2Gefällt mir
  • 1 Beitrag von Schalkmund
  • 1 Beitrag von Austrogamer
  1. #1
    Autor
    Avatar von Darkmoon76
    Registriert seit
    09.08.2016
    Beiträge
    51
    Jetzt ist Deine Meinung zu Activision Blizzard will mit Studie spielende Mütter verstehen gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Activision Blizzard will mit Studie spielende Mütter verstehen

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Basileukum
    Registriert seit
    25.08.2019
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    320
    Liebes Blizzard, ich möchte euch verstehen. Ich habe schon als Bub eure Spiele gezockt, Warcraft, Starcraft, Diablo, glaube sogar noch früher Lost Vikings, man könnte mich zu den Fans der ersten Stunde zählen.

    Aber warum ist der Konzern mittlerweile der letzte Mist und ihr rockt so gar nix mehr. Eure Kartenspiele und Kindershooter hauen eventuell die Kinder aus den Latschen, und deren Eltern sobald die ihre Kreditkartenabrechnung sehen, uns Spieler nicht mehr wirklich. Das beste was ihr in letzter Zeit geleistet habt, war ein "WoW Classic", und ich glaube das hattet ihr schon mal so fertiggebracht, vor 15 Jahren.

    Macht ihr eine Studie, damit wir euch wieder verstehen können, oder ist der Laden voll abzuschreiben, wie die zwei anderen B´Luschen (Bioware und Bethesda)?

    Eurer Samuel aus Freiburg.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Schalkmund
    Registriert seit
    23.05.2008
    Beiträge
    5.613
    Wann immer ich ein paar Momente für mich habe ( 45% )
    Wenn ich mich entspannen möchte ( 59% )
    74% der spielenden Mütter spielen täglich Handyspiele
    Hat sich wohl nicht so viel geändert in den letzten 30 Jahren. In den frühen 90ern haben sie uns den Game Boy geklaut um ein paar Runden Tetris / Dr. Mario zu zocken. Heute hat sich das wohl mit anderen Puzzle-Spielen aufs Smartphone/Tablet verlagert. Meine ist mittlerweile im Rentenalter und daddelt auf ihrem Tablet immer noch irgendwelche kostenlosen Puzzler.
    ribald hat "Gefällt mir" geklickt.
    ACHTUNG Schalkmund ist ein pathologischer TROLL.
    Wer dies hier gelesen hat und dennoch glaubt ihn belehren zu müssen, ist ein IDIOT.
    DANKE
    für Ihre AUFMERKSAMKEIT!

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Austrogamer
    Registriert seit
    14.06.2014
    Ort
    Wien
    Beiträge
    549
    Blog-Einträge
    1
    "45% der Gaming-Moms haben Hoffnung auf die Zukunft ihrer Kinder"

    Da ist der Umkehrschluß aber tragisch
    Zybba hat "Gefällt mir" geklickt.
    Never run a changing system.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Shadow_Man
    Registriert seit
    10.11.2002
    Ort
    Im Schattenreich ;)
    Beiträge
    35.681
    Blog-Einträge
    10
    Deswegen müssen die Kinder immer so früh ins Bett, dass der PC frei ist.
    Achtung! Dieser Beitrag ist garantiert ironie- und sarkasmusfrei.

  6. #6
    Neuer Benutzer

    Registriert seit
    30.06.2019
    Beiträge
    20
    Naja, wenn man seine Core-Gamer schon abgeschossen hat, was bleibt dann anderes übrig als neue Zielgruppen ins Visier zu nehmen? XD

  7. #7
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    459
    Ach ja mei Blizzard halt.

  8. #8
    Benutzer

    Registriert seit
    22.08.2016
    Beiträge
    41
    wofür? die ignorieren doch eh die ergebnisse wenn es denen nicht in den kram passt bzw nicht das rauskommt was die marketingabteilung erwartet.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •