Discovery und Star Trek Picard angeblich nicht so gut ankommen
    Der ausführende Produzent Alex Kurtzman ist in der Schusslinie
    Star Trek lief bei CBS noch nie schlechter"

    So ein richtiger Volltreffer ist bislang auch nicht dabei. Also Discovery erfüllt seinen Zweck und bringt neue Leute an Bord. Für die Fans ist die Serie ein Albtraum. Picard ist relativ Slowfood - auch diese Serie erfüllt ihren Zweck und streichelt die Seele der Fans. Nur ein richtiger Knüller ist bislang beides nicht. Auch wenn Picard noch richtig gut werden kann.
    Produzenten sind immer in der Schusslinie und das lineare Fernsehen in Amerika ist am Ausbluten. Natürlich sind alte Serien besser gelaufen. Da gabs noch keine Streaminganbieter. Bei letzteren läuft Star Trek klasse. Netflix alleine hat durch den Erwerb der Lizenz die kompletten (!) Produktionskosten bezahlt...

    "Es heißt, Kurtzman habe mit der Arbeit an der Section-31-Serie begonnen, aber es gibt diese Serie gar nicht"

    Das hoffe ich. Keiner will die Serie. Aber ich glaube, die Schauspielerin aus Disco war nur im Package zu haben, also dass sie ihre Serie kriegt.

    "Star Trek Discovery Staffel 3 wird die letzte sein
    Außer der dritten Staffel von Star Trek Discovery ist nichts geplant. Die letzte Folge wurde als Serienfinale geschrieben"

    Jo. Glaub ich nicht.

    "Der CBS All Access-Streaming-Dienst wird zu einem neuen Viacom-Streaming-Dienst zusammengeführt, und alle Shows auf CBS All Access werden neu bewertet, einschließlich des gesamten Star-Trek-Franchise"
    Viacom hat Paramount gekauft, damit gehören nun auch alle Filme zu Viacom. D.h. die können nun aus dem Vollen schöpfen und alle Serien und alle Filme zeigen. Star Trek wurde wiedervereint. Daher der Plan einen neuen Premium Streaming Dienst zu machen.

    "Alle neuen Serien nach Lower Decks und der Nickelodeon-Show Prodigy existieren nicht. "
    Es waren nie Shows nach Lower Decks angekündigt.

    "Wie bei Star Wars soll das Merchandinse ein Hinweis auf den Erfolg einer Serie sein und die Merchandising-Verkäufe zeigen angeblich, dass Star Trek ein "beispielloses Debakel" ist"
    Star Wars ist ein Brain-Afk-Effekte Gemetzel auch für die Zielgruppe ab 12. Deshalb kann man die Lichtschwerter jetzt ausklappen oder neu biegen, damit die Kiddies es sich auch kaufen. Bei Star Trek gibt es Dialoge (d.h. es gibt interessante Gespräche), die Action ist meist nachrangig. Das ist eher nix für die Merchandise-Zielgruppe.

    "Es gibt noch weniger Lizenznehmer für Star Trek Picard als für Star Trek Discovery (das im Grunde keine hat)"
    Weltweiter Abnehmer ist der zweite große Streamingdienst Amazon. Disco wird weltweit vom größten Streaminganbieter Netflix gezeigt...

    "Im Juni oder Juli könnte etwas Großes passieren"
    Im Juni hab ich große Pläne für meinen Biorhytmus. Bislang ist es so, dass ich mich morgens erleichtere. Im Juni werde ich diesen Rhytmus in 5 Minuten Schritten nach hinten schieben so dass ich im Juli morgens länger schlafen kann.

    "Wenn etwas kein Geld einbringt, verschwindet es"
    Ja, man könnte natürlich auch Star Wars 10 und 11 drehen....naja, ich bin sicher das machen die.

    "Viacom versucht angeblich herauszufinden, wie der Streaming-Service zu Disney+ konkurrenzfähig gemacht werden kann"
    Jupp, das Universum ist voller Geheimnisse.

    ...
    Sodelle, das hat Spaß gemacht. Gerne wieder.

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von fud1974
    Registriert seit
    31.12.2007
    Beiträge
    1.295
    Zitat Zitat von Cap1701D Beitrag anzeigen
    Also, ich denke, an vielen Punkten ist etwas dran, aber halt nicht so negativ, wie dargestellt:

    "Es soll keinen richtigen Plan für die Zukunft von Star Trek geben"
    "Alles ist ein verrücktes Durcheinander"
    War auch mein erster Gedanke... "wenn man das weniger dramatisch liest, klingt das nach einer ganz normalen Produktion.."

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Wamboland
    Registriert seit
    11.10.2006
    Beiträge
    3.737
    Passt vorne und hinten nicht der "Leak" ... im TV ist ST denke ich z.Z. gut aufgestellt und Discovery und Picard ergänzen sich sehr gut.
    Wenn steht in den Sternen wie es im Kino weitergehen soll.
    System:
    Intel Core i7-4790K, Gainward 1070 Phoenix GS 8GB, ASUS MAXIMUS VII RANGER, Alpenföhn Brocken 2, 16GB Crucial Ballistix
    Define R5 Black, Corsair RM750, Samsung SSD 860 EVO Basic 500GB, Samsung SSD 840 EVO Basic 500GB, Samsung SSD 830 256 GB, WD Red 3TB, Acer XB240HA (G-Sync), Samsung SMBX2450L

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Jerec
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    415
    Ein gut gemachter Ableger um Section 31 fände ich super ! Ich hätte Interesse.

  15. #15
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    03.07.2019
    Beiträge
    294
    Bisher empfinde ich Picard als geniale Serie, einziges Manko für mich persönlich, dass die Serien an sich gezogen wirken, ich hätte die Staffel gern am Stück gesehen, diese eine-Woche-warten-Mechanik ist für mich ein Graus. Da jede Serie an sich kaum etwas bietet und nur Bruchstückhaft erzählt, kommt Spannung auf und Interesse, dann kommt aber schon wieder der Abspann und die eine Woche Wartezeit.

    Bin schon am Überlegen einfach bis zum Ende zu warten und dann alles auf einmal zu sehen, aber meine Ungeduld hält mich noch davon ab, ebenso der Gedanke, wenn ich nicht schaue, es sich negativ auf Zuschauerstatistiken auswirken könnte.

    Was das Merchandise angeht, was sollte man da denn kaufen? Evtl eine Weinsorte Picard? Wobei, er selbst steht ja eher für den Tee als Werbebanner zur Verfügung. Also was nun Wein oder Tee? Beides! Es gäbe sicherlich das ein oder andere aus der Serie, aber ob das Technisch ausgereift wäre und in der Werbemasse sinnvoll...Bin sonst kein Mensch der irgendwelches Staubzeugs sammelt. Es sollte schon einen sinnvollen Nutzen haben.

  16. #16
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    15.02.2020
    Beiträge
    1
    Da hier schon ausführlich, inklusive Schlusssatz des Artikels vom Autor, kommentiert wurde, warum die Leaks falsch sein sollen, hier von mir einmal, warum jeder einzelne Leak stimmt.

    Star Trek lief bei CBS noch nie schlechter -
    Nachweisbar richtig.
    Nicht nur bei CBS.

    Discovery wird vom kompletten Fandom abgrundtief gehasst, wie keine andere Star Trek Serie vorher.

    Die erste Staffel wurde zu großen Teilen von Netflix mitfinanziert, schon in Staffel 2 hat Netflix den Geldhahn zugedreht.

    Mit ein bisschen Recherche wüsste man auch, dass genau deswegen Netflix Picard nach dem Fiasko Discovery abgelehnt hat und Amazon für Sonderkonditionen einspringen musste.

    Oder glaubt jemand ernsthaft, Amazon hätte Star Trek bekommen, wenn Netflix weitet interessiert gewesen wäre.

    Wie Nerdrotic so schön gesagt hat -
    Discovery is a show from people who don't know Star Trek for people who hate Star Trek.

    Wer diese Serie mag, hat Star Trek nie verstanden und glaubt, Star Trek wäre der kleine Bruder von Star Wars und Battlestar Galactica.

    Kurtzman konzentriert sich nicht auf Star Trek -
    Richtig, denn bald ist der Typ Geschichte.

    Der nachweisbare Grund, warum es überhaupt Discovery Staffel 3 gibt, ist der Monster Contract, den der bereits gefeuerte Ex-Chef von CBS, Les Moonves, ihm verpasst hat.

    Les Moonves musste unter anderem deswegen gehen, weil das Projekt Star Trek gegen die Wand gefahren wurde und CBS All Access auch laut Abonnentenzahlen ein Fiasko ist.

    Nur Kurtzmans Vertrag mit seiner Firma Secret Hideout ist überhaupt der Grund, warum Kurtzman noch das Gelände von CBS betreten darf, weil die neue Chefetage ihn juristisch nicht los wird.

    Für Section 31 gab es vielleicht weltweit, inklusive Kurtzman, 8 Menschen, die die Serie sehen wollen.
    Niemand, wirklich niemand bei CBS hat Lust auf diese Serie - und nicht mal Michelle Yeoh hat mittlerweile noch Bock drauf und hat für andere Projekte zugesagt.

    Das Hauptproblem ist nicht die Erneuerung von Star Trek - es ist die schon fast faschistische Einstellung, jede Kritik am Stil der Erneuerung aus den Kreisen des Fandoms zu diffamieren.

    Natürlich müssen neue Fans gewonnen werden, Star Trek ist unter Kurtzman jedoch zu einer unfreiwillig peinlichen Plattform für SJW Weltanschauungen geworden.

    Und jeder, der das kritisiert, hat entweder keine Ahnung, ist ein Hater, oder ein white angry man.

    Disco's 3 Staffel ist nur ein Produkt eines schlecht ausgehandelten Vertrages, nicht etwa von Erfolg.

    Denn dass diese Serie, mal abgesehen vom fehlenden Star Trek Bezug, so mit das schlechteste Storytelling aller TV Serien der letzten 20 Jahre besitzt, macht sie nicht zu einem Erfolg, eher schon unfreiwillig komisch.

    Wie Emo Spock sagen würde: I like Science! ))
    GhostShadow und Himbeerjochen haben "Gefällt mir" geklickt.

  17. #17
    Neuer Benutzer
    Avatar von GhostShadow
    Registriert seit
    20.05.2003
    Beiträge
    7
    Youtube
    GhostShadow980
    Kanaltypen
    Guru/Fakten
    Dieser Artikel strotzt ja nur so vor schlecht recherchierten Halbwahrheiten!

    Es ist wohl kein Wunder, dass der Journalismus heutzutage in einer riesigen Krise* steckt, wenn man nicht mal die Quellen überprüfen, geschweige denn korrekt Zitieren kann!


    Erst einmal heißt der YouTuber nicht "OverLord" sondern "Dicktor Van Doomcock", der einen YouTube-Chanel namens "Overlord DVD" betreibt. Um die Quelle besser einordnen zu können muss man auch erklären, dass "Dicktor Van Doomcock" eine Kunstfigur ist, die (zusammen mit seinem Sidekick "Harvey Cthuhlu") Filme, Serien und Comics kritisiert und kommentiert.

    Dies kann man sehr schnell über die Kanalinfo auf YouTube überprüfen:
    "Overlord DVD is the YouTube channel of Dicktor Van Doomcock, super villain and pop culture critic, featuring reviews and commentary on films, television, and comic books."

    Auch auf seinem Twitter-Account findet man eine kurze Beschreibung:
    "Dicktor Van Doomcock is a supervillain who critiques popular culture. His metal helm keeps his head from exploding with rage! He hates everything shy of genius."


    Dann sollte man auch das Video erwähnen, in dem Doomcock die Leaks und die Situation bei CBS erklärt:
    "Star Trek Leaks - Rumors of Chaos and Desperation!"
    Star Trek is in a state of flux bordering on chaos and desperation according at a series of 4chan leaks from an anonymous source allegedly inside CBS. I have consulted my own source about these leaks, and here is what I learned! #startrek #picard #startrekdiscovery


    Doomcock hat auch schon vorher Informationen geleakt und dabei mehrfach bewiesen, wie Vertrauenswürdig er und seine Quellen sind... z.B. hat er bereits 3 Wochen vor dem Kinostart von "Star Wars 9 - The Fall of Skywalker" den kompletten Plot des Films veröffentlicht. Als der Film dann in die Kinos kam, stellten sich die Leaks als vollkommen Korrekt heraus.


    Das scheitern von "Star Trek Picard" (STP) und "Star Trek Discovery" (STD) ist auch keine ganz so neue Information. Wer sich etwas mit der allgemeinen Stimmung der Fans auseinander setzt, kann die Situation etwas detaillierter betrachten:

    "Star Trek Picard Failure - Popularity Plummeting at Alarming Rate!"
    Star Trek Picard is dropping sharply in terms of public interest according to data obtained using the excellent Google Trends search tool. Let's examine what the hard data tells us about Picard's popularity, and the possible reasons for this decline in public interest! #picard #startrek #startrekpicard

    "Cultural Vandalism - The Ruin of Star Wars and Doctor Who"
    Star Wars and Doctor Who are much more than just stories. These tales have become so ingrained in our culture, they have become modern myths, threads in the fabric of our lives. Sadly these myths are being methodically destroyed by cultural vandals who are radically altering the past in these mythologies, going back and retroactively changing everything that came before and, in the process, killing them. In this video I discuss why this is, who is doing it, and why it's a danger to our society. #starwars #doctorwho #thirteenthdoctor


    Star Trek, Star Wars und Doctor Who haben eine Jahrzehnte überdauernde Geschichte. Sie sind Weltweit so beliebt, dass sie zu modernen Mythen geworden sind. Besonders bei Star Trek und Star Wars waren es die Fans, die durch den kauf von Merchandise die Marken am Leben erhalten haben, während kein Film im Kino; bzw. keine neue Serie im TV lief.

    Die Neuauflagen dieser Serien wurden mittlerweile so weit verändert und bastardisiert, dass sie praktisch nichts mehr mit den Ideen und Visionen ihrer Erfinder gemein haben. Besonders im Falle von Star Trek würde Gene Roddenberry wohl einen Tobsuchtsanfall bekommen, wenn er sehen würde, was aus der friedlichen "Föderation der Planeten" in STP geworden ist. Auch Spocks Schwester in STD wurde in dem 50 jährigen Canon nie erwähnt. Und dabei verändert sie den Charakter von Spock bis zur Unkenntlichkeit.

    Bei Star Wars sieht es dabei nicht besser aus: Das "Holdo Manöver" aus Episode 8** hat mal eben die Zerstörung der 2 Todessterne komplett ad absurdum geführt. Und in Episode 9 wurde die gesamte Blutlinie der Skywalker vernichtet, das Opfer und die Erlösung von Anakin Skywalker negiert und zuletzt durch eine Palpatine-Nachfahrin ins lächerliche gezogen, indem sie sich den Namen Skywalker, wie die Haut eines Zombies, aneignet.


    In den letzten Jahren hat sich eine Gruppe namens "The Fandom Menace" gebildet, die sich gegen diese Vergewaltigung von etablierten Serien und Filmen auflehnen und den alten Fans eine Stimme gegeben hat.
    Wem z.B. die Maske und der Stimmverzerrer von "Dicktor Van Doomcock" zu sehr stört, kann sich die Videos von Nerdrotic oder Dave Cullen ansehen.

    Hier mal eine kleine Auswahl der Mitglieder des Fandom Menace:

    Nerdrotic
    Computing Forever
    The Dave Cullen Show
    Midnight's Edge
    Overlord DVD (aka Doomcock)
    TheQuartering
    WorldClassBullshitters


    Eine weitere Ungenauigkeit im Artikel betrifft die Merchandising Verkäufe und Lizenznehmer. Hier hätte man als gestandener PCGames-Redakteur durchaus etwas mehr nachforschen können.

    Wo früher die Regale der Spielzeugläden voll waren mit Raumschiff-Modellen, Lichtschwertern, Trikordern und Phaser herrscht heute gähnende leere. Die Verkäufe sind stark rückläufig, da sowohl die alten Fans als auch die Kinder von heute kein Interesse mehr an den Marken hat.

    Besonders das Merchandise von STD soll sich extrem schlecht verkaufen. Laut eines Leaks sollen die Lizenznehmer bei den Verhandlungen zu STP-Merchandise die Büros von CBS wütend verlassen haben, da die Designs der Serie zu sehr STD ähneln und dadurch unverkaufbar sind.
    Es gibt wohl nur sehr wenige Produkte, die der geneigte STP-Fan kaufen*** kann: u.a. Tassen, Weingläser ("Chateau Picard") und T-Shirts mit Aufdruck. Raumschiff-Modelle, Com-Badges oder Action-Figuren sollen komplett fehlen, da die Lizenznehmer sie als unverkäuflich einstufen.

    Bei Star Wars sieht die Situation wohl ganz ähnlich aus: So wie man den Atari-Mega-Flop "E.T." aus einer mexikanischen Müllkippe ausgegraben hat, so wird man vielleicht in 50 Jahren eine Müllkippe voller "Rose Tico"-Figuren finden



    Letztendlich hätte ich mir einen wesentlich besser recherchierten Artikel auf PCGames.de gewünscht... Schade, vielleicht beim nächsten mal



    * Auflagenzahlen laut DWDL.de:
    "Spiegel" & "Focus" schwach am Kiosk, "Welt" fällt rasant - vom 17.01.2020
    IVW 4/2019: So hoch ist die "Harte Auflage" wirklich - vom 17.01.2020


    ** Wookieepedia-Eintrag zum Holdo Manöver:
    https://starwars.fandom.com/wiki/Holdo_maneuver


    *** Fan-Shop zu Star Trek Picard:
    https://shop.startrek.com/collections/star-trek-picard
    KylRoy, Spiritogre, Frullo und 2 andere haben "Gefällt mir" geklickt.

  18. #18
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    14.07.2006
    Beiträge
    280
    Tja Picard ist halt was für Kenner von Star Trek. ODER anders gesagt für alte Hasen. Ich Finde es genial, Disco find ich einfach nur schlecht. Hirnlose Action im Weltraum ohne jeglichen Zusammenhang. Aber Michael hat mich schon in Walking Dead genervt, in Disco ist sie noch schlimmer.

  19. #19
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    30.01.2011
    Beiträge
    287
    Zitat Zitat von HeavyM Beitrag anzeigen
    Tja Picard ist halt was für Kenner von Star Trek. ODER anders gesagt für alte Hasen. Ich Finde es genial, Disco find ich einfach nur schlecht. Hirnlose Action im Weltraum ohne jeglichen Zusammenhang. Aber Michael hat mich schon in Walking Dead genervt, in Disco ist sie noch schlimmer.
    Star Trek Picard ist wirklich toll als Kenner und alter Hase und wer noch nicht Discovery gesehen hat, der sollte sich stattdessen lieber The Orville ansehen ^^

  20. #20
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    8.855
    Youtube
    thespiritogre
    Kanaltypen
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Nachdem ich vor zwei Wochen, kurz nach Picard Episode 1, den wirklich schlechten, geradezu absolut miesen Charlie's Angels Film gesehen habe ließ mein Interesse an Picard deutlich nach. Patrick Stewart hatte ich immer als "künstlerisch wertvollen" Schauspieler wahrgenommen, dass er sich für diesen Trash hingegeben hat, hat seinem Image bei mir eine ganz gewaltige Delle verpasst. Übrigens war für mich der einzige Lichtblick an Charlie's Angel's ausgerechnet die viel gescholtene Kristen Stewart, die hier mal richtig die Sau rauslassen konnte. Allerdings konnte auch sie das grottige Drehbuch, die miese Regie und teils stümperhafte Kamera / Szenesetzung nicht ansatzweise retten.
    Gamers love to play Games - Mein Blog über Spiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


Seite 1 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •