3Gefällt mir
  • 1 Beitrag von Weissbier242
  • 2 Beitrag von MichaelG
  1. #1
    Redakteur
    Avatar von ChristianDoerre
    Registriert seit
    17.02.2014
    Beiträge
    141
    Jetzt ist Deine Meinung zu NBA 2K21: Die neue Basketballsimulation im Test gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: NBA 2K21: Die neue Basketballsimulation im Test

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von FalloutEffect
    Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    560
    Ich war von 2k20 enttäuscht. Klar, die Spiele machen Spass. Aber die Modi, allen voran der GM-Modus ist jedes Jahr die gleiche Leier. Es entsteht einfach kein Langzeitspass, weil die statische Spielerentwicklung nach oben hin für alle Spieler unrealistisch ist.

    Im Grunde ist 2k21 auch schon deswegen kein Thema für mich, weil der Meister in der NBA noch nicht ausgespielt ist, es bis Dezember keinen Draft und Free Agency geben wird. Somit ist das Spiel Rostermäßig nichts zu gebrauchen und dann dafür 60-80€ verlangen? Ne, sorry...

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    26.146
    Die Geldgier von 2K kotzt einen echt an. Fehlt nur noch, daß sie den Scheiß dann auch noch in anderen SP-Kampagnen von Spielen (MP, GTA) einführen. Daß denen die Einnahmen aus den Spieleverkäufen nicht langen.

  4. #4
    Benutzer

    Registriert seit
    29.03.2016
    Beiträge
    41
    Ich glaube allmählich, dass das V in GTA V nicht für die Nummer steht, sondern für die Anzahl an Konsolengenerationen, die das Spiel geportet wird. Also werden wir da wohl im SP wohl einige Zeit verschont bleiben. Zum Online Modus mti den ganzen Shark Cards braucht man ja nicht viel sagen.... ^^

  5. #5
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    16.09.2015
    Beiträge
    1.117
    Spiel weiter wenn dann 2K19 und hier ist der Grind auch schon übel, aber den Mist können Sie behalten. Bis 2017 hab Ich jedes Jahr gekauft, dann ging der VC mist langsam ins extreme.
    Glaub ohne VC braucht man schon 120 Stunden um seinen Spieler in der Karriere auf Max zu bringen.
    Geändert von Weissbier242 (13.09.2020 um 09:40 Uhr)
    FalloutEffect hat "Gefällt mir" geklickt.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von FalloutEffect
    Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    560
    ich habe nie irgendwelche Mikrotransaktionen genutzt deswegen spielt das bei meiner Kaufentscheidung auch nie eine Rolle

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von GTAEXTREMFAN
    Registriert seit
    20.01.2009
    Ort
    Osnabrück
    Beiträge
    1.922
    Dass NBA 2K das beste Basketballspiel am Markt sein dürfte, wird leider zur Nebensache. Dabei ist die Präsentation von NBA 2K eigentlich immer top und macht Bock auf ein kleines Spielchen. Die hardcore Fans werden wieder mal geschröpft bis zum geht nicht mehr. Und leider muss ich durchaus selbstkritisch anmerken, dass ich bis vor 10/15 Jahren als willfähriges Opfer in Betracht gekommen wäre

  8. #8
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    28.02.2006
    Beiträge
    448
    Zitat Zitat von Weissbier242 Beitrag anzeigen
    Spiel weiter wenn dann 2K19 und hier ist der Grind auch schon übel, aber den Mist können Sie behalten. Bis 2017 hab Ich jedes Jahr gekauft, dann ging der VC mist langsam ins extreme.
    Glaub ohne VC braucht man schon 120 Stunden um seinen Spieler in der Karriere auf Max zu bringen.
    und was ist schlimm daran? wenn einem ein spiel spaß macht dann wären das 120 geile stunden und mit viel spaß.
    wenn das spiel dir nicht soviel spaß macht, dann sind nicht die mikrotransationen schuld dran, sondenr das das spiel, für dich, nciht gut genug ist.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    16.09.2015
    Beiträge
    1.117
    Zitat Zitat von AlBundyFan Beitrag anzeigen
    und was ist schlimm daran? wenn einem ein spiel spaß macht dann wären das 120 geile stunden und mit viel spaß.
    wenn das spiel dir nicht soviel spaß macht, dann sind nicht die mikrotransationen schuld dran, sondenr das das spiel, für dich, nciht gut genug ist.
    Weil das gerade mal nur den Karrierepart ausmacht. Da hab Ich dann noch keinen anderen Modi gespielt. Man hat das bewusst so extrem gestreckt das man die VC kaufen soll.
    Man kann sich dann aber auch wirklich alles schön reden! Mit dem Argument kann man quasi jegliche Ingamewährung sich schön reden. Sowas wäre OK wenn das Spiel free to play ist.
    Da ist das normal das alles sehr lange dauert und gegen Geld beschleunigen kann, aber nicht wenn man das Spiel bezahlt.

    Hier werden die Schmerzgrenzen der Spieler einfach überreizt, nicht umsonst ist NBA 2K20 fast zum schlechtesten Spiel auf Steam gewählt worden. Da hat man sogar noch
    Glücksräder und Slotmachine eingeführt.

    Sorry aber 120 Stunden investiere ich vielleicht in ein großes RPG wie Skyrim oder andere Spiele solchen Umfangs. Aber doch nicht in einem von 6 Modis in einem Sportspiel!!
    Und dann im nächsten Modi das gleiche wieder
    Für das Game zahlst Du den Vollpreis und hast darin Mechaniken wie in F2P Handygames. Bis 2017 war es eigentlich ok, ab 2018 wurden Sie einfach nur dreißt.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    26.146
    Wenn man in einem Vollpreisspiel ohne Micros irgendwann nicht oder nur mühsam weiter kommt ist das ein No Go.

    Was bei F2P-Titeln deren überleben und Betrieb dient hat in Vollpreisspielen nichts veloren. Wenn es nur Frisuren und Skins sind ist mir das Wurst. Ist es direkter Spielerfortschritt (Skills etc.) sieht das schon ganz anders aus.
    zMike und Weissbier242 haben "Gefällt mir" geklickt.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    28.02.2006
    Beiträge
    448
    Zitat Zitat von Weissbier242 Beitrag anzeigen
    Weil das gerade mal nur den Karrierepart ausmacht. Da hab Ich dann noch keinen anderen Modi gespielt. Man hat das bewusst so extrem gestreckt das man die VC kaufen soll.
    Man kann sich dann aber auch wirklich alles schön reden! Mit dem Argument kann man quasi jegliche Ingamewährung sich schön reden. Sowas wäre OK wenn das Spiel free to play ist.
    Da ist das normal das alles sehr lange dauert und gegen Geld beschleunigen kann, aber nicht wenn man das Spiel bezahlt.

    Hier werden die Schmerzgrenzen der Spieler einfach überreizt, nicht umsonst ist NBA 2K20 fast zum schlechtesten Spiel auf Steam gewählt worden. Da hat man sogar noch
    Glücksräder und Slotmachine eingeführt.

    Sorry aber 120 Stunden investiere ich vielleicht in ein großes RPG wie Skyrim oder andere Spiele solchen Umfangs. Aber doch nicht in einem von 6 Modis in einem Sportspiel!!
    Und dann im nächsten Modi das gleiche wieder
    Für das Game zahlst Du den Vollpreis und hast darin Mechaniken wie in F2P Handygames. Bis 2017 war es eigentlich ok, ab 2018 wurden Sie einfach nur dreißt.
    ich bin kein fan von dem spiel - habe nba 2K20 in einem humble bundle um 12€ oder so dabeigehabt und angespielt. ich habe eine karriere gestartet und ein paar Spiele gespielt. Sah keine Notwendigkeit irgendein Geld zu investieren.
    Aber gut - ich bin ja auch jemand der bei FIFA eine karriere startet und dann 15 Saisonen mit knapp 1000 spielen zu 8 minuten gespielt hat - war sicher um einiges mehr als die veranschlagten 120 h von dir in NBA 2k20......und mir hat es spaß gemacht.

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LesterPG
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    3.791
    Ich kann es nachvollziehen ...

    Hardcore Sportfans geben teilweise ihr letztes Hemd für maximal überteuerte Fanartikel, da ist ein maximales Abmelken sowas von lukrativ, das es schon ein Frevel wäre es nicht zu tun.
    Wenn Du meinst, dümmer gehts nicht mehr, kommt von irgendwo eine Sira (oder ein anderer Sprachassistent) her !

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •