Seite 4 von 7 ... 23456 ...
201Gefällt mir
  1. #61
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    23.750
    Es bleibt aber trotzdem die Frage: Worin besteht die Schuld von Steam, daß es über ca. 15-16 Jahre lang keine andere Firma gegeben hat, die einen anderen Clienten aufgezogen hat (abgesehen mal von den Hausclienten von EA, Ubisoft und Blizzard; seit neuerem nun auch Kalypso) ? Und hat Steam jemals gesagt ok ihr dürft euer Spiel bei uns releasen aber nicht bei jemand anderes ? Beide Fragen muß man mit Nein beantworten. Die Schuld, daß es jahrelang keinen "Gegner" für Steam gab lag schlichtweg in der Bequemlichkeit/Faulheit der anderen Firmen, nicht weil Steam das irgendwie verhindert hätte. Das kann man Steam nun nicht zum Vorwurf machen. Deswegen kann man aber Steam nicht das gleiche unterstellen was EGS nun aber in der Realität macht. Weil es schlichtweg damals vollkommen anders gelaufen ist.

    Steam hatte z.B. nie marktunübliche Dumpingangebote, keine Fesseldeals mit Exklusivbindungen oder ähnliches. Das macht nur EGS. Statt mit Qualität und Service zu überzeugen kommen sie mit der Finanzkeule. Es gab wie gesagt nach dem Steamrelease über einige Jahre auch weiterhin einige bis viele Spiele die ohne jegliche Clientbindung erschienen sind. Da hat Steam sich auch nicht dagegen gewehrt gehabt.
    Drake802, Spiritogre and LarryMcFly haben "Gefällt mir" geklickt.

  2. #62
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    33.279
    Zitat Zitat von MichaelG
    Das was EGS macht sind keine seriös kalkulierten Angebote. Das sind reine "Wirtschaftskrieg-Angebote" um es einmal auf den Punkt zu bringen. EGS macht bei jedem der Deals Minus. Das kalkulieren sie aber bewußt dabei ein. Und die Firmen die rechnen müssen (was nun einmal bis auf wenige Ausnahmen fast alle Firmen sind) haben gar keine Chance einem Deal mit EGS auszuweichen. Und selbst die großen Firmen werden bei derartigen Konditionen schwach.
    du brauchst geld um in einen bereits existierenden markt einzutreten, eine menge geld. microsoft brauchte milliarden um die xbox in das damals existierende duopol von sony und nintendo zu zwängen. red bull brauchte immense summen um rb leipzig in die bundesliga zu bringen und dauerhaft dort zu halten. darunter gehts nicht mehr in einem solchen markt. das muss man nicht sympathisch finden. vollkommen in ordnung. es ist aber nunmal der einzige weg. andernfalls bleibt der status quo für alle zeiten zementiert, insofern passt die parallele mit dem fußball sogar recht gut.
    rldml hat "Gefällt mir" geklickt.

  3. #63
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    23.750
    EGS hätte es anders machen können. Einfach durch Leistungen die Kunden überzeugen die Spiele bei ihnen zu kaufen (einem Launcher der von Funktionalität und Umfang mindestens auf dem Niveau von Steam ist; genügend Zeit Steam zu kopieren, die Schwachstellen zu erkennen und es besser zu machen hatten sie ja wenn sie es Ernst meinen), dazu Deals anbieten daß Kunden die Spiele auch bei ihnen kaufen) und auf der anderen Seite durch transparente Deals mit den Firmen dafür zu sorgen, daß diese ihre Spiele neben Steam auch bei ihnen releasen. Aber nicht mit der Holzhammermethode "Spiel X nur bei uns und Verbot des Releases von Spiel X für X Monate bei anderen Plattformen auf dem PC". Aber nein sie haben immer noch einen Launcher aus der Steinzeit, Funktionen die nicht ansatzweise auf Steamniveau liegen. Das zeigt mir einfach, daß sie kein Interesse haben, es auf realem Wege mit der Konkurrenz aufzunehmen. Denn dann würden sie den Angriff auf Steam anders aufziehen.

    EGS wird Steam nicht verdrängen können. Dazu ist Steam der zu große Platzhirsch und EGS auch von der Kundenfreundlichkeit und den Launcherfeatures hinter dem Mond. Epic hätte auch viel eher kommen müssen und auch können. Sie haben es aber genauso verpennt wie alle anderen.

    Ich hoffe immer noch, daß der Fortnite-Finanzbrunnen bald versiegt und Epic sich dann überlegen muß wie sie real wirtschaften.
    Drake802 und Spiritogre haben "Gefällt mir" geklickt.

  4. #64
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    25.684
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    EGS hätte es anders machen können. Einfach durch Leistungen die Kunden überzeugen die Spiele bei ihnen zu kaufen und durch transparente Deals dafür zu sorgen, daß die Firmen neben Steam auch bei ihnen releasen. Aber nicht mit der Holzhammermethode "Spiel X nur bei uns".
    ... sie haben die Variante genommen die funktioniert, nicht die, die dir besser gefällt.
    rldml und LesterPG haben "Gefällt mir" geklickt.
    ¯\_(ツ)_/¯

  5. #65
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    33.279
    Zitat Zitat von MichaelG
    Steam hatte z.B. nie marktunübliche Dumpingangebote, keine Fesseldeals mit Exklusivbindungen oder ähnliches.
    schon wieder? really?
    ich hatte doch gerade eben erst dargelegt, weshalb dieses "argument" keins ist.
    du kannst ja von mir aus versuchen es zu widerlegen. ne bloße wiederholung des bereits gesagten ist aber wenig sinnvoll.
    rldml hat "Gefällt mir" geklickt.

  6. #66
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    20.605
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    ... sie haben die Variante genommen die funktioniert, nicht die, die dir besser gefällt.
    ... aber trotzdem ist es ja wohl legitim, den Store nicht gut zu finden, eben weil sie aus den alternativen Möglichkeiten die Variante ausgewählt haben, die einem nicht zusagt.
    MichaelG, Drake802, Spiritogre und 1 andere haben "Gefällt mir" geklickt.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  7. #67
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    25.684
    Natürlich ist es absolut legitim, nur immer und immer wieder darauf rumzureiten wie gemein und unfair Epic doch wäre ist eben nicht zielführend, für niemanden. Vor allem wenn man hier sehr gut sichtbar Epic den schwarzen Peter für etwas in die Schuhe schiebt, wo mindestens zwei Parteien zugehören.

    Aber eigentlich hab ich in EGS schon zu viele Beiträge für so eine Nichtigkeit geschrieben.
    ¯\_(ツ)_/¯

  8. #68
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    23.750
    Sie zwingen die andere Partei durch die unlauteren Deals ja regelrecht dazu. Und viele Firmen die auf den Dollar schauen müssen werden natürlich den Deal mit dem Teufel wie gesagt eingehen, teils eingehen müssen. Aber wie gesagt transparent und real kalkuliert sind diese Deals nicht.
    Drake802 und Spiritogre haben "Gefällt mir" geklickt.

  9. #69
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    23.750
    Zitat Zitat von Bonkic Beitrag anzeigen
    schon wieder? really?
    ich hatte doch gerade eben erst dargelegt, weshalb dieses "argument" keins ist.
    du kannst ja von mir aus versuchen es zu widerlegen. ne bloße wiederholung des bereits gesagten ist aber wenig sinnvoll.
    Irrtum das ist Fakt. Egal ob Steam das nicht mußte. Das spielt keine Rolle. Wie Steam reagiert hätte wenn ist rein spekulativ.

  10. #70
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Chroom
    Registriert seit
    16.10.2014
    Ort
    Völkermarkt(Aut)
    Beiträge
    623
    Wenn ich hier ab und zu lese...…."nicht noch ein Launcher+Passwort" od " noch ein Launcher der den Desktop zumüllt" könnte man ja fast denken ersteres wäre ein gewaltiger Kraftaufwand und zweites eine riesige Umweltkatastrophe . Bitte, jeder wie er mag. Mich stört es nicht im geringsten. Ich will nur Zocken.
    Spiritogre, rldml and LesterPG haben "Gefällt mir" geklickt.
    ​46

  11. #71
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    33.279
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Sie zwingen die andere Partei durch die unlauteren Deals ja regelrecht dazu. Und viele Firmen die auf den Dollar schauen müssen werden natürlich den Deal mit dem Teufel wie gesagt eingehen, teils eingehen müssen. Aber wie gesagt transparent und real kalkuliert sind diese Deals nicht.
    an exklusivdeals ist nichts "unlauter" und epic ist auch nicht der "teufel".
    hör bitte auf, derartige deals in die nähe der illegalität zu rücken. DAS ist "unlauter"!
    Rabowke und rldml haben "Gefällt mir" geklickt.

  12. #72
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    33.279
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Egal ob Steam das nicht mußte. Das spielt keine Rolle.
    tut mir leid. aber wenn ich so was lese, zweifele ich ernsthaft an der sinnhaftigkeit unseres gesprächs.

  13. #73
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spassbremse
    Registriert seit
    31.07.2001
    Ort
    Tief im Odenwald
    Beiträge
    14.848
    Wie ich schon in einem anderen Thread geschrieben habe, Konkurrenz belebt das Geschäft.

    Und Steam ist, was das angeht, mittlerweile ziemlich verfault und untot (ich übertreibe). Es hilft nicht, sich nur auf den Lorbeeren auszuruhen - es braucht auch einmal wieder Innovationen.
    Es schadet gar nichts, wenn aggressive Mitbewerber Valve so stark piesacken, dass sich da mal wieder etwas tut.

    Ich für meinen Teil würde es ja schon begrüßen, wenn Valve Steam mal bzgl. Schrottspielen ausmisten würde...aber das wird gefühlt immer schlimmer.
    rldml hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben."

    Alexander von Humboldt



  14. #74
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    22.04.2005
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    337
    Zitat Zitat von McDrake Beitrag anzeigen
    Abet auch hier wieder :
    Es ist der Entwickler, der sich für den Deal entscheidet, nicht EPIC
    Aber Epic bietet sie an. Unschuldig sind sie also nicht.
    Schließlich zwingt auch keiner Epic dazu diese deals anzubieten.

    Zitat Zitat von Bonkic Beitrag anzeigen
    schon wieder? really?
    ich hatte doch gerade eben erst dargelegt, weshalb dieses "argument" keins ist.
    du kannst ja von mir aus versuchen es zu widerlegen. ne bloße wiederholung des bereits gesagten ist aber wenig sinnvoll.
    Das du immer wieder darauf hinweist was du bereits geschrieben hast macht deinen Standpunkt ... sinnvoller? Wohl eher nicht.

    Zitat Zitat von Chroom Beitrag anzeigen
    Wenn ich hier ab und zu lese...…."nicht noch ein Launcher+Passwort" od " noch ein Launcher der den Desktop zumüllt" könnte man ja fast denken ersteres wäre ein gewaltiger Kraftaufwand und zweites eine riesige Umweltkatastrophe . Bitte, jeder wie er mag. Mich stört es nicht im geringsten. Ich will nur Zocken.
    Mir ist es auch relativ egal aber wer gefühlt 100 Launcher als Zumutung empfindet darf doch auch so Argumentieren.
    Wenn du sagst das du ja nur Zocken willst kann man sich ja bei dir dafür bedanken das es DLCs, MTs und Lootboxen gibt. Schließlich sind es die "Ich will nur Zocken" und "Hauptsache Spielspaß" Fraktionen die für ihren Spielpaß gerne auch mal ein paar Euro für den Ingameshop locker machen. Ich wäre mit der Behauptung also vorsichtig

    Zitat Zitat von Bonkic Beitrag anzeigen
    an exklusivdeals ist nichts "unlauter" und epic ist auch nicht der "teufel".
    hör bitte auf, derartige deals in die nähe der illegalität zu rücken. DAS ist "unlauter"!
    Er hat auch nicht behauptet oder angedeutet das Exclusivdeals illegal wären.
    Die Art von Excllusivdealas die Epic betreibt sind aber Marktverzerrend.
    Würden sie das Geld das sie in die Exclusivdeals stecken in die Entwicklung der Storesoftware, Qualitätssicherrung bei Spielen und Support stecken könnten sie mit sicherheit eine echte und ernst zunehmene Konkurenz sein. Erst wenn das nicht funktioniert hätte man mit Exclusivdeals handeln können.
    Epic hat sich aber dazu entschieden einen "hingerotzten" Shop zu präsentieren und nur mit Exclusivdeals kurzzeitig Kunden zu gewinnen. Mittel- oder gar Langfristig wird das aber nicht funktionieren.


    Zitat Zitat von Spassbremse Beitrag anzeigen
    Wie ich schon in einem anderen Thread geschrieben habe, Konkurrenz belebt das Geschäft.

    Und Steam ist, was das angeht, mittlerweile ziemlich verfault und untot (ich übertreibe). Es hilft nicht, sich nur auf den Lorbeeren auszuruhen - es braucht auch einmal wieder Innovationen.
    Es schadet gar nichts, wenn aggressive Mitbewerber Valve so stark piesacken, dass sich da mal wieder etwas tut.

    Ich für meinen Teil würde es ja schon begrüßen, wenn Valve Steam mal bzgl. Schrottspielen ausmisten würde...aber das wird gefühlt immer schlimmer.
    Wenn Steam denn mal eine ernstzunehmende Konkurrenz bekommen würde. Leider ist Epic mit seinen Exclusivdeals eben nicht die Art von Konkurrenz die Steam bräuchte damit die sich mal wieder merklich bewegen.
    Wenn du mit Schrottspiele die ganzen Scams meinst dann bin ich ganz deiner Meinung. Da tut Valve leider viel zu wenig gegen.
    Spassbremse und Spiritogre haben "Gefällt mir" geklickt.

  15. #75
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    8.230
    Youtube
    thespiritogre
    Kanaltypen
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Zitat Zitat von Haehnchen81 Beitrag anzeigen
    Steam ist ja auch schon über 15 Jahre existent. Wie soll der Epic Store denn da in so kurzer Zeit gegen anstinken?

    Mir scheint auch das jeder vergessen hat wie Steam anfing... wie die auf den Markt gedrängt sind... das war schlicht ekelhaft damals... alleine der Zwang Counter-Strike irgendwann nur noch über Steam spielen zu können wenn man die aktuelle version nutzen möchte war eine riesen Frechheit (und es auch noch kaufen musste, obwohl CS ursprünglich eine freie mod war)... aber letzten Endes auch ein Schlüssel zum heutigen Erfolg. (vllt sogar der Schlüssel schlechthin, so nutzen irgendwann viele Millionen Spieler Steam)

    Valve hat mit aller Macht versucht Steam durchzudrücken... Zwänge über Zwänge, exklusivdeals ohne Ende, da ist das was Epic zur Zeit macht reinste mickey mouse scheiße. Davon ab, Konkurrenz belebt das Geschäft, ich würds gut finden wenn jemand einen ordentlichen Launcher macht und einen Spielekatalog mit Angeboten bieten kann der Steam Konkurrenz macht... bisher ist Epic davon noch weit weit entfernt, und die anderen wollen nur ihren eigenen Kram über die Launcher anbieten als simplen Kopierschutz.

    Aber wie gesagt, Steam gibt es seit über 15 Jahren, ne Menge Zeit um zu wachsen und zu dem zu werden was sie Heute sind... wenn Epic so weiter macht können sie das aber schon in 1-2 Jahren schaffen eine echte Alternative zu sein... und irgendwann wird der Druck auf Steam auch so groß das sie sich verändern müssen... Unterm Strich könntne wir als Spieler und die Entwickler enorm davon profitieren...

    Ne Monopolstellung ist nie gut, und die hat Steam aktuell, und hatte sie viele Jahre lang. Ich bin alles andere als ein Fan vom Epic Store, der Launcher ist ne katastrophe, und auch sonst überzeugt mich wenig daran... aber ich habe die Zeit als Steam rauskam intensivst miterlebt, und weiß noch wie furchtbar das Ding war und alles was damit zusammenhing... das hat ca 5 Jahre gedauert bis daraus was akzeptables wurde... mal sehen wie gut und schnell sich der Epic Store/Launcher entwickelt.

    Bisher nutze ich von epic auch noch keine Spiele außer einem, und das war f2p. Und noch ist sowohl der Launcher als auch die angebotenen Spiele nicht das was ich akzeptabel finde... aber wer weiß wie das in 1-2 Jahren aussieht, und soviel Zeit wird das brauchen um wirklich ne ernsthafte Konkurrenz oder Alternative zu Steam darzustellen. Und Heute scheint es auch keinen mehr zu interessieren wie furchtbar Steam mal war, und was sie auch Heute noch alles "verbrechen", bei Epic ist das alles schlimm, bei Steam nicht oder was? Hier wird von seiten der Community mit zweierlei Maß gemessen...

    Ich hoffe sehr das Epic das schafft ne ernsthafte Konkurrenz und Alternative zu Steam zu schaffen... weil ich auch glaube das es für mich als Spieler langfristig vorteile bringt wenn Steam nicht mehr alleine steht.
    Ich stimme dir da grundsätzlich voll zu, Ich hasste Steam damals geradezu. Inzwischen haben sie sich aber etabliert und die Vorteile auf dem PC überwiegen.
    Allerdings lasse ich es nicht gelten, dass Epic als "Neueinsteiger" ja 15 Jahre hinterher hängt. Soll der Epic Store dann in 15 Jahren den Stand von Steam heute haben? So funktioniert das nicht! Wer heute auf den Markt drängt, muss auch heutiges Niveau bieten.

    Und wie ich bereits anführte, Epic ist sehr selektiv bei ihren Titeln und das wollen sie wohl auch nicht ändern. Von daher sehe ich Steam als großen Platzhirsch und Epic neben GoG eher als Special Interest Plattformen.

    Wie ich bereits oben anführte, einen Großteil der Games die ich zocke und liebe wird es bei Epic wahrscheinlich nie geben. Also werden sie auch nie eine Konkurrenz zu Steam sein. Dafür müssten sie ein komplett anderes Konzept fahren.

    Ich würde Konkurrenz zu Steam ja toll finden. Ich sehe nur nicht, wo Epic das irgendwo ist...

    Zitat Zitat von Spassbremse Beitrag anzeigen
    Und Steam ist, was das angeht, mittlerweile ziemlich verfault und untot (ich übertreibe). Es hilft nicht, sich nur auf den Lorbeeren auszuruhen - es braucht auch einmal wieder Innovationen.
    Es schadet gar nichts, wenn aggressive Mitbewerber Valve so stark piesacken, dass sich da mal wieder etwas tut.
    Wo ruht Valve sich denn so aus? Sie bringen demnächst wieder einen überarbeiteten Launcher, schon heute hat Steam 10 Mal mehr Features wie alle anderen Launcher zusammen.
    Sie sind ebenfalls die einzigen, die sich bei Linux und VR engagieren.
    Sie versuchen innovative Hardware rauszubringen, was mal mehr mal weniger gut gelingt. Die Steam Machines waren natürlich eine Totgeburt, der Steam Controller ist Geschmackssache aber Steam Link ist unheimlich praktisch und genial.

    Bei Steam hast du als Kunde außerdem fast 20GB kostenlosen Online-Platz für automatisch gesicherte Save-Games, Screenshots und sogar Videos. Wer bietet solchen Service noch? Einzig Microsoft, da hat man aber nur glaube ich in der kostenlosen Variante 2GB.
    Geändert von Spiritogre (28.06.2019 um 14:58 Uhr)
    Drake802, PsychoticDad and LarryMcFly haben "Gefällt mir" geklickt.
    Gamers love to play Games - Mein Blog über Spiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  16. #76
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LarryMcFly
    Registriert seit
    10.04.2019
    Beiträge
    281
    Youtube
    /channel/UCd3cFASalNoU_bAomRJ9R5Q
    Kanaltypen
    Gamer
    Er erklärt, dass nicht der Epic Games Store beweist, dass die Strategie aufgeht, sondern es Origin und UPlay doch genauso machen. Auch dort werden exklusive Spiele angeboten.
    Oh Sweeney...das ein Bäcker seine eigenen Brötchen in seiner eigenen Bäckerei anbietet ist jetzt was ganz neues?


    Das der Metzger um die Ecke mit anderen Bäckern Deals abschließt und alle Seelen und Brezeln nur noch in seinem Laden verkauft werden, ist da eher was besonderes.
    (Ok ok ich hör mit den bescheuerten Vergleichen auf, es mußte einfach raus...)
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Epic Store: Exklusivtitel-Strategie funktioniert einfach-nein-doch-ooh.jpg  
    Drake802, Spiritogre and rldml haben "Gefällt mir" geklickt.

  17. #77
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    13.01.2012
    Beiträge
    325
    Boah nee.... Wenn euch PC Gaming überfordert, warum kauft ihr euch nicht einfach ne Konsole?!?

    Zitat Zitat von Frullo Beitrag anzeigen
    Mal abgesehen davon, dass Dich schon alleine die Verteilung Deiner Spiele auf Steam (mit mehreren Nutzerkonten), GOG, Windows Store/Game Pass, Origin Launcher etc. den Aufwand kostet zu wissen, wo Du welches Spiel hast - was ist, wenn Du einen neuen PC aufsetzt? Vielleicht hast Du ja ein Superhirn und kannst Dir alles merken (Welches Spiel wo installiert, welches Passwort zu welchem Konto, usw.) - oder aber Du nutzt irgendwelche dritt-Programme um Buch zu führen, es kostet Dich Zeit. Sie ist Dir egal? Schön für Dich! Aber als jemanden der als Software-Entwickler arbeitet, ist mir jeder unnötige Klick zuwider. Es ist verschwendete Zeit. Wäre nett, wenn Du akzeptieren könntest, dass dies eine durchaus legitime Sichtweise ist.
    Ich habe über 2000 Spiele auf Steam, über 600 auf GOG, ca. 40 auf UPlay und vereinzelt bei diversen kleineren Anbietern Spiele auf Halde und trotzdem kannst du mir eines glauben: Du verbringst pro Tag mehr Zeit mit dem Warten auf deinen Bus, deinen Zug oder mit Tanken deines Fahrzeugs als ich in meinem ganzen Leben an Zeit investiert habe, um einen konkreten Spieletitel zu finden.

    Du redest dir da einen Unsinn zurecht, nur weil dir etwas nicht dein Weltbild passt.

    Aktivitäten wie Registrierung, Installation, Inventur hingegen sehe ich als notwendiges Übel an, welches ich nach Möglichkeit vermeide.
    Herzlich willkommen im Internet!

    Zitat Zitat von Frullo Beitrag anzeigen
    Da Du den entscheidenden Unterschied als irrelevant abtust - verständlich.
    Das ist doch Käse - erst weinst du rum, wie viel deiner kostbaren Lebenszeit bei der Erstellung eines Epic-Kontos draufgeht, und dann betrachtest du Spiele mit Steam-Anbindung als akzeptabel, weil du sie auch bei Amazon oder was weiß ich wo kaufen kannst, aber natürlich trotzdem ein Steam-Konto dafür brauchst, das im Zweifel ja auch erst mal geklickt werden müsste... Das ist ziehmlich dreist und heuchlerisch.

    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Falsch Epic trägt die Hauptschuld an der weiteren Aufsplittung der Gamermärkte. Es langen nicht Exklusivdeals für Konsolen. Nein jetzt muß Epic noch einen weiteren Keil unter die PC-Gamer treiben, indem sie IPs zwangsweise ausschließlich zumindestens zeitexklusiv an sich binden.
    Den Keil treiben eigentlich nur Leute wie du durch die Gaming-Community. Niemand hält irgendwen davon ab, sich ein Epic-Konto zu klicken und die dort angebotenen Spiele zu zocken.

    Warum sagt Epic nicht nur einfach ihr bekommt die besseren Konditionen. Es ist uns aber dabei Wurst ob ihr das Spiel auch parallel über Steam anbietet ? Nein das macht Epic nicht. Epic verlangt auf dem PC das Alleinrecht für den Zeitraum X. Und das macht den riesengroßen Unterschied aus.
    Weil der Laden sich erst mal etablieren muss. Ohne Exklusivdeals geht sowas heutzutage nicht, und der Grund sind Leute wie du, die eben auch schreiben: "Ich hab alles bei Steam, also bleibe ich bei Steam!!!1!!eins!!!elf!"

    Und es gibt schon genügend Launcher. Man braucht keine weiteren die den Desktop zumüllen und nicht zig weitere Logins, Paßwörter, potentielle Risiken (Einfallsoptionen für Hacker) usw.
    Ja nee ist klar. Dreitausendfünfhundertdreiundvierzig Launcher habe ich ohne zu zögern installiert, weil ich irgendwelche Spiele zocken wollte. Aber der EPIC-Launcher, der ist echt das Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte!!!! Verrat! Hängt Sie!! Community-Spalter!!!

    Das hat Steam nie gemacht gehabt. Es gab anfangs nur keine Alternativen weil keiner einen 2. Shop aufgemacht hatte. Aber Steam hat nie gesagt nur bei uns. Steam hat aber nie unterbunden, daß die Spiele auch über GOG oder woanders angeboten werden.
    Ändert nix dran, dass Valve die Kontobindung überhaupt erst eingeführt hat, was in gewisser Form eine viel extremere Form der Exklusivität darstellt. Du kannst dein Spiel zwar immer noch kaufen wo immer du willst, aber spielen konntest du neue Triple-A-Titel nur mit dem Steam-Client und einem Konto.

    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Aber warum macht Epic dann die Zwangsbindung ausschließlich an seinen Store und läßt die Firmen nicht darüber entscheiden ob sie das Spiel zusätzlich auch über Steam bringen ? Das ist der Punkt der mich anstinkt. Würden sie das ganze ohne diese Zwangsbindung machen könnten die Firmen und auch Valve entscheiden ok, gehen wir mit dem Deal mit und bieten einen ähnlichen Deal an ? Vielleicht keine Umsatzgarantie dazu und wahrscheinlich auch nicht nur 10% aber nicht mehr die bisher üblichen 30% ?
    Weil Epic die Kohle nun mal nicht gern im Kamin verfeuert - die gehen mit ihren Zugeständnissen wie z.B. zugesicherten Verkaufszahlen ein finanzielles Risiko ein.

    Ich denke auch, daß für Epic diese Deals ein "Verlustgeschäft" sind. Sie zahlen bei jedem Deal oben drauf.
    Es wäre ein Verlustgeschäft, wenn Epic auf die Exklusivität verzichten würde - weil dann die großen Heerscharen wie dumme Schafe bei Steam einkaufen, weil "man da ja schon so viel hat"

    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Hätte EGS nicht diese massiven Finanzreserven im Hintergrund, daß sie das Geld im übertragenem Sinn quasi tonnenweise verbrennen können, wären derartige Deals nicht ansatzweise möglich. Dann müßte EGS fair und transparent kalkulieren und der Abstand zwischen Steam und EGS bei den Dealangeboten wäre gar nicht so drastisch wie es aktuell der Fall ist.

    Das was EGS macht sind keine seriös kalkulierten Angebote. Das sind reine "Wirtschaftskrieg-Angebote" um es einmal auf den Punkt zu bringen. EGS macht bei jedem der Deals Minus. Das kalkulieren sie aber bewußt dabei ein. Und die Firmen die rechnen müssen (was nun einmal bis auf wenige Ausnahmen fast alle Firmen sind) haben gar keine Chance einem Deal mit EGS auszuweichen. Und selbst die großen Firmen werden bei derartigen Konditionen schwach.
    Für diese Behauptung deinerseits hätte ich übrigens gerne mal einen handfesten Beleg.

    Zitat Zitat von Bonkic Beitrag anzeigen
    aktuelle aaa-titel gibts dort nicht (ab von cd projekts eigenentwicklungen natürlich).
    doch sicher gibt es die, nur nicht von jedem Publisher/Entwickler.

    mit den alten schinken wird kaum geld verdient. weder auf steam noch auf gog. sie sind nahezu irrelevant.
    ich würde beim blick auf cd projekts quartalszahlen sogar behaupten, dass gog schon längst nicht mehr existieren würde, wenn es cd projekts einziges standbein wäre.
    Das dürfte so sein, The Witcher III hat Gog.com einen ziemlich extremen Push gegeben, ähnliches erwartet man bei Cyberpunk 2077. Nicht ohne Grund bewirbt Gog den Titel mit "100% eures Geldes gehen an CD Project Red"

    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    EGS hätte es anders machen können. Einfach durch Leistungen die Kunden überzeugen die Spiele bei ihnen zu kaufen (einem Launcher der von Funktionalität und Umfang mindestens auf dem Niveau von Steam ist; genügend Zeit Steam zu kopieren, die Schwachstellen zu erkennen und es besser zu machen hatten sie ja wenn sie es Ernst meinen), dazu Deals anbieten daß Kunden die Spiele auch bei ihnen kaufen) und auf der anderen Seite durch transparente Deals mit den Firmen dafür zu sorgen, daß diese ihre Spiele neben Steam auch bei ihnen releasen.
    Menschen sind Gewohnheitstiere. Eine Sache mag besser sein, wird sich aber trotzdem nicht durchsetzen, nur weil es technisch "besser" ist.

    Das zeigt mir einfach, daß sie kein Interesse haben, es auf realem Wege mit der Konkurrenz aufzunehmen. Denn dann würden sie den Angriff auf Steam anders aufziehen.
    Nee, wenn sie dauerhaft als Steamkonkurrent und -Alternative wahrgenommen werden wollen, würden sie es exakt so machen, wie sie es gerade tun. Deine Strategie ist im Grunde eine communityfreundlichere Form der Geldverbrennung.

    EGS wird Steam nicht verdrängen können. Dazu ist Steam der zu große Platzhirsch und EGS auch von der Kundenfreundlichkeit und den Launcherfeatures hinter dem Mond. Epic hätte auch viel eher kommen müssen und auch können. Sie haben es aber genauso verpennt wie alle anderen.
    Sie wollen Steam nicht vom Markt drängen.

    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    ... aber trotzdem ist es ja wohl legitim, den Store nicht gut zu finden, eben weil sie aus den alternativen Möglichkeiten die Variante ausgewählt haben, die einem nicht zusagt.
    Natürlich!

    Aber müsst ihr euch ernsthaft bei jeder sich bietenden Gelegenheit seitenweise öffentlich darüber auskotzen?

    Ihr seid fast so schlimm wie militante Veganer...

    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Irrtum das ist Fakt.
    Belege bitte.

    Zitat Zitat von Drake802 Beitrag anzeigen
    Schließlich zwingt auch keiner Epic dazu diese deals anzubieten.
    Joa, warum auch nicht? In einer Marktwirtschaft muss man was bieten, wenn man nicht vom Platz gefegt werden will.

    Das du immer wieder darauf hinweist was du bereits geschrieben hast macht deinen Standpunkt ... sinnvoller? Wohl eher nicht.
    Aber bei den Epic-Gegnern hier im Forum ergibt das für dich mehr Sinn oder was?

    Er hat auch nicht behauptet oder angedeutet das Exclusivdeals illegal wären.
    Die Art von Excllusivdealas die Epic betreibt sind aber Marktverzerrend.
    Merkste selbst, oder?

  18. #78
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    20.605
    Blog-Einträge
    3
    Für manche Leute ist das halt genau der Tropfen/Launcher, der das Faß zum Überlaufen bringt. Oder das Faß ist schon längst über gelaufen.
    Nur weil du das nicht nachvollziehen kannst, heißt das nicht, daß deren Einwände komplett unberechtigt sind.
    MichaelG, Drake802, Frullo und 1 andere haben "Gefällt mir" geklickt.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  19. #79
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Frullo
    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    2.209
    Zitat Zitat von rldml Beitrag anzeigen
    Boah nee.... Wenn euch PC Gaming überfordert, warum kauft ihr euch nicht einfach ne Konsole?!? ... Du redest dir da einen Unsinn zurecht, nur weil dir etwas nicht dein Weltbild passt. ... Herzlich willkommen im Internet! ... Das ist doch Käse - erst weinst du rum...
    Hab null Bock auf eine Flame war - ist auch so schon viel zu heiss dafür. Vielleicht beisst ja einer der anderen die Du zitierst hast an. Wenn Du meinen Standpunkt nicht nachvollziehen kannst und das Bedürfnis verspürst, diesen durch die Kloake zu ziehen, viel Spass dabei.
    MichaelG und Drake802 haben "Gefällt mir" geklickt.
    Heutzutage würde man Jesus nicht kreuzigen sondern ins Gefängnis werfen, weil er Raubkopien von Fischen und Brot erstellt hat.

  20. #80
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    23.750

    Epic Store: Exklusivtitel-Strategie funktioniert einfach

    Zitat Zitat von rldml Beitrag anzeigen
    Boah nee.... Wenn euch PC Gaming überfordert, warum kauft ihr euch nicht einfach ne Konsole?!?



    Ich habe über 2000 Spiele auf Steam, über 600 auf GOG, ca. 40 auf UPlay und vereinzelt bei diversen kleineren Anbietern Spiele auf Halde und trotzdem kannst du mir eines glauben: Du verbringst pro Tag mehr Zeit mit dem Warten auf deinen Bus, deinen Zug oder mit Tanken deines Fahrzeugs als ich in meinem ganzen Leben an Zeit investiert habe, um einen konkreten Spieletitel zu finden.

    Du redest dir da einen Unsinn zurecht, nur weil dir etwas nicht dein Weltbild passt.


    Herzlich willkommen im Internet!



    Das ist doch Käse - erst weinst du rum, wie viel deiner kostbaren Lebenszeit bei der Erstellung eines Epic-Kontos draufgeht, und dann betrachtest du Spiele mit Steam-Anbindung als akzeptabel, weil du sie auch bei Amazon oder was weiß ich wo kaufen kannst, aber natürlich trotzdem ein Steam-Konto dafür brauchst, das im Zweifel ja auch erst mal geklickt werden müsste... Das ist ziehmlich dreist und heuchlerisch.



    Den Keil treiben eigentlich nur Leute wie du durch die Gaming-Community. Niemand hält irgendwen davon ab, sich ein Epic-Konto zu klicken und die dort angebotenen Spiele zu zocken.



    Weil der Laden sich erst mal etablieren muss. Ohne Exklusivdeals geht sowas heutzutage nicht, und der Grund sind Leute wie du, die eben auch schreiben: "Ich hab alles bei Steam, also bleibe ich bei Steam!!!1!!eins!!!elf!"


    Ja nee ist klar. Dreitausendfünfhundertdreiundvierzig Launcher habe ich ohne zu zögern installiert, weil ich irgendwelche Spiele zocken wollte. Aber der EPIC-Launcher, der ist echt das Tropfen, der das Fass zum Überlaufen brachte!!!! Verrat! Hängt Sie!! Community-Spalter!!!


    Ändert nix dran, dass Valve die Kontobindung überhaupt erst eingeführt hat, was in gewisser Form eine viel extremere Form der Exklusivität darstellt. Du kannst dein Spiel zwar immer noch kaufen wo immer du willst, aber spielen konntest du neue Triple-A-Titel nur mit dem Steam-Client und einem Konto.



    Weil Epic die Kohle nun mal nicht gern im Kamin verfeuert - die gehen mit ihren Zugeständnissen wie z.B. zugesicherten Verkaufszahlen ein finanzielles Risiko ein.



    Es wäre ein Verlustgeschäft, wenn Epic auf die Exklusivität verzichten würde - weil dann die großen Heerscharen wie dumme Schafe bei Steam einkaufen, weil "man da ja schon so viel hat"



    Für diese Behauptung deinerseits hätte ich übrigens gerne mal einen handfesten Beleg.



    doch sicher gibt es die, nur nicht von jedem Publisher/Entwickler.



    Das dürfte so sein, The Witcher III hat Gog.com einen ziemlich extremen Push gegeben, ähnliches erwartet man bei Cyberpunk 2077. Nicht ohne Grund bewirbt Gog den Titel mit "100% eures Geldes gehen an CD Project Red"



    Menschen sind Gewohnheitstiere. Eine Sache mag besser sein, wird sich aber trotzdem nicht durchsetzen, nur weil es technisch "besser" ist.



    Nee, wenn sie dauerhaft als Steamkonkurrent und -Alternative wahrgenommen werden wollen, würden sie es exakt so machen, wie sie es gerade tun. Deine Strategie ist im Grunde eine communityfreundlichere Form der Geldverbrennung.



    Sie wollen Steam nicht vom Markt drängen.



    Natürlich!

    Aber müsst ihr euch ernsthaft bei jeder sich bietenden Gelegenheit seitenweise öffentlich darüber auskotzen?

    Ihr seid fast so schlimm wie militante Veganer...



    Belege bitte.



    Joa, warum auch nicht? In einer Marktwirtschaft muss man was bieten, wenn man nicht vom Platz gefegt werden will.



    Aber bei den Epic-Gegnern hier im Forum ergibt das für dich mehr Sinn oder was?



    Merkste selbst, oder?
    Es sind mir mittlerweile schlichtweg a) zu viele Launcher, Programme, Logins die mir einfach jetzt reichen b) vergebe ich mit Sicherheit nicht ein Paßwort für alle Accounts damit der Hacker wenn er mal einen Login hat nicht gleich alle bekommt, c) ist die Kontensicherheit bei Epic nicht so prall (viele Konten wurden schon gehackt), d) ist mir Epic mit seinem Vorgehen total unsympathisch was die Hemmschwelle für einen weiteren Account nicht gerade senkt (im Gegenteil).

    Und wenn das Hobby Züge von Arbeit annimmt und immer mehr Dinge nach Patches und Updates rufen nervt das irgendwann. Ich will zocken und nicht gefühlte 1/3 meiner eh schon begrenzten Freizeit mit Nebenschauplätzen wie z.B. Updates, Logins und Co. verschwenden. Irgendwann ist halt einmal der Punkt erreicht wo man die Bremse reinhaut. Beim einen kommt die eher beim anderen später.

    Epic macht momentan sein Bestes damit ich bei denen nichts kaufe.

    Ich hätte es vielleicht dann gemacht wenn sie mich mit Service oder Sonderangeboten geködert hätten. Allein schon wegen der Gratisspiele. Die wären allein ein Grund für einen Epic-Account gewesen. Aber nicht so. Da verzichte ich selbst auf die Gratisspiele. Da bin ich dann stringent.
    Geändert von MichaelG (28.06.2019 um 18:05 Uhr)
    Frullo hat "Gefällt mir" geklickt.

Seite 4 von 7 ... 23456 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •