Seite 1 von 2 12
  1. #1
    System

    Registriert seit
    03.06.2011
    Beiträge
    15.214

    Artikel - USK: Die USK im PC Games-Interview: "Wir spielen die Spiele in der Regel durch." - Teil 1

    Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

    Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,641337

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Sancezz1
    Registriert seit
    03.10.2006
    Beiträge
    557

    USK

    PC Games: Es gibt ein paar aktuelle Beispiele, die Publisher und uns verwundern. Assassin's Creed etwa geizt nicht mit brutalen Szenen, bekommt aber eine Freigabe ab 16 Jahren. Clive Barker's Jericho wird im Vorfeld als klarer Indizierungskandidat gehandelt, steht aber nun mit der USK ab 18 Jahren im Handel. Wie schwer ist es, Spiele im Vorfeld richtig einzuschätzen und warum ist das so?
    da fallen mir noch jede menge fragwürdiger entscheidungen der usk ein.
    wie zb. die entscheidung, NfS pro Street ab 6jahren u RD Grid ohne altersbeschränkung???

    Hilse: Ich verweise dazu wieder auf die Frage 1 und darauf, dass die jeweiligen Prüfausschüsse nicht nur über einzelne Darstellungen, sondern auch über den Gesamtkontext, in dem das Spiel angesiedelt ist, diskutieren. Bei Assassin's Creed sind es beispielweise das historische Setting wie auch die Aufgabenvielfalt, die bei der Alterseinstufung zu berücksichtigen waren. Bei dem Spiel Clive Barker's Jericho haben die Beisitzer der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien entschieden, dass das Spiel die Indizierungskriterien (zum Beispiel sind die Gegner zum überwiegenden Teil nicht menschenähnlich etc.) nicht erfüllt, so dass es mit "Keine Jugendfreigabe" gekennzeichnet werden konnte.
    super, damit hat er die frage aber nicht beantwortet...
    schade und ein bißchen enttäuschend, das pcgames direkt nach der antwort auf die frage nich nachgehakt hat.

  3. #3
    wOJ
    wOJ ist offline
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    21.01.2006
    Beiträge
    1.270

    AW:

    Wenn sie schon überall ihren "ab 18 Stempel" raufkloppen müssen dann doch wenigstens nicht mehr zensieren : (
    Denen ist wohl nicht bewusst das sie der Wirtschaft schaden. Einerseits kaufen sich viele ihre Versionen im Ausland, andererseits treibt das manche sicherlich zu Raubkopien. Und ja ich weiß das es die Hersteller sind die ihre Spiele schneiden aber auch nur damit die USK hierzulande nicht rumheult.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    01.10.2006
    Beiträge
    4.703

    AW: USK

    Zitat Zitat von Sancezz1 am 26.04.2008 13:15
    super, damit hat er die frage aber nicht beantwortet...
    schade und ein bißchen enttäuschend, das pcgames direkt nach der antwort auf die frage nich nachgehakt hat.
    Doch, die Frage wurde beantwortet. Es sind nicht die Darstellungen, sondern das Setting, die entscheiden. Das gilt zwar nicht immer (Dark Messiah), aber wenn das Setting fern genug ist, um über die Darstellung hinwegzuhelfen, ist alles OK.
    "Fresst Scheiße, Millionen Fliegen können sich nicht irren!"

  5. #5
    Benutzer

    Registriert seit
    24.06.2004
    Beiträge
    79

    AW:

    Zitat Zitat von wOJ am 26.04.2008 13:20
    Wenn sie schon überall ihren "ab 18 Stempel" raufkloppen müssen dann doch wenigstens nicht mehr zensieren : (
    Denen ist wohl nicht bewusst das sie der Wirtschaft schaden. Einerseits kaufen sich viele ihre Versionen im Ausland, andererseits treibt das manche sicherlich zu Raubkopien. Und ja ich weiß das es die Hersteller sind die ihre Spiele schneiden aber auch nur damit die USK hierzulande nicht rumheult.
    Klar ist das bescheuert, vor allem, weil sich Otto Normalverbraucher denkt: "ab 18 = höchste Einstufung = ungeschnitten". Das stimmt leider nicht, denn die höchste Einstufung ist eben keine USK-Prüfung, sondern ungeprüft.
    Rumzuheulen bringt aber nichts, importier Dir die ungekürzten Versionen und unterstütz Publisher wie Codemasters, die Jericho ohne Prüfung rausgebracht haben (dass dann die USK eingelenkt hat, war vorher nicht abzusehen). Das ist alles, was Du machen kannst, und so zeigst Du Deinen Unwillen über gekürzte (18er) Titel. Und solagne es zumindest den Importweg gibt, an ungeschnittenes Spielvergnügen ranzukommmen, muss auch niemand verzweifeln.
    (Und wer jetzt sagt, dass er bei Shootern nicht auf die dt. Sprachausgabe verzichten kann -> )

  6. #6
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    16.04.2005
    Beiträge
    157

    AW: Artikel - USK: Die USK im PC Games-Interview:

    Zitat Zitat von System am 26.04.2008 13:14
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt: Hier können Sie Ihren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.
    Ich frage mich noch immer warum Valve die Orange Box für den deutschen Martk geschnitten hat. Sie hätten die österreichische Version ohne Probleme in Deutschland verkaufen dürfen.

    Nur gut das ich Österreicher bin.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von noogood
    Registriert seit
    01.10.2004
    Beiträge
    149

    AW: Artikel - USK: Die USK im PC Games-Interview:

    Zitat Zitat von Tieber am 26.04.2008 15:04
    Ich frage mich noch immer warum Valve die Orange Box für den deutschen Martk geschnitten hat. Sie hätten die österreichische Version ohne Probleme in Deutschland verkaufen dürfen.

    Nur gut das ich Österreicher bin.
    Also grade bei TF2 find ich die Gewaltdarstellung völlig fehl am Platz.....
    Muss aber gestehen mir auch die Ösi - Version gekauft zu haben, aber nach einigen Stunden zocken, den Non-Blutpatch draufgehauen habe.
    Finde es einfach viel stimmiger zum Comic - Setting, wenn Quietscheentchen und Stopschilder aus den getöteten Gegnern purzeln.....Aber is ja Alles Geschmackssache.

    Ansonsten bin ich auch für Uncut...aber es muss passen

    cheers
    It's gonna be legen....wait for it.....dary!!

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von pcp-brattcoxx
    Registriert seit
    13.12.2006
    Beiträge
    302
    Homepage
    bratt-coxx.de/

    AW: Artikel - USK: Die USK im PC Games-Interview:

    Zitat Zitat von System am 26.04.2008 13:14
    Bei Assassin's Creed sind es beispielweise das historische Setting wie auch die Aufgabenvielfalt...
    Stellt sich mir die Frage warum das historische Setting in jedem WW2-Spiel nicht berücksichtigt wird und diese Spiele in der Regel den 18+ Stempel aufgesetzt bekommen oder gleich ganz auf dem Index landen. Das mein Großvater in Russland nicht gegen Maschinen sondern gegen Menschen russischr Herkunft kämpfen musste lässt sich nunmal leider nicht ändern (''Keine Altersfreigabe / Indizierung wegen Gewalt gegen menschenähnliche Wesen)

    Eigenartiger weise darf ein Film, egal ob ausländischer Herkunft oder aus deutscher Produktion, welcher sich mit diesem Thema beschäftigt bis ins Detail gehen und kommt größtenteils ungeschoren davon (z.B. zu erwähnen ''Der Untergang'' - Die Selbstmord-Szenen [Kopfschuss etc.] der Führungskräfte und Soldaten im Berliner Führerbunker als auch anders wo). Und es gibt durchaus härtere Filme.

    Dummerweise zählen Film & Fernsehen in Deutschland aber leider im Vergleich zu anderen Medien wie PC-Spielen als ''Kulturgut'' und entgehen alleine schon deshalb zum großen Teil der Zensur.

    Armes Deutschland!


  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Lordghost
    Registriert seit
    30.08.2004
    Beiträge
    767

    AW: USK

    Zitat Zitat von Zubunapy am 26.04.2008 14:16
    Zitat Zitat von Sancezz1 am 26.04.2008 13:15
    super, damit hat er die frage aber nicht beantwortet...
    schade und ein bißchen enttäuschend, das pcgames direkt nach der antwort auf die frage nich nachgehakt hat.
    Doch, die Frage wurde beantwortet. Es sind nicht die Darstellungen, sondern das Setting, die entscheiden. Das gilt zwar nicht immer (Dark Messiah), aber wenn das Setting fern genug ist, um über die Darstellung hinwegzuhelfen, ist alles OK.
    genau das is ja der mist an der ganzen geschichte, was ist das für ein bescheuertes kriterium?! was hat das mit der altereinstufung zu tun? genau nix xD
    sag blos nur weil HGL in london und so nah an unserer zeit spielt isses ab 18 und geschnitten obwohl da NUR monster durch die gegend rennen oO

    is doch total peinlich für die...
    naja wahrscheinlich nicht, denn sie sind ja die guten, sie machen das richte, bla bla bla, von wem hab ich das schon alles gehört -.-

    Blub

    Benutze den Link, und werde auch DU ein Star Citizen! (Nur Accounterstellung, kein kauf nötig!)
    https://robertsspaceindustries.com/e...STAR-PWCC-CQY2

  10. #10
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    01.12.2005
    Beiträge
    29

    AW: USK

    Hie in DE muss man sowieso einen IQ unter Toastbrot haben um bei solchen Istitutionen arbeiten zu dürfen.
    Geringere Anforderungen werden nur an den Bundestagsanbgeordneten gestellt

    Jeder der nicht über die Möglichkeit verfügt mal eben im Nachbarland einzukaufen hat mein Beileid.
    Der erste deutsche Sims 2 Stream-TV Sender.
    www.simstv.de

  11. #11
    rauschberg
    Gast

    AW: Artikel - USK: Die USK im PC Games-Interview:

    Teilweise denk ich mir warum das eigentlich alles nur bei Computerspielen gemacht wird.

    Es geibt genügend Bücher wo es in Kampfszenen genügend Blutrünstige taten gibt und Schädelspaltunge usw., aber sowas kann man ja in jedem Buchladen kaufen.
    Genau wie bei Filmen die meines erachtens viel mehr Brutalität ausstrahlen als irgend ein Computerspiel und da wird auch ned so hart gehandhabt.

    Und wenn man bedenkt das hier in AUT sowieso ein nicht so strenger Jugendschutz herrscht und hier nieman AMOK läuft und sonstige Blutige Taten anrichtet warum soll des dann in GER ned auch gehen.

    Da wurde sogar RAMBO 4 gecuttet und im Kino gezeigt.

    Bei Clive Baker hat man ja gleich ab 18 oder eben keine Jugendfreigabe gegeben und das is ja brutaler wie ein Film wo es um "echte" Menschen geht die im warsten sinne des wortes regelrecht zerfetzt werden.

    Naja hauptsache man immer eine Branche die man regelrecht kaputt machen kann.

    Und da stimme ich meinem Vorredner zu.

    Gut das ich Österreicher bin.

  12. #12
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    23.11.2004
    Beiträge
    290

    AW: Artikel - USK: Die USK im PC Games-Interview:

    Zitat Zitat von rauschberg am 26.04.2008 15:38
    Teilweise denk ich mir warum das eigentlich alles nur bei Computerspielen gemacht wird.

    Es geibt genügend Bücher wo es in Kampfszenen genügend Blutrünstige taten gibt und Schädelspaltunge usw., aber sowas kann man ja in jedem Buchladen kaufen.
    Genau wie bei Filmen die meines erachtens viel mehr Brutalität ausstrahlen als irgend ein Computerspiel und da wird auch ned so hart gehandhabt.

    Und wenn man bedenkt das hier in AUT sowieso ein nicht so strenger Jugendschutz herrscht und hier nieman AMOK läuft und sonstige Blutige Taten anrichtet warum soll des dann in GER ned auch gehen.

    Da wurde sogar RAMBO 4 gecuttet und im Kino gezeigt.

    Bei Clive Baker hat man ja gleich ab 18 oder eben keine Jugendfreigabe gegeben und das is ja brutaler wie ein Film wo es um "echte" Menschen geht die im warsten sinne des wortes regelrecht zerfetzt werden.

    Naja hauptsache man immer eine Branche die man regelrecht kaputt machen kann.

    Und da stimme ich meinem Vorredner zu.

    Gut das ich Österreicher bin.

    Rambo IV wurde in DE gecuttet ich lach mit tot.

    Das Beispiel mit dem Buch ist gut, Hab erst eins gelesen wo ich regelrecht darin vertieft war; alleine die Kampfzenen sich Bildlich vorzustellen das ist ja mal was GRASSES
    Besser als Conan (demo) auf der ps3.
    Vegetaria essen das fressen meines Essen

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Birdy84
    Registriert seit
    31.01.2005
    Beiträge
    1.266

    AW: Artikel - USK: Die USK im PC Games-Interview:

    Zitat Zitat von rauschberg am 26.04.2008 15:38
    [...]Es geibt genügend Bücher wo es in Kampfszenen genügend Blutrünstige taten gibt und Schädelspaltunge usw., aber sowas kann man ja in jedem Buchladen kaufen.
    Genau wie bei Filmen die meines erachtens viel mehr Brutalität ausstrahlen als irgend ein Computerspiel und da wird auch ned so hart gehandhabt.[...]
    Das sehe ich nicht so. Gewalt ist in Spielen zwar nicht unbedingt brutaler, aber häufiger anzutreffen als in Filmen. Die Figuren in Spiele verhalten sich oftmals extrem empfindungslos. Nehmen wir mal Call of Duty 4 als Beispiel als Captian Price "mal eben" den Terroristen exekutiert. Etwas anders, aber dennoch brutal ist es bei Assassin's Creed als dem Gefangenen in dem "Krankenhaus" beide Beine gebrochen werden oder bei Metal Gear Solid 3 als Snake gefangen genommen, übel zusammengeschlagen und gefoltert wird. So etwas finde viel schlimmer und brutaler als wenn ich bei FEAR einen Typen an die Wand nagele oder bei UT einen Headshot gebe.
    "Ihr seid falsch hier! Verpisst euch!" S. Thöing

  14. #14
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    02.12.2004
    Beiträge
    4.249

    AW: Artikel - USK: Die USK im PC Games-Interview:

    Zitat Zitat von rauschberg am 26.04.2008 15:38
    Es geibt genügend Bücher wo es in Kampfszenen genügend Blutrünstige taten gibt und Schädelspaltunge usw., aber sowas kann man ja in jedem Buchladen kaufen.
    Genau wie bei Filmen die meines erachtens viel mehr Brutalität ausstrahlen als irgend ein Computerspiel und da wird auch ned so hart gehandhabt.
    Bei Buch und Film konsumierst du passiv, beim Spiel bist du aktiv in die Gewalt eingebunden. Das ist imho doch ein nicht zu verachtender Unterschied.

    @Topic:
    Also hatte Frau Fröhlich Recht mit ihrer Feststellung dass Gewalt in den Köpfen mancher wohl ein "Verfallsdatum" hat. Komischer Gedanke .
    You just keep on trying till you run out of cake.

  15. #15
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    27.02.2005
    Beiträge
    14.481

    AW: Artikel - USK: Die USK im PC Games-Interview:

    Zitat Zitat von rauschberg am 26.04.2008 15:38

    Naja hauptsache man immer eine Branche die man regelrecht kaputt machen kann.
    Genau, das wird der Grund sein.
    "Nicht der Krieg, der Frieden ist der Vater aller Dinge"
    Willy Brandt

  16. #16
    wOJ
    wOJ ist offline
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    21.01.2006
    Beiträge
    1.270

    AW: Artikel - USK: Die USK im PC Games-Interview:

    Zitat Zitat von Boesor am 26.04.2008 19:34
    Zitat Zitat von rauschberg am 26.04.2008 15:38

    Naja hauptsache man immer eine Branche die man regelrecht kaputt machen kann.
    Genau, das wird der Grund sein.
    Der Grund vieleicht nicht, die Folge sicherlich ja.

  17. #17
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    27.02.2005
    Beiträge
    14.481

    AW: Artikel - USK: Die USK im PC Games-Interview:

    Zitat Zitat von wOJ am 26.04.2008 19:59
    Zitat Zitat von Boesor am 26.04.2008 19:34
    Zitat Zitat von rauschberg am 26.04.2008 15:38

    Naja hauptsache man immer eine Branche die man regelrecht kaputt machen kann.
    Genau, das wird der Grund sein.
    Der Grund vieleicht nicht, die Folge sicherlich ja.
    Dann grenzt es ja an ein Wunder, dass es die Branche immer noch gibt - und schlecht gehts ihr wohl auch nicht.
    "Nicht der Krieg, der Frieden ist der Vater aller Dinge"
    Willy Brandt

  18. #18
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    24.03.2007
    Beiträge
    9

    AW: Artikel - USK: Die USK im PC Games-Interview:

    Zitat Zitat von Birdy84 am 26.04.2008 18:00
    Zitat Zitat von rauschberg am 26.04.2008 15:38
    [...]Es geibt genügend Bücher wo es in Kampfszenen genügend Blutrünstige taten gibt und Schädelspaltunge usw., aber sowas kann man ja in jedem Buchladen kaufen.
    Genau wie bei Filmen die meines erachtens viel mehr Brutalität ausstrahlen als irgend ein Computerspiel und da wird auch ned so hart gehandhabt.[...]
    Das sehe ich nicht so. Gewalt ist in Spielen zwar nicht unbedingt brutaler, aber häufiger anzutreffen als in Filmen. Die Figuren in Spiele verhalten sich oftmals extrem empfindungslos. Nehmen wir mal Call of Duty 4 als Beispiel als Captian Price "mal eben" den Terroristen exekutiert. Etwas anders, aber dennoch brutal ist es bei Assassin's Creed als dem Gefangenen in dem "Krankenhaus" beide Beine gebrochen werden oder bei Metal Gear Solid 3 als Snake gefangen genommen, übel zusammengeschlagen und gefoltert wird. So etwas finde viel schlimmer und brutaler als wenn ich bei FEAR einen Typen an die Wand nagele oder bei UT einen Headshot gebe.
    Es gibt eine Studie der britischen "FSK" (ich glaub BFBS, bin mir beim Namen jetzt aber nicht sicher), die belegt, das Filme sich wesentlich Stärker auf die psyche Auswirken als Games.

    Den Filme sind zwar passiver, aber wesentlich realer vom Setting.


    Übrigens hat Hr. Hilse nicht auf die Zensurfrage geantwortet, sondern ist sehr intelligent darum herumgeschifft indem er im Gegenzug erst mal behauptete das die USK keine Schnittvorgaben macht....

    Allerdings er entlarvt sich selbst in seiner Antwort als Lügner: Er schreibt das die Publisher eine Liste bekommen warum ein Titel nicht die gewünschte Einstufen (oder sogar gar keine Einstufung) bekommen hat.

    Was anderes als Schnittvorgaben sind das denn?
    Klar, er wird jetzt sagen: Sie müssen diese ja nicht befolgen und ist so rechtlich aus dem Schneider, da aber die Publisher ein normales Wirtschaftsunternehmen sind, die Geld verdienen wollen, werden Sie die Liste natürlich "abarbeiten" und dann wieder einreichen.
    D.h. auch wenn es de facto rein rechtlich keine "Vorgaben" sind, sind Sie es im Prinzip im Endeffekt doch.
    Außerdem stimmt es nicht, das die USK nicht direkt "beratet" mit Publishern zusammenarbeitet....Sie tut dieses, dies wurde a.) schon öfters direkt von Publishern gesagt und b.) kenne ich einen Fall persönlich wo dieses geschehen ist.

    Auch stimmt die Geschichte mit Jericho so nicht: Die USK hatte dies als klaren Indizierungskandidaten gesehen und dies indirekt der BPfJM zugeschachert....diese hat dann völlig überrascht für die USK gesagt das es kein Indizierungskandidat ist.....nix von wegen Beisitzer und so.

    Die USK ist eine Zensurbehörde und Sie ist sich dessen auch völlig bewusst .....

  19. #19
    Benutzer

    Registriert seit
    24.06.2004
    Beiträge
    79

    AW: Artikel - USK: Die USK im PC Games-Interview:

    Zitat Zitat von ShadowXX am 26.04.2008 23:33
    (ich glaub BFBS, bin mir beim Namen jetzt aber nicht sicher).....
    BBFC

  20. #20
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    20

    AW: Artikel - USK: Die USK im PC Games-Interview:

    Zitat Zitat von pcp-brattcoxx am 26.04.2008 15:35
    Zitat Zitat von System am 26.04.2008 13:14
    Bei Assassin's Creed sind es beispielweise das historische Setting wie auch die Aufgabenvielfalt...
    Stellt sich mir die Frage warum das historische Setting in jedem WW2-Spiel nicht berücksichtigt wird und diese Spiele in der Regel den 18+ Stempel aufgesetzt bekommen oder gleich ganz auf dem Index landen. Das mein Großvater in Russland nicht gegen Maschinen sondern gegen Menschen russischr Herkunft kämpfen musste lässt sich nunmal leider nicht ändern (''Keine Altersfreigabe / Indizierung wegen Gewalt gegen menschenähnliche Wesen)
    Ein Spiel zum 2. Weltkrieg (der für Deutschland ja sowieso schon ein schwieriges Thema ist) ist natürlich viel realer als zum Beispiel ein Spiel im Mittelalter. Der 2. Weltkrieg wäre mehr oder weniger ähnlich ja immer noch denkbar.

    Zitat Zitat von ShadowXX am 26.04.2008 23:33
    Übrigens hat Hr. Hilse nicht auf die Zensurfrage geantwortet, sondern ist sehr intelligent darum herumgeschifft indem er im Gegenzug erst mal behauptete das die USK keine Schnittvorgaben macht....

    Allerdings er entlarvt sich selbst in seiner Antwort als Lügner: Er schreibt das die Publisher eine Liste bekommen warum ein Titel nicht die gewünschte Einstufen (oder sogar gar keine Einstufung) bekommen hat.

    Was anderes als Schnittvorgaben sind das denn?
    Wie soll es denn anders gehen? Wenn man eine Kennzeichnung verweigert, muss das ja begründet sein, ansonsten wäre das ja reine Willkür. Und es ist doch nur fair, wenn man zulässt, dass das Spiel in einer zweiten Version noch geprüft werden darf. Ansonsten gäbe es im Umkehrschluss z.B. bei C&C3 ja auch keine Kane Edition, weil das Spiel zensiert schon als 16 geprüft war und somit nicht mehr hätte erneut geprüft werden können als ungeschnitten und 18.
    Die USK sagt nicht, was geschnitten werden soll, sie sagt nur die Gründe warum welche Wertung zustande kam. Es ist immer der Publisher, der dann das zensiert, denn er könnte es ja auch z.B. ab 18 verkaufen. Weil er es dann nicht loswird, ist es auch die Nachfrage (=die Mehrzahl der Kunden) die für die Zensur selbst verantwortlich ist.

    Zitat Zitat von ShadowXX am 26.04.2008 23:33
    Auch stimmt die Geschichte mit Jericho so nicht: Die USK hatte dies als klaren Indizierungskandidaten gesehen und dies indirekt der BPfJM zugeschachert....diese hat dann völlig überrascht für die USK gesagt das es kein Indizierungskandidat ist.....nix von wegen Beisitzer und so.
    Das steht auch nicht anders im Text. Herr Hilse schreibt dazu, dass es nicht indiziert wurde und daher "mit "Keine Jugendfreigabe" gekennzeichnet werden konnte." Die USK hat es also laut Hilse als möglicherweise zu indizieren gesehen und daher lieber erst einmal zur weiteren Prüfung gegeben. Das muss auch so sein, weil die USK sonst ggf. eine Indizierung verhindert hätte (was im Zweifelfall dann politisch wieder zu für die USK und alle PC-Spieler schlechten Reaktionen geführt haben könnte).
    http://www.hlportal.de | HL, HL2, Mods, Add-Ons, CS(S), DoD(S), TFC/TF2, Gunman ...

Seite 1 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •