Seite 1 von 8 123 ...
58Gefällt mir
  1. #1
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von PeterBathge
    Registriert seit
    23.02.2009
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    3.622
    Blog-Einträge
    17
    Homepage
    gamestar.de

    Jetzt ist Deine Meinung zu Auslaufmodell Retail-Version: Oftmals Riesen-Downloads trotz DVD-Kauf gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Auslaufmodell Retail-Version: Oftmals Riesen-Downloads trotz DVD-Kauf

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MaxFalkenstern
    Registriert seit
    06.06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    877
    Homepage
    pcgames.de
    Ich kaufe zwar noch hin und wieder Retail-Versionen, aber der Anteil der Download-Spiele auf meinen Accounts (Steam, PSN) ist in den vergangenen Jahren drastisch angestiegen.
    smutjesmooth hat "Gefällt mir" geklickt.

  3. #3
    Redakteur
    Avatar von MatthiasDammes
    Registriert seit
    15.12.2010
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    8.365
    Homepage
    facebook.com...
    Für mich ist die Retail-Packung noch immer die bevorzugte Form des Spieleerwerbs und wenn immer es angeboten wird, greif ich zu dieser Variante.
    Das mag vielleicht altmodisch sein, aber ich bin auch ein unverbesserlicher Collector, der Freude daran hat, zu sehen wie die Sammlung in seinem Regal stetig wächst.
    Was für andere die Briefmarkensammlung ist, sind für mich die Regalmeter mit meiner Spielegeschichte.
    Das ist ein ideeler Wert, den keine Online-Bibliothek ersetzen kann.
    Batze, sauerlandboy79, shaboo und 3 andere haben "Gefällt mir" geklickt.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    24.247
    Ich hasse diese Entwicklung. Die Retailfassungen werden immer mehr eingedampft. Bis hin zu einem lieblos in die Amaraybox hineingeklatschten Zettel mit einem Code.

    Den früheren Spielen hat man das Herzblut noch angemerkt. Es gab (umfangreiche) Handbücher dazu, Maps von der Spielewelt, Beschreibungen und Hintergrundinformationen. Bei Half-Life 2 war ich das erste mal stark enttäuscht, daß statt eines Handbuchs nur ein liebloser Zettel mit dem Steam-Code und der Tastaturbelegung in der Schachtel lag.

    Heute zählt für die Publisher nur noch DRM, Onlinezwang und das gewaltsame Zurückfahren der Retailfassungen zugunsten der Digitalversionen. Im Zweifelsfalle auch mithilfe solcher o.g. Aktionen.
    Worrel, Batze, Shadow_Man und 4 andere haben "Gefällt mir" geklickt.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Pherim
    Registriert seit
    22.08.2013
    Beiträge
    576
    Da ich buchstäblich nie neue Spiele kaufe, niemals Vollpreis bezahle und ohnehin viel mehr Spiele auf Steam und Gog besitze, als ich spielen kann, betrifft mich das Problem im Grunde nicht. Klar, wenn ich 60 Euro oder mehr für ein Spiel im Laden ausgeben würde und dann nur einen Download-Code bekäme, würde ich mich schon ärgern. Aber wenn ich ein älteres Spiel für einen Bruchteil des Ursprungspreises im Sale bekomme, kann ich damit leben, dass ich es downloaden muss. Bequemer ist es obendrein. Aber da es sich wie gesagt um ältere Titel handelt, hatte ich noch keine so riesigen Downloads nötig, das meiste waren bisher knapp über 10Gb.
    Dass sich Blu-Rays auf PC nicht durchsetzen konnten halte ich übrigens für Kalkül. Der Versuch, Blu-Ray-Filme auf dem PC zu schauen hat mich vor knapp drei Jahren fast in den Wahnsinn getrieben, weil ich nicht nur das Laufwerk gebraucht habe, sondern auch noch eine Abspielsoftware, die mehr kostet als ein kompletter Blu-Ray-Player für den Fernseher. Die einzige preislich akzeptablere Software hatte monatelang extreme Schwierigkeiten, meine wenigen Blu-Ray-Filme abzuspielen, und die Menüs haben überhaupt nicht funktioniert. Ich vermute, dass da wieder mal die Angst vor Raubkopien eine Rolle gespielt hat - indem man das Abspielen von Blu-Rays auf dem Pc weniger attraktiv macht als auf einem Fernseher, nutzen weniger Leute diese Möglichkeit und es gibt möglicherweise weniger Raubkopien. Anders kann ich mir das nicht erklären. Mir hat diese Erfahrung jedenfalls gehörig die Lust verdorben, mir Blu-Rays zu kaufen.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von schmoki
    Registriert seit
    08.02.2011
    Beiträge
    487
    Ich Kaufe seit Jahren auch nur noch digital-Spiele. Die alten Retail-Hüllen nehmen sowieso nur unnötig Platz weg und angeguckt werden sie auch nur, wenn ich nen altes Spiel mal wieder installieren will. Auch hat man Digital (durch Steam) oft eine deutlich bessere Ordnung seiner Spiele und kann schnell nachgucken, was man hat und was nicht. Viele meiner alten Retail-Spiele habe ich mittlerweile auch schon mal in nem 75%sale nochmal digital gekauft, der bequemlichkeits halber.

    Einzig das schlecht ausgebaute Internet in Deutschland würde ich beschuldigen. Mit ner 16k Leitung liege ich zwar bereits schon im Mittelfeld (traurig), aber alles ab 3gb runter zu laden, ist damit schon echt nervig.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von HanFred
    Registriert seit
    22.03.2001
    Ort
    Bern
    Beiträge
    20.055
    Ich kaufe ebenfalls fast nur noch digital. Erstens kriege ich die Games so in aller Regel etwas günstiger und zweitens hat ein Datenträger für mich keinen Wert mehr, wenn das darasuf enthasltene Spiel online aktiviert werden muss, es handelt sich also im Prinzip um ein nicht funktionierendes Stück Software. Bezieht man Day-One-Patches mit ein, ist das Argument sogar noch gewichtiger. Bandbreite für grosse Downloads ist hier überhaupt kein Problem.
    In meinen neuen Rechner habe ich gar kein optisches Laufwerk mehr eingebaut, ein externes ist vorhanden für Ausnahmefälle und alte Spiele. Doom habe ich mir ausschliesslich deswegen Retail geholt, weil ich einen Thalia-Gutschein geschenkt bekommen habe.

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    33.740
    durch die pflichtaktivierung von 99% aller pc-spiele haben retail-fassungen für mich ihre berechtigung verloren.
    brauch ich nicht mehr.
    smutjesmooth hat "Gefällt mir" geklickt.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    1.015
    Ich habe zwar VDSL50 und mit Downloads kein Problem aber hat nicht mittlerweile jeder ein BlueRay statt DVD laufwerk in seinem PC?
    Dass bei PC Spielen immer noch DVDs genommen werden 8auf die natürlich nix mehr draufpasst) ist schon dämlich.

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Bonkic
    Registriert seit
    06.09.2002
    Beiträge
    33.740
    Zitat Zitat von Desotho Beitrag anzeigen
    aber hat nicht mittlerweile jeder ein BlueRay statt DVD laufwerk in seinem PC?
    nein.
    eher: fast niemand.

  11. #11
    Community Officer
    Avatar von LOX-TT
    Registriert seit
    24.07.2004
    Ort
    Im schönen Franken
    Beiträge
    8.400
    Youtube
    LOXTT
    Kanaltypen
    Gamer
    Zitat Zitat von MaxFalkenstern Beitrag anzeigen
    Ich kaufe zwar noch hin und wieder Retail-Versionen, aber der Anteil der Download-Spiele auf meinen Accounts (Steam, PSN) ist in den vergangenen Jahren drastisch angestiegen.
    Bei Steam ja, aber auf Konsole (sowohl PlayStation als auch Xbox) bevorzuge ich immer Retail, selbst wenn digital billiger ist (Außnahme: gratis PS+/XBLG Games die ich eh nicht am Schirm hatte)

    will sowas nicht vermissen müssen in Zukunft



    edit: bei Filmen/Serien genauso
    Ich kauf nur DVDs bzw. Blurays. Hab nichtmal ein Konto bei Netflix und Konsorten

    @Peter

    Kleiner Fehler ist mir aufgefallen

    Am PC jedoch tummeln sich heutzutage in Spielepackungen drei oder vier DVDs wie bei GTA 6
    ich vermute mal da war GTA 5 gemeint oder?
    Geändert von LOX-TT (27.05.2016 um 11:50 Uhr)
    Shadow_Man und GTAEXTREMFAN haben "Gefällt mir" geklickt.

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    10.241
    Ich erinnere mich noch ganz gut, als ich mir die Retail-Fassung von Wasteland 2 gekauft habe und bei der Installation nochmal gut 30GB oder so downloaden durfte...

    Seitdem kaufe ich mir keine Retails mehr.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || AiO WaKü: Raijintek Orcus RGB Komplett-WaKü 240mm

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    24.247
    Zitat Zitat von Desotho Beitrag anzeigen
    Ich habe zwar VDSL50 und mit Downloads kein Problem aber hat nicht mittlerweile jeder ein BlueRay statt DVD laufwerk in seinem PC?
    Dass bei PC Spielen immer noch DVDs genommen werden 8auf die natürlich nix mehr draufpasst) ist schon dämlich.
    Genau der Sprung wurde (meiner Meinung nach eher absichtlich) verpaßt. Denn bei den aktuellen Datengrößen bräuchte man bei einigen Spielen mittlerweile sogar schon 2 BD´s. Aber die Angst vor Raubkopien und die fehlenden Killer-Apps haben dafür gesorgt, daß nur ein winziger Bruchteil der PC auf dem Markt überhaupt mit einem Bluraylaufwerk ausgestattet worden sind. Der lächerliche Preis für die Laufwerke ist sicher nicht der Grund hierfür. Eher das nicht vorhandene Angebot bzw. die extremen Restriktionen und irrsinnigen Preise für Abspielsoftware beim Versuch, BD am PC abspielen zu wollen.

    Bei jedem Medienwechsel gab es die Killerapps, wo man damit den Hardwarekauf angefeuert hatte. Z.B. Rebel Assault und die CD-Laufwerke wurden in u.s.w. Aktuell braucht ein GTA V z.B. 5 oder 6? DVD was langsam echt lächerlich ist. Zumal die Nachfolgetechnik seit Jahren etabliert ist. Sie wird bei PC halt nur nicht genutzt. Und das wohl entweder aufgrund des Huhn-Ei-Prinzips aber wohl eher aufgrund des Unwillens der Publisher. Würden größere AAA-Projekte z.B. auf BD-Disc herausgebracht würde sich dieses Huhn-Ei-Problem wohl von alleine lösen. Denn wegen 30 EUR für ein Laufwerk bei dem man auch in Zukunft dann potentielles Futter erwarten kann dürfte das sicher nicht scheitern, wenn man bedenkt daß Gamer auch mal problemlos 500 oder 1000 EUR in eine neue GPU stecken.

    Aber das ist ein Grund mehr für die Publisher den Zug weg von Retail hin zu reinen Downloadangeboten zu gehen. Zumal man auch auf dem Weg (wenn man eigene Clienten betreibt wie Origin und Uplay) auch die Gewalt darüber hat, wann man den Kunden den "Saft" beim Spiel A abdreht. Wenn man auf einmal das Spiel z.B. nicht mehr downloaden kann oder die Server für das Spiel prinzipiell down sind kann man als Publisher die Spiele bequem aus dem Rennen nehmen. Bei BF1942 kam ja EA die Einstellung von Gamespy zu Hilfe. Aber daß man z.B. BF 2142 den Saft abgedreht hat.....

    Das ist der nächste Haken an den reinen Downloadangeboten. Bei Retail kann ich im Zweifelsfalle immer noch das Game installieren und versuchen auf dem "Graumarkt" eine Lösung zu finden um das Spiel ohne Internet betreiben zu können oder selbst daran herumbasteln. Etwas was bei reinen Downloads nicht mehr funktionieren dürfte.

  14. #14
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    21.01.2015
    Beiträge
    352
    Ich mag Retail-Editionen. Auch wenn die Disks nur "Deko" sind und jede Menge Dateien nachgeladen werden müssen. Mit der (optimalerweise schön gestalteten) Hülle hat man einfach ein Erinnerungsstück an gute Spiele. Und ich persönlich kuck lieber in ein echtes Regal als in die Liste meiner Steam-Bibliothek wenn ich mir überlege, welches Spiel ich mal wieder rauskramen könnte. Davon abgesehen sind die digitalen Versionen umweltfreundlicher, platzsparender und kostengünstiger (zumindest in der Produktion, nicht immer beim Käufer) '
    GTAEXTREMFAN hat "Gefällt mir" geklickt.

  15. #15
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    08.11.2010
    Beiträge
    105
    Das waren noch zeiten was? Ein echtes Schwarzes Buch mit Technologie Tree für Civilization 1
    Oder die Spielkarten von Fugger 2 mit den Aufträgen, sowas war früher normal, jetzt gibt es nur Tutorials und die sind nicht immer gut erklärt. So muss man Youtube fragen was man falsch macht.

    Mir ist das noch nicht passiert das ich keinen Datenträger bekommen habe.
    Aber mit Blizzards Star Craft 2 musste ich trotz DVD Kauf die noch viel laden (trotz sehr guter Leitung)

    Ärger Online: Tja wenn man irgendwo ist wo I-Net nicht immer Stabil ist, wird ärgerlich.

    aktuelles Beispiel the Division egal ob Single oder Koop oder Darkzone, bricht die Verbindung ab, ist es vorbei mit Spielen.

    Ich weiß nicht aber ich denke ich würde bei einer leerverpackung und keinen sonstigen Zubehör, das Spiel zurückgeben und mir die günstigere Download variante holen.
    20 mehr nur für Leer verpackung, nein danke.

  16. #16
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von hawkytonk
    Registriert seit
    02.08.2005
    Beiträge
    1.484
    Zitat Zitat von Pherim Beitrag anzeigen
    Dass sich Blu-Rays auf PC nicht durchsetzen konnten halte ich übrigens für Kalkül. Der Versuch, Blu-Ray-Filme auf dem PC zu schauen hat mich vor knapp drei Jahren fast in den Wahnsinn getrieben, weil ich nicht nur das Laufwerk gebraucht habe, sondern auch noch eine Abspielsoftware, die mehr kostet als ein kompletter Blu-Ray-Player für den Fernseher. Die einzige preislich akzeptablere Software hatte monatelang extreme Schwierigkeiten, meine wenigen Blu-Ray-Filme abzuspielen, und die Menüs haben überhaupt nicht funktioniert. Ich vermute, dass da wieder mal die Angst vor Raubkopien eine Rolle gespielt hat - indem man das Abspielen von Blu-Rays auf dem Pc weniger attraktiv macht als auf einem Fernseher, nutzen weniger Leute diese Möglichkeit und es gibt möglicherweise weniger Raubkopien. Anders kann ich mir das nicht erklären. Mir hat diese Erfahrung jedenfalls gehörig die Lust verdorben, mir Blu-Rays zu kaufen.
    Mir fällt bzgl. legaler Sofware nur Cyberlink ein, die einen Player anbieten, der BDs abspielen kann. Dumm nur, dass deren Produkt teils verbuggt (zumindest den PowerDVD 13 betrifft das) auf den Markt bringen und Funktionen einbauen, die kaum einer brauchen oder nutzen könnte. Dann kommt noch das Problem der ständigen Updates für teils jeden neuen BD-Film hinzu. Und das Sahne-Häubchen: Es gibt keine Auswahl bei BD-Abspielsoftware für den PC.
    -->Die BD hat einfach ein beknacktes/umständliches Kopierschutz-System - mit diesen ständigen Lizenzen und Updates. Mag sein, dass dadurch weniger 'Normalanwender' BDs kopieren konnten. Aber dass ich als Nutzer und Käufer einer BD soviel Ärger habe, diese auf dem PC abzuspielen, trotz aller dafür legal erworbenen, vorhandenen Mittel, ist einfach nur eine Sauerei.
    Seitdem schaue ich mir BDs nur noch auf meiner PS3 an. @ So, genug offtopic.

    @Topic:
    Für den Vertrieb und Entwickler hat es freilich Vorzüge, möglichst viel des jeweiligen Spiels digital anzubieten. Aber diese Entwicklung, dass Spiele unfertig auf Disk gepresst werden, weil man ja die eigentlich fertige Fassung als Day-1-Patch zum Download anbieten kann, finde ich inakzeptabel. Da müsste glatt mal der Gesetzgeber einschreiten - selbst wenn das zur Folge haben sollte, dass in DE gewisse Titel nur noch mit einigem Zeitverzug erscheinen können. Von selbst werden die Unternehmen da wohl nix ändern/bessern.
    Béausant alla Ricossa

  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von sauerlandboy79
    Registriert seit
    01.02.2002
    Beiträge
    24.772
    Zuletzt haben meine reinen Download-Käufe zwar zugenommen, aber bei Spielen wo mehr als 10 GB an Daten pro Spiel (!) zusammenkommen versuche ich doch bei Möglichkeit die Retail-Fassung zu erstehen*. Die Installation über 2 Discs und mehr geht einfach fixer als über ne 16000er-DSL-Leitung.

    * Ausnahmen wie letztens "Ryse" gibt es, aber da war der extrem günstige Preis ausschlaggebend ^^

    gesendet von meinem Asus Fonepad
    GTAEXTREMFAN hat "Gefällt mir" geklickt.

  18. #18
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    01.07.2014
    Beiträge
    1.188
    @PC-Games, Peter: "Am PC jedoch tummeln sich heutzutage in Spielepackungen drei oder vier DVDs wie bei GTA 6"
    Du meintest sicherlich GTA 5 und sieben DVDs!

    Also wenn Rockstar GTA 5 auf einer Blu-Ray gebracht hätte, dann hätte ich mir dafür auch endlich mal ein Blu-Ray-Laufwerk gegönnt, denn so teuer sind die ja auch nicht mehr. Doch was haben sie getan? Es auf 7 DVDs gebracht! Total unverständlich, besonders weil Blu-Ray auf der Playstation schon lange Standard ist. Wenn sich kein Hersteller mal traut, bleibt das BD-Laufwerk weiterhin sinnfrei, besonders wenn sogar die BD-Filme auf dem PC allzu gerne streiken. Danke Kopierschutz!

    Ich habe in letzter Zeit eigentlich nur ausgereifte DRM-freie Spiele auf Disc gekauft, wie z.B. Risen 1-3, weil die eben schon fehlerfrei sind und keine Onlineanbindung benötigen. Und genau dort sollten die AAA-Publisher auch mal ansetzen. Warum nicht nach dem Hauptverkauf noch eine fehlerfreie Retail-Version auf den Markt bringen? Ich finde es einfach nur traurig, wie der Retail-Markt kaputt gemacht wird. Die die jetzt noch Retail kaufen wollen entweder nur etwas im Regal stehen haben oder eben Internetunabhängig sein. Letzteres wird ja kaum noch erfüllt. Warum also noch DVDs kaufen?

    Bei Skyrim lag nicht mal mehr eine Karte bei. Habe das Reklamiert, aber es kam eine neue DVD-Packung eben wieder ohne Karte. Ich denke die wurde mittlerweile einfach gestrichen. Die DVD habe ich gar nicht mehr genutzt, da es ja ohnehin nicht ohne Steam läuft.

  19. #19

    Registriert seit
    27.05.2016
    Beiträge
    1
    Ich kaufe seit Jahren meine Spiele bei Steam. Vor 3 Jahren habe ich mir mal ein Spiel bei Saturn gekauft, bin nach Hause und packte die DVD ins Laufwerk. Ende vom Lied: Installation von Disk dauerte Ewigkeiten. War mir zu doof, habe den Key genommen, bei Steam hinzugefügt und mit einer 50Mbit-Leitung das Spiel in einem Drittel der Zeit runtergeladen und installiert. Und seit 3 Monaten habe ich kein DVD-LW mehr im Rechner. Geht ohne. Wenn ich mal ein Live-Sys starten möchte entweder VM oder halt vom Stick.

  20. #20

    Registriert seit
    11.09.2013
    Beiträge
    2
    Ich bevorzuge beim Kauf die Retail-Variante. Vor allem wenn ich ein Spiel zum Vollpreis kaufe, will ich dafür auch etwas in der Hand haben. Darüber hinaus bin ich nicht mit einer für heutige Maßstäbe schnellen DSL-Leitung gesegnet, sondern muss die Daten über eine 5MBit Leitung laden.

    Wenn ich mich recht entsinne gab es bei Wolfenstein: The New Order ein ähnliches Debakel wie bei Doom. Trotz Installation via Disc war noch ein Download von 40GB nötig... So wird aus Spielen am Erscheinungstag frustriertes Beobachten des Download-Balkens.
    The Witcher 3 als Gegenbeispiel hingegen konnte eine halbe Stunde, nachdem der Postbote geklingelt hat, anfangen zu spielen.

    Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass ich im Steam-Sale oder übers HumbleBundle gekaufte Spiele manchmal nicht mal anspiele. Die Retail-Spiele hingegen habe ich bis auf ein paar wenige Ausnahmen alle durchgezockt.

    Ein Spiel nun aber nicht zu Spielen, weil mir der Vertrieb missfällt, ist für mich auch keine Lösung, denn damit bestraft man auch die Entwickler, die großartige Arbeit leisten und nichts mit dem Vertrieb zu tun haben.

    Ich würde mir ein BluRay Laufwerk kaufen, so teuer sind sie nun auch nicht mehr. Man braucht für Spiele ja keinen BR-Brenner.
    Gemar hat "Gefällt mir" geklickt.

Seite 1 von 8 123 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •