Seite 2 von 4 1234
19Gefällt mir
  1. #21
    shakethatthing
    Gast
    Zitat Zitat von LouisLoiselle Beitrag anzeigen
    Durch das abbrechen der Auktion kriegt man nur seine Gegenstände wieder, Geld verdienen tut man damit nicht.
    Okay, noch mal langsam für dich:

    Mal angenommen ich habe einen Gegenstand der in der Regel so für 100.000 Gold verkauft und dieser steht kurz vor Ende der Auktion nur bei 30.000. Effektiv würde damit ein Käufer würde ein Schnäppchen machen und ich sogesehen Gold "verlieren". Ebenso wie jemand bei ebay etwas für den Bruchteil seines eigeneltich Werts ersteht.
    Wenn ich die Auktion nun jederzeit abbrechen kann kann ich solchen "Zufallsverlust" bzw für den Käufer "Schnäppchen" verhindern und sicherstellen das ich immer den Preis bekomme den ich haben möchte. Was effektiv dem Sinn einer Auktion mehr oder weniger zuwider läuft.
    Effektiv kann man so also dadurch das man kein Item mehr unter Wert verkaufen "muss" seinen Gewinn optimieren.

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Shadow_Man
    Registriert seit
    10.11.2002
    Ort
    Im Schattenreich ;)
    Beiträge
    35.332
    Blog-Einträge
    10
    Ich habe ja aufgrund des Dauer-Online-Zwangs komplett auf Diablo 3 verzichtet und die letzten Wochen haben meine Meinung nur bestätigt, alles richtig gemacht zu haben. Ich werde auch in Zukunft alle Spiele mit Dauer-Online-Zwang (im SP) komplett meiden. Da spiel ich lieber was anderes.
    Daishi888, doomkeeper, rednose und 2 andere haben "Gefällt mir" geklickt.
    Achtung! Dieser Beitrag ist garantiert ironie- und sarkasmusfrei.

  3. #23
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mothman
    Registriert seit
    30.10.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15.007
    Homepage
    yours-media.de
    Sorry, das mal so schreiben zu müssen, aber:
    Das ist doch pure Polemik sich dermaßen darüber aufzuregen.

    Jeder Gamer sollte langsam mal begriffen haben, dass je größer (mehr User) ein Spiel ist, desto attraktiver wird es auch für Hacker und Cheater.
    In dem Fall geht es ja auch "nur" um einen Cheat/Exploit.

    Es ist doch klar, dass die Anzahl der Cheater und Hacker prozentual mit der Anzahl der User ansteigt.
    Und es ist auch klar, dass der Aufschrei umso lauter ist, desto mehr User es gibt.
    Ein Produkt was im Fokus steht, wird jeden Tag von allen Seiten bombardiert. Angriffe von Hackern, Hass-Reaktionen auf den Publisher von den Usern, Cheater die sich selbst und andere bescheißen.

    Ein Spiel, welches 20 User am Tag hat. ist einfach kein interessantes Ziel. Und jetzt überlegt mal im Umkehrschluss, wieviele User D3 hat und welche Anziehung das auf kriminelle Seelen hat?!

    Man muss doch nicht immer gleich das Spiel und den Publisher verdammen.
    Verdammt doch lieber mal diese ganzen Hacker und Cheater. Die sind doch dass eigentliche Problem. Man bekämpft ja nur die Auswirkungen und versucht es denen so schwer wie möglich zu machen. Aber die Ursache ist doch bei den Menschen selbst verwurzelt und da kann der Publisher garnichts machen. Der kann ja nicht noch die User erziehen. Das wäre die Aufgabe der Eltern gewesen.
    Vordack, golani79 and Briareos haben "Gefällt mir" geklickt.
    dark is the path to eternity
    --------------------------------------
    Webdesign Berlin|Redewendungen

  4. #24
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mothman
    Registriert seit
    30.10.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15.007
    Homepage
    yours-media.de
    Zitat Zitat von shakethatthing Beitrag anzeigen
    Okay, noch mal langsam für dich:
    [...]
    Wenn ich die Auktion nun jederzeit abbrechen kann kann ich solchen "Zufallsverlust" bzw für den Käufer "Schnäppchen" verhindern und sicherstellen das ich immer den Preis bekomme den ich haben möchte.
    [...]
    Effektiv kann man so also dadurch das man kein Item mehr unter Wert verkaufen "muss" seinen Gewinn optimieren.
    Um sicherzustellen, dass man mindestens das bekommt, was man will gibt es auch die schöne Option die sich "Mindestpreis" (oder Mindestangebot?) nennt.
    Ist einfacher, als zu cheaten und völlig legitm.
    LouisLoiselle hat "Gefällt mir" geklickt.
    dark is the path to eternity
    --------------------------------------
    Webdesign Berlin|Redewendungen

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.666
    Zitat Zitat von Mothman Beitrag anzeigen
    Verdammt doch lieber mal diese ganzen Hacker und Cheater. Die sind doch dass eigentliche Problem.
    Stimmt so nicht, jedenfalls bei D3. Wenn niemand die Items kaufen würde, gäbe es auch keiner Duper. Das Problem sind die Spieler selbst und nicht die, die Dupes und sowas auf den Markt ballern.
    Wird nix gekauft, ist auch kein Markt da.
    Aber es wird eben fleißig gekauft, also gibt es ja auch logischer weise Leute die den Markt beliefern müssen. Und wo Echtgeld im Umlauf ist, gibt es immer welche die davon auf illegaler Weise profitieren wollen.

    Bei Shootern hast total recht. Aber da geht es auch nur um den Pixeltot. Hier geht es um echtes Geld, das ist doch ein kleiner aber feiner unterschied.

  6. #26
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Vordack
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    13.601
    Blog-Einträge
    18
    Homepage
    grownbeginne...
    Zitat Zitat von Shadow_Man Beitrag anzeigen
    Ich habe ja aufgrund des Dauer-Online-Zwangs komplett auf Diablo 3 verzichtet und die letzten Wochen haben meine Meinung nur bestätigt, alles richtig gemacht zu haben. Ich werde auch in Zukunft alle Spiele mit Dauer-Online-Zwang (im SP) komplett meiden. Da spiel ich lieber was anderes.
    Ich habe in den letzten Wochen über 100 Stunden mit Diablo 3 verbracht, von denen ich keine bereut habe Und ich bin eher "Wenigzocker"... Komisch, ich denke auch daß ich alles richtig gemacht habe
    Vordack
    www.grownbeginners.com

    "Women don´t want to hear what men think. They want to hear what they think, but with a deeper voice"
    -?

  7. #27
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mothman
    Registriert seit
    30.10.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15.007
    Homepage
    yours-media.de
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Stimmt so nicht, jedenfalls bei D3. Wenn niemand die Items kaufen würde, gäbe es auch keiner Duper. Das Problem sind die Spieler selbst und nicht die, die Dupes und sowas auf den Markt ballern.
    Wird nix gekauft, ist auch kein Markt da.
    Aber es wird eben fleißig gekauft, also gibt es ja auch logischer weise Leute die den Markt beliefern müssen. Und wo Echtgeld im Umlauf ist, gibt es immer welche die davon auf illegaler Weise profitieren wollen.

    Bei Shootern hast total recht. Aber da geht es auch nur um den Pixeltot. Hier geht es um echtes Geld, das ist doch ein kleiner aber feiner unterschied.
    Also dürfte garnichts mehr angeboten werden, weil das ja die Betrüger anlockt? Ist das nicht falsch gedacht? Dann könnte man ja auch sagen, der Supermarkt an der Ecke ist selbst schuld, dass er überfallen wurde, weil er ja seine Waren zum Kauf anbietet.
    Vordack und Briareos haben "Gefällt mir" geklickt.
    dark is the path to eternity
    --------------------------------------
    Webdesign Berlin|Redewendungen

  8. #28
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.666
    Außer ein paar wenige Aussetzer, also ich habe 2 60er, zusammen um die 200 Spielstunden. Ich habe da auch einiges richtig gemacht.

    Trotz einiger Sachen die mir gar nicht bei D3 gefallen fällt mir gerade kein Spiel ein wo ich in 4 Wochen 200 Stunden gesuchtet habe.

    Also irgendwie habe auch ich da so einiges Richtig gemacht.

    @Mothman
    Soll ich dir jetzt erzählen wie oft Langfinger in Supermärkten Ihre Griffel nicht in den Griff bekommen.
    Geändert von Batze (12.06.2012 um 14:11 Uhr)

  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Kerusame
    Registriert seit
    04.02.2011
    Beiträge
    1.959
    Zitat Zitat von PassitheRock Beitrag anzeigen
    Ich möchte nix schön reden und mir missfällt die Sache auch. Aber es wurde nix gehackt sondern lediglich ein Bug ausgenutzt.

    Das ist ein Unterschied
    sry hab die news nur überflogen, so oder so auch nach ausmerzen des bugs werden sicherlich noch leute mittel und wege finden den online-zwang zu umgehen oder trotz online-zwang zu cheaten.
    was der online-zwang (wenn überhaupt) gebracht hat sind vl ein paar tage oder wochen länger warten bis jemand das spiel gecrackt hat, mehr aber auch nicht. und professionelle cheat-programmierer (gibts ja mittlerweile auch schon) haben damit erst recht keine probleme.
    .....
    Geändert von Exar-K (13.06.2012 um 00:02 Uhr) Grund: Keine Links zu Cheats und Hacks bitte

  10. #30
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mothman
    Registriert seit
    30.10.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15.007
    Homepage
    yours-media.de
    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    @Mothman
    Soll ich dir jetzt erzählen wie oft Langfinger in Supermärkten Ihre Griffel nicht in den Griff bekommen.
    Das ist es ja.
    Du schreibst die Spieler sind schuld, weil sie ja kaufen und so den Markt schaffen auf dem die Betrüger dann agieren.
    Und sollte man jetzt auf die Supermarkt-Kunden oder den Supermarkt sauer sein, weil er immer wieder von Dieben heimgesucht wird?
    Vordack und Briareos haben "Gefällt mir" geklickt.
    dark is the path to eternity
    --------------------------------------
    Webdesign Berlin|Redewendungen

  11. #31
    Benutzer
    Avatar von Tyranidis
    Registriert seit
    25.02.2011
    Ort
    Flachslanden
    Beiträge
    90
    "Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren!" Zitat Benjamin Franklin

    Ist vielleicht etwas hoch gegriffen, aber passt hier ganz gut, würde ich sagen.

  12. #32
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Schalkmund
    Registriert seit
    23.05.2008
    Beiträge
    5.207
    Finds irgendwie lustig, dass es bisher in jedem Diablo einen oder mehrere Bugs gab um Items zu dupen. Jetzt wo es ein AH gibt ist das ganze natürlich fatal.
    ACHTUNG Schalkmund ist ein pathologischer TROLL.
    Wer dies hier gelesen hat und dennoch glaubt ihn belehren zu müssen, ist ein IDIOT.
    DANKE
    für Ihre AUFMERKSAMKEIT!

  13. #33
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Daishi888
    Registriert seit
    03.07.2003
    Beiträge
    342
    Also wie oder ob das mit der Systemuhr zurückstellen mit den dupes zusammenhängt, weiß ich nicht, kann aber gut sein. Und auch wenn man sich dadurch kein Vorteil verschaffen kann ist das doch mind. einfach nur peinlich, dass sowas generell möglich ist bzw. schlecht programmiert in meinen Augen, vorallem in Bezug auf einen Online-Zwang. Zumal ich bei der ein oder anderen Auktion mich schon ein bisschen geärgert hatte, dass ein Item unter Wert verkauft wurde, aber das ist dann eher meine eigene Dummheit. Hätte das Startgebot einfach höher ansetzen sollen.

    Ich kann es nur immer wieder betonen; Online-Zwang und das Spiel ansich muss man voneinander getrennt betrachten. Das Spiel macht Spaß. Der Online-Zwang ist gut gemeint, aber wie man sieht bringt er nicht das, was man sich davon versprochen hat. Das war mir aber auch schon vorher klar. Es gibt kein Spiel oder Kopierschutz, das/der nicht irgendwie hackbar ist. Somit ergibt sich für mich immer wieder der Schluss, dass ein Online-Zwang zum Single-Player spielen "unnütz" ist. Ganz einfach. Generell ist das für mich nur eine prinzipielles Thema, da ich eh 24/7 die Woche online bin, bis auf die tägliche Zwangstrennung mal abgesehen. Sollte es nicht möglich sein ein Single-Player Spiel so zu programmieren, dass man offline oder nach Wahl auch online spielen kann und dabei die die "Offline-Gegenstände" oder auch das Gold nicht den Weg in die "Online-Welt" findet. Somit kann man, wenn man darauf Lust&Laune hat offline siviel betrügen, wie man mag und online wird wie gehabt das Risiko vor Betrugsfällen gering gehalten.

    Nehmen wir mal an, dass ein Bagger ne Leitung durchtrennt und man kein Internet mehr hat. Wer ist dann derjenige der dumm dasteht? Die Bauarbeiter, Blizzard oder Du? Natürlich Du, weil Du nicht zocken kannst.
    Ich hatte leider immer mal wieder das Problem, dass ich kurz vor einem Speicherpunkt rausgeflogen bin und dann, wenn auch nur ein relativ kleinen Abschnitt, nochmal zocken musste. Keine Ahnung wieso. Nehmen wir aber mal an mein Router mag mich nicht und es liegt/lag an diesem. Was müsste man dann prinzipiell "in erster Linie" sagen; Hätte Blizzard... oder Hätte ich mir ein gescheiten Router gekauft... Hoffe ich konnte verdeutlichen worum es mir pesönlich bei dem Thema geht.
    Das sind die Starken, die unter Tränen lachen und andere glücklich machen!

  14. #34
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    09.10.2005
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    809
    ich finde blizzard hat bisher alles richtig gemacht.
    ich wohne in nem dorf mit knapp 500 einwohnern mit einer dls 6000er leitung. ich finde es toll wie jederzeit meine kumpels in mein spiel joinen können oder ich während des zoggns mit meiner gilde aus wow schreiben kann.

    sicherlich ist das onlinezwang ärgerlich für leute mit wenig geld, die sich das spiel quasi nicht leisten können und somit keine möglichkeit haben zu einer illegalen version zu greifen, aber für die gibt es bald kostenlose testaccounts um zumindest in diablo 3 hineinschnuppern zu können bis man sich die paar euro zusammengespart hat.

    blizzard erkennt bug-using, cheats, hacks sehr schnell und kämpft dagegen an, das ist ihnen hoch anzurechnen. bei einem spiel mit gut 5mio usern ist das eine leistung die einigermaßen in den griff zu bekommen.

  15. #35
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    09.10.2005
    Ort
    Oberfranken
    Beiträge
    809
    Zitat Zitat von Daishi888 Beitrag anzeigen
    Ich kann es nur immer wieder betonen; Online-Zwang und das Spiel ansich muss man voneinander getrennt betrachten. Das Spiel macht Spaß. Der Online-Zwang ist gut gemeint, aber wie man sieht bringt er nicht das, was man sich davon versprochen hat. Das war mir aber auch schon vorher klar. Es gibt kein Spiel oder Kopierschutz, das/der nicht irgendwie hackbar ist. Somit ergibt sich für mich immer wieder der Schluss, dass ein Online-Zwang zum Single-Player spielen "unnütz" ist. Ganz einfach. Generell ist das für mich nur eine prinzipielles Thema, da ich eh 24/7 die Woche online bin, bis auf die tägliche Zwangstrennung mal abgesehen. Sollte es nicht möglich sein ein Single-Player Spiel so zu programmieren, dass man offline oder nach Wahl auch online spielen kann und dabei die die "Offline-Gegenstände" oder auch das Gold nicht den Weg in die "Online-Welt" findet. Somit kann man, wenn man darauf Lust&Laune hat offline siviel betrügen, wie man mag und online wird wie gehabt das Risiko vor Betrugsfällen gering gehalten.

    Nehmen wir mal an, dass ein Bagger ne Leitung durchtrennt und man kein Internet mehr hat. Wer ist dann derjenige der dumm dasteht? Die Bauarbeiter, Blizzard oder Du? Natürlich Du, weil Du nicht zocken kannst.
    Ich hatte leider immer mal wieder das Problem, dass ich kurz vor einem Speicherpunkt rausgeflogen bin und dann, wenn auch nur ein relativ kleinen Abschnitt, nochmal zocken musste. Keine Ahnung wieso. Nehmen wir aber mal an mein Router mag mich nicht und es liegt/lag an diesem. Was müsste man dann prinzipiell "in erster Linie" sagen; Hätte Blizzard... oder Hätte ich mir ein gescheiten Router gekauft... Hoffe ich konnte verdeutlichen worum es mir pesönlich bei dem Thema geht.
    in einigen punkten stimme ich dir zu, aber zum thema online-zwang... dieser hat durchaus was gebracht, auf einschlägigen seiten wird wie verrückt nach günstigen keys gesucht weil es nunmal nicht gehackt wurde und in nächster zeit auch nicht wird. an jedem key, egal wie günstig verdient blizzard etwas. hätte es einen offline-modus gegeben hätten sich viele die gecrackte version geladen und blizzard hätte nix verdient. punkt für online-zwang. man kann jetzt zwar sagen, wäre keine ständige internet-anbindung nötig, hätten es mehr leute gekauft, aber bei 6mio verkauften exemplaren kann man sich nicht beschweren.

    auf der anderen seite behebt ein offline modus keine internet-lags. sollten lags auftreten, unvorhergesehene verbindungsabbrüche sollte die leitung unter die lupe genommen werden, da es unangenehmere dinge gibt, als ausm diablo zu fliegen, z.b. während einer bestellung oder während des bietens auf ebay. eine instabile internet-anbindung ist nervig, selbst wenn es nur offline spiele auf der welt gäbe.

  16. #36
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MisterSmith
    Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    4.585
    Wer glaubt, dass Diablo 3 sicher vor Cheats oder Hacks ist, der hat wohl bei Diablo 2 nicht gut genug aufgepasst, da hat Blizzard verlauten lassen, wenn die Chars nur noch auf dem Server sind, wird es keine Cheats mehr geben. Nur Naivlinge haben das geglaubt, und das wird bei D3 selbstverständlich auch der Fall sein bzw. ist es ja bereits schon.

    Interessant finde ich auch das ein Thread in Blizzards-Forum gelöscht wurde, bei dem eine der Möglichkeiten zum Dupes erstellen aufgezeigt wurde.
    http://us.battle.net/d3/en/forum/top...00130?page=1#0

    Und das ein Computerspiel mit einem Supermarkt verglichen wird finde ich schon etwas aberwitzig, dann weiterhin viel Spaß beim D3 shoppen.

  17. #37
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Mothman
    Registriert seit
    30.10.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    15.007
    Homepage
    yours-media.de
    Zitat Zitat von MisterSmith Beitrag anzeigen
    Und das ein Computerspiel mit einem Supermarkt verglichen wird finde ich schon etwas aberwitzig, dann weiterhin viel Spaß beim D3 shoppen.
    Der Vergleich wurde nicht ohne Grund gezogen und bezog sich auf einen Userkommentar.
    Aber wenn man etwas nicht versteht, ist es schnell "aberwitzig" oder "nicht richtig".

    Ein User sagte (sinngemäß), dass der Kunde selbst schuld ist, da er ja kauft. Diese Logik habe ich dann weitergesponnen (und auf eine greifbare, alltägliche Situation umgemünzt), um zu zeigen, dass ich sie für nicht plausibel halte.

    Was ist daran "aberwitzig"?
    dark is the path to eternity
    --------------------------------------
    Webdesign Berlin|Redewendungen

  18. #38
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MisterSmith
    Registriert seit
    09.06.2009
    Beiträge
    4.585
    Zitat Zitat von Mothman Beitrag anzeigen
    Was ist daran "aberwitzig"?
    ...
    Dann könnte man ja auch sagen, der Supermarkt an der Ecke ist selbst schuld, dass er überfallen wurde, weil er ja seine Waren zum Kauf anbietet.
    Bei einem Computerspiel ist es eine optionale Möglichkeit für Spielehersteller Geld zu verdienen und die Kunden kaufen einen virtuellen Gegenstand um das Spiel im Grunde genommen abzukürzen. In einem Supermarkt kauft man Nahrungsmittel oder von mir aus auch unnütze Dinge, die Mehrheit aber die Sachen für den alltäglichen Lebensbedarf.

    Tut mir Leid, der Vergleich ist definitiv absurd.

  19. #39
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von doomkeeper
    Registriert seit
    25.11.2003
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    6.207
    Blog-Einträge
    4
    Tja, Blizzard hats geschafft ihr BattleNet, durch die Blume) in eine empfindliche und schlampige Platform
    umzurüsten.
    Und so wie es scheint, ist auf BattleNet 2.0 mitlerweile alles mit allem verknüpft.

    Ich bleib dabei. Blizzard wusste ganz genau das soetwas passiert.
    Es ist heutzutage bekannt das man einfach alles hacken usw. kann sobald
    irgendwas im Netz ist.

    Und Ja, Blizzard hat sich zum Abschuss frei gegeben.
    Sie verärgern die Spieler, Fans und haben keinerlei Plan B entwickelt falls
    es sie wirklich mal schlimm erwischen sollte.
    " Ja mei, dann gehen halt die Server ein wenig offline, unsere Fans verzeihen eh alles "

    Sie haben große Töne gespruckt dass ihr System total sicher sei weil sich quasi "nix" mehr
    manipulieren lässt wenn die ganzen Daten über Blizzard laufen,

    Pustekuchen.

    Das war erst der Anfang.
    Die große Jagd wird noch kommen.

    Für mich ist Blizzard / Diablo 3Fail 2012. Ganz Klar
    Shadow_Man hat "Gefällt mir" geklickt.

  20. #40
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    25.04.2011
    Beiträge
    236
    Das sich jetzt alle wieder über Blizzard aufregen war ja klar und zum Teil natürlich auch gerechtfertigt.
    Was mich bei sowas aber wirklich richtig ankotzt sind diese verkackten Cheater. Wenns solche Leute nicht gäbe hätten wir auch alle keine Probleme. Mir gehen jetzt schon die leute in den allgemeinen Channel auf den Sack mit ihre 1000k Gold = 11,03$ @ wirsindscheiße.com, immer schön dem Spam meldebutton drücken und jeden Tag ist n neuer "askjk" "ölaskl" "jkfjgk" Account im Chat.
    Ich hoffe das Blizz großzügig den Banhammer schwenkt, von mir aus auch in den eigenen Reihen.

Seite 2 von 4 1234

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •