Seite 1 von 5 123 ...
87Gefällt mir
  1. #1
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    09.08.2016
    Beiträge
    24
    Jetzt ist Deine Meinung zu MCU: Transgender-Superheld angekündigt gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: MCU: Transgender-Superheld angekündigt

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    8.804
    Youtube
    thespiritogre
    Kanaltypen
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Solange die Qualität nicht drunter leidet. Als Werbeargument zieht das nämlich nur bei einer kleinen Gruppe, dem Großteil der westlichen Bevölkerung ist das schnurzpiepsegal. Dafür kann man die Filme in der halben Welt dann nicht zeigen, weil leider viele Länder so was gar nicht mögen.
    GhostShadow, Frullo and Alreech haben "Gefällt mir" geklickt.
    Gamers love to play Games - Mein Blog über Spiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Wynn
    Registriert seit
    26.08.2012
    Ort
    Buffed
    Beiträge
    6.978
    Hoffen wir mal das die Story gut ausgearbeitet ist.

    Viele Filme verlassen sich drauf das es reicht zu sagen wir haben LGBT im Film und dann ist es schlecht rübergebracht.
    GhostShadow, Enisra and LarryMcFly haben "Gefällt mir" geklickt.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Zybba
    Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.986
    endlich
    Founder und ein Drittel CEO des PCGames Community Podcasts!
    Discord - Twitter - Forumsthread - ​SoundCloud - Spotify - Deezer - Apple Podcasts - RSS-Feed für Podcatcher

  5. #5
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    16.09.2018
    Beiträge
    177
    Nicole Maines ist doch ein gutes Beispiel, sie spielt eine Superheldin was sie zweifelsohne im richtigen Leben ist wie ich finde.
    Wer sie nicht kennt einfach mal Googeln, dann erkennt ihr sie vieleicht

  6. #6
    Benutzer
    Avatar von z13l5ch31b3
    Registriert seit
    02.05.2017
    Beiträge
    71
    genau son scheiss haben wir gebraucht.... Netflix & Co.KG nervt eh schon genug mit dem überzogenen 'Wir müssen in jeder Serie Homosexuelle haben' ... versteht mich nicht falsch. Das ist weder Hetze noch Argwohn gegenüber unseren Mitmenschen der gleichgeschlechtlichen Liebe,... es nervt halt nur im Moment.
    Ray2015 hat "Gefällt mir" geklickt.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von CoDBFgamer
    Registriert seit
    30.07.2011
    Beiträge
    426
    Ich geh mal davon aus, dass sie damit auf die Nase fliegen werden.
    GhostShadow und LarryMcFly haben "Gefällt mir" geklickt.
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

    -Albert Einstein

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Schalkmund
    Registriert seit
    23.05.2008
    Beiträge
    5.411
    Seine Figur Phastos ist unsterblich, superstark, sehr schnell und kämpft mit einem gewaltigen Kriegshammer. Phastos ist homosexuell.
    Hehe, man mache Thor schwarz und schwul und zack ein neuer Marvel-Held ist geboren. Irgendwas sagt mir, dass die Autoren überbezahlt sind
    ACHTUNG Schalkmund ist ein pathologischer TROLL.
    Wer dies hier gelesen hat und dennoch glaubt ihn belehren zu müssen, ist ein IDIOT.
    DANKE
    für Ihre AUFMERKSAMKEIT!

  9. #9
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    29.09.2013
    Beiträge
    358
    "kämpft mit einem gewaltigen Kriegshammer. Phastos ist homosexuell." klingt wie ne Zusammenfassung eines Gay-porns.
    Alreech und Cobar haben "Gefällt mir" geklickt.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von xNomAnorx
    Registriert seit
    26.04.2008
    Ort
    Saarbrücken
    Beiträge
    4.786
    Ich will einen MCU-Film mit guten Charakteren. Ob die Hetero, Homo, Mann, Frau, Trans oder sonst was sind ist mir total egal.
    Das hier wirkt aktuell noch wie ein Film, der um eine social message drumrum gebaut wird. Und das geht meistens schief. Hoffen wir, dass es anders wird. Aber aktuell sehe ich dieses Projekt scheitern.
    SGDrDeath, Spiritogre and Frullo haben "Gefällt mir" geklickt.


    I have seen the dark universe yawning
    Where the black planets roll without aim,
    Where they roll in their horror unheeded, without knowledge or luster or name.

    Nemesis, H.P. Lovecraft

  11. #11
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    06.09.2015
    Beiträge
    814
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Solange die Qualität nicht drunter leidet. Als Werbeargument zieht das nämlich nur bei einer kleinen Gruppe, dem Großteil der westlichen Bevölkerung ist das schnurzpiepsegal. Dafür kann man die Filme in der halben Welt dann nicht zeigen, weil leider viele Länder so was gar nicht mögen.
    Keine Panik, für diese Länder werden die entsprechenden Szenen einfach rausgeschnitten.

  12. #12

    Registriert seit
    30.01.2013
    Beiträge
    10
    Vorschlag, damit das auch sicher ein Hit wird. Synchronstimme Julien Bam.

  13. #13
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    06.09.2015
    Beiträge
    814
    "Phastos ist homosexuell", und das macht ihn zum LGBT-Charakter?

    Lol, viele Homosexuelle lehnen Trans-Gender ab.
    Viele lesbische Frauen können sich z.B. nicht vorstellen mit einer nicht operierten lesbischen trans-Frau Sex zu haben weil diese noch einen weiblichen, lesbischen Penis hat.
    Solche trans-Frauen werden auch diskriminiert, so weigerten sich z.B. in Kanada mehrere Kosmetiksalons einer trans-Frau ihren weiblichen Hodensack mit Wachs zu enthaaren.

    Auch nicht-homosexuelle lehnen trans-Menschen ab, z.B. traditionelle trans-excludierende Feministen (TERF) die sich weigern zu akzeptieren das auch trans-Frauen ein Recht haben an für Frauen reservierte Orte und Veranstaltungen teilzunehmen.
    Das führt dazu das gegen trans-Frauen in Frauencafes und Frauengefängnissen oder trans-Frauen beim Frauenboxen (oder anderen Sportarten) gehetzt wird.
    Und gerade dieser Hass und Hetze hat in den letzten Jahren zu-, nicht abgenommen.

    Ach ja, mit Mystique und Loki hat Marvel eingentlich schon zwei gestaltwandelnde Superhelden/Schurken denen es ziemlich egal sind ob sie Mann oder Frau sind...

  14. #14
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    77.159
    Zitat Zitat von Alreech Beitrag anzeigen
    "Phastos ist homosexuell", und das macht ihn zum LGBT-Charakter?

    Lol, viele Homosexuelle lehnen Trans-Gender ab.
    Ja und? LGBT heißt einfach nur Lesbisch, Schwul, Bisexuell und Transgender. Wenn eines davon zutrifft, ist es eben ein LGBT-Charakter. Das ist ja keine "Partei" oder so, wo einer eine bestimmte Meinung haben muss, um dazugezählt zu werden...

    Wenn ein Superheld aus Dresden käme, wäre er halt auch ein sächsischer Superheld - selbst wenn derjenige die meisten Leute aus Leipzig hasst wie Pest.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LarryMcFly
    Registriert seit
    10.04.2019
    Beiträge
    535
    Youtube
    /channel/UCd3cFASalNoU_bAomRJ9R5Q
    Kanaltypen
    Gamer
    Zitat Zitat von Alreech Beitrag anzeigen
    Das führt dazu das gegen ... trans-Frauen beim Frauenboxen (oder anderen Sportarten) gehetzt wird.
    Ich bin, bis auf diesen Punkt, ja generell bei dir.
    Aber in diesem Fall ist das Opponieren gegen Transfrauen in weiblichen Sport-Wettbewerben keinesfalls Hetze.
    Aufgrund der nun einmal weiterhin existierenden grundlegenden biologischen Unterschiede, hinsichtlich Körpermasse und Aufbau, haben Transfrauen einen eindeutigen (unfairen) Vorteil gegenüber ihren Konkurrentinnen.
    Frauenboxen ist mit das beste Beispiel, da hier genau diese biologischen Vorteile am schwerwiegendsten zum Tragen kommen - innerhalb der jeweiligen Geschlechter gibt es schon jeweils 17 Gewichtsklassen!
    Nicht umsonst, gibt es bis heute in den meisten Sportarten aus gutem Grund - nämlich der Fairness - keine gemischten Kämpfe, ausgenommen einige wenige wie gemischtes Tennis.
    Spiritogre und MrChameleon haben "Gefällt mir" geklickt.

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    21.149
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Alreech Beitrag anzeigen
    Lol, viele Homosexuelle lehnen Trans-Gender ab.
    Viele lesbische Frauen können sich z.B. nicht vorstellen mit einer nicht operierten lesbischen trans-Frau Sex zu haben weil diese noch einen weiblichen, lesbischen Penis hat.
    Solche trans-Frauen werden auch diskriminiert, so weigerten sich z.B. in Kanada mehrere Kosmetiksalons einer trans-Frau ihren weiblichen Hodensack mit Wachs zu enthaaren.

    Auch nicht-homosexuelle lehnen trans-Menschen ab, z.B. traditionelle trans-excludierende Feministen (TERF) die sich weigern zu akzeptieren das auch trans-Frauen ein Recht haben an für Frauen reservierte Orte und Veranstaltungen teilzunehmen.
    Das führt dazu das gegen trans-Frauen in Frauencafes und Frauengefängnissen oder trans-Frauen beim Frauenboxen (oder anderen Sportarten) gehetzt wird.
    Und gerade dieser Hass und Hetze hat in den letzten Jahren zu-, nicht abgenommen.
    LOX-TT und Alreech haben "Gefällt mir" geklickt.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  17. #17
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    06.09.2015
    Beiträge
    814
    Zitat Zitat von LarryMcFly Beitrag anzeigen
    Ich bin, bis auf diesen Punkt, ja generell bei dir.
    Aber in diesem Fall ist das Opponieren gegen Transfrauen in weiblichen Sport-Wettbewerben keinesfalls Hetze.
    Aufgrund der nun einmal weiterhin existierenden grundlegenden biologischen Unterschiede, hinsichtlich Körpermasse und Aufbau, haben Transfrauen einen eindeutigen (unfairen) Vorteil gegenüber ihren Konkurrentinnen.
    Frauenboxen ist mit das beste Beispiel, da hier genau diese biologischen Vorteile am schwerwiegendsten zum Tragen kommen - innerhalb der jeweiligen Geschlechter gibt es schon jeweils 17 Gewichtsklassen!
    Nicht umsonst, gibt es bis heute in den meisten Sportarten aus gutem Grund - nämlich der Fairness - keine gemischten Kämpfe, ausgenommen einige wenige wie gemischtes Tennis.
    Also laut LGBTQ Experten denen ich auf Twitter folge gibt es keine biologischen Unterschiede zwischen den Geschlechtern, da diese nur soziale Konstrukte sind.
    Wenn eine Cis-Frau beim Frauenboxen von einer Trans-Frau platt gemacht wird liegt das einzig und allein am fehlenden Ehrgeiz der Cis-Frau, nicht an irgendwelchen sexistischen & angeblich "biologischen" Unterschieden.
    knarfe1000 hat "Gefällt mir" geklickt.

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von SGDrDeath
    Registriert seit
    16.07.2002
    Ort
    Falkensee
    Beiträge
    1.410
    Zitat Zitat von Alreech Beitrag anzeigen
    Also laut LGBTQ Experten denen ich auf Twitter folge gibt es keine biologischen Unterschiede zwischen den Geschlechtern, da diese nur soziale Konstrukte sind.
    Wenn eine Cis-Frau beim Frauenboxen von einer Trans-Frau platt gemacht wird liegt das einzig und allein am fehlenden Ehrgeiz der Cis-Frau, nicht an irgendwelchen sexistischen & angeblich "biologischen" Unterschieden.
    Tja, dann sollten die nochmal in die Schule besuchen und besser aufpassen.
    Frullo und MrChameleon haben "Gefällt mir" geklickt.

  19. #19
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LarryMcFly
    Registriert seit
    10.04.2019
    Beiträge
    535
    Youtube
    /channel/UCd3cFASalNoU_bAomRJ9R5Q
    Kanaltypen
    Gamer
    Zitat Zitat von Alreech Beitrag anzeigen
    Also laut LGBTQ Experten denen ich auf Twitter folge gibt es keine biologischen Unterschiede zwischen den Geschlechtern, da diese nur soziale Konstrukte sind.
    Wenn eine Cis-Frau beim Frauenboxen von einer Trans-Frau platt gemacht wird liegt das einzig und allein am fehlenden Ehrgeiz der Cis-Frau, nicht an irgendwelchen sexistischen & angeblich "biologischen" Unterschieden.
    Klar, man kann definitiv behaupten, daß die Williams-Schwestern im Tennis eindeutig recht ehrgeizlos sind... .
    Wie sonst hätten sie gegen einen Mann mit Platz 203 in der Weltrangliste verlieren können:
    https://www.tennisnet.com/news/austr...rnaschte-38836
    Auch die deutsche Frauennationalmannschaft hat durch die Bank keinen Ehrgeiz, wie hätten sie sonst gegen die männliche B-Jugend vom VFB Stuttgart verlieren können.
    Gleiches gilt natürlich auch für die australische Frauennationalmannschaft - hier waren die Sieger die Jungs der U-15 Jugend.
    Heute darf sich irgendwie jeder zu einem Experten erklären...
    SGDrDeath, Frullo, ego1899 und 2 andere haben "Gefällt mir" geklickt.

  20. #20
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    10.388
    Zitat Zitat von Alreech Beitrag anzeigen
    "Phastos ist homosexuell", und das macht ihn zum LGBT-Charakter?
    Dir ist schon klar, wofür das G in LGBT steht?
    Zitat Zitat von Alreech Beitrag anzeigen
    Lol, viele Homosexuelle lehnen Trans-Gender ab.
    Viele lesbische Frauen können sich z.B. nicht vorstellen mit einer nicht operierten lesbischen trans-Frau Sex zu haben weil diese noch einen weiblichen, lesbischen Penis hat.
    Das liegt aber nicht an Ablehnung im Sinne von Sexismus o.ä., sondern ganz einfach an der sexuellen Orientierung besagter Frau. Eine Trans-Frau ist biologisch gesehen immernoch ein Kerl.
    Zitat Zitat von Alreech Beitrag anzeigen
    oder trans-Frauen beim Frauenboxen (oder anderen Sportarten) gehetzt wird.
    Und auch das hat nichts mit Hetze zu tun, sondern mit der physischen Überlegenheit. Auch hier wieder: Eine Trans-Frau ist biologisch gesehen ein Kerl und damit in der Regel physisch stärker als eine Frau.

    Zitat Zitat von Alreech Beitrag anzeigen
    Also laut LGBTQ Experten denen ich auf Twitter folge gibt es keine biologischen Unterschiede zwischen den Geschlechtern, da diese nur soziale Konstrukte sind.
    Wenn eine Cis-Frau beim Frauenboxen von einer Trans-Frau platt gemacht wird liegt das einzig und allein am fehlenden Ehrgeiz der Cis-Frau, nicht an irgendwelchen sexistischen & angeblich "biologischen" Unterschieden.
    Mich würde mal interessieren, ob diese "Experten" tatsächlich Geschlechter meinen oder nur "Geschlechterrollen". Denn letztere sind in der tat nur soziale Konstrukte.

    Wenn die aber tatsächlich das biologische Geschlecht meinen sollten, sollten diese Leute wirklich noch mal die Schule besuchen.
    Geändert von RedDragon20 (03.01.2020 um 10:16 Uhr)
    MrChameleon hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || AiO WaKü: Raijintek Orcus RGB Komplett-WaKü 240mm

Seite 1 von 5 123 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •