Seite 1 von 2 12
8Gefällt mir
  1. #1
    Avatar von Icetii
    Registriert seit
    21.04.2016
    Beiträge
    0
    Jetzt ist Deine Meinung zu PS5: Gerüchte um zwei verschiedene Modelle zum Launch gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: PS5: Gerüchte um zwei verschiedene Modelle zum Launch

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LesterPG
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    2.041
    Wenn das stimmt, dann endgültig willkommen im Club der unterschiedlichen Konfigurationen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    996
    Weiß nicht, ob das zum Start eine gute Idee wäre. Allerdings würde ich dann eher warten als mir die "Normale" zu holen ^^

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Fyrex
    Registriert seit
    30.09.2004
    Beiträge
    727
    Ich glaube eher das wird etwas ähnliches wie bei der Xbox360 und PS3, nämlich Modelle mit unterschiedlich großen HDD/SSD Speicher. Einen Unterschied bei der Leistung wird es nicht geben.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von OldMCJimBob
    Registriert seit
    12.09.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    508
    Zitat Zitat von LesterPG Beitrag anzeigen
    Wenn das stimmt, dann endgültig willkommen im Club der unterschiedlichen Konfigurationen.
    Wäre eine Version für 4k optimiert, und die andere für normales HD fänd ich das gar nicht schlecht. Ich brauche kein 4K und find es eher doof, dass die Hersteller so viel Leistung für die (für mich) unnötige Auflösung reservieren, statt in die Sichtweite, Details, Animationen etc zu investieren. Gleichzeitig weiß ich aber, dass es viele Nutzer gibt, denen 4k wichtig ist. So wären beide Gruppen bedient, bis auf die Auflösung würden beide Geräte im Optimalfall identisches Output haben und ich würde keine Mehrausgaben / keine Leistungsvergeudung für ein für mich unwichtiges Feature haben.

  6. #6
    Benutzer

    Registriert seit
    25.11.2007
    Beiträge
    34
    Youtube
    Facebook
    ich glaube nicht das Sony 2 verschiedene Versionen der ps5 raus bringt, wenn Microsoft ja selber schon bestätigt hatte das die nächste Xbox nur in einer Version rauskommt womit sich Sony ja ins eigene Fleisch mit der Entscheidung schneiden würde & was Streaming angeht warum sollten die noch eine Streaming Version bringen wenn man das ding erstmal gleich zu Release all in one machen kann
    MichaelG hat "Gefällt mir" geklickt.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von weenschen
    Registriert seit
    27.11.2011
    Beiträge
    507
    Das würde nur dann Sinn machen, wenn sie die starke Version nicht unter 500 Euro anbieten können oder wollen. MS bringt ja auch keine 2 Versionen. Ich bin gespannt auf die neue Generation. Bei mir wird's die Scarlett.

  8. #8
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    04.03.2018
    Beiträge
    13
    Streaming hat wenig mit Leistung zu tun

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    23.746
    Glaube ich ehrlich gesagt nicht. Wenn kommt eine Pro zu 50% des Lebenszyklus der PS5 raus. Früher nicht. Parallel eine normale und eine Pro releasen halte ich für suboptimal.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von OldMCJimBob
    Registriert seit
    12.09.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    508
    Zitat Zitat von MichaelG Beitrag anzeigen
    Glaube ich ehrlich gesagt nicht. Wenn kommt eine Pro zu 50% des Lebenszyklus der PS5 raus. Früher nicht. Parallel eine normale und eine Pro releasen halte ich für suboptimal.
    Warum? Der Hauptgrund der Pro war 4K. Die benötigte Mehrleistung von HD zu 4K ist gewaltig und teuer. Und die Spielerschaft teilt sich in solche, die 4k wünschen, und jenen, denen es egal ist. Insofern steht Sony vor dem Dilemma, entweder eine echte 4K Konsole anzubieten, die aber für die, die kein 4k wollen unnötig teuer wird. Oder auf echtes 4K zu verzichten, und damit Kunden zu Microsoft zu treiben. Eine HD und eine 4K Konsole anzubieten, die aber abgesehen davon identisches Leisten fänd ich sinnvoll.

    Bei der PS4 war zu Release 4K kein Thema, da machte also die Pro nach der Hälfte der Zeit Sinn. Bei der PS5 spricht für mich nichts dafür, nach 3 Jahren eine 5 Pro herauszubringen, denn dann teilt man ja wirklich seine Spielerschaft - etwas, dass Sony nie wollte bzw. immer abgestritten hat.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von OldMCJimBob Beitrag anzeigen
    Warum? Der Hauptgrund der Pro war 4K. Die benötigte Mehrleistung von HD zu 4K ist gewaltig und teuer. Und die Spielerschaft teilt sich in solche, die 4k wünschen, und jenen, denen es egal ist. Insofern steht Sony vor dem Dilemma, entweder eine echte 4K Konsole anzubieten, die aber für die, die kein 4k wollen unnötig teuer wird. Oder auf echtes 4K zu verzichten, und damit Kunden zu Microsoft zu treiben. Eine HD und eine 4K Konsole anzubieten, die aber abgesehen davon identisches Leisten fänd ich sinnvoll.

    Bei der PS4 war zu Release 4K kein Thema, da machte also die Pro nach der Hälfte der Zeit Sinn. Bei der PS5 spricht für mich nichts dafür, nach 3 Jahren eine 5 Pro herauszubringen, denn dann teilt man ja wirklich seine Spielerschaft - etwas, dass Sony nie wollte bzw. immer abgestritten hat.
    Wie kommst du darauf, dass es nicht möglich ist, dass die PS5 beides abdeckt, etwa durch Supersampling? Das hat auch schon die PS4 Pro hinbekommen und ermöglichte bessere Bildqualität auch bei FullHD-TVs (wenn auch nicht immer optimal).
    MichaelG hat "Gefällt mir" geklickt.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    23.746
    Die teilst Du so oder so. Entweder nach 50% des Lifetimezyklus oder sofort. Wobei nach 50% des Zyklus die Chance besteht, daß Erstkunden zusätzlich umswitchen. Beim Day1 wird das schwieriger.

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von OldMCJimBob
    Registriert seit
    12.09.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    508
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Wie kommst du darauf, dass es nicht möglich ist, dass die PS5 beides abdeckt, etwa durch Supersampling? Das hat auch schon die PS4 Pro hinbekommen und ermöglichte bessere Bildqualität auch bei FullHD-TVs (wenn auch nicht immer optimal).
    Die PS4-Pro hatte ein Image-Problem, weil sie eben kein / kaum natives 4K ausgibt, sondern dieses über Checkerboard-Rendering erstellt. Ich finde das ausreichend und eine sinnvolle Lösung, aber wie oft habe ich allein hier im Forum das Kommentar von anderen Nutzern gelesen "Fake-4K"? Es gibt eben viele Leute, denen ist "echtes" 4K wichtig. Wenn der Unterschied in den Hardwarekosten bei ->200 Euro liegt macht es Sinn, zwei Systeme zur Auswahl zu stellen. Oder verstehe ich Dich hier falsch?

    @MichaelG: Warum sollte das so sein? Ich habe vorher klar gesagt, warum das bei der PS4 dazu kam (früher war das nie ein Thema). Du behauptest, es wäre ein Naturgesetz? Man teilt sie so oder so? Was bringt Dich zu der Ansicht? 4K ist verfügbar und verbreitet, welchen Grund sollte es geben, nach 50% der Zeit eine weitere Konsole der selben Generation auf den Markt zu bringen?

  14. #14
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von OldMCJimBob Beitrag anzeigen
    Die PS4-Pro hatte ein Image-Problem, weil sie eben kein / kaum natives 4K ausgibt, sondern dieses über Checkerboard-Rendering erstellt. Ich finde das ausreichend und eine sinnvolle Lösung, aber wie oft habe ich allein hier im Forum das Kommentar von anderen Nutzern gelesen "Fake-4K"? Es gibt eben viele Leute, denen ist "echtes" 4K wichtig. Wenn der Unterschied in den Hardwarekosten bei ->200 Euro liegt macht es Sinn, zwei Systeme zur Auswahl zu stellen. Oder verstehe ich Dich hier falsch?
    Offensichtlich.

    Du findest es ja sinnvoll, dass es zwei Versionen einer Konsole (HD und 4K) geben soll. Ich finde das alles andere als sinnvoll. Besonders deine Aussage, dass beide Versionen die gleiche Leistung bieten sollen, lässt mich mit einem Fragezeichen zurück. Wo bitte ist das sinnvoll? Das wäre doch verschwendete Leistung.
    Zitat Zitat von OldMCJimBob Beitrag anzeigen
    Warum? Der Hauptgrund der Pro war 4K. Die benötigte Mehrleistung von HD zu 4K ist gewaltig und teuer. Und die Spielerschaft teilt sich in solche, die 4k wünschen, und jenen, denen es egal ist. Insofern steht Sony vor dem Dilemma, entweder eine echte 4K Konsole anzubieten, die aber für die, die kein 4k wollen unnötig teuer wird. Oder auf echtes 4K zu verzichten, und damit Kunden zu Microsoft zu treiben. Eine HD und eine 4K Konsole anzubieten, die aber abgesehen davon identisches Leisten fänd ich sinnvoll.

    Bei der PS4 war zu Release 4K kein Thema, da machte also die Pro nach der Hälfte der Zeit Sinn. Bei der PS5 spricht für mich nichts dafür, nach 3 Jahren eine 5 Pro herauszubringen, denn dann teilt man ja wirklich seine Spielerschaft - etwas, dass Sony nie wollte bzw. immer abgestritten hat.
    Das sinnvollste wäre für Sony, mit einer PS5-Version mittels Downsampling/Supersampling/what ever einfach beide Sparten abzudecken. Ich verstehe gerade nicht, warum für dich zwei Versionen sinnvoller erscheinen und warum Supersampling für dich keine Option darzustellen scheint. Für Sony wären das Mehrkosten und gewiss teurer, als einen Hampel anzustellen, der Supersampling ins System integriert.

    FullHD-TVs sind immernoch recht weit verbreitet. Aber - und das behaupte ich jetzt einfach mal - nicht mehr so weit, dass sich eine zweite Version, die nur FullHD darstellen kann, lohnen würde. Lohnenswerter ist es, dieses "Dilemma" via Software zu regeln. Entweder Supersampling (was das beste wäre) oder eben eine softwareseitige HD- und eine 4K-Option für die Konsole, so wie es bei der Pro der Fall ist.

    Das Checkerboard-Rendering der PS4 Pro spielt dabei auch überhaupt keine Rolle. Zumal...welchen Nachteil hast du denn bitteschön von nativem 4K? Die nächsten Konsolen werden mit hoher Wahrscheinlichkeit ohnehin etwas teurer, als die aktuellen, aufgrund verbauter RT-fähiger Hardware. Außerdem wird sich 4K mit Sicherheit auch weiter verbreiten. Entsprechende TVs sind ja nun nicht mehr allzu teuer. Wo die Dinger vor ein paar Jahren noch mindestens weit über 2000 Euro gekostet haben, kosten halbwegs gute 4K-TVs oft nicht einmal mehr 1000 Euro. Meinen TV hab ich für 500 gekauft und das Ding ist top.

    Die Zeiten von FullHD sind nun mal langsam aber sicher vorüber.

    Zitat Zitat von OldMCJimBob Beitrag anzeigen
    @MichaelG: Warum sollte das so sein? Ich habe vorher klar gesagt, warum das bei der PS4 dazu kam (früher war das nie ein Thema). Du behauptest, es wäre ein Naturgesetz? Man teilt sie so oder so? Was bringt Dich zu der Ansicht? 4K ist verfügbar und verbreitet, welchen Grund sollte es geben, nach 50% der Zeit eine weitere Konsole der selben Generation auf den Markt zu bringen?
    Er hat doch nicht behauptet, es wäre ein Naturgesetz. Er bezieht sich auf die Möglichkeit von zwei unterschiedlichen Versionen einer Konsole, mit denen man die Spielerschaft so oder so spaltet.

    Angenommen, es gäbe wirklich zwei unterschiedliche Versionen der PS5. Eine, die nur FullHD darstellen kann, auf der aber Spiele mit 60fps laufen (alles andere wäre, wie gesagt, absolut verschwendete Leistung). Dann gibt es noch eine Version, die natives 4K darstellt, auf der Spiele aber aufgrund der höheren Auflösung nur mit 30fps laufen. Dass gerade in MP-Titeln diejenigen den Vorteil haben, die mit 60fps zocken, sollte ziemlich klar sein. Und so entstehen zwei Lager, wenn die Entwickler die HD-Version nicht mit 30fps begrenzen. Und täten sie das, wäre ein Shitstorm garantiert.

    Zwei Versionen einer Konsole bringt also nur Nachteile, wie man es auch dreht und wendet.
    Geändert von RedDragon20 (16.09.2019 um 11:21 Uhr)
    MichaelG und Spiritogre haben "Gefällt mir" geklickt.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    23.746
    Wir werden sehen. Aber ich bezweifle, daß Sony sich zum Start gleich mit 2 unterschiedlichen Modellen "belastet" und die Kunden gleich von Anfang an in 2 Lager spaltet (auch was die Spiele und deren Kompatibilität zum Konsolenmodell betrifft). Das halte ich für ziemlich sinnbefreit. Ich denke (wenn überhaupt) kommt eine stärkere Version der PS5 später im Lebenszyklus und die erste Version wird eine Softwareregelung besitzen die bei "nur" vorhandener FHD-Technik einfach nur herunterregelt. Alles andere wäre auch logistischer Blödsinn. Auch was die Verkaufszahlen betrifft. Dann müßten zum Start eine 400 EUR Konsole kommen und eine für 800 EUR. Und wie "gut" sich solch teure Versionen verkaufen hat Sony ja mit dem Start der PS3 schon durch. Da liefen die Verkäufe auch erst richtig wo die PS3 im Preis gesunken war.

    Ich sehe jedenfalls in einer Aufteilung der Kundschaft auf 2 parallele Leistungsklassen von Anfang an absolut keinen wirklichen Sinn.

    Zumal das für die Entwickler der Spiele auch zu Problemen führen könnte. Auf welche Version wird dann optimiert ? Schließt man dann automatisch die billigere Konsolenvariante aus der Entwicklung aus oder sorgt falls das Spiel dann doch auf der "Billigvariante" läuft auf dieser für massive Rucklerorgien ? Zumal man das mit dem Thema FHD-Auflösung für die paar Kunden ohne 4K-TV durch eine integrierte Softwaresteuerung prima regeln kann. Ähnlich wie bei einem PC mit den Einstellungen der Grafik, Auflösung und Details. Und der Markt für eine dann 800 oder gar 900 EUR Konsole neben dem 500 EUR Modell dürfte ziemlich begrenzt sein. Das wird Sony auch sicher ähnlich sehen. So werden sie bei der PS 5 sicher wieder auf maximal 500 EUR zum Start gehen oder knapp darunter EUR 499 z.B. Die eventuell auch dazu später kommende VR-Technik natürlich außen vor gelassen.
    Geändert von MichaelG (16.09.2019 um 11:16 Uhr)
    Spiritogre hat "Gefällt mir" geklickt.

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von OldMCJimBob
    Registriert seit
    12.09.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    508
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Offensichtlich.

    Du findest es ja sinnvoll, dass es zwei Versionen einer Konsole (HD und 4K) geben soll. Ich finde das alles andere als sinnvoll. Besonders deine Aussage, dass beide Versionen die gleiche Leistung bieten sollen, lässt mich mit einem Fragezeichen zurück. Wo bitte ist das sinnvoll? Das wäre doch verschwendete Leistung.
    Okay, offenbar drücke ich mich nicht verständlich genug aus. Was ich meine: PS5 kann ein Spiel in HD und 60fps darstellen (Beispiel), PS5 Pro kann das selbe Spiel, mit den selben Details / Sichtweite /FPS darstellen, nur eben in 4k.

    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen

    Das sinnvollste wäre für Sony, mit einer PS5-Version mittels Downsampling/Supersampling/what ever einfach beide Sparten abzudecken. Ich verstehe gerade nicht, warum für dich zwei Versionen sinnvoller erscheinen und warum Supersampling für dich keine Option darzustellen scheint. Für Sony wären das Mehrkosten und gewiss teurer, als einen Hampel anzustellen, der Supersampling ins System integriert.

    FullHD-TVs sind immernoch recht weit verbreitet. Aber - und das behaupte ich jetzt einfach mal - nicht mehr so weit, dass sich eine zweite Version, die nur FullHD darstellen kann, lohnen würde. Lohnenswerter ist es, dieses "Dilemma" via Software zu regeln. Entweder Supersampling (was das beste wäre) oder eben eine softwareseitige HD- und eine 4K-Option für die Konsole, so wie es bei der Pro der Fall ist.

    Das Checkerboard-Rendering der PS4 Pro spielt dabei auch überhaupt keine Rolle. Zumal...welchen Nachteil hast du denn bitteschön von nativem 4K? Die nächsten Konsolen werden mit hoher Wahrscheinlichkeit ohnehin etwas teurer, als die aktuellen, aufgrund verbauter RT-fähiger Hardware. Außerdem wird sich 4K mit Sicherheit auch weiter verbreiten. Entsprechende TVs sind ja nun nicht mehr allzu teuer. Wo die Dinger vor ein paar Jahren noch mindestens weit über 2000 Euro gekostet haben, kosten halbwegs gute 4K-TVs oft nicht einmal mehr 1000 Euro. Meinen TV hab ich für 500 gekauft und das Ding ist top.

    Die Zeiten von FullHD sind nun mal langsam aber sicher vorüber.
    Ich verstehe das ganze Gerede über Downsampling / Supersampling nicht, vielleicht bin ich nicht technisch versiert genug. Die nächste Generation muss verschiedene Dinge leisten, und jedes Feature kostet Geld. Sony wird sich also überlegen müssen, worauf sie ihre Prioritäten setzen. Schnellerer Speicher / kürzere Ladezeiten wurde bereits bestätigt. RT-Support wurde bereits bestätigt. Natürlich sollten Spiele der nächsten Generation in der Lage sein, "besser" auszusehen, also größere Texturen umzusetzen, größere Sichtweite, mehr Effekte etc. Das alles benötigt ein + an Leistung. Möglich hohe FPS ist wichtig. 4K? Das ist heutzutage Standard, aber es benötigt den größten Leistungszuwachs, all die von mir genannten Features in 4K darzustellen (in Vergleich zu HD), während nach wie vor genügend Spieler ohne leben können. Was denkst Du, wie viel die Mehrleistung für "echtes" 4K kostet? Wenn der Unterschied mehrere hundert Euro kostet, muss sich Sony überlegen, ob sie ihre Konsole erneut subventionieren wollen, oder ob sie Gefahr laufen wollen, teurer als Microsoft zu sein. Die eierlegende Wollmilchsau für 400 Euro wird nur schwer umzusetzen zu sein. Daher: Eine Konsole für 400, und eine für 700. Damit lässt man den Kunden die Wahl und stößt niemandem vor den Kopf. Wo dadurch "nur Nachteile" entstehen entgeht mir. Zumal für Sony (für uns Spieler mag das nochmal eine andere Sache sein).

  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von OldMCJimBob Beitrag anzeigen
    Okay, offenbar drücke ich mich nicht verständlich genug aus. Was ich meine: PS5 kann ein Spiel in HD und 60fps darstellen (Beispiel), PS5 Pro kann das selbe Spiel, mit den selben Details / Sichtweite /FPS darstellen, nur eben in 4k.
    Und das wäre deiner Meinung nach nicht softwareseitig lösbar? Fun Fact für dich: Die PS4 Pro kam nur heraus, weil zu dem Zeitpunkt 4K auf dem Vormarsch war. Ergo machte sie Sinn. Aber - jetzt kommt der Fun Fact - sie bot auch die Möglichkeit für Spieler, einen sogenannten "Performance"-Modus in vielen Games auszuwählen. Dadurch wurde das Spiel in 1080p und höherer/stabilerer Framerate wiedergegeben. Warum sollte das für die PS5 nicht möglich sein? Die PS4 Pro ist quasi die von dir erwähnte eierlegende Wollmilchsau, die alle relevanten Sparten abdeckt, was Auflösung angeht.

    Zitat Zitat von OldMCJimBob Beitrag anzeigen
    Ich verstehe das ganze Gerede über Downsampling / Supersampling nicht, vielleicht bin ich nicht technisch versiert genug.
    Das bedeutet, dass das Bild in höherer Auflösung berechnet wird, dann am TV mit entsprechend niedrigerer Auflösung wiedergegeben wird. Soll heißen: Das Bild wird nativ in 4K dargestellt, aber auf 1080p runter skaliert. Dadurch entsteht eine bessere Bildqualität im Vergleich zu nativem FullHD. Diese Funktion bietet übrigens auch die PS4 Pro bereits an, wie gesagt. Die Checkerboard-Auflösung wird dann einfach auf 1080p runter skaliert. Kostet zwar genauso viel Leistung, wie die Bildausgabe in 4K, aber so haben auch HD-TV-Besitzer was von der besseren Bildqualität.

    Zitat Zitat von OldMCJimBob Beitrag anzeigen
    Die nächste Generation muss verschiedene Dinge leisten, und jedes Feature kostet Geld. Sony wird sich also überlegen müssen, worauf sie ihre Prioritäten setzen. Schnellerer Speicher / kürzere Ladezeiten wurde bereits bestätigt. RT-Support wurde bereits bestätigt. Natürlich sollten Spiele der nächsten Generation in der Lage sein, "besser" auszusehen, also größere Texturen umzusetzen, größere Sichtweite, mehr Effekte etc. Das alles benötigt ein + an Leistung. Möglich hohe FPS ist wichtig. 4K? Das ist heutzutage Standard, aber es benötigt den größten Leistungszuwachs, all die von mir genannten Features in 4K darzustellen (in Vergleich zu HD), während nach wie vor genügend Spieler ohne leben können. Was denkst Du, wie viel die Mehrleistung für "echtes" 4K kostet? Wenn der Unterschied mehrere hundert Euro kostet, muss sich Sony überlegen, ob sie ihre Konsole erneut subventionieren wollen, oder ob sie Gefahr laufen wollen, teurer als Microsoft zu sein. Die eierlegende Wollmilchsau für 400 Euro wird nur schwer umzusetzen zu sein.
    Mir ist das alles schon durchaus klar. Die nächsten Konsolen werden aber, wie ich bereits sagte, mit höchster Wahrscheinlichkeit auch keine 400 Euro mehr kosten, sondern 500 Euro. Ich kann mich da natürlich auch irren, aber angesichts der bisher bestätigten Details gehe ich stark davon aus. Teurer werden die Dinger mit Sicherheit nicht. Dass das nicht gut geht, hat die Ps3 schon bewiesen.

    Und der Fokus, bzgl. der Framerate bei AAA-Titeln, wird sowieso wieder bei 30fps liegen. Da gebe ich dir Brief und Siegel drauf. Man will ja auch zeigen, wie krass die Grafikqualität ist und das geht nur, wenn man Kompromisse bei der Framerate macht. Und ich kann dir versichern, dass die Framerate der Faktor ist, der zu vernachlässigen ist. Auf Konsolen zumindest. Immerhin spielen sich Third Person-Titel ganz gut mit 30fps und für Shooter hat man Auto Aim. Rennspiele laufen ohnehin größtenteils in 60fps über den Bildschirm.

    Desweiteren machen Texturen in höherer Auflösung keinen Sinn, wenn man nur in 1080p rum eiert. 4K-Texturen beispielsweise brauchen in der Regel auch eine 4K-Bildausgabe, um zur Geltung zu kommen. Bei 1080p würden zu viele Details untergehen. Das gilt auch für andere Details, wie Vegetation etc. Das Thema hatten wir auch schon mal in einem anderen Thread vor einigen Wochen. Je detailreicher ein Spiel ist, umso höher muss die Auflösung sein, damit keine Details untergehen. Viele AAA-Titel profitieren daher sehr stark von Auflösungen jenseits der FullHD. Kingdom Come z.B. sieht in FullHD (aufm PC) zum erbrechen aus, weil's selbst mit SMAA 2Tx flimmert ohne Ende und Details somit völlig untergehen. Erst ab 1440p wirds erträglich. Selbst auf nem FullHD-Monitor, den ich mein eigen nenne.

    Zitat Zitat von OldMCJimBob Beitrag anzeigen
    Daher: Eine Konsole für 400, und eine für 700. Damit lässt man den Kunden die Wahl und stößt niemandem vor den Kopf. Wo dadurch "nur Nachteile" entstehen entgeht mir. Zumal für Sony (für uns Spieler mag das nochmal eine andere Sache sein).
    Das macht trotzdem keinen Sinn. Trotzdem würden für Sony eindeutig Mehrkosten entstehen, die sich schlicht nicht lohnen. Entweder bleibt die eine Version im Regal liegen, oder die andere. Und für den Otto-Normalverbraucher ist in erster Linie der Preis entscheidend. Zumindest, wenn man beide Versionen gleich zu Release anbieten würde. Welche Version dann im Regal liegen bleiben und ein Ladenhüter wird, kannst du dir ja selbst denken.

    Außerdem bietet die PS5 8K-Support. Nicht für Spiele an sich (dafür wird die Leistung mit Sicherheit nicht reichen), aber für Filme und Streaming. Ich gehe also davon aus, dass auch 8K bald ins Rollen kommen wird. DANN erst würde sich eine Pro-Version lohnen. Aber ob das so schnell geht, ist fraglich. 4K hat auch eine Weile gebraucht, um sich zu etablieren. Eben weil es so viel Leistung braucht. 4K wird mit Sicherheit noch einige Jahre lang Standard bleiben. Eine Pro-Version der PS5 ist, meiner Meinung nach, zumindest fragwürdig.

    Die PS4 Pro musste beide Sparten abdecken. Aber die PS5 wird mit Sicherheit den Fokus auf 4K legen und, wenn Sony kulant ist, eine Option für FullHD-TVs anbieten, etwa Supersampling. Alles andere würde zum Release keinen Sinn machen.
    Geändert von RedDragon20 (16.09.2019 um 16:28 Uhr)
    MichaelG und Spiritogre haben "Gefällt mir" geklickt.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von OldMCJimBob
    Registriert seit
    12.09.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    508
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Und das wäre deiner Meinung nach nicht softwareseitig lösbar? .
    Hmmm ich hatte bereits bei Deinem letzten Post den Eindruck, Du wolltest bewusst missverstehen, um klüger sein zu können. Mir sind Deine Funfacts bewusst, und klar - eine schnellere Konsole kann auch softwareseitig die geringere Leistung erbringen. Good Job, schönen Tag noch.

  19. #19
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von OldMCJimBob Beitrag anzeigen
    [...] Good Job, schönen Tag noch.
    Und wieso ist die softwareseitige Lösung für dich keine Option? Warum MUSS es denn deiner Meinung nach zwei verschiedene Hardware-Versionen geben? Darauf beharrst du ja. Selbst dann noch, wenn man dir eine andere Lösung, die optimaler ist, anbietet.

    Supersampling war dir mit Sicherheit vorher schon ein Begriff. So unbekannt ist das Feature ja nicht.

    Außerdem ist dein Spruch, von wegen, ich würde dich bewusst falsch verstehen, um klüger sein zu können, ziemlich daneben.
    Geändert von RedDragon20 (16.09.2019 um 19:49 Uhr)
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

  20. #20
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von OldMCJimBob
    Registriert seit
    12.09.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    508
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Und wieso ist die softwareseitige Lösung für dich keine Option? Warum MUSS es denn deiner Meinung nach zwei verschiedene Hardware-Versionen geben? Darauf beharrst du ja. Selbst dann noch, wenn man dir eine andere Lösung, die optimaler ist, anbietet.
    Der Artikel geht um das Gerücht, es könnte zwei verschiedene Modelle zum Launch geben. Ich habe dazu meine Meinung ausgedrückt, unter welchen Umständen es Sinn machen könnte. Insofern beharre oder präferier ich hier auf gar nichts, es ist auch ziemlich egal, ob eine andere Lösung als optimaler empfunden wird - ich arbeite ja nicht bei Sony und werde nichts entscheiden, insofern muss ich auch nicht überzeugt werden. Was ich sage, um mal einen Vergleich zu bemühen: Sportwagenhersteller X hat festgestellt, dass zwei Wagen mit der selben Karosse & den selben Features, aber unterschiedlichen Preisen weil unterschiedlichen PS-Stärken ihrem Absatz / Marktanteil förderlich sind. Dieses Konzept lässt sich bei einer Konsole eigentlich NUR über den Hebel der Auflösung umsetzen, weil hier der größte Leistungs- und Kostenunterschied zu realisieren ist. Du glaubst, das ist eher unrealistisch? Schön, darauf wetten würde ich auch nicht. Welch anderer Grund würde Dir aber, wenn überhaupt, für ein zwei-Modelle-Konzept einfallen?

    Die Aussage, das wäre totaler Quatsch, weil man ja auch einfach das PS-stärkere Auto softwareseitig auf eine niedrigere Leistung reduzieren könnte ist in dem Kontext für mich irritierend, weil der Hersteller dann keine Kosten einspart und meine eigentliche Aussage damit ad absurdum geführt wird. Und das war Dir doch auch bewusst? Du magst also den Hinweis darauf als daneben empfinden, aber - Fun fact - meine Aussagen falsch darzustellen um mich - Fun fact - über Sachen belehren zu können, die thematisch weder relevant, noch mir unbekannt sind gibt mir das Gefühl - Fun fact - von oben herab behandelt und lächerlich gemacht zu werden.

    Sollte ich es in den falschen Hals bekommen haben magst Du es unter den Widrigkeiten der Forenkommunikation einordnen. Schönen Abend noch.

Seite 1 von 2 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •