Seite 2 von 3 123
21Gefällt mir
  1. #21
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    21.309
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von suggysug Beitrag anzeigen
    Bei so vielen "Rechtler" heutzutage kann ich gut verstehen warum Firmen so überempfindlich reagieren.
    Ich finde die Welt ist viel zu ernst geworden, muss jede kleingkeit Rassistisch, Sexistisch (und was es noch so alles an Bezeichnungen gibt) sein? Ist es (für die Menschheit) mittlerweile so schwer etwas Belangloses zu verstehen und akzeptieren?
    Vielleicht ist aber auch schlicht die Sprache deutlich rechter geworden, weil durch AfD und Co leider vieles via "das wird man ja wohl noch sagen dürfen" (was ja an sich stimmen mag) im Sprachgut des Mainstream angekommen ist.

    Zitat Zitat von Celerex Beitrag anzeigen
    Ich kann mir nur vorstellen, dass ihn irgendwelche Trollos gemeldet haben und der Support-Mitarbeiter keinen Schimmer von ihm hatte. Der Name ist schon seit Ewigkeiten in der Blizz RTS-Szene bekannt und er war auf vielen Turnieren, auch als Shoutcaster vertreten. Selbst wenn sich an dem Reglement für die Namen etwas geändert haben sollte, glaube ich nicht, dass er den Namen wirklich ändern muss.
    Zitat Zitat von Herbboy Beitrag anzeigen
    Ich glaube übrigens eher, dass das Wort Muslim per se nicht erwünscht ist, da es ggf. zu Anfeindungen führen oder selber welche ausdrücken kann, vlt. ist es auch rel. neu auf einer "Blacklist" gelandet dank der SocialMedia-Irren... oder aber einer hat dem Support eine Mail geschickt mit einer abstrusen Konstruktion, der Name stünde für "De-muslimifizierung"...
    Hab jetzt nur das hier gefunden:
    Namensgebung
    Namen unterliegen denselben oben erläuterten Regeln. Alle Namen, die vom Spieler angepasst werden können, z. B. Spielernamen, Namen von Haustieren oder Tierbegleitern, Gilden- und Clannamen, Battle Tags, müssen angemessen und nicht anstößig sein. Jeder Name, der gegen unsere Standards verstößt, wird geändert, und der verantwortliche Account muss nach unserem Ermessen mit weiteren Sanktionen rechnen.

    Beachten Sie, dass die Zulässigkeit eines Namens sowohl von Spielermeldungen als auch von Blizzards Einschätzung abhängt und Rollenspiel-Realms besondere Standards zur Nutzung angebrachter Namen haben.
    (Quelle)

    Früher™ gab (oder jetzt auch, aber irgendwo, wo ich es auf die Schnelle nicht finde) es eine Stelle in den AGB, die unter anderem Untersagte, sich nach anderen Charakteren zu benennen (Arthas, Legolas), sich Titel zu geben (ChefMeier, ProfessorSchmidt) und eben religiöse Namen zu verwenden. Und da fällt irgendwas mit "Muslim" je nach Deutung durchaus.

    Es wird wohl einfach so gelaufen sein, daß bisher noch niemand gesagt hat: "Hör mal Blizzard, der Name verstößt gegen die Richtlinien". Und jetzt hat's mal einer getan.
    Und wenn "Muslim" für "Muslim" steht, dann stimmt das, dann verstößt der Name wohl dagegen.

    Zitat Zitat von Batze Beitrag anzeigen
    Schwer bestimmt nicht, da hat sich nicht viel geändert am ich sage mal Gemeinem Volke. Aber diese ganzen vor allem Grünen Gender Schwachköpfe müssen ja irgendwie auffallen. Die haben ja sonst nichts im Oberstübchen.
    Ganz im Gegensatz zu Leuten, denen zum Thema nix weiteres einfällt als die "scheiß linksgrün-versiffte Gutmenschen" Parole auszupacken und was von "Gendern" zu faseln, obwohl das überhaupt nichts mit dem Thema zu tun hat - das zeugt von wahrer Intelligenz.

    btw: Studie zeigt: AfD-Wähler haben durchschnittlich einen geringeren IQ
    ZockerCompanion hat "Gefällt mir" geklickt.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  2. #22
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.545
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen

    Ganz im Gegensatz zu Leuten, denen zum Thema nix weiteres einfällt als die "scheiß linksgrün-versiffte Gutmenschen" Parole auszupacken und was von "Gendern" zu faseln, obwohl das überhaupt nichts mit dem Thema zu tun hat - das zeugt von wahrer Intelligenz.
    Ich bin sehr wohl der Meinung das es damit mit was zu tun hat.

  3. #23
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von riesenwiesel
    Registriert seit
    04.05.2014
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    509
    Youtube
    https://www.youtube.com/user/riesenwiesel/
    Zitat Zitat von wuermlicherwurm Beitrag anzeigen
    es gibt 2 Arten seinen Nick zu lesen
    DeMuslim = deutscher Moslem
    oder DeMuslim = Entmoslemifizieren
    Die "korrekte" Schreibweise ist ja DeMusliM...
    Der Name könnte also auch für ein mittelgroßes deutsches Müsli stehen...
    Mir ist die Sache auch etwas zu weit hergeholt. Vor allem weil der Kerl schon viele Jahre lang auf etlichen offiziellen oder halboffiziellen Turnieren gespielt hat, man müsste meinen da hätte das mal jemandem auffallen können.

  4. #24
    Benutzer

    Registriert seit
    08.05.2005
    Beiträge
    88
    Um die Spekulationen bezgl des Ursprungs des Handles zu beenden:

    Es ist eine Hommage an Mohamed Ali. DeMuslim war (/ist?) begeistert von ihm. Hat er mal auf seinem Stream erzählt...

  5. #25
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Frullo
    Registriert seit
    24.07.2008
    Beiträge
    2.487
    Fact: Jemand wird dafür bezahlt, sich mit solchem Nonsens zu beschäftigen, während in anderen Teilen der Welt Kinder entführt werden, um aus ihnen Soldaten zu machen.

    Speculation: Warum sich Monty Python reinziehen, wenn die Wirklichkeit bereits so verrückt ist?
    Heutzutage würde man Jesus nicht kreuzigen sondern ins Gefängnis werfen, weil er Raubkopien von Fischen und Brot erstellt hat.

  6. #26
    Benutzer

    Registriert seit
    14.08.2014
    Beiträge
    54
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist aber auch schlicht die Sprache deutlich rechter geworden, weil durch AfD und Co leider vieles via "das wird man ja wohl noch sagen dürfen" (was ja an sich stimmen mag) im Sprachgut des Mainstream angekommen ist.
    Das gibt es, ja. Aber tatsächlich hat sich das eher in den letzten etwa 15-20 Jahren nicht zu hierzulande, auch in den USA und UK u.a. zu einem fast irren Maß in Richtung politischer Korrektheit geschoben. Mit teils verheerenden Folgen. Es scheint ein allmähliches Graderücken hin zu mehr "Mitte" stattzufinden, zu weniger Scheinheiligkeit, Selbstgerechtigkeit und Doppelmoral.
    Vermutlich wird das Pendel aber -auch aufgrund der fortlaufenden Diffamierungen von nicht konform sein wollenden als "Nazis" und das Böse schlechthin- wirklich erstmal zu einem deutlichen Ausschlag nach "rechts" kommen, bevor es sich wieder einpendelt.

    Man kann sich ja mal Clintons 1995er "State of the Union" Redeteile zum Thema Immigration durchlesen , um sich vor Augen zu führen, wie sehr die Maßstäbe da z.B. in den USA verschoben wurden.

    "All Americans, not only in the states most heavily affected but in every place in this country, are rightly disturbed by the large numbers of illegal aliens entering our country. The jobs they hold might otherwise be held by citizens or legal immigrants. The public service they use impose burdens on our taxpayers. That's why our administration has moved aggressively to secure our borders more by hiring a record number of new border guards, by deporting twice as many criminal aliens as ever before, by cracking down on illegal hiring, by barring welfare benefits to illegal aliens. In the budget I will present to you, we will try to do more to speed the deportation of illegal aliens who are arrested for crimes, to better identify illegal aliens in the workplace as recommended by the commission headed by former Congresswoman Barbara Jordan. We are a nation of immigrants. But we are also a nation of laws. It is wrong and ultimately self-defeating for a nation of immigrants to permit the kind of abuse of our immigration laws we have seen in recent years, and we must do more to stop it."

    btw: Studie zeigt: AfD-Wähler haben durchschnittlich einen geringeren IQ
    Na, dann müssen die ja doch ordentlich was richtig machen, trotz des geringeren IQs, wenn sogar die "Zeit" der Meinung ist, das die AfD vor allem von Menschen mit mittlerem bis gutem Einkommen gewählt würde.

    AfD-Wähler: Nicht nur die kleinen Leute |*ZEIT ONLINE

    Aber vielleicht können die auch einfach nicht soviel Freizeit für das Ausfüllen von online IQ- T ests aufbringen, wie die von ihnen subventionierten "Gender-", Germanistik", irgendwas mit Sozial" -"Wissenschaftler" und kriegen deshalb schlechtere Ergebnisse. Irgendjemand muß ja schließlich arbeiten, um die unproduktiven Großklappler mit durchzuziehen.
    Batze und bk78 haben "Gefällt mir" geklickt.

  7. #27
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    17.09.2007
    Beiträge
    1.376
    Es ist eine Hommage an Mohamed Ali. DeMuslim war (/ist?) begeistert von ihm. Hat er mal auf seinem Stream erzählt...
    Richtig. Fast.

    Sein Vater war ein großer Ali Fan, als kleiner Junge hat Ben gedacht das "Muslim" eine Bezeichnung für einen großen Boxer ist. Das war schon sein Spitzname in der Schule. Später nannte er sich überall DeMusliM. Das große "M" am Ende steht für Mohamed Ali.

    Wie du es schon erwähnt hast, er erklärte es mal, ich glaube es war beim TakeTV.

    Zu der Blizzard Aufforderung hat er auch schon auf Facebook eine Erklärung gepostet.
    LordDelany hat "Gefällt mir" geklickt.

  8. #28
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    23.06.2014
    Beiträge
    429
    Zitat Zitat von Celerex Beitrag anzeigen
    Ich kann mir nur vorstellen, dass ihn irgendwelche Trollos gemeldet haben und der Support-Mitarbeiter keinen Schimmer von ihm hatte. Der Name ist schon seit Ewigkeiten in der Blizz RTS-Szene bekannt und er war auf vielen Turnieren, auch als Shoutcaster vertreten. Selbst wenn sich an dem Reglement für die Namen etwas geändert haben sollte, glaube ich nicht, dass er den Namen wirklich ändern muss.

    Das glaub ich auch. Auch wenn ich Troll gegen Social Justice Warrior ersetzte würde.

    Verfolge DeMuslim seit WC3 . Cooler Typ.
    Celerex hat "Gefällt mir" geklickt.

  9. #29
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Neawoulf
    Registriert seit
    13.08.2003
    Beiträge
    5.976
    Ich muss zugeben: Mich stört es irgendwie schon, dass die Worte "Gutmensch" und "Social Justice Warrior" so negativ behaftet sind. Gute Menschen/Menschen, die sich für soziale Gerechtigkeit einsetzen, halte ich für sich betrachtet erst einmal für eine sehr gute Sache. Das Problem sind nur die Leute, die diese Dinge maßlos übertreiben und ihre eigene (oft reichlich verdrehte und einseitige Moral) allen anderen auf's Auge drücken wollen. Das sind für mich aber keine Gutmenschen oder Krieger, die sich für soziale Gerechtigkeit einsetzen, sondern in erster Linie Spinner, auch wenn sie meinen, mit ihren Aktionen etwas gutes erreichen zu wollen/können. Das ist für mich aber in erster Linie eine Abwertung der Leute, die tatsächlich Gutes tun wollen und es auch machen.

    Und eben daher hat mich auch der Beitrag von wegen "soziale Gerechtigkeit muss sterben" so aufgeregt.
    Worrel und ZockerCompanion haben "Gefällt mir" geklickt.
    Ohne Wurst ist alles Käse!

  10. #30
    Gesperrt

    Registriert seit
    05.08.2014
    Beiträge
    4.687
    Zitat Zitat von Neawoulf Beitrag anzeigen
    Ich muss zugeben: Mich stört es irgendwie schon, dass die Worte "Gutmensch" und "Social Justice Warrior" so negativ behaftet sind. Gute Menschen/Menschen, die sich für soziale Gerechtigkeit einsetzen, halte ich für sich betrachtet erst einmal für eine sehr gute Sache. Das Problem sind nur die Leute, die diese Dinge maßlos übertreiben und ihre eigene (oft reichlich verdrehte und einseitige Moral) allen anderen auf's Auge drücken wollen. Das sind für mich aber keine Gutmenschen oder Krieger, die sich für soziale Gerechtigkeit einsetzen, sondern in erster Linie Spinner, auch wenn sie meinen, mit ihren Aktionen etwas gutes erreichen zu wollen/können. Das ist für mich aber in erster Linie eine Abwertung der Leute, die tatsächlich Gutes tun wollen und es auch machen.

    Und eben daher hat mich auch der Beitrag von wegen "soziale Gerechtigkeit muss sterben" so aufgeregt.
    Für diese Abwertung darfst du dich getrost bei den Menschen bedanken die dafür verantwortlich sind.

    Spoiler: Sie werden dich dann Nazi nennen.
    Batze hat "Gefällt mir" geklickt.

  11. #31
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LesterPG
    Registriert seit
    05.06.2016
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    2.586
    Zitat Zitat von Orzhov Beitrag anzeigen
    Wo wir gerade wieder alle so witzig sind. Meine Namensvorschläge wären:

    DeJudeN
    Nil.Le.Kaese

    Mein Favorit (hab ich letztens erst gesehen) bei einem weiblichen Char ist ja:
    https://www.facebook.com/Mike-Litoris-48073803436/

    wobei ...
    Mike Hunt ist auch nett ^^
    https://www.youtube.com/watch?v=dvXdw3tQBso
    Orzhov hat "Gefällt mir" geklickt.

  12. #32
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    21.309
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Neawoulf Beitrag anzeigen
    Ich muss zugeben: Mich stört es irgendwie schon, dass die Worte "Gutmensch" und "Social Justice Warrior" so negativ behaftet sind.
    Och, nur in den Kreisen von Schlechtmenschen.

    Und da fällt mir dann nicht schwer, mich zu entscheiden, was ich lieber sein will

    Gute Menschen/Menschen, die sich für soziale Gerechtigkeit einsetzen, halte ich für sich betrachtet erst einmal für eine sehr gute Sache. Das Problem sind nur die Leute, die diese Dinge maßlos übertreiben und ihre eigene (oft reichlich verdrehte und einseitige Moral) allen anderen auf's Auge drücken wollen. Das sind für mich aber keine Gutmenschen oder Krieger, die sich für soziale Gerechtigkeit einsetzen, sondern in erster Linie Spinner, auch wenn sie meinen, mit ihren Aktionen etwas gutes erreichen zu wollen/können. Das ist für mich aber in erster Linie eine Abwertung der Leute, die tatsächlich Gutes tun wollen und es auch machen.
    This.

    Besonders lustig dabei, daß aus der rechten Ecke immer der Vorwurf kommt, man würde ja alle Rechten direkt als Nazis bezeichnen (was ich mindestens anhand der Diskussionen hier im Forum nicht wirklich nachvollziehen kann: Die Stellen, wo wirklich mal jemand als Nazi oder Rassist bezeichnet wurde, kann man ja maximal an zwei Händen abzählen), aber selber dann immer schon alles, was einem selber nicht in den Kram paßt, als "linksgrün versifft" oder Personen mit abwertender Aussage als "Gutmensch" bezeichnen.

    Und sich dann über Doppelmoral aufregen.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  13. #33
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    26.07.2010
    Beiträge
    29
    Das mit Muhammed Ali wusste ich nicht. Sehr interessant.
    Ich finde er sollte seinen Nick behalten dürfen. Habe früher auch das ein oder andere Spiel von Ihm geguckt, als Husky noch gecasted hat.

    Die guten alten Zeiten

  14. #34
    Benutzer

    Registriert seit
    08.05.2005
    Beiträge
    88
    Zitat Zitat von nuuub Beitrag anzeigen
    Richtig. Fast.

    Sein Vater war ein großer Ali Fan, als kleiner Junge hat Ben gedacht das "Muslim" eine Bezeichnung für einen großen Boxer ist. Das war schon sein Spitzname in der Schule. Später nannte er sich überall DeMusliM. Das große "M" am Ende steht für Mohamed Ali.

    Wie du es schon erwähnt hast, er erklärte es mal, ich glaube es war beim TakeTV.

    Zu der Blizzard Aufforderung hat er auch schon auf Facebook eine Erklärung gepostet.

    Danke! Schon ne Weile her

  15. #35
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von suggysug
    Registriert seit
    07.11.2016
    Ort
    Wendelstein
    Beiträge
    1.406
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist aber auch schlicht die Sprache deutlich rechter geworden, weil durch AfD und Co leider vieles via "das wird man ja wohl noch sagen dürfen" (was ja an sich stimmen mag) im Sprachgut des Mainstream angekommen ist.
    Könnte sein, aber ich glaube es nicht das es weder an Rechte oder eine Linke Bewegung liegt.
    Ich glaube es gibt Organisationen auf der Welt die sich genau mit so was befassen. Prominenteste ist die PETA in vor allen Tierthemen mit jeder absurten Kleinigkeit polarisieren will. Genauso wie es viele andere Organisationen gibt zu anderen Themen.

    Die suchen genau solche Lücken im System. Ich denke also dass mit der Zeit also irgendjemand gezielt darauf gestoßen ist und Sie erstmal ein Beschwerdebrief abgeschickt haben und bevor Blizzard schlechte Presse (berechtigt oder nicht) bekommt reagieren sie dementsprechend.

    Das ist das Problem mit dem Thema Gutmenschen. Ein Mensch der Gutes tun möchte, tut es nicht um jeden Preis und auf Kosten andere. Aber manchen Menschen ist es einfach egal. Sie glauben eine gute Tat rechtfertigt ihr Handeln unabhängig anderer Konsequenzen.

    Neawoulf hat da in vielen Punkten recht, aber das es Spinner sind ist in erster Linie Irrelevant. Sie selber indentiviziern sich als Gutmenschen und relativieren die Menschen die tatsächlich gutes tun.
    In der modernen Zeit der sozialen Medien kommt es nicht mehr auf die Tat drauf an sondern wie man sie den Leuten "verkauft".
    "Gut" oder "schlecht" wird dann gezielt verschleiert.

    Von einer anderen Perspektive muss mann auch hinzufügen das "gut" und "schlecht" von jeden anders aufgefasst werden kann und somit der Konsens durch die allgemeine Meinung gebildet wird. (Was aber nicht immer bedeuten muss das die allgemeinen Meinung richtig liegt, aber es ist demokratisch es zu respektieren auch wenn man sie nicht teilt.)
    Geändert von suggysug (16.03.2018 um 05:39 Uhr)

  16. #36
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    21.309
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von suggysug Beitrag anzeigen
    Ich glaube es gibt Organisationen auf der Welt die sich genau mit so was befassen. Prominenteste ist die PETA in vor allen Tierthemen mit jeder absurten Kleinigkeit polarisieren will. Genauso wie es viele andere Organisationen gibt zu anderen Themen.
    Natürlich, Polarisation erschafft Aufmerksamkeit. Aber nicht jede Polarisation ist für das eigene Ziel sinnvoll.

    Und PETA ist spätestens mit ihren Tiermorden ein sehr fragwürdiger Sonderfall.

    Diverse Punkte, die sie ansprechen, sind ja durchaus interessant. zB sollte eine urheberrechtlich relevante Leistung durch Tiere durchaus auch irgendwie gewürdigt werden. Die Frage ist natürlich: Wie?
    Wenn zB ein Affe und ein Mensch an einer Stelle Landschaft fotografieren und dabei 2x das gleiche Bild rauskommt, wird der gedankliche Schöpfungsakt vielleicht in beiden Fällen "Boah, ist das schön" *klick* gewesen sein. Wieso sollte der eine also einen professionellen Preis für das Foto bekommen und möglicherweise noch Tantiemen oä bei jeder Verwendung des Fotos und der andere bekommt nur eine Banane?
    Andererseits hätte der Affe, ohne daß der Photograph eine Kamera dorthin bringt, gar kein Photo machen können ...

    ... bevor Blizzard schlechte Presse (berechtigt oder nicht) bekommt reagieren sie dementsprechend.
    Nö. Es ist gang und gebe, daß Blizzard bei sowas ausschließlich auf entsprechende Beschwerden reagiert. Wenn keiner einen "Hittler" meldet, kann der den Namen auch weiterhin tragen.
    Wenn den allerdings jemand meldet, greift der Verhaltenskodex, in dem eben MehrWörter Namen, Titelnamen, religiöse Namen und Namen von bekannten Persönlichkeiten untersagt sind.
    Wenn als jemand "DerDoktor", "DiplIngMeier", "Gott" oder eben irgendwas mit "Muslim" meldet, wird der Char umbenannt. Business as usual und kein Kniefall vor den Beschwerenden, sondern lediglich ein Festhalten an den eigenen Richtlinien, nach denen solche Inhalte im Spiel nichts zu suchen haben.

    Das ist das Problem mit dem Thema Gutmenschen. Ein Mensch der Gutes tun möchte, tut es nicht um jeden Preis und auf Kosten andere. Aber manchen Menschen ist es einfach egal. Sie glauben eine gute Tat rechtfertigt ihr Handeln unabhängig anderer Konsequenzen.
    Besser als Schlechtmenschen, die .... ach, denk dir doch selber aus, warum.

    ... das es Spinner sind ist in erster Linie Irrelevant. Sie selber indentiviziern sich als Gutmenschen
    "Gutmensch" ist eine Vokabel der "Schlechtmenschen". Ein "Gutmensch" bezeichnet sich doch nicht selber als "Gutmensch".
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  17. #37
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von suggysug
    Registriert seit
    07.11.2016
    Ort
    Wendelstein
    Beiträge
    1.406
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    Nö. Es ist gang und gebe, daß Blizzard bei sowas ausschließlich auf entsprechende Beschwerden reagiert. Wenn keiner einen "Hittler" meldet, kann der den Namen auch weiterhin tragen.
    Wenn den allerdings jemand meldet, greift der Verhaltenskodex, in dem eben MehrWörter Namen, Titelnamen, religiöse Namen und Namen von bekannten Persönlichkeiten untersagt sind.
    Wenn als jemand "DerDoktor", "DiplIngMeier", "Gott" oder eben irgendwas mit "Muslim" meldet, wird der Char umbenannt. Business as usual und kein Kniefall vor den Beschwerenden, sondern lediglich ein Festhalten an den eigenen Richtlinien, nach denen solche Inhalte im Spiel nichts zu suchen haben.
    Wo wie lange die Reaktion auf sich warten ließ? (Schwer zu glauben, aber gut jedem seine Ansicht.)

    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    "Gutmensch" ist eine Vokabel der "Schlechtmenschen".
    Ist die selbe falsche Mutmaßung als zu denken das "Schlechtmenschen" eine Vokabel der "Gutmenschen" ist.

  18. #38
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    21.309
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von suggysug Beitrag anzeigen
    Wo wie lange die Reaktion auf sich warten ließ? (Schwer zu glauben, aber gut jedem seine Ansicht.)
    Wie ich schon schrob: "Wenn also jemand [Name] meldet, ..." - und wenn das erst zehn Jahre nach Erstellung passiert ...

    Ist die selbe falsche Mutmaßung als zu denken das "Schlechtmenschen" eine Vokabel der "Gutmenschen" ist.
    Na dann fällt es dir sicher auch leicht, einen "Gutmenschen" zu finden, der sich aus eigenem Antrieb (und nicht als Reaktion auf eine Bezeichnung als "Gutmensch") "Gutmensch" nennt.

    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

  19. #39
    Community Officer
    Online-Abonnent
    Avatar von Loosa
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    8.039
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    Früher™ gab (oder jetzt auch, aber irgendwo, wo ich es auf die Schnelle nicht finde) es eine Stelle in den AGB, die unter anderem Untersagte, sich nach anderen Charakteren zu benennen (Arthas, Legolas), sich Titel zu geben (ChefMeier, ProfessorSchmidt) und eben religiöse Namen zu verwenden. Und da fällt irgendwas mit "Muslim" je nach Deutung durchaus.
    Religion rauszuhalten war eigentlich bei allen Onlinespielen schon immer Pflicht. Bei Blizzard fällt die EULA überraschend kurz aus, aber die Umbenennung wird sich genau darauf begründen. Und sie schreiben ja auch, dass Meldungen und Meinung des Supports dabei eine Rolle spielen.


    Zitat Zitat von Frullo Beitrag anzeigen
    Fact: Jemand wird dafür bezahlt, sich mit solchem Nonsens zu beschäftigen, während in anderen Teilen der Welt Kinder entführt werden, um aus ihnen Soldaten zu machen.
    Da fällt mir ein Spruch von extra3 ein. Wenn ich mit gebrochenem Bein zum Arzt gehe und der mir sagt, andere Menschen sterben an AIDS. Dann stimmt das - hilft mir aber trotzdem nicht weiter.

    Auch wenn anderswo Kinder in den Krieg geschickt werden, gibt es in so unwichtigen Dingen wie Onlinespielen Verhaltensregeln für ein angenehmes Miteinander. Sinnvoller wäre es aber natürlich, dass wir gar nichts mehr spielen und konsequent jegliche freie Minute daransetzen aus der Welt endlich ein Paradies für alle zu machen. Kannst ja schonmal damit anfangen... ich zocke heute Abend.
    Age is a very high price to pay for maturity - Tom Stoppard

  20. #40
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von suggysug
    Registriert seit
    07.11.2016
    Ort
    Wendelstein
    Beiträge
    1.406
    Zitat Zitat von Worrel Beitrag anzeigen
    Na dann fällt es dir sicher auch leicht, einen "Gutmenschen" zu finden, der sich aus eigenem Antrieb (und nicht als Reaktion auf eine Bezeichnung als "Gutmensch") "Gutmensch" nennt.
    Genauso wie du es versuchen kannst ein "Schlechtmensch"zu finden der sich eben so nennt.

    Lassen wir das, denn es führt zu nichts.

Seite 2 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •