Seite 1 von 3 123
19Gefällt mir
  1. #1
    Urgestein
    Avatar von Schellnkoenig
    Registriert seit
    02.04.2001
    Ort
    In den Bergen
    Beiträge
    35
    Jetzt ist Deine Meinung zu Wasteland 3: Das dystopische Rollenspiel im Langzeit-Test gefragt.


    Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


    Zum Artikel: Wasteland 3: Das dystopische Rollenspiel im Langzeit-Test
    Edolan hat "Gefällt mir" geklickt.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von OldMCJimBob
    Registriert seit
    12.09.2016
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    759
    Danke für den Test. Mich interessiert, wie gelungen die Steuerung auf den Konsolen ist - läuft das smooth und spaßig?

  3. #3
    Urgestein
    Themenstarter
    Avatar von Schellnkoenig
    Registriert seit
    02.04.2001
    Ort
    In den Bergen
    Beiträge
    35
    Ich muss zugeben, dass ich die Konsolenversion noch nicht gesehen/gespielt haben. Ich hab erst seit gestern einen Key und noch keine Möglichkeit reinzuschauen. Werde ich die Tage noch machen und dann meine Einschätzung zum Spiel erweitern. Aktuell sitze ich am Testvideo zum Spiel.
    OldMCJimBob hat "Gefällt mir" geklickt.

  4. #4
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    18.08.2020
    Beiträge
    622
    Wow klingt nach einem Meisterwerk. Danke für den gelungenen Test!

  5. #5
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    01.05.2004
    Beiträge
    120
    "Es ist mir egal, ob mir die ganzen Fallout-4-Anhänger jetzt steinigen, aber ich mag meine Postapokalypse am liebsten als Rollenspiel mit rundenbasierten Kämpfen."

    Fallout 4 war kein Rollenspiel mehr (auch wenn es sich so bezeichnet hat). Das fällt also in eine eine ganz andere Spiele-Kategorie.

  6. #6
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    1.010
    Zitat Zitat von dessoul Beitrag anzeigen
    "Es ist mir egal, ob mir die ganzen Fallout-4-Anhänger jetzt steinigen, aber ich mag meine Postapokalypse am liebsten als Rollenspiel mit rundenbasierten Kämpfen."

    Fallout 4 war kein Rollenspiel mehr (auch wenn es sich so bezeichnet hat). Das fällt also in eine eine ganz andere Spiele-Kategorie.
    Ich bin selbst kein riesen Fan des 4ten Teils, aber RPG ist es natürlich dennoch. Man hat freie Charakterwahl, hat nen Skillbaum, kann Entscheidungen treffen die Auswirkungen haben etc. Also RPG ist es auf jeden Fall. Wenn einem die leere leblose Bethesda Sandbox nicht gefällt (zähle mich auch dazu) ist das halt so, ändert aber nichts dran.

  7. #7
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von LesterPG
    Registriert seit
    06.06.2016
    Ort
    Kiel
    Beiträge
    4.047
    Zitat Zitat von dessoul Beitrag anzeigen
    "Es ist mir egal, ob mir die ganzen Fallout-4-Anhänger jetzt steinigen, aber ich mag meine Postapokalypse am liebsten als Rollenspiel mit rundenbasierten Kämpfen."

    Fallout 4 war kein Rollenspiel mehr (auch wenn es sich so bezeichnet hat). Das fällt also in eine eine ganz andere Spiele-Kategorie.
    Ich verstehe die entweder/oder Diskussion nicht, mich holen beide Konzepte ab.
    Wer dann mehr auf die Strategievariante steht nimmt Wastelanders, für die Anderen ist Fallout da und manche mögen Beides.

    Was da für ein Name draufsteht ist Schall und Rauch, mir persönlich sagt aber eine synchronisierte Version immer mehr zu.
    MrFob und Free23 haben "Gefällt mir" geklickt.
    Wenn Du meinst, dümmer gehts nicht mehr, kommt von irgendwo eine Sira (oder ein anderer Sprachassistent) her !

  8. #8
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    78.763
    Zitat Zitat von OldMCJimBob Beitrag anzeigen
    Danke für den Test. Mich interessiert, wie gelungen die Steuerung auf den Konsolen ist - läuft das smooth und spaßig?
    Ich hab es wg. des Game Pass schon vorinstalliert auf meiner Xbox und könnte es mal testen, sobald es geschaltet ist. Ich denke aber, dass es wie bei anderen ähnlichen RPGs ist wie zB auch Pilars of Eternity usw. : problemlose Steuerung, bei den 90% an Dingen, die man am häufigsten braucht (vor allem wenn es eh rundenbasiert ist), aber etwas hakelig bei Dingen wie Inventar & co
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  9. #9
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Wynn
    Registriert seit
    26.08.2012
    Ort
    Buffed
    Beiträge
    7.115
    Testversion weist noch einige Bugs auf
    Wasteland 2 und Wasteland 2 Directors Cut gespielt

    Beide wegen "einige Bugs" abbrechen gemusst

  10. #10
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    16.09.2015
    Beiträge
    1.142
    Na da ist es doch gut das es zumindest bei mir ein verregnetes Wochenende werden soll

  11. #11
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Tori1
    Registriert seit
    23.11.2010
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    619
    Ich bekomm es quasi im Gamepass geschenkt, aber auf englisch muss halt nicht sein...

  12. #12
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    01.05.2004
    Beiträge
    120
    Zitat Zitat von Wynn Beitrag anzeigen
    Wasteland 2 und Wasteland 2 Directors Cut gespielt

    Beide wegen "einige Bugs" abbrechen gemusst
    Das ist echt schade. Ich bin in der damaligen Version auch an einige richtig blöde Bugs geraten, bei denen ich dann im Anschluss stundenlang nach Lösungshilfen gesucht habe. Ich hab dann aber immer Möglichkeiten gefunden, diese zu umgehen oder zu ignorieren. Einige Nebenmissionen konnten dadurch nicht abgeschlossen werden. Aber durchspielen konnte ich es so eben dann doch. Und trotz dieser Bugs hat mir das Spiel sehr gut gefallen. Deshalb finde ich es in deinem Fall schade.
    Die haben aber auch immer wieder Patches nachgeliefert, selbst in kürzester Vergangenheit noch. Die Wahrscheinlichkeit ist also hoch, dass es jetzt laufen sollte. Nur so am Rande...

    Ich finde Wasteland 3 im Moment halt noch abartig teuer. Bei gog wollen die glaube ich 60€? Ich weiss, dass es da genügend Spinner gibt, die es gewohnt sind, preislich bei der PS4 oder sonst einer Konsole abgezockt zu werden und die es den PC-Spielern nicht gönnen wollen, dass die das Spiel, für das sie 70€ gezahlt haben, eben für 15€ spielen. Aber ich bin PC-Spieler. Und ich zahl keine 60€.

  13. #13
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von MichaelG
    Registriert seit
    04.06.2001
    Ort
    Glauchau
    Beiträge
    26.311
    Da ich Pledger bin hab ich das Spiel seit 3 Tagen in meinem Steamaccount drin.

    Und mal zur (ganz groben) Einordnung. Wasteland 2, 3 sind das was damals noch ein Fallout 1 und 2 gewesen ist und natürlich Wastelands 1. Wer also auf den Spielstil von Fallout 1/2 steht und vom Spielstil her ein Jagged Alliance, Gorky17 oder Silent Storm mag für den ist Wastelands gemacht. Ab Fallout 3 hat sich Fallout verändert. Das ist weder positiv noch negativ gemeint. Es ist halt nur anders. Ich mag beides.
    PeterBathge hat "Gefällt mir" geklickt.

  14. #14
    Benutzer
    Avatar von Lotzi
    Registriert seit
    05.02.2004
    Beiträge
    78
    Rundenbasiert ist leider nix für mich. Egal wie toll es sein soll.

  15. #15
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    03.12.2019
    Beiträge
    100
    Bei mir ist es das Gegenteil, ich freue mich wieder auf ausufernde, rundenbasierte taktische Kämpfe, die ich trotz Sieg auch mal wiederhole, weil mir das wie nicht optimal genug war.
    Manchmal denke ich ... und dann wieder nicht.

  16. #16
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    16.09.2015
    Beiträge
    1.142
    Zitat Zitat von Edolan Beitrag anzeigen
    Bei mir ist es das Gegenteil, ich freue mich wieder auf ausufernde, rundenbasierte taktische Kämpfe, die ich trotz Sieg auch mal wiederhole, weil mir das wie nicht optimal genug war.
    Bei mir auch, finde rundenbasiert um längen besser, da kann man wenigstens in Ruhe alles machen und überlegen. Finde generell das es viel besser passt zu einem RPG mit Party, setzt sich nicht umsonst mittlerweile überall durch. Aber am Ende ist das natürlich Geschmackssache.
    MichaelG und Edolan haben "Gefällt mir" geklickt.

  17. #17
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    03.12.2019
    Beiträge
    100
    Zitat Zitat von Weissbier242 Beitrag anzeigen
    Bei mir auch, finde rundenbasiert um längen besser, da kann man wenigstens in Ruhe alles machen und überlegen. Finde generell das es viel besser passt zu einem RPG mit Party, setzt sich nicht umsonst mittlerweile überall durch. Aber am Ende ist das natürlich Geschmackssache.
    Bei mir liegt es daran, dass meine erste Computerspielerfahrung am PC meines Vaters, eine extrem gemoddete Version von Jagged Alliance 2 war, mit extremen Schwierigkeitsgrad, dieses komische Pixelding hat mich dermaßen wütend gemacht, dass ich das Spielsystem unbedingt besiegen wollte. Seit dem bevorzuge ich Kämpfe in Form von Runden und meide RTS.
    Manchmal denke ich ... und dann wieder nicht.

  18. #18
    Erfahrener Benutzer
    Avatar von Dai-shi
    Registriert seit
    10.09.2007
    Beiträge
    455
    Zitat Zitat von Tori1 Beitrag anzeigen
    Ich bekomm es quasi im Gamepass geschenkt, aber auf englisch muss halt nicht sein...
    Im Store steht zwar, dass es nur auf Englisch ist, aber das stimmt nicht. Spiele auf Deutsch und es gefällt mir sehr gut
    Edolan hat "Gefällt mir" geklickt.
    Bück dich Fee; Wunsch ist Wunsch!

  19. #19
    Community Officer
    Avatar von Herbboy
    Registriert seit
    22.03.2001
    Beiträge
    78.763
    Zitat Zitat von Edolan Beitrag anzeigen
    Bei mir liegt es daran, dass meine erste Computerspielerfahrung am PC meines Vaters, eine extrem gemoddete Version von Jagged Alliance 2 war, mit extremen Schwierigkeitsgrad, dieses komische Pixelding hat mich dermaßen wütend gemacht, dass ich das Spielsystem unbedingt besiegen wollte. Seit dem bevorzuge ich Kämpfe in Form von Runden und meide RTS.
    Ich finde auch, dass es GERADE bei Rollenspielen NICHT vom eigenen Skill abhängen sollte, wie der Kampf dann stattfindet. Daher sollte ein Rollenspiel entweder rundenbasiert stattfinden oder in Echtzeit, aber "intern" trotzdem rundenbasiert.

    Rollenspielen, bei denen man zB als einzelner Charakter unterwegs ist und bei Kämpfen in Echtzeit gut getimt blocken muss usw., finde ich nicht so dolle. Das ist dann eher ein Ego-"Shooter" mit Skil-System. Bei richtigen Rollenspielen sind ja oft Dinge wie "2% höherer Schaden" durch einen Levelaufstieg etwas ganz besonderes - da darf es an sich gar nicht sein, dass die eigene Reaktionszeit ebenfalls eine Rolle spielt, da das beim Vergleich zwischen mehreren Gamern viel mehr als nur 2% ausmacht, wenn der eine zB dank guter Reaktionszeit und Übersicht fast mit jedem Schlag trifft und der andere bei 10 Schlägen nur einen Treffer hat.

    Was ich jetzt nicht weiß ist, ob Lotzi mit "rundenbasiert" einzig einen Rundenmodus mit Pause meint und ein Echtzeitkampf, bei dem es intern aber trotzdem rundenbasiert zugeht, okay wäre, oder ob er/sie unbedingt Echtzeitkämpfe will, bei denen der eigene Skill, die Reaktion und die Übersicht entscheidend sind.
    ZeroZerp und Edolan haben "Gefällt mir" geklickt.
    This is not what I have wanted - I have to leave this place
    This is not what I have dreamed of - I need to gain more space

  20. #20
    Erfahrener Benutzer

    Registriert seit
    03.12.2019
    Beiträge
    100
    Ja, also wenn ich einen Shooter oder Slayer spielen mag, was auch mal vorkommt, stört es mich nicht. Ich freue mich nur das zumindest im RPG-Bereich wieder öfter rundenbasierte Systeme zum Tragen kommen. Fallout 4 sah ich nie als RPG an, sondern halt als sandboxed Shooter. Ich kann mich auch Ewigkeiten in der Charaktererschaffung "verlieren", habe mir ein paar Klassiker über eine bekannte Non-DRM-Plattform besorgt, ich liebe es auch wenn man sich verskillen kann, das ist Freiheit und kein Designschnitzer. Aber wie schon geschrieben, alles eine Frage des persönlichen Geschmacks.
    Manchmal denke ich ... und dann wieder nicht.

Seite 1 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •