Seite 4 von 6 ... 23456
93Gefällt mir
  1. #61
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    22.08.2002
    Beiträge
    313
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Dennoch finde ich es bedenklich, dass die rechte Ecke in den letzten Jahren so viel Einfluss gewonnen hat. Tatsächlich empfinde ich das sogar als hochgradig gefährlich. Der Einfluss der AfD ist letztlich auch nur das Produkt der Wähler und unter denen befinden sich etliche Rechtsextreme und noch mehr Menschen, die zwar nicht rechtsextrem sind, die aber Rechtsextremismus tolerieren und hinnehmen. Sie kritisieren eine Kultur, die sich zugegebenermaßen oft als problematisch in unserer Gesellschaft gezeigt hat, aber nehmen dafür ein anderes menschenverachtendes Ideal billigend in Kauf. Ob das jetzt so korrekt ist, will ich mal stark anzweifeln.
    Und das ist genau das Problem. Uns wird immerwieder gesagt das wir Altlasten der Vergangenheit zu tragen haben und wird somit in eine Schublade gesteckt wenn man dieser Richtung nicht folgt. Ich kenne aus dem eigenen Bekanntenkreis nahezu keinen der nicht AfD gewählt hat. Mit jedem mit dem ich darüber geredet habe geht es immer in die Richtung Sicherheit für die eigene Familie. Das Politiker immer erst reagieren wenn es zu spät ist, ist bekannt. Da wird durch die derzeitige Regierung billigend in Kauf genommen das verschiedene Völker aufeinander treffen, was haben die gedacht was passiert? Das Ergebnis war im Vorfeld mehr als klar, aber dennoch müssen die Leute es sich gefallen lassen die nur auf die eigene Familie achten? Pfff ... . Es war nunmal die dämlichste Entscheidung die da getroffen wurde und ich möchte nicht wissen wieviel Blut an den Händen von unserem Ferkel klebt (ja, einige Leute haben diese Entscheidung mit ihrem Leben bezahlt !).

    Mir fehlen da ganz klare Regeln. Beim kleinsten Furz würde ich die wieder nachhause schicken (ohne Verhandlung), aber so lasch wie es derzeit ist, ist es einfach nur fahrlässig (bau mal ne Kirche bei denen im Land, viel Spass ...). Diese Entscheidung war einfach nur das blödeste was man machen konnte, aber der Deutsche darf sich ja nicht dagegen verwehren (man ist ja gleich ein Nazi ...). Schon schlimm das es da noch Leute gibt die das auch noch vertreten.
    Geändert von Texer (29.05.2019 um 10:29 Uhr)
    Wenn wir Tiere jagen und essen dürfen, dürfen wir auch Blumen pflücken und rauchen!

  2. #62
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    8.855
    Youtube
    thespiritogre
    Kanaltypen
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Zitat Zitat von Celerex Beitrag anzeigen
    ... und dass nicht alle "Fakten" stimmen weißt du woher? Das einzige, was dem Youtuber meines Wissen bisher nachgewiesen werden konnte, war, dass seine Argumentation unvollständig ist und nicht alle Eventualitäten mit einbezogen wurden.
    Hier mal ein Video, das direkt danach als eine Art Antwort darauf erschienen ist. Es ist übrigens in der zweiten Hälfte sehr ausgeglichen. Jedenfalls werden am Anfang einige Fehler die der Macher in Rezos Video gefunden hat aufgezeigt, ich nehme an, wenn man genau schaut kann man auch noch mehr finden. Rezo ist letztlich sehr tendenziös und populistisch in seinen Aussagen und wird seine Quellen auch entsprechend ausgesucht haben, bzw. hat er es nicht so mit Zahlen und Mathe.



    Zitat Zitat von xaan Beitrag anzeigen
    Ein absoluter Anstieg ist aber nur dann ein effektiver Anstieg wenn man für das Geld auch mehr kaufen kann. 1923 war es relativ einfach Billionär zu sein. https://www.preussenchronik.de/bilde...eichsmark.jpeg

    Wenn nun also für untere Einkommensschichten die Lebenserhaltungskosten stärker steigen als das Gehalt, haben sie effektiv weniger Geld. Während obere Einkommensschichten so viel haben, dass sie sich darüber nicht mal Gedanken machen müssen. Die Lebenserhaltungskosten machen dort einen wesentlich geringeren Anteil der Ausgaben aus.
    Ich bin da zwiegespalten. Gefühlt verdient man heute weniger als früher (als Mittelschicht) aber stimmt das auch?
    Heute kann man auch erheblich(!) mehr Dinge konsumieren als selbst noch in den 80ern und 90ern, sprich es gibt weitaus mehr, wofür man Geld ausgeben kann und das auch tut.
    Einfachstes Beispiel, noch in den 70ern hatten nur wenige Familien überhaupt ein(!) Auto. Heute hat im Schnitt jede Familie in der Mittelschicht doch locker zwei.
    Ähnliches Bild beim Fernseher, damals ein absolutes Luxusgut, wo eine Familie maximal einen hatte, heute hat man in jedem Raum einen.
    Oder auch Klamotten, wer trägt heute Sachen über zehn Jahre lang, wie man es früher oft getan hat?

    D.h. heute wird weitaus mehr konsumiert und dies ist letztlich nur möglich, wenn die Leute mehr Geld haben.
    Geändert von Spiritogre (29.05.2019 um 10:11 Uhr)
    Celerex hat "Gefällt mir" geklickt.
    Gamers love to play Games - Mein Blog über Spiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  3. #63
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von xaan
    Registriert seit
    30.01.2015
    Beiträge
    732
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Hier mal ein Video, das direkt danach als eine Art Antwort darauf erschienen ist. Es ist übrigens in der zweiten Hälfte sehr ausgeglichen. Jedenfalls werden am Anfang einige Fehler die der Macher in Rezos Video gefunden hat aufgezeigt, ich nehme an, wenn man genau schaut kann man auch noch mehr finden. Rezo ist letztlich sehr tendenziös und populistisch in seinen Aussagen und wird seine Quellen auch entsprechend ausgesucht haben, bzw. hat er es nicht so mit Zahlen und Mathe.
    Das Konter-Video argumentiert da aber auch in Teilen unlauter. Erstes Argument bei ca. min. 3:38. Paraphrasiert: "Rezo widerspricht sich, weil er ja einerseits eine Entlastung unterer Einkommen fordert, aber andererseits den Wechsel auf erneuerbare Energien voranbringen will. Was wiederum gerade untere Einkommen stärker belastet."

    Dieses Argument ignoriert zuerst mal, dass untere Einkommen ja in der Vergangenheit stärker belastet wurden OHNE, dass die Energiewende signifikant, oder gar "Hals über Kopf", vorangebracht wurde. Und zweitens gäbe es ja Mittel und Wege um die Auswirkungen der gestiegenen Energiepreise auf untere Einkommensschichten abzumildern. Zum Beispiel durch Subventionen, die die Preise klein halten. Eben jene Subventionen, die gestrichen wurden, was (neben anderen Faktoren) zu einem Verlust von 80k Arbeitsplätzen geführt hat.
    Hey, wie wäre es wenn man die Subventionen wieder einsetzt und sogar noch ausbaut? Man könnte sie ja stattdessen an anderer Stelle streichen. Z.B. bei Kohle...

    Aber hey, lieber behauptet der Sprecher Kohlestrom sei sozialverträglicher weil billiger, OHNE darauf hinzuweisen, dass Kohlestrom stark subventioniert wird und nur deshalb so billig sein kann.
    klick
    klick

    Dann benutzt der Sprecher noch Fomulierungen wie "nicht geplante und rasche Abschaltung der Kohlekraftwerke" So als hätte Rezo gesagt "morgen die Kraftwerke aus, ohne Plan und ohne Konzept". Das ist ein Strohmann.
    Sugeriert dann unterschwellig es gäbe es nur die zwei Optionen: "Schneckentempo" oder "Hals über Kopf" und nichts dazwischen. Das ist ein falsches Dilemma .

    Und dann kam nach diesem Argument eine eingespielte Werbung. An der Stelle wurde es mir dann zu bunt. Rezo hat sich zwei Wochen ohne Gehalt hingesetzt und das komplette 55 Minuten Video OHNE Werbemonetarisierung veröffentlich. (der Typ lebt von Youtube. Das ist sein Hauptberuf. Er hat effektiv wochenlang Arbeit investiert für die er nicht bezahlt wird). Und im Kontravideo dieses Hampelmanns kriege ich nach 5 Minuten den ersten Werbeclip reingedrückt. Da habe ich dann auch keine Lust mehr, mir den Rest anzugucken. Es ist für mich offensichtlich, wer hier Clickbaiting betreibt. Der Typ versucht scheinbar, auf der Empörungswelle zu surfen um daran zu verdienen. Ginge es ihm um Überzeugung, um politischen Diskurs, um die AUseinandersetzung mit Rezos Argumenten, dann hätte er zumindest den Anstand gehabt, die Werbung weg zu lassen.

    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Ich bin da zwiegespalten. Gefühlt verdient man heute weniger als früher (als Mittelschicht) aber stimmt das auch?
    Heute kann man auch erheblich(!) mehr Dinge konsumieren als selbst noch in den 80ern und 90ern, sprich es gibt weitaus mehr, wofür man Geld ausgeben kann und das auch tut.
    Einfachstes Beispiel, noch in den 70ern hatten nur wenige Familien überhaupt ein(!) Auto. Heute hat im Schnitt jede Familie in der Mittelschicht doch locker zwei.
    Ähnliches Bild beim Fernseher, damals ein absolutes Luxusgut, wo eine Familie maximal einen hatte, heute hat man in jedem Raum einen.
    Oder auch Klamotten, wer trägt heute Sachen über zehn Jahre lang, wie man es früher oft getan hat?

    D.h. heute wird weitaus mehr konsumiert und dies ist letztlich nur möglich, wenn die Leute mehr Geld haben.
    Du magst durchaus recht haben, was Mittelschicht angeht. Aber Mittelschichtler sind ja eben nicht die unteren Einkommen, die für Mindestlohn Pakete austragen oder im outgesourceten Callcenter austickende Mittelschichtmuttis beruhigen, die sich wegen einer Kleinigkeit persönlich beleidigt fühlen. Können die sie eigentlich ein Auto leisten? Oder eine Wohnung ohne Aufstockung vom Staat?
    Geändert von xaan (29.05.2019 um 10:54 Uhr)
    SGDrDeath und Celerex haben "Gefällt mir" geklickt.
    Glory to Arstotzka

  4. #64
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    8.855
    Youtube
    thespiritogre
    Kanaltypen
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Zitat Zitat von xaan Beitrag anzeigen
    Das Konter-Video argumentiert da aber auch in Teilen unlauter. Erstes Argument bei ca. min. 3:38. Paraphrasiert: "Rezo widerspricht sich, weil er ja einerseits eine Entlastung unterer Einkommen fordert, aber andererseits den Wechsel auf erneuerbare Energien voranbringen will. Was wiederum gerade untere Einkommen stärker belastet."

    Dieses Argument ignoriert zuerst mal, dass untere Einkommen ja in der Vergangenheit stärker belastet wurden OHNE, dass die Energiewende signifikant, oder gar "Hals über Kopf", vorangebracht wurde. Und zweitens gäbe es ja Mittel und Wege um die Auswirkungen der gestiegenen Energiepreise auf untere Einkommensschichten abzumildern. Zum Beispiel durch Subventionen, die die Preise klein halten. Eben jene Subventionen, die gestrichen wurden, was (neben anderen Faktoren) zu einem Verlust von 80k Arbeitsplätzen geführt hat.
    Hey, wie wäre es wenn man die Subventionen wieder einsetzt und sogar noch ausbaut? Man könnte sie ja stattdessen an anderer Stelle streichen. Z.B. bei Kohle...

    Aber hey, lieber behauptet der Sprecher Kohlestrom sei sozialverträglicher weil billiger, OHNE darauf hinzuweisen, dass Kohlestrom stark subventioniert wird und nur deshalb so billig sein kann.
    klick
    klick

    Dann benutzt der Sprecher noch Fomulierungen wie "nicht geplante und rasche Abschaltung der Kohlekraftwerke" So als hätte Rezo gesagt "morgen die Kraftwerke aus, ohne Plan und ohne Konzept". So als gäbe es nur die zwei Optionen: "Schneckentempo" oder "Hals über Kopf" und nichts dazwischen. Das ist ein falsches Dilemma.
    Da bin ich ganz bei dir, hatte ich ja auch schon im anderen Thread angeführt, dass ich nicht verstehe wieso die Subventionen für erneuerbare Energien gestrichen wurden, was viele Firmen im Konkurrenzkampf mit ausländischen Unternehmen die in ihrem Land gefördert werden, allen voran China, das Genick gebrochen hat. Dabei wäre es so wichtig diese Industrien voran zu treiben.
    Und Kohle sollte stattdessen definitiv nicht gefördert sondern eben konsequent abgebaut und ersetzt werden. Und das seit Jahren.

    Und dann kam nach diesem Argument eine eingespielte Werbung. An der Stelle wurde es mir dann zu bunt. Rezo hat sich zwei Wochen ohne Gehalt hingesetzt und das komplette 55 Minuten Video OHNE Werbemonetarisierung veröffentlich. (der Typ lebt von Youtube. Das ist sein Hauptberuf). Und im Kontravideo dieses Hampelmanns kriege ich nach 5 Minuten den ersten Werbeclip reingedrückt. Da habe ich dann auch keine Lust mehr, mir den Rest anzugucken.
    Ich habe einen Werbeblocker, deswegen merke ich von sowas immer nichts. In dem Zusammenhang ist jetzt natürlich auch spannend, von was Rezo denn jetzt genau lebt? Da er in einem Marketing-Netzwerk Mitglied ist wird er YT allerdings eben auch nicht rein als Hobby betreiben, so naiv darf man da nicht sein.

    Um Minute 10 rum ist jedoch z.B. interessant, dass Rezo sich da mit den Zahlen vertüttelt hat, sprich er nutzt alte Zahlen aus SPD / Grünen Zeiten und ordnet diese der CDU zu und kritisiert das, klassisches Eigentor.
    Gamers love to play Games - Mein Blog über Spiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  5. #65
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    10.587
    Zitat Zitat von Texer Beitrag anzeigen
    Und das ist genau das Problem. Uns wird immerwieder gesagt das wir Altlasten der Vergangenheit zu tragen haben und wird somit in eine Schublade gesteckt wenn man dieser Richtung nicht folgt.
    Von wem genau wird das denn gesagt? Ich habe noch nie explizit jemandem "Wir müssen die Altlasten von damals tragen" sagen hören. Der Tenor ist viel mehr "Wir müssen aus der Geschichte lernen". Und das ist eine absolut korrekte Aussage. Es geht doch überhaupt gar nicht um irgendeine Schuld, die wir als Gesellschaft abzuzahlen haben. Die haben wir gar nicht. Wir tragen nicht die Schuld für das, was im 3. Reich passiert ist.

    Zitat Zitat von Texer Beitrag anzeigen
    Ich kenne aus dem eigenen Bekanntenkreis nahezu keinen der nicht AfD gewählt hat. Mit jedem mit dem ich darüber geredet habe geht es immer in die Richtung Sicherheit für die eigene Familie. Das Politiker immer erst reagieren wenn es zu spät ist, ist bekannt. Da wird durch die derzeitige Regierung billigend in Kauf genommen das verschiedene Völker aufeinander treffen, was haben die gedacht was passiert? Das Ergebnis war im Vorfeld mehr als klar, aber dennoch müssen es die Leute sich es gefallen lassen die nur auf die eigene Familie achten? Es war nunmal die dämlichste Entscheidung die da getroffen wurde und ich möchte nicht wissen wieviel Blut an den Händen von unserem Ferkel klebt (ja, einige Leute haben diese Entscheidung mit ihrem Leben bezahlt !).
    Es haben auch viele Menschen durch Alkoholmissbrauch mit dem Leben bezahlt. Und Alkohol ist legal. Wollen wir diese Leben also auch auf das Konto der Regierung schreiben?

    Nicht falsch verstehen. Mir ist die Problematik durchaus bewusst. Wo Menschen sind, gibt es auch Konflikte. Das gilt vor allem, wenn Menschen unterschiedlicher Ethnie aufeinander treffen. Aber Deutschland hat hier nicht erst vor vier Jahren während der Flüchtlingswelle versagt, sondern lange davor. Aber den schwarzen Peter kann man der Regierung nicht allein zuschieben. Letztlich ist jeder Mensch selbst verantwortlich für seine Taten. Tötet ein Mensch einen anderen Menschen, ist nicht irgendwer anders dafür verantwortlich, sondern der Täter selbst.

    Ein ausländischer Mensch, der einen anderen tötet, ist ein Mörder und ein Arschloch. Aber kein Arschloch, weil er Ausländer ist. Er ist einfach nur ein ausländisches Arschloch. Und deswegen bin ich auch durchaus dafür, die Samthandschuhe weg zu lassen und Taten wie Mord oder Diebstahl (auch das ist problematisch geworden) strenger zu bestrafen. Völlig unabhängig der Herkunft des Täters.

    Dass unsere Regierung scheiße baut und nicht richtig gehandelt hat, steht außer Frage. Aber es ist zu einfach, dieser die ganze Schuld zu zuschieben. Damit verschiebt man nur die Schuldfrage und im Endeffekt stellt man dadurch auch die Bevölkerung als Schafe hin, die nicht selbstständig denken und handeln können.

    Zitat Zitat von Texer Beitrag anzeigen
    Da wird durch die derzeitige Regierung billigend in Kauf genommen das verschiedene Völker aufeinander treffen, was haben die gedacht was passiert?
    Wir haben ja nun aber auch nicht erst seit gestern Moslems in DE. Wir haben seit Jahrzehnten Moslems hier.

    Zitat Zitat von Texer Beitrag anzeigen
    Mir fehlen da ganz klare Regeln.
    Es gibt klare Gesetze dafür. Es gibt ein Ausländergesetz und es gibt ein Gesetz für politisch Verfolgte (welches übrigens im Grundgesetz verankert ist). Sich daran halten ist aber ein anderes Paar Schuhe.

    Zitat Zitat von Texer Beitrag anzeigen
    Beim kleinsten Furz würde ich die wieder nachhause schicken (ohne Verhandlung), aber so lasch wie es derzeit ist, ist es einfach nur fahrlässig
    Zitat Zitat von Texer Beitrag anzeigen
    (bau mal ne Kirche bei denen im Land, viel Spass ...).
    Was hat das eine jetzt mit dem anderen zu tun? Hier in DE herrscht Religionsfreiheit und jeder ist frei, seine Religion im Rahmen des Gesetzes auszuüben. Auch ein Moslem. Nur weil es in einem islamischen Land eher unklug wäre, eine Kirche zu errichten, müssen wir einem Bau einer Moschee doch keinen Riegel vorschieben. Oder wie darf ich das verstehen? Nach dem Motto "Die anderem machen es doch auch!", oder wie?

    Seine Familie schützen ist ne knorke Sache. Aber muss man denn dafür Angst schüren und verbreiten, ganze Volksgruppen unter Generalverdacht stellen und vergessen, dass es noch andere Gefahren gibt? Sensibilisieren ja. Denn die potentielle Gefahr ist da. Aber Angst und Generalverdacht? Nope.

    Aber gut. Lassen wir das. Darum soll es hier im Thread ja auch eigentlich gar nicht gehen. Immerhin geht's hier um Annegrätsch Krampf-Karpfenbauer und ihre Äußerungen. Wenn du möchtest, können wir die Diskussion gern via PM weiter führen.
    Geändert von RedDragon20 (29.05.2019 um 11:11 Uhr)
    SGDrDeath und xaan haben "Gefällt mir" geklickt.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || AiO WaKü: Raijintek Orcus RGB Komplett-WaKü 240mm

  6. #66
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    19.243
    Blog-Einträge
    3
    Zwischenfrage: ist das Wort Nazi schon gefallen?
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  7. #67
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    04.12.2017
    Beiträge
    429
    Zitat Zitat von Shadow_Man Beitrag anzeigen
    Das war eben noch kurz vor Schluss eine riesige Marketingaktion der Grünen, weil es ist schon auffällig, dass alle Parteien kritisiert wurden, außer den Grünen. Bei all den Videos....Na klar, voll der Zufall
    Also eigentlich wird im dem Video lediglich die GroKo kritisiert, da sie eben die Regierungspartei ist. FDP, Grüne und Linke wurden kaum bis gar nicht erwähnt, daher stimmt die Aussage "alle außer Grüne" schon einmal nicht. Das er persönlich die AFD nicht mag, daraus hat er kein Geheimnis gemacht und ein Video zu machen in dem man zeigt, was die Regierung (falsch) gemacht hat im Thema Treibhauseffekt und dann zu sagen, dass die "Dann soll die Sonne weniger scheinen" Partei ist im Thema Umweltschutz nicht unbedingt der Vorreiter, finde ich da nicht verwerflich.

    Und ich empfinde sowas auch als ganz schlechten Stil, Videos zu machen in denen man dann sagt: Wählt die und die nicht. Sowas macht man nicht. Wir leben in einer Demokratie und jeder soll die Partei wählen, die er mag bzw. für richtig hält.
    Ein Beispiel: Ich kann die Grünen überhaupt nicht leiden, finde sie furchtbar. Ich hab da einen Kumpel, der die Grünen gewählt hatte, vielleicht diesmal auch wieder. Ich würde ihm da aber nie reinreden und sagen: Wähl die nicht. Weil das seine (Privat-)Sache ist und das jeder selbst entscheiden muss und mit unserer Freundschaft nix zu tun hat.

    Und nein ich bin auch kein CDU Wähler, allein schon wegen Merkel ;P
    Und dennoch laufen fast alle politischen Diskussionen in denen jemand sagt wen er wählt zwangsläufig auf den Satz heraus "Wie kannst du die wählen, weil...", also nichts anderes.
    Geändert von TobiWan82 (29.05.2019 um 11:46 Uhr)

  8. #68
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    10.587
    Zitat Zitat von McDrake Beitrag anzeigen
    Zwischenfrage: ist das Wort Nazi schon gefallen?
    Nope. Außer von Texer. Aber sonst eher nicht.
    McDrake hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || AiO WaKü: Raijintek Orcus RGB Komplett-WaKü 240mm

  9. #69
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von xaan
    Registriert seit
    30.01.2015
    Beiträge
    732
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Um Minute 10 rum ist jedoch z.B. interessant, dass Rezo sich da mit den Zahlen vertüttelt hat, sprich er nutzt alte Zahlen aus SPD / Grünen Zeiten und ordnet diese der CDU zu und kritisiert das, klassisches Eigentor.
    Ok, den Teil habe ich mir jetzt noch mal schnell angeguckt (was noch mal einen Werbeclip bedeutet, denn die Werbung spielt auch bei jedem Aufruf des Videos). Und zumindest kann ich das Argument nicht von der Hand weisen. Wenn der Mensch sich auf solche nachprüfbaren Argumente beschränkt hätte (und keine Werbung schalten würde), könnte ich ihn ernster nehmen.
    Glory to Arstotzka

  10. #70
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    04.12.2017
    Beiträge
    429
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Und der Rezo ist ein riesengroßer clickbaitgeiler Youtube-Spinner der 2-3 Aufhängepunkte findet, aufbläst aber zu keinem! eine andere Lösung anbietet oder auch nur ansatzweise konstruktiv Kritik übt. Er betreibt nichts weiter als sinnfreies Bashing.
    Das Rezo Video lässt sich auf fünf wesentliche Kernpunkte reduzieren:
    1. Arm Reich Schere
    2. Sinnlosigkeit des Kohleabbaus
    3. Klimawandel und ignorieren der Wissenschaft
    4. Inkompetente Politiker in Machtposition
    5. Völkerrechtsbruch der USA mit Hilfe Deutschlands durch ignorieren
    Bei eigentlich jedem Punkt reicht als alternative es eben nicht mehr zu machen, bzw es zu machen. Warum man das erklären muss entzieht sich mir.
    1. Vermögen, insbesondere aus Dividenden und Erbschaft müssen sinnvoll besteuert werden.
    2. Alternative, regenerative Energiequellen benutzen, statt die aussterbende Kohle zu subventionieren.
    3. Auf die Wissenschaft hören und die selbst gesetzten Ziele nicht mehr sabotieren.
    4. Expertiese als wichtiger erachten, statt die Dauer der Parteizugehörigkeit oder Beliebtheit innerhalb der eigenen Partei.
    5. Nicht mehr Drohneneinsätze von DE erlauben.

    Davon ab, wenn ich ein Video mache was mir an der Arbeit der Regierung nicht gefallen hat, sehe ich keine Verpflichtung daraus ein Video zu machen was sie hätten machen sollen. Zumal man da dann ja genauso leicht hätte sagen können, ihm fehle die Expertise um solch ein Format zu bringen.
    Geändert von TobiWan82 (29.05.2019 um 11:47 Uhr)
    Worrel und SGDrDeath haben "Gefällt mir" geklickt.

  11. #71
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von TheSinner
    Registriert seit
    02.02.2004
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.070
    Zum eigentlichen Thema, also AKKs Aussagen:
    Ich werd dann gern freiwillig der Erste sein der AKK sowie sämtliche anderen Parteien und Politiker dafür belangt öffentlich Wahlwerbung zu machen, geht ja nicht dass sich da Rosinen herausgepickt werden. entweder Wahlwerbung "während des Wahlkampfes" ist für alle tabu oder für niemanden. Nix da mit Extrawurst, nicht bei mir.

    AKK hat über 60.000 Follower auf Twitter, sie ist eine öffentliche Person, eine Prominente - und macht ganz dreist Werbung für die CDU.

    Rezo hat keineahnungichschausowasnicht Subscriber auf YT, er ist eine öffentliche Person, ein "Prominenter" - und macht ganz dreist Werbung für die Nicht-CDU, Nicht-SPD und Nicht-AFD.

    Kann AKK sich jetzt aussuchen, entweder beides ist okay oder beides ist nicht okay, dazwischen gibts nicht. Falls sie das verändern will - entgegen dem Grundgesetz - dann werd ich gern, sehr gern, den Finger dauflegen. Mir persönlich geht die Dame links am Allerwertesten vorbei genau wie ihre gesamte Partei. Die waren und bleiben offenbar unwählbar für mich.

    Als ehemaliger Jurastudent muss ich zu dem Vorschlag AKKs allein schon sagen: einfach nur widerlich.
    Halunke, Spottbarde, Lästermaul, Depp, Korinthenkacker und generell 'n komischer Typ


    Anklicken. Genießen. Bittesehr.
    https://www.youtube.com/user/miracleofsound

  12. #72
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Asuramaru
    Registriert seit
    03.05.2017
    Beiträge
    375
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Hier mal ein Video, das direkt danach als eine Art Antwort darauf erschienen ist. Es ist übrigens in der zweiten Hälfte sehr ausgeglichen. Jedenfalls werden am Anfang einige Fehler die der Macher in Rezos Video gefunden hat aufgezeigt, ich nehme an, wenn man genau schaut kann man auch noch mehr finden. Rezo ist letztlich sehr tendenziös und populistisch in seinen Aussagen und wird seine Quellen auch entsprechend ausgesucht haben, bzw. hat er es nicht so mit Zahlen und Mathe.
    Klar sind in rezos Video Fehler,Schlimm ist das aber nicht Politiker geben nie eine Quelle zu ihren Aussagen an und benehmen sich Diletantisch.Mit zahlen und Mathe hab ich es auch nicht,er wollte halt etwas Aufzeigen und hat dabei Fehler gemacht ist aber nicht Wild weil das was er erreichen wollte ist das Junge Menschen sich mit Wichtigen Themen wie Umweltschutz,Krieg usw beschäftigen und genau das machen sie jetzt auch in Tausenden von Foren und Chats.

    Ich hätte mir auch ein Feindbild gesucht wenn ich eine bestimmte Zielgruppe Ansprechen möchte,das machen Diktatoren so seit Jahrtausenden,das machen die Leute so die den Diktator Stürtzen wollen auch seit Jahrtausenden so.

    Man sucht sich ein Feindbild und eine Zielgruppe.
    „Wenn jemand inkompetent ist, dann kann er nicht wissen, dass er inkompetent ist. […] Die Fähigkeiten, die man braucht, um eine richtige Lösung zu finden, [sind] genau jene Fähigkeiten, die man braucht, um eine Lösung als richtig zu erkennen.“
    – David Dunning

  13. #73
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spiritogre
    Registriert seit
    18.05.2008
    Beiträge
    8.855
    Youtube
    thespiritogre
    Kanaltypen
    Gamer
    Homepage
    rpcg.blogspo...
    Zitat Zitat von xaan Beitrag anzeigen
    Ok, den Teil habe ich mir jetzt noch mal schnell angeguckt (was noch mal einen Werbeclip bedeutet, denn die Werbung spielt auch bei jedem Aufruf des Videos). Und zumindest kann ich das Argument nicht von der Hand weisen. Wenn der Mensch sich auf solche nachprüfbaren Argumente beschränkt hätte (und keine Werbung schalten würde), könnte ich ihn ernster nehmen.
    Ich fand beide Videos gut. Ich stimme wie in der Politik so oft mit beiden häufig nicht überein aber häufig auch doch. Beim Video von Wolfgang M. Schmitt ist insbesondere die Diskussion in der zweiten Hälfte interessant. Im Gegensatz zu Rezo der sehr einseitig argumentiert ist dieses Video eben sehr offen und konstruktiv gehalten, spätestens wenn die Diskussion mit dem Gast losgeht.

    Zitat Zitat von Asuramaru Beitrag anzeigen
    Klar sind in rezos Video Fehler,Schlimm ist das aber nicht Politiker geben nie eine Quelle zu ihren Aussagen an und benehmen sich Diletantisch.Mit zahlen und Mathe hab ich es auch nicht,er wollte halt etwas Aufzeigen und hat dabei Fehler gemacht ist aber nicht Wild weil das was er erreichen wollte ist das Junge Menschen sich mit Wichtigen Themen wie Umweltschutz,Krieg usw beschäftigen und genau das machen sie jetzt auch in Tausenden von Foren und Chats.

    Ich hätte mir auch ein Feindbild gesucht wenn ich eine bestimmte Zielgruppe Ansprechen möchte,das machen Diktatoren so seit Jahrtausenden,das machen die Leute so die den Diktator Stürtzen wollen auch seit Jahrtausenden so.

    Man sucht sich ein Feindbild und eine Zielgruppe.
    Ich schreibe es auch wiederholt, ich fand Rezos Video gut.
    Ich sehe es allerdings schon als Problem, wenn man die CDU angreifen will, dies aber zum Teil mit falschen Behauptungen macht bzw. dadurch gar nicht die CDU angreift sondern sogar eher SPD und unbewusst bei faktischer Überprüfung sogar die Grünen. Das verbuche ich dann unter dem Begriff Eigentor. Natürlich werden viele das zum Glück für Rezo aber gar nicht merken.
    Aber Rezo ist eben kein Politiker und sollte nicht nur hohle Phrasen dreschen, auch wenn die bei seiner Zielgruppe gut ankommen. Nur hinterlassen eben "Flüchtigkeitsfehler" auch ihre Makel und mindern den Wert seiner Aussagen und Meinung.
    Gamers love to play Games - Mein Blog über Spiele aller Art: https://rpcg.blogspot.com
    Artworks, Fanart, Cosplay, Anime, Spiele-Cover, Screenshots sowie aktuelle News Rund um RPGs und Co.: https://spiritoger.tumblr.com/


  14. #74
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    04.12.2017
    Beiträge
    429
    Zitat Zitat von LesterPG Beitrag anzeigen
    Was daran liegenkönnte das sie:
    a) eine Satierepartei ist
    b) noch nie in Regierungsbeteidigung war
    c) nichts mit Tragweite versemmelt oder verschleppt hat

    d) keine Fragwürdigen Ansichten a la AfD verbreitet
    a) ist die AFD unfreiwillig auch oft
    b) aber sehr wohl im EU Parlament sitzt
    c) was mit 2 Sitzen auch recht schwierig werden dürfte
    d) Doch, aber mit voller Absicht, (Warum keine Finanzministerin, geht ja schließlich um Haushalt)
    Worrel hat "Gefällt mir" geklickt.

  15. #75
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    21.313
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von McDrake Beitrag anzeigen
    Zwischenfrage: ist das Wort Nazi schon gefallen?
    Nun ja, es wurden immerhin schon diverse Parteien als "-Faschos" bezeichnet, von daher @LarryMcFly ...:
    McDrake hat "Gefällt mir" geklickt.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  16. #76
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McDrake
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    19.243
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    Nun ja, es wurden immerhin schon diverse Parteien als "-Faschos" bezeichnet, von daher @LarryMcFly ...:
    Hrhr
    Hast mich aber gut durchschaut (oder eben auch nicht)
    ____________________________________________
    Grosse und bunte Bildsignaturen sind doof.

  17. #77
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    22.08.2002
    Beiträge
    313
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Wenn du möchtest, können wir die Diskussion gern via PM weiter führen.
    Wozu? Steht doch alles da...

    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Seine Familie schützen ist ne knorke Sache. Aber muss man denn dafür Angst schüren und verbreiten, ganze Volksgruppen unter Generalverdacht stellen und vergessen, dass es noch andere Gefahren gibt? Sensibilisieren ja. Denn die potentielle Gefahr ist da. Aber Angst und Generalverdacht? Nope.
    Vorausschauend ist das Zauberwort, das Reh drückt dem Jäger doch auch nicht das Gewehr in die Hand und hofft das es gut geht. Jeder der bei gesundem Verstand ist, ach lassen wir das ... steht alles oben.
    Geändert von Texer (29.05.2019 um 14:06 Uhr)
    Wenn wir Tiere jagen und essen dürfen, dürfen wir auch Blumen pflücken und rauchen!

  18. #78
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LesterPG
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    2.590
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Es gibt keine Partei, die nicht mal irgendwas verbockt hat. Die CDU ist eben besonders erwähnenswert, weil sie in jüngster Vergangenheit jede Menge verbockt hat und weil sie nun schon 15 Jahre, wenn ich mich nicht irre, Regierungspartei ist.
    Jede die nicht die Gelegenheit hatten Dinge mit Tragweite zu bestimmen hat auch nichts verbockt.
    Ok, die AfD schafft es sich sogar vorher zu Disqualifizieren.

    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    Gerade In:
    - Jahrzente alte Fehlverhalten immer noch den aktuellen Parteien anrechnen
    Alternativ kann man das natürlich auch jemand anderen anhängen ...
    Wozu bitte vergessen/verdrängen ?
    Das ist für mich wie die Punkte in Flensburg.
    Wenn man ständig nachlegt gibt es keine Absolution !

    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Ähnliches Bild beim Fernseher, damals ein absolutes Luxusgut, wo eine Familie maximal einen hatte, heute hat man in jedem Raum einen.
    Damals war es aber auch ewig wet weg vom Massenartikel und zumeist ohne geplanre Obsolenz in D produziert.
    Zitat Zitat von Spiritogre Beitrag anzeigen
    Oder auch Klamotten, wer trägt heute Sachen über zehn Jahre lang, wie man es früher oft getan hat?.
    Vermutlich läßt sich aber auch die Qualität nicht vergleichen.
    Markenklamotten haben zwar ähnlich hohe Preise und idR hochwertigere Materialien, aber die Verarbeitungsqualität ist eher selten besser.

    Vom heutigen "Imageschaden" reden wir da noch gar nicht.
    Geändert von LesterPG (29.05.2019 um 14:19 Uhr)

  19. #79
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    21.10.2003
    Beiträge
    832
    Da sowieso nur noch Lobby-Politik gemacht wird ist es eigentlich egal wen man wählt. Ich bin mir fast sicher das sich auch mit der AfD in der Regierung nichts ändern würde. Allerdings kann ich auf dieses Experiment auch gut verzichten

    Und es gibt kaum was, das egaler als das EU-Parlament ist, die heben kein Recht zu Gesetzesinitiative sondern sind nur zum Durchwinken gut.

  20. #80
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Registriert seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    8.733
    Youtube
    LOXTT
    Kanaltypen
    Gamer
    Zitat Zitat von schokoeis Beitrag anzeigen
    Da sowieso nur noch Lobby-Politik gemacht wird ist es eigentlich egal wen man wählt. Ich bin mir fast sicher das sich auch mit der AfD in der Regierung nichts ändern würde. Allerdings kann ich auf dieses Experiment auch gut verzichten
    Doch, aber zum schlechten.

    Und ja, darauf können wir wohl alle verzichten

Seite 4 von 6 ... 23456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •