Seite 1 von 2 12
9Gefällt mir
  1. #1
    Redakteur
    Avatar von DavidMartin
    Registriert seit
    07.10.2005
    Beiträge
    287
    Homepage
    videogameszo...

    Jetzt ist Deine Meinung zu Game of Thrones: Vorschau-Trailer zu Episode 6 aus Staffel 8 - Szenen aus der letzten Folge gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Game of Thrones: Vorschau-Trailer zu Episode 6 aus Staffel 8 - Szenen aus der letzten Folge

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    9.285
    Nach dem, was in Episode 5 passiert ist, will ich unbedingt wissen, wie es weiter geht und wie die Serie nun endet. Spannend war die Folge definitiv.
    Spoiler:
    Was Daenerys da in King's Landing abgezogen hat, war ein richtiger Dick Move. Das war keine Schlacht, sondern ein Massaker.


    Aber dennoch gibt's natürlich wieder etliche Kritikpunkte und Fragen:
    Spoiler:
    1. Warum wird Jaimie gefangen genommen? Er hatte sich das Vertrauen des Nordens verdient, hat gegen die White Walker gekämpft und niemandem Anlass gegeben, ihn gefangen zu nehmen. Warum er gefangen wurde, wurde nie gesagt. Es hieß nur, er wurde gefangen. Nach der Logik in der Folge hätte man auch Sandor Clegane und Arya gefangen nehmen müssen. Waren ja alle drei auf dem Weg nach King's Landing.

    2. Die goldene Kompanie war...sagen wir mal, recht nutzlos. Die wurde ja innerhalb weniger Augenblicke nieder gemäht und von den angeblich 20.000 Soldaten waren es wohl gerade mal ein paar hundert. Wo war denn der Rest?

    3. Wie zum Geier hat es Daenerys geschafft, sowohl die Eiserne Flotte, als auch die Stadtmauern so schnell und so leicht einzunehmen? Die haben sich ja nichtmal groß dagegen gewehrt. Eigentlich gar nicht. Sie hätte Euron ja auch in Folge 4 killen können, wenn sie solche Flugskills besitzt, wie sie es in Ep. 5 gezeigt hat. Dass man Daenerys in den voran gegangenen Folgen so sehr geschwächt hat, wäre gar nicht nötig gewesen. Die hat's ja locker quasi im Alleingang geschafft, die Stadt einzunehmen und Eurons Flotte zu verbrennen.

    Wenn das alles so einfach war, warum hat sie King's Landing nicht sofort eingenommen, bevor es gegen die White Walker ging? Definitiv hätte Daenerys dann sogar noch mehr Erfolg gehabt.

    4. Deus Ex Machina-Pferd: Ich denke mir beim Schauen ja erstmal immer nur meinen Teil und lasse Szenen erstmal so stehen, aber diesmal saß ich wirklich vor dem TV und es gab meinerseits n Double-Facepalm. Woher. Kommt. Dieses. Pferd? Und dann auch noch inszeniert, als wäre es irgendeine göttliche Fügung. Warum hat man Arya nicht einfach aus der Stadt laufen lassen? Zu dem Zeitpunkt war es ja wieder ruhig. Warum so eine bescheuerte Szene?
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

  3. #3
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    25.278
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Nach dem, was in Episode 5 passiert ist, will ich unbedingt wissen, wie es weiter geht und wie die Serie nun endet. Spannend war die Folge definitiv.
    Spoiler:
    Was Daenerys da in King's Landing abgezogen hat, war ein richtiger Dick Move. Das war keine Schlacht, sondern ein Massaker.
    Spoiler:

    ... da saß ich mit einem ./facepalm vor dem Fernseher und hab geschimpft wie ein Rohrspatz: das macht überhaupt keinen Sinn für ihren Charakter so auszuticken. Es gab kein Anlass. Kings Landing war bereits eingenommen, die Armee hat sich ergeben, die Bevölkerung dank der Glocke alarmiert die Stadt zu verlassen. Niemand hat auch nur ansatzweise 'aufgemuckt' ... und trotzdem dreht sie frei. Sie, die die Staffeln davor die Schwachen und Unterdrückten befreit und unterstützt hat.

    Nein, die Wandlung bzw. das frei drehen macht absolut keinen Sinn in Hinblick auf ihre Entwicklung und den Weg, den sie bis hierher gegangen ist.



    Aber dennoch gibt's natürlich wieder etliche Kritikpunkte und Fragen:
    Spoiler:
    1. Warum wird Jaimie gefangen genommen? Er hatte sich das Vertrauen des Nordens verdient, hat gegen die White Walker gekämpft und niemandem Anlass gegeben, ihn gefangen zu nehmen. Warum er gefangen wurde, wurde nie gesagt. Es hieß nur, er wurde gefangen. Nach der Logik in der Folge hätte man auch Sandor Clegane und Arya gefangen nehmen müssen. Waren ja alle drei auf dem Weg nach King's Landing.

    2. Die goldene Kompanie war...sagen wir mal, recht nutzlos. Die wurde ja innerhalb weniger Augenblicke nieder gemäht und von den angeblich 20.000 Soldaten waren es wohl gerade mal ein paar hundert. Wo war denn der Rest?

    3. Wie zum Geier hat es Daenerys geschafft, sowohl die Eiserne Flotte, als auch die Stadtmauern so schnell und so leicht einzunehmen? Die haben sich ja nichtmal groß dagegen gewehrt. Eigentlich gar nicht. Sie hätte Euron ja auch in Folge 4 killen können, wenn sie solche Flugskills besitzt, wie sie es in Ep. 5 gezeigt hat. Dass man Daenerys in den voran gegangenen Folgen so sehr geschwächt hat, wäre gar nicht nötig gewesen. Die hat's ja locker quasi im Alleingang geschafft, die Stadt einzunehmen und Eurons Flotte zu verbrennen.

    Wenn das alles so einfach war, warum hat sie King's Landing nicht sofort eingenommen, bevor es gegen die White Walker ging? Definitiv hätte Daenerys dann sogar noch mehr Erfolg gehabt.

    4. Deus Ex Machina-Pferd: Ich denke mir beim Schauen ja erstmal immer nur meinen Teil und lasse Szenen erstmal so stehen, aber diesmal saß ich wirklich vor dem TV und es gab meinerseits n Double-Facepalm. Woher. Kommt. Dieses. Pferd? Und dann auch noch inszeniert, als wäre es irgendeine göttliche Fügung. Warum hat man Arya nicht einfach aus der Stadt laufen lassen? Zu dem Zeitpunkt war es ja wieder ruhig. Warum so eine bescheuerte Szene?
    Spoiler:

    1. Weil er sich an den Wachen vorbei Richtung Kings Landing bewegen wollte, ohne Anlass, ohne Truppen, ohne Befehl bzw. Nachweis dessen ... immerhin ist der Kingslayer immer noch der Bruder und Geliebte der Königin und hat ja "nur" in Winterfell ausgeholfen, Tyrion hingegen ist schon seit sehr langer Zeit Hand of the King und hat damit mehr Vertrauen und Befehlsgewalt als sein Bruder.

    Arya und The Hound hingegen: sie ist eine Stark, die Schwester vom "Gemahl" der Königen, die, die den Whitewalker eigenhändig getötet hat und nun lapidar meint, sie werde Cersei umbringen.

    D.h. das macht schon Sinn, jedenfalls mehr, als andere Dinge die du richtigerweise ansprichst ...

    2. Absolut, aber auch hier muss man sagen, dass es halt Söldner sind, die bei weitem nicht in dem Umfang kämpfen werden wie es z.B. die Armee des Königs tun würde & das man jetzt keine 20k Söldner präsentiert ... CGI BUDGET!!11
    Aber ich denke selbst mit 20k hätte der Drache hier kurzen Prozess gemacht, ich denke da sollte man nicht weiter drüber nachdenken.

    3. Das war genau so wie die Wandlung von Danny der absolute ./fail in der ganzen Geschichte, es gibt so lustige Bilder / Memes mit "Patch Update for 8.5: scorpions nerfed ~98%"
    Mehr gibt es dazu nicht zu sagen ... das war einfach schlecht, ganz schlecht. Im 8.4 waren die Waffen sowas von präzise, mobil, gefährlich und in 8.5 eine Lachnummer, was überhaupt nicht plausibel beschrieben wurde.

    Was das Einnehmen betrifft ... du brauchst ja trotzdem eine Armee die am Boden alles sichert, diese wurde aber im Norden gebraucht. D.h. das macht schon Sinn sich von Schlacht zu Schlacht zu kämpfen. Aber die Entwicklung von Episode 4 zu 5 was die Verteidungswaffen / Flotte betrifft ist so unfassbar dämlich, ohne Worte.

    4. Keine Ahnung, aber das war noch das geringste, was mich an der Folge gestört hat. Viel mehr hat mich das Ende von Jamie und Cersei genervt, so billig aus der Sache rauszukommen, das Ableben des Eunuchs hingegen war klar, Verrat duldet keine Königung bzw. König und das war selbst ihm klar. Die Art und Weise wie er starb war ein kleiner Vorgeschmack auf das, was dann noch kam ... denn der alte 'mad king' hat seine Widersacher AFAIK genau so bestraft.

    Was ich dagegen echt gut fand: der Kampf zwischen The Hound / The Mountain. Schade war nur das Ende, ich hätte es dem Hund gewünscht mit einem blauen Auge (höhöhöhöhö) aus der Sache rauszukommen, aber das Ende war in Ordnung und passt zu GoT.
    ¯\_(ツ)_/¯

  4. #4
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    15.07.2006
    Beiträge
    178
    Ich versuch mal Spoler aus dem Weg zu gehen. Dennoch muss ich etwas zur Charakterentwicklung sagen. Ich finde halt, dass man immer die ganze Serie im Auge behalten muss.

    Spoiler:
    Ich gebe zu, dass die Folge viele Schwächen hatte und unlogische Abschnitte. Aber die Kritik an der Charakterentwicklung von Daenerys kann ich nicht nachvollziehen. Ja, sie hat vordergründig immer alles für die Benachteiligten getan und das war auch so überzeugend, dass ich es ihr teilweise abgenommen habe. Aber für mich war da auch immer die dunkle Seite. Sobald ihre Herrschaft und ihre Macht auch nur annährend in Frage gestellt wurden, hat sich immer wieder eine finstere Seite des Charakters gezeigt. Nur sind ihr halt die Leute (vom Anfang abgesehen) zu 99% bedingungslos gefolgt. Ich finde es eine enorme Gratwanderung, so viel von den Charakteren zu zeigen, dass sie sich nicht völlig unlogisch verhalten und die Zuschauer trotzdem immer wieder überrascht werden. Ich hätte nicht mit ihrer Reaktion (Massaker) gerechnet und war genauso geschockt wie die meisten. Aber rückblickend macht es für mich dennoch Sinn. Klar hätte man die vielen Tiefschläge mit denen sie aufsmal konfrontiert war, noch etwas deutlicher herausarbeiten können. Dann wäre aber u.u. die Kritik gekommen, dass es vorhersehbar war. Ich für meinen Teil finde das Massaker auch grenzwertig. Aber im Kontext der ganzen Hintergrundgeschichte, ihres Verhaltens und den aktuellen Geschehnissen dennoch glaubhaft.
    Frullo und Wubaron haben "Gefällt mir" geklickt.

  5. #5
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    25.278
    Zitat Zitat von chips7 Beitrag anzeigen
    Ich versuch mal Spoler aus dem Weg zu gehen. Dennoch muss ich etwas zur Charakterentwicklung sagen. Ich finde halt, dass man immer die ganze Serie im Auge behalten muss.

    Spoiler:
    Ich gebe zu, dass die Folge viele Schwächen hatte und unlogische Abschnitte. Aber die Kritik an der Charakterentwicklung von Daenerys kann ich nicht nachvollziehen. Ja, sie hat vordergründig immer alles für die Benachteiligten getan und das war auch so überzeugend, dass ich es ihr teilweise abgenommen habe. Aber für mich war da auch immer die dunkle Seite. Sobald ihre Herrschaft und ihre Macht auch nur annährend in Frage gestellt wurden, hat sich immer wieder eine finstere Seite des Charakters gezeigt. Nur sind ihr halt die Leute (vom Anfang abgesehen) zu 99% bedingungslos gefolgt. Ich finde es eine enorme Gratwanderung, so viel von den Charakteren zu zeigen, dass sie sich nicht völlig unlogisch verhalten und die Zuschauer trotzdem immer wieder überrascht werden. Ich hätte nicht mit ihrer Reaktion (Massaker) gerechnet und war genauso geschockt wie die meisten. Aber rückblickend macht es für mich dennoch Sinn. Klar hätte man die vielen Tiefschläge mit denen sie aufsmal konfrontiert war, noch etwas deutlicher herausarbeiten können. Dann wäre aber u.u. die Kritik gekommen, dass es vorhersehbar war. Ich für meinen Teil finde das Massaker auch grenzwertig. Aber im Kontext der ganzen Hintergrundgeschichte, ihres Verhaltens und den aktuellen Geschehnissen dennoch glaubhaft.
    Spoiler:

    ... stimmt, wenn Daenerys Gegenwind bekam, war sie nicht fein. Alles, was ihr im Weg stand, wurde dann vernichtet ... koste es was es wolle. Insoweit folge ich deiner Argumentation, aber: der Drops um Kings Landing war gelutscht. Die Stadt war praktisch eingenommen, sie hat gewonnen. Punkt. Es gab nichts weiter, was sie an der Machtergreifung hätte hindern können. Sie hätte die Burg ggf. in Schutt und Asche legen können / sollen, fertig.

    Das ist eben das Problem, was ich mit der Charakterentwicklung habe ... es macht in diesem Kontext keinen Sinn. Hätten die Wachen sich nicht ergeben, hätte das Volk gg. Danny gearbeitet und aktiv mitgekämpft, hätte ihre Armee wg. dem Drachenfeuer massive Verluste erlitten, weil die komplette Stadt mit Fallen gespickt worden wäre, all das hätte ihre Aktion erklärt. Aber nichts, gar nichts. Vor allem wusste sie doch am Ende nicht mehr wer Freund / Feind war, als sie Kings Landing vernichtet hat. Das "Bodenpersonal", u.a. John, war mitten drin & konnte nur mit einem Rückzug dafür sorgen, dass seine Männer und auch er nicht in den Flammen gestorben sind.

    All das macht mMn überhaupt keinen Sinn bei einem Charakter, der über sieben Staffeln aufgebaut wurde.
    ¯\_(ツ)_/¯

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    9.285
    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    Spoiler:

    ... da saß ich mit einem ./facepalm vor dem Fernseher und hab geschimpft wie ein Rohrspatz: das macht überhaupt keinen Sinn für ihren Charakter so auszuticken. Es gab kein Anlass. Kings Landing war bereits eingenommen, die Armee hat sich ergeben, die Bevölkerung dank der Glocke alarmiert die Stadt zu verlassen. Niemand hat auch nur ansatzweise 'aufgemuckt' ... und trotzdem dreht sie frei. Sie, die die Staffeln davor die Schwachen und Unterdrückten befreit und unterstützt hat.

    Nein, die Wandlung bzw. das frei drehen macht absolut keinen Sinn in Hinblick auf ihre Entwicklung und den Weg, den sie bis hierher gegangen ist.
    Ich interpretiere ihr Verhalten folgendermaßen:
    Spoiler:
    Die Frau hatte schon immer wenig Gnade für ihre Feinde und Verräter. Das hat sich über die ganze Serie über hingezogen. Aber nach und nach hat sie sich zu einem ziemlich finsteren Charakter entwickelt, der im Laufe der Serie jede Menge Mist erlitten hat und sich immer nur an ihr Ziel geklammert hat: Den Iron Throne zu erobern und zu regieren. Das zum einen.

    Zum anderen hat sie nun natürlich fast niemanden mehr an ihrer Seite. Zwei ihrer Drachen sind down, Jorah ist weg, Missandei ist geköpft worden und sie wurde verraten. Während dem Glockenläuten war ihr Blick die ganze Zeit auf den Roten Bergfried gerichtet und sie wollte zum einen Rache an Cersei und zum anderen wollte sie zeigen, dass Cerseis "Masterplan" (der menschliche Schutzschild) ihr nicht im Wege stehen würde. Kurzum: Es war eine reine Machtdemonstration, gepaart mit Wut und Wahnsinn. Die Frau war schon vorher nicht mehr ganz dicht und das hat sich nun endgültig gezeigt.

    Insofern...jap. Es macht keinen Sinn. Aber welcher wahnsinnige Mensch handelt schon rational? Im Laufe der Serie hatte sie durchaus ihre beeindruckenden Momente, aber sie stach nur extrem selten durch rationale Entscheidungen oder pfiffige Handlungen hervor. Meist war ihr Handeln von simpler Machtdemonstration und ihren eigenen, ganz persönlichen Werten bestimmt. Politik hat sie nie wirklich interessiert und mit Diplomatie tat sie sich immer sehr schwer.

    Mehr und mehr wurde sie zum Hitler der Serie und zur Mad Queen. Sie ist weder eine gute Strategin, noch eine gute Königin. Meist mit dem Kopf (bzw. dem Drachen) durch die Wand und wer nicht für sie ist, ist gegen sie (und wird dafür ziemlich grausig bestraft).

    Und mal ehrlich...wer einen Stadtstaat, wie Mereen schon kaum halten konnte und es gerade so geschafft hat, halbwegs für Ordnung zu sorgen, der wird mit einem ganzen Kontinent schon ziemlich überfordert sein. Sie hätte in Mereen bleiben und dort regieren sollen und sich über die nächsten Jahre etwas großes nach und nach aufbauen sollen. Allein die Entscheidung, überhaupt nach Westeros zu segeln, halte ich für hirnrissig, wo doch Mereen nach wie vor recht instabil war.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

  7. #7
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    25.278
    Spoiler:

    Hmmm, ehrlich gesagt hat sie bis zu dieser Folge nicht erkennen lassen das sie "nicht ganz dicht" ist, ganz im Gegenteil. Bis auf den schnellen Aufbruch in Winterfell nach der letzten Schlacht war alles nachvollziehbar und ... logisch. Ein Herrscher lebt auch von seinen Beratern und hier muss ich auch wieder sagen, dass sich Tyrion massiv gewandelt hat. Seine Ratschläge und Strategien hatten bislang immer Hand und Fuß, in Staffel 8 ist er nur noch ein Schatten seiner selbst und auch dafür gibt es für mich keine plausible Erklärung.

    Ich würde mir ja gefallen lassen das seine Wandlung nach den Ereignissen ins King's Landing einsetzt, nachdem er sieht wie seine Königin die ganze Stadt in Schutt und Asche verwandelt hat, aber vorher?! Schau dir einfach den Charakter in den letzten, zwei, drei Seasons an und schau ihn dir jetzt an.

    Varys ist seiner Treu geblieben, mehr oder minder, wobei er damals auch deutlich geschickter vorgegangen ist und seine Strategie selbst bei erfahrenen und ausgebufften Königen besser im Verborgenen vorbereiten und ausspielen konnte, aber egal ... wir schweifen ab.

    Trotzdem ... die Erklärung mit Machtdemonstration und bla würde ich verstehen, wenn es starke Gegenwehr gegeben hat. Die gab es aber nicht, sie hatte bereits gewonnen, die Stadt gehört(e) ihr. Vor allem aber glaub ich, dass die eindruckvollste Machtdemonstration die komplette Zerstörung des Red Keeps gewesen wäre. Niedergebrannt bis auf die Grundmauern, inkl. Cersei und all den Handlangern. Fertig.

    Ich kann mir ja vorstellen wohin die Reise gehen soll, 'mad queen', nur ging mir die Wandlung viel zu schnell und zu überstürzt ... vor allem aber glaube ich, dass Arya nunmehr ein neues Feindbild bzw. "final target" hat.
    ¯\_(ツ)_/¯

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Frullo
    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    2.000
    Spoiler:

    U MAD SIS?

    Ich fand die Folge genial. Herzzerreissend, schockierend, episch, gewaltig, schrecklich, bitter aber doch... befriedigend. Für mich sind alle Ingredienzen die GoT zu DER Serie dieses Jahrzehntes gemacht haben in dieser Episode vereint.

    Vielerorts durfte ich lesen, dass Danys "descent into madness" nicht nachvollziehbar sei. Das sehe ich nicht so. Mal abgesehen von den seit langem vorhandenen Tendenzen die sie immer wieder gezeigt hat, haben viele Ereignisse dieser Staffel sie zu diesem Punkt geführt:

    • Sansas stille Weigerung, sie als Königin der sieben Königslande ( = inklusive des Nordens) anzuerkennen - obschon sie zur Rettung des Nordens geeilt ist.

    • Der geschmälerte Anspruch auf den Thron, da es nun jemanden (Jon) gibt, der vom Geburtsrecht her vor ihr steht.

    • Den Verlust der Vater-/Bruder-Figur Jorah Mormont.

    • Den Verlust der Schwester-Figur Missandei - zusammen mit Jorah ihre beiden innigsten und vertrautesten Berater. Und Missandei's Aufruf, alles niederzubrennend (Dracarys)

    • Den Verlust der Liebe: Jon's Zurückweisung nachdem er erfahren hatte, dass sie sein Tantchen war - etwas was für sie durchaus akzeptabel war, doch für Jon ganz offensichtlich ein No-Go - hat sie zutiefst verletzt.

    • Den Verrat durch Viserys.

    • Der zwar loyale aber immer wieder eigensinnige Tiryon - jemand auf den sie sich nicht (mehr) wirklich verlassen kann.

    • Altlasten, wie der Verlust von Khal Drogo und ihres ungeborenen Kindes. Der Verlust der Möglichkeit, überhaupt je Kinder zu haben.

    • Den Verlust von zwei ihrer (Drachen-)Kinder.


    Kurz gesagt, sie fühlt sich so einsam wie noch nie. Sie sitzt auf ihrem Drachen über einer Stadt, von der sie annimmt, dass ihre Einwohner sie niemals lieben werden. Also sollen sie sie fürchten. Sansa soll sie fürchten. Alle sollen sie fürchten.

    Wubaron hat "Gefällt mir" geklickt.
    Heutzutage würde man Jesus nicht kreuzigen sondern ins Gefängnis werfen, weil er Raubkopien von Fischen und Brot erstellt hat.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    21.05.2017
    Beiträge
    173
    Ich denke das Problem ist eher, dass man leider anstatt den 10-12 Staffeln, die Martin unbedingt wollte - jetzt nur 8 gemacht hat. Man konnte den Charakteren, wie Tyrion, Daenerys oder auch einem Jon Snow nicht die notwendige Zeit geben sich zu entwickeln. Das ist schade. Man merkt wie die Regisseure, die Drehbuchautoren und Produzenten Probleme haben, viel Information in wenig Zeit zu quetschen. Waren irgendwie alle stehts bemüht, aber das reicht nun mal nicht. Ich verstehe es, wenn man nach 8-9 Jahren keinerlei Lust mehr auf GoT hat, aber das muss man bei so einem Projekt vorher wissen. Alle werden sicherlich gut bezahlt. Nun ja. Es ist schade. Dann doch die Bücher lesen!
    golani79 hat "Gefällt mir" geklickt.

  10. #10
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    25.278
    Zitat Zitat von Siriuz Beitrag anzeigen
    [...] Dann doch die Bücher lesen!
    ... würde ich ja gern, wenn der Herr Martin mal der Meinung wäre hier konsequent weiterzuschreiben und nicht zig verschiedene Projekte "gleichzeitig" zu machen.
    ¯\_(ツ)_/¯

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von golani79
    Registriert seit
    07.09.2001
    Beiträge
    9.710
    Spoiler:
    Dany ist halt recht schnell gekippt jetzt - geht ja sowieso alles ruckzuck jetzt. Leider! Und in der Folge jetzt, war der Tropfen, der das Fass zum Überlaufen gebracht hat, halt die Ablehnung körperlicherseits von John.
    Stichwort "Then let it be fear!" Hat mich ehrlich gesagt, dann nicht verwundert, die Aktion - zumal Dany auch zuvor nur sehr, sehr zögerlich zugestimmt hatte.


    Im den Büchern hat man generell mehr an Info zur Verfügung.
    Aber war seit Season 3 oder so schon immer der Meinung, dass man zuviel rausgenommen / weggelassen hat.

    Mal sehen, wie die letzte Folge wird - hab da ja schon ein paar Theorien.

    Freue mich jedoch mehr auf das nächste Buch und hoffe, es kommt bald ein Releasetermin nach Abschluss der Serie!

    "Wenn du etwas suchst und nicht weißt, wo du es finden kannst, dann geh nach Khorinis - dort wirst du es ganz sicher kaufen können."

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von golani79
    Registriert seit
    07.09.2001
    Beiträge
    9.710
    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    ... würde ich ja gern, wenn der Herr Martin mal der Meinung wäre hier konsequent weiterzuschreiben und nicht zig verschiedene Projekte "gleichzeitig" zu machen.
    Ich werde die Bücher nochmal lesen und vlt ist dann auch das nächste da

    "Wenn du etwas suchst und nicht weißt, wo du es finden kannst, dann geh nach Khorinis - dort wirst du es ganz sicher kaufen können."

  13. #13
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    25.278
    Zitat Zitat von golani79 Beitrag anzeigen
    [...]Mal sehen, wie die letzte Folge wird - hab da ja schon ein paar Theorien.
    ... immer raus damit!

    Spoiler:

    Meine Vermutung: Arya tötet Danny <> Danny tötet Arya, Jon tötet Danny in diesem Fall. Ich vermute fast das Jon auf dem 'iron throne' sitzen wird und Sansa im kühlen Norden bleibt. Theoretisch hätte ja auch der "Schmied" ein Anrecht auf den Thron, aber ich glaube der ist mit seiner Adelung von Danny durch.

    Variante #2 ist das Tyrion die Bezeichnung 'kings slayer' annimmt und Danny tötet.

    Ja, man merkt es ... ich möchte die komische Braut tot sehen! Am liebsten als Pastete. *zwinker*
    ¯\_(ツ)_/¯

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von golani79
    Registriert seit
    07.09.2001
    Beiträge
    9.710
    Spoiler:
    Du Gedankendieb
    Dass Arya Dany tötet, war so mein erster Gedanke - könnte mir aber vorstellen, dass das vlt zu offensichtlich wäre, nachdem, wie Arya bei dem Massaker reagiert hat bzw was sie erlebt hat. Wobei - raffiniertes Geschreibe ist ja nicht mehr allzuviel vorhanden

    Könnte mir aber auch vorstellen, dass vlt sogar John Dany umbringen wird, nachdem er gesehen hat, wozu sie fähig ist und er vlt Gendry auf den Thron setzen wird, um selbst in den Norden zurückzukehren, wobei ich denke, dass er Sansa den Thron im Norden überlassen würde.

    Tyrion wird wahrscheinlich bereuen, Varys verraten zu haben, kann mir aber noch nicht ganz ausmalen, was aus seiner restlichen Zeit wird.

    Da das aber GoT ist, wird definitiv noch jemand von meinen Lieblingscharakteren sterben - ich fürchte ja, es ist Arya .. hoffe es jedoch nicht.


    Ein paar Gedankenspielereien .. Theorien, war vlt zuviel des Guten.
    Meine Gedanken springen da immer wild umher und malen sich viel aus .. müsste man eigentlich gleich notieren, um nicht immer alles wieder zu vergessen

    Denke, das sind jetzt eigentlich so die offensichtlichsten Dinge, an die wohl so ziemlich alle denken ^^



    Rabowke hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Wenn du etwas suchst und nicht weißt, wo du es finden kannst, dann geh nach Khorinis - dort wirst du es ganz sicher kaufen können."

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von xNomAnorx
    Registriert seit
    26.04.2008
    Ort
    Saarbrücken
    Beiträge
    4.698
    Ich werd mit der neuen Staffel nicht warm.
    Spoiler:
    Danys "Heel-Turn" war zu erwarten. Aber er ging viel zu schnell - generelles Problem allerdings, wenn man nur 13 Episoden für die letzten beiden Staffeln einplant.
    Die Wandlung von "Ich will nicht Königin über Asche sein" zu "Ich töte Kinder" geht einfach viel zu übergangslos. Duchdrehen fände ich ja ok, aber sollte sich ihr Hass nicht auch eher auf Cersei richten, zu der sie jederzeit hätte hinfliegen können? In ihrer Wut hätte sie doch eher die angreifen sollen, Zivilisten töten ist da doch etwas zu sehr verrückt für mich. Finde das hätte man besser lösen können.
    Jaimes Charakter wurde leider auch kaputt geschrieben. 7 Staffeln Charakterentwicklung führen ihn in den Norden und zu einer neuen Frau; innerhalb von zwei Folgen dreht er sich komplett wieder.
    Das Writing ist einfach leider nicht gut.
    Im Making Of der 4. Episode erklärt einer der beiden (Benioff oder Weiss) warum Dany nicht besser mit ihren Drachen aufgepasst hat: "She kinda forgot about the Iron Fleet". Das ist das Level an Storywriting auf dem die beiden sind.
    Ich befürchte Arya wird Dany töten; aus irgendeinem Grund bekommt sie ja jetzt alle badass-Momente. Jon denke ich überlebt, aber wird wohl ins Exil gehen bzw. in den Norden zurück. Tyrion befürchte ich fast wird wohl sterben durch Dany bzw. Drogon.
    Rabowke hat "Gefällt mir" geklickt.


    I have seen the dark universe yawning
    Where the black planets roll without aim,
    Where they roll in their horror unheeded, without knowledge or luster or name.

    Nemesis, H.P. Lovecraft

  16. #16
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    14.02.2019
    Beiträge
    474
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Woher. Kommt. Dieses. Pferd? [/SPOILER]
    Spoiler:
    Das finde ich noch ganz logisch, gehörte wohl einem Dothraki. Aber die Inszenierung war natürlich komplett over the top.

  17. #17
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    14.02.2019
    Beiträge
    474
    Spoiler:
    Ich vermute, Daenerys haut Tyrion und Snow um, Arja haut Deanerys um und Sansa springt auf den Thron.

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von golani79
    Registriert seit
    07.09.2001
    Beiträge
    9.710
    Das Pferd
    Spoiler:
    könnte auch Bran "gesteuert" haben und ja, es wird wohl von einem Dothraki sein.


    "Wenn du etwas suchst und nicht weißt, wo du es finden kannst, dann geh nach Khorinis - dort wirst du es ganz sicher kaufen können."

  19. #19
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    25.278
    Zitat Zitat von golani79 Beitrag anzeigen
    Das Pferd
    Spoiler:
    könnte auch Bran "gesteuert" haben und ja, es wird wohl von einem Dothraki sein.


    .. aber ...
    Spoiler:

    ... dann hätte das Pferd doch 'milchige' Augen gehabt, oder nicht?
    ¯\_(ツ)_/¯

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  20. #20
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von golani79
    Registriert seit
    07.09.2001
    Beiträge
    9.710
    Zitat Zitat von Rabowke Beitrag anzeigen
    .. aber ...
    Spoiler:

    ... dann hätte das Pferd doch 'milchige' Augen gehabt, oder nicht?
    Spoiler:

    Stimmt - hab ich jetzt gar nicht dran gedacht.


    "Wenn du etwas suchst und nicht weißt, wo du es finden kannst, dann geh nach Khorinis - dort wirst du es ganz sicher kaufen können."

Seite 1 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •