Seite 1 von 4 123 ...
35Gefällt mir
  1. #1
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    09.08.2016
    Beiträge
    26
    Jetzt ist Deine Meinung zu PS5: SSDs in Next-Gen-Konsolen könnten PC-Portierungen schwieriger machen gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: PS5: SSDs in Next-Gen-Konsolen könnten PC-Portierungen schwieriger machen

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    24.895
    SSD werden doch immer verbreiterter. Auch in ordentlichen Größen. Und wenn ist halt ein Ladezyklus mehr implementiert wenns nicht anders geht.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    18.10.2013
    Beiträge
    152
    Ende 2020 müsste eine 2TB SSD um die 100€ kosten, im Angebot sogar weniger. Würde mich freuen, wenn die Anforderungen eine SSD aufführen.
    Wer seine Spiele 2021 immer noch auf einer HD installier, ist eh nicht mehr zu helfen.

  4. #4
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    77.519
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    SSD werden doch immer verbreiterter. Auch in ordentlichen Größen. .
    Trotzdem sind SSD für Gamer, die nicht nur ihre aktuellen 10 "Lieblingstitel" auf dem Laufwerk haben wollen, eher Luxusware, sofern man Normalverdiener ist. 2TB kosten 200€ - ne 4TB-HDD nur 100€. Vor allem wenn es auch noch um die schnellen M.2-SSDs geht, sind die Preise abermals höher.

    Das magb in 1-2 Jahren besser aussehen, aber aktuell haben IMHO noch nicht so viele Gamer bereits eine SSD für ihre Games. Solange nicht mind. 90% der PC Gamer eine SSD für Games nutzen, kann das also durchaus Probleme bei den Zielgruppen geben, falls ein Game quasi "verlangt", dass die Daten mit mind 500 MB/s fließen, damit es zB bei Open World-Titeln nicht ruckelt,


    Eine ganz andere Frage ist dabei aber: Was ist mit externen HDDs für Konsolen? Bis auf "Gelegenheitsgamer" haben sehr viele Konsolenbesitzer eine externe HDD für Games. Darauf werden die meisten auch bei der Next-Gen sicher nicht verzichten wollen, und dann hat man auch da nur maximal um die 120 MB/s plus HDD-Zugriffszeiten.


    Ich denke, dass es vlt. in ein paar Jahren mal "Standard" wird, aber sicher nicht schon zu Beginn.
    Spiritogre und WeeFilly haben "Gefällt mir" geklickt.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  5. #5
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    316
    SSDs sind ja jetzt auch bezahlbar geworden und bringen auch abseits von Spielen Vorteile. Ende 2020 werden sicherlich noch CrossGen Spiele erscheinen, welche eh von HDDs ausgehen. Danach sollte die SSD hoffentlich als Mindestanforderung gelten.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    316
    Zitat Zitat von Herbboy Beitrag anzeigen
    Trotzdem sind SSD für Gamer, die nicht nur ihre aktuellen 10 "Lieblingstitel" auf dem Laufwerk haben wollen, eher Luxusware, sofern man Normalverdiener ist. 2TB kosten 200€ - ne 4TB-HDD nur 100€. Vor allem wenn es auch noch um die schnellen M.2-SSDs geht, sind die Preise abermals höher.
    Wenn man sich diesen Luxus nicht leisten kann oder will, kann man sich auch nicht mehr den Luxus leisten, etliche Spiele gleichzeitig installiert zu haben.
    KrawallKraut hat "Gefällt mir" geklickt.

  7. #7
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    77.519
    Zitat Zitat von Solo-Joe Beitrag anzeigen
    Wenn man sich diesen Luxus nicht leisten kann oder will, kann man sich auch nicht mehr den Luxus leisten, etliche Spiele gleichzeitig installiert zu haben.
    Was ist das denn bitte für ein Argument? ^^ Es geht nicht um "leisten können", sondern es ist aktuell eben purer Luxus. Man BRAUCHT aktuell nun mal keine SSD, es ist nur "nice to have", also Luxus. Und Michi deutete ja an, dass SSD bei Gamern immer weiter verbreitet würden, so dass dies kein Problem sei, wenn man Ende 2020 eine SSD braucht - so deute ich jedenfalls den Comment.

    Es ist aber meiner Meinung nach wegen der Preise noch nicht so weit verbreitet wie Michi zu glauben scheint, so dass es bei Release der Next-Gen sehr wohl problematisch werden kann, falls Games da eine SSD verlangen. Da "müssen" die Gamer sich dann größere SSDs kaufen, wenn sie nicht immer wieder Games je nach Bedarf hin und her verschieben wollen, und das wollen die Entwickler von Games natürlich vermeiden. Stell Dir vor, ein Game verlangt zwingend mindestens eine GTX 1660 Ti, obwohl allen anderen Games bisher stets schon eine GTX 1650 oder RX 570 reichte. Dann hat es einen Nachteil auf dem Markt.
    LOX-TT, Spiritogre and WeeFilly haben "Gefällt mir" geklickt.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von hawkytonk
    Registriert seit
    02.08.2005
    Beiträge
    1.496
    Zitat Zitat von Herbboy Beitrag anzeigen
    Trotzdem sind SSD für Gamer, die nicht nur ihre aktuellen 10 "Lieblingstitel" auf dem Laufwerk haben wollen, eher Luxusware, sofern man Normalverdiener ist. 2TB kosten 200€ - ne 4TB-HDD nur 100€. Vor allem wenn es auch noch um die schnellen M.2-SSDs geht, sind die Preise abermals höher.
    Du brauchst nicht unbedingt eine M.2-SSD als Installations-Ziel, um bei einem Spiel bessere Ladezeiten zu erreichen. Spiele haben (normalerweise) nicht derart große Datenmengen an gleichzeitig zu ladenden Dateien/Informationen - mit Ausnahme von vllt. dem neuen Flight Simulator (wenn denn dessen Daten alle lokal gespeichert vorliegen würden/müssten).

    Man bedenke: Durch was ist denn eine M.2-SSD schneller als eine SATA-SSD? -->Mehr Bandbreite (dank PCIe-Anbindung/NVMe-Protokoll) und schnellerem Controller. Und beides muss von einer Anwendung und den damit zu verschiebenden Daten auch genutzt werden.
    Geändert von hawkytonk (27.12.2019 um 18:02 Uhr)
    Béausant alla Ricossa

  9. #9
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    316
    Luxus ist für mich eine Sache, die man nicht unbedingt braucht und trotzdem haben will. Viele Spiele auf einmal installiert zu haben fällt mich für eben darunter.

    Darauf bezogen kann man sich dann also eine 500 GB SSD kaufen und wenige Spiele installieren oder eben eine 2 TB SSD die man nicht unbedingt bräuchte, sich aber trotzdem zulegen möchte.

  10. #10
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Registriert seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    8.760
    Youtube
    LOXTT
    Kanaltypen
    Gamer
    Zitat Zitat von Solo-Joe Beitrag anzeigen
    Wenn man sich diesen Luxus nicht leisten kann oder will, kann man sich auch nicht mehr den Luxus leisten, etliche Spiele gleichzeitig installiert zu haben.
    wieso nicht? Wieso sollte man nicht auch einfach normale HDDs weiter nutzen, wenn man die Ladezeiten "verkraften" kann?

    Ich hab z.B. auf der PS4 Pro 8TB belegt (1TB intern und 2 Platten extern mit 3TB bzw. 4TB) für Spiele und dazugehörige Updates/Patches und DLCs
    Spiritogre hat "Gefällt mir" geklickt.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    17.01.2010
    Beiträge
    316
    Zitat Zitat von LOX-TT Beitrag anzeigen
    wieso nicht? Wieso sollte man nicht auch einfach normale HDDs weiter nutzen, wenn man die Ladezeiten "verkraften" kann?

    Ich hab z.B. auf der PS4 Pro 8TB belegt (1TB intern und 2 Platten extern mit 3TB bzw. 4TB) für Spiele und dazugehörige Updates/Patches und DLCs
    Ich will mich jetzt nicht zu weit aus dem Fenster lehnen:

    Hieß es nicht, dass man die Spielwelt mit einer SSD viel detailierter gestalten kann? Natürlich nur, sofern alle eine SSD haben und dies als Ausgangspunkt genommen wird. Wenn es nur Ladezeiten wären, hättest du natürlich Recht.

  12. #12
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    77.519
    Zitat Zitat von hawkytonk Beitrag anzeigen
    Du brauchst nicht unbedingt eine M.2-SSD als Installations-Ziel, um bei einem Spiel bessere Ladezeiten zu erreichen. Spiele haben (normalerweise) nicht derart große Datenmengen an gleichzeitig zu ladenden Dateien/Informationen - mit Ausnahme von vllt. dem neuen Flight Simulator (wenn denn dessen Daten alle lokal gespeichert vorliegen würden/müssten).

    Man bedenke: Durch was ist denn eine M.2-SSD schneller als eine SATA-SSD? -->Mehr Bandbreite (dank PCIe-Anbindung/NVMe-Protokoll) und schnellerem Controller. Und beides muss von einer Anwendung und den damit zu verschiebenden Daten auch genutzt werden.
    Danke, das weiß ich selbst aber FALLS die Publisher sogar auch noch Transferraten von 1000 MB/s voraussetzen, brauchst du eben sogar ne M.2-SSD. Da das aber nur ein Szenario ist, habe ich ja eben auch nur normale SSD-Preise genannt und nicht die von schnellen M.2-Modellen.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    10.624
    Zitat Zitat von Herbboy Beitrag anzeigen
    Trotzdem sind SSD für Gamer, die nicht nur ihre aktuellen 10 "Lieblingstitel" auf dem Laufwerk haben wollen, eher Luxusware, sofern man Normalverdiener ist. 2TB kosten 200€ - ne 4TB-HDD nur 100€. Vor allem wenn es auch noch um die schnellen M.2-SSDs geht, sind die Preise abermals höher.
    Wobei M.2-SSDs mittlerweile auch ebenso gut bezahlbar geworden sind, wie normale SSDs. Der Unterschied fällt zumindest nicht mehr allzu hoch aus.
    Chroom und LesterPG haben "Gefällt mir" geklickt.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || AiO WaKü: Raijintek Orcus RGB Komplett-WaKü 240mm

  14. #14
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    77.519
    Zitat Zitat von Solo-Joe Beitrag anzeigen
    Luxus ist für mich eine Sache, die man nicht unbedingt braucht und trotzdem haben will. Viele Spiele auf einmal installiert zu haben fällt mich für eben darunter.
    ja sicher, nur ist es mit HDDs ein extrem gut bezahlbarer Luxus, den etliche Leute gewohnt sind. Kaum ein "Gamer" mit einer nennenswerten Spielesammlung hat nur eine 500GB-HDD... Es geht darum, dass durch einen plötzlichen Wechsel zu höheren Anforderungen sich viele vor den Kopf gestoßen fühlen könnten, weil sie das gewohnte nicht mehr haben könnten - es hat ja schließlich auch seinen Grund, warum einige Entwickler sich wegen dieses Sache Sorgen machen. Das ist ja jetzt keine News, die sich irgendein Laie aus der Nase gezogen hat

    Die Sache sind ja nicht die Ladezeiten - wären es nur Ladezeiten oder optional höhere Details, die dann ein schnelleres Laufwerk verlangen, wäre es kein Thema. Kaum jemand meckert ja, wenn ein "Ultra"-Modus ne RTX 2080 braucht und eine RTX 2060 dafür nicht reicht. Es geht darum, das ggf. Games selbst in der Basis-Version eine HDD nicht reichen könnte, außer man streicht für den PC ein paar Dinge.
    Geändert von Herbboy (27.12.2019 um 18:36 Uhr)
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  15. #15
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    77.519
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Wobei M.2-SSDs mittlerweile auch ebenso gut bezahlbar geworden sind, wie normale SSDs. Der Unterschied fällt zumindest nicht mehr allzu hoch aus.
    Bei 1TB geht es, das sind ca 30-40 Euro Unterschied. Das sind aber auf der anderen Seite mal eben ein Drittel mehr. Bei 2TB hast du wiederum schon 180 vs 250 Euro, die Differenz wäre mal eben eine 3TB-HDD wert. ^^
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    10.624
    Zitat Zitat von Herbboy Beitrag anzeigen
    Bei 1TB geht es, das sind ca 30-40 Euro Unterschied. Das sind aber auf der anderen Seite mal eben ein Drittel mehr. Bei 2TB hast du wiederum schon 180 vs 250 Euro, die Differenz wäre mal eben eine 3TB-HDD wert. ^^
    Aktuell gibt es z.B. bei Mindfactory ne 2TB M.2-SSD von Samsung für rund 450 Euro zu haben. Eine SATA-SSD von Samsung mit der gleichen Kapazität kostet nur 30 Euro weniger.

    Ich gehe aber mal davon aus, dass die Preise für M.2 Ende 2020, Anfang 2021 massiv fallen werden.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || AiO WaKü: Raijintek Orcus RGB Komplett-WaKü 240mm

  17. #17
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Registriert seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    8.760
    Youtube
    LOXTT
    Kanaltypen
    Gamer
    450€ für ne olle Festplatte ausgeben würde mir im Traum nicht einfallen ehrlich gesagt
    trioptimum, Spiritogre and battschack haben "Gefällt mir" geklickt.

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von matrixfehler
    Registriert seit
    18.06.2012
    Beiträge
    664
    Hm... SSDs sind mittlerweile verdammt billig geworden.
    Wer heute in seinem Gaming-PC nicht bereits von SSD spielt, hat ohnehin gepennt.

    Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass das ein Problem sein wird.
    Chroom hat "Gefällt mir" geklickt.

  19. #19
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    21.10.2003
    Beiträge
    834
    Generiert das echt so viele Klicks? Jeder Forenadmin würde da nen Sammelthread draus machen

  20. #20
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von golani79
    Registriert seit
    07.09.2001
    Beiträge
    9.989
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Aktuell gibt es z.B. bei Mindfactory ne 2TB M.2-SSD von Samsung für rund 450 Euro zu haben. Eine SATA-SSD von Samsung mit der gleichen Kapazität kostet nur 30 Euro weniger.

    Ich gehe aber mal davon aus, dass die Preise für M.2 Ende 2020, Anfang 2021 massiv fallen werden.
    Beim Fluss gibts ne Evo 860 M2 2TB um 315€
    RedDragon20 hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Wenn du etwas suchst und nicht weißt, wo du es finden kannst, dann geh nach Khorinis - dort wirst du es ganz sicher kaufen können."

Seite 1 von 4 123 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •