17Gefällt mir
  • 1 Beitrag von Icetii
  • 4 Beitrag von Loosa
  • 4 Beitrag von Herbboy
  • 2 Beitrag von McTrevor
  • 2 Beitrag von Herbboy
  • 4 Beitrag von Worrel
  1. #1
    Neuer Benutzer
    Avatar von Icetii
    Registriert seit
    21.04.2016
    Beiträge
    3
    Jetzt ist Deine Meinung zu Cyberpunk 2077: ARD-Sendung mit Blick auf das Spiel gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Cyberpunk 2077: ARD-Sendung mit Blick auf das Spiel
    Loosa hat "Gefällt mir" geklickt.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von JohnCarpenter
    Registriert seit
    12.12.2013
    Beiträge
    2.328
    Fast etwas beschönigt dargestellt: Es ist im Kern ein Egoshooter - Ballern wird sicher zur Hauptaufgabe werden. Möglicher Weise entspricht da eher "Detroit-Become Human" dem Anspruch des spielbaren Film Noir.
    'was ist den duden?' '...ich komm eigentlich nie ins schwitzen,...Und in der Schule kam das nie dran.' 'körperhaare haben eine art timer' 'es gibt ja doch noch interligente'

  3. #3
    Community Officer
    Avatar von Loosa
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    8.840
    Zitat Zitat von JohnCarpenter Beitrag anzeigen
    Fast etwas beschönigt dargestellt: Es ist im Kern ein Egoshooter - Ballern wird sicher zur Hauptaufgabe werden. Möglicher Weise entspricht da eher "Detroit-Become Human" dem Anspruch des spielbaren Film Noir.
    Ich war enorm überrascht, dass sie da 'nen Headshot gezeigt haben. Ok, in Bezug auf die Handlungsfreiheit und die verschiedenen Möglichkeiten zur "Problemlösung". Aber vor ein paar Jahren wäre sowas undenkbar gewesen. Bei den Öffentlichen?!

    Außer wenn es um die alte Killerspielwespe gegangen wäre...
    (sorry, diese Suchmaschinenoptimierung musste sein! Jetzt gibt es davon vielleicht zwei Ergebnisse bei Google. )
    "Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist,
    und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt." - Friedrich Schiller, 1794

  4. #4
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    15.07.2020
    Beiträge
    117
    Man macht eigentlich für den Öffentlich Rechtlichen Rundfunk keine Werbung, egal um welche Inhalte es geht, denn bezahlt ist das Programm ohnehin schon mehr oder weniger (un)freiwillig.

  5. #5
    Community Officer
    Avatar von Loosa
    Registriert seit
    12.03.2003
    Beiträge
    8.840
    Zitat Zitat von Nevrion Beitrag anzeigen
    Man macht eigentlich für den Öffentlich Rechtlichen Rundfunk keine Werbung
    Werbung für die Öffis?

    Es war ein Hinweis, dass ein sehr aktuelles Gamer Thema in einer Sendung aufgegriffen wurde. Super, sonst hätte ich den Beitrag verpasst.
    Hier wird dutzendfach mehr "Werbung" darüber gemacht, dass Killerspiele mal wieder hirnlos thematisiert wurden.
    Batze, LOX-TT, knarfe1000 und 1 andere haben "Gefällt mir" geklickt.
    "Der Mensch spielt nur, wo er in voller Bedeutung des Wortes Mensch ist,
    und er ist nur da ganz Mensch, wo er spielt." - Friedrich Schiller, 1794

  6. #6
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    79.092
    Zitat Zitat von Nevrion Beitrag anzeigen
    Man macht eigentlich für den Öffentlich Rechtlichen Rundfunk keine Werbung, egal um welche Inhalte es geht, denn bezahlt ist das Programm ohnehin schon mehr oder weniger (un)freiwillig.
    Ja genau - und sei es ein NOCH so wichtiger oder interessanter oder guter Beitrag oder Film oder was auch, der da läuft: das macht man bei den ÖR nicht, WEIL - total logisch: ist ja schon bezahlt worden! Das macht echt Sinn, super erklärt, da steckt echt eine tolle Überlegung dahinter! Was schon bezahlt wurde, lässt man bei der Berichterstattung außen vor! Künftig wird auch über Games, die sich bereits amortisiert haben, nicht mehr berichtet - die sind ja schon bezahlt worden!

    Aber vor allem: ÖR Pfui! Für private Konzerne aber: da macht man selbstverständlich dann trotzdem "Werbung", bei den armen Medienkonzernen schaltet ja sonst gar keiner mehr ein... Wo sind also bitte die ganzen Artikel "Schwiegertochter gesucht - Playstation 5 im Hintergrund zu sehen" oder "Pro 7 Gallileo - WoW-Süchtige kommen zu Wort" oder "Fox News: Trump beweist, dass Killerspiele der Grund für Schoolschotings in den USA sind und nicht lockere Waffengesetze" - Wo sind sie? Wo?! Wo!?! WOOOOO!?!?!?!?!

    Worrel, coolbit, LOX-TT und 1 andere haben "Gefällt mir" geklickt.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  7. #7
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    15.07.2020
    Beiträge
    117
    Zitat Zitat von Loosa Beitrag anzeigen
    Werbung für die Öffis?

    Es war ein Hinweis, dass ein sehr aktuelles Gamer Thema in einer Sendung aufgegriffen wurde. Super, sonst hätte ich den Beitrag verpasst.
    Hier wird dutzendfach mehr "Werbung" darüber gemacht, dass Killerspiele mal wieder hirnlos thematisiert wurden.
    Möglicherweise hab ich das auch falsch interpretiert oder gelesen, aber bei mir kam es so rüber als ob der Redakteur hier sagt "Guck mal, auf ARD kommt ein Beitrag zu Cyberpunk." Da sich inhaltlich nicht weiter über den Beitrag ausgelassen wurde (positiv oder kritisch), sondern nur grob die Inhalte benannt wurden, sehe ich keinen journalistischen Hintergrund - also Werbung.

    Ich gehe mal davon aus, dass der Redakteur dafür nicht aus Geldern der Beitragszahlern entlohnt wurde, aber warum man den Öffentlich Rechtlichen Rundfunk dahingehend hervorheben muss, erschließt sich mir nicht. Vielleicht sehe ich das auch zu kritisch, aber bei dem Thema bin ich auch etwas ein gebranntes Kind und bitte um Entschuldigung.

  8. #8
    Benutzer
    Avatar von DarkBeauty
    Registriert seit
    27.06.2015
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    45
    Film noir? Ne eher ist cyberpunk 2077 mit bladerunner oder alita zu vergleichen.
    Am ehesten sogar mit ghost in the shell (alle Teile und Serien).


    Und nen Fehler haben se bei Gerald.
    Die Serie wurde nach den Büchern gemacht und net nach den Spielen.
    Und die waren auch zuerst da.


  9. #9
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    01.05.2015
    Beiträge
    344
    Zitat Zitat von Nevrion Beitrag anzeigen
    Vielleicht sehe ich das auch zu kritisch, aber bei dem Thema bin ich auch etwas ein gebranntes Kind und bitte um Entschuldigung.
    Von meiner Seite aus dürftest du das Thema gerne weiter ausführen...

  10. #10
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Wamboland
    Registriert seit
    11.10.2006
    Beiträge
    3.954
    Zitat Zitat von Nevrion Beitrag anzeigen
    Möglicherweise hab ich das auch falsch interpretiert oder gelesen, aber bei mir kam es so rüber als ob der Redakteur hier sagt "Guck mal, auf ARD kommt ein Beitrag zu Cyberpunk." Da sich inhaltlich nicht weiter über den Beitrag ausgelassen wurde (positiv oder kritisch), sondern nur grob die Inhalte benannt wurden, sehe ich keinen journalistischen Hintergrund - also Werbung.

    Ich gehe mal davon aus, dass der Redakteur dafür nicht aus Geldern der Beitragszahlern entlohnt wurde, aber warum man den Öffentlich Rechtlichen Rundfunk dahingehend hervorheben muss, erschließt sich mir nicht. Vielleicht sehe ich das auch zu kritisch, aber bei dem Thema bin ich auch etwas ein gebranntes Kind und bitte um Entschuldigung.
    Also wenn hier eine News zu einem Bloomberg Artikel steht ist das ok, aber wenn eine News zu einem ARD Video steht ist das falsch, weil... ? - Das müsstest du mir nun mal erklären.
    System:
    Intel Core i7-4790K, Gainward 1070 Phoenix GS 8GB, ASUS MAXIMUS VII RANGER, Alpenföhn Brocken 2, 16GB Crucial Ballistix
    Define R5 Black, Corsair RM750, Samsung SSD 860 EVO Basic 500GB, Samsung SSD 840 EVO Basic 500GB, Samsung SSD 830 256 GB, WD Red 3TB, Acer XB240HA (G-Sync), Samsung SMBX2450L

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von fud1974
    Registriert seit
    31.12.2007
    Beiträge
    2.247
    Zitat Zitat von Nevrion Beitrag anzeigen
    Möglicherweise hab ich das auch falsch interpretiert oder gelesen, aber bei mir kam es so rüber als ob der Redakteur hier sagt "Guck mal, auf ARD kommt ein Beitrag zu Cyberpunk." Da sich inhaltlich nicht weiter über den Beitrag ausgelassen wurde (positiv oder kritisch), sondern nur grob die Inhalte benannt wurden, sehe ich keinen journalistischen Hintergrund - also Werbung.

    Ich gehe mal davon aus, dass der Redakteur dafür nicht aus Geldern der Beitragszahlern entlohnt wurde, aber warum man den Öffentlich Rechtlichen Rundfunk dahingehend hervorheben muss, erschließt sich mir nicht. Vielleicht sehe ich das auch zu kritisch, aber bei dem Thema bin ich auch etwas ein gebranntes Kind und bitte um Entschuldigung.
    Also nach der Logik ist ja nie ein "Programmhinweis" erlaubt.. was machen dann eigentlich alle die "old school" Programmzeitungen dann wenn sie das Fernsehprogramm nebst kurzer Inhaltsangabe auflisten, auch von den Öffis?

    Ich fand den Bericht jetzt zwar nicht weltbewegend gut (interessant war aber das neue Material) aber immerhin nicht in der üblichen Narrative "Computerspiele sind böse", da muss man ja schon dankbar sein!!

    Inklusive der Headshot Szene, hat mich auch gewundert dass sie das ausgestrahlt haben, wobei es in dem Kontext ja diente die unterschiedlichen Handlungsmöglichkeiten bei der Szene zu verdeutlichen.

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von McTrevor
    Registriert seit
    08.01.2008
    Beiträge
    478
    Mein Standing zu den öffentlich rechtlichen hat sich in den letzten 20 Jahren um 180° gedreht. Natürlich ist da nicht alles perfekt, aber bei den Trumpwählern sieht man gut, wohin einen Privatfernsehen ohne öffentlich finanzierte Konkurrenz bringt.
    knarfe1000 und LesterPG haben "Gefällt mir" geklickt.

  13. #13
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    15.07.2020
    Beiträge
    117
    Zitat Zitat von Wamboland Beitrag anzeigen
    Also wenn hier eine News zu einem Bloomberg Artikel steht ist das ok, aber wenn eine News zu einem ARD Video steht ist das falsch, weil... ? - Das müsstest du mir nun mal erklären.
    Das Grundproblem was ich sehe ist, das man in der Regel Produkte oder Leistungen bewirbt, die man durch eine selbst initiierte Willenshandlung dann auch kaufen oder konsumieren kann um den Hersteller des Produkts/Leistung entsprechend für seinen Aufwand zu entlohnen. Da beim ÖRR das Produkt unabhängig vom Erfolg schon vollständig bezahlt ist, gäbe es keinen Grund es zusätzlich zu bewerben.
    Meine Reaktion geschah nun aber im Affekt, weil es der selbe ÖRR ist, der nach dem Amoklauf in Erfurt den Begriff Killerspiele unangemessen publizierte, der selbe ÖRR, der von Gronkh und Co sinnloserweise eine Rundfunklizenz für das Streamen erpresste, der selbe ÖRR, der .... ich denke die Liste würde hier einfach zu lang werden. Entsprechend war meine Aussage auch nicht ganz wertungsfrei.

    Natürlich sehe ich kein Problem darin, wenn die PCGames auf Bloomberg oder auf den Mandalorian auf Disney verweist, weil diese zur Finanzierung ihrer Produkte und Leistungen auf Werbung angewiesen sind. Das ist beim ÖRR nicht der Fall.

    Da ich aber bereits einsehe, auf Grund einer gewissen Voreingenommenheit übers Ziel hinaus geschossen bin, würde ich bitten die Diskussion zum ÖRR an dieser Stelle zu beenden und wer wirklich weiteres dazu besprechen möchte, mich per PN anzuschreiben.

  14. #14
    Klugscheißer
    Avatar von Rabowke
    Registriert seit
    09.12.2003
    Beiträge
    26.967
    Zitat Zitat von Nevrion Beitrag anzeigen
    [...] Da beim ÖRR das Produkt unabhängig vom Erfolg schon vollständig bezahlt ist, gäbe es keinen Grund es zusätzlich zu bewerben. [...]
    ... ich hab selten so einen Unsinn gelesen.
    ¯\_(ツ)_/¯

  15. #15
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    79.092
    Du machst schon einen entscheidenden anfänglichen Denkfehler: auf etwas hinzuweisen, egal aus welcher Quelle es stammt, nur weil man es als Journalist interessant findet und meint, es könnte die Leser interessieren, ist keine Werbung - Punkt und Basta. Werbung ist, wenn eine Firma, eine Institution, eine Interessengruppe usw. sich an ein Medium wendet und darum bittet, gegen Entgelt über etwas (positiv) zu berichten. Aber nur weil etwas den gleichen Effekt wie eine Werbung hat, ist es nicht automatisch Werbung... Wer das nicht versteht, dem kann man eh nicht mehr helfen.

    Ich hab es echt langsam satt, wenn immer wieder irgendwelche Trolle jeden Artikel, bei dem über etwas, dass sie nicht mögen oder sogar hassen nicht negativ berichtet, was sie selber hassen, Werbung oder gar Bestechung vorwerfen. Mich nervt dieser Schwachsinn inzwischen nur noch. Erst recht, wenn man das, was man nicht mag, wegen Dingen hasst, die zig Jahre her sind und schon längst als Fehler eingestanden wurden und dabei eh nur einen kleinen Teil der Arbeit des Hassobjektes ausmachen oder die man ganz nüchtern betrachtet auch völlig okay finden kann wie zB eine Rundfunklizenz für Leute zu verlangen, die in TV-Sender-Manier Kohle ohne Ende scheffeln. Die ÖR mit mehreren Zehntausenden festen plus noch mal etliche Tausende freie Mitarbeitern und Firmen, dutzenden von verschiedenen Redaktionen und Produktionen, 3-4 verschiedenen Generationen im "Kader" usw. komplett zu verteufeln wegen einer uralten Berichterstattung, bei der damals jeder Bürger über 20 Jahre und selbst Experten falsch lagen, oder wegen eines dämlichen YouTubers, bei dem man meint, er sollte doch angesichts seiner Tätigkeit eine Rundfunklizenz haben und der es schafft, seine Fans gegen diese medienrechtlich eigentlich einleuchtende Idee aufzubringen? Deswegen die ÖG komplett ablehnen und wegen eines kleinen Programmhinweises zu einem der meist erwarteten Games der letzten Jahre von "Werbung" zu sprechen? Das ist total lächerlich und grotesk.
    Spassbremse und Loosa haben "Gefällt mir" geklickt.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  16. #16
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    15.07.2020
    Beiträge
    117
    @Herbboy
    Eigentlich passt der Kommentar von Rabowke über dir super als Antwort zu deinem Beitrag. Aber ich sage es noch mal in aller Deutlichkeit. Ja, es hat mir nicht gefallen, dass in diesem Zusammenhang ein Beitrag des ARD auf diesem Medium hier so beworben wurde, weil ich persönlich einen ganzen anderen Diskurs zum ÖRR habe. Meine Reaktion war unüberlegt und im Affekt passiert, in der Sache übertrieben.
    Ich könnte, will aber deinen Beitrag nicht weiter zerreißen und hoffe, dass man sich wieder auf's Kernthema Cyberpunk 2077 und den gezeigten ARD Beitrag fokussieren kann, unabhängig davon, wie meine Sicht der Dinge dazu ist.

  17. #17
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Worrel
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    22.312
    Blog-Einträge
    3
    Zitat Zitat von Nevrion Beitrag anzeigen
    Ich gehe mal davon aus, dass der Redakteur dafür nicht aus Geldern der Beitragszahlern entlohnt wurde, aber warum man den Öffentlich Rechtlichen Rundfunk dahingehend hervorheben muss, erschließt sich mir nicht.
    Weil es da einen interessanten Beitrag zu sehen gibt ...?

    Weil es vielleicht auch einfach mal nur interessant ist, aus erster Hand (bzw. mit dem ersten Auge) zu sehen, wie dort über unser Hobby berichtet wird?
    Loosa, fud1974, knarfe1000 und 1 andere haben "Gefällt mir" geklickt.
    Dem Sprach ist ein schwerer Vogel mit mattigfalten Händen, der fluglärms nach der Nachten trotzt.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •