1Gefällt mir
  • 1 Beitrag von Phone
  1. #1
    Redakteur
    Avatar von JohannesGehrling
    Registriert seit
    01.07.2016
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    62
    Jetzt ist Deine Meinung zu Die aktuell zehn besten Action-Games - Videospecial gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Die aktuell zehn besten Action-Games - Videospecial

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    10.984
    Devil May Cry 5 war ein echt gutes Spiel und hat mir wirklich gefallen. Lediglich die abwechslungsarme Farbgebung der Level war blöd.

    Sekiro ist auch ein super Spiel, aber offen gestanden hab ich es nie durch gespielt. Ich bin einfach zu schlecht dafür und mir fehlt das Timing. Liegt aber nicht am Spiel, sondern an mir selbst.

    Bei Dishonored 2...naja. Teil 1 fand ich besser irgendwie. Ich weiß nicht mal, warum. Aber durch Teil 2 musste ich mich gerade gegen Ende doch arg durch quälen.

    GTA5 ist sowieso geil.

    Spider Man erinnert mich (positiv) an die Arkham-Reihe. Die Parallelen sind hinsichtlich Gameplay offensichtlich, aber es macht trotzdem Laune und man kann weitestgehend seinen ganz eigenen Build zusammenbasteln.

    God of War...ja, was soll ich dazu sagen? Ich hab das Spiel dreimal durch gespielt und nie hab ich Langeweile empfunden. Es macht genauso wenig was neu, wie Spider Man, aber die einzelnen Elemente sind so motivierend und toll umgesetzt, dass es immer wieder Spaß macht. Auch die Story ist super und optisch ist es immernoch eine Granate. Lediglich die Bosskämpfe sind enttäuschend. Trotzdem ist es eines der besten Action Adventures überhaupt. Absolute Empfehlung.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || AiO WaKü: Raijintek Orcus RGB Komplett-WaKü 240mm

  3. #3
    Redakteur
    Avatar von MatthiasDammes
    Registriert seit
    15.12.2010
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    8.897
    Homepage
    twitter.com/...
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Bei Dishonored 2...naja. Teil 1 fand ich besser irgendwie. Ich weiß nicht mal, warum. Aber durch Teil 2 musste ich mich gerade gegen Ende doch arg durch quälen.
    Tja, mir ging es umgekehrt.
    Ich fand den zweiten Teil besser, weil er doch in vielen Details besser ausgearbeitet war. Mehr Stealth-Möglichkeiten und so weiter.
    Daher habe ich Johannes auch empfohlen den zweiten Teil zu nehmen. Aber im Grund hätte man hier alle drei Teile nennen können. Sind alles hervorragende Spiele.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Phone
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.085
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Devil May Cry 5 war ein echt gutes Spiel und hat mir wirklich gefallen. Lediglich die abwechslungsarme Farbgebung der Level war blöd.

    Sekiro ist auch ein super Spiel, aber offen gestanden hab ich es nie durch gespielt. Ich bin einfach zu schlecht dafür und mir fehlt das Timing. Liegt aber nicht am Spiel, sondern an mir selbst.

    Bei Dishonored 2...naja. Teil 1 fand ich besser irgendwie. Ich weiß nicht mal, warum. Aber durch Teil 2 musste ich mich gerade gegen Ende doch arg durch quälen.

    GTA5 ist sowieso geil.

    Spider Man erinnert mich (positiv) an die Arkham-Reihe. Die Parallelen sind hinsichtlich Gameplay offensichtlich, aber es macht trotzdem Laune und man kann weitestgehend seinen ganz eigenen Build zusammenbasteln.

    God of War...ja, was soll ich dazu sagen? Ich hab das Spiel dreimal durch gespielt und nie hab ich Langeweile empfunden. Es macht genauso wenig was neu, wie Spider Man, aber die einzelnen Elemente sind so motivierend und toll umgesetzt, dass es immer wieder Spaß macht. Auch die Story ist super und optisch ist es immernoch eine Granate. Lediglich die Bosskämpfe sind enttäuschend. Trotzdem ist es eines der besten Action Adventures überhaupt. Absolute Empfehlung.
    God of War ist eines der besten Spiele die ich bis jetzt gespielt habe...Das Komplettpaket des Spiels ist einfach super gemacht, auch wenn anfangs Bedenken hatte das mir der Bengel auf die Nüsse geht xD
    Sound Top / Story Top / Grafisch TOP..JAAAAA es ist nicht 4k..das Spiel in 4k bräuchte wieder ne Grafikkarte die allein schon +500 Euro kostet...

    GoW liegt bei mir weit vor HL
    RedDragon20 hat "Gefällt mir" geklickt.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Neawoulf
    Registriert seit
    13.08.2003
    Beiträge
    6.206
    Bei meinem Spielstil würde ich Dishonored 2 definitiv nicht als Actionspiel bezeichnen Ich hab mich durch beide Teile durch geschlichen. In beiden Spielen (Teil 1 gefiel mir von der Story her besser, Teil 2 hatte für mich die schöneren Leveldesigns) hatte ich zum Schluss je nur einen Toten auf dem Konto (und ich beiden Fällen wusste ich nicht, wo das passiert ist. Vermutlich Ratten oder so).

    Aber die Leveldesigns, das Gameplay, die Atmosphäre usw. gehören zu den besten, die ich in Stealth/Action Adventure/1st Person Spielen gesehen habe. Das ist einfach ein Punkt, den die Arkane Studios uneingeschränkt drauf haben. Sowohl optisch, atmosphärisch als auch spielerisch (verschiedene Ebenen, Abkürzungen, Wege, Interaktion mit der Spielwelt usw.). Da können höchstens noch die Thief Reihe früher und das erste Deus Ex mithalten. Prey an sich zwar auch (stammt ja auch von den Arkane Studios), allerdings haben mich da die Gegnerrespawns so sehr genervt, dass ich es nie durchgespielt habe. Ich hoffe, die Arkane Studios behalten ihre Philosophie in Sachen Leveldesign noch sehr lange bei (nur bitte ohne respawnende Gegner).
    Ohne Wurst ist alles Käse!

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sealofdarkness
    Registriert seit
    10.08.2008
    Beiträge
    255
    Ich bin wohl einer der wenigen Vertreter, die God of War nur als "gut" empfunden haben. Das liegt vor allem an den immer wiederkehrenden, gleichen (Neben-) Bossen, diesen Trollen, und an der ludonarrativen Dissonanz zwischen Gameplay und Zwischensequenzen: Die normalen Gegnertypen teilen schon ziemlich ordentlich aus und man kann schneller sterben als einem lieb ist. Im krassen Gegenzug dazu wird Kratos in Zwischensequenzen durch mehrere Felswände geschleudert, auch mal gerne über mehrere hundert Meter hinweg, kriegt sowas von eins auf die Fresse, aber steht dann wieder ganz cool auf, heilt sich sogar, wird wütend, und prügelt den Boss auch durch die Landschaft... Ahja, derartige Machtfantasien sind also nur den Zwischensequenzen vorbehalten.

    Das ist wohl das, was mich am meisten und grundlegend gestört hat. Die neue Ausrichtung allerdings, Kampfsystem und open-world anmutende Hub-Welt, finde ich fantastisch!

    Zu GTA muss man nicht mehr viel sagen, außer vielleicht, dass Rockstar Mod Tools für den Singleplayer für Pc Spieler zur Verfügung stellen sollten. In dem Spiel steckt heute noch so viel Spielspaß-Potenzial und das vor allem wegen der aktiven Mod-Community. Ich habe mir extra zum modden des sp die Epic Version geschnappt, um noch mehr Spielspaß aus dem Game rauszukitzeln. R* müsste doch einfach nur wie andere Entwickler ihren Sp vom Mp trennen und dann gäbe es weniger Ärger wegen Spielspaßverderber im Online-Modus. Aber neeeeeeeeeeeeein, bei Rockstar Games ist die Community eher zweitrangig, Hauptsache sie bleiben bei ihrer Illusion sie hätten die realistischste und immersivste Spielwelt geschaffen, die es je gab...

    Und zu Control, Dishonored und Smash Bros. sei einfach gesagt, dass sie zu meinen Evergreens gehören...

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Phone
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.085
    Zitat Zitat von sealofdarkness Beitrag anzeigen
    Ich bin wohl einer der wenigen Vertreter, die God of War nur als "gut" empfunden haben. Das liegt vor allem an den immer wiederkehrenden, gleichen (Neben-) Bossen, diesen Trollen, und an der ludonarrativen Dissonanz zwischen Gameplay und Zwischensequenzen: Die normalen Gegnertypen teilen schon ziemlich ordentlich aus und man kann schneller sterben als einem lieb ist. Im krassen Gegenzug dazu wird Kratos in Zwischensequenzen durch mehrere Felswände geschleudert, auch mal gerne über mehrere hundert Meter hinweg, kriegt sowas von eins auf die Fresse, aber steht dann wieder ganz cool auf, heilt sich sogar, wird wütend, und prügelt den Boss auch durch die Landschaft... Ahja, derartige Machtfantasien sind also nur den Zwischensequenzen vorbehalten.
    Immer wiederkehrend ? Wie viele sind es 4 oder doch 5 ?
    Da müssten 90% der Spiele abgestraft werden....Dort macht man deutlich häufiger den selben Käse.
    Ja man hätte hier einen oder zwei andere Gegnertypen einbauen können.

    Die Frage ist doch was will man...Wenn man es zu den Sequenzen aufwiegt dann muss man halt die Gegner so einfach machen das es sich schon nicht mehr lohnt oder man macht die Sequenzen so langweilig ohne Action das sie sich nicht lohnen.
    Hier wird grade zu gesucht um Dinge schlecht zu reden, ein Spiel soll ja auch unterhalten und da muss ein gutes Mittelmaß gefunden werden.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sealofdarkness
    Registriert seit
    10.08.2008
    Beiträge
    255
    Zitat Zitat von Phone Beitrag anzeigen
    Immer wiederkehrend ? Wie viele sind es 4 oder doch 5 ?
    Da müssten 90% der Spiele abgestraft werden....Dort macht man deutlich häufiger den selben Käse.
    Ja man hätte hier einen oder zwei andere Gegnertypen einbauen können.

    Die Frage ist doch was will man...Wenn man es zu den Sequenzen aufwiegt dann muss man halt die Gegner so einfach machen das es sich schon nicht mehr lohnt oder man macht die Sequenzen so langweilig ohne Action das sie sich nicht lohnen.
    Hier wird grade zu gesucht um Dinge schlecht zu reden, ein Spiel soll ja auch unterhalten und da muss ein gutes Mittelmaß gefunden werden.
    Gemessen an der Abwechslung, die die Vorgänger boten sind "4 oder doch 5" schon viel. Die Valkyren boten mir dank ihrer unterschiedlichen movesets genug Abwechslung, um die nicht auch als Negativpunkt zu betrachten. Und hier wird nicht "grade zu gesucht um Dinge schlecht zu reden", das sind die Dinge, die mir sofort aufgefallen sind und mir, MIR, nicht gefallen. Auch dein Argument hinsichtlich der von mir kritisierten Sequenzen ist viel zu schwarz-weiß. Man hätte es einfach viel besser einbetten können, dass die Standard-Gegner eine ernstzunehmende Gefahr für Kratos darstellen, meinetwegen dass sie Waffen tragen, die gegen Götter höchsteffektiv sind. Aber nein, auf Hart bist du mit zwei Treffern geschnitten Brot, aber in Zwischensequenzen bist du krasser als der Hulk. Ja, was denn nun?

  9. #9
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    150
    Action ist zwar ein sehr weit gefasster Begriff, aber wenn "God of War" drin ist, muss auch "Horizon Zero Dawn" rein, sonst kann ich so eine Liste nicht ernst nehmen

  10. #10
    Redakteur
    Avatar von MatthiasDammes
    Registriert seit
    15.12.2010
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    8.897
    Homepage
    twitter.com/...
    Zitat Zitat von AjantisII Beitrag anzeigen
    Action ist zwar ein sehr weit gefasster Begriff, aber wenn "God of War" drin ist, muss auch "Horizon Zero Dawn" rein, sonst kann ich so eine Liste nicht ernst nehmen
    Horizon ist aber ein Action-RPG und kommt daher später in unsere RPG-Liste.
    Wir haben uns hier auf Spiele konzentriert, die eher nicht so wirklich den anderen üblichen Kategorien wie RPG und Action-Adventure zuzuordnen sind.
    Eine so klare Unterteilung ist heutzutage aber leider recht schwierig geworden, wo viele Grenzen in den Spielen verschwimmen.

  11. #11
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    18.10.2013
    Beiträge
    178
    Dishonored 2 Ist ganz sicher kein Actiongame, es ist Stealth, Punkt. Habe es selbst probiert, mit Action kommst du nicht weiter, du musst zwangsläufig stealth spielen.

    Oder gibt es tatsächlich Leute die es mit Action durchspielen konnten? Kann ich mir irgendwie nicht wirklich vorstellen...

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sealofdarkness
    Registriert seit
    10.08.2008
    Beiträge
    255
    Zitat Zitat von ssj3rd1 Beitrag anzeigen
    Dishonored 2 Ist ganz sicher kein Actiongame, es ist Stealth, Punkt. Habe es selbst probiert, mit Action kommst du nicht weiter, du musst zwangsläufig stealth spielen.

    Oder gibt es tatsächlich Leute die es mit Action durchspielen konnten? Kann ich mir irgendwie nicht wirklich vorstellen...
    Es ist wie das aktuelle Metal Gear Solid: Ein (Sandbox) Stealth-Action Game würde ich sagen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •