14Gefällt mir
  • 2 Beitrag von Vamigae
  • 1 Beitrag von Wynn
  • 3 Beitrag von Jussylein1982-W
  • 1 Beitrag von LostHero
  • 2 Beitrag von Mothman
  • 1 Beitrag von Nekator
  • 2 Beitrag von Styx13
  • 2 Beitrag von Xivanon
  1. #1
    Avatar von DennisReisdorf
    Registriert seit
    27.01.2006
    Ort
    10° 59′ O, 49° 29′ N
    Beiträge
    2.073

    Jetzt ist Deine Meinung zu Inquisitor vs. Champion - Zehn Dinge die Dragon Age: Inquisition besser macht als sein Vorgänger gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Inquisitor vs. Champion - Zehn Dinge die Dragon Age: Inquisition besser macht als sein Vorgänger

  2. #2
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    26.11.2014
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2
    Bioware hat im Übereifer auf die falschen Aspekte Wert gelegt. Auch wenn die ständigen wiederverwendeten Schauplätze zu den nervigsten Merkmalen des zweiten Teils gehört haben, ist die riesige aber leblose Spielwelt von Inquisition keine Verbesserung. Alles fühlt sich so statisch an als würde man ein MMO im Offline-Modus spielen. Die NPCs reagieren weder auf das Auftreten des Hauptprotagonisten (Held und Inquisitor!) noch das Ziehen von Waffen in der Öffentlichkeit.
    Sammelaufgaben sind schlecht dargestellt und passen überhaupt nicht zur Hauptmission. Sammelmissionen wie Erzabbau (mit bloßen Händen) passen vielleicht zu einem Flüchtling(Hawke) der sich um seine Familie kümmern muß, aber als Anführer der Inquisition sollte man doch besseres zu tun haben, bzw. über entsprechendes Personal verfügen.
    Die Entscheidungsfreiheit des Spielers ist auch nicht gerade einem Inquisitor gebührend groß. Beispielsweise ist es kaum möglich böse Entscheidungen zu treffen und Mitstreiter zum Verlassen der Gruppe zu bringen.
    Ich finde im Großen und Ganzen ist der zweite Teil realistischer, da er einem nicht mehr Freiheiten und Macht verspricht als man letzten Endes bekommt.
    LostHero und Jussylein1982-W haben "Gefällt mir" geklickt.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Wynn
    Registriert seit
    26.08.2012
    Ort
    Buffed
    Beiträge
    6.944
    Teil 3 konnte nur besser werden als Teil 2.

    Gameplay und Leveldesign der Tiefpunkt der Reihe mit Dragon Age 2 erreicht hatte.

    Story war noch okay in Teil 2 und die Begleiter
    Styx13 hat "Gefällt mir" geklickt.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Jussylein1982-W
    Registriert seit
    11.09.2014
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    208
    Blog-Einträge
    3
    endlich mal nicht diese Lob Hymnen, Dragon Age Inquisition ist der schlechteste teil, und daran ändert sich nicht, die Bewertungen sind nicht gerade gut, die einzigen wo übertreiben mit ihren Bewertungen ist die Presse, selten so komische nicht Nachvollziehbare Bewertungen gesehen, 4 Players hat für mich alles auf den Punkt gebracht, hätte nie gedacht dass ich die Wertung recht geben würde!
    Mothman, Sturm-ins-Sperrfeuer and Vamigae haben "Gefällt mir" geklickt.



  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LostHero
    Registriert seit
    11.09.2005
    Beiträge
    1.433
    War bei DA:I anfangs wegen DA2 auch extrem skeptisch. Jetzt nach 55 std played muss ich aber zugeben: Faith in Bioware restored!

    Sicher, DA:I hat so seine .... sagen wir mal "Probleme".... will da nicht direkt von Mängeln sprechen denn davor ist das was man da für sein Geld bekommt echt enorm umfangreich! Die Dialoge und Charaktere gefallen sehr gut und teilweise brauch ich bei nem Besuch in meiner Festung über 1 Stunde bis ich alle neuen Dialoge durch hab und wieder weiter ziehe.

    Aber insbesondere die Taktikansicht geht mal garnicht. Die Kamera ist viel viel VIEL zu nah dran am geschehen, höher gelegene Objekte oder Feinde kann man auf Grund des beschränkten Kamerawinkels oftmals garnicht anvisieren im Taktikmodus, und die KI... OMG die KI.....
    Da schickt man die Bogenschützen und Magier extra im Taktikmodus auf DISTANZ.
    3 Sekunden später stehen sie GENAU NEBEN einem 2H Waffen schwingenden Champion und kriegen nen Chuck Norris Roundhousekick ins gesicht.
    Dazu kommt, dass die Kampfsteurung irgendwie clunky ist.... Mein erster Held ist ein Tank. Es ist sehr schwer mit dem (wenn man ihn selbst aktiv steuert) immer in Nahkampfreichweite zu nem Gegner zu bleiben, da man ihn scheinbar nicht bewegen kann während einer Animation. Die KI gesteuerten Krieger haben da interessanter Weise kein Problem mit (die scheinen auch wesentlich schneller zu laufen als wenn ich die selbst aktiv steuer ?!?).

    Das sind so die !?$&/"(&$(!"%$(=%!"(%$(! Momente in DA:I....

    Aber davon abgesehen gefällt mir DA:I insgesamt extrem gut. Da liegen WELTEN zwischen DA2. Allerdings kommt DA:I spielerisch nach wie vor nicht an DA ran.
    Allerdings ist die DA:I welt nicht wirklich offener / lebendiger als die in DA oder DA2... Alles statisch und leer mit teilweise exakt vor einem respawnenden Bären und sonstigem Viehzeugs.... Auch sind die Sammelaktionen stark fragwürdig.
    Erz mit den Fingern aus dem Berg kratzen? Ernsthaft?
    Und wenn ich meine TRUPPEN aussende Pflanzen und Erze zu sammeln bekomme ich ..... *Trommelwirbel* .... 3-6(!!!!) Erz nach 13 min warten? Ernsthaft? Da pflück ich mir in 3 min solo ja mehr....


    €dit:
    oh oh OH das wichtigste habe ich glatt vergessen:
    Was rauchen die bei EA in Bezug auf Origin? Nach ME3 ist DA:I erst mein 2tes Spiel mit dem Origin Zwang das ich mir antue und dieser )!$%&)&$"!&%$%! Achievement Sound von Origin killt die ganze Stimmung in DA:I.
    Besonders am Anfang des Spiels wo man noch sehr oft Achievements freispielt.
    Dieser verdammte Sound ist bei mir gut doppelt wenn nicht drei mal so laut wie das eigentliche Spiel und ich flieg jedes mal fast vom Stuhl vor Schreck!

    Da musste man tatsächlich erst recherchieren wie man den scheiß abstellen kann. Fazit: GARNICHT.
    Nur löschen der Datei hilft (oder überschrieben mit einer leeren WAV Datei). Alternativ könnte man auch in der Soundeinstellung von Windows Origin auf 0% drehen, dann bekommt man aber auch die anderen akustischen Feedbacks nicht mehr (nicht, dass die wichtig wären...).
    Geändert von LostHero (29.11.2014 um 14:08 Uhr)
    Styx13 hat "Gefällt mir" geklickt.
    Raise your swords up high
    See the black birds fly
    Let them hear your rage
    Show no fear
    Attack!

    Charge your horses across the fields

    Together we ride into destiny
    Have no fear of death when it's your time
    Oden will bring us home when we die

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    10.087
    Das einzige, was ich bisher nach einigen Stunden Spielzeit zu bemängeln habe, ist die Taktikansicht. Da muss noch nach geholfen werden. Gerade was die Übersicht angeht, da die Kamera auch in der Vogelansicht zu nahe am Geschehen ist. Allerdings bin ich noch nicht weit genug, um tatsächlich ein Urteil zu fällen.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mothman
    Registriert seit
    30.10.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15.007
    Homepage
    yours-media.de
    Also für mich ist DA:I ne fette Enttäuschung. Ich persönlich finde, dass das so gut wie nichts besser macht.
    Open World an sich ist ja gut, aber was nutzt es, wenn die Kämpfe sich einfach nur scheiße spielen?!

    Ich bereue den Kauf auf jeden Fall.
    Jussylein1982-W und Vamigae haben "Gefällt mir" geklickt.
    dark is the path to eternity
    --------------------------------------
    Webdesign Berlin|Redewendungen

  8. #8
    Benutzer

    Registriert seit
    01.08.2008
    Beiträge
    62
    Als Rollenspiel ist DA:I nicht viel besser als das ekelhafte DA2.. Kaum Ausrüstung und die auch noch allesamt auf Klassen beschränkt.. die Charakterentwicklung generell auch sehr bescheiden.

    In Sachen Inszenierung und Skyrim Kopie hat Bio aber wenigstens wieder etwas Qualität gezeigt...
    insofern also ok..

    die Zeiten von Bio als Rollenspielentwickler sind jedenfalls leider gezählt.
    Vamigae hat "Gefällt mir" geklickt.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    10.087
    Mhm...also ich muss nun nach weiteren Stunden sagen... Ich hab mich zwar mittlerweile rein gefuchst, aber es bedarf noch einen Patch, der die Taktikkamera ausmerzt. Wie gesagt eben.
    Ein weiterer Kritikpunkt sind die Nebenquests, die ich bisher in den Hinterlanden machte. Klar, irgendwie macht es schon Spaß, die Gegend zu erforschen und viele nette Items und andere Dinge einzusammeln. Aber das ganze erinnert mich irgendwie eher an ein MMO oder an Ubisoft-Games, wo man dies und jenes einsammeln muss, um die 100% zu erreichen.

    Ich denke mal, wenn man den Koop-Modus direkt in den SP integriert hätte (vier Spieler), würde es noch deutlich mehr Spaß machen. Die Dialoge sind ja nun nicht so lang, dass man irgendwie die Geduld verlieren könnte.

    Allerdings bin ich bisher ganz zufrieden mit DA:I. Ich hab trotz allem deutlich mehr Spaß damit, als mit DA2. Es ist kein RPG wie DAO, aber trotzdem ein gutes RPG. Nur hoffe ich, dass die Story irgendwann mal ein wenig mehr an Fahrt gewinnt. Bis jetzt ist man ja eher mit Botengängen beschäftigt.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Sturm-ins-Sperrfeuer
    Registriert seit
    13.08.2006
    Beiträge
    2.941
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Mhm...also ich muss nun nach weiteren Stunden sagen... Ich hab mich zwar mittlerweile rein gefuchst, aber es bedarf noch einen Patch, der die Taktikkamera ausmerzt. Wie gesagt eben.
    Ein weiterer Kritikpunkt sind die Nebenquests, die ich bisher in den Hinterlanden machte. Klar, irgendwie macht es schon Spaß, die Gegend zu erforschen und viele nette Items und andere Dinge einzusammeln. Aber das ganze erinnert mich irgendwie eher an ein MMO oder an Ubisoft-Games, wo man dies und jenes einsammeln muss, um die 100% zu erreichen.

    Ich denke mal, wenn man den Koop-Modus direkt in den SP integriert hätte (vier Spieler), würde es noch deutlich mehr Spaß machen. Die Dialoge sind ja nun nicht so lang, dass man irgendwie die Geduld verlieren könnte.

    Allerdings bin ich bisher ganz zufrieden mit DA:I. Ich hab trotz allem deutlich mehr Spaß damit, als mit DA2. Es ist kein RPG wie DAO, aber trotzdem ein gutes RPG. Nur hoffe ich, dass die Story irgendwann mal ein wenig mehr an Fahrt gewinnt. Bis jetzt ist man ja eher mit Botengängen beschäftigt.
    Zitat von Totalbiscuit, der die selben Bedenken wie du hat:

    Obligatory Dragon Age bursting into song section

    Oh god the castle, nerdchills everywhere. Bioware certainly knows how to create "moments"


    Also

    Das Ziel des Krieges ist es, nicht für das eigene Land zu sterben, sondern den Gegner für seines sterben zu lassen.

    -General George S. Patton

  11. #11
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    1.007
    Die 59 von 4Players ist meiner Ansicht nach unhaltbar. Ich kann verstehen, wenn jemand aufgrund bestimmter Aspekte persönlich ein Problem mit dem Spiel hat, aber als objektive Wertung ist das eigentlich lächerlich. Ich persönlich würde
    Ich habe auch die riesige Kritik am zweiten Teil nie verstanden. Das Hauptproblem des Spiels war, dass es halt schlechter bzw eiliger produziert als sein Vorgänger war. Aber trotzdem war es noch ziemlich gut.

    Bei DA:I habe ich nun erst 17 Stunden auf dem Buckel. Ich denke nicht, dass es Teil 1 schlagen wird, aber dennoch ist es kein schlechtes Spiel. Ich habe das Gefühl sie wollten zuviel machen. Gerade am Anfang habe ich sicherlich 10 Stunden in den Hinterlanden verbracht und Storytechnisch geht da verdammt wenig weiter. Und auf eine Art Skyrim war ich zumindest mal nicht wirklich eingestellt und ich glaube da kommt es auch nicht ran.
    Erst mit verlassen des Gebiets und der Gewinnung der Magier kam die Story dann in Fahrt.

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Styx13
    Registriert seit
    25.01.2013
    Ort
    Döbeln
    Beiträge
    426
    Diesen 10 Punkten in dem Beitrag stimme ich gern zu. Bioware scheint es versucht bzw. geschafft zu haben, viele Kritikpunkte von DA2 auszumerzen.

    Vorab muß ich sagen, ich hab das Spiel noch nicht gekauft und noch nicht gespielt !!! Jedoch tonnenweise Tests und Kommentare gelesen. Das allein war sehr interessant und spannend,
    wie weit die Meinungen auseinander gehen. Der mehr oder weniger vernichtende Testbericht von "4Players" war natürlich auch mit dabei.
    Wenn alles stimmt was dort steht, sind wirklich viele Kritikpunkte berechtigt.

    Ich glaube jedoch auch, dass die 59% von "4Players" zu hart bewertet sind, ebenso wie die 89% hier zu hoch sind. Wenn man sich so bei 70 trifft, entspricht es wohl eher der Realität.
    Bioware hatte sicher die besten Vorsätze, keine Frage. Doch man hat den Focus leider zu wenig auf eigene Stärken gelegt, sondern sich zu sehr an anderen orientiert.
    Was ich gelesen habe hört sich an, als habe man versucht ein zweites Skyrim zu schaffen und dem kommenden "The Witcher 3" zuvor zu kommen.
    Das konnte nicht funktionieren.
    Skyrim Fans wußten, wenn sie 1 Stunde gespielt haben, haben sie min. 50 Quests an der Backe, die meist wenig mit der Haupthandlung zu tun haben. Doch das ist völlig egal. Skyrim lebt
    von anderen Dingen, wie unter Anderem einer riesigen, freien, absolut genialen Spielewelt. Darum ist es auch nach 2 Jahren noch in aller Munde.

    Aber das ist nicht Dragon Age, das steht und fällt mit der Haupthandlung und den Gefährten.
    Eine riesige, eher leblose Welt, ohne erwähnenswerte Reaktionen der NPC's auf den Helden, mit zig Mini- und Nebenquests, das paßt nicht zu DA und zur Geschichte.
    Man fühlt sich sicher nicht als Inquisitor, eher als Hol-, Bring- und Schleppschlumpf.

    Ich lese hier etwas "Vom klassischen Fantasy-Rollenspiel mit düsterer und trostloser Inszenierung, das die bekannten Bioware-Tugenden ehrt,...". Damit ist wohl DA O gemeint!?
    Hallo ???? In DA O war die Dunkle Brut dabei, alles platt zu machen! Soll ich da mit meinem Held über Blumenwiesen latschen? Klar war es düster und trostlos, weil es zur Geschichte gepaßt hat.

    Das die Welt in DA I in einem noch nie dagewesenem Maß cool, schön, detaillreich, geil, ...... aussieht, glaube ich ungesehen! Aber paßt sie auch zur Geschichte?? Dämonen aller Orts, Bürgerkrieg, Anschläge
    auf die Göttliche, Chaos überall?? Ich bin da wirklich skeptisch.

    Was mir noch aufgefallen ist, sind Kritikpunkte wie: schlechte Taktikansicht, Konsolenlastige Menüs, schlichte und steriele Ikons, nicht wirklich frei wählbare Belegung von Maus und Tastatur, ...
    Wenn das alles stimmt, ist die Aussage von Bioware, das es diesmal wieder ein Spiel von PC-Spielern für PC-Spieler ist, schlicht eine Lüge. Es wurde wieder (wie DA2) für Konsole und Gamepad
    entwickelt und dann herzlos portiert. Das würde mich mit am Meisten enttäuschen.

    Vielleicht wäre Bioware gut beraten, den Moddern ein starkes Werkzeug an die Hand zu geben (siehe Skyrim), dann könnte man auch noch in Monaten oder Jahren von DA I sprechen.
    Anderenfalls könnte es sein, dass es bereits im Februar 2015 ins Nirwana versinkt (vorausgesetzt "CD Project Red" kann das umsetzen, was sie sich vorgenommen haben)

    Eine witzige Sache wollte ich noch loswerden: Ich war in den letzten Tagen in 3 verschiedenen Verkaufsmärkten von Spielesoftware. Die XBox One und PS4 Variante von DA I
    stand da in den Regalen. Die PC Version war in allen ausverkauft. Hmmm..... was soll uns das sagen??? Ist der PC-Spiele-Markt doch nicht so tot wie ihn einige reden wollen???
    Sturm-ins-Sperrfeuer und wertungsfanatiker haben "Gefällt mir" geklickt.
    ->"Es gibt nur zwei Dinge, die unendlich sind: Das Universum und die menschliche Dummheit.
    Wobei ich mir beim Universum nicht ganz sicher bin... " [Albert Einstein]
    ->"Seitdem ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere." [Arthur Schopenhauer]

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Xivanon
    Registriert seit
    19.09.2011
    Beiträge
    599
    Also ich kann wirklich nicht verstehen, wie einige behaupten können, die Welt sei leblos und die NPCs würden nicht auf mich reagieren.

    Ich war bisher fast nur in den Hinterlanden unterwegs und leblos sind die nun wirklich nicht. Bäume und Gras bewegen sich im Wind. Verschiedene Wildtiere, die einem über den Weg laufen, bzw. vor einem flüchten, wenn man zu nahe kommt. Das kann man nun wirklich nicht als leblos oder statisch bezeichnen. In Haven selber ist auch einiges los. Ab und an kann man sogar recht interessante Gespräche belauschen, die zwei NPCs miteinander führen.

    Und reagieren tun die NPCs. Beispielsweise habe ich in einer Nebenquest Decken für die Bevölkerung besorgt. Als ich nach Erfüllung dieser am Questgeber einfach nur vorbei gelaufen bin, hat er sich bedankt und das noch komentiert. Und das sogar mehrmals mit verschiedenen Texten.

    Manche meckern hier auf hohem Niveau oder haben das Spiel selber nie wirklich aufmerksam gespielt. Ich bin sehr zufrieden mit dem Spiel. Es gibt vielleicht noch ein paar Dinge, die verbessert werden können, aber es macht mir definitiv Spaß.
    Nyx-Adreena und MatthiasDammes haben "Gefällt mir" geklickt.

  14. #14
    Benutzer

    Registriert seit
    30.11.2010
    Beiträge
    33
    9 der 10 Punkten kann ich absolut zustimmen.
    Auch die Charakterindividualisierung ist ok aber nunja...die Haare sind meiner Meinung nach mal wieder vollkommen zu kurz gekommen (im wahrsten Sinne des Wortes).
    Ja, sorry ich weiß es ist das graue Mittelalter aber ehrlich...es gab auch damals schöne Menschen mit langen Haaren...Ich verstehe einfach nicht warum deren Stile von garnichts, über kurz bis strähning, dreckig schulterlang reichen.
    Ich sehne mich nach den Texturmods, die hoffentlich bald die triste Haargestaltung verändern.

    Was auch ganz gut zu dem Skyrim Vergleich passt sind die Kommentare der NPCs wenn man durch die Städte, Außenposten oder was auch immer läuft.
    In Redcliff z.B. versucht mir eine kleine Gruppe von Leuten nach dem 30. Besuch noch immer weiß zu machen, dass sie sich "gleich" der Inquisition anschließen werden, in den Dales (welches btw. einfach genial ausgearbeitet ist und glaubhaft an ein Schlachtfeld erinnert) kommen die Dämonen noch immer näher auch wenn ich diese aus sämtlichen "Schützengräben" heraus geprügelt habe und dann noch immer diese Pessimisten unter den Soldaten die Stein und Bein schwören, dass die Welt am Abgrund steht.
    Immerhin wird meine Inquisitorin als Mylady angesprochen statt wie in anderen Spielen als Sir.

    Als letzten Punkt habe ich die LIs, die waren in DAII schon nicht toll aber bitte....Bioware, was soll das in DAIII?
    Ich las, dass Leliana raus fällt...nagut...wenn es wertgleichen Ersatz gibt.
    Aber dann kam Bioware und sagte: "Nö!"
    Ich sage nichts gegen die Charaktere und die Backroundstory aber als female Inquisitor bleibt mir doch nur Josie oder Cullen.
    Wobei mir die Jungs Leid tun, die haben die freie Auswahl aus Cassy,Josie,Ironbull und Dorian.
    Ich geb ja zu, ich bin oberflächlich in dem Bereich aber ich finde nahezu alle Companions nicht hübsch.
    Die Advisors sind in Ordnung aber die romanceable Companions sind irgendwie...unhübsch?!
    Klar, Vivi ist eine falsche Schlange aber die sieht wenigstens gut aus...

  15. #15
    Redakteur
    Avatar von MatthiasDammes
    Registriert seit
    15.12.2010
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    8.311
    Homepage
    facebook.com...
    Zitat Zitat von Ginkohana Beitrag anzeigen
    als female Inquisitor bleibt mir doch nur Josie oder Cullen.
    Öhm nö.
    Als weiblicher Inquisitior hast du die Wahl aus Sera, Josephine, Cullen (nur Menschen und Elfen), Blackwall, Solas (nur Elfen) und Iron Bull.

  16. #16
    Benutzer

    Registriert seit
    30.11.2010
    Beiträge
    33
    Sera sieht aus als hätte man die mit einem Streitkolben massiert, IronBull ist ein Qunari, nicht, dass ich was gegen einen Qunari hätte aber...naja..., Solas ist meiner Meinung nach nicht schön gestaltet genauso wie Blackwall, die kommen mir fehlt da die Persönlichkeit, auch nach 80 Stunden sind die beiden noch immer Charakterlose Mitläufer.
    Klar, Blackwall ist ein Eigenbrödler, muss es ja auch geben aber (Achtung Spoiler) Wenn man sich mit denen im Verlauf des Spiels an den tisch setzt zum Karten spielen ist der einzge Beitrag von Ihm ein Lachen während alle Anderen mehr Sätze haben.
    Solas wiederum lebt in seiner eigenen kleinen Welt, er labert nur über das Nichts und als stolze Dalish hat man sowieso einen schlechten Stand bei Ihm, sodass er nahezu gegen alles ist was du als Dalishelfe beitragen kannst zu Konversationen.
    Eigentlich ist er wie Fenris nur dass Fenris wenigstens einen interessanten Backround hatte.
    Ich sag ja auch nicht, dass die Auswahlmöglichkeiten nicht von der Anzahl her schlecht wären aber von meiner subjektiven Wahrnehmung sind die qualitativ nicht gut vor Allem wenn man wie ich auf das Gesamtpaket steht (Aussehen und Backround)

  17. #17
    Redakteur
    Avatar von MatthiasDammes
    Registriert seit
    15.12.2010
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    8.311
    Homepage
    facebook.com...
    Nun ja, dass dir die Charaktere nicht gefallen, ist doch aber eher dein persönliches Problem und kein Problem des Spiels.

    Ich finde Sera zum Beispiel großartig und Solas hat mich durchaus positiv überrascht. Hatte vor dem Spiel weniger von ihm gehalten.

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Styx13
    Registriert seit
    25.01.2013
    Ort
    Döbeln
    Beiträge
    426
    Zitat Zitat von MatthiasDammes Beitrag anzeigen
    Nun ja, dass dir die Charaktere nicht gefallen, ist doch aber eher dein persönliches Problem und kein Problem des Spiels.

    Ich finde Sera zum Beispiel großartig und Solas hat mich durchaus positiv überrascht. Hatte vor dem Spiel weniger von ihm gehalten.
    Ich nehme mal an, dass @ Ginkohana der Meinung ist, die Charaktere insgesamt (Erscheinung, Auftreten, Hintergrund, Tiefe und Entwicklung im Spiel)
    sind nicht so gut und spannend wie einst Leliana. Deshalb sind Beziehungen mit ihnen für ihn schwer vorstellbar bzw. nicht erstrebenswert.
    Das rein Äußere ist natürlich immer subjektiv und Geschmackssache.
    Für mich hat weder Sera noch Solas etwas mit meiner Vorstellung von Elfen zu tun.
    ( Sie wirkt auf mich wie eine Karikatur von Angelina Jolie mit Perücke und er wie eine Kreuzung aus Spock und dem Frontmann von Hot Chocolat )
    Du siehst das sicher anders, ein Dritter wieder ansers, und so weiter ....
    Allerdings glaube ich zu wissen, wenn Du die freie Wahl unter allen Begleitern und Beratern hättest, würde auch bei Dir kein Weg an Leliana vorbeiführen
    ->"Es gibt nur zwei Dinge, die unendlich sind: Das Universum und die menschliche Dummheit.
    Wobei ich mir beim Universum nicht ganz sicher bin... " [Albert Einstein]
    ->"Seitdem ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere." [Arthur Schopenhauer]

  19. #19
    Redakteur
    Avatar von MatthiasDammes
    Registriert seit
    15.12.2010
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    8.311
    Homepage
    facebook.com...
    Zitat Zitat von Styx13 Beitrag anzeigen
    Ich nehme mal an, dass @ Ginkohana der Meinung ist, die Charaktere insgesamt (Erscheinung, Auftreten, Hintergrund, Tiefe und Entwicklung im Spiel)
    sind nicht so gut und spannend wie einst Leliana.
    Und genau das stimmt nicht.
    Die Charaktere haben meiner Meinung nach genau so viel, wenn nicht sogar mehr zu bieten, als in den Vorgängern.
    Man muss sich nur intensiv genug mit ihnen beschäftigen.

    Zitat Zitat von Styx13 Beitrag anzeigen
    Für mich hat weder Sera noch Solas etwas mit meiner Vorstellung von Elfen zu tun.
    Das würde Sera selbst sofort unterschreiben.
    Man muss sie erleben, um ihr Wesen richtig zu verstehen.
    Auch dein Gefühl bezüglich Solas ist nicht so ganz falsch, aber das wäre jetzt ein viel zu großer Spoiler, wenn ich mich darüber auslasse.

    Zitat Zitat von Styx13 Beitrag anzeigen
    Allerdings glaube ich zu wissen, wenn Du die freie Wahl unter allen Begleitern und Beratern hättest, würde auch bei Dir kein Weg an Leliana vorbeiführen
    Nein. Zumindest nicht in meinem Hauptspielstand.
    Da ist Leliana mit dem Wächter zusammen. Und auch wenn beide derzeit getrennte Wege gehen (der Grund wird in DA:I auch geklärt), bleibt sie ihm Treu.

  20. #20
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Styx13
    Registriert seit
    25.01.2013
    Ort
    Döbeln
    Beiträge
    426
    Zitat Zitat von MatthiasDammes Beitrag anzeigen
    Nein. Zumindest nicht in meinem Hauptspielstand.
    Da ist Leliana mit dem Wächter zusammen. Und auch wenn beide derzeit getrennte Wege gehen (der Grund wird in DA:I auch geklärt), bleibt sie ihm Treu.
    Hmmm ..... Dein Wächter lebt also noch! Und in DA I gibt es Erklärungen bezüglich des Wächters??
    Das nenne ich nun mal wirklich eine spannende Info .... Danke !!!
    Mein Wächter sollte auch noch leben, zumindest vermute ich das. Ist mit Morrigan durch den Eluvian gegangen.
    Auf die Erklärung bin ich mehr als gespannt !!!!
    ->"Es gibt nur zwei Dinge, die unendlich sind: Das Universum und die menschliche Dummheit.
    Wobei ich mir beim Universum nicht ganz sicher bin... " [Albert Einstein]
    ->"Seitdem ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere." [Arthur Schopenhauer]

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •