Seite 3 von 7 12345 ...
201Gefällt mir
  1. #41
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    22.04.2005
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    338
    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    ... und wer genau behauptet dies?

    Spiele könnten billiger angeboten werden ... das wurde kommuniziert. Können, nicht werden. D.h. wenn sich der Publisher entscheidet die Preise wie bei Steam zu haben, dann verdient der Publisher und schlussendlich auch der Entwickler einfach mehr und dieser Umstand wird in dieser News kommuniziert. Nichts anderes.
    Wenn was sein könnte aber nicht ist dann muss man dies nicht Kommunizieren. Steam/Valve könnte seine hauseigenen Spiele auch verschenken (also auch ohne MTs)... tun sie aber nicht! Da behauptet aber auch keiner (offiziell) das sie es könnten.

    Tim Sweeney stellt sich so einiges vor was der EpicSore alles sein könnte oder wäre. Das meiste IST er aber einfach noch nicht!
    Leider sind Kunden der Spielebrange besonders dumm wenn es darum geht was etwas sein könnte!

    Glaubst du wirklich an das Märchen das mehr Einnahmen zu einem beserren (nächsten) Spiel führen oder die Entwickler besser bezahlt werden? Wenn das so wäre, müssten ja schon allein durch die mindestens 20% mehr Einnahmen bei Steam im Vergleich zum Retail Handel dazu geführt haben. Ist auch nicht passiert! Warum sollte es wegen ein paar prozent mehr durch Epic jetzt plözlich anders sein?
    Bei den kleineren Studios kann das durchaus sein das mehreinnamen deren Situation verbessern kann. Bei größerren Studios oder Publishern von denen die meisten Aktiengesellschaften sind, gehen die Mehreinnahmen wohl eher in die Geldbeutel der Anleger.
    Wäre es tatsächlich anders, hätte ich nicht mal ein Problem damit das die Spiele nicht günstiger wären.

    Ich bleibe also bei meiner Behauptung das es blödes Gewäsch ist. Egal ob es sein könnte oder sein soll. Es ist schlicht und einfach nicht so!
    MrFob hat "Gefällt mir" geklickt.

  2. #42
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    10.043
    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    ... und wer genau behauptet dies?

    Spiele könnten billiger angeboten werden ... das wurde kommuniziert. Können, nicht werden. D.h. wenn sich der Publisher entscheidet die Preise wie bei Steam zu haben, dann verdient der Publisher und schlussendlich auch der Entwickler einfach mehr und dieser Umstand wird in dieser News kommuniziert. Nichts anderes.
    Aber was bringt es mir als Kunden, wenn die Spiele im Epic Store günstiger sein könnten? Es kann ja sein, dass irgendwann mal ein Spiel standardmäßig 10 Euro günstiger zu haben ist, als es auf Steam der Fall wäre. Aber solange das nicht der Fall ist, ist dieser immer wieder durch Epic selbst erwähnte Preisvorteil für den Kunden nichts anderes als leeres PR-Gelaber.
    Drake802 hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

  3. #43
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    18.731
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Aber was bringt es mir als Kunden, wenn die Spiele im Epic Store günstiger sein könnten? Es kann ja sein, dass irgendwann mal ein Spiel standardmäßig 10 Euro günstiger zu haben ist, als es auf Steam der Fall wäre. Aber solange das nicht der Fall ist, ist dieser immer wieder durch Epic selbst erwähnte Preisvorteil für den Kunden nichts anderes als leeres PR-Gelaber.
    Man unterstützt Publisher, indem man ihnen mehr Geld gibt, als über Steam. Ist grade für kleinere Firmen interessant. Da muss man dann aber eigentlich die Publisher auch boykotieren, wenn sie ihre Spiele später auf Steam bringen. DAS wäre konsequent.
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  4. #44
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von 1xok
    Registriert seit
    05.06.2016
    Beiträge
    1.003
    Zitat Zitat von bitschleuder Beitrag anzeigen
    Du hast recht. Das bischn was die mit ihren Exklusivwahn einnehmen kratzt Valve echt wenig. Steam ist weiterhin eine Gelddruckmaschine. Schade nur das Epic Kamus Easy Anticheat aufgekauft hat und den Linuxsupport eingestellt hat. Das war so garnicht im Sinne von Valve. Ich hoffe Epic macht in dieser Hinsicht nicht nochmehr kaputt.
    Die haben den Linux-Support natürlich nicht eingestellt und arbeiten an dieser Stelle sogar mit Valve zusammen. Siehe Tim Sweeneys neustes Interview. Hier eine Zusammenfassung:

    https://www.gamingonlinux.com/articl...-support.14425
    bitschleuder hat "Gefällt mir" geklickt.

  5. #45
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von 1xok
    Registriert seit
    05.06.2016
    Beiträge
    1.003
    Zitat Zitat von McDrake Beitrag anzeigen
    Man unterstützt Publisher, indem man ihnen mehr Geld gibt, als über Steam. Ist grade für kleinere Firmen interessant. Da muss man dann aber eigentlich die Publisher auch boykotieren, wenn sie ihre Spiele später auf Steam bringen. DAS wäre konsequent.
    Die Publisher bekommen über Steam aber mehr Geld, weil sie dort besondere Konditionen haben und auch die Keys selber verkaufen können. Im letzterem Fall nimmt Valve 0%. Gibt noch etwa eine Milliarde weitere Vorteile. Da kann jeder sein Geld machen und macht es.

    Es mag sich unter bestimmten Voraussetzungen für bestimmte Publisher lohnen exklusiv auf Epic zu veröffentlichen, zumindest eine Zeitlang, aber die meisten verdiene mehr auf Steam, weshalb die überwiegende Mehrheit ja auch auf Steam bleibt. Machen die bestimmt nicht aus Menschenfreundlichkeit oder weil sie katholisch sind.

    Zudem wäre es für Valve keinerlei Problem Epics exklusive Deals mit entsprechenden Gegenangeboten zu kontern. Valve sitzt auf einem Berg von Geld. Aber Valve investiert stattdessen lieber in Auto-Chess/Underlords und wird sehr genau wissen warum. Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass Epics Exklusivspielchen Valve sonderlich interessieren. Das ist eher ein Ärgernis, so wie Insekten auf der Windschutzscheibe. Aber nichts weswegen man den Kurs ändert.
    Drake802 hat "Gefällt mir" geklickt.

  6. #46
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    18.731
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von 1xok Beitrag anzeigen
    . Das ist eher ein Ärgernis, so wie Insekten auf der Windschutzscheibe.
    Reicht aber, dass sich Spieler über dieses, extreme Firstworldproblem, aufregen können

    Bezeichnend für die Spieler.
    rldml hat "Gefällt mir" geklickt.
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  7. #47
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    22.04.2005
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    338
    Zitat Zitat von McDrake Beitrag anzeigen
    Reicht aber, dass sich Spieler über dieses, extreme Firstworldproblem, aufregen können

    Bezeichnend für die Spieler.
    Das sich Leute auf einer Seite für Gamer über Gamer Probleme aufregen ist doch nicht bezeichnend xD
    Für die echten FWPs gibt es schließlich Seiten wie SPON, B*LD Online, usw bzw politische Foren oder FB Gruppen wo diese FWPs auch thematisiert werden.
    Es ist auch eher unwarscheinlich das unter den Friday for Future Demonstranten keine Gamer zu finden sind.

    Bezeichnend würde ich eher deinen Ablenkungsversuch nennen
    Würden wir hier jetzt anfangen über die Klimapolitik der CDU oder ähnlichem disskutieren, würde sich die eine hälfte zerfleischen und die anderre würde sich über den OT aufregen

    Es steht doch jedem frei ob er sich noch an einem Thema beteiligen will oder nicht. Du hast ja schlißlich auch auf den Artikel geklickt und dich an der Disskusion beteiligt xD
    Bescheren solltest du dich also eigentlich nicht.

  8. #48
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    18.731
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Drake802 Beitrag anzeigen
    Das sich Leute auf einer Seite für Gamer über Gamer Probleme aufregen ist doch nicht bezeichnend xD
    Für die echten FWPs gibt es schließlich Seiten wie SPON, B*LD Online, usw bzw politische Foren oder FB Gruppen wo diese FWPs auch thematisiert werden.

    Bezeichnend würde ich eher deinen Ablenkungsversuch nennen
    Würden wir hier jetzt anfangen über die Klimapolitik der CDU oder ähnlichem disskutieren, würde sich die eine hälfte zerfleischen und die anderre würde sich über den OT aufregen

    Es steht doch jedem frei ob er sich noch an einem Thema beteiligen will oder nicht. Du hast ja schlißlich auch auf den Artikel geklickt und dich an der Disskusion beteiligt xD
    Bescheren solltest du dich also eigentlich nicht.
    Jedes Thema hier ist ein FirstWorldProblem. es wäre schön, wenn man sich das wiedermal vor Augen halten würde, ohne gleich ausfallend zu werden.

    Meine Ablenkungsversuche?
    Das mit den höheren Margen für die Hersteller?

    Oder was meinst du genau?
    Ich beteilige mich hier, um meine Sichtweise zu zeigen (wie in den x hundert Posting in diesem Forum... aaargh oO ) zuvor.
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  9. #49
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    22.04.2005
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    338
    Zitat Zitat von McDrake Beitrag anzeigen
    Jedes Thema hier ist ein FirstWorldProblem. es wäre schön, wenn man sich das wiedermal vor Augen halten würde, ohne gleich ausfallend zu werden.
    Wie gesagt ... Gamer Seite ... Gamer Probleme ... über was sollte man sich denn hier sonst aufregen?
    Wo bin ich denn bitte ausfallend geworden? Falls dich das ... Bezeichnend ... gtriggert hat dann fass dir mal an deine eigene Nase. Du hättest dich auch höflicher ausdrücken können. [EDIT] Das war jetzt nicht so provokant gemeint wie es vielleicht rüber gekommen ist [/EDIT]
    Davon mal abgesehen hatte ich eigentlich nicht vor dich in irgendeiner weise anzugreifen Ich fand deinen Kommentar eigentlich ganz lustig. So wollte ich auch meinen Kommentar verstanden wissen (siehe die vielen Smileys).
    Meine Ablenkungsversuche?
    Das mit den höheren Margen für die Hersteller?


    Oder was meinst du genau?
    Mit dem Ablenkungsversuch meine ich das du völlig unsinnigerweise so tuhst als dürfte man sich nur über Themen aufregen die eine Welt(lich) (politische) Relevanz hätten.
    Ich beteilige mich hier, um meine Sichtweise zu zeigen (wie in den x hundert Posting in diesem Forum... aaargh oO ) zuvor.
    Für dich ist es also ein Firstworldproblem wenn sich Gamer nicht über Firstworldprobleme aufregen. Scheint dir ja ziemlich wichtig zu sein (wenn ich dich richtig verstanden habe)
    Genau den Wiederspruch finde ich im übrigen auch lustig.

    ... und auch mit diesem Post will ich dir keineswegs auf den Schlips treten.

  10. #50
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    25.825
    Zitat Zitat von Drake802 Beitrag anzeigen
    Wenn was sein könnte aber nicht ist dann muss man dies nicht Kommunizieren. Steam/Valve könnte seine hauseigenen Spiele auch verschenken (also auch ohne MTs)... tun sie aber nicht! Da behauptet aber auch keiner (offiziell) das sie es könnten.
    Selbstverständlich muss und sollte man das kommunizieren, Epic möchte sich und seinen Store als "Retter" darstellen, ergo kommuniziert man was man vermeintlich besser macht als die Konkurrenz.

    Tim Sweeney stellt sich so einiges vor was der EpicSore alles sein könnte oder wäre. Das meiste IST er aber einfach noch nicht!
    ... du bist nicht selbstständig sondern angestellt, hm? Wenn überhaupt. Als Unternehmer muss man eine Roadmap haben, wie sich das eigene Unternehmen entwickelt. Welche Ziele man hat und natürlich kann man diese Ziele im Vorfeld kommunizieren, sollte man sogar um eben die Kundschaft über anstehende Entwicklungen zu informieren und einen Ausblick zu geben.

    Leider sind Kunden der Spielebrange besonders dumm wenn es darum geht was etwas sein könnte!
    Nicht von sich auf andere schließen ... sowas hat noch nie gut funktioniert.

    Glaubst du wirklich an das Märchen das mehr Einnahmen zu einem beserren (nächsten) Spiel führen oder die Entwickler besser bezahlt werden? Wenn das so wäre, müssten ja schon allein durch die mindestens 20% mehr Einnahmen bei Steam im Vergleich zum Retail Handel dazu geführt haben. Ist auch nicht passiert! Warum sollte es wegen ein paar prozent mehr durch Epic jetzt plözlich anders sein? Bei den kleineren Studios kann das durchaus sein das mehreinnamen deren Situation verbessern kann. Bei größerren Studios oder Publishern von denen die meisten Aktiengesellschaften sind, gehen die Mehreinnahmen wohl eher in die Geldbeutel der Anleger. Wäre es tatsächlich anders, hätte ich nicht mal ein Problem damit das die Spiele nicht günstiger wären.
    ... es reicht mir schon zu wissen das Entwickler dadurch mehr Geld bekommen. Punkt.

    Ich bleibe also bei meiner Behauptung das es blödes Gewäsch ist. Egal ob es sein könnte oder sein soll. Es ist schlicht und einfach nicht so!
    Schön das du das selbst als Behauptung titulierst.

    Übrigens, es gibt ein oder zwei Fälle wo das Spiel im Epic-Store günstiger angeboten wurde als bei Steam mit genau der Argumentation. Fertig. Die Preisgestaltung macht übrigens auch nicht Epic, sondern der jeweilige Publisher / Entwickler und Sweeney kann, sollte klar sein, nur die Rahmenbedinungen festlegen.

    Ich versteh jetzt dein Problem nicht.
    McDrake, Loosa, kaepteniglo und 2 andere haben "Gefällt mir" geklickt.
    ¯\_(ツ)_/¯

  11. #51
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    18.731
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Drake802 Beitrag anzeigen

    Für dich ist es also ein Firstworldproblem wenn sich Gamer nicht über Firstworldprobleme aufregen. Scheint dir ja ziemlich wichtig zu sein (wenn ich dich richtig verstanden habe)
    Genau den Wiederspruch finde ich im übrigen auch lustig.
    Es finds einfach interessant, dass EPIC jedesmal angegriffen wird, für etwas, wofür sie nix können:
    Sie bieten den Entwicklern eine Plattform für den Vertrieb, auf der sie mehr verdienen.

    Der Entwickler entscheidet sich FREIWILLIG dafür.
    EPIC bietet die Plattform.
    Dass da dann EPIC schuld ist, weil sie bessere Konditionen anbietet, begreife ich nicht.

    Es ist ja nicht so, dass man nicht auf Spiele schon mal ein Jahr warten musste, weil es sich verspätet.
    Aber ojee, wenn man sich gegen den Store entscheidet, ist man nicht bei der Ersten, die das Game spielen... Seufzundtränenabwisch.
    Gibt in den anderen Stores, die man anscheinend unterstützt, genug Alternativen.

    ... und auch mit diesem Post will ich dir keineswegs auf den Schlips treten.
    War eigentlich auch nicht auf Dich gemünzt, sondern auf das manchmal sehr ausufernde "Pfui-EPIC"-Gerede.
    rldml hat "Gefällt mir" geklickt.
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  12. #52
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    23.966
    Falsch Epic trägt die Hauptschuld an der weiteren Aufsplittung der Gamermärkte. Es langen nicht Exklusivdeals für Konsolen. Nein jetzt muß Epic noch einen weiteren Keil unter die PC-Gamer treiben, indem sie IPs zwangsweise ausschließlich zumindestens zeitexklusiv an sich binden. Warum sagt Epic nicht nur einfach ihr bekommt die besseren Konditionen. Es ist uns aber dabei Wurst ob ihr das Spiel auch parallel über Steam anbietet ? Nein das macht Epic nicht. Epic verlangt auf dem PC das Alleinrecht für den Zeitraum X. Und das macht den riesengroßen Unterschied aus.

    Wenn EA oder Ubisoft ihre eigenen Ips über ihre eigenen Launcher vertreiben ok. Das ist die eine Sache. Aber Dritt-Ips per Exklusivdeal an sich zu binden ist ein paar Stufen höher. Und es gibt schon genügend Launcher. Man braucht keine weiteren die den Desktop zumüllen und nicht zig weitere Logins, Paßwörter, potentielle Risiken (Einfallsoptionen für Hacker) usw.

    Durch die Angebote der Exklusivdeals mit Umsatzgarantie. Wo kleinere z.B. gar nicht daran vorbeikönnen. Oder größere mit fixen Budgets planen. Wenn Epic sagen würde ok ihr könnt auch bei uns mit 11. Aber nein sie holen sich die Spiele (zeit-)exklusiv. Und das ist meiner Meinung nach der Knackpunkt. Das hat Steam nie gemacht gehabt. Es gab anfangs nur keine Alternativen weil keiner einen 2. Shop aufgemacht hatte. Aber Steam hat nie gesagt nur bei uns. Steam hat aber nie unterbunden, daß die Spiele auch über GOG oder woanders angeboten werden.
    Drake802 und Spiritogre haben "Gefällt mir" geklickt.

  13. #53
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    23.02.2016
    Beiträge
    403
    Statt der toxischen Exklusiv-Deals würde ich vorschlagen, daß die Entwickler/Publisher die Bedingungen (Händler-Marge) offen auf den Tisch legen und jeder Store entscheiden kann, ob er das Spiel unter den Konditionen anbietet oder nicht. Subventionierte Exklusivdeals verzerren das ganze Geschäft. Auch ist unklar, ob die reduzierte Händlermarge für Epic nicht einfach eine weitere Millionen-Subvention für die Entwickler im Kampf gegen Valve ist.
    MichaelG und Drake802 haben "Gefällt mir" geklickt.

  14. #54
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    18.731
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von pcg-veteran Beitrag anzeigen
    Auch ist unklar, ob die reduzierte Händlermarge für Epic nicht einfach eine weitere Millionen-Subvention für die Entwickler im Kampf gegen Valve ist.
    Hmm.. warum sollten denn Entwickler einen Kampf gegen Valve betreiben?
    Bzw, wenn sie nicht zufrieden sind mit VALVE, warum nicht?
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  15. #55
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    23.966
    Kampf gegen Valve halte ich für Blödsinn. Nein die Firmen sehen nur daß Epic denen a) eine Umsatzgarantie gibt und b) daß sie eine geringere Marge zahlen brauchen ohne daß sie diese an die Kunden weitergeben brauchen. Sprich eine direkte Gewinnerhöhung ohne viel dafür tun zu müssen. Und durch die Umsatzgarantie wird die deutlich geringere Reichweite von Epic zumindestens größtenteils wieder ausgeglichen. Aber warum macht Epic dann die Zwangsbindung ausschließlich an seinen Store und läßt die Firmen nicht darüber entscheiden ob sie das Spiel zusätzlich auch über Steam bringen ? Das ist der Punkt der mich anstinkt. Würden sie das ganze ohne diese Zwangsbindung machen könnten die Firmen und auch Valve entscheiden ok, gehen wir mit dem Deal mit und bieten einen ähnlichen Deal an ? Vielleicht keine Umsatzgarantie dazu und wahrscheinlich auch nicht nur 10% aber nicht mehr die bisher üblichen 30% ?

    Ich denke auch, daß für Epic diese Deals ein "Verlustgeschäft" sind. Sie zahlen bei jedem Deal oben drauf. Sie können sich das aber durch de fetten Fortnite-Kassen aber auch erlauben. Das ist der Knackpunkt. Das sind aber keine seriös kalkulierten Vertragsgebühren das ist eigentlich unter dem Strich ein ruinöses Dumpinggehabe.
    Drake802 hat "Gefällt mir" geklickt.

  16. #56
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    33.547
    der wiederholt zu lesende hinweis, dass valve bislang keine steam-exklusivdeals abgeschlossen hätte, ist irgendwie ziemlich...na ja...albern.
    eine monopol-plattform braucht logischerweise keine exclusives. und ja, valve hatte ein monopol in gewissen bereichen inne. diskussion überflüssig.
    der egs wildert als erste plattform in steams gefilden. das wollten ea (origin), ubi (uplay) und auch cdprojekt (gog) nie.
    McDrake und Chroom haben "Gefällt mir" geklickt.

  17. #57
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    23.966
    Du vergißt GOG. Und bei den früheren EA-Titeln und Ubisoft (wo Spiele parallel auch noch bei Steam im Angebot waren) hat es Steam auch nicht gejuckt, daß sie auch bei EA oder Ubisoft selbst im Launcher angeboten wurden (abgesehen davon hätten sich Ubisoft und EA das auch nicht verbieten lassen, das ist mir auch klar). Das ist die andere Seite). Oder bei GOG. Es gibt sehr viele Spieleklassiker die es sowohl bei GOG wie auch bei Steam in der Bibliothek gibt. Und es gab auch eine Zeit lang auch wo Steam schon aktuell war weiterhin Spiele ohne jegliche Accountbindung. An denen haben nur die Firmen selbst verdient. Das hat Steam auch nicht gestört.

    Noch einmal es ist in meinen Augen ein riesengroßer Unterschied ob jemand ein Monopol hat, weil andere Firmen von sich aus schlichtweg nichts eigenes oder keine Drittfirma über Jahre etwas ähnliches an Clienten aufbauen (ob nun aus eigener Bequemlichkeit heraus oder aufgrund fehlender finanzieller Möglichkeiten sei jetzt einmal dahingestellt). Denn Steam hat sie daran ja nun nicht gehindert oder denen Steine in den Weg gelegt; die Schuld liegt da nicht auf Seiten von Steam (sollte Steam den Firmen hier unter die Arme greifen und denen beim Aufbau eigener Clienten helfen oder wie ?) oder ob jemand quasi eine bestehende Konkurrenz aktiv unterbindet (wie es der EGS seit dem afaik ersten EGS-Exklusivdeal mit Metro Exodus macht) und die Ware exklusiv nur für sich behält. Wenn auch nur zeitexklusiv.

    Das was EGS aktuell macht kannten wir vorher nur von den Konsolen wo viele Titel nicht nur zeitexklusiv auf den Konsolen zu Hause waren (teils weil die Firmen kein Geld für eine PC-Portierung ausgeben konnten oder es nicht wollten; wegen der pösen Raubkopierer auf dem PC), teils weil 100%ige Tochterfirmen von Sony (wie Naughty Dog) einfach kein Interesse hatten/haben, der eigenen Plattform (Playstation) eine Konkurrenz zu machen. Oder weil Firmen wie Rockstar es durch eine künstlich herbeigeführte Zeitexklusivität geschafft haben, daß Kunden ihre Spiele im Zweifelsfalle auch 2-3 mal kaufen (GTA seit San Andreas, spätestens aber seit GTA 4 z.B., krassestes Beispiel GTA V mit 2 Konsolenreleases bevor die PC-Fassung herausgekommen ist).
    Geändert von MichaelG (28.06.2019 um 12:30 Uhr)
    Drake802, Spiritogre and LarryMcFly haben "Gefällt mir" geklickt.

  18. #58
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    18.731
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    oder ob jemand quasi eine bestehende Konkurrenz aktiv unterbindet (wie es der EGS macht) und die Ware exklusiv nur für sich behält.
    Abet auch hier wieder :
    Es ist der Entwickler, der sich für den Deal entscheidet, nicht EPIC
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  19. #59
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    23.966
    Epic macht es. Denn entweder a) der Entwickler nimmt das Angebot von Epic an, darf aber nirgendwo anders auf dem PC releasen oder b) er läßt es sein und geht zu Steam, GOG. Und nur wenige Firmen können diese Dumpingangebote von EGS ignorieren. Weil diese Angebote im Normalfall einfach finanziell gar nicht tragbar wären (weil schlichtweg unseriös kalkuliert). Hätte EGS nicht diese massiven Finanzreserven im Hintergrund, daß sie das Geld im übertragenem Sinn quasi tonnenweise verbrennen können, wären derartige Deals nicht ansatzweise möglich. Dann müßte EGS fair und transparent kalkulieren und der Abstand zwischen Steam und EGS bei den Dealangeboten wäre gar nicht so drastisch wie es aktuell der Fall ist.

    Das was EGS macht sind keine seriös kalkulierten Angebote. Das sind reine "Wirtschaftskrieg-Angebote" um es einmal auf den Punkt zu bringen. EGS macht bei jedem der Deals Minus. Das kalkulieren sie aber bewußt dabei ein. Und die Firmen die rechnen müssen (was nun einmal bis auf wenige Ausnahmen fast alle Firmen sind) haben gar keine Chance einem Deal mit EGS auszuweichen. Und selbst die großen Firmen werden bei derartigen Konditionen schwach.
    Drake802 hat "Gefällt mir" geklickt.

  20. #60
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    33.547
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Du vergißt GOG.
    nein, steht in meiner aufzählung.

    gog ist kein steam-konkurrent und war auch niemals als solcher angelegt.
    aktuelle aaa-titel gibts dort nicht (ab von cd projekts eigenentwicklungen natürlich).
    mit den alten schinken wird kaum geld verdient. weder auf steam noch auf gog. sie sind nahezu irrelevant.
    ich würde beim blick auf cd projekts quartalszahlen sogar behaupten, dass gog schon längst nicht mehr existieren würde, wenn es cd projekts einziges standbein wäre.

Seite 3 von 7 12345 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •