Seite 2 von 2 12
16Gefällt mir
  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von KylRoy
    Registriert seit
    11.09.2006
    Ort
    Perseus Arm, MS
    Beiträge
    392
    bin mir gerade nicht sicher ob das noch schlimmer wäre als die neuen Abenteuer von Mary Sue Palpatine...
    War Is God's Way Of Teaching Americans Geography -Ambrose Bierce

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Enisra
    Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    31.704
    Zitat Zitat von KylRoy Beitrag anzeigen
    bin mir gerade nicht sicher ob das noch schlimmer wäre als die neuen Abenteuer von Mary Sue Palpatine...
    gibt das eigentlich eine Alte Weise Mann Version von dem Film?
    Oder ist das schon die Alte Weiße Mann Version dass eine Frau schon Übermächtig sei obwohl sie grade mal ein paar Felsen hoch hebt, gerade mal gegen Schwerverletzte die Oberhand im Kampf hat und nicht alle 5min alle Vaterfigutren verliehrt
    aber klar, Luke ist ja keine Mary Sue, der hat ja nen Penis, der kann nicht übermächtig sein

    Wird halt eher noch dümmer wenn man das immer wiederholt oder habt ihr den Film überhaubt mal gesehen oder das was passiert nachgedacht? Also nach dem Like an den Schwachsinn da kann man das wiedermal ernsthaft anzweifeln
    "Before you diagnose yourself with depression or low self-esteem
    first make sure that you are not, in fact, simply surrounded by assholes."
    -William Gibson

  3. #23
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Frullo
    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    2.443
    Zitat Zitat von Enisra Beitrag anzeigen
    gibt das eigentlich eine Alte Weise Mann Version von dem Film?
    Oder ist das schon die Alte Weiße Mann Version dass eine Frau schon Übermächtig sei obwohl sie grade mal ein paar Felsen hoch hebt, gerade mal gegen Schwerverletzte die Oberhand im Kampf hat und nicht alle 5min alle Vaterfigutren verliehrt
    aber klar, Luke ist ja keine Mary Sue, der hat ja nen Penis, der kann nicht übermächtig sein

    Wird halt eher noch dümmer wenn man das immer wiederholt oder habt ihr den Film überhaubt mal gesehen oder das was passiert nachgedacht? Also nach dem Like an den Schwachsinn da kann man das wiedermal ernsthaft anzweifeln
    Das Totschlagargument Misogynie zieht nicht, schmink Dir das ab. Die Figur «Rey» ist schlecht geschrieben, Punkt. Selbst wenn sie einen, zwei oder drei Penisse hätte – und sonst nix anderes an der Figur geändert hätte – wäre die Figur immer noch schlecht geschrieben. Die Figur IST und BLEIBT OP, weil sie ohne jegliches Training Mind Control durchführt und einen jahrelang ausgebildeten Machtnutzer im Lichtschwert-Zweikampf besiegt. Luke brauchte intensives Training und vermochte nicht einmal einen X-Wing aus einem Sumpf zu ziehen, aber Rey bewegt über 60 Felsbrocken (von wegen «ein paar Felsen» - die Untertreibung des Tages…) die von der gesamten Masse her einen X-Wing locker zum Kieselstein verkommen lassen. Sie hält mit der Macht ein abfliegendes Raumschiff zurück...

    Derjenige der Dummheit am Laufmeter verbreitet steht tatsächlich ausser Frage…
    Heutzutage würde man Jesus nicht kreuzigen sondern ins Gefängnis werfen, weil er Raubkopien von Fischen und Brot erstellt hat.

  4. #24
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    26.104
    ... wieso ist es denn nicht möglich beim Thema "Star Wars" ohne persönliche Punkte zu argumentieren?!



    Ich glaube nicht das der 9. Teil es wert ist, das man sich deswegen so in die Haare bekommt und sogar auf persönlicher Ebene beleidigt. Ich hab den 9. Teil jetzt auch endlich gesehen und ... nein, er gefällt mir auch nicht wirklich gut.

    Spoiler:

    Die Herkunft von Rey spottet jeder Beschreibung, warum hat man(n) denn nie etwas von ihrem Vater gehört?
    Die "Enthüllung" vom Spion und vor allem die Erklärung des Spions, was denn seine Motivation des Verrats war, unfassbar einfältig und dämlich.


    Ich bin "froh" das die Skywalker-Saga damit hoffentlich beendet ist und sich Disney jetzt anderen Charakteren zuwendet, hab ich schon Tarkin bzw. Darth Bane erwähnt?! Nein?! Jetzt aber!
    McDrake und xNomAnorx haben "Gefällt mir" geklickt.
    ¯\_(ツ)_/¯

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von xNomAnorx
    Registriert seit
    26.04.2008
    Ort
    Saarbrücken
    Beiträge
    4.786
    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    Ich bin "froh" das die Skywalker-Saga damit hoffentlich beendet ist und sich Disney jetzt anderen Charakteren zuwendet, hab ich schon Tarkin bzw. Darth Bane erwähnt?! Nein?! Jetzt aber!
    Darth Bane würde ich auch gerne was zu sehen. Die Bücher (ich meine es waren drei?) haben mir recht gut gefallen.
    Emotionslos werden Star Wars-Debatten aber nie geführt werden Wird glaube ich immer ein Reizthema bleiben, gerade seit der neuen Trilogie, die die Gemüter komplett spaltet.

    Bezüglich Rey: Ich mag den Begriff Mary Sue nicht sehr, richtig gut geschrieben als Charakter ist sie aber nicht. Daisy Ridley mag ich sehr, ihre Performance holt für mich auch viel raus - sehr sympathisch. Dennoch: Ihr Charakter ist eben einfach sehr stark und hat quasi keine Schwäche. Das macht schlicht keinen besonders spannenden Charakter. Sie hat nie wirkliche Probleme, leidet nicht und scheitert eigentlich nie. Luke kann man damit nicht vergleichen - er verliert in Episode 5 und bekommt auch in Episode 6 nach langem Training noch richtig ab. Ohne Anakin wäre er gestorben. Selbst Anakin muss einige Niederlagen einstecken über die Filme hinweg. Bei Rey fehlt das. Und das kann man durchaus kritisieren. Mit menschlicheren Charaktern, die Schwächen haben, lässt es sich eben leichter identifizieren.


    I have seen the dark universe yawning
    Where the black planets roll without aim,
    Where they roll in their horror unheeded, without knowledge or luster or name.

    Nemesis, H.P. Lovecraft

  6. #26
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    26.104
    Japp, es waren drei Bücher und die Erklärung bzw. Entstehung von "Die Regel der Zwei!" dürfte auch mehr Leute interessieren ... hoff ich.

    Ansonsten kann ich dem Beipflichten, Daisy hat einen guten Job gemacht ... nur für mich einen flachen Charakter gespielt, ihre einzige Schwäche war in der Tat die Unkenntnis der eigenen Vergangenheit, sprich wo kommt sie her bzw. von wem stammt sie ab.
    ¯\_(ツ)_/¯

  7. #27
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    03.07.2019
    Beiträge
    261
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    GoT auf das Du anspielst ist trotzdem eine der besten Serien (meiner Meinung nach). Hab jetzt Staffel 8. Muß ich mal ab 1 neu anschauen für den Gesamteindruck aber ich denke daß sich die Serie mit 1 Staffel nicht komplett in der Wertung drehen wird.
    Bei GoT habe ich das Gefühl!, dass die ersten 2-3/(4) Staffeln eine andere Inhaltliche Qualität hatten, als die nachfolgenden. Vielleicht fehlte irgendwann der ganze Erotische Inhalt, aber irgendwie war etwas anders bzw hat gefehlt.

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von OriginalOrigin
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    161
    Zumindest versucht J.J in Ep9 zu zeigen das Rey eben nicht nur perfekt ist. Er zeigt wie sie trainiert, sie "verliert" ein Duell gegen Ben und wirkt mehr als verwirrt darüber und sie hat sogar hier und da selbstzweifel, erst Luke Skywalker persönlich bringt sie wieder auf die richtige Bahn.
    Und ohne hier viel zu spoilern: Am Ende steht sie auch nicht alleine als die strahlende Heldin da, viele andere haben da mit geholfen.

    Es waren also versuche da ihr mehr Charakter zu verpassen, das muss man den Film schon lassen.

  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Enisra
    Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    31.704
    Ein Mann holt einen Imperialen Sternenzerstörer, aus 20km höhe und das 40.000.000 Tonnen wiegt, da kommt nichts von übermächtig
    Rey bewegt ein paar Steine und man ist Übermächtig und man Ignoriert Yodas Worte im Sumpf über die Macht
    Oder man ignoriert weitere Dinge dass man trotz Jahrelangem Kampftraining mit seinem Stäbchen gegen eine Elitewache besteht, na wie gut dass die Typen nicht übermächtig ... oh halt, Luke besteht ohne viel Training gegen Vader
    Aber wie gut das andere auch nicht so ohne Training dann Macht Tricks machen, nicht? Wie Corran Horn in Die teuflische Falle, weil sich nur Typen scheinbar von der Macht leiten lassen dürfen

    Ja doch, wird halt nicht besser und wird auch noch ausfallend anstatt mal was Intelligentes zu schreiben
    Wäre Rey ein Typ hättet ihr doch (also wie bei den ganzen Fallbeispielen davor) gesagt, WOW Cool die Aktion
    Aber es läuft nur auf das eine hinnaus am Ende, Toxische Typen die anderen einreden wollen sie dürfen keinen Spaß bei etwas haben mit Gründen die komplett heuchlerisch sind und das immer wieder weil man ist ja gut im ignorieren
    "Before you diagnose yourself with depression or low self-esteem
    first make sure that you are not, in fact, simply surrounded by assholes."
    -William Gibson

  10. #30
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von OriginalOrigin
    Registriert seit
    15.10.2013
    Beiträge
    161
    Starkiller war schon immer übertrieben und op, und ich bin heilfroh das er nicht kanon ist. Selbst als ich das erste mal die Sternenzerstörer Szene gespielt habe, dachte ich mir "ja ist cool, aber ist das deren ernst?"
    Rabowke hat "Gefällt mir" geklickt.

  11. #31
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von xNomAnorx
    Registriert seit
    26.04.2008
    Ort
    Saarbrücken
    Beiträge
    4.786
    Zitat Zitat von hunterseyes Beitrag anzeigen
    Bei GoT habe ich das Gefühl!, dass die ersten 2-3/(4) Staffeln eine andere Inhaltliche Qualität hatten, als die nachfolgenden. Vielleicht fehlte irgendwann der ganze Erotische Inhalt, aber irgendwie war etwas anders bzw hat gefehlt.
    Die Vorlage hat gefehlt. Ab Staffel 5 hat die Serie begonnen, die Bücher zu überholen. D.h. von George R. R. Martin, dem Autor, gab es keine detaillierten Beschreibungen der Story mehr, sondern lediglich Notizen. Beniof und Weis mussten anfangen mehr selber zu schreiben und ab diesem Zeitpunkt verliert die Serie an Qualität.
    Rabowke und hunterseyes haben "Gefällt mir" geklickt.


    I have seen the dark universe yawning
    Where the black planets roll without aim,
    Where they roll in their horror unheeded, without knowledge or luster or name.

    Nemesis, H.P. Lovecraft

  12. #32
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von xNomAnorx
    Registriert seit
    26.04.2008
    Ort
    Saarbrücken
    Beiträge
    4.786
    Zitat Zitat von Enisra Beitrag anzeigen
    Ein Mann holt einen Imperialen Sternenzerstörer, aus 20km höhe und das 40.000.000 Tonnen wiegt, da kommt nichts von übermächtig
    Ich glaube niemand wird bestreiten, dass Starkiller übermächtig ist. Ist aber eben in einem Spiel, das hat nicht die gleiche Reichweite wie die Filme und wird dementsprechend nicht so viel diskutiert.

    Rey bewegt ein paar Steine
    Rey macht doch deutlich mehr, beschränk dich doch nicht so auf die Steine. In Episode 9 ist sie mächtiger als jeder Jedi in den Filmen davor.

    Luke besteht ohne viel Training gegen Vader
    In Episode 5 verliert er deutlich, in Episode 6 hat er jede Menge Erfahrung und gewinnt gegen seinen Vater, der alt ist und erste Zweifel daran hat, ob er seinem Sohn überhaupt etwas antun will. Finde das nicht allzu übertrieben.

    Wie Corran Horn in Die teuflische Falle, weil sich nur Typen scheinbar von der Macht leiten lassen dürfen
    Filme müssen anhand der Filme bewertet werden. Die meisten kennen das EU-Material nicht oder nur teilweise; Filme müssen für sich stehend kohärent sein.

    Wäre Rey ein Typ hättet ihr doch (also wie bei den ganzen Fallbeispielen davor) gesagt, WOW Cool die Aktion
    Nein. Abgesehen davon wirst du doch mit dieser Aussage ähnlich ausfallend, indem du quasi Sexismus unterstellst. Und offensichtliche Troll-Kommentare a la "Rey scheiße11!!" nehmen wir da jetzt mal raus, da haben wir die gleiche Meinung. Aber Kritik an Rey kann legitim sein und läuft nicht automatisch darauf hinaus, dass sie eine Frau ist.
    Rabowke und Frullo haben "Gefällt mir" geklickt.


    I have seen the dark universe yawning
    Where the black planets roll without aim,
    Where they roll in their horror unheeded, without knowledge or luster or name.

    Nemesis, H.P. Lovecraft

  13. #33
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Frullo
    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    2.443
    Zitat Zitat von Enisra Beitrag anzeigen
    Ein Mann holt einen Imperialen Sternenzerstörer, aus 20km höhe und das 40.000.000 Tonnen wiegt, da kommt nichts von übermächtig
    Von welchem Film sprichst Du? Oder reden wir wieder mal über das EU, von dem die Mehrheit jener, die die Filme gesehen haben, nichts wissen? Wenn Du einen Medienmix veranstaltest, darfst Du Dich halt einfach nicht wundern, wenn wer dagegen hält.

    Zitat Zitat von Enisra Beitrag anzeigen
    Rey bewegt ein paar Steine und man ist Übermächtig und man Ignoriert Yodas Worte im Sumpf über die Macht
    Dieses selektive Ausblenden der Tatsachen ist einfach nur traurig – in meinem letzten Posting habe ich das Bild gepostet, in dem klar und deutlich sichtbar ist, dass «ein paar Steine» eine bodenlose Untertreibung ist. Das, was Du anderen vorwirfst, machst Du selbst: Du ignorierst nach bestem Gutdünken Tatsachen.

    Zitat Zitat von Enisra Beitrag anzeigen
    Oder man ignoriert weitere Dinge dass man trotz Jahrelangem Kampftraining mit seinem Stäbchen gegen eine Elitewache besteht, na wie gut dass die Typen nicht übermächtig ... oh halt, Luke besteht ohne viel Training gegen Vader
    Von den Elitewachen war nicht die Rede, sondern von Ben, einem Machtnutzer mit jahrelangem Training. Und Luke besteht nicht gegen Vader: Er verliert die Hand, er verliert den Kampf haushoch und lässt sich als letzten Ausweg ins Bodenlose fallen. Würde jemand anders eine solche hirnrissige Behauptung aufstellen, wärst Du prompt zur Stelle und würdest behaupten, derjenige habe den Film nicht gesehen…

    Zitat Zitat von Enisra Beitrag anzeigen
    Aber wie gut das andere auch nicht so ohne Training dann Macht Tricks machen, nicht? Wie Corran Horn in Die teuflische Falle, weil sich nur Typen scheinbar von der Macht leiten lassen dürfen
    Ich kenne diesen Corran Horn nicht, in welchem Film taucht der nochmals auf? … eben … genau das dringt nicht in Dein Bewusstsein: DU KANNST NICHT FILMISCHEN SCHWACHSINN MIT DEM NICHT-FILMISCHEN EU RECHTFERTIGEN.

    Zitat Zitat von Enisra Beitrag anzeigen
    Ja doch, wird halt nicht besser und wird auch noch ausfallend anstatt mal was Intelligentes zu schreiben
    Auch wenn Du immer wieder «man» schreibst, bist Du ebenso gegenüber jenen die Du quotest ausfallend. Nicht direkt, über einen Umweg, aber genauso beleidigend – nur ein bisschen feiger, als wenn Du es direkt adressieren würdest…

    Zitat Zitat von Enisra Beitrag anzeigen
    Wäre Rey ein Typ hättet ihr doch (also wie bei den ganzen Fallbeispielen davor) gesagt, WOW Cool die Aktion
    Nein. Wäre genauso OP. Habe ich Dir auch schon unzählige Male erklärt. Dringt trotzdem nicht durch Deine Hirnrinde.

    Zitat Zitat von Enisra Beitrag anzeigen
    Aber es läuft nur auf das eine hinnaus am Ende, Toxische Typen die anderen einreden wollen sie dürfen keinen Spaß bei etwas haben mit Gründen die komplett heuchlerisch sind und das immer wieder weil man ist ja gut im ignorieren
    Dein Toxitizitäts-Level ist genauso hoch mit Deiner überheblichen Art die niemals auf das konkret Geschriebene eingeht. Du machst Deinen Spass davon abhängig, dass niemand eine andere Meinung haben (und äussern!) darf als Du und siehst nicht ein, dass dieses Problem bzw. dessen Lösung alleine bei Dir – und nicht bei allen anderen die nicht Deiner Meinung sind – liegt.

    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    ... wieso ist es denn nicht möglich beim Thema "Star Wars" ohne persönliche Punkte zu argumentieren?!
    Es tut mir leid, dass ich immer mal wieder auf Enisras Provokationen anspringe. Ist eine schlechte Angewohnheit, ich weiss. Aber auf irgendeine verfluchte Art und Weise schafft er es immer wieder mich zu triggern…
    Heutzutage würde man Jesus nicht kreuzigen sondern ins Gefängnis werfen, weil er Raubkopien von Fischen und Brot erstellt hat.

  14. #34
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LarryMcFly
    Registriert seit
    10.04.2019
    Beiträge
    538
    Youtube
    /channel/UCd3cFASalNoU_bAomRJ9R5Q
    Kanaltypen
    Gamer
    Zitat Zitat von Frullo Beitrag anzeigen
    Dein Toxitizitäts-Level ist genauso hoch mit Deiner überheblichen Art die niemals auf das konkret Geschriebene eingeht. Du machst Deinen Spass davon abhängig, dass niemand eine andere Meinung haben (und äussern!) darf als Du und siehst nicht ein, dass dieses Problem bzw. dessen Lösung alleine bei Dir – und nicht bei allen anderen die nicht Deiner Meinung sind – liegt.
    Es tut mir leid, dass ich immer mal wieder auf Enisras Provokationen anspringe. Ist eine schlechte Angewohnheit, ich weiss. Aber auf irgendeine verfluchte Art und Weise schafft er es immer wieder mich zu triggern…
    Du mußt nur realisieren, daß du nicht Enisras Therapeut bist...danach geht alles einfacher.
    Wird aber auch langsam mal Zeit, daß auch zitierte Kommentare von Leuten auf Ignore nicht angezeigt werden.
    Ausversehen mal wieder die Ergüße von Enisra gelesen und schon mehr Druck auf dem Glaukom.

  15. #35
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Registriert seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    8.527
    Youtube
    LOXTT
    Kanaltypen
    Gamer
    Dass Rey gegen Ben Solo besteht liegt aber auch sicher mit daran dass Ben eben Rey auf seine Seite ziehen will, er will sie gar nicht schwer verletzen, im Gegenteil er reicht ihr mehrmals die Hand und zwar in allen 3 Filmen. Die beiden haben eine Verbindung, die auch am Ende dazu führt dass Ben sich von seinem alten Ego Kylo Ren lossagt, Leia und Han sind dann noch der Funke.

  16. #36
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von fud1974
    Registriert seit
    31.12.2007
    Beiträge
    1.225
    Ach herrjeh.. ich wollte nicht reinschauen in diesem Thread.. aber das ist wie ein Autounfall. MAN KANN NICHT WEGSCHAUEN!

    *Seufz* Nicht, dass es noch eine Rolle spielen würde... weil die Diskussionen hier führen eh zu nix und seine Meinung ändert auch niemand.

    Aber ich tu es trotzdem.

    Zitat Zitat von Frullo Beitrag anzeigen
    (..) wäre die Figur immer noch schlecht geschrieben. Die Figur IST und BLEIBT OP, weil sie ohne jegliches Training Mind Control durchführt und einen jahrelang ausgebildeten Machtnutzer im Lichtschwert-Zweikampf besiegt.
    Weder Rey (noch die neue Trilogie) sind sonderlich gut geschrieben, aber DER Part ist sogar noch am logischsten und am durchgängigsten geschrieben (ob er auch so immer GEPLANT war von den Autoren, wage ich aus diversen Gründen zu bezweifeln, aber Sinn macht es dann dennoch),
    denn.. falls es noch nicht jemand gemerkt hat, Rey ist F*CKING GOOD machtbegabt, und zwar RICHTIG GUT. Diese Darstellung ist kein Zufall, sie ist derartig hochbegabt dass sie in kritischen Situationen keine Anleitung braucht, zumindest diese Szenen waren relativ klar geschrieben,
    und auch wenn es nicht jeder hören will, sie ist begabter, als es Luke war, und der galt/gilt schon als sehr stark.

    Was irgendwie rückblickend jetzt nach Teil 9 auch Sinn macht (gut, ich bleib spoilerfrei, und es ist arg aus dem Hut gezaubert finde ich.. aber dennoch).

    Es war schon aber nach Teil 7 für mich klar dass da was "im Busch" mit ihr sein muss, ihr Naturtalent erinnerte mich an Anakin (der als einer der mächtigsten/naturbegabtesten EVER galt, er konnte nicht umsonst als Kind schon Pod-Rennen gewinnen), in mehrerlei Hinsicht übrigens nicht nur die klassischen Macht-Fähigkeiten (sondern auch das spontane technische Verständnis z.B.).

    Insofern.. Ja, sie ist OP irgendwie aber sie soll es wohl auch sein. Lukes entsetztes Gesicht während des Trainings in Episode 8 passte da auch gut rein.

    Aber der WAHRE Grund... ES HAT NOCH NIE IRGENDWIE EINEN SINN GEMACHT.

    Jetzt mal ehrlich, wer Vader aus den (ebenfalls kanonischen) Materialien kennt, der weiß, es ist nicht erklärbar dass er aus Luke nicht gleich Hackfleisch gemacht hat (sooo alt ist er nicht, hat die Jedi/Sith auch nie so wirklich gestört), ausser, er wollte ihn halt nicht zu Hackfleisch machen.. was in Epsiode V Sinn macht weil er weiß, dass er sein Sohn ist.
    Oder halt: Man brauchte es eben für die Film-Dramatik und fertig. Da war Star Wars schon damals nicht besser als heute.

    Oder das Rumgehampel mit Obi Wan in Episode IV kann man sich nicht schönsaufen. Das war den beschränkten Mitteln des damaligen Films geschuldet und fertig. Wir reden hier von Vader der ebenfalls Sachen wie "ich zieh mal eben das Raumschiff vom Himmel" oder "ich schmeiß mein Lichtschwert mal im Kreis und es zersägt eine startende Rebellen-Staffel" in den kanonischen Comics macht. Der geht durch jeden der schwächer ist eigentlich durch wie Butter. Der Auftritt am Ende von Rogue One kommt seinen Fähigkeiten halbwegs nahe, und selbst da würde ich sagen der ist in der Länge gezogen (damit die Daten noch dramatisch entkommen können), normalerweise hält er sich nicht so lange auf.

    Sprich, Sinn wird in Star Wars immer schon den jeweiligen Bedürfnissen der Drehbuchschreiber untergeordnet. Hat also gute Tradition.

    Da ist Rey schon für den Film fast gut erklärt/beschrieben. Sie ist halt extrem begabt, auch gegenüber dem guten Ben, der spätestens ab Folge 8 eh nur mit angezogener Handbremse gegen sie kämpft. Kann ich akzeptieren.

    Zum Abschluss noch mal Mark Hamill der eine Erinnerung vom Dreh von Episode IV zum besten gab:

    "Ich fragte George ob es nun 'Han' ausgesprochen wird oder 'Hän'.. und 'Chewbäcca' oder 'Chewbacca' ... und er sagte: 'Egal, mach was du willst'"

    Aber ihm ist ja auch fast das Drehbuch aus der Hand gefallen als er merkte, dass er die Hauptrolle hat, er dachte er wäre mehr so ein Sidekick von Han Solo, hat man ihm vergessen vorher zu sagen.

    Soviel zu dem Thema wer sich mehr Gedanken macht, die Schaffenden oder die Konsumenten ...

  17. #37
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Registriert seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    8.527
    Youtube
    LOXTT
    Kanaltypen
    Gamer
    Vaders Fähigkeiten in den ersten neuen Comics fand ich ehrlich gesagt auch etwas übertrieben, wenn man den Film-Vader dagegen betrachtet. In späteren Comics war das dann nucht mehr so arg. Man muss ja bedenken dass Vader nach Mustafar vieles seiner Macht durch den Cyborg-Anzug verloren hat, wäre er körperlich nucht entstellt worden bei Duell mit Obi-Wan, wäre er doch noch einiges mächtiger als der Darth Vader mit Maske und Lebenserhaltungssystem den wir kennen
    Frullo hat "Gefällt mir" geklickt.

  18. #38
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Frullo
    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    2.443
    Zitat Zitat von fud1974 Beitrag anzeigen
    denn.. falls es noch nicht jemand gemerkt hat, Rey ist F*CKING GOOD machtbegabt, und zwar RICHTIG GUT. Diese Darstellung ist kein Zufall, sie ist derartig hochbegabt dass sie in kritischen Situationen keine Anleitung braucht, zumindest diese Szenen waren relativ klar geschrieben,
    Nur finden halt viele gottgleiche Figuren bei weitem nicht so interessant wie Helden mit Schwächen...

    Zitat Zitat von fud1974 Beitrag anzeigen
    und auch wenn es nicht jeder hören will, sie ist begabter, als es Luke war, und der galt/gilt schon als sehr stark.
    Grösser (Starkiller Base vs. Death Star), Stärker (Rey vs. Luke/Anakin), Besser (star destroyer with super laser vs. classic star destroyer) sind aber nun mal keine Garanten für eine gute Geschichte. Eine gute Geschichte hat Steigerung (gegenüber den Vorgängern) nicht zwingend nötig.

    Zitat Zitat von fud1974 Beitrag anzeigen
    ES HAT NOCH NIE IRGENDWIE EINEN SINN GEMACHT.
    Sorry, aber weder an die Konsistenz noch an die Plausibilität der OT und PT kommt die ST ran - meine Meinung.

    Zitat Zitat von fud1974 Beitrag anzeigen
    Jetzt mal ehrlich, wer Vader aus den (ebenfalls kanonischen) Materialien kennt, der weiß, es ist nicht erklärbar dass er aus Luke nicht gleich Hackfleisch gemacht hat (sooo alt ist er nicht, hat die Jedi/Sith auch nie so wirklich gestört), ausser, er wollte ihn halt nicht zu Hackfleisch machen.. was in Epsiode V Sinn macht weil er weiß, dass er sein Sohn ist.
    Oder halt: Man brauchte es eben für die Film-Dramatik und fertig. Da war Star Wars schon damals nicht besser als heute.
    Also gehörst Du auch zu jenen, die mit nicht in Filmen vorkommenden Star Wars Geschichten Filmverlauf rechtfertigt (von wegen Kanon)? Anders lässt es sich nicht erklären, denn dass Darth Vader Luke nicht gleich zu Hackfleisch macht lässt sich einerseits dadurch erklären, dass der filmische Darth Vader (gemäss Obi Wans Worten) mehr Maschine als Mensch ist, andererseits dadurch dass er Luke rekrutieren möchte und wie Du schon selbst erwähnt hast, es sich dabei um seinen Sohn handelt - also was daran keinen Sinn macht...

    Zitat Zitat von fud1974 Beitrag anzeigen
    kanonischen Comics
    Nur sind Comics nun mal keine Filme, egal wie sehr man diese nun mal zum Kanon erklärt: Ab dem Moment in dem mir gesagt wird, ich müsse mir noch dieses und jenes kanonische Werk (welches nicht in Film-Form vorliegt) zu Gemüte führen, um einen Film "richtig zu verstehen" oder "die richtige Perspektive zu bekommen", bin ich raus - schon nur, weil es Episode I bis VI nie nötig hatten...
    Heutzutage würde man Jesus nicht kreuzigen sondern ins Gefängnis werfen, weil er Raubkopien von Fischen und Brot erstellt hat.

Seite 2 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •