Seite 3 von 3 123
12Gefällt mir
  1. #41
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    04.12.2017
    Beiträge
    428
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Interessanter finde ich die Frage, wie man Streaming mit dem aktuellen Games as a Service-Trend verbinden will, bzgl. Mikrotransaktionen. Dazu müsste man sich doch trotzdem einen Client runterladen, auf dem die gekauften Inhalten gespeichert werden und die dann während des Streamings zum Einsatz kommen. Aber so ein Client scheint ja eben nicht gegeben zu sein, da die Spiele ja komplett gestreamt werden.
    Mir fällt ad hoc kein Spiel ein, in dem der Client relevant ist bezüglich deiner ingame Transaktionen. Das ist alles idR Account gebunden und den wirst du da ja dann haben. Was du da runterladen und speichern willst weiß ich nicht. Letztlich ist es nur eine Relation die da gezogen wird.

  2. #42
    Cyberthom
    Gast
    Stramig oder F2P Dienste bekommen von mir viel viel weniger Geld pro Spielstunde

    Mir sind Spiele die ne gute Geshcihte erzählen viel mehr wert als Battle Royal Spiele etc.
    Wenn Spiele wie ANTHEM das Online ist da Nachlegen wäre das auch kein Problem aber

    Ich kanns kaum Glauben wie viele Leute in F2P so viele Geld versenken können.

  3. #43
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von shippy74
    Registriert seit
    20.10.2007
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    1.523
    Homepage
    gidf.de/
    Zitat Zitat von Cyberthom Beitrag anzeigen
    Stramig oder F2P Dienste bekommen von mir viel viel weniger Geld pro Spielstunde

    Ich kanns kaum Glauben wie viele Leute in F2P so viele Geld versenken können.
    Weils billiger ist 20 mal 10€ zu bezahlen wie einmal 60€. Ist wie Ratenkauf zu Top Zinsen
    Batze, Spiritogre and Gemar haben "Gefällt mir" geklickt.
    Es kommt nicht auf die Hose an, sondern auf das Herz, das darin schlägt.

  4. #44
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    01.07.2014
    Beiträge
    1.130
    Zitat Zitat von TobiWan82 Beitrag anzeigen
    Bis auf Mods und hohe Bild-/Tonqualität kann ich keinen deiner Punkte wirklich nachvollziehen. Denn entweder gibt es dazu noch gar keine Infos (Werbung, Spielepreise/Abomodell, Bibilotheksverwaltung/Spieleauswahl zB) oder aber nimmst an das sie nicht vorhanden sind, die aber als gesetzt angegeben sind (UHD, 60FPS, Netzwerkauslastung, zB). Muss aber jeder selber wissen. Für mich ist allerdings Fakt, dass wir hier im Forum eh kaum relevant sind für Google und Co.
    Naja, anhand von gängigen Praktiken in der Vergangenheit und der Gegenwart kann man schon erst einmal davon ausgehen.
    Zudem soll sich das ganze ja auch irgendwann einmal lohnen. Und der Aufwand von Spielestreaming ist nun mal wesentlich höher als Videostreaming.
    Das Angebot wird natürlich von der Nachfrage bestimmt, daher glaube ich schon, dass umsatzschwache Titel aussortiert werden, wenn z.B. der Wartungsaufwand zu hoch wird oder Lizenzen ablaufen.
    Mods müssen erst einmal vom Entwickler und Google unterstützt werden, das werden wohl die wenigsten sein und dies wahrscheinlich mit einem Bezahlmodell versehen. Warum hat Bethesda das wohl gemacht?
    Bei Tweaks sehe ich dann sowieso schwarz, denn da läuft so gut wie nichts offiziell. Wie willst Du auch an die Daten vom Server rankommen?
    Es sind also einige Punkte dabei die rein wirtschaftlich nicht wirklich attraktiv sind und wo auch das breite Interesse fehlen könnte, die zumindest mich und sicherlich noch andere interessieren.
    Auch die für Spiele noch hohe Latenz wird nicht einfach wie durch ein Wunder ausgemerzt werden können, von den Kompressionsartefakten mal ganz abgesehen.

  5. #45
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    9.866
    Zitat Zitat von Gemar Beitrag anzeigen
    Ich könnte mit einem Streaming Dienst wie Stadia überhaupt nichts anfangen.

    Alles was mich an PC-Gaming interessiert wäre damit weg:
    - Tweaks
    - Mods
    - Fanprojekte, wie z.B. bei der GTA-Serie
    - Sprachpakete
    - ausgiebige Grafikeinstellungen
    - Hohe Bildqualität und hohe Tonqualität
    - Hohe FPS und hohe Auflösungen, Downsampling, etc
    - Natives Originalbild
    - Extrem niedrige Latenz
    - Spieleauswahl zu jeder Zeit
    - Die möglichkeit Offline zu Spielen
    - Keine Vollauslastung des Internetanschlusses
    - Kein Abodienst
    - Günstige Spiele
    - Große Variation an Spielen
    - Keine Werbung
    - Keine Kontrolle der eigenen Bibliothek
    - Keine Abhängigkeit der Streamingplatform
    - Keine Vollüberwachung, die alles aufzeichnet, um daraus generisch langweilige Spielkonzepte zu erstellen (passiert ja leider schon mit AlwaysOn Titel).
    - Hardware & auch Software
    - Weitreichende Folgen, wie z.B. Entwicklung von Mods, Maps, Props zu Spielen, etc.
    - Und wahrscheinlich noch vieles mehr, wie z.B. VR oder Headtracking (weil viel zu langsam oder keine Unterstützung) und weitere Extra-Hardware zum Spielen.

    Also Nein Danke!
    Und was ist mit den Spielen an sich? Die sind nebensächlich?
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

  6. #46
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    01.07.2014
    Beiträge
    1.130
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Und was ist mit den Spielen an sich? Die sind nebensächlich?
    Ein stotterndes Auto, das einen gerade noch so von A nach B bringt würde ja auch keinem Spaß machen.

  7. #47
    Erfahrener Benutzer
    Online-Abonnent
    Avatar von Batze
    Registriert seit
    03.09.2001
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.740
    Habe ich in mehreren Threads schon alles vorher gesagt was der Typ da sagt. Wo ist die Verwunderung? Es wird alles noch viel schlimmer. Aber die Gier ist größer. Deshalb wird es auch funktionieren. Wie damals bei Steam...wisst ihr noch den Aufreger, damals, hehe? Jetzt ist Steam auf einmal der Gott , hihi
    Mehr muss man nicht sagen, hehe...
    Öhm ja Überleg ich mir noch. Ach habe doch was gefunden!

    Borderlands 3 Der Thread

  8. #48
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    9.866
    Zitat Zitat von Gemar Beitrag anzeigen
    Ein stotterndes Auto, das einen gerade noch so von A nach B bringt würde ja auch keinem Spaß machen.
    Die meisten deiner Punkte kann ich zwar grundsätzlich nachvollziehen, aber ob die alle dafür sorgen, dass das Auto stottert, will ich mal bezweifeln.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

  9. #49
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    01.07.2014
    Beiträge
    1.130
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Die meisten deiner Punkte kann ich zwar grundsätzlich nachvollziehen, aber ob die alle dafür sorgen, dass das Auto stottert, will ich mal bezweifeln.
    Oh das wäre ja noch das geringste Problem. Ich sehe dann doch eher das Problem, dass Du ständig unerwünschte Begleiter im Auto hast.
    Das Modell Streaming ist teuer und irgendwie muss das bezahlt werden und das geht sicher nicht mit einem Abo, dass nur 15€/Monat kostet.
    Ein Blick in den App Store oder Play Store reicht mir da als Beispiel der Entwicklung leider schon aus.

  10. #50
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von riesenwiesel
    Registriert seit
    05.05.2014
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    468
    Youtube
    https://www.youtube.com/user/riesenwiesel/
    "If you thought Free-to-play was bad, you haven't seen anything yet."
    Danke, aber ich habe Diablo 3 gesehen. Im Vergleich dazu ist Free-to-play eine geradezu göttliche Erfindung.

  11. #51
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    04.12.2017
    Beiträge
    428
    Zitat Zitat von Gemar Beitrag anzeigen
    Oh das wäre ja noch das geringste Problem. Ich sehe dann doch eher das Problem, dass Du ständig unerwünschte Begleiter im Auto hast.
    Das Modell Streaming ist teuer und irgendwie muss das bezahlt werden und das geht sicher nicht mit einem Abo, dass nur 15€/Monat kostet.
    Ein Blick in den App Store oder Play Store reicht mir da als Beispiel der Entwicklung leider schon aus.
    Zum einem ist Streaming letztlich sehr günstig. Die Prouserkosten sind unglaublich klein. Nicht umsonst lohnt sich für Firmen ab einer gewissen Größe Serverskalierung anstelle von Clientskalierung als Leitarchitektur um Kosten zu drücken. Ist zwar kein Streaming, der Grundgedanke dahinter ist aber sehr ähnlich.

    Zum anderen ist der Play Store Vergleich ein Apfel Birnen Vergleich. Jedem sollte klar sein das es nichts umsonst gibt.Daher gibt es keine gratis Apps, sondern nur Apps bei denen ich statt mit Geld mit Informationen bezahle. Wenn ich kein Geld für ein Spiel zahle, erwarte ich auch nicht den ultimativen Unterhaltungswert, sobald aber kosten für mich entstehen, steigt doch logischerweise auch der Anspruch.Da ist es egal ob ich einmal 60€ Löhne, oder über 4 Monate je 15€. Ein Clash of Candy ist nur sehr bedingt mit FarCreed: Anno zu vergleichen.

    Vielleicht habe ich den letzten Punkt von dir aber auch falsch interpretiert, dann wäre es nice, wenn du es etwas spezifizieren könntest.

Seite 3 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •