Seite 2 von 2 12
12Gefällt mir
  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    20.769
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von MrFob Beitrag anzeigen
    Ein bisschen ausfuehrlicher ist es z.B. hier erklaert:
    https://9to5google.com/2019/06/09/go...ing-explained/
    dh: Stadia Basic ist im Prinzip, als ob man sich ein Steam installieren würde, bei dem es keine F2P Spiele gibt. Also nur ein(e) Programm/Plattform, mit dem/der man Spiele spielen könnte, wenn man denn dort welche gekauft hätte.
    Spiritogre hat "Gefällt mir" geklickt.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    20.769
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Sheggo Beitrag anzeigen
    Das wird natürlich das Eldorado der Linux-Jünger, wenn in Zukunft viele/alle Spiele auch auf Linux portiert werden. Oder, wenn Stadia richtig gut läuft, es vlt sogar Linux Exclusive Games geben wird und Windows nach und nach als Spieleplattform verdrängt wird
    Hä? Wieso Linux?

    Stadia streamt doch die auf den Stadia Servern laufenden Spiele in ein Browserfenster oä., das man OS übergreifend nutzen kann. Was hat das mit Linux-Portierungen zu tun?
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  3. #23
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    33.537
    Zitat Zitat von Shadow_Man Beitrag anzeigen
    Wer sollte das dann nutzen? Da kommt man doch mit einem PC und selbst einer Konsole deutlich billiger weg.
    inwiefern sollte insbesondere pc-gaming da "deutlich billiger" sein. rechne mal vor!

    Zitat Zitat von Worrel
    dh: Stadia Basic ist im Prinzip, als ob man sich ein Steam installieren würde, bei dem es keine F2P Spiele gibt. Also nur ein(e) Programm/Plattform, mit dem/der man Spiele spielen könnte, wenn man denn dort welche gekauft hätte.
    bei stadia basic wird dir kostenlos rechenzeit zur verfügung gestellt - für spiele, die du (logischerweise) im stadia store kaufen musst. muss jetzt auch nicht unbedingt der schlechteste deal sein. bei beiden punkten gilts aber erstmal wieder die details abzuwarten. also was dinge wie sales, pro-rabatte etc. angeht.

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    18.718
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Bonkic Beitrag anzeigen
    inwiefern sollte insbesondere pc-gaming da "deutlich billiger" sein. rechne mal vor!
    Die Frage wird sein, wie teuer die Spiele sind.
    Gibts da schon Preise?
    Dann wäre noch interessant zu sehen, wie sich die anpassen (Sales, "Budget-Linie" der Publisher, etc)
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    20.769
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Bonkic Beitrag anzeigen
    bei stadia basic wird dir kostenlos rechenzeit zur verfügung gestellt -
    Trotzdem hab ich ja scheinbar, wenn ich das umsonstene Stadia Basic installiere, erst mal nix davon.

    Bei Steam, Battle.net, Origin, Epic ... hingegen hab ich dann mindestens das aktuelle Gratisspiel der Woche.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  6. #26
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von 1xok
    Registriert seit
    05.06.2016
    Beiträge
    1.002
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    Hä? Wieso Linux?

    Stadia streamt doch die auf den Stadia Servern laufenden Spiele in ein Browserfenster oä., das man OS übergreifend nutzen kann. Was hat das mit Linux-Portierungen zu tun?
    Die Spiele laufen im Google RZ auf Linux-Maschinen, die sich sehr viele SW-Komponenten und APIs mit einem normalen Desktop-Linux teilen. Ob es deswegen am Ende mehr kaufbare Linux-Portierungen geben wird, ist eine andere Frage. Aber als Linux-Nutzer finde ich den Umstand trotzdem interessant. Es zeigt wie leistungsfähig Linux inzwischen auch im Gaming-Bereich geworden ist. Für Valve und andere ergeben sich dadurch ganz neue Möglichkeiten. Valve könnten z.B. seinen SteamOS-Katalog über Stadia oder eine eigene Plattform verfügbar machen. Epic und andere könnten sich irgendwann auch in diese Richtung bewegen.

    Das sind grob zusammengefasst die Gründe, warum ich die Entwicklung mit Interesse verfolge.
    Geändert von 1xok (20.07.2019 um 21:35 Uhr)
    Worrel hat "Gefällt mir" geklickt.

  7. #27
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LesterPG
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    2.159
    Es glaubt doch nicht ernsthaft jemand das Stadia ein Win Situation für Gelegenheitsspieler wird und gleichzeitig ein Gewinn erwirtschaftendes Unternehmen wird ?
    So naiv kann man nicht sein !

    Bei den ganzen technischen Gegebenheiten sind wir da noch gar nicht !

    Für Seltenspieler kann es uU interessant werden a la billigere Technik und seltene Käufe in begrenzten Zeiträumen
    Vielleicht auch für Häufigspieler die keinerlei Arbeit und Reallife nachgehen, aber für die große Mitte sehe ich nicht wie das eine Wn-Win Situation werden soll.
    Perpetuum Mobile zu bauen ist mMn realistischer !
    Spiritogre und Najamal haben "Gefällt mir" geklickt.

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    8.328
    Youtube
    thespiritogre
    Kanaltypen
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Streaming wird das normale lokale Zocken nicht ersetzen, höchstens ergänzen. Wobei Stadia ohnehin nichts wird, man muss schon sehr dumm sein ein Vollpreisspiel zu kaufen ohne die Sicherheit, das auch "ewig" zocken zu können. Zielgruppe beim Streaming sind eindeutig Leute, die eher ein, zwei Spiele im Jahr holen und deswegen keine teure Hardware anschaffen wollen bzw. also Spieler, die alle Jubeljahre mal Bock aufs Zocken haben und ein paar große Titel nachholen wollen, dann ein, zwei Monate daddeln und dann für die nächsten Monate oder gar Jahre erst mal wieder genug haben. Den normalen Smartphonezocker wird man hingegen auch mit Streaming nicht kriegen, der spielt letztlich bloß zum Zeitvertreib nebenher, weil es kostenlos ist.

    Und Game Streaming konkurriert ja nicht nur mit normalem Gaming sondern vor allem mit den ganzen anderen Abodiensten für Musik und TV. Das läppert sich schnell, wenn man dann Spotify + Netflix + Amazon Prime + Disney + Game Streaming hat. Dazu dann schnelles Internet und Smartphone. Dann sind schnell mal 100, 200 und mehr Euro im Monat weg. Irgendwann wird dann für durchschnittliche Konsumenten eben eine Grenze erreicht sein, wo sie nicht mehr können und / oder wollen.
    LesterPG und Najamal haben "Gefällt mir" geklickt.
    Gamers love to play Games - Mein Blog über Spiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von 1xok
    Registriert seit
    05.06.2016
    Beiträge
    1.002
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Streaming wird das normale lokale Zocken nicht ersetzen, höchstens ergänzen. Wobei Stadia ohnehin nichts wird, man muss schon sehr dumm sein ein Vollpreisspiel zu kaufen ohne die Sicherheit, das auch "ewig" zocken zu können.
    Glaube nicht, dass sich normale Leute da große Gedanken zu machen. Fernseher einschalten und schon geht das Spiel los. Das dürfte für den Durchschnittsanwender das ausschlaggebende Kaufargument sein.

  10. #30
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LesterPG
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    2.159
    Zitat Zitat von 1xok Beitrag anzeigen
    Glaube nicht, dass sich normale Leute da große Gedanken zu machen. Fernseher einschalten und schon geht das Spiel los. Das dürfte für den Durchschnittsanwender das ausschlaggebende Kaufargument sein.
    Dann viel Spass beim neue Fernseher kaufen.
    Die aktuellen werden das wohl nicht schaffen weil sie eher Latenz unoptimiert beim Streaming arbeiten.

    Ergo muß was Neues her und ob das alles billiger wird ... ich denke eher nicht!
    Spiritogre hat "Gefällt mir" geklickt.

  11. #31
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von 1xok
    Registriert seit
    05.06.2016
    Beiträge
    1.002
    Zitat Zitat von LesterPG Beitrag anzeigen
    Dann viel Spass beim neue Fernseher kaufen.
    Die aktuellen werden das wohl nicht schaffen weil sie eher Latenz unoptimiert beim Streaming arbeiten.

    Ergo muß was Neues her und ob das alles billiger wird ... ich denke eher nicht!
    Das läuft einfach über einen Chromecast.

  12. #32
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LesterPG
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    2.159
    Zitat Zitat von 1xok Beitrag anzeigen
    Das läuft einfach über einen Chromecast.
    Was ja so prima fullduplex latenzoptimiert designt wurde was für viele Spiele benötigt wird ?!

    Ich denke nicht, Tim !
    Spiritogre hat "Gefällt mir" geklickt.

  13. #33
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Sheggo
    Registriert seit
    16.05.2007
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    2.153
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    Hä? Wieso Linux?

    Stadia streamt doch die auf den Stadia Servern laufenden Spiele in ein Browserfenster oä., das man OS übergreifend nutzen kann. Was hat das mit Linux-Portierungen zu tun?
    ist zwar schon alt, aber hier die Antwort:
    weil auf den Servern, auf denen die Spiele laufen, ja mit Linux laufen
    https://www.pro-linux.de/news/1/2688...stadia-an.html
    Der Gewalt fehlt es an Stärke, wenn der Verstand Überhand nimmt - Bud Spencer

Seite 2 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •