2Gefällt mir
  • 1 Beitrag von Nevrion
  • 1 Beitrag von Nevrion
  1. #1
    Autor
    Avatar von Darkmoon76
    Registriert seit
    09.08.2016
    Beiträge
    57
    Jetzt ist Deine Meinung zu Baldur's Gate 3: Rollenspiel auf Speed - Ist das noch D&D? gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Baldur's Gate 3: Rollenspiel auf Speed - Ist das noch D&D?

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von matrixfehler
    Registriert seit
    18.06.2012
    Ort
    Transilvanien
    Beiträge
    808
    Bist Du sicher, dass Du D&D gespielt hast und nicht DSA?

    Weil D&D ist halt Hack&Slay, quasi Diablo am Spieltisch. Nix Rollenspiel.

    Ok, kommt vielleicht auch etwas auf die Spielrunde drauf an, aber D&D hab ich nie als besonders "sozial" wahrgenommen.

  3. #3
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    08.10.2008
    Beiträge
    312
    Gut so heute will niemand mehr Ratten im Keller töten. Es gibt nichts schlimmeres in einem Rollenspiel als ein schwacher Anfang. Wenn man schon nichts kann als da man eben Lv1 ist muss man den Spieler eben durch Story und Setting überzeugen.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    142
    Also ich finde den Anfang auch bombastisch, Drachen, Kreaturen, Blut, gute und böse Helden. Aber dann wirst Du in die Spielwelt geworfen und verlierst gleich mal deinen ersten Kampf, da du die falsche Türe genommen hast...

    SPOILER-WARNUNG
    Und bereits im ersten Akt ist ein großes Goblindorf von einer finsteren Macht übernommen und du sollst den Druidenhain und Flüchtlinge retten - oder eben nicht, sondern gegen jene antreten. Dabei enthüllen sich finstere Geheimnisse von Gruppenmitglieder usw.
    SPOILER-ENDE

    Puh, alles großartig geschrieben, aber alles gleich in den ersten paar Stunden?! Dabei ist man dann gerade knapp über Charakterlevel 1. Dazu noch das Rundenkampfsystem was einem echt auf die Probe stellt im Early Access, Der Einstieg ist nicht einfach und passt halt zu "modernen" Rollenspielen. Ob das nun gut oder schlecht ist für ein echtes Baldurs Gate muss sich erstmal zeigen.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    11.326
    Dass die Story gleich zu Beginn dermaßen große Geschütze auffährt, ist dem Storytelling und weniger D&D geschuldet.

    Ich bin mit D&D nicht unbedingt vertraut, aber ich hatte (ja, ich hab mir die EA-Version letztlich doch gekauft, obwohl ich es ursprünglich nicht wollte) nie das Gefühl gehabt, inhaltlich mit D&D-Lore und Infos erschlagen zu werden. Und auch der bombastisch inszenierte Anfang stört mich nicht. Es wird ja danach ein wenig ruhiger.

    Was mich stört ist das visualisierte Auswürfeln bei bestimmten Optionen oder Tätigkeiten. Das reißt einen aus der Atmosphäre. Auch der Off-Sprecher bei den dieses Mal cineastisch dargestellten Dialogen wirkt eher unpassend. Der Off-Sprecher war ja immer nur deswegen da, weil Gestik, Mimik und Handlungen in Dialogen nicht zu erkennen sind. Hier bei BG3 ist er allerdings fehl am Platz. Aber alles in allem doch ein sehr gutes Spiel. Ich freue mich auf jedenfall auf die Release-Version.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || AiO WaKü: Raijintek Orcus RGB Komplett-WaKü 240mm

  6. #6
    Benutzer

    Registriert seit
    15.07.2020
    Beiträge
    84
    Zitat Zitat von matrixfehler Beitrag anzeigen
    Bist Du sicher, dass Du D&D gespielt hast und nicht DSA?

    Weil D&D ist halt Hack&Slay, quasi Diablo am Spieltisch. Nix Rollenspiel.

    Ok, kommt vielleicht auch etwas auf die Spielrunde drauf an, aber D&D hab ich nie als besonders "sozial" wahrgenommen.
    D&D ist Hack & Slay? What? Hat hier jemand einen Clown gefrühstückt? Gerade bei D&D wird man ja angeregt Lösungen zu finden und zu nutzen, die nicht auf groben Geschnetzel basieren. Ein Dieb knackt ein Schloss und schleicht sich heimlich wo rein, ein Paladin schafft es mit seinem hohen Charismawert eine Gruppe von Straßenräubern zu überzeugen, dass sie das falsche tun, ein Magierzauber lässt einem eigentlich feindlich gesinnten Charakter glauben, man wäre gut befreundet. Beim Spielen der Early Access Version von Baldurs Gate 3 bieten sich fast immer genau solche Möglichkeiten, auch wenn man natürlich bei den Würfen manchmal das Pech hat, nicht zu bestehen.
    Kasper1510 hat "Gefällt mir" geklickt.

  7. #7
    Redakteur
    Avatar von MatthiasDammes
    Registriert seit
    15.12.2010
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    9.073
    Homepage
    twitter.com/...
    Zitat Zitat von RedDragon20 Beitrag anzeigen
    Was mich stört ist das visualisierte Auswürfeln bei bestimmten Optionen oder Tätigkeiten. Das reißt einen aus der Atmosphäre. Auch der Off-Sprecher bei den dieses Mal cineastisch dargestellten Dialogen wirkt eher unpassend.
    Es ist ja gewollt, dass alles wie eine digitale Version eines Pen&Paper-Abenteuers wirkt.
    Daher auch Würfel und Off-Sprecher (Gamemaster).

  8. #8
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    11.326
    Zitat Zitat von MatthiasDammes Beitrag anzeigen
    Es ist ja gewollt, dass alles wie eine digitale Version eines Pen&Paper-Abenteuers wirkt.
    Daher auch Würfel und Off-Sprecher (Gamemaster).
    Dass das kein Versehen war, ist mir klar. Stören tut es mich trotzdem irgendwie. Aber da hätte man die cineastischen Dialoge auch weg lassen können.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || AiO WaKü: Raijintek Orcus RGB Komplett-WaKü 240mm

  9. #9
    Benutzer
    Avatar von BlackyRay
    Registriert seit
    11.09.2017
    Beiträge
    72
    Also mir wird allgemein etwas zu viel auf Dialoge gewürfelt. Ereignisse und Aktionen OK aber roleplay da store es mich.

    Wo ich aber regelrecht Wutanfälle kriege sind diese Mehrfach Würfel Aktionen.
    Wenn du diesen Menschen retten möchtest Versuche ihn zu überzeugen. Hierzu Würfel eine 15. Ich Würfel eine 15.

    Super du hattest Erfolg. Nun hat er aber auch einen Kollegen. Wenn du ihn auch überzeugen möchtest Würfel jetzt noch eine 12. (Ich Würfel ne 1

    Super! Du könntest ihn zwar überzeugen aber da die Waffe schon auf die andere Person die du retten möchtest Würfel jetzt eine 7 damit er nicht versehentlich den Auslöser betätigt. (Ich Würfel ne 3)......................................

    Diese scheiß Würfelverkettungen. Da möchte ich jegliche Leute töten weil diese Juhuuuu du hast es geschafft!!!!....doch nicht....... Aber jetzt!!!!!.....doch nicht.... Das hinterfotzigste auf der Welt ist. Wenn das ein Gamemaster in nem Pen and Paper machen würde ich würde ihm an die Gurgel springen.....

  10. #10
    Benutzer
    Avatar von BlackyRay
    Registriert seit
    11.09.2017
    Beiträge
    72
    Alles andere an dem Spiel gefällt mir richtig gut insbesondere auch die vielen Multiplayermöglichkeiten.

  11. #11
    Benutzer
    Avatar von BlackyRay
    Registriert seit
    11.09.2017
    Beiträge
    72
    Manchmal das Pech hat. Der ist gut. So oft wie man da ne 12 Würfel muss trotz extrem hohen Charismawerten und Übung auf Einschüchtern oder Überzeugen ist das eher die Regel als die Ausnahme....

  12. #12
    Benutzer

    Registriert seit
    15.07.2020
    Beiträge
    84
    Zitat Zitat von BlackyRay Beitrag anzeigen
    Also mir wird allgemein etwas zu viel auf Dialoge gewürfelt. Ereignisse und Aktionen OK aber roleplay da store es mich.

    Wo ich aber regelrecht Wutanfälle kriege sind diese Mehrfach Würfel Aktionen.
    Wenn du diesen Menschen retten möchtest Versuche ihn zu überzeugen. Hierzu Würfel eine 15. Ich Würfel eine 15.

    Super du hattest Erfolg. Nun hat er aber auch einen Kollegen. Wenn du ihn auch überzeugen möchtest Würfel jetzt noch eine 12. (Ich Würfel ne 1

    Super! Du könntest ihn zwar überzeugen aber da die Waffe schon auf die andere Person die du retten möchtest Würfel jetzt eine 7 damit er nicht versehentlich den Auslöser betätigt. (Ich Würfel ne 3)......................................

    Diese scheiß Würfelverkettungen. Da möchte ich jegliche Leute töten weil diese Juhuuuu du hast es geschafft!!!!....doch nicht....... Aber jetzt!!!!!.....doch nicht.... Das hinterfotzigste auf der Welt ist. Wenn das ein Gamemaster in nem Pen and Paper machen würde ich würde ihm an die Gurgel springen.....
    Tatsächlich empfinde ich die Würfelsysteme in Dialogen auch als größtes Manko. Gerade mit Blick auf Baldurs Gate 2 fühlt sich das wie ein Rückschritt an. Auch wenn in der Vorschau zumindest noch steht, dass man auf einen bestimmten Wurf einen Attributsbonus bekommt, so wäre es doch cool vorher zu wissen, wie hoch eigentlich der Schwierigkeitsgrad bei der jeweiligen Variante ist. Ich selbst hatte beim Spielen von D&D immer eher das Gefühl, dass z.B. ein hoher Charismawert eine weitere Gesprächsoption ergänzt oder ein niedriger eine Gesprächsoption verwehrt, aber dass das Würfel-"Glück" darüber entscheidet, ob meine getroffene Entscheidung tatsächlich Wirkung erzielt, ist an den meisten Stellen übertrieben. Das führt letztendlich nur zu ständigen neu laden, bis einem das Ergebnis gefällt.
    Kasper1510 hat "Gefällt mir" geklickt.

  13. #13
    Redakteur
    Avatar von MatthiasDammes
    Registriert seit
    15.12.2010
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    9.073
    Homepage
    twitter.com/...
    Zitat Zitat von Nevrion Beitrag anzeigen
    so wäre es doch cool vorher zu wissen, wie hoch eigentlich der Schwierigkeitsgrad bei der jeweiligen Variante ist.
    Das sieht man, wenn man im Chatfenster mit der Maus über den Attributsnamen in den eckigen Klammern fährt.

    Zitat Zitat von Nevrion Beitrag anzeigen
    Das führt letztendlich nur zu ständigen neu laden, bis einem das Ergebnis gefällt.
    Das ist ja kein Problem des Spiels, dass du nicht mit unerwarteten Ereignissen leben kannst.
    Ich finde man macht sich nur das Erlebnis kaputt, wenn man permanent nur auf den optimalen Ausgang aus ist und das mit aller Macht durch Save Scamming versucht durchzusetzen.
    Man kann im P&P auch nicht einfach einen Savegame laden und muss mit dem Leben, was die Würfel ergeben.

  14. #14
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    20.03.2017
    Beiträge
    147
    Für mich ist Solasta: Crown of the Magister das bessere D&D Spiel. BG3 sieht mir einfach zu sehr nach DoS aus und spielt sich auch so. Vom Preis mal abgesehen, habe ich deutlich mehr Freude mit Solasta.

  15. #15
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von RedDragon20
    Registriert seit
    15.08.2009
    Beiträge
    11.326
    Zitat Zitat von MatthiasDammes Beitrag anzeigen
    Man kann im P&P auch nicht einfach einen Savegame laden und muss mit dem Leben, was die Würfel ergeben.
    Ja gut...aber Baldurs Gate 3 ist kein P&P, sondern ein Videospiel. Und da funktioniert sowas eben eher semi-geil.
    "Die Freiheit eines Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann was er will - sondern darin, dass er nicht tun muss was er nicht will."

    Mein System:
    CPU: Intel Core i7 9700K || Mainboard: MSI MPG Z390 GAMING PLUS Intel Z390 || RAM: 16GB (2x 8192MB) G.Skill Aegis DDR4-3000
    GPU: MSI GTX 1080 Gaming X || Gehäuse: Phanteks Enthoo Pro Midi Tower || AiO WaKü: Raijintek Orcus RGB Komplett-WaKü 240mm

  16. #16
    Benutzer

    Registriert seit
    15.07.2020
    Beiträge
    84
    Zitat Zitat von MatthiasDammes Beitrag anzeigen
    Das sieht man, wenn man im Chatfenster mit der Maus über den Attributsnamen in den eckigen Klammern fährt.

    Das ist ja kein Problem des Spiels, dass du nicht mit unerwarteten Ereignissen leben kannst.
    Ich finde man macht sich nur das Erlebnis kaputt, wenn man permanent nur auf den optimalen Ausgang aus ist und das mit aller Macht durch Save Scamming versucht durchzusetzen.
    Man kann im P&P auch nicht einfach einen Savegame laden und muss mit dem Leben, was die Würfel ergeben.
    Vielleicht hab ich auch einen Knick in der Optik, aber bei mir steht im Mouse-Over nur der 1W20 + Attributsmodifikator, nicht der Schwierigkeitsgrad.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •