2Gefällt mir
  • 1 Beitrag von RedDragon20
  • 1 Beitrag von RedDragon20
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Avatar von Icetii
    Registriert seit
    21.04.2016
    Beiträge
    3
    Jetzt ist Deine Meinung zu The Last of Us Part 2: Neil Druckmann deutet Multiplayer-Modus an gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: The Last of Us Part 2: Neil Druckmann deutet Multiplayer-Modus an

  2. #2
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    137
    Einen Multiplayer brauche ich bei diesem Spiel nicht. Bringt bitte Singleplayer-DLCs raus, z.B. ob und wie Abby bei den Fireflies ankommt, das wäre spannend.
    Aber wer weiß, vielleicht ist das ja der Inhalt von TLOU3: Die Fireflies finden eine neue Möglichkeit ein Heilmittel herzustellen, dazu benötigen Sie aber z.B. das Blut von Elli, die dabei nicht sterben muss. Abby wird beauftrag Ellie zu finden und die beiden ungleichen Charkater müssen sich dann zusammen zu dem Labor durchschlagen in dem die OP durchgeführt werden kann. Dabei gibt es verschiedene Gruppierungen die sich ihnen in den Weg stellen, weil sie ein Heilmittel verhindern/für sich haben wollen - und schon hat man eine Grundstory für ein neues Spiel
    Geändert von Tomrok (30.09.2020 um 19:24 Uhr)

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    11.110
    Zitat Zitat von Tomrok Beitrag anzeigen
    Einen Multiplayer brauche ich bei diesem Spiel nicht. Bringt bitte Singleplayer-DLCs raus, z.B. ob und wie Abby bei den Fireflies ankommt, das wäre spannend.
    Aber wer weiß, vielleicht ist das ja der Inhalt von TLOU3: Die Fireflies finden eine neue Möglichkeit ein Heilmittel herzustellen, dazu benötigen Sie aber z.B. das Blut von Elli, die dabei nicht sterben muss. Abby wird beauftrag Ellie zu finden und die beiden ungleichen Charkater müssen sich dann zusammen zu dem Labor durchschlagen in dem die OP durchgeführt werden kann. Dabei gibt es verschiedene Gruppierungen die sich ihnen in den Weg stellen, weil sie ein Heilmittel verhindern/für sich haben wollen - und schon man eine Grundstory für ein neues Spiel
    Dass sich Abby und Ellie zusammentun wäre auf jedenfall interessant.
    Tomrok hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || AiO WaKü: Raijintek Orcus RGB Komplett-WaKü 240mm

  4. #4
    Benutzer

    Registriert seit
    15.07.2020
    Beiträge
    51
    Ein Multiplayer Modus wird bei diesem Spiel auch kaum noch jemanden dazu bringen, dass Spiel zu kaufen oder erneut zu starten. Es ist mal wieder am eigentlichen Klientel vorbei gedacht. Ein bisschen erschocken bin ich dann doch noch, wenn sich hier Leute wünschen, dass sich Ellie und Abby zusammen tun sollten, was die ohnehin fragwürdige Story, noch mal richtig sinnentleeren würde.

    Frei nach dem Motto:
    The Last of Us Part 2: Neil Druckmann deutet Multiplayer-Modus an-19063d1597275147-ghost-tsushima-der-letzte-ps4-exklusiv-blockbuster-im-test-y9h0zavarad51.jpg

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    11.110
    Zitat Zitat von Nevrion Beitrag anzeigen
    Ein Multiplayer Modus wird bei diesem Spiel auch kaum noch jemanden dazu bringen, dass Spiel zu kaufen oder erneut zu starten. Es ist mal wieder am eigentlichen Klientel vorbei gedacht. Ein bisschen erschocken bin ich dann doch noch, wenn sich hier Leute wünschen, dass sich Ellie und Abby zusammen tun sollten, was die ohnehin fragwürdige Story, noch mal richtig sinnentleeren würde.

    Frei nach dem Motto:
    Klicke auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	19063d1597275147-ghost-tsushima-der-letzte-ps4-exklusiv-blockbuster-im-test-y9h0zavarad51.jpg
Hits:	20
Größe:	77,1 KB
ID:	19267
    Du musst mir jetzt aber mal erklären, wer davon sprach, dass die beiden bei so einer Konstellation einander unbedingt vergeben müssten? Davon war nie die Rede. Inwiefern würde das die Story sinnentleeren?

    Ganz im Gegenteil, das wäre eine äußerst interessante Konstellation, eben WEIL sich die beiden in Part 2 gegenseitig fast zu Tode geprügelt haben.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || AiO WaKü: Raijintek Orcus RGB Komplett-WaKü 240mm

  6. #6
    Benutzer

    Registriert seit
    15.07.2020
    Beiträge
    51
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Du musst mir jetzt aber mal erklären, wer davon sprach, dass die beiden bei so einer Konstellation einander unbedingt vergeben müssten? Davon war nie die Rede. Inwiefern würde das die Story sinnentleeren?

    Ganz im Gegenteil, das wäre eine äußerst interessante Konstellation, eben WEIL sich die beiden in Part 2 gegenseitig fast zu Tode geprügelt haben.
    Ich weiß ja nicht wie du das "zusammen tun", das du geschrieben hast, anders lesen kannst als dass die beiden eine Art von Gemeinschaft bilden sollen. Und in einer Gemeinschaft mit jemand anderen zu sein, den man nicht vergeben hat und hasst, ergibt nur in der Konstellation Sinn, dass einer den anderen töten will oder jemand anderes sie dazu zwingt. Es würde die Story dahingehend sinnentleeren, da sie ja ohnehin in der Hauptstory genug Gelegenheiten hatten sich gegenseitig umzubringen und sich nun erneut zusammen zu tun um genau das zu erreichen, wäre noch unglaubwürdiger, als das Verhalten der Charaktere sowieso schon war.

    Wenn man natürlich mit den Anspruch von Hobbs and Shaw (Fast & Furious) an den Film heran geht, dann kann man das natürlich toll finden. The Last Of Us war aber mal besser und keine verschwurbelte Novela, bei dem eine Rachegeschichte auf GZSZ Niveau abgeliefert wird.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    11.110
    Zitat Zitat von Nevrion Beitrag anzeigen
    Ich weiß ja nicht wie du das "zusammen tun", das du geschrieben hast, anders lesen kannst als dass die beiden eine Art von Gemeinschaft bilden sollen. Und in einer Gemeinschaft mit jemand anderen zu sein, den man nicht vergeben hat und hasst, ergibt nur in der Konstellation Sinn, dass einer den anderen töten will oder jemand anderes sie dazu zwingt. Es würde die Story dahingehend sinnentleeren, da sie ja ohnehin in der Hauptstory genug Gelegenheiten hatten sich gegenseitig umzubringen und sich nun erneut zusammen zu tun um genau das zu erreichen, wäre noch unglaubwürdiger, als das Verhalten der Charaktere sowieso schon war.
    Ja und was, wenn doch was wichtigeres auf dem Spiel steht als der Hass zwischen den beiden?

    Übrigens ein kleiner Denkanstoß bezüglich Vergebung: Man kann jemandem durchaus vergeben, selbst dieser jemand einem das schlimmste Übel angetan hat. Als Beispiel nehme ich hier mal die 2019 verstorbene Eva Mozes Kor heran. Die Gute pflegte in späteren Jahren eine versöhnliche Haltung gegenüber den Nationalsozialisten, OBWOHL sie und ihre Zwillingsschwester damals unter Josef Mengele unmenschlichen Experimenten ausgesetzt waren. Das hat (sicher nicht ganz ungerechtfertigt) einiges an Kontroversen ausgelöst. Sie hat ihren Peinigern vergeben und das beweist durchaus Stärke. Aber das heißt nicht, dass sie die Taten der Nationalsozialisten gutheißt. Der Hintergrund ist vielmehr, dass sie selbst nicht mehr mit diesem Hass leben wollte und konnte. Im Grunde hat sie vergeben, weil sie verstanden hat, dass der eigene Hass nur noch zu mehr Hass führt.

    Spoiler:
    Ich denke, letzteres ist auch das, was Ellie am Ende auch kapiert hat. Wenn auch etwas zu spät. Weswegen sie Abby hat laufen lassen.


    Was also soll daran unglaubwürdig sein, wenn Ellie und Abby einander vergeben würden, SOLLTE ein Part 3 zu einer solchen Konstellation führen? Ob das logisch ist oder nicht, steht überhaupt nicht zur Debatte.

    Aber um Vergebung ging es mir nicht. Man muss einander ja nicht vergeben. Im Endeffekt gibt es Situationen, in denen man einfach mal miteinander auskommen muss. Abby hasst Ellie ja nicht wirklich. Und ich denke auch nicht, dass Ellie nach dem Spielende selbst noch von Hass getrieben ist.

    Nach wie vor ist daran nichts unglaubwürdiges zu finden.
    golani79 hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || AiO WaKü: Raijintek Orcus RGB Komplett-WaKü 240mm

  8. #8
    Benutzer

    Registriert seit
    15.07.2020
    Beiträge
    51
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Ja und was, wenn doch was wichtigeres auf dem Spiel steht als der Hass zwischen den beiden?

    Übrigens ein kleiner Denkanstoß bezüglich Vergebung: Man kann jemandem durchaus vergeben, selbst dieser jemand einem das schlimmste Übel angetan hat. Als Beispiel nehme ich hier mal die 2019 verstorbene Eva Mozes Kor heran. Die Gute pflegte in späteren Jahren eine versöhnliche Haltung gegenüber den Nationalsozialisten, OBWOHL sie und ihre Zwillingsschwester damals unter Josef Mengele unmenschlichen Experimenten ausgesetzt waren. Das hat (sicher nicht ganz ungerechtfertigt) einiges an Kontroversen ausgelöst. Sie hat ihren Peinigern vergeben und das beweist durchaus Stärke. Aber das heißt nicht, dass sie die Taten der Nationalsozialisten gutheißt. Der Hintergrund ist vielmehr, dass sie selbst nicht mehr mit diesem Hass leben wollte und konnte. Im Grunde hat sie vergeben, weil sie verstanden hat, dass der eigene Hass nur noch zu mehr Hass führt.
    Tatsächlich wäre das doch mal eine gute Vorlage gewesen, an die sich TLOU2 hätte orientieren können, denn wirklichlich erklärt oder dargestellt werden Ellies Beweggründe nicht. Wobei man bei Eva ein Stück weit soweit relativieren muss, dass über Kriegsverbrecher des 2. Weltkriegs in aller Regel schon irgend ein Gericht eine Strafe ausgesprochen hatte, so dass der Gerechtigkeit an sich genüge getan wurde und lediglich ihr persönlicher Groll übrig blieb. Da fällt das Vergeben natürlich etwas leichter.

    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Was also soll daran unglaubwürdig sein, wenn Ellie und Abby einander vergeben würden, SOLLTE ein Part 3 zu einer solchen Konstellation führen? Ob das logisch ist oder nicht, steht überhaupt nicht zur Debatte.
    Achso, wenn die Logik nicht zur Debatte steht, dann erübrigt sich ja so einiges

    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Aber um Vergebung ging es mir nicht. Man muss einander ja nicht vergeben. Im Endeffekt gibt es Situationen, in denen man einfach mal miteinander auskommen muss. Abby hasst Ellie ja nicht wirklich. Und ich denke auch nicht, dass Ellie nach dem Spielende selbst noch von Hass getrieben ist.

    Nach wie vor ist daran nichts unglaubwürdiges zu finden.
    Wenn man bedenkt, dass Abby eine jahrelange Mordlust hegt, weil ihr eine Person genommen wurde, die ihr nahe stand, fühlt es sich schon etwas unwirklich an, dass Abby keine negativen Gefühle für Ellie hegen soll, nachdem was sie alles mit vielen anderen nahestehenden Personen gemacht hat.
    Was Ellie im letzten Kapitel tut, ist ohnehin für sich genommen schon "bad writing", weil sie konsequent inkonsequent handelt. Daher würde ich mir eine Analyse, was Ellie am Ende des Spiels noch antreibt eher ersparen.

    Unterm Strich ist ein Multiplayer DLC hier nichts, mit dem man irgendwen noch groß für das Spiel interessieren wird können. Bei einem Spiel, dass einen dermaßen großen Shitstorm ausgelöst hat, hätte man entweder einen versöhnlicheren Flashback DLC anbieten können oder das Rest-Klientel mit einem extended Ending bedienen können, wo, wie du schon sagst, vielleicht noch mal irgendwas zu Abby oder so gezeigt wird.
    Aber Ellie noch mal zu bringen, nachdem man ihre Figur über den 2. Teil mal so richtig schön zerstört hat, wäre irgendwie geschmacklos.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    11.110
    Zitat Zitat von Nevrion Beitrag anzeigen
    Tatsächlich wäre das doch mal eine gute Vorlage gewesen, an die sich TLOU2 hätte orientieren können, denn wirklichlich erklärt oder dargestellt werden Ellies Beweggründe nicht. Wobei man bei Eva ein Stück weit soweit relativieren muss, dass über Kriegsverbrecher des 2. Weltkriegs in aller Regel schon irgend ein Gericht eine Strafe ausgesprochen hatte, so dass der Gerechtigkeit an sich genüge getan wurde und lediglich ihr persönlicher Groll übrig blieb. Da fällt das Vergeben natürlich etwas leichter.
    Gerechtigkeit ist nicht unbedingt immer mit Rechtsprechung gleichzusetzen. Ich bin mir sogar sehr sicher, dass die gute Eva in manchen Momenten den Nationalsozialisten genau das angetan hätte, was man ihr angetan hätte. Was ja total verständlich wäre. Zu relativieren ist da nichts. Aber um nichts anderes ging es dabei ja: Darum, nicht mehr zu hassen. Weil Hass ein Gift ist.

    Aber ja, das wäre eine hervorragende Vorlage gewesen. Da stimme ich dir uneingeschränkt zu.

    Zitat Zitat von Nevrion Beitrag anzeigen
    Achso, wenn die Logik nicht zur Debatte steht, dann erübrigt sich ja so einiges
    Sorry, aber der Mensch handelt nun mal nicht immer logisch. Der Mensch ist vernunftbegabt, aber keine Maschine. Emotionen spielen eine äußerst wichtige Rolle. Ich handle auch nicht immer logisch oder rational.

    Zitat Zitat von Nevrion Beitrag anzeigen
    Wenn man bedenkt, dass Abby eine jahrelange Mordlust hegt, weil ihr eine Person genommen wurde, die ihr nahe stand, fühlt es sich schon etwas unwirklich an, dass Abby keine negativen Gefühle für Ellie hegen soll, nachdem was sie alles mit vielen anderen nahestehenden Personen gemacht hat.
    Besagte Person war ja auch ihr Vater. Zu dem hatte sie ja offensichtlich eine besonders enge Beziehung. Und ich hab auch nie gesagt, dass Abby keine negativen Gefühle für Ellie hegen würde.

    Ja, sie war wütend. Aber letztlich war sie halt auch klug genug, um es bleiben zu lassen. Nicht zuletzt wegen Lev, der ja eingegriffen hat und als moralischer Kompass diente. Ansonsten hätte Abby Dina wohl gekillt. Natürlich hegte Abby spätestens nach dem Mord an ihren Freunden Wut und sicher auch Hass gegenüber Ellie. Aber ich denke, ihr war auch klar geworden, dass das alles nichts bringt. Die Aufforderung, dass Ellie ihr nicht mehr unter die Augen kommen sollte, kann man ja auch durchaus als klare Drohung verstehen. Ganz simpel gesagt: Sie hat kein Bock mehr auf den Scheiß, hätte aber kein Problem damit gehabt, Ellie noch mal zu vermöbeln, wenn sie ihr noch mal unter die Augen tritt.

    Zitat Zitat von Nevrion Beitrag anzeigen
    Was Ellie im letzten Kapitel tut, ist ohnehin für sich genommen schon "bad writing", weil sie konsequent inkonsequent handelt. Daher würde ich mir eine Analyse, was Ellie am Ende des Spiels noch antreibt eher ersparen.
    Ich finde Ellies Charakterentwicklung auch nicht besonders toll und stellenweise auch nicht besonders gelungen. Einige Elemente aus dem Spiel hätte man durchaus besser oder anders lösen können. Aber ich finde Ellies Handeln keinesfalls vollkommen unglaubwürdig.

    Zitat Zitat von Nevrion Beitrag anzeigen
    Bei einem Spiel, dass einen dermaßen großen Shitstorm ausgelöst hat, hätte man entweder einen versöhnlicheren Flashback DLC anbieten können oder das Rest-Klientel mit einem extended Ending bedienen können, wo, wie du schon sagst, vielleicht noch mal irgendwas zu Abby oder so gezeigt wird.
    Aber Ellie noch mal zu bringen, nachdem man ihre Figur über den 2. Teil mal so richtig schön zerstört hat, wäre irgendwie geschmacklos.
    Ellies Story ist ja längst nicht vorbei. Wo Teil 1 sicher einen guten Abschluss fand, war Part 2 schon ein wenig offener und hatte bedeutend mehr Fortsetzungsköder zu bieten. Ich fänd es schon etwas inkonsequent, Abby und Ellie nicht noch mal in einem Spiel gemeinsam auftauchen zu lassen. Ob nun als unfreiwilliges Team oder abermals als Gegenspieler. Immerhin haben die beiden einander geprägt.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || AiO WaKü: Raijintek Orcus RGB Komplett-WaKü 240mm

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •