Seite 2 von 3 123
48Gefällt mir
  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    26.138

    Epic Store soll für schlechte PC-Verkaufszahlen verantwortlich sein

    Obwohl ich bei Steam keine Gefahr einer Pleite sehe. Nicht mal ansatzweise. Auch bei Epic nicht. Epic hat durch Fortnite ein ziemlich fettes Finanzpolster.

    Das sind ja keine Firmen wie manche Entwickler oder Publisher, die bei einem Fehlschuß gleich unmittelbar vor der Pleite stehen weil sie 0 Reserven haben. Und Steam ist ein Schwergewicht.

    Falls Steam wirklich in Schieflage käme (was man aber so gut wie ausschließen kann), stünden unter Garantie umgehend zig Interessenten für eine Übernahme des Gesamtpaketes vor der Tür und es würde sicher nahezu nahtlos weitergehen. Zu allererst wohl wäre sicher Epic so ein Kandidat die an Steam interessiert wären.

    Steam ist absolut systemimmanent für das PC Gaming generell um mal in Bankersprache zu reden. So eine Firma läßt man nicht untergehen. Diese wird wenn es soweit käme unter Garantie übernommen.

    Aber x Launcher zu pflegen, zig Logins, Paßwörter nerven mich auch. Suchen wo man denn nun Spiel X in der Bibliothek hat usw.

    Deshalb will ich meine Spiele so zentralisiert wie möglich (ist halt nun einmal aufgrund der Historie zufällig Steam) untergebracht wissen.

    Wenn ich wegen der jeweiligen Publisher und deren Eigenheiten um andere zusätzliche Launcher nicht herum komme (Origin, Uplay, Blizzard, Bethesda, Rockstar, Kalypso) muß ich die Kröte schlucken. Aber mir zusätzlich freiwillig welche ans Bein zu binden?

    Bei Epic kaufe ich aus Prinzip nichts. Hab dort nur geschenkte Spiele in der Bibliothek.

    Kann ich durch Warten verhindern, meine Spiele weiter aufzusplitten (z.B. bei den nur temporären Exklusivdeals von Epic) dann warte ich lieber bis das Spiel bei Steam erscheint.

    Bei GfWL hat Microsoft die Sache nur halbherzig durchgezogen. Das Potential für einen stabilen Marktanteil und einen ordentlichen Stand neben Steam wäre locker da gewesen.

    Und beim aktuellen Windows-Store macht man wieder ähnliche Fehler wie schon bei GfWL: Unübersichtlicher Store, Ergonomisch eine Katastrophe, zu wenig Features, kaum/keine Sales usw.

    Von den Möglichkeiten her hätte Microsoft alles Potential auf der Welt um sich einen entsprechend großen Marktanteil zu sichern. Aber Microsoft bekommt es aus unerfindlichen Gründen nicht hin. Denen fehlt einfach das Feeling und der Skill. Klingt komisch ist für mich aber die einzig logische Erklärung.
    Geändert von MichaelG (27.01.2020 um 11:52 Uhr)
    Spiritogre, LesterPG and LarryMcFly haben "Gefällt mir" geklickt.

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    8.884
    Kanaltyp(en)
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Und beim aktuellen Windowstore macht man wieder ähnliche Fehler: Unübersichtlicher Store, Ergonomisch eine Katastrophe, zu wenig Features, kaum/keine Sales usw.

    Von den Möglichkeiten her hätte Microsoft alles Potential um sich einen entsprechend großen Marktanteil zu sichern. Aber Microsoft bekommt es aus unerfindlichen Gründen nicht hin.
    Ich glaube das Problem des aktuellen Windows Store ist vor allem, dass es ein Google Play Store Klon ist. Das mag für Apps auf Smartphones gut funktionieren aber eben nicht für PC Sachen abseits der Apps. Der Windows Store müsste eigentlich dreigeteilt werden, vielleicht sogar in vier Teile. Einmal für die Apps inkl. Spieleapps, einmal für normale Anwendungssoftware und einmal für normale PC Spiele. Und meinetwegen auch gerne noch eine extra Abteilung für Edge Addons. Jedes Shop-Segment mit entsprechendem eigenen Look und ggf. eigenen Funktionen.
    Auch habe ich häufig Schwierigkeiten zwischen XBox und PC zu unterscheiden, das muss eindeutiger gekennzeichnet werden.
    MichaelG, Batze, LesterPG und 1 andere haben "Gefällt mir" geklickt.
    Gamers love to play Games - Mein Blog über Spiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  3. #23
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    26.138

    Epic Store soll für schlechte PC-Verkaufszahlen verantwortlich sein

    So sieht es aus. Zum Start wird man erst einmal gefühlt nur von irgendwelchen Handyapps und -Spielen und Wimmelbildrotz erschlagen.

    Ich wäre sogar dafür, daß Ms den aktuellen Shop in in 3-4 separate Shops aufspaltet. In einem Appstore, einen Edgestore, einen Office-/Anwendungssoftwarestore und in einem Gamingstore. Und letzteren Store wiederum unterteilt in PC und Xboxsparte. Und mit Filterfunktionen um z.B. den ganzen Wimmelbildmüll oder andere Facebookähnliche Spielchen o.ä. auszublenden. Und unterteilt in Kategorien um die Suche nach einem Spiel zu erleichtern.

    Spiele die play anywhere sind können ja in beiden Stores gleichzeitig auftauchen. Hauptsache als Pcler greife ich nicht ausversehen zu einem Xbox-only Titel oder einer solchen -Version weil ich das nicht richtig sehe oder erkennen kann.

    Das würde für eine erheblich bessere Übersicht sorgen.
    Spiritogre und LesterPG haben "Gefällt mir" geklickt.

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von TAOO
    Registriert seit
    17.04.2012
    Ort
    Kreis Recklinghausen
    Beiträge
    578
    Ich habe es befürchtet ! Epic wird noch Schuld daran sein, das die gesamte Pc Spiele Branche zu nichte geht, der Untergang ist nicht mehr ( ganz ) soweit entfernt ! Hallo ? Irgendwie werde ich einfach nicht das Gefühl los, das manche Leute einen regelrechten ( milde ausgedrückt ) Hass auf Epic scheren .

    Was macht für viele dieser Laden falsch ? Er ist da - Steam hat erstmals ( vieleicht ) einen ernsthaften konkurrenten - Er bescheert uns schöne tolle Spiele für Umsonst ( ja ich weiß, sie wollen uns locken ) - Sie haben ein Massenphänomen an Spiel herausgebracht, was sich ' Fortnite ' nennt, und im Verhältniss zu ' Half Life ' seiner Zeit bringen könnte, bzw. kann = warum dann nicht das gleiche tun was Steam auch getan hat, einen eigenen Store zu entwickeln, logisch und Sinnvoll ! Ich hätte es wahrscheinlich nicht anders gemacht, wieviele von wieviel befragten noch ? - Der Epic Store ist zwar noch nicht so toll wie der von Steam, aber Chancen sind gegeben !

    Wie auch schon hier erwähnt ist Windows Live weggefallen, dafür kam ein neuer nach = Epic, also mehr sinds auch nicht geworden, und das in absehbarer Zeit ne ganze Menge neuer dazu kommen wird, glaube ich auch nicht dran, denn ganz so einfach ist das alles auch nicht, umso mehr wünsche ich den Epics ihr Erfolg ! Und wenn ich so komische Dinge hier lese wie - aus Prinzip kaufe ich dort keine Spiele, frage ich mich echt was die Leute von Epic so manchen angetan haben ! Natürlich kann das jeder für sich entscheiden, soll auch und wird es immer so sein, aber aus Prinzip ? Hää . Naja, alles muss man ja nicht verstehen . Ich kenne nicht einen, Persönlich von Epic, ( und das wird wohl bei den meisten so sein ) trotzdem mag ich den Laden irgendwie, was auch mit den Free Titeln der letzten Zeit zu tun hat, das gebe ich zu ! Immerhin ist es noch meine Entscheidung ob ich dort was kaufe oder nicht, aber die Free Titel bleiben mir, ( solange der Store nicht gespeert wird, was das Spielen der Games zb. unmöglich machen würde ) und alleine das finde ich sollte man den Leuten hoch anrechnen .
    Es gibt alles ' von allem

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    26.138
    Ich mag deren Geschäftsgebaren mit den Exklusivdeals einfach nicht. Das macht mir Epic im höchsten Grade unsympathisch. Das Auftreten und die Aura von Tim Sweeney macht das ganze nicht besser. Im Gegenteil.

    Wenn es Dich nicht stört ist es für Dich ja ok. Da sagt auch keiner etwas. Mich persönlich stört aber schon. Und so etwas unterstütze ich dann einfach nicht durch Spielekäufe im Shop. Punkt. Aber wie bereits erwähnt jedem seine Meinung.

    Hinzu kommt wie bereits von mir und vielen anderen angesprochen die weitere Aufsplittung mit zusätzlichen Klienten die mich stört. Erst Recht wenn ich z.B. von einem Hersteller (Rockstar z.B. alle GTA-Teile und nun auch RdR 2) oder Spiele von einer Spielereihe (COD, Borderlands, Metro usw.) die anderen Spiele bzw. Teile bereits bei Steam in der Bibliothek habe und Teil 2, 3, 4 oder weiß der Teufel auf einmal bei Epic suchen soll (betrifft im Hinblick auf Epic z.B. speziell Borderlands und Metro, die mir da ad hoc einfallen; betrifft aber unter Garantie weitere Ip´s).

    Das ist übrigens der gleiche Grund warum ich mir bisher nicht das neue COD Modern Warfare gekauft habe (ansonsten habe ich mir die COD-Teile immer zeitnah zum Release geholt). Da betrifft es in dem Fall zwar den Launcher von Blizzard und nicht den von Epic, aber da ist es vom Grundprinzip der Aufsplittung von Spieleserien quasi das Gleiche.

    Alle anderen Teile von COD für PC (ausgenommen mal als Ausnahme COD BO4 was ich mir aber aus anderen Gründen nicht gekauft habe; da dieser Ableger keinen SP bietet) habe ich bei Steam in der Liste.

    Auf einmal soll ich den neuesten COD-Teil bei Blizzard suchen statt bei Steam. Das nervt mich einfach. Das gleiche ist es bei Epic. Und ich nutze auch gern die bei Steam mit dem Spiel vernetzten Sub-Funktionen (Erfolge, Steam-Tradingcards, Foren, teils Workshopinhalte soweit vorhanden usw.).

    Das betrifft auch andere Spiele/Spielereihen und ähnliches. Und da ist es für mich keine logische Begründung, da jetzt GfWL wegfällt daß ich auch einen neuen zusätzlichen Klienten nehmen kann. Das ist Blödsinn.
    Geändert von MichaelG (27.01.2020 um 13:27 Uhr)
    LouisLoiselle hat "Gefällt mir" geklickt.

  6. #26
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    22.08.2002
    Beiträge
    315
    Zitat Zitat von TAOO Beitrag anzeigen
    Natürlich kann das jeder für sich entscheiden, soll auch und wird es immer so sein, aber aus Prinzip ? Hää .
    Besteht bei fast allen Steam-"Verteidigern" aus Bequemlichkeit / Gleichgültigkeit. Z.Bsp. ist es mir vollkommen egal wo die Games erscheinen, wenn ich Bock drauf hab wirds geholt und gedaddelt.
    Steam-Funktionen brauche / nutze ich nicht und wenn dem Herrn Valve-Chef die Gamer egal sind (weil er lieber an seinen Prozenten festhält), naja, dann gibts für Newell halt keine Kohle mehr von mir.
    Batze hat "Gefällt mir" geklickt.
    Wenn wir Tiere jagen und essen dürfen, dürfen wir auch Blumen pflücken und rauchen!

  7. #27
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    26.138
    Zitat Zitat von Texer Beitrag anzeigen
    Besteht bei fast allen Steam-"Verteidigern" aus Bequemlichkeit / Gleichgültigkeit. Z.Bsp. ist es mir vollkommen egal wo die Games erscheinen, wenn ich Bock drauf hab wirds geholt und gedaddelt.
    Steam-Funktionen brauche / nutze ich nicht und wenn dem Herrn Valve-Chef die Gamer egal sind (weil er lieber an seinen Prozenten festhält), naja, dann gibts für Newell halt keine Kohle mehr von mir.
    Gleichgültig ist es Dir. Nicht mir. Denn ich weiß daß ich die Steamfunktionen will. Und wenn die Firmen 30% abtreten müssen, weil Steam wesentlich mehr bietet als Epic ist es mir auch egal. Deswegen bietet Epic trotz geringerer Abgaben keine günstigeren Konditionen im Einkauf.

    Die einzigen die bei den Epicdeal einen Vorteil haben sind die Publisher und Epic in gewissen Maße. Ich als Kunde habe 0 davon.

  8. #28
    Benutzer

    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    94
    Zitat Zitat von Texer Beitrag anzeigen
    Besteht bei fast allen Steam-"Verteidigern" aus Bequemlichkeit / Gleichgültigkeit. Z.Bsp. ist es mir vollkommen egal wo die Games erscheinen, wenn ich Bock drauf hab wirds geholt und gedaddelt.
    Steam-Funktionen brauche / nutze ich nicht und wenn dem Herrn Valve-Chef die Gamer egal sind (weil er lieber an seinen Prozenten festhält), naja, dann gibts für Newell halt keine Kohle mehr von mir.
    Was haben die Prozente mit dem Endverbraucher aka Gamer zu tun? Bei Epic sind die Games trotzdem nicht billiger deshalb habe ich als Kunde gar nichts davon.
    MichaelG hat "Gefällt mir" geklickt.

  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von TAOO
    Registriert seit
    17.04.2012
    Ort
    Kreis Recklinghausen
    Beiträge
    578
    Kleine Umfrage gestartet : Wer ist wem Sympathischer ? bitte nur einen Aussuchen . Wer die beiden Herren nicht kennt, bitte nur nur nach Aussehen beurteilen, alle anderen denen Sie bekannt sind, dürfen natürlich auch abstimmen . Die Abstimmung läuft für den Tag 27.01.2020 und werden je nach Eingänge am Ende des Tages bekanntgegeben und Ausgewertet ! Diese Angaben sind wie immer ohne Gewähr, und mit ein wenig Humor zusehen !!!!!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Epic Store soll für schlechte PC-Verkaufszahlen verantwortlich sein-4.png  
    Es gibt alles ' von allem

  10. #30
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    26.138
    Zitat Zitat von PsychoticDad Beitrag anzeigen
    Was haben die Prozente mit dem Endverbraucher aka Gamer zu tun? Bei Epic sind die Games trotzdem nicht billiger deshalb habe ich als Kunde gar nichts davon.
    Genauso ist es. Und für 0 Vorteile handle ich mir Nachteile ein (2. Launcher, zusätzliche Paßwörter, zusätzliche 2FA usw.).

  11. #31
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    22.08.2002
    Beiträge
    315
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Gleichgültig ist es Dir. Nicht mir. Denn ich weiß daß ich die Steamfunktionen will. Und wenn die Firmen 30% abtreten müssen, weil Steam wesentlich mehr bietet als Epic ist es mir auch egal. Deswegen bietet Epic trotz geringerer Abgaben keine günstigeren Konditionen im Einkauf.

    Die einzigen die bei den Epicdeal einen Vorteil haben sind die Publisher und Epic in gewissen Maße. Ich als Kunde habe 0 davon.
    Gleichgültigkeit, weil es eben egal ist wo es erscheint, wenn es nicht auf Steam ist, ist es egal ... . Thema "habe 0 davon": Du denkst wohl die kostenfreien Games fallen vom Himmel oder was? Von Steam gibts sowas nunmal nicht, dem is die Kohle halt wichtiger. Nach Steam schreien und bei Epic wie nen Harzer die kostenfreien Games abholen... . Wieso kaufst die nicht bei Steam wenn die Bibi schon sooo wichtig ist -.- ? Dieses stumpfsinnige Gelaber immer wieder.
    Wenn wir Tiere jagen und essen dürfen, dürfen wir auch Blumen pflücken und rauchen!

  12. #32
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    26.138
    Sind ja auch so teure Triple-A-Titel.

    Ähm Moment..... Lach*
    Valdasaar und LarryMcFly haben "Gefällt mir" geklickt.

  13. #33
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von TAOO
    Registriert seit
    17.04.2012
    Ort
    Kreis Recklinghausen
    Beiträge
    578
    ENDE der Umfrage ! Laut Berechnungen die keine sind, muss ich leider bekannt geben, das Null Stimmen für Epic gegeben wurde, und auch ( wer hätte das gedacht ) Null Stimmen für Steam ! Daraus schließe ich, mit den Ergebnissen dieser Umfrage, das beide Seiten ein gleich gutes Verhältniss besitzen ! Steam und Epic, haben weder gewonnen noch verloren ! Die Sitzung ist geschlossen . Vielen Dank für ihre Teilnahme, ähh für keine Teilnahme

    Anm : Linkes Bild zeigt ' Tim Sweeney ' ( Epic Chef ) = einiges jünger als Heute
    Rechtes Bild zeigt ' Gabe Newell ' ( Steam Chef ) = einiges jünger als Heute
    Es gibt alles ' von allem

  14. #34
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    352
    Zitat Zitat von Rookieone Beitrag anzeigen
    Bei digitalen Käufen besteht immer die Angst, was passiert, wenn der Store geschlossen wird. Wenn jetzt jeder seinen eigenen Store eröffnet wird das Risiko größer.
    Genau genommen sinkt das Risiko eines kompletten Spieleverlustes für dich mit jedem Store, der aufmacht. Wenn du Spiele auf 10 Plattformen kaufst und eine der Plattformen macht dicht, dann bleiben dir immer noch die Spiele von den anderen neun Plattformen.

    Und wenn du besonders bei den Sales zugreifst und wichtige Titel durchaus zwei- oder sogar dreimal klickst, bist du sogar noch abgesicherter (und unterstützt so nebenher den Entwickler natürlich mehr)

    Negatives Beispiel ist Games for Windows, diverse Spiele sind nicht mehr nutzbar, weil DRM-Server offline sind.
    Positives Beispiel ist GOG, weil man seine Spiele zur Not DRM-frei herunterladen kann.
    Wie viele Titel hast du denn bei Games for Windows gehabt, die du inzwischen nicht für andere Plattformen kriegst oder für die es mindestens einen Nachfolger gibt?

    Außerdem habe ich meine Sammlung gerne zentral und nicht über 10 Stores verteilt.
    Was machst du, wenn genau der eine Anbieter pleite geht, bei dem du ca. 80% deiner Spielebibliothek hast?

    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Obwohl ich bei Steam keine Gefahr einer Pleite sehe. Nicht mal ansatzweise. Auch bei Epic nicht. Epic hat durch Fortnite ein ziemlich fettes Finanzpolster.

    Das sind ja keine Firmen wie manche Entwickler oder Publisher, die bei einem Fehlschuß gleich unmittelbar vor der Pleite stehen weil sie 0 Reserven haben. Und Steam ist ein Schwergewicht.

    Falls Steam wirklich in Schieflage käme (was man aber so gut wie ausschließen kann), stünden unter Garantie umgehend zig Interessenten für eine Übernahme des Gesamtpaketes vor der Tür und es würde sicher nahezu nahtlos weitergehen. Zu allererst wohl wäre sicher Epic so ein Kandidat die an Steam interessiert wären.

    Steam ist absolut systemimmanent für das PC Gaming generell um mal in Bankersprache zu reden. So eine Firma läßt man nicht untergehen. Diese wird wenn es soweit käme unter Garantie übernommen.
    Und Lehman Brothers würde auch niemand jemals pleite gehen lassen, viel zu wichtig für die Wirtschaft, ups...

    Aber x Launcher zu pflegen, zig Logins, Paßwörter nerven mich auch. Suchen wo man denn nun Spiel X in der Bibliothek hat usw.
    Dafür gibt es Tools, falls dir das ernsthaft entgangen sein sollte.

    Bei Epic kaufe ich aus Prinzip nichts. Hab dort nur geschenkte Spiele in der Bibliothek.
    Oder anders formuliert: Wenn du nix dafür ausgeben musst, bist du gern bereit, den zusätzlichen Launcher mit all den von dir so prominent vermittelten Nachteilen in Kauf zu nehmen :joy:

    Noch heuchlerischer geht es kaum.

    Von den Möglichkeiten her hätte Microsoft alles Potential auf der Welt um sich einen entsprechend großen Marktanteil zu sichern. Aber Microsoft bekommt es aus unerfindlichen Gründen nicht hin. Denen fehlt einfach das Feeling und der Skill. Klingt komisch ist für mich aber die einzig logische Erklärung.
    Wir halten fest: Epic Gamestore: Böse! Microsoft Gamestore: Geil! Das will ich haben?! Ich bin verwirrt...

    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Ich mag deren Geschäftsgebaren mit den Exklusivdeals einfach nicht. Das macht mir Epic im höchsten Grade unsympathisch. Das Auftreten und die Aura von Tim Sweeney macht das ganze nicht besser. Im Gegenteil.
    Kleiner Hinweis am Rande: Auch Microsoft arbeitet mit Exklusivdeals, sogar noch ne Stufe übler. Ich möchte da nur ganz leise an "Halo" erinnern, dessen PC-Release von Microsoft nach aufkaufen des Entwicklers sofort gestoppt wurde, um ein Verkaufsargument für die XBOX zu generieren.

    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Genauso ist es. Und für 0 Vorteile handle ich mir Nachteile ein (2. Launcher, zusätzliche Paßwörter, zusätzliche 2FA usw.).
    Doch genau das machst du, wenn du dir die Gratisspiele bei Epic abgreifst...
    Batze hat "Gefällt mir" geklickt.

  15. #35
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    06.05.2001
    Beiträge
    160
    Zitat Zitat von rldml Beitrag anzeigen
    Genau genommen sinkt das Risiko eines kompletten Spieleverlustes für dich mit jedem Store, der aufmacht. Wenn du Spiele auf 10 Plattformen kaufst und eine der Plattformen macht dicht, dann bleiben dir immer noch die Spiele von den anderen neun Plattformen.
    Solange der ganze Kuchen nur einem Anbieter gehört sind die Spiele dort am sichersten. Wenn 10 Leute was vom Kuchen haben wollen sinkt entsprechend der Gewinn der einzelnen Anbieter, wobei die mit den kleinen Stücken mehr gefährdet sind.
    Natürlich kann auch ein Monopol zusammenfallen 100% sicher ist nichts.

    Zitat Zitat von rldml Beitrag anzeigen
    Wie viele Titel hast du denn bei Games for Windows gehabt, die du inzwischen nicht für andere Plattformen kriegst oder für die es mindestens einen Nachfolger gibt?
    Ich habe 3 gekauft, die sich jetzt nicht mehr installieren lassen und damit wertlos sind. Natürlich könnte ich die nochmal woanders kaufen, aber das ist nicht im Sinne des Kunden.

    Es gab News zu anderen Fällen, wo zB Tron 2.0 auf Steam kaufbar ist, aber sich ohne die GfW-DRM Server nicht aktivieren lässt. Der Hersteller hat das zur Kenntnis genommen.
    Und für GTA4 konnten plötzlich keine neuen Keys mehr erzeugt werden.

    Zitat Zitat von rldml Beitrag anzeigen
    Was machst du, wenn genau der eine Anbieter pleite geht, bei dem du ca. 80% deiner Spielebibliothek hast?
    Pech gehabt. Aber das Risiko ist geringer, wenn man bei einem etablierten "starken" Anbieter ist (siehe GfW-live vs Steam).

    Aus Kundensicht plädiere ich für ein Play-Anywhere Modell (1x kaufen überall nutzbar) und/oder DRM freie Spiele, die man zur Not selber sichern kann.
    GOG Galaxy 2.0 sehe ich auch als Fortschritt (1 Client für alle Stores).
    MichaelG hat "Gefällt mir" geklickt.

  16. #36
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    8.884
    Kanaltyp(en)
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Zitat Zitat von Rookieone Beitrag anzeigen
    Ich habe 3 gekauft, die sich jetzt nicht mehr installieren lassen und damit wertlos sind. Natürlich könnte ich die nochmal woanders kaufen, aber das ist nicht im Sinne des Kunden.
    Hmm? Games for Windows Live Spiele kann man doch alle jederzeit sogar mit einem Fake oder gar ohne Account als offline spielen!? Da musste man nur irgendeine F Taste drücken. Weiß jetzt nicht mehr welche, ist ewig her.
    Da braucht man sich nirgends einloggen. Das war doch der große Witz damals.


    Zitat Zitat von rldml Beitrag anzeigen
    Wir halten fest: Epic Gamestore: Böse! Microsoft Gamestore: Geil! Das will ich haben?! Ich bin verwirrt...
    Das hat er nicht gesagt, wir haben doch gerade festgestellt, dass der Microsoft Store vom Design her mist ist, weil zu unübersichtlich.
    Wir haben nur festgestellt, dass Microsoft wegen seiner Marktstellung eigentlich einen populären Store hätte haben müssen. Aber das ist ja gerade nicht der Fall.

    Kleiner Hinweis am Rande: Auch Microsoft arbeitet mit Exklusivdeals, sogar noch ne Stufe übler. Ich möchte da nur ganz leise an "Halo" erinnern, dessen PC-Release von Microsoft nach aufkaufen des Entwicklers sofort gestoppt wurde, um ein Verkaufsargument für die XBOX zu generieren.
    Irgend einen Titel brauchte Microsoft ja als Vorzeigetitel für die XBox. Und die PC Version wurde ja nur nach hinten verschoben und nicht eingestellt.

    Dazu kommt natürlich, dass Halo von der Steuerung und vom Gameplay her klar auf Konsolen ausgelegt ist. Das ist eigentlich alles, was der XBox geschuldet ist, wenn es sonst als reines PC Spiel erschienen wäre. Wobei die Serie auf PC wegen der Masse an Shootern ohnehin nie den Sonderstatus erreicht hätte, den sie durch die Konsole bekommen hat. Letztlich hat Halo Shooter auf Konsole etabliert. Bungie kannte vorher übrigens keiner und die hatten schon Shooter für Mac gemacht.
    MichaelG hat "Gefällt mir" geklickt.
    Gamers love to play Games - Mein Blog über Spiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  17. #37
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    352
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Das hat er nicht gesagt, wir haben doch gerade festgestellt, dass der Microsoft Store vom Design her mist ist, weil zu unübersichtlich.
    Wir haben nur festgestellt, dass Microsoft wegen seiner Marktstellung eigentlich einen populären Store hätte haben müssen. Aber das ist ja gerade nicht der Fall.
    Er redet vom verblichenen GfW positiver als vom Epic Store, den er in seinen Posts fast schon verteufelt. Das darf man ruhig mal hinterfragen.

    Irgend einen Titel brauchte Microsoft ja als Vorzeigetitel für die XBox. Und die PC Version wurde ja nur nach hinten verschoben und nicht eingestellt.
    Und trotzdem war Microsoft zwei Stufen kundenunfreundlicher als der Epic Store heute und kommt dennoch bei MichaelG besser weg. Finde den Fehler.

    Dazu kommt natürlich, dass Halo von der Steuerung und vom Gameplay her klar auf Konsolen ausgelegt ist. Das ist eigentlich alles, was der XBox geschuldet ist, wenn es sonst als reines PC Spiel erschienen wäre. Wobei die Serie auf PC wegen der Masse an Shootern ohnehin nie den Sonderstatus erreicht hätte, den sie durch die Konsole bekommen hat. Letztlich hat Halo Shooter auf Konsole etabliert. Bungie kannte vorher übrigens keiner und die hatten schon Shooter für Mac gemacht.
    Das Studio wurde zu einem Zeitpunkt aufgekauft, als Halo noch in einer frühen Entwicklungsphase war - daher war die Optimierung auf den Controller keine Ursache für den Umzug des Titels auf die XBOX, sondern eine Folge.

  18. #38
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    8.884
    Kanaltyp(en)
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Zitat Zitat von rldml Beitrag anzeigen
    Er redet vom verblichenen GfW positiver als vom Epic Store, den er in seinen Posts fast schon verteufelt. Das darf man ruhig mal hinterfragen.
    Meinst du jetzt die Software oder den damaligen Store? Die GfW Software war für damalige Verhältnisse nicht schlecht, den Store habe ich damals nicht gesehen. Der Epic Store hingegen hinkt technisch um über ein Jahrzehnt zurück, auch wenn es inzwischen ein paar Verbesserungen gab.

    Und trotzdem war Microsoft zwei Stufen kundenunfreundlicher als der Epic Store heute und kommt dennoch bei MichaelG besser weg. Finde den Fehler.
    Man sollte früher nicht mit heute vergleichen. Heute weiß ich nicht, wie sie sich generell bei Kundenfreundlichkeit unterscheiden, ich habe bei beiden problemlos gekauft aber noch keinen Support benötigt. Allerdings hat Microsoft merklich mehr Features als Epic, etwa User-Wertungen und Crossplay. Und dank XBox App kommen noch mal Dutzende Features hinzu, Screenshots, Cloud Save mit Synchronisierung, Videoaufzeichnung, Chat... das alles hat Epic nicht.

    Das Studio wurde zu einem Zeitpunkt aufgekauft, als Halo noch in einer frühen Entwicklungsphase war - daher war die Optimierung auf den Controller keine Ursache für den Umzug des Titels auf die XBOX, sondern eine Folge.
    Habe ich auch nichts gegenteiliges behauptet. Aber da das Spiel auch auf PC kam, wie ein Gears of War damals übrigens auch, lässt sich nun einmal leicht feststellen, dass Halo auf dem PC nichts besonderes war (es kam damals auch nicht wirklich gut an und fuhr in deutschen Spielezeitschriften auch keine sonderlich guten Wertungen ein). Auf Konsole aber eben war es eine Sensation, weil es der erste vernünftig spielbare Shooter war - und genau das ist es, was die Reihe letztlich berühmt und erfolgreich machte. Wäre es ein reines PC Spiel geblieben, hätte es wohl maximal zwei Teile gegeben die heute keiner mehr kennen würde.

    Und Sony und Nintendo leben hervorragend von ihrem Ruf ausschließlich für ihre Konsolen zu entwickeln. Was soll Microsoft denn machen? Die Diskussion geht ja jetzt schon dahin, dass die kommende XBox wahrscheinlich floppen wird, weil MS keine Exklusivspiele dafür produziert, während Sony fleißig damit wirbt.
    Ich sehe Kommentare wie folgt momentan ständig: "Hatte zwar damals eine 360 aber werde wie bei der PS4 auch wieder zur PS5 greifen, weil Sony einfach die besseren Spiele und mehr Auswahl hat, bei Microsoft gibt es ja nun noch Multiplattformtitel also brauche ich die Konsole nicht".
    Gamers love to play Games - Mein Blog über Spiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  19. #39
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    14.799
    Na zumindest gibt es im ES noch richtig gute Sales. Und da haben doch auch wir User etwas davon, oder?
    TheDivision 2 für schlappe 5 €. (hatte ich zwar schon lange)
    Anno 1800 habe ich da selbst für 23 € geschnappt.
    Wo war Steam da? Steam für den User? Lachhaft wenn ich das alles hier Höre. Alle sind schlecht, schlechter Epic, nur Steam ist Toll. Sorry, aber wie kann man nur so verblendet sein.
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!

    Tollster Text, von Karat:
    Uns hilft kein Gott unsere Welt zu erhalten.
    GENIAL

  20. #40
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    352
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Man sollte früher nicht mit heute vergleichen. Heute weiß ich nicht, wie sie sich generell bei Kundenfreundlichkeit unterscheiden, ich habe bei beiden problemlos gekauft aber noch keinen Support benötigt. Allerdings hat Microsoft merklich mehr Features als Epic, etwa User-Wertungen und Crossplay. Und dank XBox App kommen noch mal Dutzende Features hinzu, Screenshots, Cloud Save mit Synchronisierung, Videoaufzeichnung, Chat... das alles hat Epic nicht.
    Es geht nicht um die Features. Darum ging es nie. Auch MichaelG nicht - die hat er nur vorgeschoben um meckern zu können, wie er ja zuletzt etwas indirekt zugegeben hat.

    Habe ich auch nichts gegenteiliges behauptet. Aber da das Spiel auch auf PC kam, wie ein Gears of War damals übrigens auch, lässt sich nun einmal leicht feststellen, dass Halo auf dem PC nichts besonderes war (es kam damals auch nicht wirklich gut an und fuhr in deutschen Spielezeitschriften auch keine sonderlich guten Wertungen ein). Auf Konsole aber eben war es eine Sensation, weil es der erste vernünftig spielbare Shooter war - und genau das ist es, was die Reihe letztlich berühmt und erfolgreich machte. Wäre es ein reines PC Spiel geblieben, hätte es wohl maximal zwei Teile gegeben die heute keiner mehr kennen würde.
    Sorry, aber du liegst du falsch: Halo kam auf dem PC zwei Jahre nach der Erstveröffentlichung heraus. Zu der Zeit hat sich das Rad schon um zwei Hardwaregenerationen weiter gedreht und natürlich sah es auf dem PC dann schon bei weitem nicht mehr so beeindruckend aus wie die zud er Zeit aktuellen Genrekonkurrenz.

    Und Sony und Nintendo leben hervorragend von ihrem Ruf ausschließlich für ihre Konsolen zu entwickeln. Was soll Microsoft denn machen? Die Diskussion geht ja jetzt schon dahin, dass die kommende XBox wahrscheinlich floppen wird, weil MS keine Exklusivspiele dafür produziert, während Sony fleißig damit wirbt.
    Ich verurteile Microsoft nicht für diese Politik, ich halte sie eher für etwas völlig normales. MichaelG ätzt jedoch gegen Epic, als gäbe es kein Morgen, für eine sehr ähnliche Strategie, die aber anders als bei Microsoft eben nicht zum Kauf von zusätzlicher Hardware führt, nur weil man einen Exklusivtitel spielen will.

    Oder anders gesagt: Epic ist bei weitem nicht so schlimm wie Microsoft, dennoch führt er sich in diesem Forum auf, als hätte der Laden ihm den den Lolly geklaut auf den Boden geworfen und drauf rumgetrampelt.
    Batze hat "Gefällt mir" geklickt.

Seite 2 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •