3Gefällt mir
  • 1 Beitrag von LOX-TT
  • 1 Beitrag von SpieleKing
  • 1 Beitrag von FalloutEffect
  1. #1
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    09.08.2016
    Beiträge
    21

    Jetzt ist Deine Meinung zu Game of Thrones: Regisseur erklärt herzloseste Szene in Episode 4 gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Game of Thrones: Regisseur erklärt herzloseste Szene in Episode 4

    •   Alt
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Benutzer
    Avatar von oldmichl
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    60
    Wenn man bis zu der Zeile: Achtung! Hier folgen Spoiler! liest, so hat man den Spoiler schon gelesen (im Feld mit der grünen Schrift)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    9.263
    Spoiler:
    Die Szene fand ich nicht besonders herzlos. Man hat ja auch an Jons Blick gesehen, dass ihn der Abschied von Ghost schmerzt und er dann doch lieber gleich geht, bevor es noch schwerer wird. Da hat der Darsteller die Szene gut gerettet.


    Dass da natürlich aber primär das Budget Schuld war, dass nicht mehr drin gewesen wäre, wissen wir alle.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

  4. #4
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Registriert seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    7.389
    Youtube
    LOXTT
    Kanaltypen
    Gamer
    GCI als Grund zu nennen ist etwas billig finde ich. Man hätte ja auch ne Nahaufnahme machen können mit
    Spoiler:
    nem künstlichen Pelz auf einer Attrappe, die gestreichelt wird
    xNomAnorx hat "Gefällt mir" geklickt.

    Links: YOUTUBE - TWITCH - TWITTER

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Sturm-ins-Sperrfeuer
    Registriert seit
    13.08.2006
    Beiträge
    2.937
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    GCI als Grund zu nennen ist etwas billig finde ich. Man hätte ja auch ne Nahaufnahme machen können mit
    Spoiler:
    nem künstlichen Pelz auf einer Attrappe, die gestreichelt wird
    Man hätte auch einfach einen echten Hund nehmen können. Die Direwolfs in der Serie sind nicht sehr beeindruckend was Größe angeht, wenn man sie mit der Vorlage vergleicht.

    https://awoiaf.westeros.org/index.ph...Sansa_Lady.jpg
    https://www.thewrap.com/game-of-thro...appened-ghost/
    https://www.quora.com/How-big-are-the-Stark-direwolves
    Geändert von Sturm-ins-Sperrfeuer (09.05.2019 um 18:58 Uhr)
    Das Ziel des Krieges ist es, nicht für das eigene Land zu sterben, sondern den Gegner für seines sterben zu lassen.

    -General George S. Patton

  6. #6
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    26.05.2006
    Beiträge
    695
    Ich fand auch das seine Frisur der Thematik nicht entsprochen hab, hätte mir eher was Aussagekräftiges gewünscht! =D
    Eberhard hat "Gefällt mir" geklickt.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von FalloutEffect
    Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    467
    Ich fand die Szene jetzt nicht schlimm. Das ist ja kein Knuddelhund, sondern eine ausgewachsene Killermaschine
    Eberhard hat "Gefällt mir" geklickt.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    23.02.2016
    Beiträge
    358
    (Ursprünglich bei buffed gepostet.)
    Es wäre verständlicher, wenn HBO die Kosten aufschlüsseln würde. Wenn eine Folge vielleicht 20 Millionen $ kostet und eine aufwendige Ghost-Szene mit wenigen Sekunden im Millionen $ Bereich liegen würde, wäre es leichter nachzuvollziehen.
    Andererseits sollte Geld bei GoT kein echtes Problem sein.
    Vielleicht könnt ihr die Zahlen noch nachfragen bzw. recherchieren.
    Bei den zig-Millionen GoT-Fans könnte man sogar ein Crowdfunding-Kampagne starten, damit Ghost bis zur Free-TV-Premiere/BR-Veröffentlichung seinen Abschied bekommt. Genügt ja, wenn jeder ein paar Cent stiftet.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    26.07.2001
    Beiträge
    396
    Die ganze Aufregung passt gut in Zeiten, wo Haustiere vermenschlicht und dabei gequält werden, und sich die Besitzer noch gut dabei fühlen.

    Wie man weiß, soll man Hunden (und Wölfen) nicht direkt in die Augen gucken. Somit fällt ein Niederknie-und-in-die-Augen-schau-Abschied flach. Streicheln lassen sich Wildtiere sowieso nie gerne. Fällt also auch flach. Da Wolf und Jon eine telepathische Verbindung haben, ist somit der gesehene Abschied so vollständig und wohl für beide Seiten zufriedenstellend, wie möglich.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    26.07.2001
    Beiträge
    396
    Zitat Zitat von pcg-veteran Beitrag anzeigen
    (Ursprünglich bei buffed gepostet.)
    Bei den zig-Millionen GoT-Fans könnte man sogar ein Crowdfunding-Kampagne starten, damit Ghost bis zur Free-TV-Premiere/BR-Veröffentlichung seinen Abschied bekommt. Genügt ja, wenn jeder ein paar Cent stiftet.
    Man kann nur hoffen, dass das nicht ernst gemeint ist.
    Wo sind wir eigentlich?

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von xNomAnorx
    Registriert seit
    26.04.2008
    Ort
    Saarbrücken
    Beiträge
    4.690
    Zitat Zitat von Eberhard Beitrag anzeigen
    Wie man weiß, soll man Hunden (und Wölfen) nicht direkt in die Augen gucken. Somit fällt ein Niederknie-und-in-die-Augen-schau-Abschied flach. Streicheln lassen sich Wildtiere sowieso nie gerne. Fällt also auch flach. Da Wolf und Jon eine telepathische Verbindung haben, ist somit der gesehene Abschied so vollständig und wohl für beide Seiten zufriedenstellend, wie möglich.
    Eine telepathische Verbindung zwischen Jon und Ghost ist in der Serie nie etabliert worden.
    Und der erste Satz von dir lässt mich auch glauben, dass du die Serie nie wirklich gesehen hast Die Bindung zwischen den beiden war immer extrem eng, das ist kein Mensch-Widltier-Verhältnis. Natürlich hätte Jon ihn anfassen können und ihm in die Augen sehen können


    I have seen the dark universe yawning
    Where the black planets roll without aim,
    Where they roll in their horror unheeded, without knowledge or luster or name.

    Nemesis, H.P. Lovecraft

  12. #12
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    26.07.2001
    Beiträge
    396
    Hmm.... sagen wir so, ich habe die frühen Staffeln der Serie in jüngster Zeit nicht noch einmal angeschaut, aber die Leibwechsler kamen doch auch in der Serie vor, wenn ich mich nicht irre.
    In den Büchern wurde zudem ja auch von Streifzügen durch die Augen des Wolfes berichtet. Das gab's in der Serie nicht, das stimmt. Dennoch ist es natürlich für alle GoT-Fans klar, dass es eine Verbindung gibt.

    Natürlich hätte Jon ihn anfassen können und ihm in die Augen sehen können
    Natürlich hätte er das können. Aber ob es der Wolf gemocht oder gebraucht hätte, steht auf einem ganz anderen Blatt.
    Der Satz war aber auch hauptsächlich als Selbst-Beruhigungshilfe für Leute gedacht, die sich darüber aufregen, dass Jon seinen Wolf nicht getätschelt hat.

    Diese ganze Bindungsgeschichte ist ja in den Büchern viel intensiver. Und mit dem Hintergrund ist es klar, dass es den einen Abschiedsmoment nicht braucht, weil die Verbindung eh weiter besteht. Für die Leute, die nur die Serie gesehen haben, ist es natürlich nicht so offensichtlich.
    Und die argumentieren dann eben doch auf dieser Haustier- und kindliche-Gerechtigkeit-Schiene.

  13. #13
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    23.02.2016
    Beiträge
    358
    Zitat Zitat von Eberhard Beitrag anzeigen
    Man kann nur hoffen, dass das nicht ernst gemeint ist.
    Wo sind wir eigentlich?
    Im Bereich der großen Zahlen. Sobald zig Millionen Menschen weltweit einer Sache folgen, kann man bereits mit kleinen Beiträgen pro Person viel erreichen.

    Zu Ghost selber :
    Es ist ein Schattenwolf, kein Wolf und kein Hund. John hat ihn seit Buch 1/Staffel 1 erste Folge, als er ihn als Welpe adoptiert hat. Sieh ihn also eher als fiktive Person denn als reales Tier.
    Zuletzt an der Schlacht in der 3. Folge hat er neben der Kavalerie teilgenommen, während John bei den Drachen war. Er scheint also auch eine gewisse Eigenständigkeit zu haben.

  14. #14
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    26.07.2001
    Beiträge
    396
    Zitat Zitat von pcg-veteran Beitrag anzeigen
    Im Bereich der großen Zahlen. Sobald zig Millionen Menschen weltweit einer Sache folgen, kann man bereits mit kleinen Beiträgen pro Person viel erreichen.
    Natürlich kann man mit kleinen Beiträgen pro Person viel erreichen. Das Crowdfunding-Prinzip ist mir gut bekannt. Selber oft genug Projekte unterstützt.
    In diesem Fall stellt sich allerdings die Frage: Wozu?
    Man müsste sich ja, wenn man dort einen Beitrag leistete, sehr ernsthaft mit den eigenen Prioritäten sowie auch allgemeinen Anständigkeiten befassen.

    Zu Ghost: Ob ein Schattenwolf nun so viel anders ist als ein Wolf, sei dahin gestellt.
    Und egal, ob nun Tier, Fabelwesen oder fiktive Person, der Abschied reichte so, wie er war, weil eben eine besondere Verbindung zwischen ihm und John besteht. Auch und gerade, weil er eine gewisse Eigenständigkeit hat.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •