Seite 2 von 2 12
29Gefällt mir
  1. #21
    Gesperrt

    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    4.687
    Zitat Zitat von EinPixel Beitrag anzeigen
    Bin nicht ganz sicher, ob das nur tagtäglicher Spass, oder doch mit Schadensfreude garnierter Sarkasmus ist...

    Nun ja, finanzieller Erfolg ist nicht gleich finanzieller Erfolg Zudem kann man wohl oder übel spekulieren, ob der Erfolg durch die Bekanntheit und den Ruf der alten Trilogie resultierte, aber die allgemeine Qualität des jungsten Ablegers (bitte nicht als Wertung der Geschichte verstehen) die Marke beschädigte... Trotz kurzfristigen Erfolges geschlossen... würde es treffen.

    Gruß, Pixel
    In diesem Fall einfach nur Galgenhumor. Ich denke ich kann mich schon als Mass Effect Fan bezeichnen, aber ich würde nicht so weit gehen das Spiel das die Franchise auf unbestimmte Zeit eingefroren zu verteidigen. Außerdem kann ich jetzt entweder maßlos enttäuscht sein, oder noch versuchen den einen oder anderen schlechten Witz da rauszuholen.
    Spassbremse und EinPixel haben "Gefällt mir" geklickt.

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Wynn
    Registriert seit
    26.08.2012
    Ort
    Buffed
    Beiträge
    7.114
    Spassbremse hat "Gefällt mir" geklickt.

  3. #23
    Gesperrt

    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    4.687
    Zitat Zitat von Wynn Beitrag anzeigen
    Mass Effect: Andromeda - Bioware Montreal aufgelöst - verstärkt EA Motive-2602193-9874855801-24538.jpg

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Wynn
    Registriert seit
    26.08.2012
    Ort
    Buffed
    Beiträge
    7.114
    Electronic Arts schafft es halt immer wieder

    Dragon Age 2 - Dlc entwicklung eingestellt. Der Hauptbösewicht von Dragon Age 3 dessen Story wurd in einen Dlc von Dragon Age 2 erzählt.

    Mass Effect 3 Citadell Dlc fühlte sich wie das wahre Ende von Mass Effect an.
    Dragon Age 3 Trespasser hat der Ende von Dragon Age 3 viel runder gemacht.

    Mass Effect Andromeda obwohl genug geld verdient kriegt keine Erweiterungen weil EA mehr mit mikrotransactionen und Handyspiele verdient

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von linktheminstrel
    Registriert seit
    10.04.2008
    Ort
    Termina
    Beiträge
    2.925
    Zitat Zitat von Wynn Beitrag anzeigen
    Electronic Arts schafft es halt immer wieder

    Mass Effect Andromeda obwohl genug geld verdient kriegt keine Erweiterungen weil EA mehr mit mikrotransactionen und Handyspiele verdient
    ich weiß nicht, ob das weglasen von dlc's eine Entscheidung von ea oder von bioware ist. fakt ist, es sind keine dlc's geplant, das patchen ist abgeschlossen und somit gibt es für das Team in diesem projekt nichts mehr zu tun. ich hätte das Team nach dem angeblichen sabotieren seitens von edmonton (das war ein statement aus Montreal bzgl. der schleppend vorangehenden Entwicklungsphase) auch nicht mehr bei bioware gelassen.
    Geändert von linktheminstrel (01.08.2017 um 17:54 Uhr)
    the black knight always triumphs!!!

  6. #26
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Scholdarr
    Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    4.329
    Zitat Zitat von Wynn Beitrag anzeigen
    Electronic Arts schafft es halt immer wieder
    Schuld daran sind einzig die Gründer von Bioware, die ihr Studio an EA verscherbelt haben. Dass Bioware unter EA nicht mehr so glänzen würde wie in alten Tagen, war doch von Anfang an klar. Eigentlich hat es sich erstaunlich gut gehalten für die Umstände. Aber irgendwann wird der Einfluss der Corporate-Massenware-Mentalität dann doch zu groß und es geht halt nicht mehr weiter wie bisher. Der Punkt ist bei Bioware nach zuletzt sehr durchwachsenen Spielen endgültig erreicht und so wird das eine Studio nun eben geschlossen bzw. restrukturiert. Well, business as usual.

  7. #27
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von golani79
    Registriert seit
    07.09.2001
    Beiträge
    10.391
    Zitat Zitat von Scholdarr Beitrag anzeigen
    Schuld daran sind einzig die Gründer von Bioware, die ihr Studio an EA verscherbelt haben.
    So einfach, wie du das hier darstellst, ist es aber nicht.
    MichaelG hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Wenn du etwas suchst und nicht weißt, wo du es finden kannst, dann geh nach Khorinis - dort wirst du es ganz sicher kaufen können."

  8. #28
    Redakteur
    Avatar von MatthiasDammes
    Registriert seit
    15.12.2010
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    9.071
    Homepage
    twitter.com/...
    Zitat Zitat von golani79 Beitrag anzeigen
    So einfach, wie du das hier darstellst, ist es aber nicht.
    Eben.

    Eigentlich hatte sich Bioware 2005 mit Pandemic Studios zusammengetan.
    Mit Finanzierungshilfe einer privaten Kapitalanlagegesellschaft wurde dazu eine Holding Group gegründet, die beide Firmen zusammenfasst.
    Diese Holding wurde Ende 2007 dann von EA aufgekauft.

  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Shadow_Man
    Registriert seit
    10.11.2002
    Ort
    Im Schattenreich ;)
    Beiträge
    35.707
    Blog-Einträge
    10
    Da kann man nur hoffen, dass Bioware nicht den gleiche Weg erleidet wie damals Origin und Co.
    Achtung! Dieser Beitrag ist garantiert ironie- und sarkasmusfrei.

  10. #30
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Spassbremse
    Registriert seit
    31.07.2001
    Ort
    Tief im Odenwald
    Beiträge
    15.378
    Zitat Zitat von Shadow_Man Beitrag anzeigen
    Da kann man nur hoffen, dass Bioware nicht den gleiche Weg erleidet wie damals Origin und Co.
    Das ist doch faktisch schon der Fall. BioWare ist tot.
    Scholdarr hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nie angeschaut haben."

    Alexander von Humboldt



  11. #31
    Benutzer

    Registriert seit
    20.12.2004
    Beiträge
    46
    Ich fand und finde ME:A, ich bin nach über 100 Stunden noch nicht einmal durch, immer noch sehr gut. Es ist kein Meilenstein und auch kein Meisterwerk, aber ich halte es für sehr gut. Schlagt mich dafür ruhig, aber ich sehe es so.

    Es wurde in Teilen der Community, und der Presse, die oft darauf einstieg, quasi schon im Vorfeld kaputt geredet. Stichwort: Gesichtsanimationen. Die waren nicht überragend, aber nun auch nicht so tragisch wie es aufgebauscht wurde. Das Gerede darum wird viele potentielle Käufer und vielleicht auch EA abgeschreckt haben. Im Anschluss daran, wurde jede noch so kleine Unstimmigkeit im Gameplay und Story als "Skandal" oben drauf gesetzt. Dazu wurde es ständig mit einer Trilogie verglichen, die anfangs auch nicht überragend war und nur in der Gesamtheit überzeugte und im Gedächtnis blieb, inkl. der Charaktere.

    Wenn das alles nun dazu führt, dass tatsächlich kein DLC, geschweige denn ein Nachfolger kommt, würde mich das persönlich sehr traurig stimmen. Ich mochte die Reihe und ich mochte/mag auch ME:A. Sicherlich, es wurde auch Potential verschenkt. Es wäre noch mehr drin gewesen, aber ein Flop stellt es für mich nun wirklich nicht dar. Was mir persönlich eigentlich hauptsächlich fehlte waren "absurdere" Lebensformen in einer fremden Galaxie. Mehr Unbekanntes wäre gut gewesen. Das hätte man in Nachfolgern oder/und DLCs aber durchaus einbauen/ändern können. Gerade dafür bietet sich eine neue Galaxie doch förmlich an.

    Aus meiner Sicht alles sehr schade. ME:A war/ist besser als sein Ruf, meiner Meinung nach. Das hat das Spiel so nicht verdient.
    MichaelG hat "Gefällt mir" geklickt.

  12. #32
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Scholdarr
    Registriert seit
    12.03.2014
    Beiträge
    4.329
    Zitat Zitat von MatthiasDammes Beitrag anzeigen
    Eben.

    Eigentlich hatte sich Bioware 2005 mit Pandemic Studios zusammengetan.
    Mit Finanzierungshilfe einer privaten Kapitalanlagegesellschaft wurde dazu eine Holding Group gegründet, die beide Firmen zusammenfasst.
    Diese Holding wurde Ende 2007 dann von EA aufgekauft.
    Und das ändert was genau an meiner Aussage? Fakt ist nunmal, dass die Bioware-Gründer ihr Studio an EA verkauft haben.

  13. #33
    Benutzer

    Registriert seit
    29.11.2006
    Beiträge
    71
    Sehe ich genauso. Der Hate-train war hier besonders lange mit vielen Sitzplätzen. Zugegeben, die vermurksten Animationen zu Beginn in Schlüsselszenen haben mich auch ein wenig genervt, waren aber noch ok.

    Die restlichen Dinge, auf die die Communitiy dann eingeschlagen hatte, konnte ich nur noch minimal nachvollziehen. Das ganze dann noch gespickt mit Presseberichten, die zunächst ellenlang die negativen Aspekte hervorhoben und dann noch schnell die positiven abgerissen hatten und diversen "Kolumnen" wird schon den einen oder anderen dazu bewegt haben, das Spiel im Regal zu lassen. Zumal der Einstieg jetzt richtig Spaß machen würde. Hab selber nochmal neu mit Version 1.09 angefangen und kann kaum nich Glitches und seltsame Animationen bei den Hauptcharacteren entdecken. Und die NPCs bewegen sich im Bereich der Animation auf guten Niveau.

    Wäre schade, wenn die Serie eingestampft wird, bevor sich die Handlung so richtig entfalten kann. Die Story von ME:A scheint mir erst einmal wie "ein Fuß in der Tür" zu etwas größerem

    Zitat Zitat von spaceforce Beitrag anzeigen
    Ich fand und finde ME:A, ich bin nach über 100 Stunden noch nicht einmal durch, immer noch sehr gut. Es ist kein Meilenstein und auch kein Meisterwerk, aber ich halte es für sehr gut. Schlagt mich dafür ruhig, aber ich sehe es so.

    Es wurde in Teilen der Community, und der Presse, die oft darauf einstieg, quasi schon im Vorfeld kaputt geredet. Stichwort: Gesichtsanimationen. Die waren nicht überragend, aber nun auch nicht so tragisch wie es aufgebauscht wurde. Das Gerede darum wird viele potentielle Käufer und vielleicht auch EA abgeschreckt haben. Im Anschluss daran, wurde jede noch so kleine Unstimmigkeit im Gameplay und Story als "Skandal" oben drauf gesetzt. Dazu wurde es ständig mit einer Trilogie verglichen, die anfangs auch nicht überragend war und nur in der Gesamtheit überzeugte und im Gedächtnis blieb, inkl. der Charaktere.

    Wenn das alles nun dazu führt, dass tatsächlich kein DLC, geschweige denn ein Nachfolger kommt, würde mich das persönlich sehr traurig stimmen. Ich mochte die Reihe und ich mochte/mag auch ME:A. Sicherlich, es wurde auch Potential verschenkt. Es wäre noch mehr drin gewesen, aber ein Flop stellt es für mich nun wirklich nicht dar. Was mir persönlich eigentlich hauptsächlich fehlte waren "absurdere" Lebensformen in einer fremden Galaxie. Mehr Unbekanntes wäre gut gewesen. Das hätte man in Nachfolgern oder/und DLCs aber durchaus einbauen/ändern können. Gerade dafür bietet sich eine neue Galaxie doch förmlich an.

    Aus meiner Sicht alles sehr schade. ME:A war/ist besser als sein Ruf, meiner Meinung nach. Das hat das Spiel so nicht verdient.
    spaceforce hat "Gefällt mir" geklickt.
    Illustrations, Matte-Painting, VFX:
    http://www.in-vitro-banana.com

Seite 2 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •